https://journal-neo.org/2018/04/08/degeneracy-and-fundamentalism-of-western-media-control/

 

Die Verkommenheit und der Fundamentalismus der westlichen Medien

 

von Andre Vltchek, 08.04.2018

 

Meinem“ Magazin NEO gewidmet.

 

Es gibt nichts Traurigeres und Armseligeres als einen Gewohnheitslügner der schreit, Speichel spuckt und normale Menschen links und rechts beleidigt, während er diejenigen beleidigt, die die Wahrheit sagen.

 

In jüngster Zeit läuft der Westen eindeutig Amok. Je mehr sie davor Angst haben, die Kontrolle über Milliarden Menschen in allen Ecken der Welt zu verlieren, desto aggressiver schreien sie, treten sie um sich und machen sich selbst zum Narren.

 

Sie verbergen nicht einmal mehr ihre Absichten. Die Absichten sind klar: alle Gegner zerstören, sei es Russland, China, der Iran oder jeder andere patriotische und unabhängig gesinnte Staat. Alle Medien zum Schweigen zu bringen, die die Wahrheit verbreiten; nicht die Wahrheit wie sie in London, Washington, Paris oder Berlin definiert wird, sondern die Wahrheit wie sie in Moskau, Peking, Caracas oder Teheran wahrgenommen wird; jene Wahrheit, die einfach den Menschen dient, nicht die gefälschte, fabrizierte Pseudo-Wahrheit, die zur Aufrechterhaltung des westlichen Imperiums dient.

 

Riesige Gelder werden nun für das tödliche Propaganda-Gemetzel bereitgestellt, es kommt vor allem aus London und Washington. Millionen Pfund und Dollar wurden zugewiesen und ausgegeben, offiziell und ganz offen, um den Stimmen russischer, chinesischer, arabischer, iranischer und lateinamerikanischer Menschen zu „begegnen“; Stimmen, die endlich „die Anderen“ erreichen – die verlassenen Einwohner des „globalen Südens“, die Bewohner der Kolonien und Neo-Kolonien; die Sklaven der Neuzeit, die in den „Vasallen“-Staaten leben.

 

Die Maske fällt und das faulige Gesicht der westlichen Propaganda wird sichtbar. Es ist schrecklich und furchteinflößend, aber wenigstens ist es was es ist und jeder kann es sehen. Kein Hinhalten mehr, keine Überraschungen. Plötzlich liegt alles offen vor uns. Es ist furchteinflößend, aber ehrlich. Das ist unsere Welt. So tief ist unsere Menschheit gesunken. Das ist die sogenannte Weltordnung, oder genauer gesagt, der Neo-Kolonialismus.

  

                                                                                          *

 

Der Westen weiß wie man Millionen abschlachtet, und er weiß wie man die Massen manipuliert. Seine Propaganda war schon immer stark (und wurde tausendfach wiederholt, nicht unähnlich der Werbung der Konzerne oder den Indoktrinationskampagnen der Weltkrieg Zwei-Faschisten) wenn sie aus den Vereinigten Staaten kam, oder brillant Machiavellisch und tödlich effektiv wenn sie aus den Vereinigten Königreich kam. Lasst uns nie vergessen, dass das UK viele Jahrhunderte lang und auf der ganzen Welt hunderte Millionen unschuldige und viel weiter entwickelte menschliche Wesen ermordet und versklavt hat. Aufgrund seines Talents in Gehirnwäsche und Manipulation der Massen ist Großbritannien mit zahllosen Völkermorden, Raubzügen davongekommen, und man hat es sogar geschafft, die Welt davon zu überzeugen, dass es respektiert wird und sowohl ein moralisches Mandat als auch einen Sitz im UN-Sicherheitsrat behalten darf.

 

Die Regime des Westens wissen wie man lügt, schamlos aber professionell, und vor allem permanent. Es gibt Tausende von Lügen, die sich aufeinander stapeln und mit perfektem, „wohlerzogenen“ Oberschicht-Akzent verbreitet werden. Lügen zu Salisbury, über den Kommunismus, Russland, China, den Iran, Venezuela, Kuba, Nordkorea, Syrien, Jugoslawien, Ruanda, Südafrika, Libyen, Flüchtlinge. Es gibt Lügen über die Vergangenheit, die Gegenwart und sogar über die Zukunft.

 

Niemand lacht, wenn er solche imperialistischen Schurken wie UK und Frankreich beobachtet, wenn sie auf der ganzen Welt und ohne die Miene zu verziehen über Freiheit und Menschenrechte predigen. Man lacht noch nicht. Aber viele werden langsam wütend.

 

Menschen im Nahen Osten, Afrika, Asien und Lateinamerika beginnen zu verstehen, dass man sie zum Narren gehalten, betrogen und belogen hat; dass die sogenannte „Bildung“ und „Information“ aus dem Westen nichts anderes sind als schamlose Indoktrinationskampagnen. Jahrelang habe ich auf allen Kontinenten gearbeitet, Geschichten und Zeugnisse über die Verbrechen des Imperialismus zusammengetragen, und über das Aufwachen der Welt, „zusammengefasst“ in meinem 840 Seiten Buch „Exposing Lies of the Empire“. https://www.amazon.com/Exposing-Lies-Empire-Andre-Vltchek/dp/6027005866

 

Millionen können jetzt zum ersten Mal sehen, dass Medien wie BBC, DW, CNN, Voice of America und Radio Free Europe/Radio Liberty sie seit Jahren und Jahrzehnten gnadenlos und gründlich programmiert haben. Reuters, AP, AFP und verschieden andere westliche Presseagenturen haben es geschafft, ein uniformes Narrativ für den gesamten Planeten zu erschaffen, mit lokalen Zeitungen überall auf der Welt, die heute identische Lügenmärchen veröffentlichen, die ihren Ursprung in Washington, London, Paris und anderen westlichen Hauptstädten haben. Vollkommen falsche Bilder über so wichtige Themen wie die Sowjetunion, den Kommunismus und China, aber auch über Freiheit und Demokratie wurden in die Gehirne von Milliarden von Menschen eingebrannt.

 

Der Hauptgrund für das Öffnen der Augen der Menschen auf der Welt, die immer noch vom Imperialismus unterdrückt wird, ist die unermüdliche Arbeit von Medien wie den Russland-basierten New Eastern Outlook (NEO), RT und Sputnik, und den China-basierten CGTN, China Radio International und China Daily, dem venezolanischen TeleSur, dem libanesischen Al-Mayadeen und dem iranischen Press TV. Natürlich gibt es in verschiedenen Teilen der Welt viele andere hervorragende und zielstrebige anti-imperialistische Medien, aber die oben genannten sind die wichtigsten Träger für Gegen-Propaganda, die aus jenen Ländern kommt, die für ihre Freiheit gekämpft haben und sich ganz einfach weigern, vom Westen erobert, kolonisiert, prostituiert und gehirngewaschen zu werden.

 

 Es hat sich eine mächtige anti-imperialistische Koalition aus echt unabhängigen Staaten gebildet und verfestigt. Sie inspiriert heute Milliarden unterdrückter menschlicher Wesen überall auf der Welt, gibt ihnen Hoffnung und verspricht eine bessere, optimistischere und gerechte Zukunft. An vorderster Front vieler positiver Veränderungen und Erwartungen sind die „neuen Medien“.

 

Und der Westen beobachtet das erschrocken, verzweifelt und zunehmend hasserfüllt. Er ist bereit zum Zerstören, Töten und Auslöschen, nur um diese Welle aus „gefährlichem Optimismus“ und dem Streben nach echter Unabhängigkeit und Freiheit aufzuhalten.

 

                                                                                           *

 

Es gibt jetzt ständig Angriffe gegen die neuen Medien der freien Welt, RT wird mit Verbannung bedroht, das brillante und zunehmend populäre New Eastern Outlook (NEO) kam vor kurzem unter eine bösartige Cyberattacke, sehr wahrscheinlich durch professionelle westliche Hacker. TeleSur ist immer wieder von Sanktionen gepeinigt, die schamlos gegen Venezuela verhängt werden und die selben Banditen nehmen auch das iranische Press TV aufs Korn.

 

Schaut, der Westen mag zwar für Milliarden ruinierte Leben auf der ganzen Welt verantwortlich sein, aber er bekommt es mit keinen Sanktionen, keinen Strafmaßnahmen zu tun. Dagegen müssen Länder wie Russland, Iran, China, Kuba, DPRK oder Venezuela „mit Konsequenzen rechnen“, hauptsächlich in Form von Embargos, Sanktionen, Propaganda, direkter Einschüchterung und sogar militärischer Schikane, nur weil sie sich weigern, die verrückte globale westliche Diktatur zu akzeptieren und weil sie ihre eigene Form der Regierung, der Politik und des Wirtschaftssystems wählen.

 

Der Westen scheint einfach nicht in der Lage zu sein Widerspruch zu dulden. Er will volle und unbedingte Gehorsamkeit und eine absolute Unterwerfung. Er hat als religiöser Fundamentalist und als globaler Schurke. Und was die Dinge schlimmer macht, seine Bürger scheinen so programmiert oder so gleichgültig zu sein, oder beides, dass sie nicht verstehen können, was ihre Länder und ihre „Kultur“ dem Rest der Welt antun.

 

                                                                                           *

 

In Interviews werde ich oft gefragt: „Steht die Welt vor der echten Gefahr eines 3. Weltkriegs?“

 

Ich antworte immer mit „Ja“. Weil mir scheint, dass sowohl Nordamerika als auch Europa nicht damit aufhören können, die Welt in Gefügigkeit und praktische Sklaverei zu zwingen. Sie scheinen nicht bereit zu sein, ein rationales und demokratisches Arrangement für unseren Planeten zu akzeptieren. Würden sie für den Erhalt der Kontrolle über das Universum ein, zig oder hunderte Millionen von Menschenleben opfern? Mit Sicherheit würden sie das tun! Sie haben es bereits bei mehreren Gelegenheiten getan, ohne zu überlegen, ohne Reue und ohne Mitleid.

 

Die westlichen Fundamentalisten setzen darauf, dass der Rest der Welt um so viel anständiger und weniger brutal ist, dass man keinen weiteren Krieg, ein weiteres Abschlachten, ein weiteres Blutbad will; das man lieber kapituliert, lieber seine Träume für eine bessere Zukunft aufgibt, anstatt zu kämpfen und sich gegen etwas zu verteidigen, das immer mehr wie ein unvermeidlicher militärischer Angriff des Westens aussieht.

 

                                                                                        *

 

Solche Berechnungen und „Hoffnungen“ der westlichen Fanatiker sind falsch. Länder, die jetzt konfrontiert und eingeschüchtert werden, sind sich darüber bewusst was sie erwartet, falls sie sich dem westlichen Irrsinn und den imperialistischen Plänen beugen und aufgeben.

 

Die Menschen wissen es, sie erinnern sich daran wie es ist versklavt zu sein.

 

Russland unter Jelzin ist zusammengebrochen, wurde von westlichen Konzernen ausgeplündert und von den Regierungen Europas und Nordamerikas ins Gesicht gespuckt. Seine Lebenserwartung sank auf schwarzafrikanisches Niveau.

 

China hat eine unvorstellbare „Periode der Erniedrigung“ überlebt und wurde von den Franzosen, den Briten und US-Invasoren geplündert, ausgeraubt und zerteilt.

 

Der Iran wurde seiner legitimen und sozialistischen Regierung beraubt und musste unter einem sadistischen Irren leben, einer westlichen Marionette, dem Schah.

 

Das komplette Lateinamerika, mit seinen offenen Wunden, seiner ruinierten Kultur, dem die westliche Religion in den Rachen gestopft wurde, in dem praktisch alle demokratische gewählten sozialistischen und kommunistischen Regierungen und deren Anführer entweder gestürzt oder gleich ermordet wurden, oder zumindest von Washington und dessen Lakaien aus dem Amt manipuliert wurden.

 

Nordkorea, das einen bestialischen Genozid gegen seine Bevölkerung überlebte, begangen durch die USA und deren Alliierte im sogenannten Korea-Krieg.

 

Vietnam und Laos, von den Franzosen missbraucht und erniedrigt, und dann von den USA und deren Alliierten in die Steinzeit gebombt.

 

Südafrika … Ost-Timor … Kambodscha …

 

Sie sind lebende Leichen, sich zersetzende schreckliche Wracks, die nach der tödlichen, „befreienden“ Umarmung des Westens übrig sind. Libyen und der Irak, Afghanistan und Honduras, Indonesien und die Demokratische Republik Kongo, nur ein paar zu nennen. Sie sollen für jene als Warnung dienen, die noch immer Illusionen hegen über den „guten Willen“ und den Gerechtigkeitssinn des Westens!

 

Syrien … oh, Syrien! Schaut euch nur an, was der Westen diesem stolzen und schönen Land angetan hat, das sich weigerte, auf die Knie zu fallen und Washingtons und Londons Füße zu lecken. Aber seht auch, wie stark und entschlossen jene sein können, die ihr Land wirklich lieben. Gegen alle Schwierigkeiten hat sich Syrien erhoben, die vom Ausland unterstützen Terroristen bekämpft und hat gesiegt, umgeben und unterstützt von der großen internationalistischen Koalition! Der Westen dachte, er könne ein weiteres Libyen-Szenario auslösen, aber stattdessen bekamen er es mit einer eisernen Faust zu tun, Nerven aus Stahl, einem weiteren Stalingrad. Der Faschismus wurde identifiziert, bekämpft und aufgehalten. Mit enormen Kosten, aber er wurde gestoppt!

 

Der gesamte Nahe Osten beobachtet das.

 

Die gesamte Welt beobachtet das.

 

Die Menschen sehen es jetzt und sie erinnern sich. Sie fangen an sich deutlich zu erinnern was mit ihnen passiert ist. Sie beginnen zu verstehen. Sie sind ermutigt. Sie verstehen ganz klar, dass Sklaverei nicht der einzige Weg ist, ihr Leben zu führen.

 

                                                                                              *

 

Die anti-westliche, oder genauer gesagt die anti-imperialistische Koalition ist jetzt so fest wie Stahl. Denn sie ist eine große Koalition aus Opfern, aus Menschen die wissen was Vergewaltigung und Plünderung ist, und was gründliche Zerstörung ist. Sie wissen ganz genau, dass das von den selbsternannten Champions der Freiheit und Demokratie begangen wurde – von den Kultur- und Wirtschaftsfundamentalisten des Westens.

 

Diese Koalition aus unabhängigen und stolzen Nationen wird sich selbst beschützen, sich gegenseitig beschützen und auch den Rest der Welt.

 

Sie wird niemals aufgeben, niemals zurückweichen. Denn die Menschen haben gesprochen und sie senden an ihre Führer ein klares Signal: „Nie wieder! Kapituliert nicht! Gebt den westlichen Einschüchterungen nicht nach. Wir werden kämpfen wenn wir angegriffen werden. Und wir werden aufstehen, stolz und auf unseren eigenen Füßen, egal was kommt, egal wie brutal die Gewalt ist, die auf uns zukommt. Beugt euch nicht, Genossen! Wir werden niemals wieder vor denen auf die Füße fallen, die den Terror verbreiten!“

 

Und die Medien in diesen wunderbaren Ländern, die dem westlichen Imperialismus und dem Terror widerstehen, sie verbreiten unzählige optimistische und tapfere Botschaften.

 

Und das westliche Establishment sieht zu und zittert und macht sich in die Hosen.

 

Sie wissen, dass das Ende ihrer brutalen Herrschaft über die Welt naht. Sie wissen, dass die Tage der Straflosigkeit gezählt sind. Sie wissen, dass die Welt bald über den Westen richten wird, über die Jahrhunderte des Verbrechens, die sie gegen die Menschheit begangen haben.

 

Sie wissen, dass der Medien-Krieg von „uns“ gewonnen wird, nicht von „ihnen“.

 

Das Schlachtfeld wird festgelegt. Mit ein paar glänzenden Ausnahmen scharen sich die Westler und ihre Medien umeinander und klammern sich an ihre Herren. Wie mehrere andere Autoren wurde ich ohne Umschweife aus Counterpunch hinausbefördert, eine der zunehmend anti-kommunistischen, anti-russischen, anti-syrischen und anti-chinesischen Webseiten in den USA. Aus ihrer Sicht schrieb ich für einige „falsche“ Publikationen. Eigentlich bin ich stolz, dass sie mich nicht mehr publizieren. Mir geht es gut wo ich bin: Ich konfrontiere sie, so wie ich andere Massenmedien des Westens konfrontiere.

 

Das Ausmaß der ideologischen Kontrolle des Westens über die Welt ist entartet, wahrhaft pervers. Seine Medien und „Bildungs“-Einrichtungen stehen ganz im Dienst des Regimes.

 

Aber die Welt wacht auf und wehrt sich gegen diesen tödlichen kulturellen und politischen Fundamentalismus.

 

Es tobt eine große ideologische Schlacht. Das sind aufregende und klare Zeiten. Nichts kann schlimmer sein als Sklaverei. Die Ketten brechen auf. Ab jetzt wird es für jene, die jahrhundertelang die Welt gefoltert haben, keine Straflosigkeit mehr geben.

 

Wir werden ihren Lügen und auch ihrer Rüstung entgegentreten und sie aufhalten!

  

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Propapanda (Montag, 09 April 2018 17:00)

    "Jedes Volk kämpft gegen die Kolonisation, solange es noch die geringste Hoffnung hat, sich von der Gefahr der Kolonisation zu befreien."
    - aus "Die eiserne Wand" - 1923
    https://www.freitag.de/autoren/p-maxwell/die-eiserne-mauer-wir-und-die-araber-1923

  • #2

    lex (Montag, 09 April 2018 22:23)

    Na hoffentlich. Aber mal sehen wie schnell dann alle schon immer im Widerstand gewesen sein wollen.