https://caitlinjohnstone.com/2019/11/05/the-imperial-propaganda-machine-notes-from-the-edge-of-the-narrative-matrix/

 

Die imperiale Propagandamaschine: Notizen vom Rande der narrativen Matrix

 

von Caitlin Johnstone, 05.11.2019

 

 

Es ist wichtig, die Fake News, die russischen Medien oder Verschwörungstheoretiker zu meiden. Wir dürfen nur jenen seriösen Nachrichtenorganen trauen, die uns erzählen, dass der Neoliberalismus gut funktioniert, dass die US-Außenpolitik völlig vernünftig ist und dass es Proteste nur in Hongkong gibt und nirgendwo sonst.

 

Der Unterschied zwischen staatlichen Medien und westlichen Medien ist, dass in staatlichen Medien die Regierung kontrolliert, welche Informationen die Öffentlichkeit über das Geschehen auf der Welt bekommt, um politischen Dissens zu verhindern. In den westlichen Medien erledigen das die Milliardäre.

 

Jeder Versuch, die Welt zu verstehen, ohne die Tatsache zu bedenken, dass extrem mächtige Menschen gigantische Mengen an Geld und Ressourcen in die Manipulation unserer Verständnisses über die Welt stecken, wird notwendigerweise zu einer verzerrten Weltsicht führen.

 

Jedes Mal, wenn Nachrichtenmedien unbegründete Behauptungen anonymer Quellen aus Regierungsbehörden vorbringen, dann kann man diesem Bericht gedanklich voranstellen: „Jetzt kommt etwas, von dem die Regierung will, dass wir es erfahren“, denn mehr ist es nicht.

 

Russland und China sind keine größere Gefahr als vor drei Jahren, dennoch denkt man über sie öfter nach als damals. Zu deiner Information: So funktioniert Propaganda.

 

All die Anhänger des Establishments, mit denen man diskutiert, sagen nichts anderes als: „Nein! Das Fernsehen würde mich NIEMALS belügen!“

 

Manchmal kann ich nur ehrfürchtig auf die Macht und Effizienz der imperialen Propagandamaschine blicken. Als ich diesen Gig 2016 begann, hatte Assange viel mehr Unterstützung, von Bernie-Anhängern, von Grünen und Trump-Anhängern, über das ganze Spektrum hinweg. Jetzt ist ein großer Teil dieser Unterstützung erodiert. Für die Trump-Anhänger wird Assange zu seinem eigenen Wohl ausgeliefert, um den Deep State zu Fall zu bringen. Für Liberale ist er ein russischer Aktivposten. Für Linke ist er ein Vergewaltiger und faschistischer Befürworter. Es gibt für jeden eine Geschichte, egal wo man sich im politischen Spektrum befindet. Es ist wirklich beeindruckend.

 

Ich liebe alternative Medien, aber manchmal sind wir bescheuerte Idioten. Man erlebt nie, dass die MSM unsere Arbeit für uns erledigen, aber wir erledigen die ganze Zeit ihre Arbeit für sie, indem wir andere alternative Mediengestalten angreifen, CIA/CNN-Narrative über Zielnationen und Zielpersonen verbreiten, etc. Der einzige Grund, jemals die Arbeit der Mainstream-Medien zu erledigen, ist, wenn man nach einem Job bei den MSM sucht. Wenn man tatsächlich an alternativen Medien teilnehmen will, ist es eure Aufgabe, die Dinge für die etablierten narrativen Manager schwieriger zu machen, nicht einfacher. Sie werden genug bezahlt, um ihre eigene Arbeit zu machen.

 

Dominante Machtstrukturen sind hoffnungslos und rettungslos korrupt, und die Menschheit treibt gleichzeitig auf unzählige verheerende Katastrophen zu, doch viele sind besorgter um diejenigen, die grundsätzlich ihre Ideologie teilen, aber etwas abweichende Ansichten haben. Das ist dumm.

 

Es gibt keinen Unterschied zwischen dem persönlichen Kampf, sich von der Unwahrheit zu befreien, und dem kollektiven Kampf, die Welt von der Unwahrheit zu befreien. So wie es auch keinen Unterschied zwischen einem Antikörper, der einen einzelnen Krankheitserreger angreift, und dem ganzen Körper gibt, der sich von einer Krankheit erholt.

 

Jeder, der will, dass Oligarchen aus dem Silicon Valley den Informationsfluss in irgendeiner Weise zensieren, ist ein sabbernder Idiot.

 

Die offizielle Position der MSM scheint zu sein, dass es keinen ideologischen Unterschied zwischen Bernie Sanders und Elizabeth Warren gibt, außer der Tatsache, dass man die Erlaubnis hat, Warren zu wählen, aber Sanders nicht. Ansonsten sind sie aber genau gleich.

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Demokraten und Republikanern, ähnlich wie es beim Boxen einen Unterschied zwischen einer kurzen Geraden und einem Cross gibt. Die Gerade wird oft verwendet, um den schädlicheren Cross vorzubereiten, aber sie werden beide vom gleichen Boxer geführt, und sie schlagen dir beide ins Gesicht.

 

Die "Fehde" zwischen den republikanischen Mainstream-Experten und Alexandria Ocasio-Cortez passt perfekt in das Overton-Fenster der vom Establishment genehmigten Debatte und kann daher sicher ignoriert werden.

 

Erinnert ihr euch, als die Wähler 2016 so argumentierten: "Können wir bitte auch nur einen Hauptkandidaten haben, der nicht ernsthaft schräg ist?" und das gesamte politische System der USA sagte "LOL - Nö", und dann hat niemand dieses System niedergebrannt und es die Toilette hinuntergespült? Schöne Zeiten.

 

Krieg ist das Schlimmste auf der Welt. Es ist schlimmer als wirtschaftliche Ungerechtigkeit. Es ist schlimmer als der Krieg gegen Drogen. Es ist schlimmer als Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Homophobie und Sexismus. Diese Dinge sind schlimm. Der Krieg ist schlimmer. Die Prioritäten der Linken und Progressiven sollten dies widerspiegeln, ebenso wie die Prioritäten aller, die behaupten, sich um ihre Mitmenschen zu kümmern.

 

Trump: Ich beende die Kriege!

Neocons/liberale Falken: Oh nein, es ist sicher schlecht und schrecklich, dass dieser isolationistische Präsident alle Kriege beendet!

Kriege: [werden völlig unvermindert fortgesetzt]

 

Stellt euch vor, jemand kommt mit einem Spendendose zu euch und sagt: "Entschuldigung, wir sammeln Mittel, um eine weitere Militärbasis in Somalia zu bauen, würden Sie gerne eine Spende machen?" Niemand würde jemals wissentlich Geld für ein solches Unterfangen hergeben. Doch die Steuerzahler tun dies unwissentlich die ganze Zeit.

 

Niemand kommt aus der Gebärmutter und verlangt, in den Krieg zu ziehen. Unbelästigt gelassen würde ein normales menschliches Gehirn nie auf den Gedanken kommen, dass man auf Fremde auf der anderen Seite des Planeten Sprengstoff aus überteuerten Flugzeugen auf sie fallen lassen soll. Das Problem ist nicht die Demokratie, sondern die Propaganda.

 

Damals, als die Reichen weniger Vermögen hatten und die einfachen Bürger eine Familie mit einem einzigen Einkommen ernähren konnten, hatten die Reichen ein Konzept namens "noblesse oblige", was bedeutet, dass ihr Status mit Verpflichtungen gegenüber der Gesellschaft verbunden war. Jetzt ist die Vermögenslücke viel größer, und die Reichen fühlen sich niemandem verpflichtet.

 

Weniger Verachtung für imaginäre "Putin-Fürsprecher", mehr Verachtung für tatsächliche Fürsprecher der Milliardäre.

 

Das Narrativ, dass Gabbard sich für eine Kandidatur einer Dritten Partei vorbereitet, ist aufschlussreich, da es keinerlei Beweise dafür gibt, aber es wird immer wieder erwähnt. Es ist buchstäblich nur etwas, was „Experten“ mit einem autoritären Tonfall zu sagen begannen, und es wurde auf magische Weise in akzeptierte Orthodoxie umgewandelt. Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie effektiv die narrativen Manager des Establishments sind; sie können aus dem Nichts die Illusion einer Tatsache erschaffen, indem sie einfach etwas immer wieder in einem selbstbewussten Ton sagen.

 

Hier ein verrückter Gedanke: Wenn "die Truppen" ständig das Bedürfnis verspüren, Selbstmord zu begehen, nachdem sie das getan haben, wozu sie während des Einsatzes angewiesen wurden, ist vielleicht das, was sie dort drüben tun, doch nicht so groß und edel. (Anm.d.Ü.: Jeden Tag begehen mehr als 20 amerikanische Soldaten und Veteranen Selbstmord.)

 

Es ist sicher süß, dass wir seit Jahren wissen, dass die USA und ihre Verbündeten tatsächliche, buchstäbliche Terroristen in Syrien mit dem Ziel bewaffnet haben, einen Regimewechsel herbeizuführen, aber die einzige Syrien-Kontroverse, die wir jemals anerkennen dürfen, ist, ob es dort eine ausreichende Anzahl von US-Truppen gibt.

 

Ich stolpere immer noch darüber, wie wir mit all diesen wild unterschiedlichen Narrativen darüber gefüttert wurden, warum die USA eine militärische Präsenz in Syrien brauchen. Von der Humanität über die Kurden bis hin zu ISIS, Iran, bis hin zu Russland und chemischen Waffen bis hin zu Öl. Dennoch ist das nicht für alle sofort extrem verdächtig. Ich meine, wenn ein Typ mich ständig anrufen würde und mir eine ganze Reihe von wild unterschiedlichen Gründen mitteilt, warum er meine Kontonummer braucht, ich würde sofort annehmen, dass er eigentlich meine Kontonummer will, oder?

 

So viele der höchsten Werte von Menschen mit Spiritualität würden in einer Welt ohne Soziopathen gut funktionieren. Vergebung, Demut, Vertrauen, die Erkenntnis der grundlegenden Unschuld der Menschen, usw., sie funktionieren gut, bis man auf einen Manipulator ohne Mitgefühl trifft. In dieser Welt erfordern sie einen viel differenzierteren Einsatz.

 

Die Dinge werden immer seltsamer und seltsamer. Die Dinge, die immer fremder werden, sehen so aus, wie sie aussehen, wenn sich lange beständige Muster aufzulösen beginnen. Für eine Spezies, die sich auf dem Weg zur Selbstzerstörung befindet, können Muster, die sich auflösen, nur eine gute Sache sein. Wir werden gewinnen.

 

Kommentare: 0