http://kunstler.com/clusterfuck-nation/the-monster-mash/

 

Die Monster-Pampe

 

von James Howard Kunstler, 29.10.2018

 

 

Die traurige Realität ist, dass das Massaker in der Synagoge von Pittsburgh in der vergangenen Woche nur der letzte Schrei in der langjährigen Parade von schrecklichen mörderischen Spektakeln ist, die durch dieses Land rollen, und das in einer Woche genauso vergessen sein wird wie das letztjährige Gemetzel in Las Vegas Mandalay Bay an 58 Konzertbesuchern und mit über 800 Verwundeten und Verletzten, ein US-Rekord bei nichtmilitärischen Gewalttaten. Die Schießerei in Pittsburgh hat den Massen-Rohrbomber Cesar Sayoc aus dem Nachrichtenzyklus verdrängt - aber Sayoc gelang es dann nicht, tatsächlich eine der hochkarätigen Figuren zu verletzen, die er mit seinen Päckchen ins Visier nahm. Was ich mich frage - und was die Nachrichten bisher nicht berichtet haben - ist, wie inkompetent der Bombenbauer Sayoc war. Gefälschte Nachrichten treffen auf gefälschte Bomben.

 

Eine der seltsamen Nebenwirkungen einer gewaltigen amerikanischen politischen Hysterie ist diese seltsame ADS-ähnliche Unfähigkeit der Öffentlichkeit, sich für mehr als ein paar Augenblicke auf etwas zu konzentrieren, selbst auf die fesselndsten Gräueltaten. Die Hysterie selbst ist zu fesselnd, wie die Aktionen eines menschlichen limbischen Systems, das die kollektive öffentliche Psyche vom Kampf zur Flucht auf den Wildpferden der reinen Emotionen antreibt. Die Vernunft bleibt auf der Strecke, so wie sich ein Volltrunkener in einer eisigen Nacht seiner Kleidung entledigt. Der totale Kulturkrieg schlägt jetzt den Weg zum totalen Bürgerkrieg ein, wobei die bevorstehenden Zwischenwahlen als Dreh- und Angelpunkt der Geschichte gelten.

 

Das Land ist nicht "geteilt", es wird zerhackt und gewürfelt wie ein Opfer in einem der blutigen Halloween-Filme, die jetzt beim Filmpublikum so beliebt sind, so dass sie regelmäßig aktualisiert werden müssen. Man geht nicht zu weit wenn man sagt, dass die US-Bevölkerung ihr kollektives Selbst als eine Ansammlung von Zombies sieht, die auf der Suche nach einem schwindenden Angebot an Gehirnen durch die zerstörte Landschaft taumeln. Und sie scheinen sogar einen gewissen Trost in diesem Bemühen zu finden, als ob die Zombies einen verdienstvollen öffentlichen Dienst leisten würden, wenn sie die Nation von so vielen Gehirnen wie möglich befreien.

 

 

Die Demokratische Partei ist voll im Einklang mit dieser Monster-Pampe aus Zusammenbruchspolitik. Die Partei lebt seit einem Großteil dieses Jahrhunderts in einem Spukhaus ihrer eigenen Konstruktion und sie erweitert systematisch ihre Liste der eigenen Blutbiester Monat für Monat mit einer Orgie der Monsterschöpfung. Sie erinnern mich an die singenden und stampfenden "Eingeborenen" in der langen Reihe von King Kong-Filmen, die den riesigen Affen zum Tor ihrer Großen Mauer rufen, um die Gruppe der untauglichen weißen Abenteurer aus dem fernen Hollywood zu vertreiben. Nur ist in dieser Ausgabe der Story King Kong der Goldene Golem der Größe von der 1600 Pennsylvania Avenue, und es ärgert ihn sehr, von diesen kleinen Wilden, die ihre Trommeln schlagen, beschworen zu werden. Natürlich summiert sich „Amerika - der Horrorfilm“ nicht zu einer zusammenhängenden Erzählung. Und so versinkt die Nation in blutiger Inkohärenz.

 

Der Krieg der Demokratischen Partei gegen die Weißen und deren hinterhältige Privilegien war das ganze Jahr über das Thema, mit ihrer flankierenden Bewegung vor allem gegen weiße Männer und ganz besonders gegen die heteronormativen weißen männlichen Schurken, die alle anderen vergewaltigen und unterdrücken. Wie auch immer, das ist die Strategie des Tages. Ich bin nicht überzeugt, dass es bei den kommenden Wahlen so gut funktionieren wird. Die Partei hätte keine klarere Botschaft aussprechen können als "weiße Männer, die hier nicht willkommen sind". Nun gut, dann werden sie woanders für jemand anderen stimmen. Und wenn es passiert, dass die Dems nicht siegen und es nicht schaffen, die Maschinen des Kongresses in die Finger zu bekommen - was dann?

 

 

Zum einen werden viele Menschen angeklagt werden, insbesondere ehemalige Top-Beamte aus verschiedenen Gebieten des Geheimdienst-Sumpfes. Das sollte keine Überraschung sein, wenn man bedenkt, wie viele von ihnen bereits vor Geschworenengerichten aufgerufen und von Generalinspektoren befingert wurden. Aber es mag schockierend sein, wie hoch die Anklagen reichen und wie ernst die Anklagen sein könnten: Volksverhetzung.... Verrat...?

 

Diese Zwischenwahlen könnten den Moment bringen, wo die Demokratische Partei endlich in die Luft fliegt. Zumindest genug, um die derzeitige Gruppe von verzweifelten Idioten, die sie leiten, wegzufegen. Es ist an der Zeit, die Heulsusen von der Bühne zu schieben und ein paar klarsichtigen Erwachsenen den Raum zu überlassen, einschließlich Männern, ja sogar weißen Männern. Und schicken wir all die kreischenden, schreienden, klagenden, marginalen Freaks an die Ränder zurück, dort wo sie hingehören.

 

Kommentare: 1
  • #1

    helmutn (Montag, 05 November 2018 10:15)

    ...und bitte nicht vergessen besonderes Augenmerk auf die zu legen die zum wesentlichen Kern dieser Gruppe gehören:Feministinnen,Emanzen und deren Jünger.MeeToo Bewegung z.B. in jüngerer Zeit.
    Anmerkung von mir noch-ich mag Frauen aber das was sich im "Westen" herausgebildet hat davon zerstört alles was uns lieb ist.