https://www.theburningplatform.com/2018/11/01/the-color-of-the-wave-to-be-determined-by-those-most-afraid/

 

Die Farbe der Welle wird von den Ängstlichsten bestimmt

 

von Doug „Uncola“ Lynn, 02.11.2018

 

 

Bei den bevorstehenden Wahlen am Dienstag, den 6. November 2018, kann es nur eines von drei möglichen Ergebnissen geben:

 

1. eine Blaue Welle (Anm.d.Ü.: blau steht für die Demokratische Partei)

 

2. eine Rote Welle (Anm.d.Ü.: rot steht für die Republikanische Partei)

 

3. keine Welle

 

Das dritte Ergebnis würde sich natürlich als dramatische Gewinne und Verluste für Republikaner und Demokraten manifestieren, wobei eine der beiden Parteien insgesamt leicht vorne liegen würde.

 

Aber angesichts der wahrgenommenen hohen Einsätze bei dieser Wahl als Referendum über Präsident Donald Trump werden die Gewinner von jenen Wählern bestimmt, die am meisten Angst haben. Sicherlich gibt es viel Wut in dieser Wahl, und genau das passiert: Wenn die Leute Angst bekommen, werden sie wütend.

 

Trump-Anhänger befürchten, ihre Nation durch Globalismus, offene Grenzen, Offshoring und politisch korrekten Faschismus zu verlieren; das ist nur ein weiterer Name für den kulturellen Marxismus. Liberale Demokraten hingegen fürchten nicht um Amerika an sich, sondern um ihre kollektive Existenz, die alles erfordert, was oben erwähnt wurde, und gegen das Trump-Anhänger stimmen werden.

 

Mit anderen Worten: Am Dienstag werden einige Amerikaner für die nationale Souveränität und die Aufrechterhaltung der US-Verfassung stimmen, während andere für eine neue Weltordnung, globalistische Orthodoxien und wirtschaftliche Umverteilung durch eine starke zentralisierte Regierung stimmen werden.

 

Unabhängig davon, wer gewinnt, besteht jedoch die Möglichkeit, dass der allegorische Zug die sprichwörtliche Station bereits verlassen hat. Oder anders ausgedrückt, es könnte sein, dass Amerika bereits tot ist.

 

Beachten Sie die Tatsache, dass US-Unternehmen jetzt faschistisch sind.

 

Vier Monate nach der Wahl von Donald Trump führte die Washington Post ihren Slogan "Democracy Dies in the Darkness" ein. Das ist in der Tat geradezu Orwellisch, denn der Titan von Amazon.com, Jeff Bezos, nahm im Juni 2013 an der Bilderberg-Konferenz in Watford, Hertfordshire, England teil und kaufte die Washington Post vier Monate später, im Oktober 2013. Innerhalb von sechs Monaten berichtete sogar die liberale Huffington Post über Bedenken bezüglich Bezos' Absprache mit der Central Intelligence Agency der Vereinigten Staaten:

 

Die WaPo sollte CIA-Geheimnisse eigentlich enthüllen. Aber Amazon steht unter Vertrag, um das zu unterdrücken. Amazon hat einen neuen 600 Millionen Dollar teuren "Cloud"-Computervertrag mit der CIA. Die Situation ist beispiellos........

 

Der amerikanische Journalismus hat ein sehr gefährliches Terrain betreten.

 

Natürlich war die Washington Post schon seit einiger Zeit eine CIA-Mockingbird-Publikation unter der Leitung ihrer früheren Besitzerin Katharine Graham. Und heute haben sich auch Internet-Social-Media-Unternehmen wie Twitter und Facebook im Namen des mächtigen, zentralisierten Staates mit den Demokraten abgestimmt.

 

Selbst das weltweit größte Online-Suchmaschinenunternehmen Google verwendet den Slogan "Don't be evil". Es ist nur ein weiterer orwellscher Gedankentrick, weil die CIA Google erschaffen hat:

 

In Wirklichkeit ist Google eine Nebelwand, hinter der der militärisch-industrielle Komplex der USA lauert.

 

Folglich ist es keine Überraschung, dass die Wahlanzeigen republikanischer Kandidaten durch den Online-Giganten während dieser Wahlsaison zensiert wurden. Zum jetzigen Zeitpunkt fand das jüngste Beispiel für die digitale Kriegsführung des "Don't be evil"-Unternehmens gegen einen GOP-Kandidaten am Dienstag, den 30. Oktober 2018 statt, als die folgende Anzeige für Rep Marsha Blackburn (R-Tenn) offensichtlich für Googles Geschmack als zu effektiv erachtet wurde:

 

 

Hoffentlich kann der Leser das 30 Sekunden lange Video ansehen, bevor Googles YouTube-Plattform es löscht.

 

In einer freien Nation, wenn Konzerne wie Nike voll auf Kaepernick machen, müssen wir ihre Schuhe nicht kaufen. Und da Google wirklich böse ist, können wir einfach eine andere Suchmaschine verwenden. Noch besser, in einem freien Land können Unternehmer wettbewerbsfähige Unternehmen gründen und den freien Markt alles regeln lassen, richtig?

 

Falsch.

 

Die Online-Plattform Gab war eine Alternative zu Twitter und jetzt ist sie weg. Die Ausrede? Ein Psycho, der in einer Synagoge in Pittsburgh rumschießt - obgleich die, die dieses Ereignis politisiert haben, sich offensichtlich mehr für das Negieren der Rechte des ersten und zweiten Verfassungszusatzes interessierten, als für die Ermordeten. Gab sagt, sie kommen bald zurück. Wir werden sehen. Auf jeden Fall hätte in einer freien Nation ihre Lebensfähigkeit niemals in Frage gestellt, geschweige denn in Frage gestellt werden dürfen, wenn es um unzusammenhängende Umstände geht.

 

Während Brett Kavanaughs Nominierungsprozess für den Obersten Gerichtshof haben die Demokraten auch ihre kollektiven Ärsche vollständig freigelegt und sahen für Amerikaner mit gesunden Menschenverstand wie Ratten und Narren aus. Als Umfragen begannen, eine aktivierte republikanische Basis zu zeigen, die im Begriff war, jede Hoffnung auf eine Blaue Welle zu neutralisieren, wechselten die Orwellschen Medien schnell das Thema, um die lateinamerikanische Zeitlupen-Invasion zu zeigen. Als auch das nach hinten losging, was geschah danach? Schockstarre vor der Anarchie, die von einem kubanisch-kaukasischen Native American Deplorable (Anmd.Ü.: gemeint sind die Hoax-Bomben von Sayoc) und einem antisemitischen, kaukasischen Never Trumper (der Synagogen-Anschlag) begangen wurden.

 

Glaubst du an Zufälle?

 

Als nächstes berichteten die Orwellianischen Medien über den Postbomber und den Synagogenschützen, als Beispiele für den Niedergang Amerikas unter Trumps aufhetzender Rhetorik und spaltender Politik.

 

Als Reaktion darauf legte Trump bei den Orwellschen Medien als "Feind des Volkes" nach:

 

Tweet von Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 29. Oktober 2018:

In unserem Land herrscht große Wut, die zum Teil durch ungenaue und sogar betrügerische Berichterstattung über Nachrichten verursacht wird. Die Fake News-Medien, der wahre Feind des Volkes, müssen die offene und offensichtliche Feindseligkeit stoppen und die Nachrichten genau und fair berichten. Das wird viel dazu beitragen, die Flammen zu löschen.....

.....von Wut und Empörung und dann werden wir alle Seiten in Frieden und Harmonie zusammenbringen können. Gefälschte Nachrichten müssen aufhören!“

 

Ob der weiße uramerikanische Postbomber ein Sündenbock oder ein linksgerichteter Agent war oder nicht, und selbst wenn der antisemitische Synagogenschütze ein MK Ultra-Agent war, der zum richtigen Zeitpunkt sein Telefon beantwortete – es spielt keine Rolle. Was am wichtigsten ist, ist, wie diese Art von Ereignissen immer von der politischen Linken politisiert und von den Orwellschen Medien in Gedankenkontrolle verwandelt werden. Sie sind in der Tat der Feind.

 

Zweifellos manipulieren die Puppenspieler ihre Puppen durch Wahrnehmung. Aber es funktioniert nur so lange, bis die Realität unvermeidlich ist.

 

Der Science-Fiction-Autor Philip K. Dick sagte einmal:

 

Die Realität ist das was nicht verschwindet, auch wenn man aufhört, daran zu glauben.

 

Deshalb ist es immer nur eine Frage der Zeit, bis die Puppenspieler als lügende Manipulatoren angesehen werden. Oder zumindest die glücklichsten Bastarde, die je Fotos eines unberührten weißen Lieferwagens veröffentlicht haben, der mit seltsam unverblassten Pro-Trump-Aufklebern verziert ist, der einem weißeren als dem durchschnittlichen obdachlosen Indianer gehört, der gerade Rohrbomben an alle modernen Helden der amerikanischen Demokratischen Partei verschickt hat.

 

 

Sofort versendeten Handy-News-Apps wie "Flipboard" all die richtigen Informationen an alle linken Menschen: Dass der Täter ein registrierter Republikaner sei, Besitzer eines weißen Vans, und dass....

 

Ein weißer Van mit Aufklebern steht im Mittelpunkt der Bombenuntersuchung........ Ein Aufkleber ist ein Photoshopping-Bild von Präsident Trump, der auf einem Panzer steht, umgeben von einem Feuerwerk mit einer amerikanischen Flagge hinter ihm. "Die unehrlichen Medien", und "CNN stinkt", steht auf anderen, mit dem Logo des Kabelnetzes. Und dann gibt es die Meme, die die Unterstützung für den Präsidenten und die Feindseligkeit gegenüber seinen Kritikern zum Ausdruck bringen.

 

Gleichzeitig nannte CNN die Bombenempfänger "Trump Targets", während die Orwellschen Medien atemlos darüber berichteten, wie der Vorfall den republikanischen Enthusiasmus in der Zwischenzeit verringert habe. Auch dass die Paketbombengeschichte erfolgreich die Aufmerksamkeit vom Kavanaugh-Fiasko und der Berichterstattung über die Honduranische Karawane abgelenkt hatte; beides Ereignisse, die die Republikaner zusammenschweißen.

 

Über Tweet stimmte Trump zu:

 

Republikaner sind bei den frühen Abstimmungen und bei den Abstimmungen erfolgreich, und jetzt geschieht diese "Bomben".Sache und die Dynamik verlangsamt sich sehr – die Nachrichten sprechen nicht über Politik. Sehr bedauerlich, was hier vor sich geht. Republikaner, geht raus und wählt!

- Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 26. Oktober 2018

 

 

Nennen Sie diesen Blogger einen paranoiden Aluhut-Träger, aber der ganze Cesar Sayoc Deplorable Mail-Bomber-Film der Woche schien an das Kavanaugh-Debakel zu erinnern. Es war eine klassische provokative Operation, die schrie:

 

"Schaut, was wir tun können, wann immer wir wollen".

 

Gleichzeitig war der gescheiterte Bombenanschlag das perfekte Propaganda-Futter für die irre Linke, die alles kauft, so wie an Black Friday den chinesischen Schrott .

 

Als die konservative Internet-Persönlichkeit Alex Jones im vergangenen Sommer aus den Social Media verbannt wurde, sagten sowohl er als auch der Internet-Aktivist Mike Adams voraus, dass vor den Halbzeitwahlen False Flags auftauchen würden. Adams rief aus:

 

In den letzten zwei Monaten habe ich vor dem steigenden Risiko eines großen False Flag Angriffs gewarnt, der vor den Halbzeitwahlen stattfinden wird. Die aggressive, beispiellose SÄUBERUNG von Alex Jones / InfoWars unterstreicht die Verzweiflung des totalitären tiefen Staates, der im Begriff ist, einen Schritt zur Eliminierung von Präsident Trump und/oder zum Diebstahl der Wahlen zu unternehmen.........

 

Die radikale Linke eskaliert ihre Gewalt in ganz Amerika, und die Technologieriesen eskalieren dramatisch ihre Zensuraktionen, um alle unabhängigen Stimmen zum Schweigen zu bringen, die jede "offizielle" Erzählung in Frage stellen könnten. Es deutet alles auf etwas Großes hin, das bald geschehen wird - etwas so Großes, dass nur die offizielle Erzählung gehört oder gesprochen werden darf.

 

Adams hat den Prozess seitdem als die "Verunglimpfung" von Jones identifiziert, dann die "Zensur" und dann die Operation als Übergang in die "kinetische Phase". Wir wurden auch gewarnt, wie die Schock-Methode der Medien Donald Trump zugeschrieben werden würde. Ohne Zweifel geschah dies alles in den letzten Tagen und, wie es sich gehört, kurz vor den Zwischenwahlen.

 

Adams' Vorhersage ist auch sehr beunruhigend, was die Umwandlung der honduranischen Karawane in eine Todeszone in den Tagen vor der Wahl betrifft. Erinnern Sie sich, Trump sagte, dass er das Militär schicken würde und der Mob NICHT in die USA gelassen würde. Es gibt jetzt Berichte über 15.000 Soldaten, die sich an der Südgrenze Amerikas versammeln. Wenn Trump die Karawane gewaltsam abhält, werden die Orwellschen Medien einen großen Tag haben, an dem Trump als Hitler porträtiert werden wird und die illegalen Eindringlinge als Juden vor den Ofentüren Schlange stehend. Gleichzeitig werden keine Fragen darüber gestellt, wie rechtzeitig, koordiniert und gut finanziert die Karawane war. Und wenn Trump dem Mob erlaubt, die Grenze zu überschreiten, dann wird er für seine Basis als wortbrüchig dargestellt.

 

Eine knifflige Angelegenheit, in der Tat.

 

Unabhängig davon hat NBC wochenlang Informationen begraben, die Brett Kavanaughs Ankläger diskreditiert haben würden, und gegen Rechtsanwalt Michael Avenatti wird vom Justizministerium ermittelt – das wären SEHR GROSSE Geschichten gewesen. Aber genau so funktionieren die Orwellschen Medien. Sie betonen verschiedene propagandistische Erzählungen und werfen gleichzeitig jede widersprechende Berichterstattung direkt in das Gedächtnisloch.

 

Das ist nicht weniger als die elektronische Programmierung der Massen. Kombinieren Sie dies mit der Zensur und dem Abwurf von Truth-Tellern aus Online-Plattformen in das Gedächtnisloch, zusammen mit Googles voreingenommenem Suchmaschinen-Ergebnissen – und wenn es in ein paar Tagen eine Blaue Welle gibt, dann werden dies die Gründe sein.

 

 

Es scheint, dass die biologischen Amerikaner, mit ihren Waffen, jetzt als der allegorische letzte Mann zwischen der US-Verfassung und dem totalen Globalismus übrig bleiben.

 

Fahren Sie vor der Abstimmung am 6. November 2018 eine beliebige Straße in einer beliebigen Nachbarschaft hinunter, und Sie werden Nachbarn direkt neben einander und direkt gegenüber sehen, mit entgegengesetzten Kandidatenschildern in ihren Fenstern und Höfen. Das bedeutet, dass diese Amerikaner buchstäblich nur wenige Meter von ihren ideologischen Feinden entfernt leben und schlafen.

 

Wir befinden uns jetzt in der Seifenkistenphase. Am Dienstag kommt die Phase der Wahlurne (Ballot Box). Dann werden wir, unabhängig vom Ergebnis, sehr wahrscheinlich in die Phase des Bullet Box eintreten. Natürlich ist das der Grund, warum die Orwellschen Medien endlose Nachrichtenberichte über explosive Projektil-Verteiler benötigen: Die notwendige Dringlichkeit zu schaffen, um alle Kriminellen, denen schnellstmöglich ihre sofortige elektronische Verfolgung, Anklage und Verurteilung folgt, in Schach zu halten.

 

Die Demokraten haben Angst vor Waffen, also wollen sie, dass nur ein mächtiger zentralisierten Staat sie hat. Sie fürchten auch, dass sie ihre Babys nicht abtreiben können, das Wetter (z.B. den Klimawandel) nicht aufhalten können, und dass die Transgenders ihre von Obama verordneten Toilettenprivilegien mit euren Frauen und Töchtern verlieren.

 

Die Republikaner fürchten den Wahnsinn der Demokraten, der Neuen Weltordnung und jene Ergebnisse, die viel düsterer sind, als es sich selbst Orwell vorstellen konnte:

 

Der Horrorroman-Autor H.P. Lovecraft sagte einmal:

 

Die älteste und stärkste Emotion der Menschheit ist die Angst, und die älteste und stärkste Form der Angst ist die Angst vor dem Unbekannten.

 

Und Donald Trump hat gesagt:

 

In meinem ganzen Leben geht es ums Gewinnen. Ich verliere nicht oft. Ich verliere fast nie.

 

Die Karten sind gemischt und die Bühne aufgebaut. Und so könnte das Verlieren aussehen: Nancy Pelosi als Sprecherin des Abgeordnetenhauses, Adam Schiff als Vorsitzender des Geheimdienstkomitees und Maxine Waters als Vorsitzende des Finanzausschusses im Kongress.

 

Furchterregende Aussichten, in der Tat.

 

Aber selbst wenn Trump und die Republikaner bestehen, wird es nur eine weitere Schlacht in einem langen Krieg gewesen sein.

 

 

Wandert aus, solange Ihr könnt!

 

 

Kommentare: 0