https://www.paulcraigroberts.org/2017/12/11/syria-isis-defeated-u-s-next-line/

 

Syrien – ISIS ist besiegt – Die USA sind als nächstes dran

 

von Paul Craig Roberts, 11.12.2017

 

 

Sind die USA wirklich eine Supermacht oder nur die größte Ansammlung an Dummheit auf dem Planeten?

 

Washington hat den Syrien-Krieg bereits einmal verloren. Jetzt verliert man ihn gerade ein zweites Mal.

 

Vor ein paar Tagen hat der Präsident Russlands, Wladimir Putin, einen „kompletten Sieg“ in Syrien ausgerufen:

 

Vor zwei Stunden hat mir der (russische) Verteidigungsminister berichtet, dass die Operationen am Ost- und Westufer des Euphrats mit der totalen Niederschlagung der Terroristen beendet sind.“

 

Der iranische Kommandeur der Streitkräfte, die die syrische und die irakische Regierung unterstützen, schickte eine Botschaft an die USA, um Washington wissen zu lassen, dass jede verbleibende US-Streitmacht in Syrien niedergekämpft werden wird:

 

Der Kommandeur der Armee der iranischen Revolutionsgarden, Brigadegeneral Haj Qassem Soleimani hat via Russland einen Brief an den Oberkommandierenden der US-Streitkräfte in Syrien geschickt und ihm geraten, seine gesamten US-Streitkräfte bis auf den letzten Soldaten aus Syrien abzuziehen, oder „es werden sich die Pforten der Hölle öffnen.“

 

Meine Botschaft an das US Militärkommando: Wenn der Kampf gegen ISIS (den Islamischen Staat) beendet ist, dann wird in Syrien kein US-Soldat geduldet werden. Ich rate euch freiwillig zu gehen oder ihr werdet dazu gezwungen werden.“

http://www.informationclearinghouse.info/48387.htm

 

Berichten zufolge hat Russland bestätigt, dass der Iran solange in Syrien bleiben wird wie der syrische Präsident Assad entscheidet, der auf der Befreiung von ganz Syrien ohne Ausnahme für die Amerikaner besteht. Washingtons Plan, eine Ecke Syriens zu besetzen und ISIS wiederzubeleben, hat keine Chance mehr. Genauso wie alle US-Truppen, die für diesen Zweck geopfert werden.

 

Berichten zufolge hat CIA-Direktor Mike Pompeo einen Brief an Soleimani geschickt, in dem er seine Sorge über Irans Absicht ausdrückt, amerikanische Interessen zu attackieren und erklärt, dass Washington „Soleimani und den Iran für jeden Angriff zur Rechenschaft ziehen wird.“

 

Berichten zufolge hatte der Brief der CIA keine Wirkung und wurde mit totaler Verachtung gestraft.

 

Mohammad Mohammadi Golpayegani, ein hoher Berater des Großajatollahs Ali Kahmenei, hat bestätigt dass Pompeo versucht hat, einen Brief zu schicken aber er sagte: 'Soleimani weigerte sich, den Brief zu lesen oder anzunehmen, denn er habe nichts hinzuzufügen.' Quellen aus der Region glauben, es sei nicht unwahrscheinlich, dass kurdische Truppen – die in al-Hasakah operieren und der Regierung in Damaskus treu sind – dazu bereit sind, die Speerspitze gegen die US-Kräfte zu bilden. Viele dieser Truppen stehen weiter loyal zu Syrien: sie lehnen jede Besatzungsmacht in ihrem Land oder eine Teilung des Landes ab.“

 

Es gibt Bezüge zu den Ereignissen von 1983, als Hunderte US-Marines und französische Fallschirmjäger bei einem doppelten Bombenanschlag von Islamisten in Beirut getötet wurden. Als Konsequenz dieser Anschläge zogen die amerikanischen Streitkräfte eiligst ab. Die Zukunft könnte diese vergangenen Ereignisse widerspiegeln.

http://www.informationclearinghouse.info/48388.htm

 

Vielleicht sind das Fake News. Falls nicht, dann müssen wir akzeptieren, dass die Erniedrigung, die die Vereinigten Staaten, ihre Regierung und ihr Volk erleiden müssen, das Werk der Neokonservativen und deren Doktrin der amerikanischen Weltherrschaft sind. Es sind die Neokonservativen die verursacht haben, dass die USA seit 16 Jahren mit den Moslems im Krieg sind. Es sind die Taten der Neokonservativen mittels Obama und Hillary, die Amerika in Syrien eine erniedrigende Klatsche beschert haben.

 

Es gibt nur eine Handvoll von diesen Neokonservativen. Warum lassen sich Amerikaner das gefallen?

 

Warum lässt Trump sie nicht verhaften? Sie sind anti-amerikanisch und pro-israelisch bis auf die Knochen. Die Neokonservativen sind der schlimmste Feind der Amerikaner und der gesamten Menschheit.

 

Es sieht so aus als hätten die Russen genug von Washingtons Arroganz.

https://www.rt.com/news/412590-russia-us-syria-air-force/

 

Der russische General Konashenko, dessen Su-35 die unterlegene amerikanische F-22 verjagte, die versuchte hatte, einen russischen Luftangriff auf ISIS zu behindern, sagte, dass jedwede Behauptung von US Militärvertretern, es gäbe „irgendeinen Teil des syrischen Luftraums, der den USA gehöre“, „rätselhaft“ sei. Konashenko sagte auch, dass „Syrien ein souveräner Staat und ein UN-Mitglied ist, und das bedeutet, dass es dort keinen 'eigenen' US-Luftraum geben könne. Im Gegensatz zur russischen Luftwaffe operiert die US-geführte Koalition in Syrien ohne jede rechtliche Grundlage.“

 

Wird Washington erkennen, dass es seine Führung im Nahen Osten verspielt hat und nach Hause gehen muss? Oder wird Washington Amerika eine weitere Erniedrigung bescheren?