https://www.paulcraigroberts.org/2019/05/07/does-trump-have-control-of-his-government-or-is-it-his-government/

 

Hat Trump seine Regierung unter Kontrolle,

oder ist es überhaupt seine Regierung?

 

Von Paul Craig Roberts, 07.05.2019

 

 

Ich rieche, dass da was faul ist. John Bolton, Trumps Nationaler Sicherheitsberater oder genauer gesagt der Agent Israels, hat ein Team versammelt, das aus ihm besteht, dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanyahu, dem emiratischen Kronprinzen Mohammed bin Zayed und dem saudischen Herrscher Mohammed bin Salman. Diese Männer sind die vier ärgsten Feinde des Iran.

 

Der Zweck dieses Teams ist, ein False Flag Ereignis zu produzieren, das Washington einen Vorwand liefert, den Iran anzugreifen. Da die Israelis das kompetenteste Mitglied dieses Team sind, wird spekuliert, dass Israel ein amerikanisches Flugzeug abschießen oder ein Schiff der US-Marine angreift, und Washington gibt dann über die presstituierten Medien dem Iran die Schuld. Mit anderen Worten: Eine Neuauflage der Operation Northwood, die der US-Generalstab Präsident Kennedy vorlegte, in der Hoffnung damit eine US-Invasion Kubas auszulösen.

 

Der Plan scheint bereits in Bewegung gesetzt zu werden. Sowohl Bolton als auch der amtierende Pentagon-Chef Patrick Shanahan haben verkündet, sie hätten eine „glaubwürdige Bedrohung durch iranische Regimekräfte“ entdeckt. „Wir fordern das iranische Regime auf, alle Provokationen einzustellen. Wir werden das iranische Regime zur Rechenschaft ziehen, sollten US-Streitkräfte oder unsere Interessen angegriffen werden.“

 

(Anm.d.Ü.: Zur False Flag siehe auch: https://www.zerohedge.com/news/2019-05-10/bolton-held-extremely-rare-iran-meeting-cia-headquarters

 Ein außergewöhnliches und hochrangiges Treffen im CIA Hauptquartier. Es könnte um „hoch sensible verdeckte Operationen“ gegangen sein.)

 

Um es deutlich zu machen, die „Bedrohung“ und die „Provokation“ werden nicht identifiziert. Aber irgendwie gibt es sie, obwohl Nachrichtensender und Regierungen nirgends auf der Welt etwas über „sich zuspitzende Aktionen der Iraner“ wissen – außer Washington, Israel und Saudi-Arabien.

 

Bolton ließ eine Flugzeugträger-Gruppe und eine Bomberstaffel auffahren, um die nicht identifizierte „Bedrohung“ zu unterdrücken.

 

Nun stellt sich heraus, dass die iranische Gefahr für die USA – von wem schon – von Israel aufgedeckt wurde.

 

Der iranische Außenminister Javad Zarif hat die falsche Anschuldigung gegen den Iran als Fake News verurteilt, die einen Angriff auf den Iran rechtfertigen sollen.

 

Außenminister Pompeo (Anm.d.Ü.: die bösartige Seekuh) hat sich den Anschuldigungen gegen den Iran angeschlossen: „Es trifft absolut zu, dass wir eskalierende Aktionen der Iraner gesehen haben, und es trifft auch zu, dass wir den Iran für Angriffe auf amerikanische Interessen zur Rechenschaft ziehen werden.“

 

CNN goss zur False Flag Öl ins Feuer und zitierte „nicht genannte Offizielle“, die bestätigen, dass die USA „spezifische und glaubwürdige“ Erkenntnisse haben, dass iranische Streitkräfte US-Streitkräfte ins Visier nehmen.

 

Jetzt geht das schon wieder los. Klingt exakt wie „Sadddam Husseins Massenvernichtungswaffen“, „Assads Einsatz von Chemiewaffen“ und so weiter und so fort.

 

Möglicherweise soll diese Orchestrierung den Iran dazu veranlassen, die Einhaltung des iranischen Atomabkommens einzustellen. Die USA haben versucht, das Abkommen zu zerstören, indem sie sich aus dem Abkommen zurückzogen, aber der Iran und die anderen Regierungen, die das Abkommen unterzeichnet haben – Frankreich, Großbritannien, Deutschland, Russland und China – haben es weiterhin respektiert. Wenn Washington den Iran provozieren kann, das Abkommen zu kündigen, dann kann Washington den Iran isolieren, indem es dem Iran die Unterstützung Russlands und Chinas vorenthält sowie die europäische Opposition gegen die US-Sanktionen ausschaltet.

 

Möglicherweise werden Russland, China und Europa nicht durch Washingtons Trick getäuscht und halten zum Iran, denn ein Krieg mit dem Iran liegt in niemandes Interesse, außer den Herrschern von Israel und Saudi-Arabien.

 

Die Schamlosigkeit und Kühnheit von John Bolton sind außergewöhnlich. Nach Jahrzehnten falscher Anschuldigungen und Ereignisse durch Washington und Israel, die darauf abzielten, Regierungen zu stürzen, die den Plänen der Ziokons im Weg stehen, erleben wir es hier wieder einmal.

 

Erfolg schafft Erfolg. Wenn die russische und die chinesische Regierung nicht über einen ausreichenden Realitätssinn verfügen, um die Kriegshetzer in Washington wissen zu lassen, dass es keinen Angriff auf den Iran geben wird, dann wird Russland als nächstes dran sein, und dann wird China an der Reihe sein. Russland und China können sich der Hegemonie Washingtons nicht entziehen, indem sie den Erfolg zulassen.

 

Wenn Boltons und Netanyahus Plan gelingt, wird der Iran der letzte Schritt vor dem Atomkrieg sein.

 

Kommentare: 2
  • #2

    Klaus-Peter Kostag (Montag, 13 Mai 2019 13:47)

    Eine Reihe von Äußerungen iranischer Politiker und Militärs lassen sich nur dann logisch erklären, wenn rund um die JewSA eine stattliche Anzahl Sacharow - Minen lägen. "Wir sind Ihnen so nahe, Herr Trump, wie Sie es sich nicht einmal vorstellen können!"
    Das sollte das Ex-Imperium einfach mal ausprobieren. Aber in jüngster Zeit sind die Auserwählten immer kurz vor Vollzug irgendwelcher Dummheiten irgendwie zurückgeschreckt. Gibt es da etwa einen einzigen vorausdenken könnenden Realisten in dem Laienspieltheater News-Regierung?

  • #1

    RaS (Samstag, 11 Mai 2019 15:26)

    ...vielleicht wird ja der ESC in Tel Aviv für eine FalseFlag genutzt?