https://www.paulcraigroberts.org/2019/01/02/the-demise-of-the-west-part-i-do-white-people-have-a-future/

 

Der Untergang des Westens: Teil 1 – Haben weiße Menschen eine Zukunft?

 

Von Paul Craig Roberts, 02.01.2019

 

 

Die Identitätspolitik ist heute das bestimmende Merkmal der Liberalen, Progressiven und Linken und die politischen Ideologie der Demokratischen Partei. Es ist eine Ideologie des Hasses, die gegen Menschen gepredigt wird, deren Haut weiß ist. Die Identitätspolitik ist mit einer multikulturellen Gesellschaft völlig unvereinbar.

 

Der Westen nutzte wirtschaftlichen Druck, um Südafrika zu zwingen, die Regierung an Schwarze zu übergeben. Die Situation blieb mehr oder weniger stabil, solange es nur eine schwarze politische Partei gab. Das Erscheinen einer zweiten schwarzen politischen Partei führte jedoch zu einem Machtwettbewerb, der auf einem Wettbewerb darüber basiert, welche Partei die weißen Südafrikaner am meisten hasst. Das Ergebnis: http://www.radiofreesouthafrica.com/warning-graphic-shocking-torture-of-white-african-farmers/

 

Es wird interessant sein zu sehen, ob der aufstrebende Apartheidsstaat Südafrika jene Missbilligung und wirtschaftlichen Sanktionen des Westens erfahren wird, die ausreichen, um die Sicherheit der weißen Bürger Südafrikas wiederherzustellen, oder ob der schwarze Apartheidstaat wie der israelische Apartheidstaat akzeptiert wird.

 

Die verbliebene weiße Mehrheit der Bevölkerung in den USA und Europa wird bereits zu einer zweiten Klasse der Staatsbürgerschaft. Nur Weiße können sich der Hassrede und der Hassverbrechen schuldig machen, und nur Minderheiten können "beleidigt" werden. Die Weißen haben trotz der immer noch großen Mehrheit in den westlichen Ländern bereits die Meinungsfreiheit und andere Rechte verloren, welche Aussichten haben sie da, wenn sie zu einer Minderheit werden?

 

Haben die korrupten und verräterischen Politiker in Europa und Nordamerika, die die westlichen Länder multikulturalisiert haben, die Voraussetzungen für einen Völkermord an Weißen geschaffen?

 

Die Zeit wird es zeigen.
 


 

https://www.paulcraigroberts.org/2019/01/03/the-demise-of-the-west-part-ii-western-elites-are-anti-democratic/

 

Der Untergang des Westens: Teil 2 – Die westlichen Eliten sind antidemokratisch

 

von Paul Craig Roberts, 03.01.2019

 

 

Es ist üblich, von westlichen Ländern als Demokratien zu sprechen. Tatsächlich handelt es sich bei den Ländern um Oligarchien, in denen Wahlen, die den Anschein erwecken, dass die Regierung dem Volk gegenüber rechenschaftspflichtig ist, selten etwas ändern, da die gewählten Amtsträger durch die Macht der organisierten Interessengruppen eingeschränkt sind. Präsident Trump ist das jüngste Beispiel. Er wurde in seinem Ziel, die Spannungen mit Russland abzubauen, blockiert.

 

Die Europäische Union war von Anfang an ein antidemokratisches Unternehmen. Täuschung war die Methode. Zuerst war es eine Freihandelszone. Dann eine gemeinsame Währung. Dann vereinheitlichte Finanzpolitik, was Zentralisierung und politische Union ehemals souveräner Länder bedeutet, die zu Provinzen in einer europäischen Regierung werden. Länder, die den Beitritt abgelehnt haben, wurden bedroht und unter Druck gesetzt und gezwungen, erneut abzustimmen, als die Medien die Menschen davon überzeugt hatten, dass sie keine Alternative zum Beitritt haben, oder sie in einer rückständigen Existenz "zurückgelassen" würden.

 

Trotz der Fakten behielten die Politiker die Fiktion bei, dass die EU-Mitgliedstaaten demokratisch bleiben und auf den Willen ihrer Bürger reagieren würden. Bundeskanzlerin Merkel, die ihre Karriere mit ihrer einseitigen Entscheidung beendete, eine Million oder mehr illegale Einwanderer aus der Dritten Welt den Deutschen und deutschen Ressourcen aufzuzwingen, hat diese Fiktion zerstört.

 

Merkel ist es offensichtlich egal, was das deutsche Volk denkt. Bei einer jüngsten Veranstaltung der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin offenbarte sie erneut ihre völlige Verachtung für die Demokratie, wo sie diejenigen verurteilte, die der Meinung sind, dass politische Führer auf den Willen des Volkes hören sollten. Deutsche, sagte sie, sei nur "Individuen, die in einem Land leben; sie definieren nicht das deutsche Volk". Deutsche seien jene, die aufgrund des UN-Migrationspaktes, den sie trotz der Ablehnung durch die deutschen Bürger unterzeichnet hat, nach Deutschland abwandern. "Nationalstaaten", erklärte Merkel, "müssen heute bereit sein, ihre Souveränität aufzugeben." Die Politiker dürften in Fragen der Einwanderung, der Grenzen und der Souveränität nicht auf den Willen ihrer Bürger hören.

 


Der französische Präsident Emmanuel Macron unterstützt sie. Macron erklärte, dass der französische "Nationalismus Verrat ist". Mit anderen Worten, es ist Verrat zu glauben, dass Frankreich französisch ist. Patriotismus, sagte Macron, ist die Einbeziehung von Afrika, dem Nahen Osten und Asien in Frankreich. Der Weg für die Franzosen zur Erlangung der Souveränität besteht darin, ihre Souveränität an die EU in Belgien abzugeben und jede Kontrolle über die Außen-, Migrations-, Haushalts- und Steuerpolitik aufzugeben, nicht dass es derzeit so etwas gäbe.

Merkel und Macron sprechen von der Unterwerfung Deutschlands und Frankreichs unter die Neue Weltordnung, aber sie sagen nicht, was sie unter der Neuen Weltordnung verstehen. Ihre Worte deuten darauf hin, dass eines der Merkmale darin besteht, die deutsche und französische Bevölkerung und Kultur durch die der Dritten Welt zu ersetzen, wie in „Das Heerlager der Heiligen“.

 

(Das Heerlager der Heiligen (frz. 1973: Le Camp des Saints; dt. 1985) ist der Titel eines Buches, in dem der französische Schriftsteller Jean Raspail in fiktionaler Form die gewaltfreie Invasion Europas durch verelendete Menschenmassen der Dritten Welt schildert. Das Buch wird oft als literarische Antizipation der Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 und ihres möglichen katastrophalen Ausgangs angesehen. Der Titel des Buches ist von der Offenbarung des Johannes (20,9) inspiriert)

 

In den USA bedeutet die Neue Weltordnung die Hegemonie der USA über die Welt. Die Neokonservativen, die die US-Außenpolitik seit dem Clinton-Regime kontrolliert haben, glauben, dass die USA "die unverzichtbare Nation" mit dem Recht und der Verantwortung sind, der Welt ihre Wege aufzuzwingen.

 

Die globalistischen Unternehmen verstehen die Neue Weltordnung als ihre Immunität gegen Gesetze souveräner Länder.

 

Andere sehen die Neue Weltordnung als Rothschild oder eine andere jüdische Verschwörung zur Kontrolle der Weltwirtschaft und sie für ihre Gewinne ausbluten.

 

Bei so vielen verschiedenen Bedeutungen ist es schwer zu erkennen, welche Verschwörung gegen die nationale Existenz die wahre Bedrohung ist. Oder sind es alle?

 

Dennoch bedeutet in der westlichen Welt der Nationalismus, die traditionelle Grundlage des Patriotismus, dank der Identitätspolitik heute "weiße Vorherrschaft". Laut Identity Politics, der herrschenden Ideologie in den USA, müssen Weiße entmachtet und für die ihnen zugeschriebenen Verbrechen bestraft werden.

 

Daher kommen die Ansichten in den USA, Frankreich und Deutschland zu dem gleichen Schluss: Weiße sind schuldig und müssen ihr Land an andere aufgeben. Jeder Protest gegen diese haarsträubende Forderung ist ein Beweis dafür, dass die Weißen aufgehängt werden sollten, und das werden sie wahrscheinlich mit Unterstützung ihrer eigenen Regierungen tun. Sehen wir hier die ersten Anzeichen dafür?

Wird dies:

https://www.lewrockwell.com/2018/12/no_author/swedish-journo-desillusioniert-after-witnessing-most-feministische-place-on-earth-ignore-migrants-sex-assaults/

 

und dies:

 

http://www.unz.com/article/2018-when-the-war-on-beckys-white-women-got-serious/

 

und dies:

 

https://www.zerohedge.com/news/2018-12-28/outrage-after-swedish-tv-downplays-gruesome-isis-beheadings-issues-prison-threat

 

dazu führen?

 

http://www.radiofreesouthafrica.com/warning-graphic-shocking-torture-of-white-african-farmers/

 

 

Quellen:

https://www.kas.de/veranstaltungsberichte/detail/-/content/-das-herz-der-demokratie-

 

https://www.zerohedge.com/news/2018-12-27/angela-merkel-nation-states-must-give-sovereignty-new-world-order

 

https://voiceofeurope.com/2018/11/merkel-nation-states-must-today-be-prepared-to-give-up-their-sovereignty/