https://consentfactory.org/2021/02/23/the-vaccine-disinformation-war/

 

Der (Des)Informationskrieg zur Impfung

 

von C.J. Hopkins, 23.02.2021

 

 

Leute, es gibt gute Nachrichten! Es scheint, als habe die genetische Modifikationsabteilung von GloboCap einen Wunderimpfstoff gegen Covid gefunden! Es ist ein absolut sicherer, nicht-experimenteller Boten-RNA Impfstoff, der deinen Zellen beibringt, ein Protein zu produzieren, das eine Immunreaktion auslöst – genauso wie die Reaktion des Immunsystems deines Körpers, nur besser, denn er wird von Konzernen hergestellt!

 

Nun, technisch gesehen wurde er nicht für den Einsatz genehmigt – dieser Vorgang dauert für gewöhnlich mehrere Jahre – daher denke ich, dass er doch etwas „experimentell“ ist. Aber die US Food and Drug Administration (FDA) und die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) haben eine „Notfall-Zulassung“ herausgegeben, und der Impfstoff wurde „ausgiebig auf Sicherheit und Wirksamkeit getestet“. So sagen die anonymen „Faktenchecker“ auf Facebook. Also muss man sich überhaupt keine Sorgen machen.

 

Dieser nicht-experimentelle, experimentelle Impfstoff ist wahrlich eine historische Entwicklung, denn neben der Tatsache, dass er die Welt vor einem Virus rettet, das bei 95% der Infizierten milde bis mäßige grippeartige Symptome (oder im allgemeinen gar keine Symptome) hervorruft, und das 99% der Infizierten überleben, so sind den Möglichkeiten weiterer Anwendungen für die Technologie der Boten-RNA (mRNA) und die genetische Modifikation der Menschen derzeit praktisch keine Grenzen gesetzt.

https://swprs.org/covid19-facts/

 

Stellt euch all die Krankheiten vor, die wir damit heilen können, und all die genetischen „Fehler“, die wir reparieren können, jetzt, wo wir die Gene der Menschen zu jedem Zweck umprogrammieren können... Krebs, Herzleiden, Demenz, Blindheit, ganz zu schweigen von der gewöhnlichen Grippe! Wir könnten sogar psychische Störungen heilen, etwa „dissoziale Persönlichkeitsstörungen“, „oppositionelles Trotzverhalten“ und andere „Verhaltensstörungen“ und „Persönlichkeitsstörungen“.

https://www.health.harvard.edu/a_to_z/antisocial-personality-disorder-a-to-z

 

https://www.hopkinsmedicine.org/health/conditions-and-diseases/oppositional-defiant-disorder

 

https://www.psychiatry.org/patients-families/disruptive-impulse-control-and-conduct-disorders/what-are-disruptive-impulse-control-and-conduct-disorders

 

https://www.psychiatry.org/patients-families/personality-disorders/what-are-personality-disorders

 

Wer weiß? In hundert Jahren sind wir vielleicht in der Lage, die menschliche Rasse mittels Genetik von uralten Geißeln zu erlösen, etwa Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Homophobie, Transphobie usw., indem man die genetischen Defekte von allen umprogrammiert oder eine Art nanotechnologischen, neurosynaptischen Chip in unsere Gehirne implantiert. Das Einzige, was uns im Weg steht, ist der völlig irrationale Widerstand dagegen, dass Konzerne den menschlichen Organismus umgestalten, der eindeutig ziemlich schlecht entworfen wurde und daher für all diese schrecklichen Krankheiten, die Gemütskrankheiten und Verhaltensstörungen anfällig ist.

 

Aber ich greife ein wenig vor. Das Wichtigste im Moment ist, diese gewöhnliche, grippeähnliche Seuche zu besiegen, die keine signifikante Auswirkung auf die altersbereinigte Sterblichkeitsrate hat und deren Sterblichkeitsprofil mehr oder weniger identisch mit dem normalen Sterblichkeitsprofil ist, die aber dennoch der globalen Korporatokratie keine andere Wahl gelassen hat, als den gesamten Planeten in den "Lockdown" zu schicken, Millionen in verzweifelte Armut zu stürzen, jedem zu befehlen, medizinisch aussehende Masken zu tragen, bewaffnete Schlägertrupps loszuschicken, um die Häuser der Leute zu durchsuchen und auch sonst die Gesellschaft in einen pathologisiert-totalitären Albtraum zu verwandeln. Und natürlich ist der einzige Weg, das zu tun (d.h. die Menschheit vor einem grippeähnlichen Virus zu retten), jeden einzelnen Menschen auf dem Planeten Erde zwangszuimpfen!

 

OK, ihr denkt wahrscheinlich, dass das nicht viel Sinn macht, dieser Kreuzzug, die gesamte Spezies gegen einen relativ normalen Atemwegsvirus zu impfen, aber das liegt nur daran, dass ihr noch kritisch denkt. Ihr müsst wirklich aufhören, so zu denken. Wie die New York Times gerade feststellte: "Kritisches Denken ist nicht hilfreich."

https://www.nytimes.com/2021/02/18/opinion/fake-news-media-attention.html

 

In der Tat könnte es symptomatisch für eine dieser "Störungen" sein, die ich gerade oben erwähnt habe. Kritisches Denken führt zu "Impfverweigerung", weshalb die Konzerne mit den Regierungen zusammenarbeiten, um jeden Inhalt, der von der offiziellen Covid-19-Erzählung abweicht, sofort zu zensieren und die Autoren solcher Inhalte zu entlarven oder als "Impfgegner-Desinformanten" zu diskreditieren.

https://www.reuters.com/article/health-coronavirus-white-house-idCNL1N2KP00E

Zum Beispiel Children's Health Defense, die über so genannte "unerwünschte Reaktionen" und Todesfälle im Zusammenhang mit den Covid-Impfstoffen berichten, obwohl es laut den Behörden "keine Sicherheitsprobleme mit den Impfstoffen gibt" und "es keine Verbindung zwischen den Covid-19-Impfstoffen und denen gibt, die nach der Impfung sterben." In der Tat, gemäß den "Fakten-Checkern" bei Reuters können diese angeblichen "Berichte über unerwünschte Ereignisse Informationen enthalten, die unvollständig, ungenau, zufällig, oder nicht überprüfbar ist!"
https://www.reuters.com/article/uk-factcheck-vaers/fact-check-reports-of-adverse-effects-in-us-database-arent-confirmed-to-be-linked-to-vaccination-idUSKBN2AE0QQ

 

Ja, zwischen den Zeilen lest ihr richtig. Die Konzernmedien können es nicht direkt heraus sagen, aber es scheint, dass die "Anti-Vax-Desinformanten" "unerwünschte Ereignisse" frei erfinden und sie in die VAERS-Datenbank und andere solche Systeme auf der ganzen Welt hacken. Schlimmer noch, sie schleusen diese erfundenen Geschichten irgendwie in die Mainstream-Medien ein, um die Menschen in eine "Impfstoff-Zögerlichkeit" zu locken und uns davon abzuhalten, jeden Mann, jede Frau und jedes Kind im physikalischen Universum zu impfen, wiederholt, auf fortlaufender Basis, so lange, wie die "medizinischen Experten" es für notwendig halten.

Hier sind nur ein paar Beispiele ihrer Machwerke ...

  -- In Norwegen starben 23 ältere Menschen, nachdem sie den Impfstoff von Pfizer erhalten hatten. Laut den "Faktenprüfern" von Reuters stellt sich jedoch heraus, dass alte Menschen manchmal einfach sterben, vor allem in Pflegeheimen, an einer Vielzahl von Ursachen ... es sei denn, sie sind nicht geimpft worden, in diesem Fall sind sie definitiv an Covid gestorben, unabhängig davon, woran sie tatsächlich gestorben sind.

https://www.reuters.com/article/uk-factcheck-norway/fact-check-discussion-of-deaths-in-elderly-vaccine-recipients-in-norway-lacks-context-idUSKBN29P2R1

 

 -- Zum Beispiel wurde ein 99-jähriger Mann, der an Demenz und Emphysem litt und dreimal negativ auf das Virus getestet wurde, zu den "Covid-Todesfällen" hinzugefügt, weil ein Arzt des Pflegeheims "annahm", dass es sich um Covid handelte (was er auf ausdrückliche Anweisung von GloboCap tat).

  -- In Deutschland starben 13 von 40 Bewohnern eines Pflegeheims, nachdem sie geimpft worden waren, aber das war nur ein "tragischer Zufall", der absolut nichts mit dem Impfstoff zu tun hatte.

https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis/bodenseekreis/elf-todesfaelle-im-seniorenwohnpark-laut-buergermeister-ein-tragischer-zufall-und-ohne-zusammenhang-zum-impftermin;art410936,10719652

  -- In Spanien starben innerhalb eines Monats durch einen weiteren "tragischen Zufall" 46 Pflegeheimbewohner, die den Impfstoff von Pfizer-BioNTech erhalten hatten. Weitere 28 der 94 Bewohner und 12 Mitarbeiter wurden anschließend positiv getestet.

https://childrenshealthdefense.org/defender/nursing-home-residents-spain-die-pfizer-covid-vaccine/

  -- In Florida starb ein gesunder Arzt mittleren Alters zwei Wochen nach der Impfung an einer ungewöhnlichen Blutkrankheit, aber das plötzliche Auftreten dieser seltenen immunologischen Blutkrankheit (d.h. Immunthrombozytopenie) sollte nach Ansicht der Experten "nicht als mit dem Impfstoff in Verbindung stehend interpretiert werden" und war wahrscheinlich nur ein totaler Zufall.

https://www.medpagetoday.com/special-reports/exclusives/90917

  -- In Kalifornien erhielt ein 60-jähriger Röntgentechniker eine zweite Dosis des Impfstoffs von Pfizer. Ein paar Stunden später hatte er Atemprobleme. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert und starb vier Tage später. https://abc7.com/health/oc-health-care-worker-dies-after-2nd-dose-of-covid-vaccine/10064394/ Seine Witwe sagt, sie sei zu diesem Zeitpunkt nicht bereit, den Tod ihres Mannes mit dem Impfstoff in Verbindung zu bringen. "Ich gebe nicht Pfizer die Schuld", sagte sie, "oder irgendeinem anderen Pharmaunternehmen." Also, wahrscheinlich nur ein weiterer Zufall.

https://abc7.com/tim-zook-covid-19-vaccine-death-can-the-kill-you-coronavirus/10105246/

  -- Eine 78-jährige Frau in Kalifornien starb unmittelbar nach einer Impfung, aber ihr Tod stand nicht im Zusammenhang mit dem Impfstoff, versicherten die Gesundheitsbehörden der Öffentlichkeit. "[Sie] erhielt gegen Mittag eine Injektion des von Pfizer hergestellten Impfstoffs Covid-19. Während sie nach der Injektion im Beobachtungsraum saß, klagte [sie] über Unwohlsein, und während sie vom medizinischen Personal untersucht wurde, verlor sie das Bewusstsein." Trotz des plötzlichen Todes seiner Frau beabsichtigt ihr Mann, eine zweite Dosis zu erhalten.

https://www.nbclosangeles.com/news/coronavirus/78-year-old-woman-dies-after-receiving-covid-19-vaccine-no-link-suspected/2526566/?amp=

  -- Ein ehemaliger Nachrichtensprecher aus Detroit starb nur einen Tag nach Erhalt des Impfstoffs, aber es war wahrscheinlich nur ein zufälliger Schlaganfall, den die "normalen Nebenwirkungen des Impfstoffs maskiert haben könnten."

https://nypost.com/2021/02/18/former-news-anchor-dead-one-day-after-receiving-covid-19-vaccine/

  -- Ebenfalls in Michigan starb ein 90-jähriger Mann am Tag nach der Impfung, aber auch hier war es nur ein tragischer Zufall. Als Dr. David Gorski erklärte, "die Grund-Todesrate von 90-Jährigen ist hoch, weil sie 90 Jahre alt sind," das macht durchaus Sinn ... es sei denn, natürlich, sie starben an Covid, in diesem Fall machen ihr Alter und die zugrunde liegenden Bedingungen absolut überhaupt keinen Unterschied.
https://eu.freep.com/story/news/health/2021/02/18/macomb-covid-vaccine-death-daniel-thayne-simpson/4380833001/

 

 -- In Kentucky starben zwei Nonnen in einem Kloster, und mehr als zwei Dutzend andere wurden positiv getestet, bei einem plötzlichen "Covid-19-Ausbruch", der zwei Tage nach der Impfung der Nonnen begann. Das Kloster war bis zu diesem Zeitpunkt komplett für Besucher geschlossen und Covid-frei, aber die Nonnen waren alt und hatten "gesundheitliche Probleme", und so weiter.

https://local12.com/news/local/two-sisters-at-villa-hills-monastery-die-from-covid-19-after-28-test-positive-cincinnati

  -- In Virginia starb eine 58-jährige Großmutter innerhalb von Stunden nach Erhalt der Impfung, aber, wie Facebooks "Faktenchecker" prominent darauf hingewiesen haben, musste es nur ein weiterer Zufall sein, weil die "Impfstoffe für die Sicherheit ausgiebig getestet wurden."

https://twitter.com/consent_factory/status/1363186380373901315

 

Und dann sind da all jene Menschen, die auf Facebook Geschichten über über Liebsten teilen, die kurz nach der Covid-Impfung verstorben sind. Und die „Fakten-Checker“ von Facebook tun alles, um das mit ihren offiziell aussehenden „Fakten-Checker.Hinweisen“ zu diskreditieren. Zum Beispiel....

 

 

Schon gut, mir ist klar, dass es unangenehm ist, mit solchen Dingen konfrontiert zu werden (d.h., den globalen Konzernen wie Facebook, die andeuten, dass diese Leute lügen oder den plötzlichen Tod ihrer Angehörigen benutzen, um andere davon abzuhalten, sich impfen zu lassen). Vor allem, wenn man nur versucht, Befehle zu befolgen und die offizielle Propaganda nachzuplappern ... selbst die fanatischsten Covid-Kultisten haben wahrscheinlich noch einen Funken menschlicher Empathie tief in ihren kalten kleinen Herzen vergraben. Aber es herrscht ein Informationskrieg, Leute! Ihr seid entweder für die Konzerndiktatur oder gegen sie! Dies ist nicht die Zeit, um zimperlich zu werden oder, ihr wisst schon, öffentlich einen Funken Mitgefühl zu zeigen. Was würden eure Freunde und Kollegen von euch denken?!

 

Nein, meldet diese Impfgegner den Behörden, schreit sie in den sozialen Medien nieder, schaltet Ihr kritisches Denkvermögen aus und stellt euch in die Schlange, um eure Impfung zu bekommen! Das Schicksal der menschlichen Spezies hängt davon ab! Und wenn ihr Glück habt, schenkt euch GloboCap vielleicht sogar eines dieser hübschen numerischen Covid-Impf-Tattoos!