https://consentfactory.org/2020/11/10/the-war-is-over-globocap-triumphs/

 

Der Krieg ist vorbei... GloboCap triumphiert!

 

Von C.J. Hopkins, 10.11.2020   (zahlreiche weitere links im Original!)

 

 

Okay, das war nicht so toll. Für einen erschreckenden Moment sah es tatsächlich so aus, als würde GloboCap zulassen, dass Hitler, dieser russische Agent, gewinnt. Im Verlauf der Wahlnacht färbten sich die Bundesstaaten rot, rosa, oder irgendwie nicht so richtig blau. Wisconsin... Michigan... Georgia... Florida. Das konnte doch gar nicht sein, aber trotzdem geschah es. Was für eine andere Erklärung konnte es dafür geben? Die Russen stehlen mal wieder die Wahl!

 

Aber natürlich hat GloboCap nur mit uns gespielt. Das ist schon ein Haufen richtiger Joker, diese Jungs vom GloboCap. Natürlich konnten sie nicht widerstehen, wieder einmal Scherze mit uns zu treiben.

 

Im Ernst, ich mag zwar einen guten Scherz, aber ich habe immer noch ein paar liberale Freunde, die am Rande eines Herzanfalls standen, während sie atemlos darauf warteten, dass die Konzernmedien bestätigen, dass sie mit Erfolg einen buchstäblichen Diktator abgewählt haben. (Einige von ihnen leiden unter Reizdarm oder anderen Darmbeschwerden, und angesichts der gegenwärtigen Klopapierknappheit wegen der Rückkehr der apokalyptischen Seuche war das Spiel mit ihnen besonders grausam.)

 

Aber was soll's. Das ist Schnee von gestern. Die gute Nachricht lautet: Der Albtraum ist vorbei! Der buchstäbliche Hitler und seine Untergrundarmee aus Russland-liebenden Rechtsextremisten wurden vernichtet! Der Anstand ist zurückgekehrt! Die Globalisierung ist von den Toten auferstanden!

 

Und das Wichtigste ist natürlich, dass der Rassismus in Amerika vorbei ist... wieder einmal!

 

Ja Leute, das stimmt, kein Rassismus mehr... verabschiedet euch von diesen konföderierten Denkmälern! Die Demokraten sind zurück im Weißen Haus! Quellen berichten, dass das Personal im Keller des Westflügels bereits nach der Büste von Martin Luther King sucht, die Trump entfernen ließ und entweiht hat, sobald er den Amtseid abgelegt hatte. https://time.com/4645541/donald-trump-white-house-oval-office/

 

College Kids errichten Scheiterhaufen aus rassistischen und potentiell rassistischen Büchern, und Gemälden und Filmen und anderer entarteter Kunst. Jussie Smollet kann sich endlich wieder in der Öffentlichkeit blicken lassen. https://www.buzzfeednews.com/article/adeonibada/jussie-smollett-innocence-hoax-maga-attack

 

Okay, schon gut, sie werden in liberalen Städten die Rassentrennung nicht aufheben, oder so etwas Verrücktes, oder die Polizeipatrouillen wie eine Besatzungsmacht in schwarzen Viertel beenden, oder die Finanzierung von Schulen durch Grundsteuern beenden. Aber Kamala Harris ist schwarz, hauptsächlich, und Opa Biden wird uns noch mehr Geschichten über „Corn Pop“ erzählen, diesen Rasiermesser schwingenden Gangster vom öffentlichen Schwimmbad, und von anderen gefährlichen Schwarzen, die er noch nicht eingebuchtet hat. Also das sollte diese ganzen BLM-Leute beruhigen.

 

Mittlerweile haben die offiziellen Feierlichkeiten begonnen. Verschiedene massenmordende GloboCap-Berühmtheiten, Staatsmänner und Konzernmedien verbreiten Hoffnungs/Wandel-Propaganda, als wäre wieder einmal 2008. Experten verlieren die Fassung und heulen im Fernsehen.

 

Liberaler Pöbel stampft auf der Straße rituell Cheetos zu Tode. Übermütige Covid-Anhänger treffen sich massenhaft im Freien, mit den Masken um den Hals und teilen sich Champagnerflaschen und küssen sich, geschützt vor dem Virus durch das Anti-Trump-Kraftfeld, das letzten Sommer auch die BLM Demonstranten geschützt hat. Es ist wie V-Day, der Fall der Berliner Mauer und die Ermordung bin Ladens in einem!

 

Und das ist nur verständlich, bedenkt man den Horror der letzten vier Jahre, die Konzentrationslager, die Aggressionskriege, die Zensur, die Todesschwadronen der CIA, die Schauprozesse und das ganze Diktator-Zeug. Und zusätzlich gab's den ganzen Rechtsextremismus, und diesen Antisemitismus und diese schreckliche Mauer, die Amerika in einen „Apartheid-Staat“ verwandelt hat, wo Menschen in einem offenen Ghetto gefangen waren und willkürlich missbraucht und ermordet wurden. (Hoppla, ich glaube, ich habe da bei den Zitaten was durcheinander gebracht... vielleicht sollte ich das nochmal prüfen.) https://www.haaretz.com/opinion/.premium-it-s-been-a-decade-open-gaza-the-palestinian-ghetto-1.5384008

 

Aber beschäftigen wir uns jetzt nicht mit dem ganzen Horror. Dafür ist später noch genug Zeit, wenn Donald Trump vor Gericht geschleppt wird und für seine Verbrechen gegen die Menschlichkeit angeklagt wird, so wie alle vorhergehenden Kriegsverbrecher-Präsidenten.

 

Nein, jetzt ist die Zeit nach vorne zu schauen, auf die schöne neue global-kapitalistische Normalität, in der jeder mit seiner Maske zuhause sitzt und auf dem Toaster im Internet surft, und im Hintergrund läuft MSNBC... nun ja, nicht absolut jeder. Die Wohlhabenden werden weiterhin in ihren Privatjets und Helikoptern herumfliegen müssen, und auf ihren Yachten Urlaub machen, und das ganze wohlhabende Zeug. Aber der Rest von uns wird nirgendwo hingehen oder sich mit anderen Menschen treffen müssen, denn unser Leben wird ein nicht endendes Zoom-Meeting sein, sorgfältig von offiziellen Faktencheckern überwacht, um sicherzustellen, dass wir nicht „falsch informiert“ oder „gefährlichen Verschwörungstheorien“ ausgesetzt werden, was möglicherweise zu einem qualvollen Tod von Hunderten von Millionen unschuldiger Menschen führen könnte (oder zu einer mild bis mittelschweren, Grippe-ähnlichen Erkrankung).

 

Aber greifen wir nicht zu weit voraus. So sehr ihr euch womöglich auf das Leben in der Schönen Neuen GloboCap Normalität freut, oder den Great Reset, oder wie auch immer am Ende der neue pathologisierte Totalitarismus genannt wird, der Kuchen ist noch nicht gegessen... nicht solange Hitler, dieser russische Agent, anständig erniedrigt und aus dem Amt geworfen wurde. Oder wer sich sonstwie weigert, an dem stumpfsinnigen, von den Konzernmedien erzeugten Anti-Trump Hass-Fest teilzunehmen und als „Rassist“, „Verräter“, „Antisemit“, „Verschwörungstheoretiker“ oder eine andere Form von „Rechtsextremist“ verteufelt wurde. Das wird wahrscheinlich noch ein paar Monate dauern.

 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es immer noch der Plan ist, Trump zu einer Überreaktion zu verleiten und er versucht, sich seiner Entfernung aus dem Amt zu widersetzen. Und ich meine nicht nur vor Gericht. Nein, nach all dem Geld, der Zeit und dem Aufwand, den GloboCap in den letzten vier Jahren investiert hat, werden sie extrem enttäuscht sein, wenn er sich davonschleicht, ohne voll einen auf Hitler zu machen und einen Zweiten Bürgerkrieg anzufangen.

 

Wie ich immer und immer wieder gesagt habe, muss GloboCap, seit er die Wahl gewonnen hat, an Trump ein Exempel statuieren, damit die weit verbreitete populistische Rebellion gegen den globalen Kapitalismus und dessen Ideologie, die 2016 begann, zerschlagen wird. Und nein, es macht keinen Unterschied, ob Donald Trump tatsächlich ein Populist ist, oder ob die Menschen erkennen, dass es der globale Kapitalismus ist, und nicht der „Kulturmarxismus“, gegen den sie rebellieren.

 

Laut Drehbuch ist dies die Stelle, an der Trump sich weigert, die „Demokratie“ zu respektieren und mit Gewalt vom Secret Service oder Elementen des Militärs aus dem Büro gezerrt wird, idealerweise „live“ im internationalen Fernsehen. Es läuft vielleicht nicht so ab (Trump ist vermutlich nicht so dumm wie ich denke), aber das ist für GloboCap das Szenario im 3. Akt: der „versuchte Trump-Putsch“, dann die „öffentliche Vorführung des Verbrechers“. Sie müssen die Öffentlichkeit und zukünftige Generationen dazu bringen, in ihm einen „illegitimen Präsidenten“ zu sehen, einen „Thronräuber“, einen „Eindringling“, einen „Hochstapler“, einen „Invasor“... und das ist er. (Reich und berühmt zu sein, macht einen nicht zu einem Mitglied im Power Club von GloboCap.)

 

Die Konzernmedien arbeiten bereits kräftig daran, diese Version der Realität herzustellen, nicht nur mit dem Inhalt ihrer „Berichterstattung“, sondern mit der unverhohlenen Verachtung, die sie für einen amtierenden Präsidenten zeigen. Die Sender haben ihm tatsächlich mitten in seiner Rede nach der Wahl das Wort abgeschnitten. Der Twitter-Konzern zensiert seine Tweets. Was kann noch erniedrigender sein... und ein Zeichen dafür, wer wirklich das Sagen hat?

 

In der Zwischenzeit hat die GloboCap-Propaganda neue, post-Orwellsche Höhen erreicht. Nach vier langen Jahren mit „RUSSLAND HAT DIE WAHL GEHACKT!“… heißt es plötzlich: „SO ETWAS WIE WAHLBETRUG GIBT ES IN DEN USA NICHT!“

 

Ja genau, wieder einmal wurden Millionen Liberaler, wie in der Szene in 1984, als die Partei mitten in der Ansprache zur Hass-Woche den offizielle Feind wechselte, angewiesen, radikal ihre „Realität“ umzudrehen und hysterisch die Existenz genau jener Sache zu leugnen, die sie vier ganze Jahre lang hysterisch angenommen haben... und sie tun das tatsächlich!

 

Gleichzeitig wiederholen die Trumpianer nur immer und immer wieder „DIE MEDIEN BESTIMMEN NICHT, WER PRÄSIDENT WIRD“, und „BIDEN IST NICHT DER GEWÄHLTE PRÄSIDENT,“ und andere Versionen von „DAS KANN NICHT SEIN“.

 

Ich hasse es, Salz in die Wunden anderer zu streuen (vor allem jene, auf deren Gesichtern momentan der massive Stiefel von GloboCap herumtrampelt), aber ja, das ist es, was derzeit geschieht. Zweiter Bürgerkrieg oder nicht Zweiter Bürgerkrieg, dies ist das Ende für Donald Trump. Wie Biden und die Konzernmedien uns dauernd erzählen, stehen wir vor einem „sehr dunklen Winter“, auf dessen anderer Seite uns eine neue Realität erwartet... eine neue, pathologisierte, totalitäre Realität.

 

 

https://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/events-archive/2001_dark-winter/about.html

 

Nennt es die „Neue Normalität“, oder was immer ihr wollt. Von mir aus tut so, als hätte „die Demokratie triumphiert“. Tragt eure Masken. Maskiert eure Kinder. Terrorisiert sie mit Bildern von „Todes-Lkws“, Geschichten über „russische Hacker“ und „weiße, rechtsradikale Terroristen“. Lebt in Angst vor einer eingebildeten Seuche (oder vielleicht einer nicht eingebildeten Seuche, wenn dieser „sehr dunkle Winter“ denn kommt). Zensiert jede Meinungsabweichung. Verbietet alle Demonstrationen. Versucht ja nicht, eure Fernseher zu verstellen. Klickt auf den link für das Zoom-Meeting. Haltet eure Passwörter und Identitätsausweise bereit. Achtet auf die Fürwörter. Kniet euch nieder. Es ist GloboCap Fucking Über Alles!

 

 

*

 

Haftungsausschluss:

 

Dieser Aufsatz ist vollständig das Werk unseres Haus-Satirikers und selbsternannten Politologen CJ Hopkins und spiegelt nicht die Ansichten und Meinungen der Consent Factory, Inc., ihrer Mitarbeiter oder ihrer Vertreter, Tochtergesellschaften oder Beauftragten wider.

 

Wenn Sie, aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer, die Arbeit von Herrn Hopkins schätzen und sie unterstützen möchten, gehen Sie bitte auf seine Patreon-Seite (wo Sie schon ab 1 Dollar pro Monat spenden können):

https://www.patreon.com/cjhopkins

 

Oder senden Sie Ihren Beitrag an sein PayPal-Konto, damit er vielleicht nicht mehr in unseren Büros auftaucht und versucht, unsere Mitarbeiter um Geld zu bitten:

https://www.paypal.me/CJHopkins

 

Alternativ können Sie auch seinen satirischen dystopischen Roman Zone 23 oder Band Eins seiner Consent Factory Essays oder eines seiner subversiven Bühnenstücke kaufen, die in Großbritannien und Australien einige Preise gewonnen haben.

https://www.amazon.com/CJ-Hopkins/e/B00CH7L382

 

Wenn Sie die Arbeit von Herrn Hopkins nicht schätzen und ihm eine beleidigende E-Mail schreiben möchten, können Sie sich gerne direkt an ihn wenden.

 

Kommentare: 0