http://thesaker.is/who-lost-russia/

 

Wer hat Russland verloren?

 

Von William H. Warrick III für den Saker Blog, 24.09.2019

 

 

Vor 70 Jahren fragte sich jeder im US Außenministerium und im außenpolitischen Establishment: „Wer hat China verloren?“ Jetzt fragen sie sich „Wer hat Russland verloren?“ Die wirkliche Frage ist nicht, wer China oder Russland verloren hat, sondern warum sie glauben, dass sie sie überhaupt je besessen hätten? Und vor 40 Jahren haben wir den Iran „verloren“, das macht Drei. Das bedeutet, dass diese drei Länder, die zusammen eine Geschichte von etwa 8.500 Jahren haben, verglichen mit unseren 243 Jahren, die Zukunft der eurasischen Landmasse entscheiden werden. Das widerspricht direkt der 27 Jahre alten „Wolfowitz-Doktrin“ und dem Gründungsdokument des „Project for The New American Century“ (PNAC)

 

Eurasien ist die größte Landmasse auf dem Planeten Erde und setzt sich aus zwei Subkontinenten und dem asiatischen Kontinent zusammen, der sich formte, als die europäische und die indische Platte mit der asiatischen Platte zusammenstießen. Sie sind durch jene Gebirgszüge getrennt, die sich geformt haben, als diese Platten kollidierten. Die europäische Platte schob sich unter die asiatische Platte und formte den Ural, und die indische Platte schob sich unter die asiatische Platte und formte den Himalaya. Zusätzlich ist Eurasien mit dem afrikanischen Kontinent durch eine Landbrücke mit Nordostafrika verbunden, was die semitischen Länder des östlichen Mittelmeeres, Israel, Libanon, der arabischen Halbinsel und der Wüste Sinai mit Ägypten verbindet. Die Verbindung dieser Kontinente und Länder Europas, Asiens, Ostasiens, des Nahen Ostens und Afrikas stellt die Mehrheit der Weltbevölkerung, des Territoriums, der natürlichen Ressourcen, der Seltenen Erden und der Energievorräte. Wer diesen riesigen Reichtum und diese Anzahl an Menschen kontrolliert, der wird zu den reichsten Menschen auf Erden gehören. Das Britische Imperium hat versucht, die Kontrolle darüber zu erlangen, aber ihr Versuch im „Großen Spiel“, Afghanistan zu kontrollieren um Russland draußen zu halten, endete mit einer katastrophalen Niederlage und dem Niedermetzeln fast ihrer gesamten Soldaten in Afghanistan. Einer hat es zurück in die Garnison in Jalalabad geschafft.

 

https://www.thoughtco.com/the-first-anglo-afghan-war-195101

 

 

1878 haben sie es nochmal versucht, mit einem weiteren Anglo-Afghanischen Krieg, in dem es nur darum ging, Russland von ihrem wertvollen Besitz Indien fernzuhalten, ohne zu erkennen, dass das russische Imperium nur auf der Suche nach einer geografischen Barriere seines weichen Unterleibs im Süden war. Diesmal klappte es etwas besser und das russische Imperium kam nicht zurück, denn das war auch gar nicht sein Plan.

 

Der Rest vom Britischen Imperium ging in den beiden Weltkriegen und den Unabhängigkeitsbewegungen verloren, außer Hongkong, aber auch das ist nach China zurückgekehrt, auch wenn es dort eine „Farbrevolution“ gibt, aber das wird vermutlich auch nicht klappen. Der Anglo-Amerikanische Wunsch, Hongkong zurückzuerlangen, indem man chinesische Studenten benutzt, die amerikanische und britische Flaggen tragen und die chinesische Flagge verbrennen, das wird vermutlich auch nicht funktionieren. MI-6 benutzt über die „Special Relationship“ (der gemeinsamen Sprache und Ausrichtung) zu seiner verlorenen Kolonie USA amerikanische GIs, Matrosen und Marines. Sie wollen unsere militärische Macht und unsere Soldatinnen und Soldaten benutzen, um das zu erreichen, und wir benötigen politische Führer, die diese Tatsache begreifen und das nicht zulassen. Das Problem ist, dass sehr wenige, wenn überhaupt einer unserer Führer (außer einer zukünftigen Führerin) das verstehen, oder sie unterstützen es sogar. Der Staat Israel ist damit verbunden, denn sie sehen sich selbst als jene, die von Jerusalem aus diese Weltregierung regieren, in einem Plan, den Cecil Rhodes Mitte des 19. Jahrhunderts ausgeheckt hat, zusammen mit seinen Mitverschwörern John Ruskin und Lord Nathan Rothschild, in seinem „Seven Secret Wills“. Dies ist der Ursprung des 'Tiefen Staats', mit seinen Tentakeln über das gesamte britische Imperium. All jene die an Bord sind, sind das 1% und ihre „Aufseher“ sind die 10%, die die Herde der 89% beaufsichtigen, um dieses größenwahnsinnige Hirngespinst zu erreichen. Über diese „Weltregierung“ schrieb Aldous Huxley, ein MI-6 Agent in der britischen East India Company, in seinem Buch Brave New World.

 

Um dieses Ziel zu erreichen, ist es nötig, dass unser Militär Krieg in ganz Eurasien und Afrika führt, und damit es soweit kommt, braucht es 'Bedrohungen', die eine militärische Intervention benötigen. Zu diesen 'Bedrohungen' gehören 'Terroristen', Russland, China und der Iran, daher führt unser Militär über ganz Eurasien und Afrika verstreut Kriege und besitzt permanente Militärstützpunkte, von denen es Hunderte gibt, in ganz Europa, auf den britischen Inseln, in Osteuropa, den baltischen Staaten, im Nahen Osten, Afrika, Korea, Japan, Australien, Guam und so vielen anderen Orten, dass man sie hier nicht aufzählen kann. George Orwell sprach davon in 1984. Es ist ein Gebiet innerhalb von „Tanger, Brazzaville, Darwin und Hongkong. Die Linien, die diese Städte verbinden, biegen sich aufgrund der kartografischen Eigenschaften der Erde nach außen, und dort werden alle gegenwärtigen Kriege geführt. Zusätzlich haben wir 25.000 Truppen in Südkorea, das 2 oder 3-fache in Japan, die meisten auf Okinawa, weitere auf Guam, eine Basis in Australien und mindestens eine in Israel.

 

Jedoch ist in diesem „Langen Krieg gegen die Menschheit“ ein Problem entstanden.

https://www.globalresearch.ca/the-globalization-of-war-americas-long-war-against-humanity-2/5430840

 

Wir haben keine Wehrpflicht mehr, also muss man anwerben, und das wird immer schwieriger. Während des Kriegs gegen Vietnam haben die Soldaten und Matrosen schließlich herausgefunden, dass ein Krieg auf der anderen Seite des Planeten nicht in ihrem Interesse ist und sie haben protestiert, angeführt von heimgekehrten GIs und Matrosen, die über 300 Anti-Kriegs-Zeitungen geschaffen und selbst gedruckt haben, mit der Hilfe von Zivilisten und entlassenen Veteranen. Sie hatten genug vom Kämpfen, Sterben, verwundet werden, PTBS und moralischen Wunden für das Imperium, und so nahm der Widerstand innerhalb des Militärs zu.

 

Vietnam Veterans Against the War (VVAW) wurde 1967 gegründet, nur 2 Jahre nach Kriegsbeginn und wuchs schnell im ganzen Land, in Europa, in der Armee, der Navy, bei den Marines und der Luftwaffe. Veterans For Peace (VFP) begann 1985, nachdem der Contra-Krieg gegen Nicaragua begann, weil die Vietnam-Veteranen nicht wollten, dass ihre Kinder wie sie in Kriegen für das Imperium verwickelt werden. Iraq Veterans Against the War (IVAW) wurde im August 2004 auf der VFP-Konferenz in Boston nur 17 Monate nach Kriegsbeginn gegründet. All dieser Widerstand ist das Ergebnis dieses Sterbens nach dem Imperium. Der Krieg gegen Vietnam, die "Operation Condor", der Krieg gegen mittel- und südamerikanische Linke gegen die Diktatoren dieser Länder, GWI und die Kriege nach 9/11 haben alle auf dem eurasischen, nahöstlichen und afrikanischen Kontinent stattgefunden, deren Kontrolle automatisch zur Kontrolle des Planeten Erde führt. Dazu kamen alle unsere Kriege gegen Mittel- und Südamerika in Operation Condor, ein Terrorkrieg gegen Linke, die sich gegen die Diktatoren in diesen Ländern organisieren. Alle diese Kriege sind ein klarer Beweis für einen Versuch zu einer Welteroberung und zu einem Imperium. Diese größenwahnsinnige Idee ist und bleibt tot, seit China und Russland 1999 ihre Geostrategische Allianz gegründet haben, wie Mahdi Darius Nazemroya vor zehn Jahren auf der Website des Center for Research on Globalization berichtete.

https://www.globalresearch.ca/the-sino-russian-alliance-challenging-america-s-ambitions-in-eurasia/6688

 

Eine 58-60% Mehrheit der Soldaten, die diese 9/11-Kriege kämpften, Demokraten, Unabhängige und Republikaner sagen jetzt alle, dass diese Kriege es nicht wert waren. Das Pentagon musste das Rekrutierungsziel für das Geschäftsjahr 2019 nach unten anpassen, damit sie "ihr Rekrutierungsziel erreichen" konnten. All dies verheißt nichts Gutes für den "Langen Krieg", den Langen Krieg gegen die Menschheit.

Neben den Landsern, Piloten und Matrosen, die das herausgefunden haben, haben auch die Opferländer das spitz bekommen. Während der Nixon-Kissinger-Ära kamen Dick und Henry auf die brillante Idee, China von der Sowjetunion zu spalten, was eine Weile funktionierte, obwohl Kissinger damals sagte, dass wir vielleicht das Gegenteil mit den Sowjets, und jetzt, mehrere Jahrzehnte später, das mit der Russischen Föderation tun müssten.

 

Dies ist in der Tat endlich passiert, bis auf ein großes "aber", und dieses "aber" ist, dass Russland und China, die komplexe Strategiespiele wie Schach und Go spielen, ihre Köpfe zusammensteckten und eine Geostrategische Allianz gründeten, zu der auch der Iran als stiller Partner gehört, und der Handelsblock "BRICS" mit Brasilien (das mit der Wahl von Bolsonaro ausgeschieden ist, bis Lula aus dem Gefängnis freikommt und wieder kandidiert), Russland, Indien, China und Südafrika.

 

Mitte der 90er Jahre begannen ernsthafte Diskussionen über dieses geostrategische Bündnis zwischen Russland und China, und 1999 wurde der Plan vereinbart und zu Papier gebracht. Das Ergebnis ist "The China-Russia Double Helix", ein Symbiotisches Verhältnis der Interdependenz, das sie für immer von dieser aggressiven Bedrohung durch die "englischsprachigen Länder" isoliert, von denen Cecil Rhodes beschloss, ein Weltreich/Weltregierung regieren zu müssen, weil sie das einzige Volk sind, das über den Verstand und die Fähigkeit dazu verfügt. Die britische und amerikanische Elite ist sich endlich bewusst geworden, dass China und Russland sowie Indien, der Iran und die Länder Eurasiens ihren eigenen Weg gehen und Eurasien durch die Initiative "New Silk Road", die "Maritime Silk Road", den Arktischen Seeweg, die BRICS und verschiedene an der wirtschaftlichen Integration und dem Handel orientierte Gruppen integrieren und zum Schutz dieses Projekts die Shanghai Cooperation Organization (SCO) gegründet haben.

 

Sie wenden sich vom Petrodollar ab, um in ihren eigenen Währungen zu handeln und bilden die "Multi-Polar New World Order" im Gegensatz zum „Uni-Polar New World Order" Modell des Deep State. Die "Genies" des Außenministeriums, des Pentagons, der EU und der WTO haben es heruntergespielt oder versucht, es zu ignorieren, in der Hoffnung, dass, wenn niemand davon wüsste, es verschwinden könnte, in der falschen Annahme, dass Russen, Chinesen, Inder und Iraner nie zusammenarbeiten könnten. Um es noch schlimmer zu machen, ist ihnen durch ihre eigene Russland-Propaganda, die Russophobie, das Gehirn gewaschen worden und sie können nicht über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Schlimmer noch, das ist in die Ausbildung von "Russlandexperten" eingedrungen, so dass wir keine Experten haben, die Russland tatsächlich verstehen, und deshalb unterschätzen sie Russland, und das ist ein fataler Fehler, der in der Vergangenheit von vielen Regierungen und Ländern, wie von Napoleon und Hitler, entdeckt wurde.

 

Diese Geostrategische Allianz, in der der Iran ein stiller Partner ist, geht nicht verloren, sie wird von Monat zu Monat größer und stärker. Vor kurzem hat sich eines der unartigen Kinder der EU von den "PIGS" (Portugal, Italien, Griechenland und Spanien) als Knotenpunkt im BRI mit China angemeldet, und jetzt erreicht die Angst panische Ausmaße. Sie denken, weil sie Gefangene des oben genannten Glaubens an ihre eigene fehlerhafte Propaganda sind, dass sie Russland und China auseinanderziehen können, aber sie haben noch nicht herausgefunden, dass das nicht möglich ist, weil sie die chinesisch-russische Doppelhelix nicht kennen. Sie versuchen es, aber es funktioniert nicht, so dass sie nicht verstehen können, warum. Dies ist eines dieser "Unbekannten Unbekannten", um die sich Donald Rumsfeld vor über einem Jahrzehnt sorgte, als er darüber stolperte. Jetzt ist ein weiteres "Unbekanntes Unbekanntes" aufgetaucht: Dem großen Ölkomplex von Saudi Arabien, der mehrere hundert Kilometer vom Jemen entfernt liegt, wurde ein großer Teil von seinen Ölförderanlagen außer Betrieb gesetzt, durch die unterschätzten Houthi-Rebellen mit ihren nachgebauten iranischen Drohnen und Raketen, was zu einem Anstieg der weltweiten Ölpreise geführt hat. Die Houthi sagten, sie taten es mit Hilfe von lokalen patriotischen Verbündeten, die die Koordinaten der zerstörten Ziele lieferten. Außenminister Pompeo, von Pepe Escobar als "Pompus Minimus" bezeichnet, nannte den Iran sofort als Täter, vermeidet aber sorgfältig die Tatsache, dass Amerikas "vielgepriesenes Anti-Raketenabwehrsystem Patriot", das den Angriff hätte verhindern sollen, geschlafen hat, in die falsche Richtung zielte und in einem 120-Grad-Bogen nach Osten schaute, statt 360 Grad rundum.

 

Im Gründungsdokument des AngloZionistischen Imperiums, der "Wolfowitz-Doktrin", geschrieben von Paul Wolfowitz im Jahr 1992, heißt es, dass kein gleichrangiger Konkurrent die Hegemonie auf der eurasischen Landmasse ausüben darf. Zbigniew Brzezinski wiederholte dies in seinem Buch The Grand Chessboard 1997 und dann im September 2000 das Project for a New American Century. Die Strategen der „Five Eyes" werden sich immer weniger bewusst, dass die Wolfowitz-Brzezinski-Deklarationen gescheitert sind, so dass sie jetzt vor dem Dilemma stehen, dass sie möglicherweise GLEICHZEITIG mit Russland, China und dem Iran in den Krieg ziehen müssen, aber Angst haben, dass sie nicht einmal einen Krieg gegen einen einzelnen von ihnen allein gewinnen könnten, und jetzt wissen sie nicht, was sie tun sollen.

 

So kamen sie jetzt auf eine neue "brillante Idee": "Mininukes", die "den Menschen, auf die sie sie fallen lassen, nicht schaden, somit kann man sie benutzen". John Boltons vorübergehender Ersatzmann sagte bereits in den 80er Jahren: "Nuklearkrieg ist gewinnbar", weil wir mit den etwa 20 Millionen amerikanischen Überlebenden dieses "gewinnbaren Atomkriegs" wieder aufbauen könnten. Wir könnten das Land wieder aufbauen und Eurasien übernehmen. Die Tatsache, dass diese "sichereren Mininukes" nicht mit Russland funktionieren werden, weil jedes Kriegsspielszenario, das jemals gegen Russland gespielt wurde, sehr schnell zu einem umfassenden Atomkrieg eskaliert ist und damit gegen die grundlegende Pentagon-Regel verstößt, die bis in die 50er Jahre zurückreicht, dass Atomkrieg nicht gewonnen werden kann und daher nie gekämpft werden kann.

 

Darüber hinaus hat Russland sehr leise Hyperschall Nuklear-Raketen entwickelt, die bei Mach 10-20, 7.600 bis 15.200mph fliegen, die Ausweichmanöver machen können und daher nicht abgeschossen werden können. Sie haben auch nuklear betriebene Marschflugkörper, die praktisch unbegrenzt fliegen können, und nuklear betriebene Torpedos, die unbegrenzt unter Wasser bleiben können und eine Geschwindigkeit von 200 Knoten haben. China hat Überschall-Anti-Schiffsraketen, die bei Mach 5 fliegen. Wir haben KEINE Überschall-Raketen, Hyperschall-Raketen, nuklear betriebene Raketen oder Torpedos. Sie taten dies, weil, wie Putin sagte: "Ihr habt uns 2007 in München nicht zugehört". Wiederum hat unsere rassistische, russophobe Propaganda, unsere sogenannten "Russlandexperten", denen das Gehirn gewaschen wurde, sie in einen Kirchturm gesteckt, aus dem sie nicht mehr herausschauen können.

Das Ergebnis ist, dass wir Russland nicht "verloren haben", denn Tatsache ist, dass wir es nie zu verlieren hatten, und somit sind das Imperium, die Briten, die Saudis und Israel in dem sprichwörtlichen "Rock and a Hard Place" und haben keine Optionen oder realistische Vorstellungen davon, was zu tun ist. Der letzte westeuropäische Führer, Macron, der vor einigen Jahren in einer Rothschild-eigenen Bank gearbeitet hatte und aus dem Nichts kam, um "auserwählt" zu werden, um der Führer Frankreichs zu werden, er hat beschlossen, dass Europa einen anderen Weg gehen muss, mit dem Katzbuckeln vor Washington aufhören muss, sich Russland annähern und „zurück in den Westen ziehen" muss. Auch ihm ist das lästige "Unbekannte Unbekannte" nicht bewusst, die geostrategische Allianz Chinas und Russlands mit dem Iran im Hintergrund, die das unmöglich macht. Deshalb hielt er diese Rede vor einer Versammlung von Botschaftern, in der er darlegte, warum diese (unmögliche Leistung) vollbracht werden muss. Sein Plan beginnt mit der Ukraine und den Minsk II-Abkommen, die den neuen Präsidenten Selenski zwingen werden, ernsthafte Entscheidungen zu treffen, um Minsk II umzusetzen, obwohl Selenski von den Ukronazis, die am 22. Februar 2014 mit dem Staatsstreich entfesselt wurden, gewarnt wurde, dass er in einem Neuen Maidan abgesetzt (und wahrscheinlich ermordet) wird, sollte er das je wagen.

 

Ich setze keinen Cent darauf, ob oder wann Macron herausfinden wird, dass nichts davon irgendwo hinführt, denn Selenski liegt auch zwischen Hammer und Amboss und kann sich nicht auf Minsk II zubewegen. Wohin das alles führt, ist wieder "Unbekannt", und wie Yogi Berra einmal sagte: "Vorhersagen sind schwer zu treffen, besonders über die Zukunft". Eine Sache, die wir mit Sicherheit wissen, ist, dass gleich nach Macrons Rede ein formelles Treffen zwischen Präsident Putin und dem Ministerpräsidenten des Staatsrates der Volksrepublik China, Li Keqiang, stattfand. Bei diesem Treffen gab Präsident Putin eine klare Botschaft an Präsident Macron ab, dass die EU Russland nichts zu bieten hat, was es von China wegziehen würde, weil man in einer Zukunft der totalen Angleichung seiner geostrategischen, wirtschaftlichen und militärischen Angelegenheiten voll aufeinander abgestimmt ist.

 

*

 

Dr. Warrick wurde im Dezember 1943 in Philadelphia, Pa. geboren und hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre und Psychologie, einen MD-Abschluss von der University of Pennsylvania und war 34 Jahre lang Hausarzt in Gainesville Florida und betreibt heute Open Source Intelligence Analysis in Geopolitik, The Empire, Public Banking und Modern Monetary Theory.

 

Kommentare: 2
  • #2

    FritztheCat (Freitag, 27 September 2019 14:38)

    @ Sarah
    vielen Dank, ich hab's korrigiert!

  • #1

    Sarah Scholler (Freitag, 27 September 2019 14:01)

    Hallo, bis auf kleine Übersetzungsfehler ( Die europäische Platte schon sich - es muss schob sich heißen, oder ...Ukronazis, die am 22. Februar 1914 mit... es muss 2014 heißen) hervorragende Zusammenfassung der aktuellen Lage.