http://thesaker.is/all-u-s-govt-accusations-against-russias-govt-are-lies/

 

Sämtliche Anschuldigungen der US-Regierung gegen die russische Regierung sind Lügen

 

von Eric Zuesse, 23.11.2018

 

 

DIE ERSTE ANSCHULDIGUNG, die die Quelle der Sanktionen des Magnitsky Act gegen Russland ist, fand 2012 unter US-Präsident Barack Obama statt, und es wurde behauptet, dass Sergej Magnitsky in Russland ein Whistleblower gewesen sei, ein Anwalt, der die Korruption in der russischen Regierung aufdeckte und dafür inhaftiert und dort zu Tode geprügelt wurde. Magnitsky war in Wahrheit kein Whistleblower und auch kein Anwalt, sondern der Buchhalter des amerikanischen Milliardärs Bill Browder, der von der russischen Regierung angeklagt worden war (und der dann aus Russland geflohen war), weil er die russische Regierung um 230 Millionen Dollar steuerlich betrogen hatte. Und, Magnitskys Tod im Gefängnis war auf eine unzureichende medizinische Versorgung seiner Bauchspeicheldrüsenentzündung durch das dortige medizinische Personal zurückzuführen, nicht (wie Browder behauptete) auf "Prügel".

 

DIE ZWEITE ANSCHULDIGUNG im Jahr 2014 war, dass "Russland die Krim gestohlen hat". Diese Anklage ist der Ursprung zusätzlicher (und härterer) Sanktionen gegen Russland und auch der Bündelung von Truppen und Waffen der NATO an und in der Nähe der russischen Grenze, die dort stationiert werden, um angeblich europäische Länder „vor russischer Aggression zu schützen" (wie z.B. die „Annexion der Krim"). Das alles basiert auf grundlegenden Lügen über die Krim und die Ukraine. Eine ausführlichere Darstellung dieses Falles finden Sie hier:

https://www.zerohedge.com/news/2017-02-07/things-will-get-worse-until-us-stops-lying-about-crimea

 

Aber was den bemerkenswertesten Beweis für alles in dieser ganzen Angelegenheit darstellt, sind zwei entscheidende Telefongespräche. Das erste ist das Telefongespräch vom 27. Januar 2014, bei dem die Chefagentin Victoria Nuland, die Obama mit der Organisation des Putsches zum Sturz des demokratisch gewählten ukrainischen Präsidenten Victor Janukowitsch beauftragt hatte, den Befehl gab, wer der Nachfolger von Janukowitsch sein würde. Dieses Telefonat wird grob falsch dargestellt, wenn nicht gar von den "Journalisten" und "Historikern" des US-Regimes völlig ignoriert. Nuland sagte dort das berühmte "Fuck the EU" (weil die EU eine gemäßigtere und weniger nazistische Alternative wollte). Dieser Teil des Telefonats wurde in der westlichen Presse berichtet (obwohl es praktisch keinen Zusammenhang darüber gab, was es bedeutete und warum sie es gesagt hatte), aber der Rest - der historisch entscheidende Teil davon – wurde nicht berichtet. Dieses historisch bedeutsame Telefonat, das eine Woche später, am 4. Februar, ins Internet gestellt wurde – drei Wochen bevor der von ihr benannte Mann (genau wie sie es angeordnet hatte) den Auftrag zur Leitung der Post-Coup-Ukraine erhielt – wird von Washington nicht einmal geleugnet. Stattdessen wird es von ihnen entweder ignoriert oder in den "historischen" Berichten der Agenten des US-Regimes völlig falsch dargestellt.

 

Besonders bemerkenswert an diesem Telefongespräch (um den neuen ukrainischen Führer auszuwählen) ist, dass es nicht zwischen Ukrainern, sondern zwischen zwei Amerikanern stattfand, die jene Person ausgewählt haben, die bald vom US-Regime ernannt werden sollte, um die Ukrainer zu regieren; das hat eigentlich die nationale Souveränität der Ukraine zerstört. Nuland sagte Pyatt, er solle nicht den gemäßigten Vitaly Klitschko, den Favoriten der EU, zum neuen Führer der Ukraine ernennen, sondern den fanatischen antirussischen Arseniy Yatsenyuk ernennen. Hier also ist der wichtigste Teil dieser historisch bedeutsamen Telefonkonferenz, die Anweisung, die sie dort gab, die den "Neuen Kalten Krieg" - die Bewegung zum Dritten Weltkrieg - offen in Gang setzte (nach dessem verdeckten Start in der Nacht vom 24. Februar 1990):

Nuland: .... Yats ist der Mann, der die wirtschaftliche Erfahrung und die Regierungserfahrung hat; er ist der... was er braucht, ist Klitsch [der führende Gemäßigte] und Tiahnybok [ein Verehrer von Hitler] auf der Außenseite; er [Yats] muss viermal pro Woche mit ihnen sprechen. Ich denke nur, wenn Klitsch reingeht und er auf dieser Ebene für Yatsenyuk arbeitet; das wird einfach nicht funktionieren.

Pyatt: Ja [du hast Recht], nein [Ich lag falsch, zu denken, dass Klitschko der neue Herrscher werden sollte], ich denke, das ist richtig. Ok. Gut.


Dann verwies sie in dem Anruf auf ihren Agenten (so wie sie Obamas Agentin war), Jeff Feltman, der beauftragt worden war, Ban Ki-Moon von der UN und seinen Gesandten – den ehemaligen niederländischen Botschafter in der Ukraine, den antirussischen und proamerikanischen Robert Serry - der die Ukraine betreute, zu überzeugen, in diesem Zusammenhang mit den USA zusammenzuarbeiten:

https://kosmologelei.wordpress.com/2014/02/06/fuck-the-eu/

Nuland: Ich habe heute Morgen mit Jeff Feltman gesprochen; er hatte einen neuen Namen für den UN-Typen Robert Serry; habe ich Ihnen das heute Morgen geschrieben?

Pyatt: Ja, das habe ich gesehen.

 

Nuland: Ok. Er hat jetzt sowohl Serry als auch Ban Ki-Moon dazu überredet, um zu vereinbaren, dass Serry am Montag oder Dienstag kommen könnte. Das wäre meiner Meinung nach großartig, um dabei zu helfen, dieses Ding zu schaukeln, und um die UNO dazu zu bringen, es zu schaukeln, und, du weißt schon, fuck the EU.

 

Feltman wählte Serry aus, um am 5. März 2014 von Ban Ki-Moon offiziell ernannt zu werden, um "den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zu vermitteln". (Ob der russische Präsident Wladimir Putin jemals wusste, dass der "Vermittler" der UNO von Obamas Leuten ausgewählt worden war, ist unbekannt; vermutlich wusste er von der Nuland-Pyatt Telefonkonferenz; aber sicherlich war der russische Botschafter der UNO, Vitaly Churkin, nicht zufrieden damit, dass Serry die UNO in dieser Angelegenheit vertrat; und auch die Krim war Serry gegenüber völlig feindselig.)

 

Mit anderen Worten: Es handelte sich um ein in Washington fabriziertes Abkommen (und mit der Zustimmung der UNO), um eine fanatische antirussische Regierung direkt vor der Haustür Russlands in der angrenzenden Ukraine zu schaffen. Hätte die UNO akzeptiert, dass Russland die mexikanische Regierung durch einen blutigen Putsch ersetzt und dort ein tollwütiges Anti-USA-Regime installiert? Haben die USA 1962 sowjetische Atomraketen in Kuba akzeptiert, das 100 Meilen von den USA entfernt ist? Natürlich nicht. Warum sollte Russland das tun, 2014 - oder überhaupt?

Dann, in einem Telefonat am 26. Februar, geschah das zweite wichtige Beweisstück. Die Außenbeauftragte der Europäischen Union, Catherine Ashton, wurde von ihrem Ermittler Urmas Paet (dem estnischen Außenminister) vertraulich darüber informiert, dass die neue Regierung in der Ukraine nicht wirklich das Ergebnis dessen sei, was die demokratisch gewählte Regierung getan habe, sondern ein Putsch der Regierung "der neuen Koalition", die es gerade erst geschafft habe, die gewählte Regierung zu stürzen. Das ist aus dem Transkript:

http://archive.is/IG1st

 

Urmas Paet: Was ziemlich beunruhigend war, jener Oligarch [Poroschenko - und als er dann drei Monate später Präsident der Ukraine wurde, wusste er das bereits], sagte, nun, dass alle Beweise zeigen, dass die Menschen, die von Scharfschützen getötet wurden, von beiden Seiten, darunter Polizisten und Menschen auf der Straße [dies wird Ashton schockieren, die dachte, dass Janukowitsch die Morde angeordnet hatte], dass das die gleichen Scharfschützen waren, die Menschen von beiden Seiten getötet haben [somit wusste Poroschenko selbst, dass sein Regime auf einer False Flag basiert, einem US-kontrollierten Staatsstreich gegen seinen Vorgänger Janukowitsch - und das hat er sogar gesagt].

 

Ashton: Nun, das ist ja, .....

 

Paet: Also das, und dann zeigte sie [Dr. Olga Bolgomets] mir auch einige Fotos, sie sagte das als Ärztin, dass es die gleiche Handschrift, die gleiche Art von Kugeln ist, und es ist wirklich beunruhigend, dass jetzt die neue Koalition, dass sie nicht untersuchen wollen, was genau passiert ist; so dass es jetzt ein stärkeres und stärkeres Verständnis dafür gibt, dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowitsch war, sondern jemand aus der neuen Koalition.

 

Man beachte hier, dass Paet es taktvoll vermieden hatte, zu sagen, dass Ashtons Annahme, es sei Janukowitsch gewesen, falsch war; stattdessen ignorierte er sie völlig, dass sie das unterstellt hatte, und er sagte hier nur, dass die Beweise ganz in die entgegengesetzte Richtung gingen, jene Richtung, von der Poroschenko selbst wusste, dass die schuldige Partei "die neue Koalition" war, über die Paet nichts sagte, und Ashton stellte ihm keine Fragen darüber oder dazu, welches Land das tatsächlich organisiert hatte.

 

Ashton antwortete:

Ich denke, wir wollen wirklich ermitteln.

 

Diese Stimmung ihrerseits dauerte jedoch nur etwa eine Sekunde.

 

Ich meine, das wusste ich nicht, das ist interessant. Meine Güte!

 

Ashton schien hier völlig verlegen zu sein, und so endete sie mit einem "meine Güte!", das fast unhörbar war, wie eine Frage, und dann machte sie sofort weiter, um diese entscheidende Angelegenheit einfach völlig zu ignorieren. Alle Beweise deuten darauf hin, dass sie sehr abgeneigt war zu glauben, dass die bösen Jungs beim Sturz tatsächlich auf der Anti-Janukowitsch-Seite gewesen waren. Der Sturz Janukowitschs wurde seitdem als "der krasseste Staatsstreich der Geschichte" bezeichnet.

 

An dem Tag, an dem der Staatsstreich seinen Höhepunkt erreichte, dem 20. Februar 2014, gab es ein Ereignis, das die Bewohner der Krim noch mehr gegen die Anti-Janukowitsch-Demonstranten aufbrachte, als es die Krim eh schon war (und die Krim hatte mit über 75% für Janukowitsch gestimmt, also waren sie stark gegen diesen Sturz): Es war "Das Anti-Krim Pogrom, das den Austritt der Krim ausgelöst hat".

 

Siehe dazu das „Korsun-Massaker“: https://washingtonsblog.com/2015/08/the-anti-crimean-pogrom-that-sparked-crimeas-breakaway.html

 

Fast unmittelbar nachdem Yatsenyuk der Führer der Ukraine geworden war, entließ er am 5. März die drei amtierenden stellvertretenden Verteidigungsminister und ersetzte sie durch drei fanatische antirussische Neonazis, die sich seiner Bombardierungspolitik verschrieben hatten, um genügend Janukowitsch-Wähler zu eliminieren, so dass die neue Regierung in zukünftigen Wahlen eine Fortsetzung von Yatsenyuk sein konnte, anstatt eine Wiederherstellung derjenigen, die Yatsenyuk vorausgegangen war. Die Person, die zum Verteidigungsminister ernannt wurde, Michail Koval, kündigte ihre Absicht an, aus der Südostukraine die "Untermenschen", die für Janukowitsch gestimmt haben, ethnisch zu säubern, sie sollten "in andere Regionen umgesiedelt werden", d.h. entweder Russland (wenn Russland diese ukrainischen Flüchtlinge aufnimmt) oder andere Konzentrationslager innerhalb der Ukraine (und dann vielleicht den Tod). "Es wird eine gründliche Filtration der Menschen geben." (Die Version mit der englischen Übersetzung wurde inzwischen entfernt; also versuchen Sie stattdessen):

https://www.youtube.com/watch?v=eGZLUxtUnlQ

 

Ihr Eigentum wird beschlagnahmt, und "Landparzellen werden kostenlos an die Soldaten der ukrainischen Streitkräfte und anderer militärischer Verbände sowie an die Mitarbeiter des Innenministeriums und des Sicherheitsdienstes der Ukraine verteilt, die die territoriale Integrität und Souveränität des Landes in den östlichen und südöstlichen Regionen der Ukraine verteidigen". Das ist der Euphemismus für die ethnischen Säuberungen und den Massenraub, der folgte. Und hier ist mehr von diesem von den USA verordneten Nazismus:

 

http://rinf.com/alt-news/breaking-news/enemies-ukraine-speak/

 

https://www.transcend.org/tms/2014/11/media-blackout-as-u-s-sponsors-genocide-in-southeastern-ukraine/

 

http://rinf.com/alt-news/breaking-news/obama-definitely-caused-malaysian-airliner-downed/

 

Mit anderen Worten, Obamas Herrscher in der Ukraine belohnten die ethnische Säuberung und boten ihren Soldaten die Möglichkeit, legal das Eigentum ihrer Opfer in Besitz zu nehmen.

 

Am 15. November 2017 gestanden zwei der ausländischen Söldner, die als Scharfschützen beim ukrainischen Staatsstreich gedient hatten, im italienischen Fernsehen und beschrieben, wie sie von Mikheil Saakashvili (ein Agent des Tiefen Staats der USA) für diesen Job eingestellt worden waren.

 

So sieht das Resultat der Übernahme der ukrainischen Regierung durch das US-Regime aus. Und einer Generation junger Ukrainer wird heute der Nazismus beigebracht, direkt an der Grenze zu Russland – Russland ist das einzige Land, das im Zweiten Weltkrieg am meisten getan hatte, um die Nazis zu erobern. Die US-Regierung hat sich auf die Pro-Nazi-Seite geschlagen. Und immer wieder führen die USA jene drei oder weniger Nationen an, die in der UN gegen die Verurteilung des Nazismus stimmen. Das ist richtig: Amerika, das unter Präsident FDR gegen die Nazis und die anderen faschistischen Regime gekämpft hatte, war und ist heute selbst das weltweit führende rassistisch-faschistische oder ideologisch-nazistische Regime (diesmal aber hauptsächlich gegen Russen statt hauptsächlich gegen Juden). (Tatsächlich ist das heutige Amerika mit dem ideologisch rassistisch-faschistischen oder nationalsozialistischen, anti-palästinensischen, israelischen Regime verbündet. Und es ist auch mit dem Nazi-Regime der Saudis verbunden - aber antischiitisch – es wurde 1744 auf der Grundlage des Hasses auf die Schiiten gegründet.)

 

Die Wirtschaft der Ukraine wurde durch das von den USA auferlegte ukrainische Regime zerstört. Bis etwa 2013 war die Wirtschaft der Ukraine recht stabil, aber dann gipfelte die Putschaktion, die 2011 in Washington begonnen wurde, für den Regime-Wechsel in der Ukraine und Syrien, im Februar 2014 in der Ukraine erfolgreich. Die Staatsverschuldung der Ukraine hat sich zwischen 2013 und 2017 fast vervierfacht, während das BIP der Ukraine gleichzeitig um 39% zurückging:

 

https://www.statista.com/

 

Ukraine: Staatsschulden von 2012 bis 2017 (in Milliarden U.S. Dollar)

 

2012=20.14

 

2013=22.67

 

2014=42.61

 

2015=60.24

 

2016=73.94

 

2017=83.96

 

https://www.statista.com/

 

Ukraine: BIP von 2012 bis 2017

 

2012=175.71

 

2013=179.57

 

2014=132.34

 

2015=90.94

 

2016=93.26

 

2017=109.32

 

 

Aufgrund dessen, was das US-Regime der Ukraine angetan hat, hat die Ukraine jetzt eine wesentlich höhere Verschuldung und auch ein deutlich geringeres BIP, aus dem sie bezahlen kann. Nichts an dieser Operation war demokratisch. Die Opposition gegen diese Operation war demokratisch. Das heißt nicht, dass die Menge, die auf dem Maidan-Platz gegen die endemische Korruption der Ukraine gekämpft hatte, antidemokratisch war. Aber ihre Anführer waren es – und so ist die Ukraine jetzt noch korrupter als unter Janukowitsch. Vier Tage, bevor der von Nuland ernannte Yatsenyuk die Regierung der Ukraine verließ, twitterte er am 10. April 2016: "Ich danke den Kollegen, die ehrlich und selbstlos gehandelt haben. Die letzten 2 Govs [seine und die Poroshenkos] waren einzigartig. Es waren die ersten Manifestationen der Neuen Ukraine." Schau dir den Haufen Verachtung an, den seine ehemaligen Anhänger dort auf diesen Tweet gehäuft haben.

https://twitter.com/yatsenyuk_ap/status/719157424729563136

 

Die Pro-US Regime-Seite Euractive stellte am selben Tag fest, dass "die Zustimmung seiner Partei auf nur noch zwei Prozent gesunken ist" und hat dafür nicht seine ethnische Säuberungskampagne und die Verpfändung seines Landes gegenüber ausländischen Investoren beschuldigt, um diesen Krieg gegen die Regionen zu finanzieren, die 90% für Janukowitsch gestimmt hatten, sondern vor allem "wegen des schmerzhaften Übergangs von einer staatlich aufrecht erhaltenen Wirtschaft" – nicht genug Privatisierung, nicht genug von Bestechung von Insider-Investoren, um die Ukrainer noch mehr aussaugen zu können als sie es getan haben.

 

Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass unmittelbar nach dem Staatsstreich im Februar 2014 über 90% der Krimbewohner wieder Russen werden wollten und dass über 90% heute glücklich sind, wieder Russen zu sein (was die Krim bis 1954 schon war, als der sowjetische Diktator (Anm.d.Ü.: der Ukrainer Chruschtschow) die Krim willkürlich von Russland in die Ukraine verlegte). Aber das US-Regime und seine Verbündeten fordern, dass die Krimbewohner von dem nationalsozialistischen antirussischen und Anti-Krim Regime übernommen werden, das die USA in der Ukraine installiert haben. Das Recht auf Selbstbestimmung der Völker wird im Westen (zumindest verbal) für die Katalanen Spaniens und die Schotten Großbritanniens respektiert, aber keineswegs für die Krim, die der Westen stattdessen unbedingt zerstören will, im Wesentlichen durch Diktat (was das von den USA auferlegte ukrainische Regime mit der Krim tun will).

 

Anstelle von "Putin annektierte die Krim", ist die Realität: Obama annektierte die Ukraine. Die Krimbewohner lehnten seine Annexion ab. "Putin hat die Krim annektiert" ist Lüge Nummer 2.

 

DIE DRITTE ANSCHULDIGUNG lautet, dass die russische Regierung, wenn nicht Putin selbst, heimlich durch "Hacks" Hillary Clintons und ihre Wahlkampf-E-Mails offenbart hat, die an Wikileaks weitergegeben wurden. Und dass Russland ansonsten auch über Facebook-Anzeigen geworben hat, um Donald Trump zum Sieg gegen Hillary Clinton zu verhelfen. Wikileaks sagte, dass die E-Mails tatsächlich über Leaks ankamen, nicht über Hacks, und dass die Leaks von innerhalb der Demokratischen Partei kamen, nicht von jemandem außerhalb der Vereinigten Staaten. Was die Facebook-Anzeigen betrifft, so hat die New York Times am 20. September 2018 einen 9.700 Wörter umfassenden Artikel mit dem Titel "The Plot to Subvert an Election: Die bisherige Enthüllung der Russland-Story", und nach 92% der gesamten Artikels kommt als bloßer Nebensatz die entscheidende Tatsache, dass "keine öffentlichen Beweise dafür vorliegen, dass sich sein [Trumps] Wahlkampf mit Russland in der Wahleinmischung verschworen hat oder russisches Geld akzeptiert hat". Diese verblüffend anomale Erklärung ihrer Reporter wurde noch am selben Tag wie der Artikel veröffentlicht, als der Blogger "Moon of Alabama" unter der Überschrift "NYT gibt zu, dass ihr 'Berg an Beweisen' für eine russische Verschwörung kleiner als ein Maulwurfshügel ist“ bekannt wurde. Dann, am 1. Oktober, erschien beim Blogger "Alternative Insight" der Artikel "Die New York Times berichtet über die Wahl 2016“ und er beginnt so:

 

"An einem Oktober Nachmittag vor der Wahl 2016 wurde von der Manhattan Bridge in New York City ein riesiges Banner entfaltet. Vladimir V. Putin vor dem Hintergrund einer russischen Flagge...."

 

Der Absatz endet mit

 

"Im November, kurz nachdem Donald J. Trump einen Sieg errungen hatte, an dem Moskau mitgeholfen hatte, erschien ein noch größeres Banner."

 

Beachten Sie, dass der Leser, bevor irgendwelche Fakten präsentiert werden, mit der Schlussfolgerung konfrontiert wird, dass "Moskau dabei mitgeholfen hat", den Sieg von Trump zu feiern.

 

"Die Polizei konnte nie identifizieren, wer die Banner aufgehängt hatte, aber es gab Hinweise. Die ersten Verbreiter der Bilder auf Twitter waren amerikanisch klingende Berichte, darunter @LeroyLovesUSA, später als russische Fälschungen enthüllt, die von St. Petersburg aus operierten, um die amerikanischen Wähler zu beeinflussen".

 

Obwohl sie "als russische Fälschungen beschrieben wurden, die von St. Petersburg aus operierten, um die amerikanischen Wähler zu beeinflussen", hatten die Banner nichts mit der Wahl zu tun, und das zweite Banner wurde nach der Wahl ausgerollt. Warum sollte man zu dem Schluss kommen, dass es sich um russische Fälschungen handelt? Könnten diese Personen nicht ähnlich wie viele andere Personen arbeiten, die Facebook-Konten haben und ihre echten Namen verbergen, wenn sie zu kontroversen Themen Stellung nehmen?

 

Diesen Zeilen folgt ein Kopfsprung in die Fantasie.

 

"Der Kreml, so schien es, hatte in New York und Washington den Boden der Vereinigten Staaten erreicht. Die Banner mögen als visuelle Ehrenrunden für die effektivste ausländische Einmischung in eine amerikanische Wahl in der Geschichte gedacht gewesen sein."

 

Wie verwandeln sich ein paar Unbekannte, die angeblich in St. Petersburg leben, plötzlich in "den Kreml"? Wie könnten "die Banner als visuelle Ehrenrunden gedacht" sein? Wie kann das, "die effektivste ausländische Einmischung in eine amerikanische Wahl in der Geschichte" sein? Ein nachfolgender Absatz beweist, dass der Artikel ein Bündel unbewiesener Aussagen ist. Bevor Fakten präsentiert werden und Vermutungen angestellt werden, werden den Lesern andere Schlussfolgerungen in den Kopf gesetzt.

 

"Aber wenn man bis 2016 zurück reist und die wichtigsten Handlungsstränge des russischen Angriffs verfolgt, erkennt man, was wir heute mit Sicherheit wissen: Die Russen haben eine bahnbrechende Einmischung durchgeführt, die noch Jahrzehnte später untersucht werden wird. Auf der Grundlage der persönlichen Feindseligkeit von Herrn Putin, öffentlicher und privater Instrumente der russischen Macht, die mit Mut und Geschick bewegt wurden, um die Strömungen der amerikanischen Politik zu nutzen. Gut vernetzte Russen haben aggressiv daran gearbeitet, um Menschen innerhalb der Trump-Kampagne zu rekrutieren oder zu beeinflussen."

 

Was sind "die wichtigsten Handlungsstränge"? Was war "der russische Angriff", die sichergestellt haben, dass "die Russen eine bahnbrechende (ED: Warum bahnbrechend?) Einmischung durchgeführt haben"?

 

Wo gibt es Hinweise auf "persönliche Feindseligkeit von Herrn Putin"?

 

Und dann, am 2. November, erschien von Gareth Porter bei Consortium News eine total mathematische Beweiswiderlegung für die zentrale Behauptung der NYT - von "Der Times", dass russische Facebook-Posts im vergangenen Monat fast so viele Amerikaner erreicht haben, wie tatsächlich bei den Wahlen 2016 gewählt haben. Er titelte "33 Billionen weitere Gründe, warum die New York Times beim Russiagate falsch liegt" und zeigte die mathematische Unmöglichkeit dessen, was die Hypothese über Facebook (die von der Times ohne Frage akzeptiert wurde) behauptet. Er enthüllte auch, dass die Hypothese der Facebook-Anzeigen auf einer Falschinterpretation dessen beruht, was Facebook tatsächlich behauptet hatte:

 

Das stand in der Zeitung: "Selbst nach den schwindelerregenden Standards der Social Media war die Reichweite ihrer Bemühungen beeindruckend: 2.700 gefälschte Facebook-Accounts, 80.000 Beiträge, viele von ihnen aufwändige Bilder mit einprägsamen Slogans, und letztendlich ein Publikum von 126 Millionen Amerikanern allein auf Facebook." Das Papier argumentierte, dass 126 Millionen "nicht weit hinter den 137 Millionen Menschen zurückblieben, die bei den Präsidentschaftswahlen 2016 wählen würden". …

 

Die Zeitung versäumte es, ihren Lesern zu sagen, dass Facebook-Kontoinhaber in den Vereinigten Staaten in diesem Zeitraum 33 Billionen Facebook-Posts "serviert" worden waren - 413 Millionen Mal mehr als die 80.000 Posts des russischen Unternehmens.

 

Was Facebooks Chef-Justitiar Colin Stretch vor dem Senatsausschuss für Justiz am 31. Oktober 2017 bezeugte, ist weit entfernt von dem, was die Times behauptet. "Unsere beste Schätzung ist, dass etwa 126 Millionen Menschen zu irgendeinem Zeitpunkt während der zweijährigen Laufzeit eine dieser Geschichten [des privaten russischen Unternehmens Internet Research Agency, 'IRA'] erhalten haben könnten", sagte Stretch.

 

Stretch drückte eher eine theoretische Möglichkeit als eine etablierte Tatsache aus. Er sagte, dass geschätzte 126 Millionen Facebook-Mitglieder mindestens eine Geschichte von der IRA erhalten haben könnten – nicht über die zehnwöchige Wahlperiode, sondern über 194 Wochen während der zwei Jahre 2015 bis 2017 – einschließlich eines ganzen Jahres nach der Wahl.

 

Das bedeutet, dass nur geschätzte 29 Millionen FB-Nutzer in zwei Jahren mindestens eine Geschichte in ihrem Feed erhalten haben könnten. Die Zahl von 126 Millionen basiert nur auf der Annahme, dass sie es mit anderen geteilt haben, so Stretch.

 

Facebook behauptete nicht einmal, dass die meisten dieser 80.000 IRA-Posts wahlbezogen waren. Es wurden keine Daten darüber vorgelegt, wie hoch der Anteil der Feeds an diesen 29 Millionen Menschen ist.

 

Darüber hinaus bestätigte Adam Moseri, Vizepräsident für News Feed bei Facebook, 2016, dass die FB-Abonnenten tatsächlich nur etwa 10 Prozent der Geschichten lesen, die Facebook täglich in ihren News Feed einträgt. Das bedeutet, dass nur sehr wenige der IRA-Geschichten, die es tatsächlich an einem bestimmten Tag in den Nachrichtenfeed eines Abonnenten schaffen, tatsächlich gelesen werden.

 

Und jetzt, nach der weiteren Forschung, sind die Chancen, dass die Amerikaner eine dieser IRA-Anzeigen gesehen haben – geschweige denn von ihnen beeinflusst wurden – noch astronomischer. In seiner Aussage vom Oktober 2017 sagte Stretch, dass "Amerikaner, die Facebook nutzen, von 2015 bis 2017 insgesamt über 33 Billionen Geschichten in ihren Nachrichtenfeeds ausgesetzt waren – „serviert wurden".

 

Um die Zahl 33 Billionen über zwei Jahre hinweg ins rechte Licht zu rücken, stellten die 80.000 russischstämmigen Facebook-Posts nur 0,0000000000000024 der gesamten Facebook-Inhalte in dieser Zeit dar.

 

Shane und Mazzetti berichteten nicht über die Zahl 33 Billionen, obwohl die New York Times in ihrer eigenen Berichterstattung über die Aussage von Stretch von 2017 ausdrücklich erklärte: "Facebook warnte, dass die mit Russland verknüpften Beiträge eine winzige Menge an Inhalten darstellten, verglichen mit den Milliarden von Beiträgen, die täglich durch die News Feeds der Benutzer fließen".

 

Die NYT, die die fingierten 126 Millionen von 137 Millionen Wählern auf den Markt bringt, ohne die 33 Billionen zu melden, sollte in den Annalen des Journalismus als eine der spektakulärsten irreführenden Anwendungen von Statistiken aller Zeiten gelten.

 

Die US-Regierung mischt sich routinemäßig in Wahlen auf der ganzen Welt ein, baut aber Berge aus Maulwurfshügeln von "Beweisen" auf, um die russische Regierung anzuklagen, dass die eine globale Bedrohung für die Demokratie sei, und insbesondere für die amerikanische (gefälschte) "Demokratie". Und das ist Lüge Nummer 3.

 

Und natürlich hatte das US-Regime auch 2003 gelogen, um in den Irak einzudringen, und lügt heute, um zu behaupten, dass "der Iran der oberste staatliche Förderer des Terrorismus" sei und vieles mehr; jeder, der noch dem vertraut, was das US-Regime sagt, muss ein Narr sein. Die New York Times (die 2002 und 2003 so prominent an der stenographischen Verbreitung der Lügen des US-Regimes über den Irak beteiligt war) ist, nicht weniger als damals, eine anhaltende Beleidigung der Intelligenz ihrer Abonnenten, aber diesmal verbreiten sie vor allem gegen Russland Lügen. Die Abonnenten der Zeitung haben ihre Abonnements nicht in einer Revolte gekündigt; diese Zeitung bleibt sehr erfolgreich, als ob es in Ordnung wäre, routinemäßig zu lügen, um eine Invasion zu "rechtfertigen".

 

Die US-Öffentlichkeit glaubt genau jenen Nachrichtenmedien, die Amerika in frühere Invasionen und Massenmorde verwickelt haben – in Kriege und Staatsstreiche. Das sind alle wichtigen Nachrichtenmedien der USA und sogar die meisten der alternativen Medien (aber sicherlich nicht die, die Sie hier lesen). Deshalb wurde Trumps UN-Botschafterin Nikki Haley, als sie am 5. April 2018 vor Studenten der Duke University, redete und sagte (um 46:50 Uhr im Video): "Russland wird nie unser Freund sein", von niemandem ausgebuht. Und sie fuhr fort: "Ihr habt noch alles gesehen, was diese Regierung mit Russland machen wird." Mit anderen Worten: Sie predigte, dass Feindseligkeit gegenüber "Russland" "gut" sei. Die Studenten und die Fakultät schienen ihre nationalistischen, mehr als heiligen, verlogenen Predigten voll zu unterstützen. Alle Fragen, die ihr gestellt wurden, glauben all die Lügen, die sie über Russland, gegen Baschar al-Assad und so viele andere gesagt hatte, als wahr. Sie hat diese Menschen mit Leichtigkeit getäuscht, denn alle großen Medien hatten sie bereits getäuscht, so wie es in den Jahren 2002 und 2003 in Bezug auf den Irak geschehen ist. Narren lernen nie wirklich, weil sie die Wahrheit mit dem (Lügen-) Löffel gefressen haben.

 

Kommentare: 0