https://www.globalresearch.ca/fake-coronavirus-data-fear-campaign-spread-of-the-covid-19-infection/5708643

 

Gefälschte Daten und eine Angstkampagne. Die Ausbreitung der COVID-19 Infektion

Teil 1

 

von Prof. Michel Chossudovsky, 05.04.2020

 

 

Einleitung

 

Lasst euch von der Angstkampagne nicht in die Irre führen, die mit wiederholten „Vorhersagen“ auf eine weltweite Coronavirus-Katastrophe hingewiesen hat, bei der hunderttausende Menschen sterben werden.

 

Das sind fette Lügen. Wissenschaftliche Einschätzungen zu den gesundheitlichen Auswirkungen von COVID-19 wurden verschwiegen, sie kommen nicht auf die Titelseiten.

 

Zwar stellt COVID-19 eine ernsthafte Gefahr für die Gesundheit dar, aber warum ist das Virus Ziel einer weltweiten Angstkampagne?

 

Gemäß WHO: „Die am häufigsten berichteten Symptome [COV-19] beinhalten Fieber, trockenen Husten und Kurzatmigkeit, und die meisten Patienten (80%) erleben eine milde Krankheit.“

https://www.who.int/docs/default-source/coronaviruse/situation-reports/20200301-sitrep-41-covid-19.pdf?sfvrsn=6768306d_2

 

Man betrachte diese widersprüchlichen Schlagzeilen:

 

 

Gemäß WHO und der Johns Hopkins Universität (siehe unten) ist das Risiko an der (jährlichen) Grippe zu sterben, vergleichbar mit COVID-19. (Von Januar bis Anfang April)

 

 

Darüber hinaus versagen die Medien bei der Berichterstattung, dass es einfache und wirksame Mittel zur Behandlung von COVID-19 gibt. Ja, die Berichte über die Behandlung von COVID-19 werden unterdrückt. Und das Thema „Genesung“ wird kaum erwähnt.

 

Ständige Schlagzeilen und Fernsehberichte. Angst und Panik. Weder die WHO noch unsere Regierungen gebe sich Mühe uns zu beruhigen.

 

So sieht der jüngste Medienhype aus, wissenschaftliche Meinungen werden zitiert und oft verzerrt (CNBC):

 

 

Statistische Modelle Washingtoner Think Tanks sagen ein Szenario der Verwüstung voraus: „Mehr als eine Million Amerikaner könnten sterben, wenn das Land nicht umgehend Maßnahmen ergreift, um die Ausbreitung so schnell wie möglich aufzuhalten.“

 

Ein Modell der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) gibt an, dass zwischen 160 Millionen und 210 Millionen Amerikaner im Laufe eines Jahres infiziert werden könnten. Basierend auf Sterblichkeitsdaten und den gegenwärtigen Krankenhauskapazitäten reichen die Todeszahlen nach dem Szenario der CDC von 200.000 bis zu 1,7 Millionen (The Hill, 13. März 2020)

 

Die unausgesprochene Wahrheit: Eine nie dagewesene globale Krise

 

Die unausgesprochene Wahrheit ist, dass das neuartige Coronavirus den mächtigen finanziellen Interessen und den korrupten Politikern einen Vorwand liefert, die gesamte Welt in eine Spirale aus Massenarbeitslosigkeit, Pleiten, extremer Armut und Verzweiflung zu werfen.

 

Das ist da wahre Bild des Geschehens. „Planet Lockdown“ ist ein Angriff auf die bürgerlichen Freiheiten und das „Recht auf Leben“. Gesamte Volkswirtschaften sind in Gefahr. In einigen Ländern wurde das Kriegsrecht verhängt.

 

Das kleine und mittlere Kapital wird vernichtet. Das große Kapital setzt sich durch. Es ist eine massive Konzentration von Konzernreichtum am Laufen.

 

Ist eine teuflische „Neue Weltordnung“ im Entstehen, so wie Henry Kissinger andeutete (WSJ Opinion, 3. April 2020):

 

Die Coronavirus Pandemie wird die Weltordnung für immer verändern“

 

Erinnert euch an Kissingers historische Aussage von 1974: „Entvölkerung sollte für die US Außenpolitik gegenüber der Dritten Welt höchste Priorität haben.“ (1974 National Security Council Memorandum)

 

Diese Krise ist in der Weltgeschichte einmalig. Sie destabilisiert und zerstört weltweit das Leben der Menschen. Es ist ein „Krieg gegen die Menschheit“.

 

Während er der Weltöffentlichkeit als ein globaler Gesundheitsnotstand der WHO dargestellt wird, geht es in Wirklichkeit um die Mechanismen der "Wirtschaftskriegsführung", die von Angst und Einschüchterung getragen wird und verheerende Folgen hat.

 

Die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen gehen weit über die dem Coronavirus zugeschriebenen Auswirkungen hinaus. Im Folgenden werden ausgewählte Beispiele für einen globalen Prozess genannt:

 

Massive Arbeitsplatzverluste und Entlassungen in den USA, wobei mehr als 10 Millionen Arbeitnehmer Anträge auf Arbeitslosenunterstützung gestellt haben.

 

In Indien hat ein 21-tägiger Lockdown eine Welle der Hungersnot und Verzweiflung ausgelöst, von der Millionen obdachlose Wanderarbeitnehmer im ganzen Land betroffen sind. Kein Lockdown für die Obdachlosen: "zu arm, um sich eine Mahlzeit leisten zu können".

 

Die Verarmung in Lateinamerika und Subsahara-Afrika ist unbeschreiblich. Für weite Teile der Stadtbevölkerung ist das Haushaltseinkommen buchstäblich ausgelöscht worden.

 

In Italien hat die Destabilisierung der Tourismusindustrie zu Konkursen und steigender Arbeitslosigkeit geführt.

 

In vielen Ländern sind die Bürger Gegenstand polizeilicher Gewalt. Fünf Personen, die an Protesten gegen den Lockdown beteiligt waren, wurden in Kenia und Südafrika von der Polizei getötet.

 

Der weltweite Gesundheitsnotstand der WHO wurde am 30. Januar ausgerufen, als 150 Fälle außerhalb Chinas bestätigt wurden. Er basierte von Anfang an auf einer Großen Lüge.

 

Darüber hinaus fiel der Zeitpunkt des WHO-Notstands mit den anhaltenden Kriegen der USA und der schwelenden finanziellen Instabilität an den Weltbörsen zusammen.

 

Steht die globale Abriegelung, die die weltweite wirtschaftliche Zerstörung herbeiführt, in irgendeinem Zusammenhang mit der globalen militärischen Agenda Amerikas?

 

"Die Coronavirus-Pandemie verstärkt die Grausamkeit der US-Außenpolitik".

https://www.globalresearch.ca/decade-transformation-remaking-international-relations/5708786

 

Dies ist ein überaus komplexer Prozess, den wir in den letzten zwei Monaten eingehend untersucht haben. Konsultiert unser Archiv zum Thema Coronavirus:

https://www.globalresearch.ca/tag/coronavirus/page/3

 

Um das Blatt zu wenden, müssen wir uns den Lügen stellen. Und die Lügen sind überwältigend. Eine Gegenpropaganda-Initiative ist erforderlich.

 

Wenn die Lüge zur Wahrheit wird, gibt es keinen Weg zurück.

 

Kommentare: 2
  • #2

    Walter Sinnwell (Freitag, 15 Mai 2020 02:32)

    Der Bericht des BMI -Mitarbeiters (ueber 80 Seiten) laesst nur einen Schluss zu, es wurden willentlich Personen und Sachschaeden in Kauf genommen.
    (Selbstmorde, viele Tote wegen ausgefallenen Operationen, nicht behandelte Herzinfarkte etc.)
    Aus diesem Grunde muss jede Politpuppe der Scheinregierung in Berlin wegen Verstosses gegen Paragraph 823 BGB in Haftung genommen werden.
    Die diletantische Ausfuehrung oder besser Unterlassung des Krisenstabes oder Managements ist unverzeihlich.
    Ansprueche sollten ueber die Shaef-Regierung, Hauptquartier Stuttgart, geltend gemacht werden.
    Corona ist weit mehr als nur ein Fehlalarm! Wer immer noch nicht kapiert, was in dieser NGO -BRD abgeht, muss gehirnamputiert sein.

  • #1

    Ingeborg Eiden (Dienstag, 12 Mai 2020 23:26)

    Wieder mal top dieser Kommentar. Danke