https://www.unz.com/mwhitney/is-the-lockdown-is-the-greatest-policy-disaster-in-u-s-history/

 

Ist der Lockdown das größte politische Desaster in der Geschichte der USA?

 

Von Mike Whitney, 18.05.2020

 

 

Lockdowns sollen die Menschen darauf konditionieren, zu gehorchen ohne Fragen zu stellen. Ein Land, dessen Menschen nur das tun, was ihnen von 'Experten' gesagt wird, ohne Fragen zu stellen, das ist ein Land, das für den Abstieg in eine totale Tyrannei bereit ist.“ – Ron Paul

 

Donald Trump nennt die Medien den „Feind der Menschen“, aber es ist noch viel schlimmer. Die Medien sind eine Gefahr für die nationale Sicherheit. Schaut euch nur an, wie sie mit dem Coronavirus umgegangen sind. Die hysterische Dauerberichterstattung hat die Menschen dermaßen erschreckt, dass sie sich selbst zuhause einsperren und der Wirtschaft katastrophalen Schaden zufügen. Diese Katastrophe hätte es nie gegeben, wenn die Medien nicht ihre ganze Energie darauf verwendet hätten, die Menschen zu Tode zu erschrecken. Jetzt ist der Schaden da, Millionen Menschen haben ihre Arbeit verloren, Zehntausende Klein- und Mittelbetriebe stehen vor dem Bankrott und die größte Volkswirtschaft der Welt würde in einen rauchenden Trümmerhaufen verwandelt. Und was wurde erreicht? Nichts. Lest diesen Auszug aus einem Artikel des Ökonomen Jack Ramsay

 

Das Ausmaß und die Geschwindigkeit der Stilllegung der realen Wirtschaft in den USA ist ohne Beispiel. Selbst während der Großen Depression in den 1930ern geschah die Kontraktion der Realwirtschaft über einen Zeitraum von mehreren Jahren – nicht Monaten...

 

wenn sich die Kontraktion der Realwirtschaft beschleunigt und verstärkt, führt es unweigerlich zu Pleiten und Bankrotten... Diese Pleiten und Bankrotte führen wiederum zu einer Finanzkrise, die sich wiederum auf die Realwirtschaft auswirkt und sie weiter verschlimmert. Die folgenden Einkommensverluste der Geschäfte, Haushalte und örtlichen Regierungen verursachen einen weiteren Niedergang. Haben die negativen Rückkopplungseffekte in der Wirtschaft erst einmal begonnen, so spielt es kaum eine Rolle, ob die Gesundheitskrise abflaut. Die Wirtschaftsdynamik wurde in Gang gesetzt. … Die Fed .. kann Unmengen von kostenlosem Geld herstellen und billige Kredite vergeben, aber Geschäfte und Haushalte könnten mit dem Geldleihen zögern und lieber ihr Bargeld – und auch Anleihen horten. IN anderen Worten: Je stärker und schneller die Kontraktion, desto schwieriger und langsamer die Erholung.“

https://jackrasmus.com/2020/04/29/the-myth-of-v-shape-economic-recovery/

 

Jeder Sektor der Wirtschaft schrumpft, und er schrumpft schnell. Die Ölpreise sind gefallen, die Aktivitäten in allen 50 Bundesstaaten nehmen arg ab, das Geschäftsvertrauen ist auf einem Rekordtief, die privaten Ausgaben schrumpfen weiter, das Konsumentenvertrauen geht stark zurück, der Dienstleistungssektor stürzt ab, die Restaurantbesuche, die Industrieproduktion, produzierendes Gewerbe, die Unternehmensgewinne, Geschäftsinvestitionen, Privatkonsum, Bankkredite, Import-Export; alle gehen immer weiter zurück. Nirgends ein Hoffnungsschimmer. Die Wirtschaft ist im freien Fall, während die Menschen sich in ihren Wohnungen verschanzen und glauben, damit die Ausbreitung eines tödlichen Virus aufhalten zu können. Aber Lockdowns halten keine Infektionen auf, sie verschieben sie höchstens auf ein späteres Datum, und auch das ist zweifelhaft.

 

Diese ganze Idee mit der Isolierung der gesunden Mitglieder einer Bevölkerung, um die Ausbreitung eines hochansteckenden Virus aufzuhalten, ist wahnhaft. Es gibt überhaupt keinen historischen Vergleichsfall für diese Politik. Es gab während der Spanischen Grippe 1918 keinen Lockdown (als 50 Millionen starben), keinen Lockdown während der Asiatischen Grippe 1957, keinen Lockdown während der Hongkong-Grippe 1969, keinen Lockdown 2002 wegen SARS, keinen Lockdown während der Schweinegrippe 2009, keinen Lockdown beim Ausbruch von MERS 2012, und keinen Lockdown während der Ebola-Epidemie 2014.

 

Versteht ihr was ich meine? Es gab keinen Lockdown, noch nie, NIEMALS.

 

Aber frag heute jemanden wegen des Lockdowns, und er wird mit absoluter Bestimmtheit sagen: „Es ist die einzige Art, dieses Ding zu besiegen“. Genau, indem man sich zuhause einsperrt und auf den Zusammenbruch der Wirtschaft wartet, stimmt's?

 

Drei Kernpunkte, die man in den Massenmedien nie sehen wird:

 

1. Es gibt keinen historischen Präzedenzfall für Lockdowns

 

2. Es gibt keine wissenschaftliche Basis für Lockdowns

 

3. Eine Reihe von Experten für Infektionskrankheiten, wie etwa der schwedische Professor John Giesecke, glauben, dass Lockdowns die falsche Politik sind, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sie seien politisch gefährlich und schwierig zu beenden. Er sagte Folgendes:

 

Wenn man sich nun diese Maßnahmen anschaut, die von verschiedenen Ländern ergriffen wurden, dann entdeckt man, dass sehr wenige davon auf Beweisen fußen … Grenzschließungen, Schulschließungen, Social Distancing – hinter all dem steckt so gut wie keine Wissenschaft.“

 

Lockdowns sind keine auf Wissenschaft basierende Politik. Sie sind eine glaubensbasierte Erfindung, auf Teufel komm raus, die vom Großteil der Bevölkerung als Heilige Schrift akzeptiert wird, die so viel Angst vor dem Virus haben, dass sie zugelassen haben, dass sie von manipulativen Auftragsmedien so übertölpelt wurden, dass sie Winterschlaf halten während die Wirtschaft sich zerlegt. Sie halten das für ihre Bürgerpflicht. Aber da liegen sie falsch. Echte Bürgerpflicht wäre es, seinen eigenen kritischen Denkapparat einzuschalten, skeptisch die Idiotie zu analysieren, die die Regierung als Soziale Politik ausgibt, und jenen Anweisungen zu widerstehen, die eindeutig die Interessen des amerikanischen Volkes und des Landes zerstören. Lockdowns erfüllen ganz gewiss diese Kriterien. Hier ein Auszug aus Pepe Escobars letztem Artikel, der hilft, die Dinge ins rechte Licht zu rücken:

 

Der Begriff des allgemeinen Zwangseinschlusses ist weder durch eine medizinische Begründung noch durch führende epidemiologische Forschung gerechtfertigt, wenn es um die Bekämpfung einer Pandemie geht. Dennoch wurde dies als Hegemonialpolitik festgeschrieben – mit der unvermeidlichen Folge, dass unzählige Massen in die Arbeitslosigkeit stürzten. All das auf der Grundlage gescheiterter, wahnwitziger mathematischer Modelle nach Art des Imperial College, die von mächtigen Interessengruppen – vom Weltwirtschaftsforum (WEF) bis zur Münchner Sicherheitskonferenz – durchgesetzt wurden.

Man nehme Dr. Richard Hatchett, ein ehemaliges Mitglied des Nationalen Sicherheitsrates während der ersten Bush Junior-Administration, der bereits 2001 die obligatorische Einsperrung der gesamten Bevölkerung empfahl. Hatchett leitet jetzt die Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), eine sehr mächtige Einheit, die weltweite Impfstoffinvestitionen koordiniert und mit Big Pharma sehr gut zusammenarbeitet. CEPI ist zufällig ein Geistesprodukt des WEF in Verbindung mit der Bill and Melinda Gates Foundation....

Rumsfeld, da ist entscheidend, war der Vorsitzende des Biotech-Giganten Gilead. Nach 9/11... Damals wurde die "allgemeine Zwangseinsperrung" konzipiert, mit Hatchett unter den Hauptakteuren.

So sehr es sich um ein militarisiertes Spin-off-Konzept der Großen Pharmaindustrie handelte, hatte es nichts mit der öffentlichen Gesundheit zu tun.
Was zählte, war die Militarisierung der amerikanischen Gesellschaft als Reaktion auf Bioterror – damals automatisch einer verwahrlosten, technisch beeinträchtigten al-Qaida zugeschrieben.

Die aktuelle Version dieses Projekts – wir befinden uns im "Krieg" und jeder Zivilist muss zu Hause bleiben – nimmt die Form dessen an, was Alexander Dugin als eine medizinisch-militärische Diktatur definiert hat". ("Wie Biosicherheit den digitalen Neo-Feudalismus ermöglicht" Unz Review)
https://www.unz.com/pescobar/how-biosecurity-is-enabling-digital-neo-feudalism/

 

Es gibt also keine „medizinische Rechtfertigung oder führende epidemiologische Forschung“ die Lockdowns unterstützt. Das ist völlig aus der Luft gegriffen. Lockdowns sind das Resultat einer politischen Manipulation (einer Gesundheitskrise), mit dem Ziel, Kriegsrecht zu simulieren. „Geht nach Hause und bleibt zuhause“, das ist die Botschaft, nicht „Geht nach Hause und bleibt gesund“. Das fließt in das Kalkül der Regierung überhaupt nicht ein.

In wessen Namen werden diese Sperren also verhängt? Sicherlich nicht Trump, der sie vom ersten Tag an aufheben wollte. Nein, es ist seine Umgebung, wie der freundliche Dr. Anthony Fauci, der erst kürzlich vor dem Senat erschien und unheilvoll davor warnte, die Beschränkungen zu früh aufzuheben. Seine Warnungen ähnelten denen seines Kollegen und vielleicht seines Wohltäters Bill Gates, dessen Tentakeln eng um das globale Gesundheitsnetz gewickelt sind und der, wie viele meinen, philanthropische Initiativen als Vehikel benutzt, um seine eigene bösartige Vision der Zukunft voranzutreiben Was die Abriegelungen betrifft, lassen wir Gates für sich selbst sprechen:

 

"Erstens brauchen wir ein einheitliches landesweites Konzept für die Abschaltung. Trotz des Drängens von Experten des öffentlichen Gesundheitswesens haben einige Bundesstaaten und Landkreise noch nicht vollständig geschlossen. In einigen Bundesstaaten sind die Strände noch offen, in anderen servieren Restaurants noch immer Mahlzeiten am Tisch....

Die Staats- und Regierungschefs müssen sich darüber im Klaren sein: Schließung überall bedeutet Schließung überall. Bis die Fallzahlen in ganz Amerika zurückgehen – was 10 Wochen oder länger dauern könnte – kann niemand den Betrieb wie gewohnt fortsetzen oder die Schließung lockern. Jegliche Verwirrung über diesen Punkt wird nur den wirtschaftlichen Schmerz verlängern, die Chancen erhöhen, dass das Virus zurückkehrt, und weitere Todesfälle verursachen....

Um der Krankheit ein Ende zu setzen, brauchen wir einen sicheren und wirksamen Impfstoff. Wenn wir alles richtig machen, könnten wir in weniger als 18 Monaten einen Impfstoff haben – so schnell wurde noch nie ein Impfstoff entwickelt. Aber die Entwicklung eines Impfstoffs ist nur die halbe Miete. Um die Amerikaner und die Menschen auf der ganzen Welt zu schützen, müssen wir Milliarden von Impfdosen herstellen". ("Bill Gates: Hier ist, wie man die verlorene Zeit von Covid-19 wieder aufholen kann", Washington Post)
https://www.washingtonpost.com/opinions/bill-gates-heres-how-to-make-up-for-lost-time-on-covid-19/2020/03/31/ab5c3cf2-738c-11ea-85cb-8670579b863d_story.html?linkId=85684285

 

Hier noch etwas von Bill Gates, falls es noch Zweifel an seinen Absichten gibt:

 

Eine der Fragen, die mir derzeit am häufigsten gestellt wird, lautet: Wann wir die Welt wieder zu dem Zustand zurückkehren können, den wir im Dezember hatten, vor der Coronavirus-Pandemie. Meine Antwort ist immer die gleiche: Wenn wir einen nahezu perfekten Impfstoff zur Behandlung von COVID-19 haben, oder wenn nahezu jeder Mensch auf der Welt gegen das Coronavirus geimpft wurde.“

https://www.gatesnotes.com/Health/What-you-need-to-know-about-the-COVID-19-vaccine?WT.mc_id=20200430165003_COVID-19-vaccine_BG-TW&WT.tsrc=BGTW&linkId=87665522

 

Was zum Teufel redet er da? Gates ist kein Arzt, Wissenschaftler, Epidemiologe oder ein gewählter Beamter, der die Politik bestimmt. Er ist ein reicher Dilettant, der Millionen verdient hat, indem er die Softwareindustrie rücksichtslos dominiert hat. Das ist alles. Macht ihn das zu einem Experten für Infektionskrankheiten? Gibt ihm das das Recht, die summarischen Lockdown von 328 Millionen Amerikanern anzuordnen? Nein, das tut es nicht, aber Gates' Tentakel sind auch um die Medien gewickelt (was ihm hilft, die öffentliche Meinung zu formen), wie dieser Ausschnitt aus einem Artikel von Lew Rockwell zeigt:

 
"Die Gates Foundation vergibt Zuschüsse in Hunderttausenden und oft Millionenhöhe an Medienunternehmen wie NBCUniversal, Al Jazeera, BBC, Viacom (CBS) und Participant Media ... Sowohl Gates als auch die Gates Foundation sind große Anteilseigner von Comcast, ... sowie ... MSNBC und NBC News ... 2009 berichtete die New York Times, dass die Gates Foundation mit Medienunternehmen zusammenarbeitet, um Geschichten zu schreiben und zu gestalten, die Botschaften in Storys zur Hauptsendezeit 'einbetten':".

 

"'Sie [die Gates Foundation] ist weniger bekannt dafür, dass sie hinter den Kulissen die Einstellung der Öffentlichkeit zu diesen Themen beeinflusst, indem sie dazu beiträgt, Geschichten zu schreiben und Botschaften in populäre Unterhaltungssendungen einzufügen, wie etwa die Fernsehsendungen ER, Law & Order: SVU und Private Practice........

 

"Sein enormer Reichtum und der Einfluss von Medien-Mutterkonzernen scheinen Gates von routinemäßigen Offenlegungspflichten zu befreien. …. Er erhält Softball-Interviews in dem von Comcast unterstützten Sender Vox, ohne offen zu legen, dass er ein wichtiger Comcast-Investor ist. Da seine Beteiligung an Medienunternehmen oft genug gewaschen wird, wird angenommen, dass das keine Erwähnung verdient". ("Bill Gates, HR6666, Remdesivir, Todesfälle in Italien", Lew Rockwell)

https://www.lewrockwell.com/2020/05/jon-rappoport/bill-gates-hr6666-remdesivir-deaths-in-italy/

 

Bill Gates verfügt über kritische Kontakte im gesamten Spektrum der Medien, des globalen Gesundheitswesens und der Politik. Wenn er will, dass seine Ansichten weit verbreitet werden, muss er nur das Wort ergreifen. Abgesehen davon werden wir vielleicht nie wissen, ob die Abriegelungen seine Idee waren, aber er hat sicherlich die Macht, sie umsetzen zu lassen, wenn er dies wünscht. Und für diejenigen, die in diesem Punkt immmer noch skeptisch sind, seien diese warnenden Worte aus James Corbetts ausgezeichneter dreiteiliger Videoreihe über das Microsoft-Schmuddelkind mit dem Titel "Bill Gates and the Population Control Grid" empfohlen:

 

"Bei der Übernahme der öffentlichen Gesundheit, die wir in How Bill Gates Monopolized Global Health dokumentiert haben, und bei dem bemerkenswert dreisten Vorstoß, jeden auf dem Planeten zu impfen, den wir in Bill Gates' Plan to Vaccine the World dokumentiert haben, ging es im Grunde genommen nicht um Geld.

 

Der unvorstellbare Reichtum, den Gates angehäuft hat, wird jetzt dazu benutzt, etwas viel Nützlicheres zu kaufen: Kontrolle. Kontrolle nicht nur über die globalen Gesundheitsbehörden, die ein weltweites Impfprogramm koordinieren können, oder über die Regierungen, die eine solche beispiellose Kampagne in Auftrag geben werden, sondern Kontrolle über die Weltbevölkerung selbst". (James Corbett, The Off-Guardian)

https://off-guardian.org/2020/05/18/watch-bill-gates-and-the-population-control-grid/

 

Bei den Lockdowns geht es nur um Macht; rohe, politische Macht in den Händen nicht gewählter, verantwortungsloser „philantropischer“ Oligarchen, die fest entschlossen sind die Menschheit zu retten, ob wir es wollen oder nicht.

 

Gott steh uns bei.

 

 

Kommentare: 1
  • #1

    Walter Sinnwell (Sonntag, 24 Mai 2020 07:07)

    Lockdown - Covid - Corona

    Ich kann den Scheiss nicht mehr hoeren. Warum hat unser Schoepfer uns einen Kopf mit Gehirn gegeben? Damit wir es benutzen und selbst denken!
    Mir scheint, viele haben den Kopf nur, damit der Kragen nicht verrutscht. Merkt den keiner, dass hier ein Krieg gegen die Menschheit stattfindet. Angezettelt von sog. Philanthropen wie Gates, Soros , Rothschild und Konsorten, die in Wirklichkeit kinderfressende Satanisten sind.
    Bill Gates, dieser Oberdrecksack, hat alle Regierungen gekauft bis auf wenige Ausnahmen.
    Liest doch mal das Nationaljournal , Ausgabe 63, da sind die Konterfei der 4 Staatsmaenner abgebildet, die sich n i c h t haben kaufen lassen.
    Gebe in die http.Spalte folgendes ein: "nj investigativ news ausgaben"- anklicken!
    Es gibt keine Coronatoten verdammt nochmal!!!
    Warum wurden wohl keine Autopsien durchgefuehrt? Dann haette man sofort den Fake erkannt!
    Noch etwas: Diese sog. "Volkszertreter" werden fuer ihre Schandtaten bitter buessen.
    Fuer die Murksel aus der Uckermark ist schon ein Platz in Gitmo (Kuba)reserviert.
    Die ganzen Stiefellecker werden ihr wohl folgen.

    Dort lernen sie dann den Covid-Blues! Keiner kommt ungeschoren davon-keiner!!