http://theeconomiccollapseblog.com/archives/what-you-think-is-controlled-by-what-you-watch-and-what-you-watch-is-controlled-by-the-elite

 

'Was man denkt' wird kontrolliert durch 'was man schaut'. Und 'was man schaut' wird durch die Elite kontrolliert

 

von Michael Snyder, 24.10.2019

 

 

Warum glaubt man das, was man glaubt? Einige Leute haben eine wirklich solide Antwort auf diese Frage, aber ein Großteil der Bevölkerung denkt nie viel über tiefere Fragen wie diese nach. In der Tat, für die meisten Amerikaner ist es schlicht einfacher, andere für sich denken zu lassen. Heute verbringen die meisten von uns mehrere Stunden am Tag damit, Informationen über einen Bildschirm aufzunehmen, und der größte Teil der Inhalte, die uns über unsere Fernseher, Telefone, Tablets und Computer zugeführt werden, wird von der Elite kontrolliert. Und wenn du zulässt, dass jemand täglich mehrere Stunden lang Informationen in deinen Geist einspeist, wird das einen dramatischen Einfluss darauf haben, wie du die Welt siehst.

 

Als ich jünger war, war einer meiner Lieblingsfilme "The Matrix", und ich denke, dass es eine wirklich gute Metapher für das ist, was heute in unserer Gesellschaft vor sich geht. Im Film wurde fast die gesamte menschliche Bevölkerung in ein System eingesteckt, das ihnen kontinuierlich eine computergenerierte Realität in den Kopf pflanzte, die überhaupt nicht real war. Später wurde mir schließlich klar, dass wir bereitwillig dasselbe mit uns selbst machen. Unsere persönlichen Interaktionen untereinander sind extrem begrenzt, aber wir "schließen" uns gerne an die riesige Matrix aus Nachrichten, Informationen und Unterhaltung an, die die Elite täglich für viele Stunden für uns konstruiert.

Nach den Zahlen, die Anfang des Jahres veröffentlicht wurden, verbringt der durchschnittliche Amerikaner jeden Tag mehr als drei Stunden mit Fernsehen und mehr als drei Stunden auf mobilen Geräten.....

 
Es ist offiziell: Dieses Jahr ist das erste Mal, dass die Amerikaner mehr Zeit damit verbringen werden, auf ihre Telefone und Tablets zu starren, als in den Fernseher.

 

Der durchschnittliche US-Erwachsene wird, so EMarketer Inc., in diesem Jahr drei Stunden und 43 Minuten auf mobilen Geräten verbringen, was acht Minuten länger ist als die drei Stunden und 35 Minuten, die vor dem Fernseher verbracht werden.

 
Wenn Amerikaner früherer Generationen unsere Gesellschaft jetzt besuchen könnten, wären sie wahrscheinlich entsetzt, dass wir alle ständig wie die Zombies auf unsere Bildschirme starren.

Und vielleicht wäre es nicht so schlimm, wenn wir unseren Geist mit gesunden Dingen füttern würden. Aber stattdessen ist das meiste, was wir aufnehmen, Müll, der von der Elite produziert wurde.

Heute werden fast alle Nachrichten, Informationen und Unterhaltungsangebote, die die Amerikaner konsumieren, von einer kleinen Gruppe riesiger Unternehmen produziert. Die folgende Übersicht über den aktuellen Stand der Dinge stammt von Wikipedia.....
https://en.wikipedia.org/wiki/Concentration_of_media_ownership#United_States

 
In den Vereinigten Staaten wird die Filmproduktion seit Anfang des 20. Jahrhunderts von großen Studios dominiert; davor gab es eine Zeit, in der Edison's Trust die Branche monopolisierte. In der Musik- und Fernsehbranche kam es in jüngster Zeit zu einer Medienkonsolidierung, bei der die Muttergesellschaft von Sony Music Entertainment ihre Musiksparte mit der BMG der Bertelsmann AG zu Sony BMG fusionierten und The WB von Fortune und The WB von CBS Corp. zu The CW. Im Falle von Sony BMG gab es eine "Big Five" (jetzt "Big Four") von großen Plattenfirmen, während die Gründung von The CW ein Versuch war, die Quoten zu konsolidieren und sich gegen die "Big Four" des amerikanischen (terrestrischen) Fernsehens zu behaupten (dies obwohl The CW tatsächlich teilweise im Besitz einer der Big Four war, nämlich CBS). Im Fernsehen wird die überwiegende Mehrheit der Rundfunk- und Kabelnetze, insgesamt über hundert, von acht Unternehmen kontrolliert: Fox Corporation, The Walt Disney Company (einschließlich der Marken ABC, ESPN, FX und Disney), National Amusements (einschließlich CBS Corporation und Viacom), Comcast (Eigentümer von NBCUniversal), AT&T (Eigentümer von WarnerMedia), Discovery, Inc., E. W. Scripps Company, Cablevision (jetzt bekannt als Altice USA) oder eine Kombination davon.

(Anm.d.Ü.: Es gibt auch in der deutschen Wikipedia einen Artikel zur Medienkonzentration: https://de.wikipedia.org/wiki/Medienkonzentration )

 

Wenn man ein fast vollständiges Monopol auf Nachrichten, Informationen und Unterhaltung hat, ist es nicht allzu schwierig, eine Gesellschaft zu manipulieren. Zu diesem Zeitpunkt besteht der größte Teil der Bevölkerung aus äußerst biegsamen "NSCs" (Nicht-Spieler-Charaktere), die sich gerne an die von der Elite festgelegten "gesellschaftlichen Normen" halten. Der Begriff "sheeple" (Herdenmenschen/Schlafschafe) wurde verwendet, um diejenigen zu beschreiben, die es der Elite erlauben, für sie zu denken, und wir müssen alles tun, was wir können, um diesen Individuen zu helfen, aufzuwachen und sie dazu zu bringen, selbst zu denken.

 

Ich will euch ein Beispiel für die immense Macht der Medien geben. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergab, dass diejenigen, die Fox News sehen, dazu neigen, zu denken, dass die US-Wirtschaft in guter Verfassung ist, während diejenigen, die MSNBC sehen, dazu neigen, ziemlich pessimistisch über die Wirtschaft zu sein.....

 

Amerikanische Wähler sehen sich mit den gleichen wirtschaftlichen Fakten konfrontiert, von niedriger Arbeitslosigkeit bis hin zu den Risiken eines Handelskrieges, aber der Index der Gesamtstimmung der Umfrage – mit 108 knapp über der 100er Linie, die positive und negative Eindrücke von den wirtschaftlichen Aussichten trennt – verdeckte die große Kluft zwischen denen, die Trump befürworten, deren Ansichten mit 136 weitaus rosiger waren als jene, die den Präsidenten missbilligen, mit einem Wert von 88.

 

Die Ergebnisse, gewichtet mit Faktoren wie Alter, Rasse und Geschlecht, um national repräsentativ zu sein, waren ähnlich verzerrt, basierend auf dem Medienkonsum. Zuschauer der eher konservativen Fox News registrierten einen Wert von 139 für die gegenwärtige Stimmung über die Wirtschaft; Zuschauer von MSNBC, ein Sender, der häufig kritisch mit Trump umgeht, registrierten 89. Die Leser der New York Times lagen mit 107 in der Mitte, in der Nähe derjenigen, die ihre Nachrichten von Facebook (110) und Twitter (112) erhalten.

 

Aber die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Wir hatten in den letzten Jahren offiziell keine Rezession, aber die US-Wirtschaft ist definitiv auch nicht "boomend". Tatsächlich hatten wir seit der Mitte der Bush-Regierung kein volles Jahr mit einem BIP-Wachstum von 3 Prozent. Das ist die längste Phase eines langsamen Wachstums in der amerikanischen Geschichte, mit sehr großem Abstand, und jetzt scheint es, dass die nächste Rezession schnell bevorsteht.

 

Und ohne Zweifel haben Dutzende von Millionen amerikanischer Familien derzeit große Probleme. Wie ich gestern anmerkte, verdienen 50 Prozent aller amerikanischen Arbeiter weniger als 33.000 Dollar pro Jahr, und eine Umfrage, die gerade veröffentlicht wurde, ergab, dass 70 Prozent der Amerikaner "wegen Geld geweint haben"...

 

Verteilt die Taschentücher, denn die Amerikaner haben keine Angst davor, die Tränen rollen zu lassen, wenn es um die Finanzen geht.

 

Sieben von zehn Amerikanern gaben an, dass sie in ihrem Leben wegen Geld geweint haben, so eine aktuelle Online-Umfrage unter 1.004 Amerikanern durch Compare Cards.com. Viele zitierten Sorgen um ihren Job oder ob sie über die Runden kommen.

 

Und die Verschuldung der Haushalte, die im zweiten Quartal mit 13,86 Billionen Dollar ihren Höhepunkt erreichte, belastete die Amerikaner am stärksten. Fast ein Drittel gab zu, wegen dieser drohenden Bedenken zu weinen, so die Umfrage.

 

Einer der Gründe, warum meine Artikel so viele Menschen verärgert haben, ist, dass ich einfach nicht der Herde folge.

 

In der heutigen Zeit ist es absolut notwendig, dass wir alle lernen, selbstständig zu denken. Denn wenn man nicht aktiv die Kontrolle übernimmt, wird die Elite gerne das Denken für euch übernehmen.

 

Stelle alles in Frage. Jeder, der euch Nachrichten, Informationen und Unterhaltung liefert, hat eine Agenda, und in den meisten Fällen ist es keine positive Agenda.

 

Wir befinden und in einem Kampf um Herzen und Verstand, und die Elite hat einen überwältigenden Vorteil durch das kolossale System, das sie geschaffen hat.

 

Aber wir haben die Wahrheit auf unserer Seite, und am Ende wird die Wahrheit siegen.

 

Kommentare: 0