https://caitlinjohnstone.com/2019/09/14/american-privilege/

 

Amerikas Privilegien

 

von Caitlin Johnstone, 14.09.2019

 

 

Amerikas Liberale und Progressive reden ein bisschen über weiße Privilegien, männliche Privilegien, Hetero-Privilegien usw., aber über eines höre ich sie nie reden: Amerikas Privilegien: Die Fähigkeit, die ihnen ihre Nationalität verleiht, mit dem Rest der Welt eine Beziehung zu unterhalten, die wir anderen nicht besitzen.

 

Amerikas Privilegien versichern euch, dass es zuhause genug Probleme gibt, ohne sich um die Billionen Dollar zu kümmern, die die Kriegsmaschine eurer Regierung ausgibt, um die Welt zu terrorisieren und den Planeten mit Militärbasen einzukreisen.

 

Amerikas Privilegien erlauben es dem potentiellen Oberbefehlshaber widerwillig, in euren Präsidentschaftsdebatten acht Minuten über Außenpolitik zu sprechen, während die Militärpolitik eures Landes im Grunde die Angelegenheiten im Rest der Welt diktiert.

 

Amerikas Privilegien argumentieren gegen die Legalität von Sturmgewehren,weil das „Kriegswaffen“ seien, was beinhaltet, dass sie in Ordnung sind, solange sie dazu benutzt werden, die Kinder irgendeines Ausländers zu töten.

 

Amerikas Privilegien lassen euch mit eurer Sucht nach Aufregung über einen rassistischen Witzes masturbieren, während ihr euer Militär ignoriert, wie es jedes Jahr Zehntausende dunkelhäutiger Menschen ermordet.

 

Amerikas Privilegien lassen euch den Verstand verlieren, weil jemand ein falsches Pronomen verwendet, während ihr die Tatsache negiert, dass eure Regierung Steuergelder und andere Ressourcen jenen Regierungen und Gruppen hinterherwirft, die Homosexuelle auf dem Dorfplatz aufhängen.

 

Amerikas Privilegien bedeuten, zu glauben, dass eure Propaganda die Wahrheit ist, und dass das Verständnis eines jeden anderen über die Welt Fake News sind.

 

 

Amerikas Privilegien gehen davon aus, dass eure prüde puritanische Art der Sexualität gesund und normal ist und es daher keine große Sache sei, dass alle englischsprachigen Sozialen Medien sich an eure gruseligen, Nippel-hassenden Normen zu halten haben.

 

Amerikas Privilegien sagen den Ausländern, sie sollen sich aus eurer Politik raushalten, dabei tötet eure Politik sie buchstäblich damit.

 

Amerikas Privilegien erzeugen im einen Tweet einen Anfall wegen Einmischung in Wahlen, und im nächsten Tweet wird ein Regimewechsel bejubelt.

 

Amerikas Privilegien fangen aufgrund von Lügen einen Krieg an, ohne dass jemand wegen Kriegsverbrechen angeklagt wird.

 

Amerikas Privilegien begehen straflos Kriegsverbrechen und gleichzeitig sperrt ihr jene Whistleblower und Journalisten ein, die diese Kriegsverbrechen aufdecken. Und ihr nennt euch immer noch die Guten.

 

Amerikas Privilegien lassen euch den ganzen Tag lang über Innenpolitik debattieren, während der Rest der Welt, vollständig unfähig, das Verhalten eurer Regierung zu beeinflussen, dafür betet, dass ihr uns nicht alle tötet.

 

Amerikas Privilegien haben nur dann eine starke Antikriegsbewegung, wenn eure eigenen Bürger riskieren, eingezogen zu werden. Und dann habt ihr jahrzehntelang den Frieden vergessen und gleichzeitig lasst ihr euch durch eine zunehmend robotisierte Streitmacht noch mehr beruhigen.

 

Amerikas Privilegien lassen euch entspannt über den Krieg nachdenken, weil eure Soldaten in den von den USA angezettelten Kriegen durch Drohnen und Proxy-Milizen ersetzt werden, auch wenn diese die Menschen genauso töten wie die manuell gesteuerten Tötungsmaschinen.

 

Amerikas Privilegien unterdrücken die ungeheuerlich imperialistische Haltung progressiver Kandidaten wie Bernie Sanders, nur weil sie ein paar vernünftige innenpolitische Dinge vertreten.

 

Amerikas Privilegien sind die Proteste des Schwarzen Blocks gegen öffentliche Auftritte von Typen wie Milo Yannopoulos und den Proud Boys, während mordende Kriegsschweine wie Bill Kristol, Henry Kissinger, David Frum und Vorstände der Rüstungsindustrie völlig ungehindert von Auftritt zu Auftritt ziehen können.

 

 

Amerikas Privilegien profitieren von billigen Gütern und Öl und einem starken Dollar und fragen sich nie, wie viele unschuldige Ausländer ihr Leben und ihre Heimat in jenen Kriegen verloren haben, die eure Regierung anfängt damit es so bleibt.

 

Amerikas Privilegien sind das Leben in einer Nation, deren Regierung jederzeit eine ganze Familie mit Sprengstoff aus der Luft ermorden kann, und dann nichts darüber zu erfahren, weil es nicht als berichtenswert betrachtet wird.

 

Amerikas Privilegien bedeuten eine Bevölkerung, die mit am wenigsten ins Ausland reist und Militärbasen in Ländern besitzt, deren Namen die meisten Amerikaner nicht erkennen würden, geschweige denn besucht haben.

 

Amerikas Privilegien bedeuten, eine irrsinnige Kultur zu haben, die via Hollywood und andere Medien rund um die Welt normalisiert wird, damit sich niemand wundert, warum wir diese vollkommen durchgedrehte Nation unseren Planeten beherrschen lassen, und damit sich niemand wegen der amerikanischen Privilegien schlecht fühlt.

 

Amerikas Privilegien bedeuten, in einer Nation zu leben, die ihr Militär und ihre wirtschaftliche Macht benutzt, jeden zu terrorisieren, zu ermorden, einzusperren, auszuhungern und arm zu machen, der nicht mit ihren Interessen übereinstimmt, und dass diese Nation kein dringendes Bedürfnis hat, dies zu beenden.

 

Amerikas Privilegien bedeuten, damit einverstanden zu ein, dass man der Führer der Welt ist, aber sich nicht damit auseinanderzusetzen, was genau das bedeutet.

 

Kommentare: 1
  • #1

    morbus ignorantia (Mittwoch, 18 September 2019 22:15)

    PRIVILEG?
    Ja wo kommt das denn her?
    Entweder ist Folgendes gemeint: "Privileg war eine Handelsmarke des Unternehmens Quelle, die heute dem US-amerikanischen Haushaltsgerätehersteller Whirlpool gehört."-Auszug aus Wikipedia
    Ja ja die Quelle, jetzt auch im hurrican-Style alla Whirlpool, oder ist gemeint:
    "Das Lateinische privilegium setzt sich zusammen aus den Wörtern lex („Gesetz, Rechtsvorschrift“) und privus („einzeln, gesondert“) zusammen. Als Privilegien wurden im Römischen Recht ursprünglich rechtliche Entscheidungen bezeichnet, die eine einzelne Person betrafen, also keine Gruppe und auch nicht die Gesamtheit der römischen Bürger."

    Rom läßt grüssen. Und wo wir gerade beim Heiligen Stuhl sind...gut etwas älterer Stuhl, aber nicht unbedingt Falsch.
    Also, wer ist das Erste Tier welches verwundet, aber geheilt wurde und wer ist das zweite Tier welches mit voller Macht gegen das erste Tier antritt und es mit ihm aufnimmt? Von wem hat das zweite Tier seine Macht erhalten?
    https://i.ytimg.com/vi/GzrMm4zxHM8/hqdefault.jpg

    "Dann sah ich ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen. Es hatte zwei Hörner wie ein Lamm und sprach mit der Stimme eines Drachen. Es hatte alle Macht des ersten Tieres und brachte alle, die dieser Welt angehören, dazu, das erste Tier anzubeten, dessen tödliche Wunde geheilt worden war. Es wirkte erstaunliche Wunder und ließ vor den Augen der Menschen Feuer vom Himmel auf die Erde regnen. Und mit den Wundern, die es mit der Erlaubnis des ersten Tieres tat, verführte es die Menschen, die auf der Erde wohnen. Es forderte sie auf, ein großes Standbild des ersten Tieres anzufertigen, das tödlich verwundet worden und wieder ins Leben zurückgekehrt war. Es wurde ihm gestattet, dem Standbild des Tieres Leben zu verleihen, sodass es sprechen konnte. Da befahl das Standbild des Tieres, jeden zu töten, der es nicht anbetete. Und das zweite Tier verlangte, dass jeder - ob groß oder klein, reich oder arm, Freier oder Sklave - sich ein Zeichen auf die rechte Hand oder auf die Stirn prägen ließ. Ohne dieses Zeichen, das entweder der Name des Tieres oder das Zahlensymbol seines Namens war, konnte niemand irgendetwas kaufen oder verkaufen. Man benötigt Weisheit, um das zu verstehen. Wer Verstand hat, der errechne die Zahl des Tieres! Denn es ist die Zahl eines Menschen. Sie lautet sechshundertsechsundsechzig.
    Die FED + Co2 Global