https://off-guardian.org/2020/08/23/send-in-the-clowns-for-the-circus-is-in-town/

 

Bringt die Clowns rein, denn der Zirkus ist in der Stadt

 

von Edward Curtin, 23.08.2020

 

 

Keine Sorge, sie sind schon da. Sie spielen bereits in der Hauptmanege unter der großen Kuppel, die den Schirm-Menschen gehört.

 

Trump, Biden, Pence, Harris, und ihre clownesken Nebendarsteller Pompeo, Michelle Obama u.a. geben jeden Tag ihre Vorstellung, unter dem zwielichtigen Schutz des Schirms. Denn die Schirm-Menschen unterhalten einen Affenzirkus, und wenngleich ihre Clowns aus verschiedenen winzigen Autos hüpfen und sich wie Feinde aufführen, sich gegenseitig zum Vergnügen des Publikums unter dröhnendem Gelächter und ernsthafter Aufmerksamkeit mit Wasserschläuchen bespritzen, so sind sie doch alle Teil der selben Show und sie arbeiten für die selben Bosse.

 

Leider denken viele Menschen, dass dieser Zirkus die reale Welt sei und dass die Clowns keine verbündeten Luden sind, die den Interessen ihrer Herren dienen, sondern echte Feinde.

 

Bei den Schirm-Menschen handelt es sich um jene Mogule, die die Zirkus-Studios besitzen – einige nennen sie die geheime Regierung, den Tiefen Staat oder die Machtelite. Sie unterhalten einen betrügerischen Schutz, daher benutze ich diesen Begriff, um ihre Methode herauszustellen, die sicherstellt, dass das Sonnenlicht der Wahrheit niemals jene erreicht, die sich unter ihren Schirm verkriechen.

 

Sie produzieren und dirigieren den täglichen Zirkus, der das Amerikanische Spektakel ist, jenen Film, der das Publikum unterhalten und von der anderen Show ablenken soll, die außerhalb des großen Zeltes stattfindet. Dort, wo Millionen verletzlicher Menschen missbraucht und getötet werden. Und wenngleich diese andere Show das wahre Hauptereignis ist, nehemn das nur wenige wahr, denn ihre Augen sind auf die Hauptmanege gerichtet, wo der Scheinwerfer ihre Aufmerksamkeit lenkt.

 

Der französische Philosoph Guy Debord nannte das „Die Gesellschaft des Spektakels“

https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Gesellschaft_des_Spektakels

 

Seit vielen Monaten sind alle Augen auf die Covid-19 Propagandashow mit Fauci und Gates gerichtet, und ihre Sprachrohre von den Konzernmedien erzeugen in dem Sturm Donner und Blitze, damit das unwissende Publikum in die Unterwerfung getrieben wird, so dass die Transformation des Großen Globalen Resets, angeführt vom World Economic Forum und dem Internationalen Währungsfonds, in aller Ruhe weitergehen kann.

 

Derzeit sind die Herzen vor Aufregung ganz nervös, weil sie den kriegsliebenden Joe Biden kühn wie Lazarus aus dem Grab steigen sehen und der seine Wahl einer maskierten Vizepräsidentenkandidatin bekanntgab, die seine Ankündigungen wiederholt.

 

Und der Star unter Großen Zirkuskuppel, der geschmeidig frisierte Reality TV-Moderator Trump, um den sich das ganze Spektakel dreht, gibt wütende Antworten während er seine Rolle des komisch bösen Jungen spielt.

 

Fürwahr ein Kasperletheater.

 

Und die ganze Zeit über warnen die Konzernmedien vor düsteren, viralen Ereignissen, Warnungen zur Wahl, Stürme ziehen auf! Die Welt wie ihr sie kennt, sie neigt sich dem Ende zu, daran erinnern sie uns täglich.

 

Die letzte Warnung enthält sogar einen Kern aus Wahrheit, denn nicht nur die Welt wie wir sie kennen, neigt sich dem Ende zu, sondern die Welt selbst, einschließlich dem menschlichen Leben. Denn die Clowns lösen einen nuklearen Holocaust aus, während sich alle unterhalten lassen.

 

Und so geschieht weit weg und ohne Beachtung dieser Scheiß, während der Zirkus weiterzieht:

 

Mit mehr als 400 Militärbasen, die atomar bestückt China umzingeln, setzt das Militär der USA seine Einkreisung Chinas fort. Und China erfährt einen „Belagerungszustand“.

 

 

Die USA führen mit der Flugzeugträger-Flotte Ronald Reagan im umstrittenen Südchinesischen Meer Manöver durch. Diese „maritime[n] Luftverteidigungsoperation[en]“ der USA nahe dem chinesischen Festland sind Teil von signifikant erhöhten US-Manövern in diesem Gebiet.

 

Der US-Verteidigungsminister Esper kündigte den Abzug von Truppen aus Deutschland an, aber die werden näher an die russische Grenze verlegt, um als effektivere Abschreckung gegen Russland zu dienen.

 

Russland sagt, dass es jede auf ihr Territorium gerichtete ballistische Rakete als einen atomaren Angriff betrachte und entsprechend mit Nuklearwaffen antworten werden.

https://www.msn.com/en-us/news/world/russia-warns-it-will-see-any-incoming-missile-as-nuclear/ar-BB17GrTb?li=BBnb7Kz

 

Obwohl sich die USA formell mit keinem Land Afrikas im Krieg befinden, enthüllt ein neuer Bericht, dass die Vereinigten Staaten in 22 afrikanischen Ländern Spezialkräfte haben, in 29 Stützpunkten und mit 6.000 Truppen, mit einem riesigen Drohnenzentrum in Niger, dessen Bau mehr als 100 Millionen kostete und bis 2024 laufende Kosten von mehr als $280 Milliarden verursachen soll.

 

Die USA setzen ihren Angriff auf Syrien fort, indem sie neben direkten militärischen Operationen kurdische Stellvertreter im Nordosten Syriens aufbauen, um die Ölfelder zu schützen, die sie von der syrischen Regierung stehlen, ein vor langem ausgeheckter Plan. Die USA sagen, ihre Strategie sei es, ISIS eine wertvolle Einkommensquelle zu verwehren. Genau jene ISIS, die sie bei ihrem Angriff auf die syrische Regierung in einem Aggressionskrieg benutzten.

 

Ein neues Dokument deckt den US-Plan auf, die sozialistische Regierung von Nicaragua zu stürzen, mit Hilfe der United States Agency for International Development (USAID), einer traditionellen US-Regimewechsel- und CIA-Organisation.

 

Währenddessen ist in Weißrussland, das die meisten Amerikaner auf einer Karte nicht finden könnten, eine weitere Farb-“Revolution“ am Laufen.

 

Ihren Krieg gegen den Iran und Venezuela setzen die USA mit anderen Mitteln fort, die Trump-Administration hat iranische Tanker mit Öl für Venezuela beschlagnahmt. „Etwas wird mit Venezuela geschehen. So viel kann ich sagen. Etwas wird mit Venezuela geschehen“, sagte Trump im Juli in einem Interview mit Noticias Telemundo.

 

Und natürlich lässt man die Palästinenser leiden und sterben, da Israel mit einer despotischen Politik im Nahen Osten unterstützt wird.

 

Die Liste geht noch weiter, da die USA unter Trump ihre Krieg rund um die Welt mit verschiedenen Mitteln fortsetzen. Aber seine Anhänger sehen ihn als einen friedlichen Präsidenten an, weil diese Kriege mittels Sanktionen, Spezialoperationen, Drohnen, Dritten Parteien usw. geführt werden.

 

Aber unten in der Hauptmanege unterhalten die beiden präsidialen Clown-Kandidaten weiter das Publikum, während sie sich mit Wasserpistolen bespritzen. Trump, der derzeit über alle oben aufgeführten Ereignisse den Vorsitz hat, und Biden, der enthusiastisch die amerikanischen Kriege gegen den Irak, Afghanistan, Syrien, Libyen usw. unterstützt hat.

 

Aber die Anhänger von Obama/Biden sehen ihren Champion als friedlichen Führer. Das ist noch absurder.

 

Mögt ihr keine Schmierenkomödie?

 

Neben seiner glühenden Befürwortung der Invasion des Irak 2003 als Senator hat Biden als Vizepräsident unter Obama acht Jahre lang alle Kriege Obamas unterstützt und befürwortet, die in „humanitäre“ Propaganda gehüllt wurden, um das internationale Recht zu umgehen und seine liberalen Unterstützer ruhig zu stellen.

 

Von Bush dem Zweiten, einem kriegslüsternen Cowboy durch und durch, der Amerikas riesige militärische Streitmacht benutzte, um unter falschen Vorwänden – d.h. mit Lügen – Afghanistan und den Irak zu überfallen, haben Obama und sein Knappe Biden gelernt, tausende islamistischer Dschihadis zu bewaffnen und zu finanzieren, unter Aufsicht der CIA und der US-Spezialkräfte, damit sie ihren Job unbeobachteter erledigen konnten.

 

Sie haben das US Africa Command (US AFRCICOM) in ganz Afrika ausgeweitet und vermehrt. Sie haben der Erneuerung der US-Nuklearwaffen zugestimmt (das geht unter Trump weiter). Sie haben ihre Anhänger entwaffnet, die sowieso lieber wegschauen.

 

Aus den Augen und aus dem Sinn setzten Obama/Biden den "Krieg gegen den Terror" mit Drohnen, privaten Milizen, Farbrevolutionen usw. fort. Sie führten Krieg gegen sechs oder sieben – wer weiß wie viele – Länder.

 

Eine Ausnahme von den eher geheimen Kriegen war der offen grausame Angriff der Obama-Administration auf Libyen im Jahr 2011 unter den Lügen einer imperialen moralischen Legitimation. Um euch zu retten, werden wir euch vernichten, was sie Libyen angetan haben, einem Land, das noch immer in Trümmern und Chaos liegt.

 

Ihre ebenso blutrünstige Außenministerin Hillary Clinton ließ die Katze aus dem Sack, als sie lachte und dem brutalen Mord an Libyens Führer Muammar Gaddafi mit den Worten freudig applaudierte: "Wir kamen, wir sahen, er starb." Jippie!

 

Nachdem Libyen zerstört und so viele in einem illegalen und unmoralischen Krieg getötet worden waren, der mit 2 Milliarden Dollar aus der amerikanischen Staatskasse finanziert wurde, prahlte Joseph Biden damit, dass die USA kein einziges Leben verloren hätten und dass ein solcher Krieg ein "Rezept dafür sei, wie wir mit der Welt umgehen sollen, während wir voranschreiten".

 

Biden war Obamas Frontmann für den Irak, jenem Krieg, für den er 2003 stimmte, und er schrieb 2006 einen Artikel mit einer Stellungnahme, in dem er die Teilung des Landes in drei Teile forderte: schiitisch, sunnitisch und kurdisch.

http://www.nbcnews.com/id/12572371/ns/world_news-mideast_n_africa/t/biden-proposes-partitioning-iraq-regions/

 

Als Obama im Jahr 2016 48 Marschflugkörper und mehr als zehntausend Tonnen Bomben auf Syrien abfeuerte und über hundert Zivilisten, darunter ein Drittel Kinder, tötete, unterstützte V.P. Biden diese Aktion mit Stolz und Nachdruck.

 

Als die USA 2014 den blutigen Staatsstreich in der Ukraine verübten, war Biden natürlich einverstanden.

 

Aber man sagt uns, dass Trump und Biden Erzfeinde sind. Der eine von ihnen will Krieg und der andere will Frieden.

 

Wie viele Amerikaner werden in diesem Jahr für diese Clowns stimmen? Sie sind in Wirklichkeit Frontmänner für die Schirm-Menschen, die Geldgeber, die die CIA und andere Undercover-Kräfte zur Durchführung ihrer Aktivitäten im Bereich des organisierten Verbrechens einsetzen.

 

Wie CS Lewis in seinem Vorwort zu The Screwtape Letters sagte:

 

Das größte Übel wird jetzt nicht in jenen schmutzigen 'Höhlen des Verbrechens' begangen, die Dickens gern malte [...] Es wird in sauberen, mit Teppichboden ausgelegten, warmen und gut beleuchteten Büros von stillen Männern mit weißen Kragen und geschnittenen Fingernägeln und glatt rasierten Wangen, die ihre Stimme nicht erheben müssen, erdacht und angeordnet (bewegt, sekundiert, befördert und protokolliert).“

 

Bei den Präsidentschaftswahlen 2016 erhielten Hillary Clinton und Donald Trump 129 Millionen Stimmen von 157 Millionen registrierten amerikanischen Wählern, die begierig darauf waren zu glauben, dass dieses System nicht auf einem imperialen Krieg beider Parteien beruht.

 

Vielleicht ist das eine großzügige Einschätzung. Vielleicht glauben viele dieser Wähler an das "offenkundige Schicksal" der USA, die Welt zu regieren und Krieg in Gottes Namen zu führen. Ich hoffe nicht. Aber wenn doch, dann kann man am 3. November 2020 mit einer hohen Wahlbeteiligung rechnen.

 

Auf jeden Fall ist es ein ziemlicher Zirkus, aber diese Clowns sind nicht lustig. Sie sind gefährlich.

 

"Aber wo sind die Clowns?

 

Schnell, schickt die Clowns rein.

 

Keine Sorge, sie sind schon da"

 

 

Mögt ihr keine Schmierenkomödie?

 

Kommentare: 2
  • #2

    Klaus-Peter Kostag (Donnerstag, 27 August 2020 11:46)

    Das verfaulende Imperium hat ein wesentlich geringeres Bruttonationaleinkommen (Bruttosozialprodukt) als der versehentlich aufgezogene Konkurrent. Und das Überwiegende davon wird für Militär und Geheimdienste statt für Bildung und Soziales verknallt. Obwohl dort bei den Diensten und der Army soviel Geld ankommt ist deren Leistung bekannt minderwertig. Alls Dienste zusammengenommen konnten nicht verhindern, dass Putin den geistig mittelmäßigen Taktiker Donald Trumpauf den Präsidentenstuhl hievte, nach 19 Jahren des täglichen Siegens im Steinzeitland Afghanistan verpfeift sich der Gi dort jetzt betont unauffällig und lässt die abhängige Vasallenschaft weitere Jahrzehnte dort beispielsweise die deutsche Demokratien und Freiheit alleine weiter verteidigen. Und dann das:

    Russland sagt, dass es jede auf ihr Territorium gerichtete ballistische Rakete als einen atomaren Angriff betrachte und entsprechend mit Nuklearwaffen antworten werden.
    https://www.msn.com/en-us/news/world/russia-warns-it-will-see-any-incoming-missile-as-nuclear/ar-BB17GrTb?li=BBnb7Kz
    Trotz der enormen Finanzen für Rüstung haben die Russen derzeit unschlagbare Waffensysteme, Unabwehrbare Angriffswaffen siehe Sintflut POSEIDON und Hyperschall-Raketenschwärme wurden in Russland ergänzt durch kaum überwindbare, mehrfach gestaffelte Verteidigungssysteme.

    So lebt also das Imperium kontrolliert ab.

    Viel Spaß bei den kleinen, aber dafür umso lauter geführteren Zwergenaufständen. Die Sanktionsbumerangs treffen weniger den Angepeilten als den Werfer selbst. Tulsi Gabbard hat deswegen einen Gesetzentwurf eingebtracht , von Zeit zu Zeit zu überprüfen, ob der Schaden zu Hause den beabsichtigten nicht schon übertrifft. Die JewSA Sanktionen werden als nächsten Schritt vermutlich eine China/Russland -Verbot vorsehen. Dadurch gewappnet, wird der imperiale Staatenbund auf dem Territorium Nordamerikas immerhin auf einem ehrenhaften zweiten Platz verbleiben können. Falls es nicht vom kanadischen Konkurrenten aufgekauft wird. Aber wer nimmt schon gern Schrott, auch wenn er billig wäre.

  • #1

    Dude (Dienstag, 25 August 2020 14:08)

    Das Schmankerl hatte er bereits am 18. publziert -> http://edwardcurtin.com/send-in-the-clowns-for-the-circus-is-in-town/