https://www.paulcraigroberts.org/2019/07/18/the-lie-factory-cnn-is-collapsing-thank-god/

 

Die Lügenfabrik CNN bricht ein. Gott sei Dank.

 

Von Paul Craig Roberts, 18.07.2019

 

CNN hat den Journalismus aufgegeben und wurde zu einem Propaganda-Ministerium für die Parteizentrale der Demokraten und die korrupten Führungskräfte der CIA und des FBI. Nachdem sie drei Jahre lang die aberwitzigsten Lügen erzählt haben, die je von einer angeblichen Nachrichtenorganisation in einer angeblichen Demokratie kamen, sind die Zuschauerzahlen von CNN eingebrochen. Die zu einem Propaganda-Ministerium verkommene CNN muss erleben, wie die Primetime-Zahlen um 40% sanken. Sogar unbekümmerte Amerikaner können sehen, dass CNN nichts anderes als eine Lügenfabrik war. https://russia-insider.com/en/cnn-continues-implode-after-russiahoax-its-much-worse-people-realize/ri27465

 

Man möchte meinen, dass CNN etwas daraus gelernt habe. Aber anscheinend nicht. Der Abschaum oder die Narren, was auch immer, die CNN leiten, haben sich stattdessen dazu entschieden, noch mehr zu lügen. Das Propaganda-Ministerium hat sich eine noch unglaubwürdigere Story ausgedacht als diejenige, die bereits 40% der CNN-Zuschauer vertrieben haben. Die von Alex Marquardt „berichtete“ Story geht folgendermaßen:

 

Assange, dieser russische Spion, hat die ecuadorianische Botschaft in London, in der er Asyl genoss, in eine Kommandozentrale verwandelt, um das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl so zu arrangieren, dass es den Russen gefällt. Marquardt spinnt sich eine Fantasie zusammen, wie Assange aus seiner Botschaftszentrale heraus die amerikanische Präsidentschaftswahl sabotierte, ungehindert durch den ecuadorianischen Präsidenten Correa oder den ecuadorianischen Botschafter in London, und mit Hilfe von gehacktem Material und verdächtigen Treffen mit Russen und Weltklasse-Hackern.

https://edition.cnn.com/videos/politics/2019/07/15/julian-assange-embassy-documents-marquardt-dnt-tsr-vpx.cnn

 

Dieses Geschwafel von CNN kommt nach einer Entscheidung der Bundesrichterin Dabney Friedrich, wonach Muellers Behauptung in seinem Bericht über „umfangreiche und systematische“ russische Einmischung in die US-Wahl nichts als eine unbegründete Beschuldigung sei, die nicht anderes als eine beweisfreie Anklage darstellt, und somit eine ungültige Anklage ist. Die Richterin wies Mueller an, keine falschen Behauptungen mehr aufzustellen.

https://www.paulcraigroberts.org/2019/07/17/robert-mueller-should-be-arrested-for-conspiracy-to-overthrow-the-president-of-the-united-states/

(„Robert Mueller sollte wegen Verschwörung zum Umsturz des Präsidenten der USA verhaftet werden“)

 

Mit anderen Worten: Der Mueller-Bericht ist substanzlos. Irgendwie schaffte es CNN, seinen Zuschauern diese grundlegende Tatsache zu verschweigen.

 

Rafael Correa, der Präsident Ecuadors für die meiste Zeit von Assanges Asyl, bezeichnete die CNN-Story als „Müll“, deren Zweck es sei, dass das amerikanische Volk die offensichtliche Betrügerei gegen Assange glaubt, die Washington für ihn plant:

 

Was CNN und andere Medien erzählen ist Müll, aber daran sind wir gewohnt. Sie bereiten die Bühne für die Show (das Gerichtsverfahren) vor. Der Grund: Wenn sie Assange an die USA ausliefern und ihn zu lebenslänglich verurteilen, dann wollen sie die Unterstützung der Öffentlichkeit. Sie bereiten die Bühne vor.“

https://www.rt.com/news/464409-correa-cnn-assange-embassy/

 

Hier haben wir zwei weitere Gründe dafür, warum Amerika einzigartig ist. Die Nachrichten bestehen aus Lügen, und die Aufgabe des US-Justizministeriums ist es, Schauprozesse zu veranstalten und unschuldige Menschen hereinzulegen.