https://consentfactory.org/2020/06/29/the-new-pathologized-totalitarianism/

 

 

 

Der neue (pathologisierte) Totalitarismus

 

 

 

von C.J. Hopkins, 29.06.2020 (zahlreiche weitere Links im Original!)

 

 

Es musste ja soweit kommen ... Massen von hysterischen, hasserfüllten Braunhemden, die Menschen ohne Masken jagen und versuchen, sie von ihren Jobs zu feuern, "Keine Maske, kein Service"-Schilder vor Geschäften, Sicherheitspersonal, das die Maskenlosen am Betreten hindert, paranoide außerirdische Kohlköpfe, die auf maskenlose Käufer in ihrer Mitte zeigen und schreien, Schlägertrupps, die einen bösartig angreifen und verhaften …

 

 

 

(Anm.d.Ü.: Soviel zu YouTube!)

 

 

Willkommen in der Schönen Neuen Normalität.

Und es ist nicht nur die Maskenpflicht-Sturmabteilung. Das neue offizielle Narrativ ist allgegenwärtig. Die Konzernmedien überschütten einen mit Hysterie über "Covid-19-Krankenhauseinweisungen" (d.h. jeden, der wegen eines positiven Coronavirus-Tests in ein Krankenhaus eingeliefert wurde) und "größere Vorfälle" (d.h. Menschen am Strand). Die Polizei bemannt behelfsmäßig errichtete sozialdistanzierende Wachtürme in London.

 

 

Überall gibt es Propagandaplakate und Werbung, die dieselben neogoebbelschen Slogans wiederholen und die fabrizierte Massenhysterie noch verstärken. Dissens und Nichtkonformität werden pathologisiert, als Psychopathie und Paranoia "diagnostiziert". Obligatorische Impfungen sind im Kommen.

 

https://www.law.com/newyorklawjournal/2020/05/28/state-bar-calls-for-mandatory-covid-19-vaccinations-regardless-of-objections/?slreturn=20200529084905

Ihr dachtet doch nicht, dass sie scherzen, oder, als sie im März mit der Einführung des offiziellen Narrativs Schöne Neue Normalität begannen? Sie haben uns klar gesagt, was auf uns zukommt. Sie sagten uns, das Leben würde sich verändern ... für immer. Sie sperrten uns in unseren Häusern ein. Sie befahlen, Kirchen und Synagogen zu schließen. Sie befahlen der Polizei, uns zu misshandeln und zu verhaften, wenn wir gegen ihre willkürlichen Befehle verstießen. Sie schlossen die Schulen, Parks, Strände, Restaurants, Cafés, Theater, Clubs – überall, wo Menschen zusammenkommen. Sie rissen Kinder aus den Armen ihrer Mütter, schlugen und verhafteten andere Mütter wegen des Verbrechens, "ihre Masken unsachgemäß zu tragen", schleppten maskenlose Fahrgäste aus öffentlichen Bussen, schlugen und verhafteten Menschen grundlos, weil sie auf dem Bürgersteig nicht "sozial-distanziert" waren, fesselten Menschen mit Fußfessel-Monitoren und schüchterten alle mit Robotern und Drohnen ein. Sie ächteten Proteste, jagten dann die Anwesenden und schikanierten sie in ihren Häusern. Sie begannen, die Kontakte und Bewegungen aller zu verfolgen. Sie entwarfen neue "Notstandsgesetze", die es ihnen erlaubten, Menschen unter Quarantäne zu stellen. Sie taten dies in aller Offenheit. Sie machten es publik. Es ist nicht so, dass sie etwas verheimlicht hätten.

 

Nein, sie sagten uns genau, was auf uns zukommt, und rieten uns, den Mund zu halten und die Befehle zu befolgen. Tragischerweise haben die meisten Menschen genau das getan. Innerhalb von vier Monaten hat GloboCap erfolgreich den Totalitarismus – den pathologisierten Totalitarismus – in Gesellschaften auf der ganzen Welt durchgesetzt. Es ist kein traditioneller Totalitarismus, mit einem Diktator und einem Einparteiensystem und so weiter. Er ist subtiler und heimtückischer als das. Aber es ist nichtsdestotrotz Totalitarismus.

 

 

 

GloboCap hätte dies nicht ohne die Zustimmung (oder zumindest die Duldung) der großen Mehrheit der Massen erreichen können. Die Coronavirus-Massenhysterie war ein Meisterstück der Propaganda, aber Propaganda ist nicht alles. Niemand lässt sich von der Propaganda wirklich oder jedenfalls nicht lange täuschen. Wie Gilles Deleuze und Félix Guattari in ihre Einleitung von Anti-Ödipus anmerkten:

 

 

 

"Die Massen waren keine unschuldigen Dummköpfe. Zu einem bestimmten Zeitpunkt und unter bestimmten Bedingungen wollten sie den Faschismus, und diese Perversion des Wunsches der Massen ist es, die es zu erklären gilt.“

 

 

 

(Aus Anti-Ödipus, Kapitalismus und Schizophrenie, von Gilles Deleuze und Félix Guattari)

 

 

 

Ich werde hier in diesem Aufsatz nicht versuchen, die "Perversion des Wunsches der Massen" zu erklären, aber ich möchte ein wenig in den Neuen Pathologisierten Totalitarismus eintauchen.

 

 

 

Also, ich gehe davon aus, dass ihr versteht, dass das offizielle "apokalyptische Pandemie"-Narrativ auf Propaganda, wilden Spekulationen und Massenhysterie beruht und dass ihr inzwischen wisst, dass wir es mit einem Virus zu tun haben, der bei 95% der Infizierten leichte bis mäßige Symptome (oder überhaupt keine Symptome) verursacht, und dass über 99,5% überleben ... also eindeutig kein Grund für eine weit verbreitete Panik oder eine Rechtfertigung für die verhängten totalitären "Notmaßnahmen". Ich gehe auch davon aus, dass ihr zugesehen habt, wie GloboCap die "tödliche Pandemie" ausschaltete, um den BLM-Protesten entgegenzukommen, und sie dann wieder einschaltete, sobald sie nachließ, und dass ihr bemerkt habt, wie sich ihre Propaganda auf "Fälle/Infektionen" verlagerte, als die Zahl der Todesopfer schließlich etwas zu peinlich wurde, um weiterhin diesen Hype zu betreiben.

 

 

 

Ich werde also eure Zeit nicht damit verschwenden, die Hysterie zu entlarven. Lasst uns über den pathologisierten Totalitarismus sprechen.

 

 

 

Das Genie des pathologisierten Totalitarismus ist wie der alte Witz über den Teufel ... sein größter Trick war, uns davon zu überzeugen, dass er nicht existiert. Der pathologisierte Totalitarismus scheint aus dem Nichts zu kommen, und zwar überall und gleichzeitig; technisch gesehen existiert er also nicht. Er kann nicht existieren, weil niemand dafür verantwortlich ist, weil alle dafür verantwortlich sind. Die Massenhysterie ist sein Lebenselixier. Er nährt sich von existentieller Angst. Die "Wissenschaft" ist ihr Schlachtruf. Nicht wirkliche Wissenschaft, nicht beweisbare Fakten, sondern "Wissenschaft" als eine Art Gottheit, deren Name beschworen wird, um Ketzer zum Schweigen zu bringen oder um das Unbehagen der kognitiven Dissonanz zu lindern, die aus dem verzweifelten Versuch resultiert, den Absurditäten des offiziellen Narrativs Glauben zu schenken.

 

 

 

Das andere Geniale (aus der Sicht von GloboCap) daran ist, dass es unerschöpflich und endlos wiederverwertbar ist. Im Gegensatz zu anderen offiziellen Feinden könnte das "tödliche Virus" jedes Virus sein, jeder Krankheitserreger, was auch immer. Alles, was sie von nun an tun müssen, ist, einen "neuartigen" Mikroorganismus zu "entdecken", der hoch ansteckend ist (oder der einen anderen Mikroorganismus nachahmt, den wir bereits haben), und damit vor den Augen der Menschen herumzufuchteln. Dann können sie die "Angst-Maschine" anwerfen und damit beginnen, Hunderte von Millionen von Toten zu prognostizieren, wenn nicht jeder genau das tut, was man ihm sagt. Sie können diesen Trick ... nun, so ziemlich für immer, immer dann anwenden, wenn die Arbeiterklasse unruhig wird oder ein nicht autorisierter Präsident gewählt wird, oder einfach nur aus purer sadistischer Freude.

 

 

 

Schaut, ich will euch nicht deprimieren, aber ernsthaft, verbringt eine Stunde im Internet, oder sprecht mit einem eurer hysterischen Freunde, der das Tragen von Masken für immer zur Pflicht machen will. Das ist die Mentalität der Schönen Neuen Normalität ... irrational paranoid und autoritär. Also, nein, die Zukunft sieht nicht sehr rosig aus für jemanden, der nicht bereit ist, sich so zu verhalten, als ob die Welt eine einzige große Station für Infektionskrankheiten wäre.

 

 

 

Ich habe in letzter Zeit mit einer Reihe extrem paranoider Corona-Totalitarier interagiert (einfach als eine Art soziales Experiment). Sie verhalten sich genau wie Mitglieder einer Sekte. Wenn sie mit Fakten und grundlegender Logik herausgefordert werden, überfluten sie einen zunächst mit Medienpropaganda und hysterischen Spekulationen von "medizinischen Experten". Dann, nachdem man diesen Unsinn entlarvt hat, versuchen sie, dich emotional zu manipulieren, indem sie einem ihre herzzerreißenden persönlichen Berichte über die Menschen mitteilen, wenn der Arzt des Schwager ihrer Therapeuten hilflos zusehen musste, wie sie "unter Qualen starben", als ihre Lungen und Herzen auf mysteriöse Weise explodierten. Dann, nachdem man darauf nicht angebissen hat, fangen sie an, mit hysterischer Paranoia auf dich einzuschreien ("WARTE NUR, BIS SIE DICH INTUBIEREN!" ... "BLEIB MIR MIT DEINER SPUCKE VOM LEIB!") und Befehle und Slogans zu brüllen ("TRAG EINFACH DEINE GOTTVERDAMMTE MASKE, DU BABY!" ... "KEINE SCHUHE, KEIN SHIRT, KEINE MASKE, KEIN SERVICE!")

 

 

 

Was ... OK, was irgendwie lustig (oder schrecklich traurig) wäre, wenn diese paranoiden Leute nicht nur Papageien wären, die die Stimme der offiziellen Macht (d.h. GloboCap) nachplappern, die das, was von der Gesellschaft übrig geblieben ist, in einen paranoiden, pathologisierten, totalitären Alptraum direkt vor unseren Augen verwandeln. Sie sind so etwas wie die "Frau in Rot" in The Matrix. Wenn man mit ihnen spricht, spricht man nicht mit ihnen. Du sprichst mit den Agenten. Du sprichst mit den Maschinen. Versucht es mal. Ihr werdet sehen was ich meine. Es ist, als ob man mit einem einzigen Algorithmus spricht, der in den Gehirnen von Millionen von Menschen läuft.

 

 

 

Ich kann euch nicht anlügen. Ich bin nicht sehr hoffnungsvoll. Niemand, der die Anziehungskraft (d.h. die Verführung) des Totalitarismus versteht, hat Hoffnung. So ungern wir es auch zugeben mögen, es ist berauschend und befreiend, Teil des Mobs zu sein, die Last der persönlichen Autonomie und individuellen Verantwortung abzugeben, mit einer fanatischen "Bewegung" zu verschmelzen, die eine neue "Realität" einführt, die von der schieren rohen Gewalt des Staates ... oder des transnationalen globalen kapitalistischen Imperiums unterstützt wird.

 

 

 

Sie ist unwiderstehlich, diese Anziehungskraft, für die meisten von uns. Die Chance, Teil von so etwas zu sein und seinen Hass auf diejenigen zu entfesseln, die sich weigern, mit der neuen Religion mitzugehen ... sie öffentlich lächerlich zu machen, sie zu erniedrigen, sie von der normalen Gesellschaft abzusondern, sie zu jagen und sie von ihrer Arbeit zu entlassen, die Polizei zu bejubeln wenn sie missbraucht und verhaftet werden, sie als "abnormal" und "minderwertig" zu diagnostizieren, diese sozialen Abweichler, diese untermenschlichen "Anderen", die es wagen, die Autorität der Partei oder der Kirche oder des Staates oder des Reiches oder der Wissenschaft in Frage zu stellen.

 

 

 

Und diese Nicht-Masken-Tragenden Abweichler sind in den Augen des GloboCap (und dessen fanatischer, Slogans plappernder Anhänger) gefährlich. Sie sind wie eine Krankheit... wie eine Plage. Eine Krankheit im sozialen Körper. Wenn sie sich weigern mitzumachen, dann wird man sich ihrer annehmen müssen, sie unter Quarantäne stellen, oder etwas in der Art.

 

 

 

Oder sie können sich der Schönen Neuen Normalität unterwerfen und aufhören, sich wie Babys zu benehmen und eine gottverdammte Maske tragen.

 

 

 

Schließlich ist es nur ein harmloses Stück Stoff.

 

 

(Anm.d.Ü.: Natürlich hat C.J. wegen dieses Fotos in einem seiner Tweets sofort eine Beschwerde erhalten. Diese wurde von Twitter abgelehnt):