https://www.paulcraigroberts.org/2020/09/19/the-force-has-been-weakened/

 

Die Macht wurde geschwächt

 

von Paul Craig Roberts, 19.09.2020

 

 

Ein Nachruf auf Stephen F. Cohen

Stephen Cohen, der letzte objektive amerikanische Universitätsexperte über Russland, ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Professor Cohen war nicht ideologisch. Seine Forschung ist nie der Propaganda verfallen.

 

Mein ganzes Berufsleben über wusste ich von Cohen. In einem Kapitel meines Buchs mit Lawrence Stratton „The Tyranny of Good Intentions“ verließ ich mich auf seine Forschung. Cohens Objektivität bescherte ihm den Ruf eines „Linken“ mit pro-sowjetischer Einstellung. Im Kalten Krieg hieß es: Entweder mit uns oder gegen uns. Es gab keinen Platz für Objektivität. Aber Cohen stand zu seiner Objektivität.

 

Spät im Leben lernte ich Cohen persönlich kennen. Was uns zusammenbrachte, war unsere Opposition gegen einen neuen Kalten Krieg, geschaffen durch den Militär/Sicherheitskomplex, der verzweifelt einen adäquaten Feind sucht, um seine Macht und das Budget zu rechtfertigen.

 

Cohen und ich teilten die Sorge, dass Washingtons Aufkündigung der Rüstungskontroll-Vereinbarungen, die nach Jahrzehnten erreicht wurden, und die darauf folgenden Spannungen das Gespenst des atomaren Armageddon wieder aufstehen lassen, Wir waren beide von der Dämonisierung Putins und Russlands angewidert. Wir waren am Boden, als wir Diplomaten und Professoren wie Michael McFaul beobachten mussten (ein Stanford Professor und Obamas Botschafter in Russland), wie die zu Propagandisten für die CIA und den Militär/Sicherheitskomplex wurden. Wenn man nicht bei der anti-russischen Propaganda mitmachte, dann wurde man als „Putinversteher/Agent“ bezeichnet – so wie Cohen und ich.

 

Er wird mir fehlen. Sein Abschied lässt mich mit einer einsamen Stimme zurück.

 

Kommentare: 2
  • #2

    Ingeborg Eiden (Mittwoch, 23 September 2020 21:49)

    Das war ein wunderbarer mann, ich verstehe ihre trauer.

  • #1

    Anarchosurrealist (Mittwoch, 23 September 2020 10:11)

    Schwer zu sagen was eigentlich widerlicher ist. Die rücksichtslosen, machtgeilen, und weltweit mordenden angelsächsischen Psychopathen, oder deren willige Kriecher in Deutschland, die ohne Rückgrat die Interessen der eigenen Bevölkerung ignorieren.

    Oder doch die Bevölkerungen, die sich das alles gefallen lassen - aus welchen Gründen auch immer.

    Meinen Glückwunsch an Cohen. Der hat es hinter sich.

    Aber er hat niemanden mitgenommen.
    Minuspunkt.