http://www.theblogmire.com/the-disturbing-cult-of-greta-thunberg/

 

Der verstörenden Kult um Greta Thunberg

 

von Rob Slane, 23.09.2019

 

 

Der Kult um Greta Thunberg ist extrem verstörend und er markiert ein neues Tief im Niedergang, auf den die westliche Zivilisation anscheinend zusteuert. Selbst wenn ich daran glauben würde, dass das natürlich vorkommende Gas, das jeder von uns tausendfach am Tag ausatmet und das die Pflanzen zur Photosynthese nutzen, unser aller Tod bedeutet, dann wäre ich immer noch zutiefst verstört vom Einsatz dieses Mädchens – welches mental ganz eindeutig nicht stabil ist – als Poster-Girl für diese Agenda.

 

Dieses Video ihrer Rede bei der UN zeigt das, genauso wie ihre Äußerungen Anfang des Jahres in Davos, wo sie sich entschloss, ihre eigene Marke des hoffnungslosen Elends an alle zu verbreiten:

 

Die Erwachsenen sagen uns immer wieder, dass sie es den jungen Menschen schuldig sind, ihnen Hoffnung zu geben. Aber ich will eure Hoffnung nicht. Ich will nicht, dass ihr hoffnungsvoll seid. Ich will, dass ihr Panik bekommt. Ich will, dass ihr die Furcht spürt, die ich jeden Tag verspüre. Ich will, dass ihr handelt. Ich will, dass ihr so handelt wie in einer Krise. Ich will, dass ihr so handelt als würde das Haus brennen, denn das tut es.“

 

Ursachen, die durch unbestreitbare Fakten belegt sind, benötigen nicht die Hilfe von leicht nervtötenden und emotionalen Teenagermädchen, um eine Anklage zu führen. Im Gegenteil, leicht nervtötende und emotionale Mädchen im Teenageralter könnten von einer rationalen Gesellschaft als ein gewisses Hindernis für die Fakten angesehen werden, da sie wahrscheinlich von ihnen ablenken und die Themen aus dem Bereich der Vernunft und des rationalen Diskurses auf Emotionen und Gefühle verschieben würden.

Was natürlich genau der Punkt ist, und warum sie ist, wo sie ist. Bis etwa zum letzten Jahr war es durchaus möglich, an der vernünftigen Position festzuhalten, dass Veränderungen des Weltklimas nicht unbedingt das Ergebnis menschlichen Handelns sind, ohne als verrückt hingestellt zu werden. Ja, die völlig unaufrichtige Anklage als "Leugner" wurde zunehmend benutzt, um diejenigen zu verleumden, die die erhobenen Behauptungen in Frage stellen, und anzudeuten, dass die Einnahme einer solchen Position gleichbedeutend sei mit der Leugnung des nationalsozialistischen Völkermords an Millionen von Juden. Aber trotz allem und der Tatsache, dass die meisten Unternehmensmedien dazu neigten, die Behauptung, dass der Mensch für den Klimawandel verantwortlich sei, als erwiesene Tatsache zu behandeln, war es immer noch möglich zu widersprechen, ohne wie ein Paria und eine sehr böse Person behandelt zu werden.

Diese Situation war für diejenigen, die am meisten von der Verbreitung solcher Behauptungen profitieren können, eindeutig nicht zu tolerieren, weshalb sie – zumindest scheint es mir so – beschlossen haben, den Einsatz zu erhöhen, indem sie ein Kind benutzten – und ich meine BENUTZEN – um ihre Sache voranzubringen. Und nicht irgendein Kind. Eines, das eine Vorgeschichte von Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen hat und in der Lage ist, außerordentlich emotionale und "prophetische" Appelle an "die Welt" zu richten. Wenn es nur um Fakten ginge, gäbe es keine Notwendigkeit für eine solche Taktik, doch das unerbittliche Vorantreiben einer solchen Person soll eindeutig dazu dienen, jede verbleibende Debatte abzuwürgen, denn diejenigen, die ihre Botschaft kritisieren, können jetzt automatisch als herzlose, hartherzige Dumköpfe ohne ein Gramm Mitgefühl dargestellt werden.

Das ist noch mehr emotionaler Unsinn. Zweifellos gibt es einige Leute, die sehr böse zu Fräulein Thunberg sind, und zweifellos wurde sie abscheulichem Missbrauch ausgesetzt. Es gibt schließlich viele abscheuliche Menschen da draußen, die gerne anderen gegenüber abscheulich sind. Aber es ist durchaus möglich, sich ihrer Botschaft zu widersetzen, und es ist durchaus vernünftig, der Tatsache zu widersprechen, dass sie auf diese Weise ausgebeutet wird, um eine Agenda voranzutreiben, die von denjenigen vorangetrieben wird, die viel höher oben in der Nahrungskette stehen, ohne ihr etwas Böses zu wollen oder gar sehr böse zu sein. Persönlich wünsche ich ihr alles Gute und dass sie sowohl Hoffnung als auch Glück finden wird.

Es sei jedoch daran erinnert, dass nicht aus dem Lager der so genannten "Leugner" von Fakten und Vernunft die Entscheidung getroffen wurde, ein emotional gestörtes Kind als globalen Sprecher zu benutzen und emotionale Appelle an die Welt zu richten. Vielmehr kommt es von denen, die behaupten, die Fakten, die Beweise und die bestätigte Wissenschaft zu besitzen. Warum? Wenn die Wissenschaft wirklich geklärt ist und die Fakten wirklich unbestreitbar sind, warum dann die Notwendigkeit, ein verletzliches Mädchen zu benutzen, um die Agenda voranzutreiben, so wie es eindeutig geschehen ist?

Auf persönlicher Ebene fürchte ich um Fräulein Thunberg. Sie wird zweifellos früher oder später herausfinden, dass sie von denen, von denen sie dachte, dass sie ihre Freunde seien, ausgebeutet wurde, nur um herauszufinden, dass sie bereit waren, sie fallen zu lassen, sobald sie ihren Zweck erfüllt hatte. Sie wird am Ende in 20 oder 30 Jahren eine Frage bei Pub-Quizen und Trivial Pursuit sein (ja, ich glaube, dass die Welt, die Gaststätten und Brettspiele immer noch hier sein werden).

Auf gesellschaftlicher Ebene hat das alles, offen gesagt, den eher unangenehmen Hauch einer bewussten Kampagne, die Menschen durch die Ausbeutung eines offen gesagt sehr gestörten Kindes zum Schweigen zu bringen. Und die Tatsache, dass es Menschen gibt, die bereit sind, diese Art von emotionaler Taktik zu nutzen, um ihre Agenda voranzutreiben, ist wirklich ziemlich finster und verheißt nichts Gutes. Wir stehen kurz davor, eine Gesellschaft zu werden, die vollständig von Emotionen statt von Vernunft regiert wird, und die Ergebnisse zeigen sich in der zunehmenden Unfähigkeit großer Teile der Menschen, die Möglichkeit zu akzeptieren, dass auch andere als ihre eigenen Ansichten zugelassen werden sollten.

Ob ihr mit Fräulein Thunbergs Botschaft einverstanden seid, ob ihr skeptisch seid oder das rundherum ablehnt: Ihre Ausbeutung und der um sie herum gewachsene Kult sollte euch stören.

Kommentare: 7
  • #7

    FritztheCat (Mittwoch, 25 September 2019 16:20)

    @ 6
    Getroffene Hunde bellen... Daran sieht man, dass Slanes Kritik berechtigt ist.
    Und bildungsresistent sind jene, die ihren Klimakult zu "Bildung" erklären.

  • #6

    Anarchrist (Mittwoch, 25 September 2019 16:14)

    Danke für die Übersetzung. Nun wissen wir, dass Rob Slane nicht nur bildungsresistent ist, sondern auch noch ein Heuchler.

  • #5

    morbus ignorantia (Mittwoch, 25 September 2019 11:42)

    Wir sind ja alle Migranten auf diesem Planeten, jedenfalls wissen wir es doch nicht ganz genau?
    Aber was ich gerade bei dem Kommentar zu Migrant X vergessen habe, war dieser kleine Youtube-Beitrag, welcher es in sich hat.
    Wenn wir schon Jammern, sollten wir es genau dort tun, aber die Menschen haben dafür kein Gespür oder sind im Ferengi-modus!
    "Warum Greta Thunberg ein „Star“ ist und Victoria Grant niemand kennt!
    („Wir werden beraubt!“)"
    https://www.youtube.com/watch?v=074WVddkPbw

  • #4

    G.B. (Mittwoch, 25 September 2019 11:17)

    "Wir stehen kurz davor, eine Gesellschaft zu werden, die vollständig von Emotionen statt von Vernunft regiert wird, und die Ergebnisse zeigen sich in der zunehmenden Unfähigkeit großer Teile der Menschen, die Möglichkeit zu akzeptieren, dass auch andere als ihre eigenen Ansichten zugelassen werden sollten."

    Migranten X = q.e.d. I rest my case!

  • #3

    morbus ignorantia (Mittwoch, 25 September 2019 11:14)

    Ja das mit den Arschlöchern ist nun mal so, jeder hat eins!
    Und das ist fast so ein Thema wie der "Heilige Stuhl", aber davon ein andermal.

    Was an so einem Kommentar schade ist, die Qualität, einzig allein führt so etwas dazu sich unweigerlich hier registrieren zu lassen um irgendwas noch kommentieren zu können.
    Migranten registrieren, ja das kann man in der BRD. Ab ins Register und schon läßt Rom wieder grüssen.
    Warum war es so schwer "Jesus" zu identifizieren? Wurde er von den Heiligen drei Königen registriert?
    Was ich mich immer wieder Frage, warum wollen alle Migranten ausgerechnet in das Land das doch "offiziell" Nazi-gebiet ist?

    Zu Greta: Klar wird sie mißbraucht, wer den Begriff Missbrauch mal genauer betrachtet weiß es.
    Anderseits hat sie ja Recht, alle plärren nach Arbeitsplätzen, Handel, Märkte und unterstützen das alte System der Ausbeutung. Also leben wir in der Alten Welt Ordnung oder in der NWO? Bleibst wohl jedem selbst überlassen!
    Entweder ist dieser "Planet" ein Geschenk und wir könnten uns hier gemeinsam erfreuen und geistig wachsen, oder er ist eben nur die Melkkuh um unser Ferengi-Dasein in Eitelkeit zu suhlen.

    Ist ja auch ein Erfreuen und Wachsen, also UN-entschieden?


  • #2

    Wdrner (Mittwoch, 25 September 2019 11:14)

    Das nun find ich so erbärmlich dumm als Reaktion, dass ich äussern möchte ,dass ich den Beitrag lesenswert und anregender finde, als das meiste blöde Geschwätz.

  • #1

    Migrant X (Mittwoch, 25 September 2019 09:44)

    Das einzig versörende auf diesem Planeten sind Arschlöcher wie du!