http://thesaker.is/what-will-the-empire-do-to-support-the-ukronazis-open-thread-4/

 

Was wird das Imperium tun,

um die Ukronazis zu unterstützen?

 

Vom Saker, 05.04.2021

 

 

Liebe Freunde,

 

Es gibt eine Menge Spekulationen darüber, was der gemeinsame Westen (aka das anglo-zionistische Imperium) tun wird, um seine Ukronazi-Vertreter zu schützen. Hier sind meine stichpunktartigen Ideen (in keiner bestimmten Reihenfolge):

 

 - Der Westen hat bereits entschieden, dass Russland der Aggressor und Banderastan das Opfer der russischen Aggression ist. Selbst wenn die Ukros einen massiven Artillerie- und Panzerangriff auf die LDNR (oder sogar die Krim) starten, wird der Westen mit unbewegter Miene behaupten, dass die bösen Russkies die unschuldigen Ukrainer angegriffen haben.

 

 - Ich erwarte von keinem NATO-Land, dass es tatsächlich Kräfte für einen Angriff auf die russischen Streitkräfte einsetzt. Höchstens die Polen (wer sonst?!) werden eine meist symbolische Truppe in die Westukraine (Lvov, Ivano-Frankovsk) verlegen.

 

 - Die USA sind jedoch nicht nur schwach, sondern auch fantastisch inkompetent, ignorant und arrogant: Viele hochrangige westliche Offizielle haben erklärt, dass die USA/NATO nicht "zulassen" wird, dass Russland die Ukraine bedroht oder angreift. Das sagt mir, dass es Leute gibt, die glauben, wenn die USA/NATO tatsächlich russische Streitkräfte angreifen, wird Russland "blinzeln" und sich vor Angst ducken. Offensichtlich haben diese Leute noch nie ein Geschichtsbuch gelesen.

 

 - Ich bin davon überzeugt, dass, wenn die USA/NATO russische Streitkräfte angreifen, die Russen nicht nur die gegen eigentlichen Streitkräfte, die Russland angegriffen haben, sondern auch gegen die Kommandozentralen der US/NATO-Kommandozentralen, die den Angriffsbefehl gaben und ihn koordinierten, einen Gegenangriff durchführen werden.

 

 - Die größte Gefahr ist im Moment, dass westliche Politiker nicht nur Putin, sondern ganz Russland völlig falsch einschätzen. Sie übersehen den entscheidenden Punkt: Russland kann und wird sich nicht weiter zurückziehen, es wird nicht kleinlaut erklären, dass der Donbass oder die Krim dem Nazi-Regime in Kiew gehören. Russland ist bereit, fähig und willens, die US/NATO-Kräfte zu bekämpfen, wenn es nötig ist, auch durch den Einsatz taktischer und sogar strategischer Atomwaffen.

 

 - Der Kreml ist sich darüber im Klaren, dass die Rolle Polens im NATO-Pakt die eines kleinen, aber sehr lauten Kampfhundes ist: Wenn die Polen wirklich in die Westukraine einmarschieren, dann nur, wenn die USA es ihnen befehlen. Es gibt ein russisches Sprichwort "Поляки не вояки", das bedeutet "die Polen sind keine Soldaten": sie greifen immer und nur dann an, wenn ihr aktueller Feind schwach und unorganisiert ist (deshalb nannte Churchill Polen die "gierige Hyäne Europas"). Ich rechne jedoch fest damit, dass polnische (und US-amerikanische, britische) "Berater" die Ukronazi-Truppen bei ihrem Angriff auf die LDNR unterstützen werden. Was die angeblichen orthodoxen "Brüder" Russlands wie Bulgarien oder Rumänien betrifft, so werden sie das tun, was sie in der Vergangenheit immer getan haben: sich jeder antirussischen Koalition anschließen. Die gute Nachricht ist, dass ihre Militärs genauso schlecht sind wie das polnische (bereit für Paraden, nicht bereit für echte Kriegsführung). Außerdem ist das Schwarze Meer, militärisch gesehen, ein "russischer See". Diese kleinen Länder werden sich also aufplustern, aber nichts Dummes tun.

 

 - Propagandamäßig ist es klar, dass Russland, egal wie es sich entscheidet, komplett dämonisiert wird. Das derzeitige Niveau des antirussischen Hasses im Westen ist jetzt gleich oder sogar höher als vor dem Nazi-Angriff auf Russland im Zweiten Weltkrieg. Schaut euch die folgenden Illustrationen dieser Realität an:

 

Die US-Eliten sind völlig in Übereinstimmung über Russland, das sie jetzt eindämmen und dann zerstören wollen. Was die US-Marionetten-Staaten in der EU betrifft, sie haben Null persönlichen Gewinn. Also, was wären die Ziele der "Biden" Admin?

 

 - Einen Zusammenstoß zwischen Russland und der EU herbeizuführen, der der NATO einen Sinn geben und die Stationierung von mehr US-Streitkräften in Europa rechtfertigen würde. Was wiederum den bereits starken Griff der USA an der kollektiven Kehle der EU weiter stärken würde.

 

 - Durch die Zerschlagung von NS2 (was geschehen wird, sobald der Konflikt im Donbass "heiß" wird), werden die USA die EU nicht nur weitaus abhängiger von den USA machen, sondern auch viel weniger wettbewerbsfähig: Anstatt billiges Gas hoher Qualität aus Russland zu kaufen, wird die EU das teurere und qualitativ schlechtere Gas aus den USA beziehen.

 

 - Rüstungsprogramme werden durch die Decke gehen und der US MIK wird ein Vermögen machen (durch den Verkauf grotesk überteuerter) Waffen an sich selbst und an seine europäischen "Verbündeten".

 

Die großen Fragen sind also:

 

 - Kann Russland die USA abschrecken, indem es unterhalb der Schwelle eines offenen militärischen Zusammenstoßes reagiert? Meine persönliche Antwort ist, dass es immer noch möglich ist, aber leider wird dies mit jedem Tag unwahrscheinlicher.

 

 - Heißt das, dass dieser Konflikt in einen Dritten Weltkrieg mit Atomwaffen und allem Drum und Dran münden kann? Meine persönliche Antwort ist, dass dieses Szenario von Tag zu Tag wahrscheinlicher wird.

 

Fazit: Danke nochmal, ihr "Biden"-wählenden Dem-Doppelplus-Gutmenschen! Dank euch sind wir nach nur 100+ Tagen in der neuen Administration wieder am Rande eines nuklearen Abgrunds! Mit den Worten von Putin "ihr habt uns damals nicht zugehört, hört uns jetzt zu!". Aber ihr werdet natürlich nicht zuhören. Nichts weniger als ein Atompilz wird euch aus euren Wahnvorstellungen aufwecken... Wenn das passiert, seid ihr selbst schuld!

 

So, das sind meine Gedanken für den heutigen Tag.

 

Jetzt lade ich euch ein, eure Gedanken zu teilen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Der Saker

 

Anm.d.Ü.: Die Orks marschieren auf...

https://twitter.com/NikGerassimow/status/1379143960216625156

https://twitter.com/Archer83Able/status/1379206494890119169

 

Die Russen auch...

https://twitter.com/Andy_Scollick/status/1379102529498316812