https://consentfactory.org/2019/10/04/trumpenstein-must-be-destroyed/

 

 Trumpenstein muss zerstört werden!

 

von CJ Hopkins, 04.10.2019

 

 

Jetzt geht das schon wieder los! Es ist wie in den 1960ern bei der Fahrt ins Autokino zum neuesten Horrorfilm: Der Wahlkampf 2020 hat angefangen. Schnapp dir deinen Eimer voll Popcorn, reiß die Haribo-Tüte auf, schalt dein Gehirn aus und genieße die Show. Wenn sie so gut ist wie die Trailer, dann wird das der Hammer.

 

Jawoll, Leute, jetzt kommt die neueste Folge der beliebten Horrorfilm-Serie Trumpenstein: TRUMPENSTEIN MUSS ZERSTÖRT WERDEN! Der Streifen wird mehr oder weniger rund um die Uhr laufen, auf praktisch allen Bildschirmen, bis zum 3. November 2020... oder bis Trump seinen einsamen Gang über den Rasen des Weißen Hauses zum Marine One Helikopter antritt und mit Schimpf und Schande nach Mar-a-Lago abfliegt.

 

Hier eine kurze Zusammenfassung der Serie, für jene unter euch, die erst später eingestiegen sind.

 

Als wir Trumpenstein das letzte Mal sahen, da stand er in seiner Brioni-Unterhose auf dem Südbalkon des Weißen Hauses, voll bis zum Stehkragen mit Cola Zero und er bellte wie ein See-Elefant. Mit Müh und Not hatte er die Versuche der Resistance überstanden, die ihn als russischen Geheimdienstler (und den wiederbelebten Leichnam von Adolf Hitler) enthüllen wollten, er trommelte sich auf seine Brust und brüllte wütenden Wortsalat gegen die liberalen Medien, wie damals der Homungus in Mad Max 2.

 

Die liberale Meute stand unten mit Fackeln und Mistgabeln und war schockiert. Doktor Mueller, der „Monster-Jäger“, hatte Trumpenstein entkommen lassen. Die angeblich wasserdichte Sache gegen ihn hatte sich als ein Haufen Lügen erwiesen, erfunden von den Geheimdiensten, der Demokratischen Partei und den Konzernmedien.

 

Russia-Gate war offiziell erledigt. Der Präsident der Vereinigten Staaten war doch kein russische Geheimagent. Niemand hat irgendwen mit einem Videoband mit rumänischen Prostituierten erpresst, die auf ein Bett pinkelten, in dem einst Obama schlief. Das einzige was geschehen war: Millionen von Liberalen wurden der raffiniertesten PsyOp in der Geschichte der raffinierten PsyOps des Tiefen Staats ausgeliefert … und das hat witzigerweise Trumpenstein nur noch stärker gemacht. Der stand da auf dem Säulenbalkon, zischte mit einer Hand Diät-Colas hinunter und wedelte mit der anderen Hand mit seinem Gehänge gegen die Meute.

 

Es sah nicht besonders gut aus für „die Demokratie“.

 

Obwohl Russia-Gate für die Resistance ein Rohrkrepierer war und Trumpenstein nicht länger als ein verräterischer Agent des russischen Geheimdienstes (oder als Wladimir Putins homosexueller Geliebter) hingestellt werden konnte, so war er doch glücklicherweise immer noch die reanimierte Leiche von Hitler. Und daher rannten sie mit fliegenden Fahnen hinter der Faschismus-Hysterie her, was die Resistance den Sommer über am Leben hielt.

 

Mehr mussten sie nicht tun. Denn die letzten drei Jahre waren eigentlich nur ein Aufwärmen für das Hauptereignis, das eh erst diesen Herbst beginnen soll. Russia-Gate, Hitler-Gate, und das ganze Zeug … das war alles nur ein Vorspiel für die kommenden Anhörungen zum Amtsenthebungsverfahren und für die Massenhysterie drumherum, mit der uns die herrschenden Klassen der globalen Kapitalisten, die Geheimdienstgemeinde und die Konzernmedien bis zum November 2020 überziehen werden. Die Details sind da nicht so wichtig. Sie wollten ihn schon immer wegen irgend etwas des Amtes entheben, und sie wollten es schon immer jetzt und während des Wahlkampfs 2020 tun.

 

Habt ihr echt geglaubt, dass man ihm eine zweite Amtszeit gewährt, wirklich? Er hat sie 2016 überrascht. Das wird nicht nochmal passieren. Im Ernst, nehmt euch einen Moment Zeit und denkt über all das nach, was man uns vorgesetzt hat, seit Hillary Clinton die Wahl verloren hat... den totalen Irrsinn des Ganzen. Die Hysterie mit Russia-Gate. Die Hysterie mit den russischen Hackern. Die Hysterie um die russische Gedankenkontrolle auf Facebook. Die Hitler-Hysterie. Die massenhafte Faschismus-Hysterie. Die Antisemitismus-Hysterie. Die Hysterie um Konzentrationslager. Die Hysterie mit dem weißen, rechtsextremen Terror. Russische Spionage-Wale. Die Parfüm-Mörder. Der endlose Strom aus erfundenen „News“, der von den Konzernmedien herausgepumpt wird. Buch-Bestseller, die auf nichts basieren. Komiker, die im TV Lobeshymnen auf ehemalige FBI-Direktoren singen. Promis, die einen Staatsstreich der CIA haben wollen. Qualitätszeitungen wie die New York Times, die himmelschreiende Propaganda-Kampagnen koordinieren. Die Liste ist endlos.

 

Und das Ganze, weil ein milliardenschwerer Hanswurst eine Wahl ohne ihre Zustimmung gewonnen hat?

 

Nein, es ging nie nur um Donald Trump, so widerlich und korrupt dieser Mann auch sein mag. Es ging immer um viel mehr als das. Was wir in den letzten drei Jahren erlebt haben (und was jetzt seinen Zenit erreicht), ist eine Aufstandsbekämpfung durch die globalen Kapitalisten, deren Ziel es ist (a) die andauernde populistische Rebellion im gesamten Westen niederzuschlagen, und (b) jede Hoffnung auf Widerstand gegen die Vorherrschaft der globalen Kapitalisten zu zerschlagen... mit anderen Worten: ein Krieg gegen den Populismus.

https://consentfactory.org/2019/01/10/the-war-on-populism/

oder hier auf Deutsch:

https://www.theblogcat.de/archiv/archiv-2019/januar-2019/

 

Nicht dass Donald Trump ein populistischer Held wäre. Weit gefehlt. Trump ist ein narzisstischer Clown. Er war immer ein narzisstischer Clown. Das einzige was ihn interessiert ist, sein Gesicht im Fernsehen zu sehen und überall seinen Namen, am liebsten in riesigen goldenen Buchstaben. Er wurde zum Präsidenten gewählt, weil er schlau genug war, den populistischen Zorn zu erkennen, der sich 2016 aufgestaut hatte, und diese Welle zu reiten. Und dass sich dieser Zorn während seiner Präsidentschaft weiter erhöht hat. Dieser Zorn wird nicht verschwinden. Die Massen im Westen sind von der globalen, kapitalistischen Zukunft heute genauso wenig angetan wie damals, als sie für den Brexit stimmten und für Trump und verschiedene andere „populistische“ und reaktionäre Figuren.

 

Und genau das ist der Grund, warum Trumpenstein zerstört werden muss, und warum der Brexit nicht geschehen darf... und falls doch, warum das Volk des Vereinigten Königreichs gnadenlos bestraft werden muss. Darum werden auch die Gelbwesten von der französischen Polizei brutal unterdrückt und in den Konzernmedien ist das nicht in den Schlagzeilen (hingegen bekommen die Demonstranten in Hongkong täglich ihre Schlagzeilen), und warum Jeremy Corbyn und die Labour-Partei als ein Haufen Antisemiten verleumdet werden müssen, und Tulsi Gabbard als Assad-Versteherin, und warum Julian Assange verleumdet und zerstört werden muss, und warum auch Bernie Sanders zerstört werden muss, und warum jeder (links oder rechts, egal) zerstört werden muss, der auf dieser Welle aus populistischem Zorn reitet oder die Hegemonie des globalen Kapitalismus und dessen psychotische Smiley-Ideologie auf andere Art und Weise herausfordert.

 

2020 wird ein Irrenhaus. Entweder zerschmettern die herrschenden Klassen der globalen Kapitalisten diesen laufenden populistischen Aufstand oder... Gott weiß, wie's dann weitergeht. Versetzt euch doch mal für einen Moment in ihre Lage. Stellt euch vier weitere Jahre mit Trump vor... eine zweite Amtszeit von Trump... einen entfesselten Trump. Glaubt ihr wirklich, dass sie das zulassen? Dass dieser populistische Aufstand weitere vier Jahre weitergeht?

 

Werden sie nicht. Sie werden ihre ganze Macht einsetzen, um das Monster zu zerstören... nicht den Menschen Trump, sondern das Symbol Trump. Über die nächsten zwölf Monate werden sie uns mit den Einzelheiten der Amtsenthebung ersäufen – Tröpfchen für Tröpfchen für Tröpfchen. Die liberalen Konzernmedien werden voll einen auf Goebbels machen. Sie werden uns dermaßen mit einer Massenhysterie einpeitschen, dass die Menschen nicht mehr denken können. Sie werden uns aufeinander hetzen und uns auf die eine oder andere Seite eines simulierten Konflikts zwingen (Demokratie gegen Putin-Nazis), damit wir den tatsächlichen Konflikt nicht wahrnehmen (globaler Kapitalismus gegen Populismus). Sie werden uns an den Rand eines Bürgerkriegs bringen, um einen Bürgerkrieg zu verhindern. Und wenn das nicht funktioniert und Trump wiedergewählt wird (oder falls es so aussieht als würde er wiedergewählt), dann werden sie ihn womöglich doch umlegen.

 

Wie auch immer, so sieht's aus. Die herrschenden Klassen der globalen Kapitalisten werden uns allen eine Lektion erteilen. Diese Lektion, die sie uns erteilen werden, ist die selbe Lektion, die die Herren ihren Sklaven seit dem Beginn der Sklaverei erteilt haben. Diese Lektion lautet: „Es gibt keine Hoffnung“. Die Lektion lautete: „Widerstand ist zwecklos“. Die Lektion lautet: „Halt's Maul, friss deinen Tofu, mach dich an die Arbeit (bei deinen drei Jobs), zahl deinen Studienkredit ab und deine Kreditkartenschulden, wähle das was wir dir sagen und sei froh, dass wir dich verdammt noch mal nicht abmurksen. Ach ja... und wenn du schon gegen etwas rebellieren willst, dann darfst du dich bei der Identitätspolitik engagieren, oder mit Plakaten der Heiligen Greta durch die Stadt marschieren, damit wir damit aufhören, den Planeten zu zerstören. Keine Sorge, das bekommen wir schon hin.“

 

Was? Ihr habt gedacht, es gäbe ein Happy Ending? Dass Trumpenstein und die Braut von Trumpenstein in einem Trump-Golfcart in den orangenen Sonnenuntergang nach Mar-a-Lago reiten und er Amerika wieder groß gemacht haben wird? Oder dass Bernie die Burg stürmen und Trumpenstein bezwingen und so etwas wie eine Sozialdemokratie errichten wird?

 

Ich habe euch doch gesagt, dass es ein Horrorfilm ist, oder?

 

Kommentare: 6
  • #6

    FritztheCat (Montag, 07 Oktober 2019 11:24)

    @ Gerhard
    Dazu kann ich mit den Worten Lenins nur sagen: "Der Imperialismus ist die jüngste Etappe des Kapitalismus"

  • #5

    Gerhard (Montag, 07 Oktober 2019 11:12)

    Bitte, bitte tanzt nicht auf dem Kapitalismus herum. Es ist nicht der Kapitalismus, den Ihr meint es ist der "Imperialismus". Ihr könnt ihn auch globalen Imperialismus nennen aber nie "Kapitalismus". Weil die Alternative wäre der "Sozialismus". In Wahrheit heisst es "Sozialismus" gegen das Volk. Weil Populismus ist das, was uns tagtäglich im Mainstream berieselt. Alle Trumpbasher sind nichts anders als Populisten, die versprechen (ja sie versprechen sich) das blaue vom Himmel. Bloss nicht Trump und auf keinen Fall das Volk. Es gilt nur das Imperium der Imperialisten oder internationalen Sozialisten. Weshalb sonst wurde kürzlich die Regierungen Italiens und Österreichs gesprengt? Doch die Sozis in Portugal sind "die Beste". Warum wohl?

  • #4

    morbus ignorantia (Sonntag, 06 Oktober 2019 21:12)

    Nö, das ist Resignation, "sorry" ohne mich! Jeder hat es selbst in der Hand.

    Kommt -von Selbst: https://de.wikipedia.org/wiki/Selbsterkenntnis#Philosophischer_Begriff

  • #3

    Nitzsche (Sonntag, 06 Oktober 2019 14:17)

    Schon immer waren Regierungen nichts anderes, als organisierte Kriminalität und das wird sich auch in Zukunft nicht ändern, selbst wenn der westliche Kapitalismus irgendwann sein Ende gefunden haben sollte. Das Beste, was wir Untertanen für uns erhoffen können, ist eine etwas artgerechtere Haltung.

  • #2

    morbus ignorantia (Sonntag, 06 Oktober 2019 12:41)

    Gut wir sind hier zwar in der BRD, aber die gesamte Menschheit merkt ja gerade, dass das durch das "globale Kapital" verursachte ausbluten der Staaten / Nationen dieser Ära des Kapitalismus ein Ende finden wird, so oder so.
    Es liegt ja an jedem Einzelnen (DAS) zu "Tun" was er für richtig hält.
    Trumpenstein ist ein Beispiel..... warum nimmt er das auf sich? Wenn es nur Eitelkeit wäre, hätte er das sicherlich einfacher haben können.
    Golfen mit der Elite!
    Macht doch was ihr wollt, aber beschwert euch später nicht, jedenfalls nicht bei eurer Elite. Ihr wählt die doch, so oder so.
    Aufwachen, das ist Teile und Herrsche, wie schon immer.
    Einzig allein "nicht mehr mitmachen" fertig. Da gibt es kein ja aber, entweder ... oder weiter so.
    Ist doch eh egal, denn ist das hier das Paradies (Mar a Largo) oder das wo wir hingehen bzw. herkommen?
    Ww1wga (oh scheiße die Elite ist auch da, na sowas)

    Hinterfrage deine Glaubenssätze.
    Global heißt auch soviel wie "allumfassend", Globale Verarsche und der Fiat UNO sagt es dir doch: https://de.wikipedia.org/wiki/Partikulargericht

    Ist zwar Wikipedia, aber man kann ja zwischen den Zeilen lesen.

    Und "Die" zeigen es uns und wir kapieren es nicht mal,
    AFA für Fortgeschrittene: https://de.wikipedia.org/wiki/Russischer_Waschsalon#cite_note-diplomat-16


    # "feed the FED"

  • #1

    Opa Jürgen (Samstag, 05 Oktober 2019 20:50)

    Sehr geehrter Herr Hopkins,
    hoffe und wünsche, das Sie mit Ihrer Einschätzung nicht Recht behalten. Bin kein Illusionist und weiß, daß das was Sie da geschrieben haben zu Hundert Prozent stimmt aber!? Ich weiß, das hier ein Kampf ums Überleben einer Herrscherkaste statt findet, um Tod oder Überleben, um eine Steinwüste im All oder eine blühende Erde! Und genau deswegen muß Trump wieder gewählt werden. Danke für diesen schonungslosen Artikel.