http://www.shtfplan.com/headline-news/the-u-s-is-morphing-into-the-u-s-s-a-the-united-states-of-soviet-america_10092018

 

Die USA „verwandeln“ sich in die U.S.S.A.

Die Vereinigten Staaten von Sowjet Amerika

 

von Jeremiah Johnson, 09.10.2018

 

 

Wir erleben ein immer höheres Maß an Überwachung der Bürger, Regierungszensur und eine Politik der verschlossenen Türen, eine Kontrolle und Manipulation der Medien und eine "harte" Verschiebung aller Institutionen nach links. Die Institutionen, auf die ich mich beziehe, sind das Bildungssystem (besser gesagt ein System der Indoktrination), die Gerichte, die religiösen Institutionen.... jede von ihnen ist in Richtung eines ausgewachsenen Sozialismus "geneigt" (wenn nicht sogar danach strebend). Erinnern wir uns an ein wichtiges Zitat:

 

Das Ziel des Sozialismus ist der Kommunismus.“ – Lenin

 

Seit Dienstag den 2.10.2018 haben wir diese atemberaubende Ankündigung, wie sie von niemand anderem als der Ministerin für Heimatschutz (DHS) im Washington Examiner zitiert wurde. Hier ist der Auszug:

 

Homeland Security Secretary Kirstjen Nielsen warnte am Dienstag, dass die Öffentlichkeit sich von russischen Unternehmen fernhalten sollte, die sich als legitime Nachrichtenanbieter ausgeben. "Ich ermutige jeden, wenn er etwas liest... und es bringt dich plötzlich zu RT und Sputnik, sei vorsichtig. Ich meine, das sind staatlich geförderte Nachrichtenagenturen. Sie sind nicht unabhängig", sagte Nielsen auf einem Cybersicherheitsgipfel in Washington, DC.

 https://www.washingtonexaminer.com/news/dhs-warns-against-reading-russias-state-owned-news-outlets

 

Ja, kannst du dir das vorstellen? Diese russischen Nachrichtenquellen sind "staatlich gefördert" und "nicht unabhängig". ABC, CBS und die New York Times sind also unabhängig? Pressefreiheit, richtig?

 

Und in welchem Pressebriefing im Weißen Haus würde eine Person toleriert werden.... ein Reporter aus den unabhängigen Nachrichtenmedien? Wenn er nicht von AP (Associated Press) genehmigt ist, mit einem Ausweis, Anmeldedaten und Lippenbalsam, dann kommt niemand in diese Briefings. Und wie sieht es mit all den "Präsidentschaftsdebatten" aus, wie sie von Cooper, Wolf Blitzer und dergleichen moderiert wurden? Jene, in denen die Fragen und ihre Antworten einen Monat im Voraus abgesprochen wurden.... mit heuchlerischen Leuten und Schauspielern, die so tun, als würden sie die Fragen spontan stellen. Die Show muss weitergehen, oder?

 

Was ist mit der Medienverzerrung und der derzeitigen Abkehr vom Präsidenten? Wir sprechen nicht über die vom Präsidenten eingeführte Politik. Wir diskutieren über eine Politik der Zensur und der verwässerten Propaganda, die die Prawda und Iswestija der Sowjetunion wegen ihrer Hollywood-Politur und ihrer Eleganz in den Schatten stellt.

 

Wir sind wie die Sowjetunion geworden, und schlimmer: Es gibt keine Meinungsfreiheit, keine Pressefreiheit. Wir befinden uns momentan in einer "weichen Zeit" vor der massiven Einklemmung, die auftreten wird, wenn die Globalisten mit ihren Krallen wieder die Kontrolle über das Weiße Haus und den gesamten Kongress haben. Die Unterdrückung wird nichts anderes sein als die endgültige Ausweidung der Verfassung und vollständige Einschränkungen, das Kriegsrecht und die offene Versklavung, die an Ort und Stelle und in der Öffentlichkeit stattfinden wird.

 

Nun, lasst mich euch alle noch einmal daran erinnern, dass wir hier über die Heimatschutzministerin sprechen.... also wird jeder, der über das, was sie gesagt hat, oder über das DHS schreibt, von diesem Ministerium überprüft werden. Bradford Betz von Fox News schrieb einen Artikel mit dem Titel Homeland Security Datenbank würde Journalisten verfolgen, berichten "Medienbeeinflusser". Ich habe anschließend einen Artikel über den Sprecher des DHS geschrieben. Hier ist ein Auszug aus Betz' Stück:

 

Das Ministerium für Heimatschutz sucht Auftragnehmer für die Erstellung einer Datenbank, die Nachrichtenagenturen auf der ganzen Welt überwacht und Informationen über Journalisten, Blogger und "Medienbeeinflusser" sammelt. Der Plan kommt aus Besorgnis über so genannte "Fake News" und deren Auswirkungen auf die US-Wahlen, berichtete die Chicago-Sun Times. Eine DHS-Ausschreibung für Angebote auf das Projekt erscheint auf der Website FedBizOpps.gov. Potenzielle Auftragnehmer sind eingeladen, sich mit zwei DHS-Mitarbeitern in Verbindung zu setzen, deren E-Mail-Adressen in der Ausschreibung erscheinen. DHS-Sprecher Todd Houlton twitterte am Freitag, dass trotz allem, was einige Reporter vermuten mögen, die Aufforderung nichts anderes ist als die übliche Praxis der Überwachung aktueller Ereignisse in den Medien. "Jede andere Vermutung ist für Aluhut tragende, schwarze Hubschrauber-Verschwörungstheoretiker geeignet", sagte er.

 

Der DHS Medien-Überwachungsplan würde dem ausgewählten Unternehmen "rund um die Uhr Zugang zu einer passwortgeschützten Datenbank für Medienbeeinflusser, einschließlich Journalisten, Redakteure, Korrespondenten, Social Media Influencer, Blogger usw." gewähren, um "jede und alle Medienberichte im Zusammenhang mit dem Ministerium für Heimatschutz oder einer bestimmten Veranstaltung" zu identifizieren. Demnach würden die öffentlichen Aktivitäten von Medienvertretern und Meinungsbildnern nach Ort und Revier überwacht.

 

 

Wie ich bereits im vorherigen Artikel erläutert habe, wäre dies für das DHS die Durchführung von Aktivitäten, die normalerweise von einem Arm oder einer Behörde der Regierung unter Beschuss geraten würden, indem es die Arbeit an einen Subunternehmer "weitergibt". Der Subunternehmer würde mit der gesamten im Absatz beschriebenen heimlichen Geheimhaltung überwachen und seine Ergebnisse dem DHS melden. Der Auftragnehmer hätte einen Blankoschutz vor DHS und Immunität vor Strafverfolgung.

 

Dies ist die gleiche Methode, mit der die "Five Eyes" (Anm.d.Ü.: die Five Eyes sind USA, UK, Kanada, Australien und Neuseeland) ihre jeweiligen Bürger ausspionieren: Eine Nation "vergibt" die Aufgaben an die andere, indem sie sie dazu "autorisiert", solche Dinge zu tun.... und dann leitet der ausländische "Partner" die Informationen an diese Nation weiter.... und umgeht damit effektiv den verfassungsmäßigen Schutz der Bürger nach den Gesetzen seiner Nation.

 

Alle Sitzungen und Anhörungen des Kongresses finden hinter verschlossenen Türen statt, ebenso wie die Tribunale der Sowjetunion (siehe Der Archipel Gulag, alle Bände). Der Präsident führt eine extrem harte Schlacht und kämpft gegen die verbliebenen Giftnattern des Obama-Regimes. Die Situation auf der Welt ist immer noch ein Chaos. Hat Nordkorea schon "atomar abgerüstet"? Ich glaube nicht.

 

Lest die Neuigkeiten, dass die USA eine Biowaffenanlage in Georgien haben könnten und für Dutzende von Todesfällen verantwortlich sein könnten. Schaut euch die Tatsache an, dass wir noch mehr Sanktionen gegen den Iran verhängen, und China hat gerade den Kauf unseres Rohöls eingestellt.... dasselbe Öl, das wir selbst aufgrund des Jones Act und des Mangels an Raffinerien nicht im Inland verwenden.

 

In der Zwischenzeit schüren Charaktere wie Soros und die anderen Linken an allen Fronten Meinungsverschiedenheiten zwischen den Amerikanern. Denkt daran, was Che Guevara gesagt hat:

 

"Es ist nicht nötig zu warten, bis alle Bedingungen für eine Revolution erfüllt sind; der Aufstand kann sie schaffen."

 

Du siehst es jetzt, in Gestalt der Antifa, in Form von Linken und Kommunisten, die sich mit dem Etikett der "Progressiven" verkleiden. Ihr seht Drohungen gegen Mitglieder des Kongresses und deren Familien. Ihr seht, wie ein gewisses Maß an Rassenkonflikt zum äußersten getrieben wird und die Gesetze entweder schamlos missachtet (von kommunistischen Gouverneuren und Oligarchen) oder umgangen werden (durch ein System aus Marionettengerichten, das zu Unrecht "Justiz" genannt wird).

 

Täglich werden die Vereinigten Staaten neu „gestaltet“, ändern das Bezugssystem und formen das öffentliche Bewusstsein, um den Sozialismus zu akzeptieren.... diesen letzten Schritt vor einem ausgewachsenen totalitären Staat. Die Überwachung jedes Bürgers und die Kontrolle jedes Bürgers ist der Schlüssel. Dann werden sie diese "archaische" Verfassung mit ihrem "lästigen" 2. Zusatzartikel umgehen und die Waffen holen kommen. Sobald sie die Waffen, die Kontrolle und die Überwachung haben? Dann wird das Morden beginnen. Schaut euch einfach Diane Feinstein, Lisa Murkowski, Schumer, Soros, Zuckerberg an....schaut sie euch an und fragt euch dann, wie ihr daran zweifeln könnt, dass sie alle den Versuch wagen werden. Welchen Versuch? Der Versuch, die USA in eine amerikanische Version der UdSSR zu verwandeln. Sie kämpfen diesen Kampf schrittweise, und sie gewinnen ihn.

 

Kommentare: 4
  • #4

    Propapanda (Sonntag, 14 Oktober 2018 01:16)

    @Josch, es ist schlichte Vereinfachung, mir kommt es fast so vor, als würden sich alle, die erst einmal kein Problem, auf Grund ihres sozialen Status, in einer Zuwanderung sehen, als Links betrachten, und alle anderen, deren Existenz bedroht wird, sind automatisch die Rechten. So, zumindest, wird das Zeitgeschehen für uns gerade zurecht gezimmert. Dass das von der Breite der Masse angenommen wird, liegt daran, dass sie entweder vergessen haben, was ihnen in der Schule einmal beigebracht worden ist, oder das es ihnen überhaupt nicht mehr beigebracht wird.

  • #3

    Josch (Samstag, 13 Oktober 2018 11:14)

    "Der Versuch, die USA in eine amerikanische Version der UdSSR zu verwandeln. Sie kämpfen diesen Kampf schrittweise, und sie gewinnen ihn."

    Mir erscheint es, als würde rechts und links in einen Topf geworfen und gründlich miteinander verrührt. Erkläre mir doch bitte mal einer: Was hat der Sozialismus bzw. der Kommunismus mit rechtsnationalen, faschistischen Neoliberalen zu tun? Doch wohl gar nicht. Den Sozialisten sehen sich weit links der Mitte, also auf den anderen Seite der Münze. Die USA werden nicht in eine westliche UDSSR verwandelt, sondern in ein neues Drittes Reich. Gegensätzlicher könnten beide Parteien gar nicht sein. Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege.

  • #2

    Propapanda (Freitag, 12 Oktober 2018 03:11)

    ...

    Ich finde das immer witzig, Menschen, die Wissen, dass sie von und in einem System indoktriniert worden sind und werden, stellen nicht das System, in dem sie Leben, in Frage, sondern suchen das Pardon des Systems, in gerade dem, was ihnen als „Böse“, von gerade dem System, welches sie vorgeblich bekämpfen, eingeredet worden ist.

    Trump wird, genauso wie seine Kollegen vorher, an dem Dogma des Ultra-Kapitalismus festhalten, Kriege - wo immer geht, Spaltung der Gesellschaft - wo immer nötig, sukzessive Abschaffung des Staates und refeudalisierung der Gesellschaft.

    Der Staat als allgemein gesellschaftliches und soziales Konstrukt ist für das „Kapital“ ein Hemmnis, welches es zu überwinden gilt. Jede Gewerkschaft, jeder Zoll, jede nationale Währung und jede individuelle Sprache stellt eine Barriere dar. Und jede Barriere hindert sie daran, sich weiteres Land – zumindest auf ihrem Papier – anzueignen. Stichwort: Monopolisierung. Das ist der Grund für Merkels „yes, we can!“, dass ist es, warum sie aus der EU – einem Wirtschaftskonglomerat – einen Staat(vielleicht das vierte Reich?) mit einer Armee, bestehend aus vielen Kontingenten, formen wollen.

    Mein Großvater, ein Partisan, sagte einmal, die schlimmsten Nazis waren nicht die Deutschen, es waren die Tschechen – das muss nicht stimmen. Allgemein hört man in deutschen Schulsälen und im Aufklärungsfernsehen wenig davon, was das dritte Reich wirklich war. Das in der SS Schwarze und alle möglichen „Untermenschen“ dienten, davon siehst du in den hunderten, tausenden Adolf Dokumentationen, die fast täglich über unsere Fernsehsender flimmern, nichts. Bilder davon, kann man mit viel Glück im WorldWideWeb finden.

    Ich finde es immer wieder witzig, wenn irgend ein Trumpinist in die Fußstapfen seiner Vorgänger tritt, um genau das zu Relativieren, was man das System nennt.

  • #1

    Propapanda (Donnerstag, 11 Oktober 2018 12:58)

    "Die Institutionen, auf die ich mich beziehe, sind das Bildungssystem (besser gesagt ein System der Indoktrination), die Gerichte, die religiösen Institutionen.... jede von ihnen ist in Richtung eines ausgewachsenen [Faschismus] "geneigt" (wenn nicht sogar danach strebend). Erinnern wir uns an ein wichtiges Zitat:"

    "Wer aber vom Kapitalismus nicht reden will, sollte auch vom Faschismus schweigen" - Horkheimer

    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.