http://www.unz.com/chopkins/the-disinformationists/

 

Der Desinformant

 

von C.J.Hopkins, 15.05.2019

 

 

Jetzt sind also diese Putin-Nazi-Desinformanten schon wieder unterwegs! Oh ja, während Amerikaner von Russiagate, Obstructiongate, Redactiongate abgelenkt werden, oder wie auch immer man es gerade nennt, da werden wir hier in Europa angeblich mit russischer „Desinformation“ bombardiert, die im Vorfeld der EU-Wahlen, die in weniger als zwei Wochen stattfinden, Konfusion und Chaos anrichten soll.

 

Die New York Times berichtet, dass eine ganzes „Sternbild“ aus Sozialen Medien, die „mit Russland und rechtsextremen Gruppen verbündet sind“, extremistische „Desinformation“ verbreiten, „Zwietracht säen“ und „das Misstrauen in die Parteien der Mitte verstärken, die jahrzehntelang regiert haben“. Diese Webseiten besitzen einige der selben „digitalen Fingerabdrücke“ und verwenden „Taktiken“, die „den Taktiken ähneln, die bei vorangegangenen russischen Angriffen“ verwendet wurden. Insbesondere die berüchtigte Massengehirnwäsche Millionen schutzloser Afro-Amerikaner durch jene trügerischen Masturbations-Mems während der Wahl 2016.

https://edition.cnn.com/2018/12/19/opinions/senate-reports-russia-facebook-2016-election-and-race-david-love/index.html

 

Also, das ist nicht nur ein Haufen Unsinn, der mit amtlich klingender Sprache daherkommt. Nein, die NYT hat mit „Analysten“ und „Interessenvertretungen“ gesprochen, die sie informiert hätten, dass gewisse Webseiten in Italien „das selbe Muster zeigen“ wie bestimmte andere Webseiten mit „Pro-Kreml-Ansichten“. Darüber hinaus haben zwei „politische Gruppen“ in Deutschland den gleichen Internet Service Provider benutzt wie jene „russischen Hacker“, die unsere Demokratie angegriffen haben, indem sie diese E-Mails der Demokratischen Partei gestohlen haben, die über Nacht die USA in ein Land aus Trump liebenden weißen Rassisten verwandelt haben!

 

Das ist hier in Europa noch nicht geschehen, aber ich bin mir nicht sicher, wie lange wir noch gegen dieses unablässige Gemetzel standhalten können. In einer „Analyse“, die von einer Cloud-basierten Cybersecurity-Firma zusammengestellt wurde und die von Politico amtlich zitiert wird, heißt es: „Mehr als die Hälfte aller Europäer könnte irgendeine Form von Desinformation erlebt haben“, die von „Russen“ in den Sozialen Medien verbreitet wird. Sie könnten „extremistischen Ansichten“ und „erweitertem Inhalt“ ausgesetzt worden sein, der möglicherweise von der rechtsextremen AfD produziert wurde und sogar von (Gott stehe uns bei!) Unterstützern des Brexit.

 

SafeGuard Cyber (die fragliche Cybersecurity-Firma, die „digitale Risiko-Abwehr und Geschäftsmodelle zum Einsatz Neuer Technologien“ anbietet, oder was immer für ein Kauderwelsch auf ihrer Webseite steht) hat „ein breites Netzwerk automatisierter Konten in den Sozialen Medien“ identifiziert, das „vermutlich von russischen Akteuren kontrolliert wird“, und die „verstärkt extremistische Inhalte“ verbreiten. Man überwache sie jetzt angeblich rund um die Uhr.

 

Obwohl Politico "nicht in der Lage war, unabhängig zu überprüfen", ob die Social Media-Konten, die SafeGuard Cyber-Analyse "identifiziert" (und zur Erstellung einer bedeutungslosen Grafik verwendet) habe, in irgendeiner Weise tatsächlich mit Russland verbunden waren. Und obwohl SafeGuard Cyber Politico keine Liste der Benutzer zur Verfügung stellte, versicherte man Politico, dass sie "mit Russland verbunden" seien". Der CTO (Anm.d.Ü.: der Vorstand für Technik) von SafeGuard Cyber informierte Politico, dass sein Expertenteam "mehr als 50 Identifikatoren" verwendet habe, darunter den Ort, von dem aus die Nachrichten gesendet wurden, und "Aktivitäten, die mit russischen Interessen verbunden sind", um jene "russischen Akteure" zu identifizieren, die unschuldige Europäer und expatriierte Amerikaner mit Gott weiß welcher Art von mit Fachjargon aufgeladenen, gefährlich verstärkten, extremistischen Inhalten überhäufen, um uns zu desinformieren und zu verwirren.

 

Und nicht nur die bevorstehenden EU-Wahlen sind das Ziel der Putin-Nazi-Desinformanten. Eine Organisation namens Global Security Review (GSR), die "objektive, lösungsorientierte Einblicke in geopolitische Themen veröffentlicht", auf die sich die Unternehmensmedien verbindlich beziehen können, um jeder Geschichte, die sie vorantreiben, Glaubwürdigkeit zu verleihen, warnt davor, dass Russland eine Kampagne mit Desinformationen zur "Überwindung von Demokratien" betreibt! Laut den Experten von GSR haben Putin-Nazi-Desinformanten, die heute für Russland arbeiten, und Sputnik die katalanischen Bürger einer Gehirnwäsche unterzogen, um mit einem Netzwerk von Bots (oder "Zombiekonten") für ihre Unabhängigkeit von Spanien zu stimmen. In Frankreich haben sie die Demonstranten der Gelbwesten einer Gehirnwäsche unterzogen, damit diese Fenster von Luxus-Geschäften angreifen und Luxusfahrzeuge in Brand setzen, indem sie "die Brutalität der französischen Polizei übertrieben haben", die ihr Bestes getan hat, um Zurückhaltung zu üben, während sie den Menschen mit Gummigeschossen die Augen ausschießen und wahllos mit Tränengas um sich schießen.

 

Und dann ist da noch der böse russische Spionagewal, von dem uns die Desinformanten glauben machen wollen, dass er nur ein harmloser "Therapie Beluga" für Kinder sei, der aber eindeutig mit einer Art monströsem Gedankenkontrollapparat versehen war, der es dem Kreml ermöglichte, den wehrlosen norwegischen Fischern aus der Ferne eine Vielzahl gefährlicher "populistischer" Ideen ins Gehirn zu pflanzen und sie in eine Horde Neo-Odinscher Wikinger-Berserker zu verwandeln, die aus Skandinavien herunterschreien und das EU-Parlament in Brüssel stürmen werden, wobei sie nach Aquavit und fermentiertem Hai stinken.

Diese Putin-Nazi-Desinformanten darf man nicht mit den Konzernmedien oder anderen Quellen für echte Informationen verwechseln, wie etwas SafeGuard Cyber, Global Security Review, Bellingcat, Integrity Initiative, The Atlantic Council, E.U. East StratCom Task Force, Foreign Policy Research Institute und unzähligen anderen Unternehmen, Stiftungen, Think Tanks und Nachrichtendiensten. Dies sind legitime Informationsanbieter, die niemals versuchen würden, die Öffentlichkeit zu desinformieren, um irgendeiner Art von korporativer Agenda zu dienen oder irgendeine Art von Massenhysterie über "Terroristen", "Russen", "Faschisten" oder "Populisten" zu erzeugen.

Okay, zugegeben, diese Quellen sind nicht perfekt, aber es ist nicht so, dass sie absichtlich über jene nicht vorhandenen WMDs im Irak gelogen haben, oder über jene Babys, die nicht aus ihren Brutkästen herausgerissen wurden, oder jene Nervengaskanister, die Assad nicht fallenließ, oder als Russland nicht das Energienetz von Vermont hackte, oder sie uns mit Zikaden angreifen, oder in CSPAN hacken, oder sich mit Trump über einen geheimen Server "verschwören", oder wenn Manafort sich nicht mit Assange traf, oder wenn Corbyn keinen Kranz für Terroristen ablegte, und all die anderen Dinge, die nicht passiert sind... nein, sie haben sich bei ihren Geschichten einfach "getäuscht", immer und immer wieder.

 

Noch dazu, welches Motiv hätten diese riesigen Medienkonzerne und die transnationalen Konzerne, die sie besitzen, und diese Geheimdienste und ihre Frontkämpfer und Blätter und Unternehmenslobbyisten und PR-Firmen, und Councils und Think Tanks und Forschungsinstitute, um die westlichen Massen zu desinformieren? Oder ein offizielles Narrativ herzustellen, das es ihnen erlaubt, systematisch jede Art von Rede, die sie für "russische Desinformation" oder "extremistischen Inhalt" oder eine "Verschwörungstheorie" halten, oder einfach als zu "gefährlich", "spaltend" oder "verwirrend" zu stigmatisieren, zu marginalisieren, zu kriminalisieren, zu deplatzieren, zu demonetarisieren und anderweitig zu eliminieren?

 

Nein, seht ihr, das ergibt keinen Sinn. Das ist nur ein Beispiel für die Art von faschistischer Desinformation, die diese Putin-Nazi-Desinformanten verbreiten wollen, um uns zu verwirren, bis an den Punkt, an dem wir uns nicht einmal mehr lange genug konzentrieren können, um nachzudenken. Oder den sinnlosen, mit Jargon beladenen Unsinn zu analysieren, mit dem sie versuchen, uns zu täuschen, und uns einfach in diese Pawlowschen Schwachköpfe verwandeln, die darauf bedacht sind, auf bestimmte Reizworte zu reagieren, wie "extremistisch", "terroristisch", "faschistisch", "populistisch", "antisemitisch", "russisch", "Hacker" und alle anderen emotionalen Reize, die uns beigebracht werden, um sie wie Zirkustiere sofort zu erkennen und roboterhaft auf sie zu reagieren.

 

Oder... Ich weiß nicht, vielleicht ist es auch nicht so. Ich bin mir nicht mal sicher, was ich sagen will. Wahrscheinlich haben sie mich schon erwischt. Ich gehe besser wieder in meinen Anti-Desinformationsbunker, lade den Guardian oder die Washington Post oder den Spiegel auf meinem kindersicheren Computer hoch und tauche in einen objektiven Journalismus ein, bevor der Putin-Nazi-Spionagewal den Landwehrkanal hinauf schwimmt, die Kontrolle über das, was von meinem Verstand übrig ist, übernimmt und mich zwingt, hinauszugehen und für Hitler oder so zu stimmen.

 

Ich empfehle euch, dasselbe zu tun. Und wir sehen uns, wenn dieser Albtraum vorbei ist.

 

Kommentare: 1
  • #1

    Josch (Freitag, 17 Mai 2019 17:52)

    Die Russen sind ja schließlich auch am Urknall schuld, warum also nicht auch an all dem, das daraus hervorging?