https://consentfactory.org/2020/04/13/brave-new-normal/

 

Schöne Neue Normalität

 

von C.J. Hopkins, 13.04.2020 (zahlreiche Links im Original!)

 

 

Jetzt ist also der Krieg gegen den Populismus zu Ende. Los, ratet mal, wer gewonnen hat.

 

Ich gebe euch einen Tipp. Es waren nicht die Russen, oder die weißen Rechten, oder die Gelbwesten, oder Jeremy Corbyns Nazi-Todessekte, oder die frauenfeindlichen Bernie Bros, oder die Terroristen mit den MAGA-Käppies, oder eine der anderen echten oder erfundenen „populistischen“ Kräfte, gegen die der globale Kapitalismus seit vier Jahren Krieg geführt hat.

 

Was? Ihr habt nicht mitbekommen, dass der globale Kapitalismus einen Krieg gegen den Populismus geführt hat? Schon in Ordnung, kaum einer hat's mitbekommen. Er wurde auch nicht offiziell erklärt oder so. Er begann im Sommer 2016, gerade als der Krieg gegen den Terror endete, als Nachfolger des Kriegs gegen den Terror, oder als eine Variation des Kriegs gegen den Terror, oder... wie auch immer, es spielt jetzt keine Rolle mehr, denn wir kämpfen nun den Krieg gegen den Tod, oder den Krieg gegen leichte Erkältungssymptome, je nach deinem Alter und deinem allgemeinen Gesundheitszustand.

 

Jawohl Leute, wieder einmal wird der globale Kapitalismus (auch „die Welt“ genannt) von einem bösen Feind angegriffen. GloboCap kommt einfach nicht zur Ruhe. Von dem Moment weg, als man den Kommunismus besiegt hatte und zu einem globalen ideologischen Hegemon wurde, gab es einem bösen Feind nach dem anderen.

 

Kaum hatten sie den Sieg im Kalten Krieg gefeiert und damit begonnen, alles rücksichtslos umzustrukturieren und zu privatisieren, da wurden sie wüst von „islamischen Terroristen“ attackiert und mussten im Irak und in Afghanistan einmarschieren, eine Menge Menschen töten und foltern, und den ganzen Nahen Osten destabilisieren und rechtswidrig jeden überwachen, und.... nun, ihr erinnert euch an den Krieg gegen den Terror.

 

Und dann, als der Krieg gegen den Terror anscheinend endlich zur Ruhe kam und die letzten Terroristen nur „selbstradikalisierte Terroristen“ waren (viele von denen waren nicht einmal Terroristen), und es so aussah, als wäre GloboCap endlich in der Lage, die Privatisierung und Schuldenversklavung von allem und jedem friedlich zu vollenden, da wurden wir, man glaubt es kaum, erneut angegriffen, dieses Mal von einer globalen Verschwörung aus von Russland unterstützten, neofaschistischen „Populisten“, die den Brexit verursacht und Trump gewählt haben. Und die versucht haben, Corbyn und Sanders zu wählen und die Gelbwesten über Frankreich brachten, und die das „Gewebe der westlichen Demokratie“ mit Zwietracht säenden Facebook-Mems bedrohten.

 

Leider lief im Gegensatz zum Krieg gegen den Terror der Krieg gegen den Populismus nicht so rund. Nach vier Jahren Kampf hatte der GloboCap (auch bekannt als „der neoliberale Widerstand“)... nun gut, sie haben sowohl Sanders als auch Corbyn weggeputzt, aber die Russia-Gate PsyOp haben sie versaut, und so stehen wir vor weiteren vier Jahren Trump und Gott weiß wie vielen Jahren Johnson in UK (der tatsächlich die EU verlassen hat), und die Gelbwesten wollten auch nicht verschwinden und im Grunde war der „Populismus“ immer noch im Aufwind (wenn auch nicht in Wirklichkeit, so doch in den Herzen und Köpfen).

 

Und so wie der Krieg gegen den Populismus den Krieg gegen den Terror ersetzt (oder umdefiniert) hat, so wurde offiziell der Krieg gegen den Tod gestartet, um den Krieg gegen den Populismus zu ersetzen (oder umzudefinieren)... was bedeutet (ihr habt es erraten), dass es wieder einmal Zeit wird für eine weitere „Schöne Neue Normalität“.

 

Der Charakter dieser Schönen Neuen Normalität ist zum jetzigen Zeitpunkt unmissverständlich klar... so klar, dass es die meisten Menschen nicht sehen können, denn ihre Köpfe sind nicht darauf vorbereitet, so etwas zu akzeptieren. Daher erkennen sie es nicht, obwohl sie direkt darauf blicken. So wie für Dolores in der Serie Westworld sieht es für sie „nach gar nichts aus“. Für den Rest von uns sieht es ziemlich „totalitär“ aus.

 

Im Verlauf von etwa 100 Tagen hat sich das gesamte globale kapitalistische Imperium in einen de facto Polizeistaat verwandelt. Verfassungsrechte wurden außer Kraft gesetzt. Die meisten von uns stehen unter Hausarrest. Die Polizei nimmt sich jeden vor, der nicht mit den neuen Notstandsmaßnahmen kooperiert. Fahrgäste werden aus öffentlichen Transportmitteln gezerrt, Menschen werden verhaftet, deren Papiere nicht in Ordnung sind. Jeder, den sie für „eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit“ halten, wird belästigt, geschlagen, eingeschüchtert und willkürlich festgenommen.

https://abcnews.go.com/US/police-officer-arrested-park-throwing-ball-daughter-due/story?id=70032966

 

Die Behörden drohen offen damit, Menschen zwangsweise aus ihren Wohnungen zu zerren und unter Quarantäne zu stellen. Bullen jagen entlaufene Großmütter. Sie brechen in Gottesdienste in Kirchen und Synagogen ein. Bürger werden dazu gezwungen, elektronische Fußfesseln zu tragen. Familien auf einem Spaziergang werden von Robotern und Orwellschen Drohnen bedroht.

 

Es wurden Terrorismusbekämpfungstruppen stationiert, die sich um nicht kooperative „Regelbrecher“ kümmern. Jeder, den die US-Behörden für einen „absichtlichen Verbreiter des Coronavirus“ halten, kann festgenommen und als Coronavirus-Terrorist angeklagt werden. KI-Firmen arbeiten mit Regierungen zusammen, um Systeme zu installieren, damit man unsere Kontakte und Bewegungen aufzeichnen und verfolgen kann. Wie es in einem kürzlichen Artikel in Foreign Policy heißt:

 

Die Analogie zur Terrorismusbekämpfung ist nützlich, weil sie die Marschrichtung der Pandemiepolitik aufzeigt. Stellen Sie sich vor, ein neuer Coronavirus-Patient wird entdeckt. Sobald der Test positiv ausfällt, könnte die Regierung anhand von Handydaten alle Personen zurückverfolgen, mit denen er sich in der Nähe aufgehalten hat, wobei man sich vielleicht auf die Personen konzentrieren könnte, die länger als ein paar Minuten in Kontakt waren. Ihr Handysignal könnte dann zur Durchsetzung von Quarantäneentscheidungen genutzt werden. Verlassen Sie Ihre Wohnung, und die Behörden werden es erfahren. Lassen Sie Ihr Telefon zurück, und die Behörden werden Sie anrufen. Lassen Sie die Batterie leerlaufen und in wenigen Minuten wird ein Polizeiauto vor Ihrer Tür stehen ..."

 

Ich könnte weitermachen, aber ich denke, ihr kapiert es, oder... nun, vielleicht, vielleicht auch nicht.

 

Und das ist der wirklich erschreckende Teil des Kriegs gegen den Tod und unsere „Schöne Neue Normalität“ … nicht so sehr der Totalitarismus. (Jeder, der aufgepasst hat, ist nicht sonderlich erschrocken von der Entscheidung von GloboCap, einen globalen Polizeistaat einzuführen. Die Simulation von Demokratie ist schön und gut, solange die ungewaschenen Massen nicht aufbegehren, dann brauchen sie eine Erinnerung daran, wer das Sagen hat, und so werden wir gegenwärtig behandelt.)

 

Nein, der erschreckende Teil ist, wie viele Millionen Menschen sofort ihren gesunden Hausverstand abgeschaltet haben und sich einreihen, im Stechschritt losmarschieren und die hysterische Propaganda nachplappern und ihre Nachbarn der Polizei melden, weil die draußen einen Spaziergang machen oder joggen (und sie dann sadistisch beschimpfen, wie das Goodbye Jews-Mädchen in Schindlers Liste, als sie zu Boden gerungen und verhaftet wurden).

 

Sie sind da draußen, jetzt, im Internet, Millionen von diesen gut meinenden Faschisten, die die kleinste Abweichung vom offiziellen Coronavirus-Narrativ beobachten, jeden mit bedeutungslosen Grafiken bombardieren, Todesstatistiken aus dem Zusammenhang reißen, Röntgenbilder mit Lungenfibrose, Fotos von Leichenkühlwägen, Massengräbern und anderen sensationalistischen Horror, der das kritische Denken kurzschließen und jede Art von Dissens zum Schweigen bringen soll.

 

Obwohl diese Art von Verhalten unbestreitbar feige und widerwärtig ist, so ist es auch nicht schockierend. Traurigerweise wird die Mehrheit, wenn man die Menschen genug terrorisiert, zu ihren tierischen Instinkten zurückkehren. Das ist keine Frage der Ethik oder der Politik. Es ist eine reine Frage der Selbsterhaltung. Wenn man die normale Struktur der Gesellschaft aufhebt und alle in einen "Ausnahmezustand" versetzt ... nun ja, dann ist es wie bei einem Schimpansentrupp, wenn der Alpha-Schimpanse stirbt oder von einem Herausforderer getötet wird. Die anderen Schimpansen laufen schreiend und grimassierend herum, bis klar ist, wer der neue dominante Primat ist, dann beugen sie sich vor, um ihre Unterwerfung zu demonstrieren.

Totalitäre verstehen das. Sadisten und Sektenführer verstehen das. Wenn die von ihnen beherrschten Menschen unbändig werden und anfangen, das Recht, sie zu beherrschen, in Frage zu stellen, müssen sie einen "Ausnahmezustand" fabrizieren und allen das Gefühl geben, dass sie große Angst haben, so dass sie sich an sie wenden (oder zu Ihnen zurückkehren), um Schutz vor dem bösen Feind da draußen zu suchen, der die Sekte oder das Vaterland oder was auch immer bedroht. Wenn sie dann in den Schoß der Sekte zurückgekehrt sind und das Recht, sie zu beherrschen, nicht mehr in Frage stellen, kann man ein neues Regelwerk einführen, das von allen befolgt werden muss, um zu verhindern, dass sich so etwas wiederholt.

Das ist offensichtlich das, was im Moment geschieht. Aber was ihr wahrscheinlich wissen möchtet, ist ... warum geschieht es? Und warum geschieht es just in diesem Moment?

 

Glücklicherweise habe ich für euch eine Theorie.

 

Nein, es geht nicht um Bill Gates, Jared Kushner, die WHO und eine globale Verschwörung chinesischer Juden, die unsere kostbaren Körperflüssigkeiten mit ihrer satanisch-außerirdischen 5G-Technologie verunreinigen. Es ist etwas weniger aufregend und abstrakter als das (obwohl einige dieser Charaktere wahrscheinlich Teil davon sind ... na gut, wahrscheinlich nicht die chinesischen Juden oder die satanisch-außerirdischen Illuminaten).

 

Schaut, ich versuche, mich mehr auf Systeme (wie den globalen Kapitalismus) als auf Individuen zu konzentrieren. Und auf Machtmodelle und nicht auf die konkreten Menschen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt an der Macht sind. Wenn man die Dinge so betrachtet, macht diese globale Abschottung und unsere schöne neue Normalität vollkommen Sinn. Bleibt jetzt bei mir ... das wird irgendwie berauschend.

 

Was wir erleben, ist eine Weiterentwicklung des post-ideologischen Machtmodells, das entstanden ist, als der globale Kapitalismus nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu einem globalen Hegemoniesystem wurde. In einem solchen global-hegemonialen System wird die Ideologie überflüssig. Dieses System hat keine äußeren Feinde und damit auch keine ideologischen Gegner. Die Feinde eines global-hegemonialen Systems können per Definition nur innere Feinde sein. Jeder Krieg wird zu einem Aufstand, zu einer Rebellion, die innerhalb des Systems ausbricht, da es kein Außen mehr gibt.

 

Da es kein Außen (und damit keinen äußeren ideologischen Gegner) mehr gibt, verzichtet das global-hegemoniale System gänzlich auf Ideologie. Seine Ideologie wird zur "Normalität". Jede Anfechtung der "Normalität" wird von nun an als "Abnormalität", als "Abweichung von der Norm" betrachtet und automatisch delegitimiert. Das System braucht nicht mehr mit Abweichungen und Anomalien zu argumentieren (so wie es einst gezwungen war, mit entgegengesetzten Ideologien zu argumentieren, um sich selbst zu legitimieren). Es muss sie lediglich beseitigen. Gegensätzliche Ideologien werden zu Pathologien ... zu existenziellen Bedrohungen für die Gesundheit des Systems.

 

Mit anderen Worten, das global-hegemoniale System (d.h. der globale Kapitalismus) wird zu einem Körper, dem einzigen Körper, der von außen nicht bekämpft wird, aber von innen von einer Vielzahl von Gegnern angegriffen wird ... Terroristen, Extremisten, Populisten, wer auch immer. Diese inneren Gegner greifen den global-hegemonialen Körper an, ähnlich wie eine Krankheit, wie ein Krebs, eine Infektion oder ein Virus. Und der global-hegemoniale Körper reagiert wie jeder andere Körper auch.

 

Fängt dieses Modell an, vertraut zu klingen?

 

Ich hoffe es, denn genau das geschieht gerade jetzt. Das System (d.h. der globale Kapitalismus, nicht ein Haufen Kerle in einem Raum, die einen Plan ausbrüten, um Impfstoffe zu verkaufen) reagierte auf die letzten vier Jahre der populistischen Revolte in einer vorhersehbaren Weise. GloboCap greift das Virus an, das seinen hegemonialen Körper angegriffen hat. Nein, nicht das Coronavirus. Ein viel zerstörerischerer und multiplikativerer Virus ... Widerstand gegen die Hegemonie des globalen Kapitalismus und seine post-ideologische Ideologie.

 

Falls euch noch nicht klar ist, dass dieses Coronavirus in keiner Weise die totalitären Notmaßnahmen rechtfertigt, die dem größten Teil der Menschheit auferlegt wurden, wird dies in den kommenden Monaten deutlich werden. Trotz der besten Bemühungen der "Gesundheitsbehörden", praktisch alles als "einen Covid-19-Toten" zu zählen, werden die Zahlen die Geschichte erzählen. Die "Experten" sind bereits dabei, ihre ersten apokalyptischen Projektionen im Gedächtnisloch verschwinden zu lassen, zu rekalibrieren oder zu kontextualisieren. Die Medien sind dabei, die Hysterie abzuschwächen. Die Show ist noch nicht ganz vorbei, aber man spürt, dass sie allmählich zu Ende geht.

 

Auf jeden Fall wird GloboCap, wann immer es passiert, in Tagen, Wochen oder Monaten, den Totalitarismus zurückdrängen und uns rauslassen, damit wir in dem, was von der globalen Wirtschaft übrig bleibt, wieder arbeiten können ... und werden wir nicht alle so sehr dankbar sein! Es wird riesige Feiern auf den Straßen geben, italienische Tenöre werden auf den Balkonen singen, tanzende und singende Krankenschwestern! Die Gelbwesten werden aufhören zu demonstrierren, die Putin-Nazis werden mit den Memen aufhören, und die Amerikaner werden Joe Biden zum Präsidenten wählen!

 

Oder, na gut, Letzteres vielleicht nicht, aber der Punkt ist: es wird eine Schöne Neue Normalität sein! Die Leute werden diesen ganzen Populismus-Unsinn vergessen und einfach dankbar sein für alles, was sie an McJobs bekommen können, um die Zinsen für ihre Schulden bezahlen zu können, denn, hey ... der globale Kapitalismus ist gar nicht so schlecht, verglichen mit einem Leben unter Hausarrest!

 

Und wenn nicht, kein Problem für GloboCap. Sie werden uns einfach wieder einsperren müssen, und sie werden uns immer wieder einsperren, immer und immer wieder, auf unbestimmte Zeit, bis wir uns wieder im Griff haben. Ich meine, es ist ja nicht so, dass wir etwas dagegen unternehmen werden... oder? Haben wir das nicht gerade demonstriert? Sicher, wir werden wieder meckern und jammern, aber dann werden sie diese Bilder von Massengräbern und Todestrucks rausholen, und die Grafiken, und all diese beängstigenden Projektionen, und die Blockwart-Hotlines werden wieder anfangen zu klingeln, und ...

 

 

*

 

Haftungsausschluss:

 

Dieser Aufsatz ist vollständig das Werk unseres Haus-Satirikers und selbsternannten Politologen CJ Hopkins und spiegelt nicht die Ansichten und Meinungen der Consent Factory, Inc., ihrer Mitarbeiter oder ihrer Vertreter, Tochtergesellschaften oder Beauftragten wider.

 

Wenn Sie, aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer, die Arbeit von Herrn Hopkins schätzen und sie unterstützen möchten, gehen Sie bitte auf seine Patreon-Seite (wo Sie schon ab 1 Dollar pro Monat spenden können):

https://www.patreon.com/cjhopkins

 

Oder senden Sie Ihren Beitrag an sein PayPal-Konto, damit er vielleicht nicht mehr in unseren Büros auftaucht und versucht, unsere Mitarbeiter um Geld zu bitten:

https://www.paypal.me/CJHopkins

 

Alternativ können Sie auch seinen satirischen dystopischen Roman Zone 23 oder Band Eins seiner Consent Factory Essays oder eines seiner subversiven Bühnenstücke kaufen, die in Großbritannien und Australien einige Preise gewonnen haben.

https://www.amazon.com/CJ-Hopkins/e/B00CH7L382

 

Wenn Sie die Arbeit von Herrn Hopkins nicht schätzen und ihm eine beleidigende E-Mail schreiben möchten, können Sie sich gerne direkt an ihn wenden.