https://stevekirsch.substack.com/p/australia-shows-the-world-the-wrong

 

Australien zeigt der Welt, wie man das Virus

nicht unter Kontrolle hält

 

von Steve Kirsch, 07.01.2022

 

 

Man findet kaum ein Land, das COVID ernster nimmt als Australien. Ihre strikten Vorschriften liefern „außerordentliche“ Ergebnisse (Spoiler Alert: Ich bin sarkastisch).

 

Mit ihren COVID-Maßnahmen sind sie super streng:

 

Impfpflicht

 

Maskenpflicht

 

Ungeimpfte müssen sich zuhause isolieren

 

Obergrenzen bei Veranstaltungen und in Nachtclubs

 

Freie Booster für alle über 18 und die ihre zweite Dosis vor mehr als 4 Monaten erhalten haben

 

Verpflichtende elektronische Check-ins

 

 

Es ist zu beachten, dass die Maßnahmen von Bundesstaat zu Bundesstaat abweichen können.

 

Die unterschiedlichen staatlichen Maßnahmen sind sehr sinnvoll, da sich das Virus in New South Wales völlig anders verhält als das Virus im Northern Territory (Ich bin schon wieder sarkastisch).

 

Fast alle sind geimpft. Schaut euch die Statistiken an: https://www.covid19.act.gov.au/

 

 

Nicht geimpft? Dann seid Ihr ausgesperrt!

 

 

Ein Blick auf die Einschränkungen und Strafen: https://coronavirus.nt.gov.au/stay-safe/slow-spread/information-about-face-masks#lockout

 

Landesweiter Lockout

 

Um 13 Uhr trat am 6. Januar 2022 ein landesweiter Lockout in Kraft. Der Lockout gilt bis Montag Mittag am 10. Januar 2022.

 

Voll geimpfte Personen können innerhalb des Lockout-Gebiets normal leben. Die Maskenpflicht bleibt bestehen.

 

Ungeimpfte Personen über 16 Jahre, einschließlich Personen, die nur ihre erste Dosis erhalten haben, müssen während des Lockouts zuhause bleiben und dürfen nur aus diesen drei Gründen das Haus verlassen:

 

1. Medizinische Behandlung, einschl. COVID-Test oder Impfung

 

2. Für notwendige Güter und Dienstleistungen, wie Nahrungsmittel, power tokens (Münzen für Gas/Strom) und Medikamente

 

3. Pflege und Unterstützung für Familienmitglieder oder Personen, die sich nicht selbst versorgen können.

 

 

Dabei darf man sich nicht weiter als 30km von seinem Wohnort entfernen.

Wenn man in ein Krankenhaus muss, das weiter als 30km entfernt ist, so ist das erlaubt.

 

Geschäfte und Organisationen sind verpflichtet, sicherzustellen, dass Angestellte, Kunden, Besucher und Teilnehmer voll geimpft sind. Ungeimpfte Personen dürfen nur notwendige Dienste besuchen, wie Supermärkte, Krankenhäuser oder Essen zum Mitnehmen.

 

Jeder, der diese CHO-Anweisungen (Chief Health Officer) verletzt – einschließlich dem Tragen einer Maske – kann $5.000 Strafe bekommen.

 

 

Außerordentlich schlechte Resultate

 

Das Ergebnis dieser Einschränkungen spricht für sich selbst:

 

 

Pfizers Ratschlag an das australische Volk....

 

Macht so weiter! Stellt keine Fragen. Stellt das Ergebnis nicht in Frage. Eure Regierung weiß es am besten.“

 

 

Wie die australische Regierung das Resultat verdreht

 

Schaut, es funktioniert! Diese Zahlen wären viel schlimmer, wenn ihr den Ratschlägen nicht folgen würdet!“

 

 

Wie sich die Menschen dabei fühlen

 

Die Regierungen baten vor 90 Wochen um zwei Wochen, um "die Kurve abzuflachen".

 

Melbourne, Victoria, wurde daraufhin die zweifelhafte Ehre zuteil, die am stärksten abgeriegelte Stadt der Welt zu sein. Zeitweise war die Anti-Terror-Einheit auf den Straßen unterwegs und feuerte mit Gummigeschossen und Tränengas auf Menschen, die an Straßenecken standen und einfach sagten, sie seien lange genug eingesperrt gewesen – was für eine Frechheit dieser Leute! Zehntausende von Familienbetrieben wurden zerstört, Familienhäuser gingen verloren, und die psychische Gesundheit unserer Bevölkerung wurde ebenso zerstört wie unsere Kultur des Glücks. Hochwirksame Medikamente zur Frühbehandlung wurden verboten: Hydroxychloroquin im April 2020 und Ivermectin im Oktober 2021. Mit der Begründung, dass sie die Australier davon abhalten würden, sich impfen zu lassen.

 

Zwangsimpfungen sind die Norm, und es werden nur wenige Ausnahmen gewährt – selbst für diejenigen, die unter ihrer ersten Impfung furchtbar gelitten haben!

 

Die Regierung hat ihre Ziele festgelegt: 60%, 70%, 80%, 90%. Gerade als sie erreicht wurden, hat man die Ziele weiter erhöht.

 

90 Wochen später ist die "Kurve" durch die Decke gegangen. Der ganze Schaden, alles umsonst. Das Salz in der Wunde ist, dass dies alles so offensichtlich vorhersehbar war, und dennoch stehen all diese Dummköpfe in der Regierung zusammen mit all ihren medizinischen Experten unter Schock. Und, ratet mal – noch mehr von demselben Mist ist unterwegs.

 

Zusammenfassung

 

Wenn es darum geht, dem Virus zu helfen, Menschen zu infizieren, gibt es nur wenige Länder auf der Welt, die das besser können als Australien. Von praktisch Null COVID-Fällen hat sich die Zahl der Fälle drastisch erhöht.

 

Ich denke, es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Welt alle australischen Gegenmaßnahmen übernimmt.

 

 

Kommentare: 2
  • #2

    kerstin (Samstag, 08 Januar 2022 18:07)

    Dass Bild zeugt ganz klar von einer Massenpsychose pathologischer Natur.
    Für diesen Zustand gibt es keinerlei Hilfe von menschlicher Seite.
    Den Zustand regeln die Naturgesetze - mit dem Exitus.

  • #1

    Klaus-Peter Kostag (Freitag, 07 Januar 2022 16:49)

    Ich finde es richtig gut, dass Australien der Welt per großer Teilnemerzahl beweist, warum das Wichtigste der Welt eben so liebevoll

    "Pig-Pharma"

    genannt wird.