https://medium.com/@caityjohnstone/fascism-came-to-america-wrapped-in-a-rainbow-flag-and-wearing-a-pussyhat-902118e62668

 

Der Faschismus ist nach Amerika gekommen, eingehüllt in eine Regenbogenflagge und mit einer Pussymütze auf dem Kopf

 

von Caitlin Johnstone, 25.11.2017

 

 

Es gibt ein bekanntes Zitat unbekannten Ursprungs, das etwa so geht: „Wenn der Faschismus nach Amerika kommt, dann wird er in eine Flagge gehüllt sein und ein Kreuz tragen“.

https://quoteinvestigator.com/2017/07/28/flag/

 

Es ist ein schönes Zitat, wer immer es auch gesagt hat. Es warnt davor, dass wenn manipulierende Unterdrücker die Kontrolle über die Regierung eines Landes übernehmen wollen, sie offensichtlich den Zeitgeist ansprechen müssen, das aktuelle Wertesystem der Massen. Sie werden nicht an die Tür klopfen und „Freiheit ist Sklaverei“ schreien,während gleichzeitig eine Kapelle das Darth Vader Thema spielt. Das ist für jeden offensichtlich, der etwas Einblick in das Denken und Verhalten der Menschen hat.

 

Aber es ist ein Zitat aus lang vergangener Zeit. Christentum und Fahnen schwenkender Patriotismus gelten noch etwas in den republikanischen Bundesstaaten, aber in den großen Kulturfabriken von New York und Los Angeles sind sie zumeist unsichtbar geworden, und somit auch für die herrschende Kultur der USA allgemein. Wenn der Faschismus heute in einer Flagge und mit einem Kreuz nach Amerika kommen würde, so hätte er nicht die breite öffentliche Unterstützung für seine Agenda, denn Kreuze und Flaggen haben über das dominante Wertesystem Amerikas nicht genug Einfluss. Und um jene einzuhegen, die die alten kulturellen Wertesymbole nicht mehr wertschätzen, braucht es etwas mehr.

 

Und als der Faschismus nach Amerika kam, da kam er eingehüllt in eine Regenbogenfahne und trug eine Pussymütze.

 

Wisst ihr, warum die Demokraten so auf das völlig grundlose Märchen fixiert sind, Donald Trump hätte sich mit der russischen Regierung verschworen um die Wahl 2016 zu stehlen? Wir wissen, dass das bewegliche Knäuel aus Allianzen zwischen der Geheimdienstgemeinde, dem militärisch-industriellen Komplex, den Verteidigungsbehörden, den Konzernmedien und den Plutokraten – zusammen als Tiefer Staat bekannt – dieses Märchen befördert, weil es dabei hilft, eine öffentliche Unterstützung für eine Eskalation zu einem neuen Kalten Krieg mit Chinas rechtem Arm Russland herzustellen. Aber warum betreiben das die Demokraten? Warum arbeiten sie so hart daran, eine schräge PsyOp á la McCarthy voranzutreiben? Wo es doch so viele tatsächlich schreckliche Dinge gibt, die diese Regierung veranstaltet.

 

(„Zehn Gräueltaten der Trump-Regierung, über die wegen der Russland-Hysterie kaum berichtet wird“)

https://medium.com/@caityjohnstone/10-trump-administration-atrocities-going-under-reported-amid-russia-hysteria-35dc07cd9393

 

Russland ist eine schöne Ablenkung von der Korruption, die letztes Jahr in den WikiLeaks-Veröffentlichungen über die E-Mails der Demokratischen Partei enthüllt wurde. Aber wichtiger ist: Die Angriffe auf die Trump-Regierung wegen derer aktueller, nicht eingebildeter Sünden lenken von der Tatsache ab, dass Obama diese Sünden auch begangen hat. Und noch wichtiger: Es würde die Aufmerksamkeit auf die Tatsache lenken, dass die gesamte Demokratische Partei treu zur Fortsetzung und Ausweitung der Kriege von Bush und Obama steht, der Fortsetzung und Ausweitung von Bush und Obamas Orwellschen einheimischen Überwachungsprogrammen, der Fortsetzung und Ausweitung von Bush und Obamas militarisiertem Polizeistaat und der Fortsetzung und Ausweitung von Bush und Obamas Seelen-zerstörender und den Planeten tötender Wirtschaftspolitik.

 

Daher kollaborieren sie mit den Welt-bedrohenden Plänen des Tiefen Staats um Russland in die Knie zu zwingen, denn der Gedanke an Russlands wurde erfolgreich mit dem Gedanken an Trump verknüpft. Einer der Wege wie sie das getan haben, ist die Forderung nach einer drastischen Online-Zensur, um sich vor russischer Propaganda und Fake News zu schützen und genau diese drastische Zunahme an Online-Zensur haben sie bekommen. Die Angst vor Trump wurde benutzt, um die einfachen Demokraten für diesen Faschismus zu gewinnen und jetzt bejubeln sie die Geheimdienstgemeinde, weiter gegen Amerikas Feinde zu kämpfen.

 

Caitlin Johnstone @caitoz

 

The Plutocrats Are Pursuing Internet Censorship And They’re Barely Even Hiding It#Censorship #FreeSpeech #Facebook #Twitter #Google #NetNeutrality https://medium.com/@caityjohnstone/the-plutocrats-are-pursuing-internet-censorship-and-theyre-barely-even-hiding-it-f0100b037642 …

 

1:08 AM - Nov 23, 2017

 

 

Während also Trump seine in Stars and Stripes gehüllten und Kreuze tragenden Unterstützer anführt, um sie für mehr Krieg zu begeistern, für mehr einheimische Überwachung, mehr Militarisierung der Polizei und mehr Seelen-zerstörende und die Welt tötende neoliberale Wirtschaftspolitik, so führen die Trottel des Demokratischen Establishments ihre in Regenbogenfarben gehüllte, Pussymützen tragende Basis in eine Zustimmung für genau die selben Dinge. Die Schlinge zieht sich immer weiter zu, die Zensur wird immer schlimmer, das Spektrum der erlaubten Debatte wird immer kleiner, die Herrschaft der Oligarchen wird immer totalitärer und weder die in Stars and Stripes gehüllten Kreuzträger noch die in Regenbogenfahnen gehüllten Pussymützenträger tun etwas dagegen. Das ist so beabsichtigt.

 

Habt ihr schon einmal bemerkt, dass die Demokraten eifrig jede Agenda vorantreiben, die für die Oligarchen Amerikas keine Unannehmlichkeiten verursacht? Aber wenn man die Frage stellt, die wirtschaftliche Ungerechtigkeit zu beseitigen, durch die diese Oligarchen gedeihen, oder über die Kriegsmaschine, die ihr Imperium finanziell unterstützt, dann sind die Demokraten nirgends zu finden. Sie behaupten, sie würden sich für die farbige Bevölkerung einsetzen, aber wenn man vorschlägt, den Plutokraten und dem militärisch-industriellen Komplex etwas Geld abzuknöpfen um Reparationen für die Sklaverei zu bezahlen, dann wird man ausgelacht. Sie haben kein Problem, homosexuelle Ehen oder Transgender-Rechte zu unterstützen, aber wenn man versucht, Amerikanern jenes soziale Sicherheitsnetz zu vermitteln, das jedes große Land auf Erden besitzt, dann plappern sie von Ponys und Einhörnern. Abtreibungen sind ihnen egal, aber wehe man wagt es sie aufzuhalten, andere Zivilisationen auf der anderen Seite des Planeten in die Steinzeit zu bomben.

 

Den tyrannischen Oligarchen setzen sie ein Smiley-Gesicht auf. Und Big Brother bekommt eine Pussymütze.

 

Und es gibt Menschen die diesen Bullshit durchschauen. Nicht alle, aber viele Menschen. So viel Kenntnis muss man nun auch nicht haben, um eine Lüge zu riechen wenn sie einem in den Rachen gestopft wird. Aus diesem Grund werden echte soziale Gerechtigkeitsthemen mit sozialen Manipulationen verwoben und verwirrt. Ich versuche, über das sehr reale Problem der Vergewaltigungs-Kultur zu reden und ernte kopfschüttelnde Leser, die mir angewidert erzählen, ich würde auf Deep State Propaganda hereinfallen. Der Aktivismus für LGBT-Rechte wurde mit homophoben Verleumdungen gegen Trump und Putin beschmutzt. Schwarze Aktivisten versuchen, das Problem des institutionalisierten Rassismus und der Polizeibrutalität anzusprechen und ihr Aktivismus wird mit Assoziationen zu russischen Internet-Trollen verleumdet. Echte Probleme anzusprechen wird immer schwieriger, weil die Manipulateure des Establishments uns psychologisch so sehr auf falsche Dinge fixieren.

 

https://medium.com/@caityjohnstone/us-anti-russia-sentiment-is-built-on-racism-xenophobia-homophobia-and-demagoguery-b1ebef57ddb6

 

 

Amerikaner würden nie zustimmen, von Kräften beherrscht zu werden, die sie als offen faschistisch betrachten, daher werden sie von Kräften beherrscht, denen man stattdessen ein hübsches Gesicht aufgemalt hat. Sicher, Trump tut seinen Teil dazu, die Interessen des Konzern-Sklavenstaats voranzutreiben, nicht als der „Orange Hitler“ den man uns versprochen hat, sondern als eine ehrlichere Version seiner neoliberalen, neokonservativen und die Umwelt mordenden Vorgänger.

 

Wie gesagt, das aufgemalte Gesicht des aufgeklärten Liberalismus an den Küsten hat die Pläne der Unterdrückungsmaschine weitaus mehr erleichtert. Der Schwund an gesundem Misstrauen gegen die US Geheimdienstgemeinde, die Forderungen nach Online-Zensur, die künstlich hergestellte Unterstützung für die Eskalation eines Kalten Kriegs der die Welt bedroht – diese Sachen kommen nicht von den republikanischen Staaten. Diese bereitwillige Mittäterschaft zu den Orwellschen Plänen wurde in jenen Bastionen der progressiven Werte in den kulturellen Zentren an den beiden Küsten Amerikas geboren. Sie wird getragen von den Liberalen, die NPR (Anm.d.Ü.: National Public Radio) hören und Milchkaffee schlürfen, die sich selbst für aufgeschlossen und wach halten.

 

Indem sie zugelassen haben, dass sozial-liberale Werte zur dominanten Kultur wurden und dann diese Werte gekapert haben, indem man den Faschismus in eine Regenbogenfahne und eine Pussymütze gekleidet hat, waren jene Eliten, die unsere Welt ruinieren, in der Lage, die gewöhnlichen Demokraten dazu zu überlisten, ihrer eigenen Versklavung zuzujubeln. Und da stehen wir jetzt und versuchen unser Äußerstes, dem Bog Brother die Pussymütze zu entreißen, um allen zu zeigen was wirklich geschieht. Wir werden herausfinden ob das noch rechtzeitig klappt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0