https://libertyblitzkrieg.com/2019/03/25/russiagate-might-be-dead-but-big-tech-censorship-is-here-to-stay/

 

Russiagate ist vielleicht tot, aber die Zensur durch Big Tech bleibt bestehen

 

von Michael Krieger, 25.03.2019

 

 

Ich habe gewisse Regeln, an die ich mich halte. Meine erste Regel: Ich glaube nichts von dem, was mir die Regierung erzählt. Nichts. Gar nichts.“ – George Carlin

 

Lassen Sie mich sagen: Lege dich mit der Geheimdienstgemeinde an, und sie kennen jede erdenkliche Art, sich an dir zu rächen.“ – Senator Chuck Schumer, der Mehrheitsführer im Senat, in einem Interview mit MSNBCs Rachel Maddow Anfang Januar 2017

 

 

Als jemand, dessen Webseite durch die ersten Manifestationen eines hysterischen Russiagate-Mobs verunglimpft wurde, könnte ich jetzt endlos darüber schreiben, dass das ganze Spektakel widerlegt worden ist. Aber das werde ich nicht tun. Lieber will ich hervorheben, dass, obwohl die ganze Sache in die Luft fliegt, wir noch jahrelang mit den ernsten und direkten Konsequenzen leben müssen.

 

Erstens ist es wichtig darauf hinzuweisen, dass keiner der unverantwortlichen Trickbetrüger in diesem Russiagate irgendwelche ernsthaften Rückschläge erleiden wird. Dafür, dass sie zwei Jahre lang die Zeit, das Geld und die Energie des Landes wegen einer Fake Story vergeudet haben. Russiagate ist sowohl ein Geschäftsmodell als auch eine Verschwörungstheorie. Und einige der schamlosesten Hausierer schleichen sich nach zwei Jahren leise wie Banditen davon.

 

Wie Glenn Greenwald anmerkte:

 

Sie sollten zur Rechenschaft gezogen werden: Die US-Medien und die Geheimdienstgemeinde, mit der sie sich zusammengeschlossen haben, um den politischen Diskurs der USA für zwei Jahre geradewegs in verschwörerischem Müll zu ertränken, der von realen Problemen ablenkt. Das sollte als erster Schritt geschehen. Aber das wird nicht geschehen.“

 

Rachel Maddow verdient 10 Millionen Dollar im Jahr. Jeden Monat bekommt sie von einem großen Unternehmen mehr Geld auf ihr Bankkonto überwiesen als die meisten Menschen in ihrem ganzen Leben verdienen. Zwei Jahre lang ging sie auf Sendung und fütterte Millionen von Menschen mit verschwörerischem Müll und profitierte davon.“

 

 

Glenn Greenwald weiter:

 

Wenn es keine Medien gibt, die aus dem erwachen, was sie getan haben: Beschwert euch nie wieder, wenn Menschen die Medien als "Fake News" angreifen oder sie als eine der giftigsten und zerstörerischsten Kräfte des Landes identifizieren. Sie haben sich diese Angriffe verdient.“

 

Alle MSNBC-Hosts haben Millionen und Abermillionen auf ihren Bankkonten. Das ist gut für schöne Drittwohnungen und Boote, aber es wird nicht die Rolle auslöschen, die sie gespielt haben, als sie jeden Tag ins Fernsehen gingen und die Ängste der Menschen manipulierten und eine gefälschte Verschwörungstheorie verbreitet haben, für die sie sehr großzügig entlohnt wurden.“

 

Und vergessen wir nicht Luke Harding, jenen Kerl, der sogar ein Buch mit dem Titel „Collusion“ schrieb, das natürlich an die Spitze der Bestsellerliste der New York Times schoss.

 

Aaron Maté: „Dieser Tweet von Harding verkörpert perfekt das Russiagate: Die Medien-“Experten“ haben in täuschender Absicht eine Verschwörungstheorie verbreitet, die ihrer Industrie und der Welt unglaublichen Schaden zugefügt hat, aber finanziell haben sie profitiert.“

 

Natürlich wird Rachel, Luke oder den anderen unzähligen Russiagate-Scharlatanen, die die mit Abstand größte Verschwörungstheorie der letzten zwei Jahre angetrieben und davon profitiert haben, nichts Ernstes passieren. Werden sie von Facebook, Twitter oder YouTube verbannt? Natürlich nicht, obwohl sie eine größere Rolle als jeder andere gespielt haben, wenn es darum ging, unser nationales Gespräch in eine Jauchegrube des Wahnsinns, der Fremdenfeindlichkeit und der Unwahrheiten zu treiben.

 

Dennoch könnt ihr sicher sein, dass Tim Cook, Sundar Pichai und Mark Zuckerberg sich niemals dazu äußern und sie dafür verurteilen werden, dass sie endlose Mengen gefälschter Nachrichten verkauft haben. Für die Priester und Priesterinnen von Russiagate wird es von den Tech-Giganten keinen technischen blauen Brief geben; aber warum nicht?

 

Die einfache Antwort ist, dass die ganze öffentliche Besorgnis über "Fake News" nur eine List war – die Technologieriesen haben nur so getan als würden sie sich darum kümmern. Das eigentliche Ziel war es, wütende Politiker zu beruhigen, indem man eine Ausrede fand, um Meinungen zu löschen und zu entkräften, die nicht der Gesinnung und den Neigungen entsprechen, die die Vorstandsetagen der größten Technologieunternehmen und die Machtakteure des Establishments in Washington D.C. dominieren.

 

Unglaublicherweise wurde der gesamte Druck, der die Öffentlichkeit von der dringenden Notwendigkeit überzeugt hat, die Technologieriesen zur aggressiven Zensur und zum Verbot bestimmter Meinungen zu ermutigen, vom Russiagate überhaupt erst angetrieben. Mit anderen Worten, die Hysterie und die Angst, dass russische Propaganda die Köpfe der amerikanischen Öffentlichkeit infizieren würde, waren ein Hauptantrieb, um einen Großteil unserer Kultur dazu zu bringen, das leichtfertige Entfernen von Plattformen durch Tech-Giganten zu akzeptieren, die die Online-Konversation in diesem Land dominieren. Russiagate ist jetzt vorbei, aber die Zensur des Technikriesen bleibt. Wir wurden auf weitaus schwerwiegendere und langlebigere Weise betrogen, als man denkt.

 

Michael Krieger: „Lest den Tweet unten und denkt darüber nach, was man getan hat.

Trump ist jetzt entlastet, aber die Tech-Giganten werden weiterhin zensieren, und dieser Impuls wurde erst durch die Russiagater in Gang gesetzt.

Somit hat ein falsches Narrativ zu einer Zensur geführt, die nicht verschwinden wird.“

 

Michael Krieger:

 „Bei dieser übergeschnappten Hysterie frage ich mich manchmal, ob die ganze Russland-Trump-Verschwörung nur zu dem Zweck erfunden und verbreitet wurde, um eine gesellschaftliche Akzeptanz für Zensur zu erreichen.“

 

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um ein paar Auszüge aus dem letztjährigen Artikel „Dies sind die Zeiten, für die Bitcoin gemacht wurde“ zu zitieren:

 

Die Wahl von Donald Trump und Bernie Sanders unerwartet starker Lauf in einer manipulierten demokratischen Vorwahl erschütterte das neoliberale/neokonservative Establishment bis ins Mark. Die Status-quo-Reaktion war ebenso erbärmlich wie außergewöhnlich, da die Hysterie so völlig durch die Decke schoss, dass ich mich manchmal frage, ob das gesamte Narrativ einer Russland-Trump-Verschwörung nur erfunden und verbreitet wurde, um eine kulturelle Akzeptanz der Zensur zu fördern.

 

Es gibt zwei entscheidende Angriffsvektoren, die ins Visier genommen werden, wenn es darum geht, die Übertretungen amerikanischer Gedankenverbrecher zu bestrafen: Geld und Kommunikation, und wir müssen verstehen, dass Alex Jones unser kulturelles Meerschweinchen ist. Die Technologieriesen begannen damit, seine Stimme in die Knie zu zwingen, indem sie gleichzeitig seine Präsenz von vielen der heutigen dominanten Kommunikationsplattformen verbannt haben. Jetzt erschwert PayPal die Zahlungen, was seine Fähigkeit, Geld zu verdienen, bedroht. Man muss nicht mögen, was Alex Jones tut, um zu sehen, wie gefährlich das ist. Was ihm angetan wird, kann und wird auch anderen angetan werden, die von den Oligarchen in Silicon Valley als unerwünscht betrachtet werden, wenn sie zu beliebt werden. Was entsteht, ist ein Drehbuch, wie man im digitalen Zeitalter Druck ausüben und die Selbstzensur fördern kann, und man sollte besser aufpassen.

 

Lasst uns einen weiteren Schritt zurückgehen, um eine Bestandsaufnahme zu machen, wo wir uns befinden. Sicherlich waren ein Haufen betrügerischer Experten und falscher Journalisten vorübergehend verlegen, aber diese Leute kennen keine Scham und viele von ihnen haben bereits Ruhm und Reichtum erlangt. Außerdem werden diese Menschen, genau wie die kriminellen Bankiers aus der Zeit der Finanzkrise und die WMD-Hausierer des Irak-Krieges, die ihnen vorausgingen, eher befördert als mit lebensverändernden Folgen konfrontiert, für die die Gesellschaft schädigenden Lügen, die sie verbreiten. Tatsächlich ist unser System so völlig zugunsten bestimmter Arten von Meinungen manipuliert, dass nicht einmal die krassesten Lügner unter ihnen erleben werden, dass ihre Social-Media-Konten gekündigt werden.

 

Also ja, Russiagate ist spektakulär implodiert, aber wir haben immer noch eine selektive Zensur durch die Tech-Riesen, die sich auf eine bestimmte Art von "Verschwörungstheorie" oder gefälschte Nachrichten konzentrieren. Was Facebook, Apple, Google und andere an dieser Stelle deutlich gemacht haben, ist, dass gefälschte Nachrichten in Ordnung sind, solange sie die Lügen der Regierung oder der Geheimdienste wiederholen. Keine Menge an Krieg erzeugenden gefälschte Nachrichten, inspiriert von Regierungen, wird jemals von den Technologieriesen verbannt werden, aber wenn du es wagst, eine Diskussion über Impfstoffe, 9/11 oder die flache Erde zu führen, dann wird man nie wieder von dir hören.

 

Das Ende von Russiagate ändert nichts an dieser etablierten und sehr gefährlichen Doppelmoral. Wir sind wieder einmal mit einer aufgedeckten, monumentalen Falschheit konfrontiert, aber der Schaden wurde im öffentlichen Diskurs und der Fähigkeit, frei auf Amerikas dominanten Technologieplattformen zu kommunizieren, bereits zugefügt. Als solches werden wir weiterhin apathisch in eine sehr restriktive und unfreie Richtung geführt, wenn wir nicht aufwachen und einige ernsthafte Veränderungen vornehmen.

 

Ja, eine lächerliche, falsche und geistesgestörte Verschwörungstheorie wurde widerlegt, aber der Schaden ist bereits entstanden – und der Schaden ist schwerwiegend.

 

Kommentare: 3
  • #3

    Voss (Donnerstag, 11 April 2019 09:26)

    Ja das mit der flachen Erde im Zusammenhang mit "9/11 bzw. Impfungen" hat mich auch etwas gewundert.
    Weiß der Verfasser etwas stichhaltiges darüber, dass unser Einer nicht weiß?
    Wenn ja, lasse ich mich gerne in einem zukünftigen Artikel davon inspirieren.......

    Zum angesprochenen Thema..

    Natürlich geht es um die Unterdrückung bzw. Steuerung der öffentlichen Meinung. Es ging und geht immer darum, solange es die Medien gibt - Es ist sozusagen die Hauptgrundlage und Existenzberechtigung der MSM, von Geheimdiensten aber auch von vielen alternativen Medien eine fiktive und gewünschte Realität zu erzeugen.
    Nach dem Champignonprinzip: Halte Sie im Dunkeln und füttere Sie mit Bullshit!

    Und sollte dies nicht ausreichen, um die gewünschten Ergebnisse zu bekommen, dann wird der Druck ganz einfach dahingehend erhöht, dass einem die Möglichkeit genommen wird, eine größere Gruppe von Menschen über den Sozial Media Bereich oder über Foren zu informieren.
    Die Begründungen dafür können gar nicht dämlich genug sein!
    (Die nächste Stufe die da wäre, sind eben die bereits überall sichtbaren Repressalien)

    Denn schließlich wurde ja auch jener Social Media Bereich geschaffen, um den oben angesprochenen Bullshit zu verzapfen, aber keinesfalls dafür, etwa eine Graswurzelbewegung entstehen, oder zumindest einen produktiven Austausch zu ermöglichen - Ist also nicht im Sinne des Erfinders!

    Deshalb muss sich auch niemand wundern, dass nun wie der Verfasser meint, fast 2 Jahre lang gegen Russland gehetzt, gelogen, verunglimpft sowie Geld verpulvert wurde. Es gehört Alles zum Illussions Kaspertheater dazu, und wenns dem Zweck dient, dann geht es noch 20 Jahre so weiter - siehe Kalter Krieg!

    Ich erinnere in diesem Zusammenhang nur an die kürzlich getätigten Aussagen Klaus Klebers.zur Nato und dem Baltikum. Der Wahnsinn kennt eben keine Grenzen!

    Fest steht jedenfalls - Der Kaiser ist schon längstens Splitter Faser Nackt..
    Ob das in Anbetracht der allgemeinen Verblödung, Ignoranz und Lethargie etwas nützt, wage ich momentan allerdings zu bezweifeln!



  • #2

    lex (Mittwoch, 10 April 2019 23:49)

    Jo unserem Joschka und Gerhard ist auch noch nichts passiert und Maas, Merkel, Schäuble und co werden wohl auch nie belangt werden.
    Der Autor sprach von flacher Erde? :-)

  • #1

    Propapanda (Mittwoch, 10 April 2019 13:28)

    Ganz genau, diese ganze "Story" war nur dazu da, die Bevölkerung weiter "einzuhegen". Leider, und das ist das Dumme daran, nicht nur in Übersee, sondern eben auch hier, in der EU bzw. in Deutschland.