https://cjhopkins.substack.com/p/freedom-is-slavery-ignorance-is-strength

 

Freiheit ist Sklaverei.

Unwissenheit ist Stärke.

Und so weiter.

 

Von C.J. Hopkins, 18.04.2021

 

 

Erinnert ihr euch an das Interview mit Gunnar Kaiser, das ich am 9. April verlinkt und empfohlen habe, es anzuschauen, bevor YouTube es komplett zensiert? Nun, ratet mal... kaum hatte YouTube die Sperre von KaiserTV zum Hochladen neuen Inhalts aufgehoben – woraufhin Gunnar Kaiser natürlich das Interview hochlud – hat YouTube prompt das Interview mit der Begründung zensiert, es enthalte „medizinische Fehlinformationen“.

 

Natürlich enthält das Interview keinerlei medizinische Informationen. Gunnar Kaiser und ich sind Autoren, keine Ärzte oder medizinischen Experten, und wir geben auch nicht vor, welche zu sein. Bei dem Interview handelt es sich einfach um zwei Schriftsteller, die in einer leeren Bar in Berlin sitzen und über das "New Normal", den globalen Kapitalismus, Totalitarismus, Sekten, meinen Roman, das derzeitige Leben in Deutschland und so weiter diskutieren.

 

Offensichtlich gelten unsere Ansichten nun aber als gefährliche "medizinische Fehlinformationen", die von mächtigen multinationalen Konzernen wie Google LLC zensiert werden müssen, denen YouTube gehört und die kontrollieren, welche Informationen den meisten Menschen im Internet begegnen, und damit auch, wie die Menschen ihre Ansichten über aktuelle Ereignisse und ... nun ja, die Realität bilden.

 

Google LLC ist eindeutig entschlossen, die Realität vor den potenziell schädlichen Meinungen von mäßig bekannten Autoren und politischen Satirikern wie mir zu schützen, denn nachdem YouTube das Interview auf KaiserTV zensiert hatte, luden es mehrere Leute auf ihre eigenen YouTube-Kanäle hoch, und YouTube jagte prompt diese abtrünnigen Uploads und zensierte sie alle mit extremen Vorurteilen.

 

Nun, ich weiß, was einige von euch denken. Ihr denkt: "Was ist aus der Welt geworden, wenn monströs mächtige und absolut nicht rechenschaftspflichtige globale Konzerne wie Google LLC und seine Tochtergesellschaft YouTube das Bedürfnis haben, Autoren wie CJ Hopkins zu zensieren, von denen (seien wir ehrlich) die meisten Leute noch nie etwas gehört haben?" Ihr denkt: "Was für eine totalitäre Dystopie entsteht direkt vor unseren Augen? Eine totalitäre Dystopie, in der unvorstellbar mächtige globale Konzerne, die absolut keine Loyalität zu irgendeiner Nation oder einem Volk oder Prinzipien oder zu irgendetwas anderem als sich selbst und dem von ihnen vertretenen globalen kapitalistischen System haben."

 

Oder etwas in dieser Richtung. Sie benutzen vielleicht nicht genau diese Begriffe, aber das ist es, was sie denken, zumindest einige von ihnen. Und die gute Nachricht ist, sie haben ihre eigene Frage beantwortet. Denn die Antwort lautet: Totalitarismus. Nein, es ist nicht der Totalitarismus von Mussolini oder Hitler, aber es ist trotzdem Totalitarismus. (Ich nenne ihn "pathologisierten Totalitarismus", und ich schreibe seit über einem Jahr darüber.)

https://consentfactory.org/

 

Das ist die Art von Dystopie, die im Entstehen begriffen ist, und die Entstehen wird, wenn wir sie nicht aufhalten. Sie wird nicht von selbst aufhören. Sie wird sich weiter in Richtung ihres ultimativen Ausdrucks entwickeln (den ich in meinem dystopischen Roman von 2017, Zone 23, zu evozieren versuchte, von dem Google LLC und YouTube nicht wollen, dass ihr mich darüber sprechen hört).

https://consentfactory.org/consent-factory-publishing/

 

Im Ernst, denkt mal eine Minute darüber nach. Die Zensur meines Interviews ist nur ein Beispiel für die enorme Zensurkampagne, die globale Konzerne unerbittlich geführt haben, nicht nur gegen prominente Dissidenten und Kritiker, sondern gegen unzählige kleine unabhängige Medien und sogar einzelne Dissidenten wie mich.

 

Warum sollten sie sich all die Mühe machen, das zu tun, um solche marginalen Stimmen zu jagen und zu zensieren? Sie zensieren uns nicht, weil wir eine Bedrohung für sie sind. Das sind wir nicht. Der Gedanke ist mehr als lächerlich. Sie zensieren uns, weil sie uns kontrollieren wollen. Nicht nur die sogenannten "Covid-Leugner". Sondern alle von uns. Alle. Alles. Überall.

 

Das ist es, was Totalitarismus ist ... dieser Versuch, die Gesellschaft und die Individuen, die in ihr leben, vollständig zu kontrollieren, die intimsten Aspekte unseres Lebens zu kontrollieren, unsere Meinungen, unsere Überzeugungen, was wir lesen, was wir schreiben, was wir sagen dürfen, was wir denken dürfen, jedes kleine Detail, egal wie klein, nicht als Mittel zum Zweck, sondern als Zweck an sich. Das ist es, was den Totalitarismus ausmacht, nicht die Springerstiefel und die Konzentrationslager, sondern dieser Versuch, die Gesellschaft komplett zu kontrollieren.

 

Also werde ich es weiterhin Totalitarismus nennen und auf die Entwicklung dieser neuen pathologisierten Version davon hinweisen – wie zum Beispiel, dass die deutsche Regierung jetzt kurz davor steht, die Autorität der Bundesländer außer Kraft zu setzen und die Macht zu zentralisieren, damit sie per Dekret unter dem "Infektionsschutzgesetz" regieren kann, das bereits im Wesentlichen die Verfassung außer Kraft gesetzt hat – bis mich das Wahrheitsministerium von GloboCap vollständig zur Unperson stempelt.

 

Oh, und falls ihr keine Gelegenheit hattet, das Interview zu sehen, es ist jetzt auf verschiedenen Nicht-YouTube-Seiten hochgeladen worden. Diese hier sieht aus, als könnte sie eine Weile bestehen bleiben ...

https://lbry.tv/@kaisertv:a/der-corona-kult-cj-hopkins-im-gespr%C3%A4ch:c

 

Mit den besten Wünschen aus dem sonnigen Berlin

 

CJ