https://www.paulcraigroberts.org/2018/08/27/there-is-no-limit-to-presstitute-hypocrisy/

 

Die Heuchelei der Presstituierten kennt keine Grenzen

 

von Paul Craig Roberts, 27.08.2018

 

 

Caitlin Johnstone hat uns davor gewarnt, dass die Liberalen aus dem Kriegshetzer John McCain einen Helden machen werden.

(„Lasst nicht zu, dass sie aus diesem Arschloch einen Helden machen“)

https://caitlinjohnstone.com/2018/08/24/do-not-let-them-make-a-saint-of-this-asshole/

 

Den ganzen Morgen lang hat das Radio Lobreden für den Kriegstreiber McCain gehalten, der sowohl in DC als auch in Arizona ein Staatsbegräbnis hat. Der liberale Demokrat Charles Schumer will das Bürogebäude des Senats umbenennen, das nach Richard Russell, einem echten Senator, benannt ist, nach McCain, einem Zuhälter für den Militär-/Sicherheitskomplex und Unterstützer jeder Terrorgruppe, die Washington organisieren hat, um sie auf die Sowjets, die Sandinisten, die Libyer, die Syrer zu hetzen.

https://consortiumnews.com/2018/08/27/the-other-side-of-john-mccain/

 

McCains Heldenstatus als Kriegsgefangener in Nordvietnam wird von anderen POWs bestritten, die sagen, dass er mit den Nordvietnamesen zusammenarbeitete.

 

Es war John McCains Vater, Admiral John McCain, der den israelischen Angriff auf die USS Liberty vertuschte, der 208 Opfer der US Navy forderte. Admiral Tom Moorer, Chief of Naval Operations und Vorsitzender des Joint Chiefs of Staff, sagte mir, dass ein echter Admiral der US Navy zurückgetreten wäre, bevor er an einer schändlichen Vertuschung auf Kosten des Lebens der amerikanischen Soldaten teilgenommen hätte.

 

In Amerika wird man zum Helden, indem man sich für Krieg und noch mehr Krieg einsetzt. Demnach ist John McCain ein Held.

 

Die andere ständig wiederholte Nachricht von NPR (National Public Radio) heute ist ein UN-Bericht, dass sich führende Militärs in Myanmar durch ihre Behandlung von Muslimen in der Provinz Rakhine Verbrechen gegen die Menschlichkeit schuldig gemacht haben. Angeblich sind 700.000 Muslime aus Myanmar geflohen.

 

Nehmen wir an, dass diese Geschichte wahr ist und nicht nur eine inszenierte Propaganda Washingtons gegen die Regierung Myanmars ist, deren enge Beziehungen zu China Washington beleidigt haben. Wie lassen sich die Gräueltaten gegen Muslime in Myanmar zu Washingtons Gräueltaten gegen Muslime vergleichen, die im 21. Jahrhundert ganz oder teilweise sieben Länder zerstört haben und Millionen von Muslimen, die "Europa diversifizieren", vertrieben und auf die Flucht geschickt haben?

 

Wie lassen sich die Gräueltaten in Myanmar zu Israels Völkermord an den Palästinensern vergleichen?

 

Wie lassen sie sich mit dem saudischen Völkermord an den Jemeniten vergleichen?

 

Warum können sich NPR und die BBC auf Myanmar fixieren und weitaus schlimmere Gräueltaten ignorieren?

 

Unser neuer amerikanischer Held John McCain hatte Washington dazu gedrängt, Gräueltaten gegen Libyen, Irak, Syrien, Sudan, Jemen, Pakistan und Afghanistan zu begehen und er unterstützte den Völkermord Israels an den Palästinensern.

 

In den USA bringt es einem Heldenstatus ein, wenn man mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit in Verbindung gebracht wird. In Myanmar bringt es einem eine Anklage und die Forderung nach einem Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof.