https://www.strategic-culture.org/news/2018/12/21/psychoanalysing-nato-diagnosis.html

 

Die NATO auf der Couch – Die Diagnose

 

von Patrick Armstrong, 21.12.2018       (Die links im Original sind hier rot markiert!)

 

 

In meinen vorangegangenen Essays habe ich argumentiert, dass die NATO versucht, unsere Aufmerksamkeit von ihren Verbrechen abzulenken, indem sie Russland dieser Verbrechen beschuldigt: Das nennt man "Projektion". Die NATO manipuliert ihr Publikum, damit es denkt, dass das Unwirkliche real ist: Das nennt man „Gaslighting". Die NATO sieht das, was sie sehen will – Moskaus Aussagen, dass man auf die an seinen Grenzen stationierten Mittelstreckenraketen reagieren werde, werden als "Bedrohungen" uminterpretiert, die die vorangegangenen Aktionen der NATO rechtfertigen sollen: Das nennt man eine „kognitive Verzerrrung“ (Bestätigungsfehler). Und schließlich denkt die NATO, dass Russland so schwach ist, dass es zum Scheitern verurteilt und gleichzeitig so stark ist, dass es die Ruhe von NATOLand stört: Das ist eine Art geopolitische "Schizophrenie". (Ich muss Bryan MacDonald für seine wunderbare Neuschöpfung „Russophrenie“ danken – ein Zustand, in dem der Betroffene glaubt, dass Russland kurz vor dem Zusammenbruch steht und die Welt erobert.)

 

Ich habe diese Serie teilweise zur Unterhaltung des Lesers geschrieben, aber auch mit einem ernsten Ziel. Und dieser ernsthafte Zweck besteht darin, die Absurditäten zu veranschaulichen, die die NATO uns glauben machen will. Mit NATO meine ich hier manchmal das Hauptquartier mit seinem "internationalen Personal", manchmal alle Mitglieder in feierlicher Klausur, manchmal einige NATO-Mitglieder und Mitarbeiter. Die "NATO" ist zu einem bemerkenswert flexiblen Konzept geworden: Libyen war eine NATO-Operation, auch wenn sich Deutschland da rausgehalten hat. Somalia war keine NATO-Operation, obwohl Deutschland daran beteiligt ist. Kanada, ein Gründungsmitglied der NATO, war in Afghanistan, aber nicht im Irak. Einige Interventionen sind NATO, andere nicht. Das NATO-Bündnis ist heute eine Kiste mit Ersatzteilen, aus der Washington seine "Koalitionen der Willigen" zusammenstellt. Die NATO ist Washingtons Gespielin.

 

Die NATO und ihre Mitglieder sind eine unerschöpfliche Quelle für Dummsprech und Unehrlichkeit. Nehmen Sie Washingtons Forderung, dass der Iran aus Syrien abziehen muss, während die US-Truppen dort bleiben. Syrien hat eine anerkannte Regierung, und die Regierung hat den Iran eingeladen; niemand hat die USA und ihre Günstlinge eingeladen. Ein Kind kann sehen, wie das auf dem Kopf steht: Es ist ein Einbrecher, der den Gastgeber auffordert, die Gäste zu vertreiben und ihre Schlafzimmer zu übergeben. Das ist anscheinend das, was die NATO die "regelbasierte Ordnung" nennt. Hier ist der amerikanische Vertreter, der darauf besteht, dass alles legal ist: "Unsere Streitkräfte sind dort aufgrund einer Reihe von rechtlichen und diplomatischen Dokumenten.... "; aber er erwähnt nur eines und es ist ein amerikanisches Dokument. Putin wird verurteilt, weil er sagt: "Was immer ein Staat unter Umgehung dieses Verfahrens unternimmt, es ist rechtswidrig, verstößt gegen die UN-Charta und verstößt gegen das Völkerrecht". Von uns wird erwartet, dass wir feierlich mit dem Kopf nicken und nicht verächtlich lachen, wenn der Unilateralismus aufdringlich "regelbasiert" genannt wird. Diese Umkehrungen der Realität werden uns regelmäßig von der NATO und ihren Sprachrohren eingetrichtert.

 

Eine sehr aktuelle Enthüllung der NATO-Manipulation ist die Integrity Initiative (was für ein Name!), die fleißig mit ein paar Millionen Dollar vom britischen Steuerzahler durch die Gegend trollt. Zu ihren Aufgaben gehört es offenbar, politische Bewegungen eines Verbündeten zu infiltrieren und die Demokratie gegen Desinformation zu "verteidigen", indem sie ihre eigenen politischen Akteure der Desinformation bezichtigt. Macht Russland das? Nun, es gibt RT und Sputnik, und "Russen" gaben fast 5000 Dollar für Google und 7000 Dollar für Facebook aus, um die US-Wahl zu organisieren. Und fast einen Dollar für Brexit-Anzeigen. Und man sollte nie die heimtückische Wirkung von Masha und dem Bären vergessen. Aber wage es nicht, über diese absurden Behauptungen zu lachen: Die BBC versichert uns ernsthaft, dass der Humor Putins neueste Waffe ist. Gegen diese gewaltige Anstrengung kann es keine zu starke Wachsamkeit geben! Der einzige Weg, unsere Werte zu schützen, besteht darin, sie zu zerstören: die Gedankenfreiheit zu verteidigen, indem man heimlich gefälschte Geschichten einstreut. Die Demokratie zu verteidigen, indem man die Opposition als russische Handlanger beschmiert. Reine Manipulation, verteidigt durch Projektions- und kognitive Verzerrungen: "Diese Art von Arbeit zieht die extrem feindliche und aggressive Aufmerksamkeit von Desinformationsakteuren wie dem Kreml und seinen verschiedenen Stellvertretern auf sich".

 

Die NATO hyperventiliert über "die militärischen Aktivitäten Russlands, insbesondere entlang der Grenzen der NATO". Nur im gefälschten NATO-Universum könnte man sich das vorstellen; in der realen Welt befindet sich das russische Militär innerhalb seiner eigenen Grenzen. Noch einmal, die richtige Antwort darauf ist verächtlicher Spott und kein feierliches Kopfnicken.

 

Die NATO manifestiert samt und sonders eine Loslösung von der Realität. Ihre Website ist voll von frommen Behauptungen darüber, eine Verteidigungsallianz zu sein, die Stabilität bringe, wohin sie auch geht, vollgepackt mit wertvollen Werten. Und sie sagt immer die Wahrheit. Die Realität? Keine vernünftige Person würde die Sorge Moskaus um ein immer näher rückendes Militärbündnis als "aggressiv" betrachten. In Libyen, Irak und Afghanistan ist die Stabilität geringer als vor dem Eingreifen der NATO. Das Rumpfuschen in Jugoslawien, Georgien und der Ukraine hat zu echten Schießereien geführt. Die Aktivitäten der NATO in Syrien (die nach allen Normen des Völkerrechts illegal sind, wie man sich erinnern sollte) haben keine Stabilität gebracht. Weitere Zivilisten getötet, Raqqa ausgelöscht, Krankenhäuser systematisch zerstört. Alles "tragische Unfälle" natürlich; aber schau nicht hierher! Schau dir Russland an! Die NATO ist nur in ihrer Vorstellung ein Bringer von Stabilität. Was ihre Werte betrifft, so sind sie veränderlich – es ist gut, Jugoslawien zu zerstören, in den Irak und Afghanistan einzudringen und Libyen zu zerstören, aber die Bewohner der Krim, die die Gelegenheit nutzten, nach Russland zurückzukehren, das ist ein abscheuliches Verbrechen. Die so genannten Werte der NATO sind immer das, was die NATO tut. Und zu den Versprechungen der NATO: Nun, sie hat sich erweitert, nicht wahr? (Hier sind die offiziellen Ausflüchte der NATO: "Persönliche Zusicherungen einzelner Führer können den Konsens des Bündnisses nicht ersetzen und stellen keine formelle NATO-Vereinbarung dar". Und plötzlich springt das Narrativ zu Präsident Clinton über. Der falsche POTUS, eigentlich; die NATO wurde wieder beim Manipulieren erwischt.) Ihre Intervention in Libyen war sehr weit von dem entfernt, was die UN-Resolution verabschiedet hat: Es handelte sich um eine bewaffnete Intervention gegen die Regierung unter falschen Vorwänden.

 

Hier ist, was die so genannte "Projektion von Stabilität" der NATO tatsächlich bewirkt hat: Unruhen in Frankreich, die teilweise mit dem Zustrom von "Migranten" aus dem von der NATO zerstörten Libyen zusammenhängen. Aber wir sollen glauben, dass es nichts mit der NATO zu tun hat, Putin hat Schuld! Nur ein Idiot glaubt das.

 

Die NATO hatte bei ihrer Gründung einen Zweck, oder sie dachte zumindest, sie hätte einen. Es ist wahr, dass am Ende des Krieges, dort wo die Sowjetarmee stand, "Wahlen" abgehalten wurden und sozialistische oder kommunistische Parteien an die Macht kamen und an der Macht blieben. (Österreich ist eine Ausnahme). Es gab mindestens zwei Möglichkeiten, diese Ausweitung der Sowjetmacht zu verstehen. Eine davon war, dass es sich um die Aktionen einer expansionistischen feindlichen Macht handelte, die voll und ganz beabsichtigte, bis zum Kap Finisterre vorzurücken, wenn sie es könnte und, wenn sie nicht daran gehindert würde, das auch täte. In einem solchen Fall wären die Westalliierten völlig berechtigt, ein Verteidigungsbündnis zu bilden, um die sowjetische Expansion zu verhindern. Eine weitere mögliche Interpretation war, dass Moskau nach einem so harten Sieg in einem so fürchterlich zerstörerischen Krieg entschlossen war, seine Nachbarn nie wieder als Versammlungsort und Startlinie für die Streitkräfte eines weiteren Hitlers zu nutzen. Eine solche Interpretation würde von den Westalliierten einen ganz anderen Ansatz erfordern. Wir alle wissen, welche der beiden Interpretationen verfolgt wurde. Ich habe an anderer Stelle spekuliert, dass Reinhard Gehlen einen starken Einfluss auf diese Entscheidung gehabt haben könnte. Aber, aus welchem Grund auch immer, das NATO-Bündnis wurde auf dieser ersten Annahme gegründet, und es hat die Welt in die eine Richtung und nicht in die andere geprägt.

 

Seit dem Zerfall der UdSSR, und damit auch der ursprünglichen Daseinsberechtigung der NATO, haben die NATO-Mitglieder, manchmal unter der NATO-Flagge und manchmal nicht, geholfen, Jugoslawien und Serbien zu zerschlagen, Afghanistan, Irak (zweimal), Syrien, Libyen zerstört, einen Krieg in Georgien angezettelt, einen Putsch in der Ukraine durchgeführt und am Bürgerkrieg dort teilgenommen. Das ist keine Stabilität. Und wo die NATO Fuß gefasst hat, bleibt sie. Die KFOR bringt auch im Jahr 19 "Frieden und Stabilität" und im Kosovo befindet sich eine riesige US-Basis. Afghanistan ist im 15. Jahr. Der Irak ist im Jahr 14. Syrien im vierten Jahr und kann ewig dauern. Ironischerweise sind Letten, Esten und Litauer wieder in Afghanistan; andere Flagge, gleicher Ort. Das ist auch keine Stabilität.

 

Und doch geht der Dummsprech weiter. Aber schalte dein Gehirn aus, wenn du es liest.

 

POLITISCH – Die NATO fördert demokratische Werte und ermöglicht es den Mitgliedern, sich in Verteidigungs- und Sicherheitsfragen zu beraten und zusammenzuarbeiten, um Probleme zu lösen, Vertrauen aufzubauen und langfristig Konflikte zu verhindern.

 

MILITÄRISCH – Die NATO engagiert sich für die friedliche Beilegung von Streitigkeiten. Wenn die diplomatischen Bemühungen scheitern, hat sie die militärische Macht, Krisenbewältigungsoperationen durchzuführen. Diese werden im Rahmen der kollektiven Verteidigungsklausel des Gründungsvertrags der NATO durchgeführt – dem Artikel 5 des Washingtoner Vertrags – oder im Rahmen eines Mandats der Vereinten Nationen allein oder in Zusammenarbeit mit anderen Ländern und internationalen Organisationen.

 

Hat die NATO nach dem Ende der UdSSR jemals einen Streit friedlich beigelegt? Irgendwo? Irgendwann? Es ist immer militärische Macht. Was hatte Artikel 5 (ein Angriff auf einen ist ein Angriff auf alle) mit dem Krieg der NATO gegen Libyen zu tun? Hat es einen von ihnen angegriffen? Was ist mit Serbien? Man kann argumentieren, dass jemand in Afghanistan die USA angegriffen hat, aber wer hat das im Irak getan? Was die "demokratischen Werte" betrifft, so wird es amüsant sein, die Reaktionen der NATO auf den ukrainischen Präsidenten Poroschenko zu beobachten, der versucht, die Wahlen zu vermeiden. Und niemand erwähnt gerne das Rudel von Organhändlern und Drogenhändlern, denen die NATO ein ganzes Land gegeben hat.

 

Wenn die NATO ein menschliches Individuum auf der Couch wäre, könnte man davon ausgehen, dass es in einer Fantasiewelt lebt, in der alles umgekehrt ist.

 

Wehe denen, die das Böse als gut und das Gute als böse bezeichnen;

 

die die Dunkelheit als das Licht und das Licht als die Dunkelheit ausgeben;

 

die bitter für süß und süß für bitter ausgeben!

 

Delenda NATO est!

 

Kommentare: 3
  • #3

    lex (Mittwoch, 26 Dezember 2018 11:41)

    Hallo Fritz, auch dir eine frohe Weihnacht und ein gutes und erfolgreiches 2019. und natürlich vielen dank für deine Arbeit. Ich lese hier sehr gerne und wert schätze deine Müheb sehr.

  • #2

    Josch (Montag, 24 Dezember 2018 12:12)

    Hallo, lieber Fritz,

    seit langem schon hat mir kein Blog mehr so einen Spaß gemacht, wie deines. Also hab vielen Dank für Deine tollen Übersetzungen, die den Informationshorizont so schön erweitern. Ein frohes Fest wünsche ich Dir, chillige Feiertage und leckeres Essen...und im nächsten Jahr noch mehr Erfolg

    lg Josch

  • #1

    Elke Zwinge-Makamizile (Sonntag, 23 Dezember 2018 17:22)

    GENIAL!