https://www.thedailybell.com/all-articles/news-analysis/covid-propaganda-roundup-pfizer-funded-corporate-news-somehow-gets-weirder-and-faker/

 

Eine Übersicht über Covid-Propaganda

Die von Pfizer finanzierten Konzernnachrichten werden immer seltsamer und verlogener

 

von Ben Bartee, 30.10.2021

 

 

Von den Lügen über den Irak 2002-2003 bis zur Ente mit Jussie Smollets Hassverbrechen und Ali Velshis MSNBC Berichterstattung („im Allgemeinen nicht ausartend“) vor dem Hintergrund brennender Gebäude ist bei der Konzernpresse die leichtgläubige und reflexhafte Wiederholung von Fake News – um ein bestimmtes Narrativ zu fördern – seit Jahrzehnten in Mode.

 

Das ist mittlerweile so amerikanisch wie Coca Cola.

 

So verdorben die vierte Gewalt in Amerika auch sein mag, die Exzesse der Konzernmedien sind in den letzten anderthalb Jahren immer seltsamer und verrückter geworden. In der Tat haben sie das Niveau des Surrealismus der Twilight Zone erreicht. Der Strukturwandel der COVID-Realität ist der Höhepunkt – der Michael Jordan der Konzern-Staats-Propaganda.

 Sie halten euch für so blöd.

Seht euch das Kleingedruckte an:

 

 

 

 

 

 

 

Tod aus irgendeinem Grund 28 Tage nach einem positiven Test“

 

 

Hier erfahrt ihr, was die vertrauensunwürdigsten Namen in den Nachrichten© in letzter Zeit ausgeheckt haben.


Der 'Fauci' Dokumentarfilm auf National Geographic: Begeisterte Fake-News-Beiträge und Realität

Ein Dokumentarfilm ist per Definition der Akt des Dokumentierens: "Die Verwendung von Bildern oder Interviews mit Personen, die an realen Ereignissen beteiligt sind, um einen sachlichen Bericht über ein bestimmtes Thema zu erstellen.“

Die nordkoreanische Regierung produziert keine "Dokumentarfilme". Genauso wenig wie National Geographic, zumindest nicht mehr.

Der schändliche TV-Kanal – der irgendwann in den letzten Jahren von Naturdokumentationen über Löwen, die Gazellen jagen, oder was auch immer, auf Propaganda für den Tiefen Staat umgestiegen ist – hat ein wahrhaft bizarres, kotzendes Anbetungsfest mit dem passenden Titel "Fauci" veröffentlicht, in dem Bono, Bill Gates, George W. Bush und Anthony Fauci selbst über die gottähnliche Arbeit von Anthony Fauci, Anthony Faucis Märtyrertum für die COVID-Sache, Anthony Faucis wohlwollende Weisheit usw. sprechen.

Wenn man die lobhudelnden Kritiken von CNN, The Guardian und anderen auf Rotten Tomatoes liest, könnte man den Eindruck gewinnen, dass "Fauci" ein großer Erfolg beim Publikum war.

 

Wenn die Aufgabe war, den 80-jährigen menschlich aussehen zu lassen, dann haben die Filmemacher John Hoffman und Janet Tobias ihr Ziel erreicht.“ – Neal Justin, Minneapolis Star Tribune

 

 

 

Der Film 'Fauci' macht keinen Hehl daraus, wo seine Gefühle liegen, und lobt eine Figur, deren Kritiker sein Bild scheinbar bis zur Unkenntlichkeit verdreht haben, um ihn zu dämonisieren.“ – Brian Lowry, CNN.com

 

 

 

Sehr sehr interessant, und Fauci kommt als ehrlicher und faszinierender Charakter rüber.“ – Mark Kermode, Kermode & Mayo's Fim Review

 

 

 

Fauci ist eine wohltuende Figur und ein Bannerträger der Ehrlichkeit.“ – Peter Bradshaw, Guardian

 

 

 

 

Aber was haben normale Menschen (nicht die CNN-Kritiker) auf der selben Plattform, auf Rotten Tomatoes, wirklich von der Doku gehalten?

 

 Die Kritiker der Konzerne gaben 91%. Echte Menschen gaben 2%.

 

 

 

 

 „Ich habe schon Propaganda erwartet und wurde nicht enttäuscht. Ich zweifle nicht, dass Fauci ein guter Vater war und so, aber dieser Mann hat in seiner Rolle als öffentlicher Angestellter vor allem in der Pandemie versagt...“

 

 

 

 

 

Irgendwie sehr einseitig und vorbereitet. Seltsame Wahl der Produktion und des Zeitpunkts der Veröffentlichung. Ich dachte, er würde sich mit der Pandemie beschäftigen, und nicht mit dem Filmen.“

 

 

 

 

Pedantisch, süßlich, zuhälterisch. Das ist kein Film. Das ist Werbung.“

 

 

 

 

 

 

Eine schreckliche Dokumentation, die nur das Ego eines narzisstischen, politischen Despoten aufbläst.“

 

 

 

Sehr einseitig. Ich würde das nicht als Dokumentation bezeichnen, sondern mehr als Lobeshymne für Fauci.“

 

 

 

 

Das fühlte sich weniger als Dokumentation an denn eine lange Werbesendung für einen politischen Kandidaten.“

 

 

 

Wenn man eine Dokumentation sehen will, in der nur Leute zu Wort kommen, die Fauci für eine Art Gott halten, dann ist das ein Film für dich.“

 

 

 

 Die New York Times: „Australien ist immer noch ein freies Land, trotz unserer Covid Lockdowns“

 

 

Wie man es von einem New York Times-Autor mit rosa Haaren erwarten würde, hat Van Badham voll den schnippischen, pseudo-provokanten Bullshit zum Besten gegeben, um den dreckigen MAGA-Pöbel, der den COVID-Polizeistaat kritisiert, in die Schranken zu weisen:

 

"Wir haben die pandemischen Lockdowns meistens abwechselnd mit Langeweile, Frustration, Wein, einer Menge Netflix und dem Versuch verbracht, unsere Hosen vor Zoom-Meetings zu finden. In letzter Zeit sind wir auch auf einen beunruhigenden Mythos aufmerksam geworden, der von der amerikanischen Rechten mit Begeisterung gepflegt zu werden scheint: Unsere Erfahrung mit der Pandemie war offenbar die eines gewalttätigen Polizeistaats. Wir waren wohl zu sehr damit beschäftigt, die Mülltonnen rauszutragen, um es zu bemerken.“

 

Währenddessen... führt Australien das strengste Vaxx-Diktat der Welt ein

In Melbourne gilt selbst unter den kürzlich "aufgehobenen Beschränkungen" – das Zuckerbrot, das den COVID-Sklaven/ehemaligen Bürgern vor die Nase gehalten wurde, um sie dazu zu bringen, sich impfen zu lassen – immer noch:

– Man muss drinnen und draußen immer Masken tragen
– Man darf die Stadt nicht verlassen, um in den Großraum Victoria oder andere Teile Australiens zu reisen.
– Man darf keine Versammlungen mit mehr als 10 Personen abhalten.
– Man muss von zu Hause aus arbeiten und darf seine Büros nur zu 25 % auslasten.
– Ohne Vaxx-Technopapiere (QR-Code) dürfen keine Restaurants, Zoos, Fitnessstudios usw. besucht werden.

In ihrer Barmherzigkeit werden die viktorianischen Behörden jedoch Hochzeiten und Beerdigungen für die Sklaven erlauben (natürlich mit angemessenen Einschränkungen):

 

"An einer Hochzeit im Freien können 50 vollständig geimpfte Personen teilnehmen oder 20 mit unbekanntem Impfstatus, während an einer Hochzeit in einem Gebäude 20 vollständig geimpfte Personen teilnehmen können oder nur 10, wenn der Impfstatus unklar ist.

Die gleichen Obergrenzen gelten für religiöse Versammlungen und Beerdigungen".

 

Australische Polizisten prüfen die Kaffeetasse eines Sklaven, um zu sehen, ob er einen "triftigen" Grund hat, seine Maske abzunehmen

Der Gastautor der New York Times möchte euch wissen lassen, dass all dies völlig normal ist. Die Teilnahme an Beerdigungen im Land Down Under hängt seit jeher davon ab, wie viele Gäste ordnungsgemäß mit dem richtigen Big-Pharma-Präparat injiziert werden.

Australische Polizisten haben schon immer die Kaffeetasse eines zufälligen Fußgängers inspiziert, um zu sehen, ob es in Ordnung ist, wenn er seine Maske abnimmt (vorübergehend natürlich; sie wird wieder aufgesetzt, wenn der Sklave sein Getränk ausgetrunken hat).

Bürgermeister Pete (Buttigieg): Die Nachschubprobleme entstehen durch die boomende Wirtschaft Bidens, nicht durch COVID-Lockdowns

 

Frisch aus dem Vaterschaftsurlaub, nachdem er mit seinem Mann zwei Kinder adoptiert hatte, meldete sich Bürgermeister Pete (jetzt Verkehrsminister) zu Wort, um zu erklären, dass die Krise in der Versorgungskette dank der geschickten Führung von Joseph Biden kein Desaster ist, sondern ein gutes Zeichen für eine gesunde Wirtschaft.

 


Bidens Fake News Auftritt für eine gefälschte Vaxx-Injektion* für einen gefälschten Präsidenten

*Niemand, der bei klarem Verstand ist, würde glauben, dass der 78-jährige Biden sich tatsächlich live im Fernsehen vor Dutzenden von Reportern und Kameras spritzen lassen würde.

 

Aber keine Sorge – die vertrauenswürdige Instanz PolitiFact versichert euch, dass an der inszenierten, offensichtlich gefälschten Veranstaltung nichts "gefälscht" war, denn, wie sie erklären, war dieselbe Bühne bereits für eine frühere Fake-News-Veranstaltung verwendet worden:

 

"Die Kulisse hinter Biden, als er seine Auffrischungsimpfung bekam, wurde nicht für diese Veranstaltung 'geschaffen' – sie war fünf Tage zuvor für einen globalen Coronavirus-Gipfel verwendet worden."

 

Fehler in der Beurteilung": CBC verwendet Puppe in COVID-19-Angstmacherei-Bericht

 

Ein mea culpa von CBC (unter Druck veröffentlicht):

 

"Am 1. und 2. Oktober brachte CBC Edmonton zwei Berichte, in denen die Realität auf einer Intensivstation beschrieben wurde.... Da es uns nicht möglich war, unsere Kameras auf eine Intensivstation eines Krankenhauses zu bringen, haben wir in zwei Schulungseinrichtungen Aufnahmen gemacht, die dann zu Illustrationszwecken verwendet wurden... sie waren nicht eindeutig als Schulungsaufnahmen gekennzeichnet, was sie hätten sein müssen."

 

Die „Nachrichtenorganisation“ CNBC twittert jetzt bezahlte Werbung für Big Pharma

 

Trotz der erklärten Besessenheit des Weißen Hauses, "Fake News" zu bekämpfen, dürfen die Konzernmedien (und all ihre braven Twitter-Bluecheck-Sympathisanten) ihre Social-Media-Konten, ihren Einfluss und ihren Zugang zu Verlässlichen Quellen© behalten, während ihre Konkurrenten einer beispiellosen Big-Tech-Zensur zum Opfer fallen.

 

Was Andersdenkende in Amerika im Jahr 2021 erwarten können:

 

Die Fake-News, Blue-Check CNN Heroes© Behandlung auf dem roten Teppich

 

TV-Sprecher waren am 11. September 'fast so wertvoll wie die Führung des Landes. Sie waren an diesem Tag die moralische Autorität für das Land.“

 

Vor allem, weil politische Führer im Bunker saßen oder anderweitig unsichtbar waren...

 

Das ist tatsächlich ein nicht satirisch gemeinter Tweet von Brian Stelter von CNN am 11. September 2021 (eine Unverschämtheit!)

 

Oben abgebildet: Herr Eierkopf probiert PCP, wird zum Horror-Punk und nimmt an einer Preisverleihung teil

 

Ist es nicht seltsam, dass nur jene Medien und Persönlichkeiten, die das übliche neoliberale Narrativ verbreiten, nicht zensiert werden, sondern sogar als Vorbilder der Moral gepriesen werden? Als buchstäbliche Helden?

 

Wie seltsam.

 

Es ist fast so, als wäre es die eigentliche Aufgabe der Konzernmedien, die Öffentlichkeit im Namen der herrschenden Eliten (ihrer Sponsoren) hinters Licht zu führen – und nicht, Fakten zu liefern.


https://www.zerohedge.com/political/lincoln-project-democrat-operatives-busted-white-nationalist-hoax-forced-issue-press

 

Schmutziger Wahlkampf

 

Mitarbeiter der Demokraten (Lincoln Project) fliegen auf

 

von Tyler Durden, 29.10.2021

 

Das Anti-Trump, Pädo-schützende Lincoln Project sah sich am Freitag genötigt, eine Blitz-Pressemeldung herauszugeben, nachdem Parteigänger der Demokraten bezahlt wurden, sich vor dem Wahlkampfbus des republikanischen Kandidaten (Glenn Youngkin) für den Gouverneursposten als Fackeln tragende Trump-Unterstützer auszugeben.

 

Der Schwindel wurde von einigen Promis verbreitet, darunter der Sprecherin (Christina Freundlich) des Gegenkandidaten Terry McAuliffe.

 

Christina Freundllich @christinafreund:

Die Demo von Unite the Right war eine der dunkelsten Stunden

in der Geschichte des Commonwealth, das sind die Unterstützer von Glenn Youngkin“:

 

Elizabeth Holmes @holmes_report:

         „Diese Männer näherten sich dem haltenden Bus von Glenn Youngkin

und sagten etwas wie „Wir sind total für Glenn“.

Hier stehen sie vor dem Bus bei einer Wahlkampfveranstaltung in Guadalajara."

 Stephen L. Miller@redsteeze:

Besser Sie stampfen diese Nummer ein.“

 

 

Es verbreitete sich auch unter MSM-Journos:

 Glenn Greenwald @ggreenwald:

 

Parteigänger der Demokraten und 'Analysten' von MSNBC verbrachten den Tag damit, ein Foto zu verbreiten, das von Anfang an verdächtig aussah – so als würden neo-Nazis Glenn Youngkin unterstützen – und nun stellt sich heraus, dass sie wieder einmal Desinformation verbreitet haben. Immer wieder die selben Leute"

 

 

Siray Hashmi @SirajAHashmi

gelöscht, aber alle kriegen die Liste, @glennkirschner2“

 

 Und dann fand das Internet heraus, wer die Operateure waren:

Einer von ihnen ist der Finanzdirektor für die Jungen Demokraten von Virginia... und seit er aufgeflogen ist, hat er sein Twitter privat gestellt.

 

 Ich mach doch gerne die Arbeit für euch."

 

Und dann begann in den Social Media eine hektische Putzerei...

 

Und nachdem der Schwindel aufgeflogen war, gab das Lincoln Project eine Pressemitteilung heraus.

 

Die heutige Demo war unsere Art, die Wähler in Virginia daran zu erinnern, was vor vier Jahren in Charlottesville geschah, wie die Partei der Republikaner diese Werte umarmt, und wie Glenn Youngkin es nicht verurteilt hat.“

 

     Jack Posobiec

     @JackPosobiec

Nur damit das klar ist:

Mitarbeiter der Virginia-Demokraten haben sich als Neonazis mit Fackeln verkleidet, um ihren Gegner anzuschwärzen und taten so, als wäre das tatsächlich passiert“

 

 

Glenn Greenwald legte mit einem Killer-Thread nach:

 

@ggreenwald:

Jene Leute, die am meisten rumplärren, sie sorgten sich wegen Desinformation und Fake News – so sehr, dass sie in ihrem Namen das Internet zensieren wollen – sie sind mit Abstand die aggressivsten und fleißigsten Verbreiter von Desinformation und Fake News. Immer. Dems & Konzernpresse.“

 

@ggreenwald:

Wer auch immer diesen kleinen Fake eiener weißen Nationalistengruppe vor dem Bus von Glenn Youngkin inszeniert hat, sie sind keine Betrüger, sondern Abschaum.

Einige in der Demokratischen Partei glauben, Rassismus sei ihr kleines Spielzeug, mit dem man spielen und für die eigenen Zwecke ausbeuten kann: als hätten sie darauf irgendwie ein Urheberrecht.“

 

@ggreenwald:

Weiße Demokraten sitzen mit ihren weißen Familien in ihrer weißen Nachbarschaft und glauben jetzt, sie hätte die Oberhoheit über den Rassismus und den Rassendiskurs, den man zum eigenen Vergnügen einsetzen kann, oder der Gedanke daran, es würde ihren Interessen dienen. Sie geben es zu:

Eric Swallwell @ericswallwell:

Es gibt ein Wort, das @GlennYoungkin gerne benutzen würde, wenn er über Schwarze redet, aber er weiß, dass er das nicht kann, also verbrämt er es mit 'Critical Race Theory'. Verlasst euch nicht auf mich, verlasst euch auf die ehrenwerten Republikaner, die dieses Inserat gemacht haben und wissen, wie diese hässliche Strategie funktioniert. twitter.com/projectlincoln...

 

@ggreenwald:

Anschuldigungen über Rassismus wurden völlig verniedlicht, in den Schmutz gezogen und von weißen Liberalen in eine zynische Waffe verwandelt. Sie glauben wirklich, dass ihre Hashtags und ihre Slogans ihnen das Recht verleihen, für ihre trivialsten und zynischsten Ziele mit Rasse zu spielen.“

 

@ggreenwald:

Da wir von den weißen Ärschen der Dems reden, die meinen, ihnen würde der Rassendiskurs gehören: das Lincoln Project – angeführt von Rick Wilson, den wir zuletzt scherzend mit einer Kühlbox mit einer Konföderierten-Flagge sahen – gibt zu, die gefälschte Demo der weißen Nationalisten in Virginia inszeniert zu haben.

@ggreenwald:

Das ist das Gewissen der Demokratischen Partei und des amerikanische Liberalismus, der weiße, rassistische, politische Akteur und MSNBC-Darling Rick Wilson, der eine Gruppe getürkter weißer Nationalisten inszenierte, vor dem Bus von Glenn Youngkin. Die feinsten Menschen, die Rasse als Spielzeug verwenden.“

 

@ggreenwald:

Ich kann mir keinen klareren Eindruck von der Fäulnis des US-Liberalismus und von der Politik der Demokratischen Partei machen als die weißen Drecksäcke vom Lincoln Project – MSNBC Stars --- die eine fake rassistische Demo inszenieren, während Dem-Operateure & MSNBC-Analysten es benutzen, um Youngkin des Rassismus zu beschuldigen. Völlig krank.“

 

@ggreenwald:

Dass das Lincoln Project zugibt, diesen rassistischen Schwindel begangen zu haben, heißt, dass es von Demokraten und Mitarbeitern der Demokratischen Partei inszeniert wurde, aber bei denen ist alles suspekt. Möglich, dass sie die Schuld für jemand anderes übernehmen, aber wie auch immer, es ist ein riesiger Betrug.“

 

@ggreenwald:

Und ich frage rhetorisch, ob das Lincoln Project zugibt, diesen rassistischen Betrug begangen zu haben – während es von MSNBC-Analysten übers Internet verbreitet wird – und es bedeutet, dass MSNBC sie nicht mehr in die Sendung nimmt, aber wenn es das Schröpfen von Spendern & und die Vertuschung von Kinderschändern das nicht schaffte, dann auch das nicht.“

 

 

Ist irgend jemand überrascht?

 

*

 

Anm.d.Ü.: Update: Der schmutzige Trick hat den Demokraten nichts gebracht. Der Schuss ging nach hinten los:

Anm.d.Ü.: Damit will ich keine Sympathie für Youngkin ausdrücken. Der ist genauso im Club wie alle anderen. Er war CEO der Carlyle Group und hat ein geschätztes Vermögen von $440 Millionen.


 

https://eugyppius.substack.com/p/there-are-no-arguments-on-the-other

 

Die andere Seite hat keine Argumente

 

von eugyppius, 28.10.2021

 

 

Am 3. September machte der bekannte deutsche Virologe und Corona-Astrologe Christian Drosten in seinem staatlichen Radio-Podcast eine Reihe merkwürdiger Äußerungen.

https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript324.pdf

 

Er argumentierte, dass "Wissenschaftler ... anfangen sollten, darüber nachzudenken, ob es nicht schädlich ist, wenn man zu sehr für die weitere Testung der Geimpften argumentiert", und meinte, "die Geimpften müssen doch auch was davon haben, dass sie geimpft sind im Alltag". Er äußerte auch die Hoffnung, dass die Impfstoffe Corona am Ende nicht mehr von einer Erkältung unterscheiden würden, und ging sogar so weit zu sagen, dass er persönlich auf mehrere Infektionen nach der Impfung hoffe: "Immunität gegen Infektionen", sagte er, "ist auf lange Sicht robuster. Mein Ziel als Virologe Drosten ist ... ich will eine Impfimmunität haben... und dann aber durchaus irgendwann meine erste allgemeine Infektion, und die zweite und die dritte haben."

 

Drosten ist im Grunde der deutsche Fauci. Er hat den weltweit ersten PCR-Test für SARS-2 entwickelt und sich unermüdlich für die schädlichsten Eindämmungsmaßnahmen eingesetzt. Bis die Impfstoffe aufkamen, liebte er nichts so sehr wie Massentests, geschlossene Schulen und Lockdowns. Einmal hielt er sogar eine bizarre Rede, in der er sich mit Friedrich Schiller verglich und behauptete, dass dieser Gigant der deutschen Literatur auch eine Maske getragen hätte, und schlug vor, dass wir alle unser Leben so leben sollten, als ob wir gerade positiv auf Corona getestet worden wären und jeder, den wir treffen, alt und anfällig wäre. Mit einer schwerfälligen und philosophisch ungebildeten Anspielung auf Immanuel Kant taufte er dieses verrückte Prinzip auf den Namen "pandemischer Imperativ".

 

Wie kommt ein solcher Mann dazu, sich vor Millionen von bewundernden Zuhörern ganz offen mehrere SARS-2-Infektionen zu wünschen? Die Antwort ist das Versagen der Impfstoffe. Drosten sprach, nachdem steile Fallspitzen in den Vereinigten Staaten und Israel der ganzen Welt gezeigt hatten, dass die SARS-2-Impfstoffe die Übertragung nicht verhindern. Diese Ereignisse hatten alle Argumente für die deutsche Zwangsimpfungspolitik zunichte gemacht, ebenso wie die verbleibende Hoffnung, dass irgendjemand und irgendwo SARS-2 ausrotten würde. Es war Drostens Aufgabe, wie diese unangenehmen Fakten in den Teppich der Virushysterie eingearbeitet werden konnten, den er und der Rest des Propagandaapparats in den letzten 18 Monaten gesponnen hatten.

 

Sein spezieller Versuchsballon ist interessant, denn er ist einer von mehreren Hinweisen, die darauf hindeuten, dass die Eliten verstehen, dass die Impfstoffe versagt haben, und dass sie nicht mehr daran glauben, dass irgendetwas anderes als die natürliche Immunität die Pandemie beenden wird. Da sich die Zahlen im Laufe des Winters verschlechtern, werden sie die Impftrommeln immer lauter schlagen – nicht, weil sie glauben, dass dies helfen wird, sondern weil die Alternative zur Beschuldigung der Ungeimpften das Eingeständnis des Scheiterns ist. Sie werden nun impfen und impfen und impfen, während Corona immer mehr Menschen infiziert. Auf diese Weise soll durch die Hintertür ein gewisser Anschein von Herdenimmunität hergestellt werden, während die Impfstoffe für den Rückgang der Infektionen im Frühjahr verantwortlich gemacht werden können. Dasselbe Spiel haben sie auch mit den Lockdowns gespielt.

 

Ich werde oft gefragt, welche Argumente Impf-Fanatiker wie Drosten gegen unsere Positionen vorbringen könnten. Die Wahrheit ist, dass die Impf-Fanatiker keine stimmigen Argumente mehr haben; sie haben nur noch Macht. Das erkennt man an den faulen und extrem dummen Dingen, die sie ständig in der Presse sagen: Es handelt sich um eine Pandemie der Ungeimpften, erklären sie, also müssen wir alle impfen, um die Ausbreitung einzudämmen, aber Durchbruchsinfektionen spielen keine Rolle, da der Hauptzweck der Impfung darin besteht, schwere Krankheiten einzudämmen, weshalb wir Kinder impfen müssen, die nicht dem Risiko einer schweren Krankheit ausgesetzt sind, um die Ausbreitung zu verringern.

 

Hinter dieser verwirrenden Suppe von Behauptungen verbirgt sich weder ein intelligenteres Argument für eine allgemeine Impfung noch für grüne Pässe oder für irgendetwas anderes. Die extreme Dummheit des Diskurses der Impf-Fanatiker setzt lediglich den allgemeinen Trend der idiotischen offiziellen SARS-2-Botschaften fort, die wir von Anfang an gesehen haben. Die Politiker und das öffentliche Gesundheitswesen haben keine andere Wahl. Im März 2020 setzten sie einen unerbittlichen Kreislauf der Hysterie und Risikovergrößerung rund um SARS-2 in Gang, der bis heute anhält. Sie taten dies ausdrücklich als Maßnahme der öffentlichen Gesundheit. Sie waren der Ansicht, dass die Übertreibung der Gefahr des Virus die Einhaltung und Unterstützung der Masseneindämmungsmaßnahmen fördern würde. Zusammen mit den sozialen und psychologischen Pathologien, die eine lange Isolation begünstigt haben, schufen ihre manipulativen Botschaften einen bodenlosen Appetit der Bevölkerung auf Lockdowns und andere zerstörerische Maßnahmen, darunter unser absurdes Bestreben, jeden letzten Menschen doppelt, dreifach und vierfach zu impfen.

 

Das große Problem, vor dem diese Genies nun stehen, besteht darin, dass die Angst vor dem Virus zwar zu einem sich selbst verstärkenden Phänomen mit einem Eigenleben geworden ist, aber keine ihrer hysterisch angeheizten Methoden funktioniert hat. Die Verantwortlichen haben die Forderung nach der Ausrottung des Virus gesät, die sie nicht erfüllen können. Aber sie können auch nicht einfach die Unterdrückungspolitik beenden, es sei denn, sie wollen, dass die Ausrottungs-Befürworter ihnen die Schuld für jeden einzelnen Corona-Toten geben. Sie haben keine andere Wahl, als auf mehr vom Gleichen zu bestehen – erst mehr Lockdowns und mehr Masken, jetzt mehr Impfungen.

 

Der Diskurs über Impfungen soll nicht korrekt sein. Er dient dazu, die Impfpolitik politisch zu rechtfertigen und ihre Einhaltung zu fördern. Wären die Impfstoffe tatsächlich sicher und wirksam, wäre diese Ermutigung nicht nötig und niemand von uns würde hier etwas von diesen Dingen sagen. Die Pfizer-Studie über Kinderimpfstoffe ist die jüngste in einer langen Reihe von Travestien, die zeigen, dass es nirgendwo mehr ein Interesse daran gibt, die Sicherheit oder Wirksamkeit der Impfstoffe zu untersuchen. Die Impf-Fanatiker sind wie ein in die Enge getriebenes Tier. Sie werden alles sagen, um der unbequemen Falle zu entkommen, in die sie durch ihre eigene Rhetorik und rücksichtslose Politik geraten sind.


 

https://www.strategic-culture.org/news/2021/10/27/nato-sliding-towards-war-against-russia-in-ukraine/

 

Die NATO rückt in der Ukraine immer näher

an einen Krieg gegen Russland

 

von Finian Cunningham, 27.10.2021

 

 

Was die Ukraine anbelangt, so scheint Ankara das Tempo für die verstärkte Einmischung der NATO in dem Land zu bestimmen.

 

Russland untersucht Berichte über den erstmaligen Einsatz türkischer Kampfdrohnen im achtjährigen Bürgerkrieg in der Ukraine. Die ukrainischen Streitkräfte (UAF) unter dem Kommando des Kiewer Regimes behaupteten, die Drohnen seien Anfang dieser Woche im Kampf gegen russischstämmige Rebellen eingesetzt worden.

 

Dies ist eine potenziell dramatische Eskalation in dem schwelenden Krieg. Denn es handelt sich um die direkte Beteiligung des NATO-Mitglieds Türkei an dem Konflikt. Bisher haben die USA und andere NATO-Staaten dem Kiewer Regime tödliche Waffen geliefert, um seinen Krieg gegen die abtrünnigen, selbsterklärten Republiken Donezk und Luhansk fortzusetzen.

 

Es ist auch bekannt, dass amerikanische, britische und kanadische Militärberater Ausbildungsmissionen mit UAF-Kampfeinheiten durchgeführt haben. Großbritannien steht in Verhandlungen über den Verkauf von Brimstone-Raketen an die ukrainische Marine.

https://www.army-technology.com/news/uk-reportedly-talks-sell-weapons-to-ukraine/

 

Doch der offensichtliche Einsatz türkischer Angriffsdrohnen ist ein potenzieller Spielverderber. Der russische Außenminister Sergej Lawrow deutete den Ernst der Lage an, als er am Mittwoch ankündigte, Moskau führe dringende Untersuchungen über die angebliche Beteiligung von unbemannten Luftfahrzeugen des Typs Bayraktar TB2 aus türkischer Produktion durch.

 

Zuvor hatte Lawrow die Türkei ermahnt, sich aus dem Konflikt herauszuhalten und die ukrainischen Feindseligkeiten nicht anzuheizen.

 

Letzte Woche warnte der russische Präsident Wladimir Putin, dass die Unterstützung der NATO für das Kiewer Regime eine direkte Bedrohung für die nationale Sicherheit Russlands darstelle. Die Einschätzung des Kremls ist umso beunruhigender, wenn man bedenkt, dass das NATO-Mitglied Türkei nun als einer der Protagonisten des Krieges genannt wird. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird türkisches Militärpersonal benötigt, um den Betrieb der Drohnenflüge zu unterstützen.

 

Der Krieg in der ostukrainischen Region Donbass dauert nun schon seit fast acht Jahren an. Ausgelöst wurde er durch einen von der NATO unterstützten Staatsstreich in Kiew im Februar 2014 gegen eine gewählte Regierung, die mit Russland verbündet war. Das neue Regime zeichnete sich durch eine antirussische Politik und neonazistische Ideologie aus. Die russischstämmige Bevölkerung des Donbass lehnte das vom Westen unterstützte Regime ab, was zu einem Krieg führte. Auch die russischstämmige Bevölkerung der Krim stimmte im März 2014 in einem Referendum für die Abspaltung von der Ukraine und den Anschluss an die Russische Föderation, mit der sie eine jahrhundertelange gemeinsame Geschichte hat. Den Kiewer Streitkräften werden Aggression und mögliche Kriegsverbrechen vorgeworfen, weil sie zivile Häuser und Infrastrukturen beschossen haben. Diese Woche wurde ein Öldepot in Donezk von einer Drohne bombardiert. Es ist nicht klar, ob die Drohne zu den türkischen Waffen gehörte.

 

Westliche Regierungen und die NATO beschuldigen Russland, in die Ostukraine eingedrungen zu sein und die Krim zu annektieren. Moskau weist dies als eine absurde Verzerrung der Realität zurück. Solche Verleumdungen sind zweifellos ein Grund dafür, dass Russland letzte Woche die diplomatischen Beziehungen zur NATO abgebrochen hat.

 

Russland behauptet, es sei nicht direkt in den Ukraine-Konflikt verwickelt. Es verweist auf das 2015 mit Frankreich und Deutschland ausgehandelte Minsker Abkommen, in dem es eindeutig heißt, dass Russland keine Konfliktpartei ist. Das Abkommen verpflichtet Kiew dazu, der Region Donbass Autonomie zu gewähren. Das Kiewer Regime hat sich jedoch hartnäckig geweigert, das Minsker Abkommen umzusetzen, obwohl der amtierende Präsident Wolodymyr Zelenskij 2019 mit dem Wahlversprechen gewählt wurde, eine politische Lösung anzustreben.

 

Die sich abzeichnende Achse Kiew-Ankara kommt nicht aus heiterem Himmel. Die Türkei hat ihre Unterstützung für die Ukraine immer stärker zum Ausdruck gebracht. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat kürzlich provokante Erklärungen abgegeben, wonach er die Krim nicht als russisches Territorium anerkennt und die Halbinsel der Ukraine gehört.

 

In der vergangenen Woche besuchte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin Kiew, wo der Pentagon-Chef Russland als "Aggressor" im Ukraine-Konflikt beschimpfte. Austin erklärte Moskau auch unumwunden, dass dessen rote Linie bezüglich eines NATO-Beitritts der Ukraine null und nichtig sei. Wie um die Entschlossenheit des Pentagons zu unterstreichen, flogen zwei nuklearfähige B-1B-Bomber von Texas aus ans Schwarze Meer, wo sie von russischen Kampfjets abgewehrt wurden.

 

Und dann war da noch der NATO-Verteidigungsministergipfel in Brüssel letzte Woche, auf dem ein neuer "Masterplan zur Eindämmung Russlands" vorgestellt wurde. Die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer erklärte daraufhin, dass in Europa Atomwaffen benötigt würden, um Russland einzudämmen. Ihre Äußerungen lösten eine wütende Reaktion Moskaus aus, das aus Protest den deutschen Militärattaché einbestellte.

 

Darüber hinaus ist es sehr bezeichnend, dass Frankreich und Deutschland – neben Russland die beiden anderen Garanten des Minsker Abkommens – trotz der ständigen Verletzungen des Waffenstillstands im Donbass durch die Streitkräfte des Kiewer Regimes geschwiegen haben. Jede Woche kommt es zu offensivem Beschuss und Mörserangriffen über die Kontaktlinie hinweg, die zivile Einrichtungen in Donezk treffen. Doch Paris und Berlin schweigen wie versteinert. Dies ist nichts anderes als eine stille Komplizenschaft bei der Duldung der Aggression.

 

Alles in allem kommen die Signale einem hellen grünen Licht aus Washington und seinen NATO-Verbündeten für das Kiewer Regime gleich, die Feindseligkeiten gegen den Donbass zu verstärken. Damit ist letztlich Russland gemeint.

 

Die Berichte über türkische Drohnen, die die Feuerkraft der ukrainischen Streitkräfte verstärken, zeigen, dass die NATO tatsächlich einen Krieg vor der Haustür Russlands führt.

 

Türkische Drohnen wurden in jüngster Zeit in mehreren Konflikten eingesetzt: in Libyen zur Unterstützung der Regierung in Tripolis gegen die von Russland unterstützten Truppen von Khalifa Haftar; in Syrien gegen die von Russland unterstützten syrischen Regierungstruppen; in Berg-Karabach zur Unterstützung Aserbaidschans gegen Armenien. Im letztgenannten Krieg sollen Ankaras Drohnen eine entscheidende Rolle gespielt haben, um Aserbaidschan die Oberhand zu verschaffen.

 

Als der russische Staatschef Wladimir Putin Erdogan letzten Monat in Sotschi empfing, kam es ironischerweise zu einem freundschaftlichen Austausch zwischen den beiden. Der türkische Präsident hat in letzter Zeit auch die Beziehungen zur NATO wegen einer angeblichen Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Türkei angefochten. Es gab Gerüchte, dass sich Ankara in seiner geopolitischen Ausrichtung auf Moskau zubewegt. Das scheint völlig abwegig zu sein.

 

Was die Ukraine betrifft, so scheint Ankara das Tempo für die zunehmende Einmischung der NATO in den Krieg in diesem Land vorzugeben. In Anbetracht des kollektiven Verteidigungspakts der NATO und der bereits angespannten Beziehungen zu Moskau fordert der launenhafte Erdogan ein sehr gefährliches Schicksal heraus.


 

https://theexpose.uk/2021/10/26/fda-experts-ask-why-kids-are-dropping-like-flies-right-after-getting-the-covid-19-vaccine/

 

 

Warum kippen Kinder nach der Impfung um wie die Fliegen?“

 

 

Am 26. Oktober 2021 hielt das „beratende Komitee zu Impfstoffen und verwandten biologischen Produkten“ (VRNPAC) der FDA (Food and Drug Administration) eine Zoom-Konferenz ab. Die Sitzung dauerte 8 Stunden. Es ging dabei um die Sicherheit und Wirksamkeit der Pfizer mRNA Injektion und um die Entscheidung, ob die Notfallzulassung des Pfizer-Impfstoffes auf Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren ausgedehnt werden soll.

 

Dabei durfte auch für 3 Minuten Steve Kirsch reden, der Direktor des Covid-19 Early Treatment Fund.

Im Video ab 4:40:00

 

Er stellt seine Dias unter diesem Motto vor

„Warum kippen Kinder nach der Impfung um wie die Fliegen?"

 

Er konnte in den 3 Minuten nur einen Teil seiner mehr als 50 Slides vorstellen.

 

Auf seiner Webseite findet sich die komplette Liste mit der Überschrift

„Fragen, die beantwortet werden müssen, bevor man die Covid-Impfstoffe für irgendeine Altersgruppe zulässt“

https://www.skirsch.com/covid/VRBPAC-10-26-21.pdf

 

Hier ein Beispiel:

Man impft 28 Millionen Kinder

 

Hypothetischer Nutzen: Man rettet weniger als 14 Kinder

vor einem Covid-Tod.

 

Projektierter Schaden: Man tötet mehr als 1.400 Kinder

und verletzt viele weitere, womöglich für immer.

 

Warum sollte man so etwas riskieren?


 

https://alexberenson.substack.com/p/virus-gonna-virus

 

Ein Virus ist halt ein Virus!

(Und China ist halt China)

 

Von Alex Berenson, 23.10.2021

 

 

Fast zwei Jahre haben wir jetzt diese Mutter aller Plagen, dieses Virus mit einer Todesrate von 3 in 1.000 (hin oder her), was für jene, die nicht alt und krankhaft fettleibig sind, auf etwa 0 in 1.000 hinausläuft.

 

Währenddessen haben verschiedene Länder eine Menge verschiedener Strategien verfolgt, von Null Covid bis Null Einschränkungen, von frühen Impfungen über späte Impfungen bis (praktisch) keine Impfungen.

 

Zwei Jahre sollten reichen um herauszufinden, was am besten funktioniert, stimmt's? Also schauen wir uns die Aufzeichnungen an!

 

Hier haben wie das Vereinigte Königreich (harter und früher Lockdown, 70% geimpft, massenhafte Tests, genau so wie es die Gesundheitsbehörden haben wollten)

Mmmh. Nicht so gut.

 

Und hier Indien (harter und früher Lockdown, 20% geimpft, sehr wenige mit mRNA-Impfung)

Okay, da gab es im Frühling eine großen Anstieg, aber das sieht nicht so schlecht aus. Aber da gibt es auch viele relativ junge Menschen.

 

Und jetzt Kolumbien (SEHR harter und früher Lockdown, 39% voll geimpft)

 

Drei, wirklich drei verschiedene Wellen, aber nichts in den letzten sechs Monaten. Mmh. Vielleicht ist 39 die magische Zahl?

 

Oder vielleicht nicht. Denn hier ist Russland (leichter Lockdown, 33% geimpft)

Mütterchen Russland! Da ist aber ein harter Lockdown angesagt.

 

Weil wir von Lockdowns reden: vielleicht hat Australien (SUPER harter Lockdown, explizite Null Covid-Strategie, späte, aber aggressive Impfungen) die Antwort?

Sah eine Zeitlang gut aus, aber jetzt nicht mehr...

 

Es sieht fast so aus – hört mir zu, es klingt verrückt – als machen Regierungsstrategien KEINEN UNTERSCHIED bei der Verbreitung dieser hoch ansteckenden, aber mäßig gefährlichen Atemwegserkrankung.

 

Es gibt jedoch eine Ausnahme.

 

Ich präsentiere euch die Volksrepublik China, ohne die wir gar nicht über Carola reden würden. Irgendwie haben es Xi und Shi, der geliebte Führer und die Bat-Lady, es geschafft, dass Covid verschwindet – ohne einen einzigen Pieks unserer schicken westlichen Impfstoffe.

 

Das Virus ist halt ein Virus. Und China ist halt China.

 

Es ist ein Wunder, ich sag's euch. Ein Wunder!


 

https://off-guardian.org/2021/10/20/what-is-the-global-public-private-partnership/

 

Die „Globale Public-Private Partnerschaft“ – was ist das?

 

Von Iain Davis, 20.10.2021

 

 

Die Globale Public-Private Partnership (GPPP) ist ein weltweites Netzwerk aus Stakeholder-Kapitalisten und deren Partnern.

https://archive.md/RxOdK

 

Dieses Kollektiv von Interessengruppen (die Kapitalisten und ihre Partner) umfasst globale Unternehmen (einschließlich Zentralbanken), philanthropische Stiftungen (milliardenschwere Philanthropen), politische Denkfabriken, Regierungen (und ihre Behörden), Nichtregierungsorganisationen, ausgewählte akademische und wissenschaftliche Einrichtungen, globale Wohltätigkeitsorganisationen, die Gewerkschaften und andere ausgewählte "Vordenker".

Die GPPP kontrolliert die globalen Finanzen und die Weltwirtschaft. Sie legt die weltweite, nationale und lokale Politik fest (über die Global Governance) und fördert diese Politik dann mit Hilfe der Mainstream-Medien (MSM), die ebenfalls "Partner" innerhalb der GPPP sind.

Oft wird diese Politik von Denkfabriken entwickelt, bevor sie von den Regierungen, die ebenfalls GPPP-Partner sind, übernommen wird. Regierung ist der Prozess der Umwandlung der GPPP-Global Governance in konkrete Politik, Gesetzgebung und Recht.

Im Rahmen unseres derzeitigen Modells der Westfälischen nationalen Souveränität kann die Regierung eines Landes in einem anderen Land keine Gesetze oder Vorschriften erlassen. Durch die Global Governance schafft die GPPP jedoch politische Initiativen auf globaler Ebene, die dann kaskadenartig auf die Menschen in jeder Nation übergreifen. Dies geschieht in der Regel über einen zwischengeschalteten politischen Verteiler wie den IWF oder den IPCC, und die nationalen Regierungen setzen dann die empfohlenen Maßnahmen um.

Der politische Kurs wird international durch die genehmigte Definition der Probleme und die vorgeschriebenen Lösungen festgelegt. Sobald die GPPP den internationalen Konsens durchgesetzt hat, ist der politische Rahmen abgesteckt. Die GPPP-Stakeholder-Partner arbeiten dann zusammen, um sicherzustellen, dass die gewünschte Politik entwickelt, umgesetzt und durchgesetzt wird. Dies ist das oft zitierte "internationale regelbasierte System".

Auf diese Weise kontrollieren die GPPP viele Nationen auf einmal, ohne auf Gesetze zurückgreifen zu müssen. Dies hat den zusätzlichen Vorteil, dass jede rechtliche Anfechtung der von den ranghöchsten Partnern der GPPP getroffenen Entscheidungen (es handelt sich um eine autoritäre Hierarchie) äußerst schwierig ist.

 

 

Auf die GPPP wird traditionell im Zusammenhang mit der öffentlichen Gesundheit und insbesondere in einer Reihe von Dokumenten der Vereinten Nationen (UN) verwiesen, einschließlich der Dokumente ihrer Organisationen wie der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

In ihrem Dokument Connecting For Health aus dem Jahr 2005 stellte die WHO fest, was die Millenniums-Entwicklungsziele für die globale Gesundheit bedeuten, und wies auf die entstehenden GPPP hin: https://web.archive.org/web/20210403084237/https://apps.who.int/iris/bitstream/handle/10665/43385/9241593903_eng.pdf?sequence=1&isAllowed=y

 

Diese Veränderungen erfolgten in einer Welt, in der sich die Erwartungen an die Rolle des Staates geändert haben: Der öffentliche Sektor verfügt weder über die finanziellen noch über die institutionellen Ressourcen, um die Herausforderungen zu bewältigen, und es ist eine Mischung aus öffentlichen und privaten Ressourcen erforderlich......Der Aufbau einer globalen Kultur der Sicherheit und Zusammenarbeit ist unerlässlich....Die Anfänge einer globalen Gesundheitsinfrastruktur sind bereits vorhanden. Die Informations- und Kommunikationstechnologien haben Möglichkeiten für Veränderungen im Gesundheitswesen eröffnet, mit oder ohne Vorreiterrolle der Politik.......Regierungen können ein günstiges Umfeld schaffen und in Gerechtigkeit, Zugang und Innovation investieren."

 

Die geänderte Rolle der Regierungen bedeutete, dass sie nicht mehr die Vorreiterrolle spielten. Die traditionellen politischen Entscheidungsträger machen nicht mehr die Politik, sondern andere GPPP-Partner. Die nationale Regierung wurde darauf verwiesen, die Rahmenbedingungen für die GPPP zu schaffen, indem sie die Öffentlichkeit besteuert und die Staatsverschuldung erhöht.

Dies ist eine Schuld, die den großen Partnern der GPPP geschuldet wird. Sie sind auch die Nutznießer der Kredite und nutzen diese komisch falsch benannten "öffentlichen Investitionen", um Märkte für sich selbst und die GPPP im weiteren Sinne zu schaffen.

Die Forscher Buse & Walt 2000 bieten eine gute offizielle Geschichte der Entwicklung des GPPP-Konzepts. ( https://in-this-together.com/UKC/PHGPPP.pdf?x38956 )

 

Sie gehen davon aus, dass es eine Reaktion auf die wachsende Desillusionierung des UN-Projekts als Ganzes und die sich abzeichnende Erkenntnis war, dass globale Unternehmen zunehmend eine Schlüsselrolle bei der Umsetzung der Politik spielen. Dies steht im Zusammenhang mit der Entwicklung des Konzepts des Stakeholder-Kapitalismus, das erstmals in den 1970er Jahren popularisiert wurde.

Buse & Walt skizzierten, wie GPPPs entwickelt wurden, um die Beteiligung einer neuen Art von Konzernen zu erleichtern. Diese Unternehmen hatten die Torheit ihrer früheren destruktiven Geschäftspraktiken erkannt. Sie waren bereit, ihre Fehler einzugestehen und Wiedergutmachung zu leisten. Sie beschlossen, dies zu erreichen, indem sie mit der Regierung zusammenarbeiten, um globale Probleme zu lösen. Diese existenziellen Bedrohungen wurden von der GPPP und den ausgewählten Wissenschaftlern, Akademikern und Wirtschaftswissenschaftlern, die es finanzierte, definiert.

 

Die beiden Forscher identifizierten eine wichtige Davoser Rede, die der damalige UN-Generalsekretär Kofi Annan 1998 vor dem WEF hielt und die den Übergang zu einem GPPP-basierten globalen Governance-Modell markierte: https://www.un.org/press/en/1998/19980130.SGSM6448.html

 

Die Vereinten Nationen haben sich seit unserem letzten Treffen hier in Davos verändert. Die Organisation hat eine vollständige Überarbeitung erfahren, die ich als 'stille Revolution' bezeichnet habe... Es hat eine grundlegende Veränderung stattgefunden. Früher hatten die Vereinten Nationen nur mit Regierungen zu tun. Inzwischen wissen wir, dass Frieden und Wohlstand nicht ohne Partnerschaften zwischen Regierungen, internationalen Organisationen, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft erreicht werden können...Die Arbeit der Vereinten Nationen betrifft die Unternehmen der Welt."

 

Buse & Walt behaupteten, dass dies die Ankunft einer neuen Art von verantwortungsvollem globalem Kapitalismus bedeute. Wie wir sehen werden, sahen die Unternehmen diese Vereinbarung nicht so. Buse und Walt räumten sogar ein, warum die GPPP für die globalen Giganten des Bankwesens, der Industrie, des Finanzwesens und des Handels eine so verlockende Aussicht darstellte:

 

Sich verändernde Ideologien und Trends in der Globalisierung haben die Notwendigkeit einer engeren globalen Governance hervorgehoben, ein Thema für den privaten und den öffentlichen Sektor. Wir vermuten, dass zumindest ein Teil der Unterstützung für GPPPs aus dieser Erkenntnis und dem Wunsch des Privatsektors resultiert, an globalen regulatorischen Entscheidungsprozessen beteiligt zu sein."

 

Der Interessenkonflikt ist offensichtlich. Von uns wird einfach erwartet, dass wir unhinterfragt akzeptieren, dass globale Unternehmen sich verpflichten, humanitäre und ökologische Anliegen über den Profit zu stellen. Angeblich ist ein GPPP-geführtes System aus globaler Governance irgendwie vorteilhaft für uns.

Dies zu glauben, erfordert ein beträchtliches Maß an Naivität. Viele der beteiligten Unternehmen wurden für die von ihnen begangenen Verbrechen verurteilt oder öffentlich zur Rechenschaft gezogen. Dazu gehören auch Kriegsverbrechen. Die offensichtliche passive Zustimmung der politischen Klasse, dass diese "Partner" tatsächlich die globale Politik, die Vorschriften und die Ausgabenprioritäten bestimmen sollten, erscheint wie eine infantile Leichtgläubigkeit.

Diese Naivität ist an sich schon eine Farce. Viele Akademiker, Ökonomen, Historiker und Forscher haben darauf hingewiesen, dass der Einfluss der Unternehmen, ja sogar ihre Dominanz im politischen System seit Generationen zugenommen hat. Gewählte Politiker sind seit langem die Juniorpartner in diesem Arrangement gewesen.

Mit dem Aufkommen der GPPPs wurden wir Zeugen der Geburt des Prozesses zur Formalisierung dieser Beziehung, der Schaffung einer kohärenten Weltordnung. Die Politiker haben sich seither einfach an das Drehbuch gehalten. Sie haben es nicht geschrieben.

Es ist wichtig, den Unterschied zwischen Regierung und Governance im globalen Kontext zu verstehen. Die Regierung beansprucht das Recht, vielleicht durch ein quasi-demokratisches Mandat, die Politik zu bestimmen und Gesetze zu erlassen (Recht).

Die angeblichen westlichen repräsentativen Demokratien, die gar keine Demokratien sind, sind ein Modell der nationalen Regierung, bei dem gewählte Vertreter die Exekutive bilden, die die Gesetze erlässt. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel wird dies durch das parlamentarische Verfahren erreicht.

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen kommt dieser Form der nationalen Regierung auf internationaler Ebene vielleicht am nächsten. Sie erhebt einen schwachen Anspruch auf demokratische Rechenschaftspflicht und kann Resolutionen verabschieden, die zwar die Mitgliedstaaten nicht binden, aber "neue Grundsätze" schaffen können, die zu internationalem Recht werden können, wenn sie später vom Internationalen Gerichtshof angewendet werden.

 

Dies ist jedoch keine wirkliche "Weltregierung". Die UNO hat nicht die Befugnis, Gesetze zu erlassen und Gesetze zu schaffen. Die einzige Möglichkeit, wie ihre "Grundsätze" zum Recht werden können, ist eine gerichtliche Entscheidung. Die nicht gerichtliche Befugnis zur Schaffung von Gesetzen ist den Regierungen vorbehalten, und ihre gesetzgeberische Reichweite erstreckt sich nur auf ihre eigenen nationalen Grenzen.

 

Aufgrund der oft angespannten Beziehungen zwischen den nationalen Regierungen ist eine Weltregierung nicht mehr praktikabel. Angesichts der Unverbindlichkeit von UN-Resolutionen und des internationalen Gerangels um geopolitische und wirtschaftliche Vorteile gibt es derzeit nichts, was man eine Weltregierung nennen könnte.

 

Hinzu kommt das Problem der nationalen und kulturellen Identität. Die meisten Bevölkerungen sind nicht bereit für eine weit entfernte, nicht gewählte Weltregierung. Die Menschen wollen in der Regel, dass die politische Klasse mehr demokratische Rechenschaftspflicht hat, nicht weniger.

 

Die GPPP würde sicherlich gerne eine Weltregierung führen, aber die Durchsetzung mit offener Gewalt liegt außerhalb ihrer Möglichkeiten. Daher haben sie andere Mittel wie Täuschung und Propaganda eingesetzt, um die Idee einer Global Governance zu fördern.

 

Der ehemalige Berater der Carter-Administration und Gründer der Trilateralen Kommission, Zbigniew Brzezinski, erkannte, dass sich dieser Ansatz leichter umsetzen lässt. In seinem 1970 erschienenen Buch „Between Two Ages: Americas Role In The Technetronic Era“, schrieb er: https://ia800208.us.archive.org/13/items/books_201603/between_twoages.pdf

 

Das Ziel, eine Gemeinschaft der entwickelten Nationen zu bilden, ist zwar weniger ehrgeizig als das Ziel einer Weltregierung, aber es ist leichter zu erreichen."

 

In den letzten 30 Jahren haben sich zahlreiche GPPPs gebildet, da sich das Konzept der Global Governance weiterentwickelt hat. Ein wichtiger Wendepunkt war die Zusammenschau der WEF zur Multistakeholder-Governance. Mit der Veröffentlichung von „Everybody's Business: Strengthening International Cooperation in a More Interdependent World (Das betrifft jeden: Stärkung der internationalen Zusammenarbeit in einer stärker voneinander abhängigen Welt) skizzierte das WEF im Jahr 2010 die Elemente der GPPP-Stakeholder-Form der Global Governance. https://www3.weforum.org/docs/WEF_GRI_EverybodysBusiness_Report_2010.pdf

 

Sie richteten ihre Globalen Agenda-Räte ein, um politische Maßnahmen zu beraten und vorzuschlagen, die praktisch jeden Aspekt unserer Existenz betreffen. Das WEF schuf ein entsprechendes globales Governance-Gremium für jeden Aspekt unserer Gesellschaft. Von unseren Werten und unserer Wirtschaft bis hin zu unserer Sicherheit und öffentlichen Gesundheit, unseren Wohlfahrtssystemen, dem Konsum, dem Zugang zu Wasser, der Lebensmittelsicherheit, der Kriminalität, unseren Rechten, der nachhaltigen Entwicklung und dem globalen Finanz- und Währungssystem wurde nichts unangetastet gelassen.

Der geschäftsführende Vorsitzende des WEF, Klaus Schwab, erläuterte das Ziel der Global Governance:

 

Unser Ziel war es, einen strategischen Denkprozess unter allen Interessenvertretern darüber anzuregen, wie internationale Institutionen und Vereinbarungen an die Herausforderungen der Gegenwart angepasst werden sollten... die führenden Persönlichkeiten der Welt haben in interdisziplinären, von mehreren Interessengruppen getragenen Global Agenda Councils gearbeitet, um Lücken und Mängel in der internationalen Zusammenarbeit zu identifizieren und konkrete Vorschläge für Verbesserungen zu formulieren...

 

Diese Diskussionen fanden im Rahmen der regionalen Gipfeltreffen des Forums im Jahr 2009 sowie auf der jüngsten Jahrestagung 2010 in Davos-Klosters statt, wo viele der entstehenden Vorschläge mit Ministern, CEOs, Leitern von NGOs und Gewerkschaften, führenden Wissenschaftlern und anderen Mitgliedern der Davoser Gemeinschaft erprobt wurden...

 

Der Global Redesign-Prozess hat ein informelles Arbeitslabor oder einen Marktplatz für eine Reihe guter politischer Ideen und Partnerschaftsmöglichkeiten geschaffen...Wir haben versucht, die Diskussionen über die internationale Governance auszuweiten...um präventivere und koordiniertere Maßnahmen gegen die gesamte Bandbreite der Risiken zu ergreifen, die sich im internationalen System angesammelt haben.“

 

2010 hatte es sich das WEF zur Aufgabe gemacht, den Prozess der globalen Neugestaltung einzuleiten. Sie definierten die internationalen Herausforderungen und schlugen Lösungen vor. Zum Glück für die GPPP bedeuteten ihre Vorschläge mehr Kontrolle und Partnerschaftsmöglichkeiten für sie. Der WEF hat versucht, die Ausweitung dieser internationalen Governance anzuführen.

 

So kündigte die britische Regierung 2019 eine Partnerschaft mit dem WEF an, um künftige Geschäfts-, Wirtschafts- und Industrievorschriften zu entwickeln. Die britische Regierung hat sich verpflichtet, ein regulatorisches Umfeld zu unterstützen, das von den globalen Konzernen geschaffen wurde, die dann durch dieselben Vorschriften reguliert werden, die sie entworfen haben. https://www.gov.uk/government/news/uk-and-world-economic-forum-to-lead-regulation-revolution-to-foster-industries-of-the-future

 

Das WEF hat kein Wahlmandat. Niemand von uns hat die Möglichkeit, ihre Entscheidungen zu beeinflussen oder auch nur in Frage zu stellen, und doch arbeiten sie in Partnerschaft mit unseren angeblich demokratisch gewählten Regierungen und anderen GPPP-Akteuren an der Neugestaltung des Planeten, auf dem wir alle leben.

 

Der Stakeholder-Kapitalismus ist das Herzstück der GPPP. Im Wesentlichen setzt er eine demokratische Regierung (oder überhaupt irgend eine Regierung) außer Kraft, indem er globale Konzerne in den Mittelpunkt der Entscheidungsfindung stellt. Obwohl sie ihre Autorität von niemandem außer sich selbst ableiten, nehmen die Führer der GPPP ihre eigene moderne Interpretation des "göttlichen Rechts der Könige" an und herrschen absolut.

 

Im Januar 2021 sprach das WEF darüber, wie es den Stakeholder-Kapitalismus sieht:

 

Das wichtigste Merkmal des Stakeholder-Modells ist heute, dass die Einsätze in unserem System jetzt klarer global sind... Was früher als externe Effekte in der nationalen Wirtschaftspolitik und in der Entscheidungsfindung einzelner Unternehmen betrachtet wurde, muss nun in die Aktivitäten jeder Regierung, jedes Unternehmens, jeder Gemeinschaft und jedes Einzelnen einbezogen oder verinnerlicht werden. Der Planet ist... das Zentrum des globalen Wirtschaftssystems, und seine Gesundheit sollte bei den Entscheidungen aller anderen Beteiligten optimiert werden."

 

Die GPPP wird alles beaufsichtigen. Jede Regierung, alle Unternehmen, unsere sogenannten Gemeinschaften (in denen wir leben) und jeder Einzelne von uns. Wir sind nicht die Priorität. Der Planet hat Priorität. Das behauptet zumindest das WEF.

 

Die zentralisierte Kontrolle des gesamten Planeten, all seiner Ressourcen und aller Menschen, die auf ihm leben, ist das Kernethos der GPPP. Es besteht keine Notwendigkeit, die Absichten der GPPP zu interpretieren, wir müssen nicht zwischen den Zeilen lesen. In der Einleitung der WEF-Initiative "Great Reset" wird es klar und deutlich gesagt: https://web.archive.org/web/20211002091025/https://www.weforum.org/great-reset

 

Um den Zustand der Welt zu verbessern, startet das Weltwirtschaftsforum die Initiative The Great Reset... Die Covid-19-Krise... verändert den traditionellen Kontext für die Entscheidungsfindung grundlegend. Die Ungereimtheiten, Unzulänglichkeiten und Widersprüche zahlreicher Systeme – von Gesundheits- und Finanzsystemen bis hin zu Energie- und Bildungssystemen – sind deutlicher denn je. Die Führungskräfte befinden sich an einem historischen Scheideweg. Während wir in ein einzigartiges Fenster der Gelegenheit eintreten, den Aufschwung zu gestalten, wird diese Initiative Einsichten bieten, die all jenen helfen, die den zukünftigen Zustand der globalen Beziehungen, die Richtung der nationalen Volkswirtschaften, die Prioritäten der Gesellschaften, die Art der Geschäftsmodelle und das Management eines globalen Gemeinguts bestimmen."

 

Es sei darauf hingewiesen, dass der WEF nur eine Partnerorganisation unter vielen im Rahmen der GPPP ist. Dennoch waren sie vielleicht die einflussreichste in Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit während der Pseudopandemie. Im Gegensatz zu den Hoffnungen von Buse & Walt sehen wir eine aufkommende globale Unternehmensdiktatur, keine fürsorgliche Verwaltung des Planeten.

 

Die GPPP wird den künftigen Zustand der globalen Beziehungen, die Richtung der nationalen Volkswirtschaften, die Prioritäten der Gesellschaften, die Art der Geschäftsmodelle und die Verwaltung eines globalen Gemeinguts bestimmen. Keiner von uns hat die Möglichkeit, sich an ihrem Projekt oder an der anschließenden Gestaltung der Politik zu beteiligen.

 

Theoretisch müssen die Regierungen die GPPP-Politik nicht umsetzen, in der Realität tun sie es jedoch. Globale Politiken sind in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg ein immer wichtigerer Bestandteil unseres Lebens geworden. Der Mechanismus der Umsetzung von GPPP-Initiativen zunächst in die nationale, dann in die regionale und schließlich in die lokale Politik lässt sich am Beispiel der nachhaltigen Entwicklung deutlich erkennen.

 

Im Jahr 1972 veröffentlichte die privat finanzierte, unabhängige politische Denkfabrik Club of Rome (AdR) die „Grenzen des Wachstums“. https://www.clubofrome.org/publication/the-limits-to-growth/

 

Wie schon bei der Einführung der Pseudopandemie ( https://in-this-together.com/pseudopandemic/ ) setzte der Club of Rome Computermodelle ein, um die komplexen Probleme vorherzusagen, mit denen der gesamte Planet konfrontiert war: die "Weltproblematik".

 

Ihre Stellungnahmen stützten sich auf das vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Auftrag gegebene systemdynamische "World3-Model". Darin wird davon ausgegangen, dass die Weltbevölkerung die natürlichen Ressourcen erschöpft und die Umwelt so stark verschmutzt, dass es unweigerlich zum "Overshoot und Kollaps" kommt.

 

Dabei handelt es sich nicht um eine wissenschaftliche "Tatsache", sondern eher um ein vorgeschlagenes Szenario. Bislang ist keine der Vorhersagen eingetreten.

 

Das wissenschaftliche und statistische Hin und Her in Bezug auf die Behauptungen in den Grenzen des Wachstums war sehr zahlreich. Ungeachtet aller Zweifel wurde das World3-Modell jedoch fest im Zentrum der Politik für nachhaltige Entwicklung verankert.

 

1983 wurde die Brundtland-Kommission von der ehemaligen norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harland Brundlandt und dem damaligen UN-Generalsekretär Javier Pérez de Cuéllar einberufen. Beide waren Mitglieder des Club of Rome. Auf der Grundlage der äußerst fragwürdigen Annahmen des World3-Modells machten sie sich daran, Regierungen aus aller Welt zu vereinen, um eine Politik der nachhaltigen Entwicklung zu verfolgen.

 

Im Jahr 1987 veröffentlichte die Kommission den Brundtland-Bericht, der auch unter dem Titel Our Common Future (Unsere gemeinsame Zukunft) bekannt ist. Im Mittelpunkt der im Bericht dargelegten Idee der nachhaltigen Entwicklung stand die Bevölkerungskontrolle (Reduzierung). Diese politische Entscheidung, die Menschen loszuwerden, brachte den Verfassern internationalen Beifall und Auszeichnungen ein. https://en.wikisource.org/wiki/Brundtland_Report

 

Die diesen politischen Vorschlägen zugrunde liegenden Annahmen wurden in der Öffentlichkeit überhaupt nicht in Frage gestellt. Die akademische und wissenschaftliche Debatte tobte, aber über sie wurde fast gar nicht berichtet. Soweit die Öffentlichkeit wusste, waren die wissenschaftlichen Annahmen und Spekulationen eine erwiesene Tatsache. Es ist nun unmöglich, diese unbewiesenen Annahmen und offensichtlich ungenauen Modelle in Frage zu stellen, ohne der "Klimaleugnung" bezichtigt zu werden.

 

Dies führte zu den Millenniumsentwicklungszielen, die schließlich 2015 in die von den Vereinten Nationen verabschiedeten Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) mündeten, die ihrerseits in die Regierungspolitik einflossen. https://unevoc.unesco.org/home/Adoption+of+the+Sustainable+Development+Goals

 

So verkündete die britische Regierung beispielsweise stolz, dass sie sich im Jahr 2019 im Rahmen ihrer Net Zero-Politik den Zielen für nachhaltige Entwicklung verpflichtet.

 

Die SDGs haben bereits Auswirkungen auf regionaler und lokaler Ebene in Landkreisen, Städten, Gemeinden und Bezirken im gesamten Vereinigten Königreich gezeigt. Nahezu jeder Stadtrat im ganzen Land hat einen "Plan für nachhaltige Entwicklung".

 

Unabhängig davon, was man von den globalen Bedrohungen hält, denen wir ausgesetzt sind oder nicht, sind der Ursprung und der Verteilungsweg der daraus resultierenden Politik klar. Ein privat finanzierter, globalistischer Think-Tank war die treibende Kraft hinter einer politischen Agenda, die zur Schaffung eines globalen politischen Rahmens führte, der von Regierungen auf der ganzen Welt übernommen wurde und Auswirkungen auf Gemeinschaften in fast jedem Winkel der Erde hatte.

 

Die SDGs sind nur eines von zahlreichen Beispielen für die Global Governance der GPPP in Aktion. Die Rolle des gewählten Politikers in diesem Prozess ist vernachlässigbar. Sie dienen lediglich dazu, die Politik umzusetzen und der Öffentlichkeit zu verkaufen.

 

Es spielt keine Rolle, wen Sie wählen, der politische Kurs wird auf der Ebene der Global Governance festgelegt. Das ist der diktatorische Charakter der GPPP, und nichts könnte weniger demokratisch sein.

 

*

 

 

Sie können mehr von Iains Arbeit in seinem Blog In This Together oder auf UK Column lesen oder ihm auf Twitter folgen. Sein neues Buch Pseudopandemic ist ab sofort als Kindle und Taschenbuch bei Amazon und anderen Anbietern erhältlich. Sie können auch ein Gratisexemplar anfordern, indem Sie seinen Newsletter abonnieren.


 

https://www.rutherford.org/publications_resources/john_whiteheads_commentary/the_empire_of_lies_breaks_down_ugly_truths_the_deep_state_wants_to_keep_hidden

 

Amerika geht in die Brüche

 

Das Imperium der Lügen zerfällt: Die hässlichen Wahrheiten, die der Tiefe Staat verbergen will

 

von John W. Whitehead & Nisha Whitehead, 19.10.2021

 

Die Welt ist ein gefährlicher Ort. Nicht wegen jener, die Böses tun, sondern wegen jener, die zuschauen und nichts tun.“Albert Einstein

 

Amerika geht in die Brüche

 

Dieser Zusammenbruch – ausgelöst durch polarisierende Zirkuspolitik, von den Medien genährte Massenhysterie, Rassismus, Klassismus, Faschismus, Panikmache, politische Korrektheit, kulturelle Hygiene, Tugendhaftigkeit, ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Ohnmacht angesichts der wachsenden Korruption und Brutalität der Regierung, eine wachsende wirtschaftliche Kluft, die dazu führt, dass ein Großteil der Bevölkerung ums Überleben kämpft, sowie Militarisierung und Militainment (der Verkauf von Krieg und Gewalt als Unterhaltung) – manifestiert sich in Wahnsinn, Chaos und einer völligen Missachtung der Grundsätze und Freiheiten, die uns so lange aus den Fängen des Totalitarismus herausgehalten haben.

In New York City zum Beispiel soll eine 200 Jahre alte Statue von Thomas Jefferson, die die Unabhängigkeitserklärung hält, aus dem Sitzungssaal des Stadtrats entfernt werden, wo sie seit 1915 ihren Platz hat. Trotz der vielen bedeutenden Errungenschaften Jeffersons, ohne die wir vielleicht nicht die Rechte hätten, die wir heute haben, wird er verbannt, weil er, wie viele seiner Zeitgenossen, ein Sklavenhalter war. Seltsamerweise wurde diese brutale Erwartung der Unfehlbarkeit noch nicht auf viele andere politisch korrekte, aber ebenso unvollkommene und fehlbare Vorbilder der heutigen Zeit angewandt.

In Washington DC sprach ein Tribunal aus neun Männern und Frauen mit einer Stimme, um zu bestätigen, dass die Regierung und ihre Handlanger buchstäblich mit Mord davonkommen können und nicht für ihr Fehlverhalten zur Rechenschaft gezogen werden. Die jüngsten Urteile des Obersten Gerichtshofs sind eine weitere schmerzhafte Lektion in Sachen Wohlverhalten, eine Erinnerung daran, dass "Wir, das Volk" im amerikanischen Polizeistaat der Gnade von Strafverfolgungsbeamten ausgeliefert sind, die nach nahezu absolutem Ermessen entscheiden können, wer eine Bedrohung darstellt, was Widerstand bedeutet und wie hart sie mit den Bürgern umgehen können, denen sie "dienen und sie schützen" sollen.

Im ganzen Land, von Kalifornien bis Connecticut und überall dazwischen, werden Männer und Frauen, die jahrelang treu und gewissenhaft in ihrem Beruf gearbeitet haben, entlassen, weil sie gewagt haben zu glauben, dass sie ein Recht auf körperliche Unversehrtheit haben; dass sie nicht gegen ihr Gewissen oder ihr besseres Wissen gezwungen werden sollten, zwischen individueller Freiheit und wirtschaftlichem Überleben zu wählen; und dass sie – und nicht die Regierung oder die FDA oder die CDC oder der Konzernstaat – die Herrschaft über ihren Körper haben. Praktischerweise hat diese COVID-19-Pandemie noch eine weitere Doppelmoral in der Art und Weise geschaffen, wie "Wir, das Volk" dieses Land steuern: Während "Wir, die Mittelschicht" Impfvorschriften unterworfen sind und uns sogar das Recht verweigert wird, skeptisch über die Ursprünge des COVID-Virus zu sein, ganz zu schweigen von der Wirksamkeit des so genannten Heilmittels, wurden die Regierung, die Konzerne und die pharmazeutischen Unternehmen mit pauschalen Immunitätsgesetzen vor der Haftung geschützt, die sicherstellen, dass wir kaum mehr als Versuchskaninchen für ihre fragwürdigen Experimente sind.

Und in Pennsylvania belästigte und vergewaltigte ein Mann in einem Nahverkehrszug eine Frau 40 Minuten lang und an mehr als zwei Dutzend Haltestellen, während Mitreisende den Angriff beobachteten und filmten, ohne etwas zu unternehmen. Kein einziger Zeuge rief den Notruf. Kein einziger Umstehender griff ein, um der Frau zu helfen. Obwohl der Mann in der Unterzahl war und von den Zuginsassen überwältigt hätte werden können, wurden keine gemeinsamen Anstrengungen unternommen, um den Angriff abzuwehren. Erst als es zu spät war, als der Schaden bereits angerichtet war und der Zug in seine letzte Haltestelle eingefahren war, erschien die Polizei und griff ein.

Dies ist ein Sinnbild für das, was mit unserem Land und seinen Bürgern geschieht, die ebenfalls von einem Verrückten (dem Tiefen Staat) überfallen, ihrer Sicherheitsnetze beraubt (ihre Rechte untergraben und ausgehöhlt) und in aller Öffentlichkeit von einem Ungeheuer (dem amerikanischen Polizeistaat und seinen zahlreichen Vertretern – den Gerichten, der Legislative und ihren verschiedenen Armeen) ohne jegliche Menschlichkeit ausgebeutet werden, während diejenigen, die sich nicht im unmittelbaren Fadenkreuz befinden, sicher aus der Ferne zusehen, ohne etwas zu unternehmen, um zu helfen.

Das ist Wahnsinn, und doch hat dieser Wahnsinn Methode.

So fällt die Freiheit, und die Tyrannei erhebt sich.

Denkt daran, dass autoritäre Regime mit schrittweisen Maßnahmen beginnen: Überkriminalisierung, Überwachung unschuldiger Bürger, Inhaftierung für Verbrechen, die nicht auf Gewalt beruhen, usw. Nach und nach werden die Freiheiten der Bürger im Interesse der nationalen Sicherheit beschnitten und ausgehöhlt. Und langsam beginnt die Bevölkerung sich zu fügen.

Niemand erhebt seine Stimme für diejenigen, die zur Zielscheibe werden.

Niemand wehrt sich gegen diese kleinen Akte der Unterdrückung.

Niemand erkennt die Indoktrination zur Tyrannei als das, was sie ist.

 

Historisch gesehen hat dieses Versäumnis, der Macht die Wahrheit vorzuhalten, dazu geführt, dass ganze Bevölkerungen darauf konditioniert wurden, unausgesprochene Grausamkeiten gegenüber ihren Mitmenschen zu tolerieren, ein Zuschauer-Syndrom, bei dem die Menschen angesichts von abgrundtiefem Grauen und Ungerechtigkeit schweigen und sich nicht engagieren – sondern nur zuschauen.

 

Die Zeit hat uns von der Gewalt abgeschirmt, die vergangene Regime in ihrem Streben nach Macht ausgeübt haben: die Kreuzigung und das Abschlachten von Unschuldigen durch die Römer, die Folterungen während der Inquisition, die Gräueltaten der Nazis, das Gemetzel der Faschisten, das Blutvergießen der Kommunisten und die kaltblütigen Kriegsmaschinen des militärisch-industriellen Komplexes.

 

Wir können uns von dieser Gewalt distanzieren. Wir können uns einreden, dass wir uns irgendwie von den Opfern staatlichen Missbrauchs unterscheiden. Wir können weiterhin leere politische Rhetorik darüber verbreiten, wie großartig Amerika ist, trotz der Beweise für das Gegenteil.

 

Wir können uns vor der Verantwortung drücken, die Regierung zur Rechenschaft zu ziehen.

 

Wir können unsere Lippen schließen, unsere Hände binden und unsere Augen verschließen.

 

Mit anderen Worten, wir können weiterhin in einem Zustand der Verleugnung leben. Doch die hässlichen, harten Wahrheiten, die mit jedem Tag deutlicher werden, lassen sich nicht leugnen.

 

1. Die Regierung ist nicht unser Freund. Sie arbeitet auch nicht für "uns, das Volk".

 

2. Unsere so genannten Regierungsvertreter vertreten uns, die Bürger, nicht wirklich. Wir werden heute von einer oligarchischen Elite aus Regierungs- und Konzerninteressen regiert, deren Hauptinteresse in der Aufrechterhaltung von Macht und Kontrolle besteht.

 

3. Republikaner und Demokraten tun gerne so, als gäbe es einen großen Unterschied zwischen ihnen und ihrer Politik. Sie sind jedoch keine eingeschworenen Feinde, sondern vielmehr Partner im Verbrechen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen, nämlich die Aufrechterhaltung des Status quo.

 

4. Das geringere Übel ist immer noch ein Übel.

 

5. Vor einigen Jahren stellte eine Zeitungsschlagzeile die Frage: "Was ist der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Psychopathen?" Die Antwort, damals wie heute, ist dieselbe: Es gibt keinen. Es gibt praktisch keinen Unterschied zwischen Psychopathen und Politikern.

 

6. Mehr als der Terrorismus, mehr als der inländische Extremismus, mehr als Waffengewalt und organisiertes Verbrechen ist die US-Regierung zu einer größeren Bedrohung für das Leben, die Freiheit und das Eigentum ihrer Bürger geworden als jede der so genannten Gefahren, vor denen die Regierung uns zu schützen vorgibt.

 

7. Die Regierung weiß genau, welche Knöpfe sie drücken muss, um die Bevölkerung zu manipulieren und ihre Kooperation und Zustimmung zu gewinnen.

 

8. Wenn das Wählen einen Unterschied machen würde, würden sie es uns nicht erlauben.

 

9. Amerikas Schattenregierung – die sich aus nicht gewählten Regierungsbürokraten, Konzernen, Auftragnehmern, Papierschiebern und Knopfdrückern zusammensetzt, die im Moment hinter den Kulissen das Sagen haben und jenseits der Verfassung ohne echte Rechenschaftspflicht gegenüber den Bürgern agieren – ist der wahre Grund, warum "Wir, das Volk" keine Kontrolle über unsere Regierung haben.

 

10. Man muss nicht mehr arm, schwarz oder schuldig sein, um in Amerika wie ein Krimineller behandelt zu werden. Alles, was man tun muss, ist, dass man zur Klasse der Verdächtigen – der Bürger – des amerikanischen Polizeistaats gehört. Als faktisches Mitglied dieser so genannten kriminellen Klasse ist jeder US-Bürger nun schuldig, bis seine Unschuld bewiesen ist.

 

11. "Wir, das Volk", sind nicht länger durch die Rechtsstaatlichkeit geschützt. Durch den schrittweisen Abbau unserer Freiheiten – Redefreiheit, Versammlungsfreiheit, Recht auf ein ordentliches Verfahren, Schutz der Privatsphäre usw. – hat sich die Regierung faktisch von ihrer vertraglichen Vereinbarung befreit, unsere verfassungsmäßigen Rechte zu respektieren, und gleichzeitig den Kalender auf eine Zeit zurückgestellt, in der wir keine Bill of Rights hatten, die uns vor dem langen Arm der Regierung geschützt hätte.

 

12. Privateigentum bedeutet nichts, wenn die Regierung euch unter dem fadenscheinigsten Vorwand euer Haus, euer Auto oder euer Geld wegnehmen kann, sei es durch Vermögensabschöpfung, Enteignung oder überfällige Grundsteuern. Ebenso wenig bedeutet Privateigentum in einer Zeit, in der SWAT-Teams und andere Regierungsbeamte in euer Haus eindringen, eure Türen aufbrechen, euren Hund töten, euch verletzen oder töten, eure Einrichtung beschädigen und eure Familie terrorisieren können.

 

13. Wir befinden uns jetzt im Fadenkreuz eines Kräftemessens zwischen den Rechten des Einzelnen und dem so genannten "Notstands"-Staat, und "Wir, das Volk", wir verlieren.

 

14. All die Freiheiten, die wir schätzen – die in der Verfassung verankerten Rechte auf freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit, auf ein ordnungsgemäßes Verfahren, auf Privatsphäre, auf körperliche Unversehrtheit, auf das Recht, dass die Polizei unser Eigentum nicht ohne Durchsuchungsbefehl beschlagnahmen oder uns ohne hinreichenden Grund durchsuchen und festhalten darf – sie bedeuten nichts, wenn die Regierung und ihre Vertreter diese Verbote staatlicher Übergriffe nach Belieben missachten dürfen.

 

15. Wenn es eine absolute Maxime gibt, nach der die Bundesregierung zu handeln scheint, dann ist es die, dass der amerikanische Steuerzahler immer über den Tisch gezogen wird.

 

16. Unsere Freiheiten – insbesondere der Vierte Verfassungszusatz – werden nach wie vor durch die vorherrschende Ansicht der Regierungsbürokraten erstickt, dass sie das Recht haben, jede Person jederzeit und bei der geringsten Provokation zu durchsuchen, festzusetzen, zu entkleiden, zu scannen, auszuspionieren, abzutasten, zu betäuben und zu verhaften.

 

17. Zwangsimpfungen, erzwungene Leibesvisitationen, erzwungene Darmspiegelungen, erzwungene Blutentnahmen, erzwungene Atemalkoholtests, erzwungene DNA-Entnahmen, erzwungene Augenscans, erzwungene Aufnahme in biometrische Datenbanken: Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie die Amerikaner immer wieder daran erinnert werden, dass wir keine Kontrolle darüber haben, was mit unserem Körper geschieht, wenn wir mit Regierungsbeamten zusammentreffen.

 

18. Schließlich ist Freiheit nie kostenlos. Es gibt immer einen Preis, immer ein Opfer, das erbracht werden muss, um die eigenen Freiheiten zu schützen.

 

Wir können nicht schweigen angesichts der ständigen Übergriffe, der Machtübernahme und der Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch die Regierung.

 

Das Böse, das sich als Bürokratie tarnt, ist immer noch böse. Das ist es, was Hannah Arendt als die Banalität des Bösen bezeichnete.

 

Wie ich in meinem Buch "Battlefield America: The War on the American People“ und in seinem fiktiven Gegenstück „The Erik Blair Diaries“ deutlich mache, geschieht das Böse, wenn (Regierungs- und Konzern-) Bürokraten unhinterfragt Befehle ausführen, die unmoralisch und unmenschlich sind; unmoralische Anweisungen unreflektiert befolgen; im Gleichschritt mit Tyrannen marschieren; gedankenlos Akte des Terrors und der Unmenschlichkeit fortsetzen; und all das als "nur die eigene Arbeit machen" rechtfertigen.

 

https://www.amazon.com/Battlefield-America-War-American-People/dp/1590793099/

https://www.amazon.com/Erik-Blair-Diaries-Battlefield-Dead/dp/1954968027/

 

Das Böse überwiegt, wenn gute Männer und Frauen nichts tun.

 

Indem sie nichts tun, indem sie schweigen, indem sie Zuschauer von Ungerechtigkeit, Hass und Unrecht sind, werden gute Menschen genauso schuldig wie die Täter.

 

Es gibt einen Begriff für dieses Phänomen, bei dem Menschen zusehen und nichts tun – selbst wenn keine Gefahr für ihre Sicherheit besteht – während eine schreckliche Tat geschieht (jemand wird überfallen oder vergewaltigt oder schikaniert oder dem Tod überlassen): Man nennt es den Zuschauereffekt. https://de.wikipedia.org/wiki/Zuschauereffekt

 

Der Effekt ist derselbe, ganz gleich, ob es sich um Kinder handelt, die zusehen, wie ein Mitschüler auf dem Spielplatz schikaniert wird, oder um Schaulustige, die zusehen, wie jemand auf dem Gehweg stirbt, oder um Fahrgäste in einem Zug, die die Vergewaltigung eines Mitreisenden filmen, ohne einzugreifen, oder um Bürger, die angesichts der Gräueltaten der Regierung schweigen.

 

Wir müssen aufhören, stumme Zuschauer zu sein.

 

Es ist an der Zeit, für die Wahrheit einzutreten – für die Gerechtigkeit – für die Freiheit – nicht nur für uns, sondern für die ganze Menschheit. Morgen könnte es zu spät sein.


 

https://thesaker.is/on-suitcases-handles-and-firestarters/

 

Über Koffer, Handgriffe und Brandbeschleuniger

 

vom Saker, 20.10.2021

 

 

Das ist wie ein Koffer ohne Griff: Er ist zu schwer, um ihn zu tragen, aber es wäre schade, ihn wegzuschmeißen.“ – Russisches Sprichwort

 

Der Imperiale Kriegsminister der USA (auch „Verteidigungsminister“ genannt) hat also Georgien, die Ukraine und Rumänien besucht, und dann reist er zum NATO Hauptquartier. Gibt es da eine Logik? Denn was sind diese Länder für das AngloZionistische Imperium wert?

 

Nominell sind sie alles „US-Verbündete“ (auch Kolonien genannt), aber ihr wahrer Wert ist fast gleich Null. Lasst es mich erläutern:

 

Die Streitkräfte dieser Länder sind weniger als nutzlos, vor allem gegen die asiatischen Horden aus Putins Mordor.

 

Die Front-Stationierung von US-Truppen bringt sie näher an russische Abstandswaffen, was Russland mehr Optionen (Waffensysteme und anderes) verleiht, sie zu vernichten.

 

Manch einer mag sich fragen, ob die USA diese, ähm, Protektorate schützen können. Nö! Laut General Hodges, dem ehemaligen NATO-Befehlshaber, verfügen die USA in ganz Europa nur über ein einziges Patriot-Bataillon in Deutschland, das die US-Streitkräfte in Ramstein schützt. Nur noch einmal zum Mitschreiben:

 

Die Patriots waren im Golfkrieg gegen die Scud-Raketen des Irak nutzlos.

Patriots konnten nicht einmal einfache Houthi-Raketen aufhalten.

Patriots sind nicht einmal theoretisch in der Lage, Hyperschallwaffen zu stoppen.

 

Was in aller Welt denkt Onkel Shmuel also?

 

Zumindest weiß er, dass die so genannte "russische Bedrohung" völliger Blödsinn ist, mit dem man die Euro-Kretins füttert.

 

Hier ist meine Hypothese: Europa, und zwar ganz Europa, ist der sprichwörtliche Koffer ohne Griff: Man kann das verdammte Ding nicht tragen, aber man will es auch nicht wegwerfen.

 

Was würdet ihr mit einem solchen Koffer tun?

 

Ich würde drei Dinge tun:

 

Den wertvollsten Inhalt herausnehmen (zum Beispiel Schmuck).

Das weniger Wertvolle an Ort und Stelle verwenden (z. B. verderbliche Lebensmittel).

Den Rest wegwerfen.

 

Aber was wäre, wenn man etwas Besseres tun könnte als ihn wegzuwerfen?

 

Was wäre, wenn man den Rest des Koffers verwenden könnte, um beispielsweise das Haus seines ärgsten Feindes niederzubrennen?

 

Ein perfektes Beispiel für einen solchen Koffer wäre nicht nur Europa, sondern auch Selenskii. Nicht nur, dass er Trump in den Arsch gekrochen ist, was die Demokraten ihm nie verzeihen werden, er hat nun auch völlig die Kontrolle über die Situation in der Ukraine verloren und verfügt über keinerlei Legitimität (die US-Buchstabensuppe regiert das Land nun über den (nicht gewählten und offiziell nur beratenden) ukrainischen NSDC (Nationaler Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine), der nun die totale Kontrolle über das Land hat, in dem übrigens etwa 6000 politische Gefangene sitzen, was im Westen niemand zu bemerken scheint!

 

Warum also nicht ihn und die Ukraine als Brandbeschleuniger benutzen?

 

Schauen Sie sich nur an, was die Anglos in Europa getan haben und immer noch tun:

 

Das Vereinigte Königreich ist aus der EU ausgetreten.

 

Die Anglos konsolidieren sich weltweit (5 Eyes, AUKUS, etc.).

 

Die USA verlangen, dass die EU diesen Winter friert, während die USA ihre versprochenen "Moleküle der Freiheit" nach Fernostasien exportieren und dann Putin die Schuld geben!

 

Die US-Streitkräfte nähern sich ständig, fast täglich, in der Luft, zu Lande und zu Wasser den Grenzen Russlands oder überschreiten sie sogar (kurzzeitig).

 

Die Rhetorik des Kongresses und des Weißen Hauses gegenüber den US-Kolonien lautet: "Wir werden euch unterstützen, wir sind mit euch, wir lieben euch, wir werden euch helfen" (alles übrigens rechtlich vage und sogar bedeutungslose Kategorien).

 

Erinnert ihr euch noch an den 08.08.08-Krieg?

 

Georgien unter Saakaschwili wurde nicht benutzt, um Russland ernsthaft anzugreifen, sondern nur, um Russland zum Eingreifen zu zwingen. Das tat es auch, zwei Tage zu spät, und gewann nach drei weiteren Tagen. Aber politisch erklären sogar HEUTE noch westliche Politiker (kürzlich der US-Minister für imperiale Kriege), dass Russland der Schuldige sei und dass es Georgien besetzt habe. Und die gesamte Menagerie von Abschaum in Europa wiederholt diesen Unsinn, obwohl die offizielle EU-Untersuchung erklärt, dass Georgien zuerst angegriffen hat (und dabei russische Friedenstruppen ermordet hat).

 

Die Wahrheit ist, dass die US-Wirtschaft und die US-Gesellschaft in einem furchtbaren Zustand sind, die USA können es sich nicht leisten, den "Koffer" der EU oder der offiziellen NATO-Möchtegerns noch weiter zu "tragen". Was auch immer Victoria "Fuck the EU" Nuland in Moskau erreichen wollte, es hat offensichtlich nichts gebracht. Was die EU selbst betrifft, so zerfällt sie noch schneller als die USA (Einwanderung, Kriminalität, COVID und Lockdowns usw.).

 

Hier ist also meine Hypothese:

 

Die USA wollen einen Krieg in Europa auslösen, aber einen Krieg, der sich auf ihre nutzlosesten und untertänigsten Kolonien, insbesondere die Ukraine, beschränkt. Um nicht zu riskieren, dass sie atomisiert, versenkt oder per Hyperschall enthauptet werden, zeigen die USA Russland jetzt, dass sie noch (einige) Zähne haben, also "legt euch nicht mit uns an". Die Implikation ist genau das, was [US-Botschafterin] April Glaspie den Irakern vor dem Golfkrieg sagte: "Fasst die Saudis nicht an, aber Kuwait ist uns egal". Wir alle wissen, wie das endete.

 

Wahrscheinlich ist es das, was Victoria Nuland Putin während ihrer Reise nach Moskau angeboten hat: Nehmt die Ostukraine, lasst den Rest, und wir werden uns über verbale Proteste hinaus nicht einmischen.

 

Die wahnhaften US-Kolonien in der Schwarzmeerregion träumen jetzt von einem Dreieck "Georgien, Ukraine, Rumänien", aber nur sie, nicht die Russen, nehmen diesen Unsinn so ernst (die Russen wissen, dass sie die Streitkräfte dieser Scheinstaaten innerhalb von 24 Stunden auslöschen können). Aber der Punkt ist, dass diese Kolonien das alles abkaufen, vor allem die Ukrainer (wenn man sich ihre Fernsehsendungen ansieht, ist das urkomisch).

 

Hier nun meine Vermutung, wie die Russen das sehen:

 

Die USA werden niemals wegen ihrer Kolonien in Europa in den Krieg ziehen.

 

Die USA drohen Russland, um ihm zu zeigen, dass die Russen die US-Streitkräfte nicht direkt angreifen sollten, falls ihre Kolonien im "Schwarzmeer-Dreieck" einen Krieg mit Russland auslösen sollten.

 

Das einzige Ziel der US-Grenzprovokationen besteht darin, den Ukronazis zu zeigen, dass die USA ihre "mächtigen Bomber und mächtigen Raketen" (die alle veraltet sind, aber das ist egal) einsetzen werden, wenn sie Russland angreifen. Aber da die USA keinerlei rechtliche Verpflichtungen haben, werden sie nichts davon tun, wenn ein solcher Krieg beginnt.

 

Die US-Kolonien lassen sich militärisch leicht ausrotten wie die Schmeißfliegen, die sie sind.

 

Russland will und braucht solche Kriege nicht, schon allein wegen der immensen politischen Kosten.

 

Russland will nicht für die Reparatur der Ukraine bezahlen, die es sich ohnehin nicht leisten kann.

 

Wenn die Ukronazis Russland zu einem offenen Eingreifen zwingen, wird es nicht weiter gehen als bis zur Befreiung der östlichen und südlichen Provinzen der Ukraine (d.h. der Regionen, die von Russen bewohnt werden).

 

In der Vergangenheit standen die Ukraine und Russland schon oft am Rande eines Krieges, dies ist nur die jüngste Wiederholung derselben Prinzipien. Doch jedes Mal werden die Ukronazis immer verzweifelter, während die USA sie immer mehr beruhigen. Letztendlich wird diese quantitative Veränderung zu einer qualitativen Veränderung führen.

 

Und was ist mit der EU?

 

Unterteilen wir sie in einige Unterkategorien:

 

1. Möchtegern-NATO-Mitglieder (Georgien, die Ukraine, Bosnien usw.)

 

2. Nutzlose NATO-Mitglieder (die 3 Balten, Polen, Rumänien, Bulgarien)

 

3. Deutschland (was eine Kategorie für sich ist)

 

4. Echte NATO-Mitglieder (nördliche NATO-Länder)

 

5. Irgendwie nützliche NATO-Mitglieder (Frankreich und südeuropäische Länder)

 

Die Länder der ersten Gruppe sind de facto NATO-Mitglieder und de facto völlig entbehrlich.

 

Die Länder der zweiten Gruppe sind de jure NATO-Mitglieder, aber stark ausbaufähig.

 

Deutschland steht unter NATO-Besatzung, ist aber für die EU lebenswichtig. Wenn Deutschland wirtschaftlich zusammenbricht, würde das die gesamte EU schwächen, was genau das ist, was die USA wollen. Außerdem sind die deutschen Politiker zwar erbärmliche Sklaven, aber die deutsche Wirtschaft ist sehr mächtig. Sie haben Merkel sogar gezwungen, NS2 zu verteidigen, zum großen Ärger der Verrückten in der östlichen EU und sogar von Onkel Samuel selbst. Deutschland muss in die Schranken gewiesen und hart bestraft werden.

 

Die Länder der Gruppe vier werden durch drei Faktoren geschützt: Entfernung, keine direkte Beteiligung und das US-Militär (sie sind die Juwelen im Koffer).

 

Die Länder der fünften Gruppe wurden von den Nordeuropäern und vor allem von den Anglos immer mit Verachtung betrachtet. Außerdem sind sie potenziell die illoyalsten gegenüber Onkel Shmuel. Sie spielen also nicht mehr wirklich eine Rolle.

 

Wie steht es dann mit der Türkei?

 

Das ist ein komplexerer Fall. Die Türkei hat definitiv eine pantürkische und neo-osmanische Agenda. Aber Erdogan wird nie vergeben oder vergessen, dass die USA versucht haben, ihn zu stürzen und zu töten. Außerdem ist die Türkei NATO-Mitglied und versucht, die NATO als Gegengewicht zum mächtigen Russland im Norden zu nutzen. Aber Erdogan ist nicht dumm, er weiß, dass die "Kerneuropäer" die Türkei niemals als echtes EU-Mitglied akzeptieren werden. Außerdem braucht er russische Unterstützung, um die Abhängigkeit der Türkei von westlichen Militärtechnologien zu minimieren. Daher würde ich es "Erdogans Seiltanz" nennen: Ja, es ist sehr gefährlich, aber er hat keine andere Wahl.

 

Stellen wir uns einmal vor, wie die EU nach dem Krieg aussehen wird, wenn alles genau nach den Plänen der Anglos verläuft:

 

Die Ostukraine und ein Teil der ukrainischen Küste werden von Russland befreit.

 

Die übrig gebliebene Ukraine wird politisch von den Irren Ukronazis konsolidiert (Ungarn und Polen könnten sogar einen leckeren Bissen von dem übrig gebliebenen Banderastan abbekommen).

 

Die Europäer werden weiter verängstigt sein und alles vom Imperium im Austausch für den "Schutz" der NATO akzeptieren.

 

Die NATO wird sich selbst und der Welt "beweisen", dass sie in der Tat unverzichtbar ist.

 

Der militärisch-industrielle Komplex der USA bekommt noch mehr Geld für seine High-Tech-Spielzeuge (auch wenn sie militärisch nutzlos sind).

 

Erinnern wir uns daran, was der Zweck der NATO laut ihres ersten Generalsekretärs war: "die Sowjetunion draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten halten". Aktualisieren wir diesen Satz und sagen wir: "Haltet die Russen wirtschaftlich und politisch draußen, die Amerikaner für immer und ewig drinnen und die Deutschen bestraft und unterworfen".

 

Die wahre Funktion Deutschlands bestand darin, die Polen und die 3B durch riesige Geldzuflüsse (über die EU) künstlich über Wasser zu halten. Aber die Deutschen müssen verstehen, dass ihr Ungehorsam in Bezug auf NS2 von ihren Anglo-Herren nicht toleriert werden wird.

 

 

Wie steht es mit Russland in all dem?

 

Ihr leichter militärischer Sieg wird mit immensen politischen Kosten verbunden sein

 

Es wird den Osten und Südosten der Ukraine in Ordnung bringen müssen (mit welchem Geld?).

 

Ihre territorialen Gewinne werden ihr absolut nichts einbringen: Es gibt keine benötigten natürlichen oder anderen Ressourcen in der Ukraine – ihre ehemals moderne Industrie ist verschwunden, Millionen von intelligenten und gut ausgebildeten Ukrainern sind bereits nach Russland ausgewandert (und Millionen von Dummköpfen in die EU) – dies ist ein deindustrialisierter, gescheiterter Staat, der zu Russlands Koffer ohne Griff wird!

 

Die russische Wirtschaft wird darunter leiden, was sich wiederum auf die politische Szene innerhalb Russlands auswirken wird, zu einer Zeit, in der die Frage nach einem Nachfolger für Putin, wenn auch noch nicht ganz akut, so doch sicherlich unübersehbar wird.

 

Potenziell pro-russische (oder zumindest nicht anti-russische) Länder und politische Kräfte in Westeuropa werden von der AngloZionistischen Propaganda zerrieben.

 

Ja, und nochmals ja, die NATO und die USA sind militärisch Papiertiger, aber das obige Szenario erfordert nicht, dass sie über irgendeine Art von effektiven militärischen Kräften verfügen (abgesehen von einer funktionierenden nuklearen Triade, die die USA immer noch als "Versicherungspolice" für imperiale Kriege der USA haben, für den Fall, dass sie schiefgehen, was sie immer tun).

 

Was also kann Russland dagegen tun?

 

Es kann das mächtigste Militär der Welt werden. Erledigt.

 

Es kann niemanden in den "Brandstifterstaaten" davon überzeugen, dass sie verbrannt werden. Diese Staaten sind hoffnungslos, also soll sich ihr eigenes Karma um sie kümmern.

 

Das Gleiche gilt für die nutzlosen NATO-Mitglieder, denn aufgrund ihres blinden und hysterischen Patriotismus werden sie immer glauben, dass sie wichtig sind, und sogar sehr wichtig. Sie von diesem Irrglauben zu überzeugen, würde ihre gesamte Identität und Geschichtsschreibung zerstören.

 

Man sollte mit der deutschen Wirtschaft sprechen, denn die Deutschen sind nicht dumm oder hoffnungslos, und sie haben in einer solchen Situation am meisten zu verlieren. Aber man sollte die deutschen Politiker (höflich) ignorieren, bis Deutschland die Besatzung aufhebt und seine Souveränität wiedererlangt.

 

Man zieht sich aus allen EU- und EU-nahen Organisationen zurück.

 

Man ignoriert die echten NATO-Mitgliedsstaaten, denn sie werden so lange ohne Vertretung bleiben, bis Deutschland selbst wieder frei wird.

 

Man unterstützt offen die (vergleichsweise) geistig gesunden Länder in Südeuropa und auf dem Balkan.

 

Man spricht direkt mit den USA und erklärt ganz unverblümt, dass es auch für sie die Hölle geben wird, dass Russland keinen Atomschlag braucht, um ein bereits totes Imperium, das von einer ebenso toten USA geführt wird, ernsthaft zu verletzen, das nur noch dahintreibt. Dieser unverblümte Ton wird noch mehr Wirkung zeigen, wenn er sowohl aus Russland als auch aus China gehört wird (was jetzt der Fall ist).

 

 

Kann obige Liste einen Krieg verhindern? Nein, nicht wenn die Entscheidung von den USA gefällt wird, ihre Brandbeschleuniger zu zünden und „die EU zu ficken“.

 

Kann Russland mehr tun, oder besser?

 

Das ist eine Frage, die ich im Kommentarbereich zur Diskussion stelle.


 

https://thesaker.is/why-i-see-a-war-in-the-donbass-as-almost-inevitable/

 

Warum ich einen Krieg im Donbass für (nahezu) unvermeidlich halte

 

vom Saker, 20.10.2021

 

 

Als Erstes eine Vorstellung der Konfliktparteien und eine Beschreibung der Zielsetzung und der Endziele:

 

Die USA+UK+Balten+Polen wollen, dass Russland offen eingreift und sie wollen am Ende die totale Kontrolle über Europa erlangen.

 

Die EU (vor allem der Norden) will, dass Russland offen eingreift und am Ende kann man vom Versagen der eigenen Führung und deren Fehlern ablenken.

 

Das Nazi-Regime in Kiew will, dass Russland offen eingreift und am Ende kann man die abtrünnige Ostukraine abschneiden und die politische Kontrolle über den Rest des Landes behalten.

 

Die Volksrepubliken LNR/DNR wollen solange überleben bis Russland eingreift und am Ende eine Integration mit Russland erreichen.

 

Russland will jede Eskalation vermeiden und am Ende eine Teilung der Ukraine.

 

 

Das erste was auffällt: die drei ersteren (USA+UK+3B+P+EU+U) wollen Russland zum Eingreifen zwingen. Warum? Weil, wie ich schon millionenfach geschrieben habe, es nicht ihr Ziel ist, Russland militärisch zu besiegen. Ihr Ziel ist es, Russland politisch zu schlagen. Jede russische Intervention wird von den Anglos benutzt werden um zu „beweisen“, dass „die NATO für die europäische Sicherheit von großer Bedeutung ist“. Und die 3B+PU-Bande kann beweisen, dass sie für ihre Anglo-Herren nützlich ist.

 

Was das Nazi-Regime in Kiew angeht: Ihr Ziel ist das Überleben, die Zerstörung der Ukraine den Russen in die Schuhe zu schieben und die abtrünnigen Gebiete loszuwerden. Die Befreiung und/oder Anerkennung dieser ostukrainischen Gebiete durch Russland würde es den Ukronazis gestatten, einen ewigen Ausnahmezustand zu verhängen, die Überreste der Opposition zu zerstören, indem man sie „Verräter/Kollaborateure“ nennt und alle internen Probleme Russland zuzuschieben.

 

Für die LDNR ist die Sache viel einfacher, auf krasse Art: Sie müssen in der Lage sein, lange genug überleben, bis Russland zum Eingreifen gezwungen wird.

 

Nun sehen wir uns an, welche Resultate die Hauptparteien vermeiden wollen:

 

Die USA+UK+3B+P wollen einen offenen Krieg mit Russland vermeiden. Der wäre nicht zu gewinnen und womöglich selbstmörderisch.

 

Die EU (vor allem der Norden) will einen offenen Krieg mit Russland vermeiden. Der wäre nicht zu gewinnen und womöglich selbstmörderisch.

 

Das Nazi-Regime in Kiew will ein Überleben der LDNR ohne eine russische Intervention vermeiden. Das wäre politischer Selbstmord.

 

Die LDNR wollen einen schnellen Durchbruch der Ukronazis vermeiden. Das wäre ein Blutbad.

 

Russland will einen offenen Krieg mit den USA vermeiden und keine Kontrolle über die Ukraine. Ersteres wäre nicht zu gewinnen und womöglich selbstmörderisch. Und es wäre wirtschaftlicher Selbstmord.

 

Schauen wir nun, welche „Mittel“ jede Seite besitzt:

 

Die USA+UK+3B+P liefern Waffen und PR-Unterstützung. So kann man die Ukronazis zu einer Eskaliation ermutigen.

 

Die EU (vor allem der Norden) liefert Waffen und PR-Unterstützung. So kann man die Ukronazis zu einer Eskalation ermutigen.

 

Das Nazi-Regime in Kiew eskaliert und zwingt Russland zum Eingreifen.

 

Die LDNR wollen solange überleben bis Russland eingreift. Dann kann man sich Russland anschließen.

 

Russland verzögert jede offene Intervention, so lange wie möglich. Dann kann man nur die Ostukraine integrieren.

 

Es ist absolut wichtig, die folgenden Dinge im Auge zu behalten:

 

Weder die Ukronazis noch ihre Chefs im Westen glauben auch nur eine halbe Sekunde lang, dass die Ukraine militärisch gewinnen kann. Sie alle wissen, dass die LDNR+Russland jede militärische Konfrontation gewinnen werden, und es ist ihr Ziel, eine blutige ukrainische Niederlage sicherzustellen.

 

Das Hauptziel der aktuellen strategischen PSYOP sind nicht die Russen, sondern das ukrainische Volk: Indem der Westen ihnen sagt, dass a) sie jetzt super tolle Wunderwaffen haben und b) wir euch den Rücken freihalten. Der Westen will die Ukrainer davon überzeugen, dass sie vor einem Ergebnis wie dem 08.08.08 sicher sind.

 

Die Russen wissen, dass dies eine Falle ist. Das Problem ist, dass die Ukraine mit jedem Monat, der vergeht, mehr und mehr Fähigkeiten erwirbt, um – nein, nicht um Russland zu besiegen, sondern um Russland zu zwingen, den Köder zu schlucken. Erinnert ihr euch an den idiotischen Versuch, sich unter der Krim-Brücke hindurchzuzwängen? Nun, diese ganze Bayraktar-Sache (was auch immer das wirklich war) ist genau dasselbe, aber im Gegensatz zur ukrainischen Marine, die es nicht gibt, stehen der Ukraine zwischen 6-12 (je nach Quellen) Bayraktars zur Verfügung, mit einer Reichweite von 150 km und einer Waffenreichweite von 8 km. Wenn die zukünftigen Bayraktars ausfallen, was der Fall sein wird, könnten die Ukrainer sogar veraltete Marschflugkörper für taktische Einsätze einsetzen. Mit anderen Worten, und nur in diesem Sinne, ist die Zeit auf der Seite der Ukros: Je mehr der Westen ihnen Spielzeuge zur Verfügung stellt, um zu provozieren (im Gegensatz zu gewinnen), desto schlechter wird die interne Situation, desto mehr Anreiz haben sie, etwas wirklich Provokatives zu tun.

 

In den letzten Tagen habe ich mich für eine Flugverbotszone über der LDNR ausgesprochen. Das tue ich immer noch. Aber ich muss Folgendes klarstellen:

 

Jede russische Flugverbotszone über der LDNR wird vom Westen dazu benutzt werden, die Ukros in Gefahr zu bringen und damit den Konflikt erneut zu eskalieren. Ja, eine Flugverbotszone würde Russland mehr Zeit verschaffen, aber braucht es noch mehr Zeit und, wenn ja, wie viel?

 

Das glaube ich nicht. Ja, zwischen 2013 und 2021 brauchte Russland unbedingt Zeit, um sich auf alle Eventualitäten vorzubereiten. Aber jetzt denke ich, dass jede weitere Verzögerung kontraproduktiv wäre: Sie würde Russland schwach und zögerlich aussehen lassen und keine objektiven Vorteile bringen (weder militärisch noch politisch). In militärischer, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht ist Russland heute so stark wie seit langem nicht mehr.

 

Offen gesagt ist die gesamte ukrainische Angelegenheit nur die Spitze eines viel größeren politischen Eisbergs: Es scheint, dass der vereinigte Westen wieder einmal eine brutale Ohrfeige (politisch und militärisch) von Russland braucht. Ich möchte das russische Vorgehen mit der folgenden persönlichen Erinnerung illustrieren:

 

Vor vielen Jahren, im Jahr 1993, verbrachte ich eine ganze Nacht im Gespräch mit zwei Offizieren einer Spezialeinheit, deren Hauptaufgabe darin bestand, die russischen Atomwaffen nicht durch passive, statische Verteidigungsmaßnahmen zu schützen, sondern durch proaktive Methoden zur Abwehr von Infiltrationen: Sie würden nicht um die Waffen herum Wache stehen, sondern das tun, was ein Angreifer tun würde: sich in ihrer Nähe verstecken und versuchen, jeden Eindringling aufzuspüren, noch bevor er in die Nähe der russischen Atomwaffen gelangt. Sie erwähnten ihre Ausbildung, und einer von ihnen sagte dies: "Ja, sicher, wir studieren Kampfsportarten, aber es macht keinen Sinn, in einem heißen Raum in einem Karategi oder in Shorts (er bezog sich auf die typische Kleidung von Karate- oder MMA-Kämpfern) herumzulaufen. Unser Terrain ist die Taiga, daher müssen wir den Kampf trainieren, sogar im Nahkampf, in voller Winterkampfausrüstung mit Rucksack, Waffen, Munition, Lebensmitteln, Funkgeräten und mehr (mindestens 50 kg). In diesem Terrain, für das nur wir wirklich ausgebildet sind, können wir jeden superdoofen westlichen Spezialeinheiten-Eindringling umrunden, wir können ihnen beim langsamen Sterben zusehen, ohne sie überhaupt anzugreifen, und dann, wenn sie zu schwach, erschöpft und verzweifelt sind, um sich überhaupt noch zu bewegen, kommen wir heraus und spucken sie einfach an, ohne auch nur eine Kugel abzufeuern".

 

1000 Jahre existenzieller Kriegsführung haben die Russen gelehrt, sich Zeit zu lassen, sogar eine lange Zeit, zu warten, bis der Feind am schwächsten und man selbst am stärksten ist, bevor man ihn angreift. Dieser Ansatz hat jedoch einen potenziell negativen Aspekt: Er funktioniert nicht gegen einen Feind, der nicht geschickt wurde, um zu gewinnen, sondern der geschickt wurde, um zu verlieren.

 

Wenn dein Feind unbedingt verlieren will, hat man wirklich keine andere Wahl als die, wie und wann man ihn besiegt.

 

Darüber hinaus sind die Ukros nicht der Feind, sie haben keine Handlungsmacht. Der wahre Feind ist der Westen, und es ist dieser kollektive Westen, den Russland besiegen muss, nicht sein ukrainisches Kanonenfutter.

 

Selbst wenn es den Russen gelingen sollte, die Ukraine irgendwie vom Abgrund zurückzuholen (was in der Vergangenheit bereits zweimal geschehen ist), garantiert dies nur, dass die Ukraine beim nächsten Mal mit einer noch "provokanteren Provokation" aufwarten wird. Warum also noch länger warten?

 

Die wahre Schlacht ist also nicht für die LDNR oder die Ukraine, sondern für die Zukunft des europäischen Kontinents. Russland muss das, was es am 08.08.08 mit Georgien gemacht hat, nicht "nur" mit den Ukronazis in Kiew machen, sondern vor allem mit ihren Gönnern in den USA und der EU. Ja, das ukrainische Militär muss entschärft werden, aber auf eine Art und Weise, die die EU-Führer dazu zwingen würde, zur Vernunft zu kommen und ihren derzeitigen Krieg (80 % informell, 15 % wirtschaftlich und 5 % kinetisch) gegen Russland aufzugeben.

 

Etwa alle hundert Jahre wollen sich die europäischen Machthaber zusammenschließen, um es mit Russland aufzunehmen. Die Vergangenheit hat sie nichts gelehrt, denn sie sind zu narzisstisch und zu ideologisch, um zu erkennen, dass sie die ideologischen Erben von Napoleon und Hitler (und vielen anderen vor diesen beiden) sind.

 

Ich sehe keine anderen Möglichkeiten für den Kreml, als diese westlichen Führungseliten daran zu "erinnern", wie ihre früheren Versuche endeten, und sie müssen dies nicht mit Worten oder gar mit militärischen Übungen innerhalb Russlands tun, sondern mit Taten, klaren, eindeutigen und beobachtbaren Taten. Nichts anderes als diese Art von Taten wird die westlichen herrschenden Klassen in die Realität zurückbringen.

 

Andrej

 

PS: Ich habe die russischen Konzern- und sozialen Medien verfolgt und gelesen, und es wird viel über "genug ist genug" gesprochen. Interessanterweise bringen auch Talkshow-Moderatoren ihre Frustration über die ihrer Meinung nach ausbleibende Reaktion des Kremls zum Ausdruck. Mit jeder ukrainischen Provokation steigt der Prozentsatz der Russen, die sagen: "Jetzt reicht's". Könnte dies die Erklärung für die Untätigkeit des Kremls sein? Warten sie, bis der Prozentsatz der Russen, die eine direkte Aktion befürworten, ein bestimmtes Niveau erreicht?

 

PPS: Bis jetzt gibt es noch keine Beweise dafür, dass die Ukros einen Bayraktar-Schlag in der LDNR durchgeführt haben.

 

PPPS: Nur zur Klarstellung: Wenn ich sage, dass Russland handeln muss, dann meine ich nicht Stunden oder Tage, sondern Wochen und Monate. Aber nicht mehr als das.

 

PPPPS: Das Pentagon fordert jetzt alle EU-Kolonien auf, tödliche Waffensysteme an die Ukraine zu verkaufen.

 

 

*

 

 

Anm.d.Ü.: Große Truppenbewegungen an der ukrainischen Grenze alarmieren die USA & Europa

https://www.zerohedge.com/geopolitical/new-large-scale-russian-troop-movements-along-ukraine-border-spark-alarm-us-europe


 

https://www.theblogmire.com/a-big-thank-you-from-the-global-oligarchy/

 

Ein großes Dankeschön von der globalen Oligarchie

 

von Rob Slane, 20.10.2021

 

 

Liebes Volk,

 

wir haben nun fast zwei Jahre unseres großen Wandels hinter uns, und obwohl noch ein sehr langer Weg vor uns liegt, wollten wir diese Gelegenheit nutzen, um Ihnen für Ihre Hilfe zu danken, die es uns ermöglicht hat, dass das Projekt bisher so reibungslos verlaufen ist, und um Sie zu ermutigen, uns weiterhin Fortschritte zu ermöglichen.

 

Zunächst müssen wir sagen, wie sehr wir uns über die Zurückhaltung gefreut haben. In Anbetracht der Art des Vorhabens haben wir natürlich mit einem hohen Maß an Unruhen gerechnet, aber wir waren überrascht – angenehm überrascht, muss man sagen – dass es im Allgemeinen keine Unruhen gab. Ja, es gab in letzter Zeit einige Ausbrüche, die uns veranlassten, zum Wohle der Menschheit geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass solche Unruhen nicht in die ganze Welt getragen werden. Aber im Großen und Ganzen haben Sie Ihren Beitrag geleistet – was auch immer es ist, das Sie tun – was es uns ermöglicht hat, mit den wichtigen Geschäften des Tages fortzufahren, weitgehend ungehindert und mit außerordentlich wenig Aufhebens.

 

Noch erfreulicher als die Zurückhaltung war jedoch das außergewöhnliche Ausmaß der Einhaltung und Akzeptanz von Beschränkungen, an deren Durchsetzung wir – offen gesagt – einige Zweifel hatten, da sie in der Natur der Sache lagen. Als wir Ihren Regierungen befahlen, zum ersten Mal in der Geschichte Millionen gesunder Menschen unter Quarantäne zu stellen, Stofffetzen über dem Gesicht zu tragen und der gesamten Menschheit eine neue Gentherapie zu injizieren, die noch nie in einem Impfstoff verwendet worden war und für die es noch keine Langzeitsicherheitsstudien gab, bestand die reale Möglichkeit, dass Sie den Braten riechen und sich einfach weigern würden. Aber dank unserer Kollegen in den verhaltenswissenschaftlichen Teams auf der ganzen Welt und dank Ihnen, die Sie so gelassen und bereitwillig mit deren Botschaften mitgehen, ist alles viel reibungsloser verlaufen, als wir es uns je hätten vorstellen können.

 

Natürlich trifft das nicht auf alle von Ihnen zu. Es hat in der Tat einige fehlgeleitete Versuche gegeben, sich gegen unsere wichtige Agenda zu stellen, und das wäre vielleicht problematisch gewesen, wenn man solchen Störenfrieden eine Plattform gegeben hätte. In Anbetracht unserer Position und unseres Status war es für uns jedoch kein Problem, die schlimmsten Störenfriede zum Schweigen zu bringen und ihnen die Möglichkeit zu nehmen, ihre Ansichten zu äußern, was, wie die meisten von Ihnen hoffentlich zustimmen werden, im Interesse des Wohles der Menschheit gerechtfertigt war. Die meisten von Ihnen haben sich der Sache angenommen und sich geweigert, diesen "Verschwörungstheoretikern" und "Impfgegnern" zuzuhören, und sie haben erfreulicherweise alle ihre Nachrichten und Ansichten von unseren offiziellen und vertrauenswürdigen Medien übernommen.

 

Dies ist jedoch nicht ohne Ironie. Obwohl es ein wichtiger Teil unseres Plans war, dass so viele von Ihnen unsere abwertenden Bezeichnungen verwenden, um diejenigen zu beschreiben, die behaupten, dass es in den letzten zwei Jahren um etwas anderes ging als das offizielle Narrativ, das wir dargelegt haben, ist die Wahrheit, dass wir uns während des gesamten Übergangs bemüht haben, so offen und ehrlich mit Ihnen über unsere Pläne zu sein, wie es uns möglich war. Sehr wenig wurde im Geheimen getan. Von Anfang an, und lange bevor irgendjemand auch nur eine Nadel im Arm hatte, hat Bill Ihnen gesagt, dass der Plan darin bestehe, jeden Menschen auf dem Planeten zu impfen. Dann hat Klaus natürlich klargestellt, dass dies eine einmalige Gelegenheit ist, um alles so umzustellen, wie wir es uns seit vielen Jahren erhofft haben. Er ließ sogar noch ein paar weitere Hinweise fallen, als er davon sprach, dass Ihre Zukunft eine Verschmelzung Ihres digitalen, physischen und biologischen Ichs sein wird. Das Marketingteam von Klaus hat sogar gesagt, dass man nichts besitzen muss und glücklich zu sein kann. Natürlich war das mit dem Glücklichsein nur ein kleiner Scherz, aber der Punkt ist: Wir haben unsere Pläne ganz offen dargelegt, und niemand kann behaupten, er hätte nichts davon gewusst.

 

Nirgendwo wurde dies deutlicher, als wir die gesamte Mannschaft auf der ganzen Welt dazu brachten, den gleichen Satz zu verwenden – Build Back Better. Und so war es für uns eine echte Quelle der Belustigung, dass Leute, die auf all dies als Beweis für eine Art von Agenda zur Zerstörung der bestehenden sozioökonomischen Ordnung und deren Ersetzung durch eine transhumanistische Technokratie mit einem Sozialkredit-Identifikationssystem hingewiesen haben, verspottet und als Aluhut tragende Spinner bezeichnet wurden, als hätten sie ihre Meinung aus der Gazette der Verschwörungstheoretiker und nicht vom Weltwirtschaftsforum oder der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich. Höchst amüsant!

 

Mit Blick auf die Zukunft müssen wir Sie jedoch bitten, weiterhin Geduld zu haben. Eine Umstellung dieser Größenordnung und dieses Umfangs kann natürlich nicht über Nacht erfolgen, und es gibt viele bewegliche Teile, die in der einen oder anderen Form noch einige Jahre lang laufen müssen. Glücklicherweise sollte die jahrelange Massenvorbereitung auf den Klimakram dafür sorgen. Wir werden natürlich verlangen, dass jeder von Ihnen alle Covid-Auffrischungsimpfungen nimmt, die Ihnen in den kommenden Jahren angeboten werden, und obwohl wir hoffen, dass Sie von diesem wichtigen Teil unserer Pläne ohne Zwang Gebrauch machen werden, bin ich sicher, dass die meisten von Ihnen zustimmen werden, dass diejenigen, die sich weigern oder sich widersetzen – die Impfgegner – nur sich selbst die Schuld geben können, wenn wir gezwungen sind, ihnen den Zugang zu allen grundlegenden Dingen des Lebens zu verweigern, da das Wohl der Menschheit auf dem Spiel steht, nicht wahr?

 

Wir möchten Sie auch bitten, einen Gedanken an uns zu verschwenden. Obwohl die letzten Jahre weitaus reibungsloser verlaufen sind, als wir es uns je hätten vorstellen können, war es dennoch eine stressige Zeit, in der wir jeden nächsten Schritt planen und uns fragen mussten, ob die Mehrheit nicht unangenehme Fragen stellt und Schritte unternimmt, um die Agenda zu durchkreuzen, zu der wir den Planeten verpflichtet haben. Wir haben viele schlaflose Nächte hinter uns. Viele Tage der Ungewissheit. Wie die Macher der Welt im Laufe der Jahrhunderte festgestellt haben, ist "unsere Bestimmung hoch und einsam". Aber wir machen so weiter, wie wir müssen. Für das Wohl der Menschheit.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Die globale Oligarchie

 

 

P.S. Wer dies liest und zu dem Schluss kommt, dass wir wirklich versuchen, die kühnste Neuordnung der Welt vorzunehmen, die es je gegeben hat, sollten sich daran erinnern: Das ist nichts weiter als eine Verschwörungstheorie. Bleiben Sie gesund!


 

https://www.theburningplatform.com/2021/10/18/living-in-a-potemkin-world-part-two/

 

Wir leben in einer Potemkinschen Welt (Teil 2)

 

von Jim Quinn, 19.10.2021

 

 

Im ersten Teil habe ich die betrügerische Welt beschrieben, in der wir leben, und formuliert, dass wir uns von Huxleys „sanfter“ Dystopie in Richtung Orwells Stiefel mit einer „harten“ Dystopie bewegen. Diese Pandemie der Angst, die in den letzten zwei Jahren von der Davos-Clique eingeführt wurde, folgt jenem Pfad, den ich beschrieben habe.

 

 

Politische Sprache ist darauf ausgerichtet, Lügen als wahr und Mord als ehrenwert klingen zu lassen und reinem Wind den Anschein von Solidität zu geben.“George Orwell

 

Alle Beispiele für Unterdrückung und Verschweigen der Wahrheit verblassen im Vergleich zu der massiven Verschwörung des Schweigens im Zusammenhang mit diesem "build back better"-Pandemieplan. Als ZeroHedge und einige andere alternative Medien die These aufstellten, das Virus sei aus dem Biowaffenlabor in Wuhan entwichen, wurde von Anfang an eine Verschwörung des Schweigens eingeleitet, um die Fakten zu vertuschen. Twitter unterdrückte jeden, der diese Möglichkeit äußerte, und sperrte ZeroHedge monatelang vom Posting aus.

 

Warum diese Vertuschung zum Schutz der Kommunistischen Partei Chinas? Wie immer geht es um Geld. Diese Medienunternehmen, Universitäten, Politiker, Megakonzerne, Biden und Fauci sind alle von China gekauft. Die Lügen und Fehlinformationen halten bis heute an, da China die wichtigsten Akteure in unserer Regierung, den Medien, der Wissenschaft und den amerikanischen Unternehmen auf breiter Basis kontrolliert.

 

Das Schweigen und die Unterdrückung der Laborleck-Theorie war notwendig, damit Biden und seine globalistischen Hintermänner zusammen mit ihren Prropaganda-Medien und Tyrannen der sozialen Medien Trump die Schuld dafür geben konnten, dass sich das Virus in den USA ausbreiten konnte. Ihre Amtsenthebungs-Farce, die von Bidens verräterischen Handlungen in der Ukraine ablenken sollte, war unter einer Lawine aus Lügen und Fehlinformationen untergegangen, genauso wie Russiagate.

 

Der Massenmörder Fauci, der Hauptverantwortliche für die Entwicklung der chinesischen Grippe, und seine von China finanzierten "Experten" haben Trump dazu verleitet, sein eigenes Todesurteil zu unterschreiben, indem sie das Land wegen einer Grippe lahmlegten, die für Menschen unter 50 Jahren weniger tödlich ist als die jährliche Grippe. Nachdem sie das Ziel erreicht haben, die Massen in Angst und Schrecken zu versetzen, haben die Lügen, Falschaussagen, Unwahrheiten und die Unterdrückung jener, die die Wahrheit sagen, eine neue Dimension erreicht, wie sie sich Orwell, Huxley oder Bernays nie hätten vorstellen können.

 

 

Das Ziel der Globalisten war es, die Bevölkerung durch eine Maskierungspflicht zu entmenschlichen, obwohl Fauci im März 2020 die Notwendigkeit von Masken verneinte, CDC-Studien gezeigt haben, dass Masken Viren nicht aufhalten, zahlreiche wissenschaftliche Studien bewiesen haben, dass Masken nicht funktionieren, und die Fälle im Januar 2021 in allen Gebieten mit Maskenpflicht exponentiell anstiegen. Die Werbekampagne in den Medien zur Förderung von Masken und Lockdowns war reine Propaganda, die auf keinerlei Fakten und Daten beruht.

 

Der PCR-Test wurde entwickelt, um Fälle zu erzeugen, die nicht existierten, weil Angst notwendig war, um Briefwahlen zu ermöglichen und die Wirtschaft vor den Wahlen zu zerstören. Jeder Arzt oder Wissenschaftler, der die Gültigkeit des PCR-Tests in Frage stellte, wurde abgesetzt und zensiert. In den Medien herrscht völliges Schweigen darüber, dass die FDA ihre EUA (Notfallzulassung) für den PCR-Test zum 31. Dezember zurückgezogen hat, weil er nicht zwischen Covid, Grippe oder Erkältung unterscheiden kann.

 

 

Die eklatanteste Vertuschung und das Verschweigen der Wahrheit betrifft diese experimentellen Gentherapien, die als Impfstoffe getarnt sind und der Bereicherung von Big Pharma, den Krankenhausketten der Konzerne, den Medien, die die Desinformation vorantreiben, den Lakaien der Regierung wie Fauci und seinen Kumpanen, die für ihre Duldung großzügig belohnt werden, den Ärzten, die für ihr Schweigen bezahlt werden, und jenen Wissenschaftlern, die von Big Pharma fette Zuschüsse erhalten, dienen.

 

Dies könnte das verabscheuungswürdigste, übelste Unterfangen in der Geschichte unseres Landes sein. Und es steckt noch in den Kinderschuhen. Obwohl es 63 wissenschaftliche Studien gibt, die beweisen, dass Invermectin, ein sicheres und billiges Medikament, das Menschen seit Jahrzehnten verschrieben wird und dessen Erfinder einen Nobelpreis für Medizin erhielt, die Symptome von Covid drastisch reduziert und die Pandemie in Indien im Wesentlichen beendet hat, wurde es von den Medien, Fauci, Walensky und Big Pharma verhöhnt, lächerlich gemacht und unterdrückt. (Anm.d.Ü.. Siehe Joe Rogan und „Horse Dewormer“)

 

 

Würden sie zugeben, dass es funktioniert, wäre ihre EUA für die Impfstoffe ungültig, und die Zigmilliardengewinne würden versiegen und könnten nicht mehr an die Mitverschwörer verteilt werden. Geld regiert die Welt, und der Tod von Hunderttausenden auf der ganzen Welt ist ein geringer Preis für die Vermehrung des Reichtums der Oligarchen und ihrer Handlanger. Twitter und Facebook erklären jede positive und sachliche Information über Ivermectin oder Hydroxychloroquin für irreführend und falsch.

 

Sie haben Dutzenden von Ärzten und Journalisten verboten, alternative Ansichten zum genehmigten globalistischen Narrativ zu präsentieren. Alex Berenson, Naomi Wolff, Ron Paul, Front Line Doctors (FLCCC), NY Post und Dutzenden anderer wahrheitsliebender Menschen und Organisationen wird die Plattform entzogen und ihre Rechte auf den Ersten Verfassungszusatz beraubt, weil die Mega-Medienkonzerne behaupten, sie hätten ein Monopol auf die Wahrheit.

 

 

Joe Rogan hat sich mit Ivermectin und einigen anderen von Front Line Doctors empfohlenen Behandlungen innerhalb weniger Tage von Covid erholt. CNN und der Rest der willfährigen linken Medien machten sich über ihn lustig, weil er Entwurmungsmittel für Pferde nahm. Ein Problem für sie. Rogan hat eine größere und mehr gesehene Plattform als diese sterbenden Echo-Kammern der alten Medien. Er hat den falschen Arzt Sanjay Gupta und den Fake-News-Sender CNN vernichtet und bewiesen, dass sie nichts anderes als verlogene Sprachrohre des korrupten autoritären Establishments sind.

 

Fauci, Big Pharma und die Medien haben über die Wirksamkeit dieser "Impfstoffe" gelogen, die nicht einmal Impfstoffe sind. Die Lüge, dass diese Impfstoffe zu fast 100% wirksam seien, um eine Ansteckung mit Covid zu verhindern, wurde von Fauci, Biden und Big Pharma Anfang 2021 aufrechterhalten. Eine Hinterfragung der Studiendaten war nicht erlaubt. Wir wissen jetzt, dass ihre große Lüge benutzt wurde, um die Einhaltung der Vorschriften zu verlangen, Impfpässe einzuführen und die Unternehmen zu zwingen, Impfungen vorzuschreiben. Und jetzt haben sie es auf eure Kinder abgesehen, obwohl bei Kindern das Risiko, an Covid zu sterben, praktisch 0% beträgt. Sie haben den Zwang zu diesen Impfungen auf diejenigen ausgedehnt, die sich weigern, an diesem gefährlichen Experiment teilzunehmen.

 

 

Die Wahrheit ist, dass diese „Impfstoffe“ nicht so wirken, wie sie angepriesen werden. Sie schützen nicht davor, sich mit dem Virus anzustecken, das Virus zu verbreiten, von dem Virus ins Krankenhaus eingeliefert zu werden oder an dem Virus zu sterben. Ihre Wirksamkeit ist so gering, dass sie eine Auffrischung nach sechs Monaten verlangen. Die Wirksamkeit der Auffrischungsimpfung lässt sogar noch früher nach. Eine Ewigkeit von Auffrischungsimpfungen ist genau das, was Big Pharma und die Fauci-Anbeter wollen.

 

Echte Impfstoffe tilgen Krankheiten (Pocken, Polio). Dieser Impfstoff schafft Varianten, verletzt Menschen, tötet Menschen innerhalb weniger Wochen und scheint ein langfristiges ADE-Problem (antikörperabhängige Verstärkung) für die Millionen von Menschen zu schaffen, die ihr Vertrauen in ein Experiment von Big Pharma gesetzt haben, bei dem sie nicht für die von ihnen verursachten Todesfälle und Verletzungen haften müssen. In Deutschland und im Vereinigten Königreich tauchen Daten auf, die zeigen, dass die Gesamtsterblichkeitsrate, die nicht auf Covid zurückzuführen ist, rapide ansteigt. Das werdet ihr in den Medien nicht erfahren, aber die Fakten lassen sich nicht leugnen.

 

Während Biden und seine angstmachenden Blutsauger ihren umfassenden Angriff auf unsere Freiheiten, unser Recht, unseren Lebensunterhalt zu verdienen, und unser Recht, selbst zu entscheiden, welche Medikamente wir in unseren Körper geben, fortsetzen, läuft ihre Zeit ab. Das halbe Land skandiert "Let's Go Brandon", während diese Potemkinsche Pandemie ausbricht, egal wie sehr die Fake-News-Medien, Raggedy Ann Psaki, Dementia Joe und Flip Flop Fauci versuchen, die Angst und Abscheu auf einem hohen Niveau zu halten. Echte Journalisten und echte medizinische "Experten" würden die amerikanische Öffentlichkeit zu dem enormen Erfolg beglückwünschen, dass die Zahl der Fälle im letzten Monat um 52% und die Zahl der Todesfälle um 25% zurückgegangen ist. Aber die Fakten passen nicht zu ihrem Narrativ, und so wird der Einbruch der Fälle nie erwähnt.

 

 

Im August waren die Kampfhund-Medien überglücklich über den Anstieg der Fälle in Florida. #DeathSantis trendete auf Twitter und Geschichten über eine bevorstehende Katastrophe waren weit verbreitet, weil DeSantis Impf- und Maskenvorschriften illegal machte und Biden sagte, er solle sich seine totalitären Maßnahmen sonst wohin stecken. Es ist schon komisch, dass über den 91%igen Einbruch der Fälle in den letzten zwei Monaten und den 62%igen Absturz der Todesfälle im letzten Monat völliges Schweigen herrscht. Mit über 21 Millionen Einwohnern hat Florida eine der niedrigsten Raten von Covid pro Million Einwohner im ganzen Land, ohne autoritäre Maßnahmen oder Mandate und mit einer Impfquote im Mittelfeld. Die Floridianer leben ihr Leben ganz normal weiter.

 

Während die schrillen Rufe der "Experten" nach einer Impfung für alle weitergehen, scheint sich etwas Seltsames zu ereignen. Schauen wir uns die Fakten an, ohne Voreingenommenheit oder Verdrehung. Vermont ist der Staat mit der höchsten Impfquote des Landes: 70,4% der Bevölkerung sind vollständig geimpft. Wie kann es sein, dass die Zahl der Fälle so hoch ist wie nie zuvor, dass sie den Höchststand des Winters übersteigen und weiter ansteigen? Wissbegierige Menschen würden gerne wissen, ob dies bedeutet, dass die Impfstoffe nicht wirken, oder ob sie tatsächlich die Ursache für die neuen Fälle sind. Erwartet bitte keinen investigativen Bericht von 60 Minutes, Jim Acosta oder Rachel Maddow. Sie sind zu sehr in das Narrativ investiert und zu hoch bezahlt, um das zu berichten, was man ihnen aufträgt zu berichten.

 

Nun zur anderen Seite der Medaille. West Virginia ist der am wenigsten geimpfte Staat des Landes, in dem nur 40,8% der Bevölkerung geimpft sind. Die liberale Elite der MSNBC-Junkies verhöhnt und verspottet diese ungebildeten "Hinterwäldler" und ihre "Zögerlichkeit" beim Impfen. Wie konnten ihre Fälle im letzten Monat um 45% zurückgehen, wenn die Impfquote so niedrig ist? Es ist fast so, als hätten die Impfstoffe absolut keinen Einfluss auf die Zahl der Fälle oder Todesfälle. Der landesweite Anstieg der Fälle, der im August begann, im September seinen Höhepunkt erreichte und im November praktisch auf Null zurückgehen wird, fand statt, als die Mehrheit der Erwachsenen bereits geimpft war.

 

Seit Beginn dieser Plandemie wurden die Fälle absichtlich um mindestens das Fünffache übertrieben; die dem Covid zugeschriebenen Todesfälle wurden um mindestens das Zehnfache übertrieben, da nur 6% der Todesfälle allein dem Covid zugeschrieben werden können; die Wirksamkeit des Impfstoffs beträgt weniger als 50% und hält nur wenige Monate an; die in der VAERS-Datenbank aufgeführten Nebenwirkungen und Todesfälle durch den Impfstoff werden um mindestens das Zehnfache unterschätzt, da die medizinische Industrie verzweifelt versucht, die Schäden zu vertuschen, die der Menschheit zugefügt werden.

 

Die natürliche Immunität gegen das Virus ist mindestens zehnmal stärker und lang anhaltender als diese Impfstoffe, aber die bezahlten medizinischen "Experten" ignorieren diese Tatsachen geflissentlich. Die Frage ist: Warum diese Lügen? Zu welchem Zweck wird das Leben von Millionen Menschen absichtlich zerstört? Was ist das wahre Ziel? Ich denke, Huxley und Orwell haben die Situation in ihren eigenen brillanten Einschätzungen der Menschheit auf den Punkt gebracht.

 

"Ein wirklich effizienter totalitärer Staat wäre einer, in dem die allmächtige Exekutive der politischen Bosse und ihre Armee von Managern eine Bevölkerung von Sklaven kontrollieren, die nicht gezwungen werden müssen, weil sie ihre Knechtschaft lieben." - Aldous Huxley

 

 

Alle Tyranneien regieren mit Betrug und Gewalt, aber ist der Betrug erst einmal aufgeflogen, dann müssen sie sich ausschließlich auf die Gewalt verlassen.“George Orwell

 

 

Es gibt Millionen von Amerikanern, die ihre Knechtschaft lieben, sich freiwillig maskieren, um ihre Auffrischungsimpfung betteln, unhinterfragt alles glauben, was Fauci sagt, Impfvorschriften und Pässe fordern und niemals die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sie von ihren Regierungsführern belogen und zur Schlachtbank geführt werden. Diese Menschen sind schwach im Kopf, leicht zu manipulieren und werden ihre totalitären Herren niemals in Frage stellen.

 

Aber es gibt einen Teil der Bevölkerung, wahrscheinlich weniger als 20%, die in der Lage sind, diese ganze betrügerische Episode zu durchschauen und sich gegen die Tyrannei zu wehren, die unser Land unterwandert. Es gibt immer noch echte Journalisten (Berenson, Greenwald), nicht kompromittierte Ärzte (Robert Malone, Pierre Kory, Peter McCoullough) und alternative Medien-Webseiten, die tagtäglich dafür kämpfen, den Betrug, die Lügen und die Täuschung, die unsere Welt verschlingen, aufzudecken.

 

Nun, da dieses betrügerische Hijacking unserer Zivilisation von den wenigen verbliebenen Wahrheitssprechern aufgedeckt wurde, setzen die totalitären Globalisten ihre Agenda ausschließlich mit Gewalt durch. Die Impfpflicht und die Pässe sollen die Widerstandsfähigen zwingen, sich anzupassen, sonst werden ihre Arbeitsplätze, ihr Einkommen und ihr Lebensunterhalt vernichtet. Biden und seine Handlanger haben kein Problem damit, die Verfassung mit diktatorischen Proklamationen außer Kraft zu setzen, um Unternehmen und Bürger zur Unterwerfung zu zwingen.

 

Aufmüpfigkeit und Proteste werden mit Knüppeln, Pfefferspray, Gummigeschossen und Inhaftierung beantwortet. Wenn der Justizminister Eltern, die ihren Unmut bei Schulausschusssitzungen äußern, als inländischen Terroristen betrachtet, während er ANTIFA und BLM, die Städte niederbrennen und Polizisten töten, als friedliche Proteste einstuft, weiß man, dass diese Farce einen viel teuflischeren Aspekt hat.

 

Zunächst schien diese „Build Back Better Great Reset“-Agenda weit hergeholt und wie eine Verschwörungstheorie zu sein. Aber wie wir wissen, hat sich praktisch jede Verschwörungstheorie im letzten Jahrzehnt als wahr erwiesen. Für jeden, der kritisch denken kann (was jeden CNN-, MSNBC-, NPR-, Washington-Post- und NY-Times-Verehrer ausschließt), ist es jetzt unbestreitbar, dass diese globalistische Agenda real ist und Gefahr läuft, erfolgreich zu sein. Die schamlose Missachtung aller gesellschaftlichen und kulturellen Normen, der Rechtsstaatlichkeit, der Grenzen, der individuellen Rechte und der Verfassung sind der Beweis dafür, dass es sich hier um einen fortlaufenden Putsch handelt, der darauf abzielt, die Fundamente unserer Gesellschaft einzureißen, damit eine neue Weltordnung auf der Grundlage kommunistischer Prinzipien installiert werden kann.

 

Wie sonst kann man die absichtliche Öffnung unserer südlichen Grenze für Landstreicher aus der Dritten Welt erklären; die absichtliche Zerstörung unserer heimischen Energieindustrie; die erzwungenen Entlassungen von Zehntausenden in der medizinischen Industrie, im Transportwesen, beim Militär, bei der Exekutive und in anderen lebenswichtigen Industrien aufgrund von Impfvorschriften für einen Impfstoff, der nicht funktioniert; die Zerstörung des Arbeitsmarktes durch Anreize zur Arbeitsverweigerung; die Unterwanderung des Militärs durch den Woke-Irrsinn und der Säuberung aller, die für Trump gestimmt haben; die absichtlich erzeugte massive Inflation durch die Geldschöpfung der Federal Reserve; die Bankrotterklärung der Nation mit $3,5 Billionen Dollar sozialer Manipulation mit Gesetzen zum "Green New Deal" und die Verwüstung globaler Lieferketten durch unsinnige Maßnahmen und Beschränkungen.

 

Diese Menschen streben nach Macht um ihrer selbst willen. Sie wollen die vollständige Kontrolle über die Welt und eine reduzierte Bevölkerung von Sklaven. Als Einzelpersonen, die die Wahrheit über das, was vor sich geht, verstehen, können wir uns oft allein und verlassen fühlen. Das ist Teil ihres Plans. Sie wollen, dass wir die Hoffnung aufgeben. Sie wollen uns von anderen Gleichgesinnten trennen. Sie wissen, dass wir in der Überzahl sind, also lassen sie die Peitsche knallen, um uns dazu zu bringen, uns ihren Forderungen zu beugen. Aber sobald einer aufsteht, werden andere folgen, und dann wird sich das Blatt wenden.

 

Es ist jetzt an der Zeit, Stellung zu beziehen. Ich spüre, dass sich das Blatt wendet, aber diese dämonischen Mächte werden nicht nachgeben oder kapitulieren. Sie müssen besiegt werden und den Preis für ihre verräterischen Taten zahlen. Für den Moment bedeutet das: passiver Widerstand gegen die Impfpflicht, indem wir uns weigern, uns impfen zu lassen, indem wir uns mit wichtigen Mitarbeitern zusammenschließen, um die Bemühungen der Unternehmen zu sabotieren, die Angestellten zur Impfung zu zwingen, indem wir alle Unternehmen boykottieren, die eine Impfung vorschreiben, indem wir die Bestie aushungern, indem wir weniger konsumieren, und indem wir ein alternatives Universum mit sauberem Blut schaffen, in dem diejenigen, die sich auf ihr Immunsystem verlassen, sich zusammenschließen und gegenseitig unterstützen.

 

Baut eure eigenen Lebensmittel an, wenn möglich. Wenn nicht, freundet euch mit örtlichen Landwirten an. Bildet Bündnisse mit Gleichgesinnten. Tauscht und haltet die Regierung aus dem Geschäft heraus. Die Einrichtung von Online-Stellenbörsen, die nur Arbeitgeber beliefern, die die Vaxx nicht verlangen, wird florieren. Ärzte und Krankenschwestern, die entlassen wurden, weil sie sich Big Pharma nicht beugen wollten, müssen ihre eigenen Praxen gründen und sich an nicht geimpfte Patienten wenden. Nichts von alledem wird einfach sein, aber das Festhalten an der Wahrheit und die Standhaftigkeit in unserem Widerstand gegen diese faschistischen, potemkinschen Oberherren sind entscheidend für unseren endgültigen Triumph über das Böse.

 

Die Wahrheit ist wichtig. Die Wahrheit ist nicht von Meinungen abhängig. Die Wahrheit beruht auf Fakten. Wenn wir die Fakten aufgeben, geben wir die Freiheit auf. Nur weil ein großer Teil der Bevölkerung durch die Manipulation ihres Verstandes durch die totalitären Propagandisten die Wahrheit aufgegeben hat, bedeutet das nicht, dass wir ihre pervertierte Umkehrung der Wahrheit akzeptieren müssen. Wenn man die Wahrheit aufgibt, unterwirft man sich den Kräften der Tyrannei, wo Fakten bedeutungslos sind und das kollektive Vertrauen verloren geht. Jede böswillige Handlung kann rationalisiert werden, weil die Wahrheit als Wegweiser für die Gesellschaft nicht mehr existiert. Die Wahrheit lässt sich nicht kaufen. Die Zukunft unseres Landes und der Welt steht auf dem Spiel. Es kann furchtbar schief gehen, oder wir können uns an die Wahrheit klammern und uns ein letztes Mal gegen die dunklen Mächte zur Wehr setzen, die uns vernichten wollen.

 

"In einer Minderheit zu sein, selbst in einer Minderheit von einem, hat dich nicht verrückt gemacht. Es gab die Wahrheit und es gab die Unwahrheit, und wenn man an der Wahrheit festhielt, sogar gegen die ganze Welt, war man nicht verrückt." - George Orwell

 

 

Du sollst die Wahrheit wissen, und die Wahrheit soll dich verrückt machen.“Aldous Huxley

 


 

https://www.theburningplatform.com/2021/10/17/living-in-a-potemkin-world/

 

Wir leben in einer Potemkinschen Welt (Teil1)

 

von Jim Quinn, 17.10.2021

 

 

Jede Aufzeichnung wurde zerstört oder gefälscht, jedes Buch umgeschrieben, jedes Bild neu gemalt, jede Statue und jedes Straßengebäude umbenannt, jedes Datum geändert. Und der Prozess geht weiter, Tag für Tag und Minute für Minute. Die Geschichte ist stehen geblieben. Nichts existiert außer einer endlosen Gegenwart, in der die Partei immer Recht hat.“ – George Orwell, 1984

 

Erkennt ihr nicht, dass der ganze Zweck des Neusprech ist, die Bandbreite der Gedanken einzuschränken? Am Ende werden Gedankenverbrechen buchstäblich unmöglich, weil es keine Worte mehr gibt, um sie auszudrücken.“ – George Orwell, 1984

 

Ich hätte nie gedacht, dass ich den dystopischen „fiktionalen“ Albtraum erleben würde, den Orwell in seinem Roman von 1949 ausgebreitet hat. 72 Jahre später wurde seine Warnung über eine totalitäre Gesellschaft verwirklicht: Massenüberwachung, repressive Maßnahmen gegen Abweichler, Gedankenkontrolle durch Regierungsindoktrination und Propaganda, die die Massen davon überzeugt, dass Lügen Wahrheit sind.

 

Alles ist Fake. Ich glaube nichts von dem, was mir von der Regierung, den Medien, den medizinischen „Experten“, Politikern, militärischen Führern, Bankern, Konzernvorständen, religiösen Führern und alle denen, die sich als Autoritäten zu irgend einem Gebiet ausgeben, erzählt wird. Wir leben wahrlich in Zeiten der Massentäuschung, der Massenillusion und massenhafter, gewollter Unwissenheit.

 

Der Begriff „Potemkinsches Dorf“ stammt aus Geschichten über ein bewegliches, getürktes Dorf, das von einem Grigory Potemkin Ende des 18. Jahrhunderts errichtet wurde, um seine frühere Geliebte Katherina II. zu beeindrucken, während sie mit dem Schiff 1787 auf die Krim reiste. Er baute angeblich gefälschte Dörfer entlang des Ufers des Dnjepr, während ihr Boot daran vorbei glitt, um sie von dem Fortschritt zu beeindrucken, den er ihr zu Liebe gemacht habe. Nachdem sie vorbei gefahren war, ließ er das Dorf abbauen und weiter stromabwärts neu aufzustellen.

 

Ich denke, das war eine frühe Version von Fake News, auch wen ich sicher bin, dass es damals schon jede Menge Falschheiten und Propaganda in den damaligen Zeitungen gab. Aber in unserer heutigen Zeit benutzen die Unterdrücker Lügen, Fälschungen, Unwahrheiten und Propaganda, die sich Edward Bernays, George Orwell oder Josef Stalin niemals hätten ausdenken können.

 

Jedwede Ähnlichkeit mit jener konstitutionellen Republik, wie sie uns Franklin und seine mutigen Mitrevolutionäre gegeben haben, hat sich aufgelöst, da Jahrzehnte mit Täuschung, Schulden, Dekadenz und Degeneration jede Spur von revolutionärem Geist, Wunsch nach Freiheit, Liebe zur Freiheit oder Sehnsucht nach Eigenständigkeit und Eigenverantwortung unter den Massen aufgezehrt haben. Wenn man zurückblickt und beobachtet, wie wir an diesen Punkt der Geschichte gelangt sind, dann erkennt man, dass es kein Fehler war, sondern ein Plan derjenigen, die die Hebel der Macht kontrollieren. Mit dem Ziel, enorme Reichtümer und totale Herrschaft über jene anzuhäufen, die für sie bloße Schachfiguren sind, in ihrem Spiel namens New World Order.

 

Wir sind für diese tyrannischen, machthungrigen Satansbraten nichts anderes als Parasiten. Sie haben bewiesen, dass sie jedes nötige Mittel einsetzen, um ihre bösen Absichten zu erreichen. Die letzten beiden Jahre haben den Vorhang zerrissen, der diese oligarchischen, globalistischen Blutsauger verhüllt hatte, die unserem Land den Lebenssaft geraubt haben. Die Feinde wurden durch ihre Lügen und Missetaten enthüllt.

 

Den Großteil des vergangenen Jahrhunderts war die herrschende Klasse in der Lage, ihre methodische Plünderungsoperation mittels Huxleys „weicher“ dystopischer Methoden umzusetzen, im Gegensatz zu Orwells „harten“ dystopischen Methoden. Huxley, der an der Hochschule einmal Orwells Französisch-Lehrer war, schrieb kurz nach der Veröffentlichung von 1984 einen Brief an Orwell, in dem er seine Vision der Zukunft darlegte:

 

Ich glaube, dass innerhalb der nächsten Generation die Führer der Welt entdecken werden, dass die Konditionierung von Kindern und Narko-Hypnose als Regierungsinstrumente wirksamer sind als Prügel und Gefängnisse, und die Lust nach Macht genauso befriedigt wird, wenn man den Menschen beibringt, ihre Knechtschaft zu lieben, anstatt sie durch Peitschen und Hiebe in den Gehorsam zu treiben.“

 

 

Als Zeitgenossen stimmten Huxley (Brave New World – 1931), Bernays (Propaganda – 1928) und Orwell (1984 – 1949) darin ein, dass jene an der Regierungsmacht, ob sie nun sichtbar oder unsichtbar sind, Propagandatechniken einsetzen, um die Gedanken der Massen so zu formen, dass sie ihrem Machterhalt dienlich sind. Huxley und Bernays glaubten, dass Menschen durch Gedankenmanipulation, Materialismus, Unterhaltung und Pharmazeutika kontrolliert werden können. Orwell sah nach 65 Millionen Toten innerhalb von sieben Jahren und dem sowjetischen Totalitarismus in Russland eine Zukunft voraus, in der ein Stiefel für immer auf ein menschliches Gesicht trampelt.

 

Von 1950 bis 2000 waren  die Ansichten von Huxley und Bernays vorherrschend.

 

Die Amerikaner waren begeistert von Konsum, Sport, Filmen,Technologie und einem Leben weit jenseits ihrer Mittel, bereitgestellt durch reichlich Schulden von den Wall Street Bankern und ihrer Lakaien bei der Federal Reserve. Wir waren so sehr von unserem eigenen Amüsement abgelenkt, dass wir den Oligarchen und ihren hoch bezahlten Apparatschiks in der Regierung, den Medien, dem Militär und der Konzernwelt erlaubt haben, unser Land für deren Bereicherung an sich zu reißen und zu plündern.

 

Neil Postman verglich in seinem Buch „Wir amüsieren uns zu Tode“ (1985) die dystopische Tyrannei von Orwell und Huxley:

 

Orwell fürchtete jene, die die Bücher verbieten wollten. Was Huxley fürchtete war, dass es keinen Grund mehr gäbe, Bücher zu verbieten, weil niemand mehr sie lesen wollte. Orwell fürchtete jene, die uns die Informationen vorenthalten würden. Huxley fürchtete jene, die uns so viel davon geben würden, dass wir auf Passivität und Egoismus reduziert würden. Orwell fürchtete, dass man die Wahrheit vor uns verbergen würde. Huxley fürchtete, dass die Wahrheit in einem Meer von Belanglosigkeiten ertränkt würde. Orwell fürchtete, dass wir eine gefangene Kultur werden würden. Huxley fürchtete, wir würden eine belanglose Kultur werden, beschäftigt mit so etwas wie den 'Feelies'' (Anm.d.Ü.: Aldous Huxley beschrieb in seiner Anti-Utopie Schöne Neue Welt (1932) die Feelies als zukünftige illusionistische Kinoform – plastisches Raumbild, synthetische Ton- und Geruchsorgeleffekte, Tasteffekte. ), dem orgy porgy (Anm.d.Ü.: in etwa: Drogen, Tanzen und Gruppensex) und dem Centrifugal Bumblepuppy (Anm.d.Ü.: eine Art von Kinderspiel). Wie Huxley in seinem Buch Brave New World Revisited (1958) anmerkt, haben die bürgerlichen Libertären und Rationalisten, die ständig auf der Hut sind, um die Tyrannei zu bekämpfen, 'nicht bedacht, dass der Mensch einen nahezu unersättlichen Appetit auf Ablenkung besitzt'. In 1984 gibt Orwell zu Bedenken, dass die Menschen durch das Zufügen von Schmerzen kontrolliert werden. In der Schönen Neuen Welt werden sie durch das Zufügen von Vergnügen kontrolliert. Kurzum, Orwell fürchtete, das wir von dem ruiniert werden, vor dem wir uns fürchten. Huxley fürchtete, dass wir von dem ruiniert werden, was wir lieben.“

 

Seit dem 11. September hat sich das Blatt gewendet. Seit der Umsetzung des bereits zuvor erstellten Patriot Acts und der Einführung des Überwachungsstaats, wie es von Snowden und Greenwald enthüllt wurde, ist ein neues Orwellsches Zeitalter entstanden, in welchem ein Schlagstock auf den Kopf und ein Stiefel im Gesicht die endlosen technologischen Ablenkungen und die unaufhörliche Propaganda ergänzen, die von den alteingesessenen Mediennetzwerken ausgespuckt werden, und einer steigenden Zensur der sozialen Medien.

 

Es gab eindeutig einen Zusammenschluss aus Regierung, Überwachungsstaat, Medien, Militär, Big Tech, Big Pharma (Anm.d.Ü.: Gerald Celente bezeichnet sie als „Drogenhändler“) und dem Big Business, um die Macht an sich zu reißen, die Kontrolle und den Reichtum des Planeten, und es in die Hände einiger Weniger zu legen. Die Marketing-Kampagne des „Build Back Better“, mit dem Ziel einer Neuen Weltordnung, kontrolliert durch Oligarchen wie Gates, Soros, Bezos, Schwab, Zuckerberg und Bloomberg, das ist keine wilde Verschwörungstheorie. Es ist eine in Ausführung befindliche Arbeit.

 

Das Ausmaß der krassen Unehrlichkeit und offensichtlichen Kriminalität unter jenen, die sich in unserer verdorbenen Gesellschaft als Führer und Experten ausgeben, hat in den letzten zwei Jahren astronomische Höhen erreicht. Es gibt keine vertrauenswürdigen Politiker. Keine vertrauenswürdigen Konzernvorstände. Keine vertrauenswürdigen Militärführer. Keine vertrauenswürdigen Wissenschaftler oder Akademiker. Sie alle sind gekapert und finanziell Gefangene jener, die die Geldfäden ziehen.

 

Es geht immer ums Geld und die Macht, die aus dem Geld entsteht. Wenn man fürs Lügen gut bezahlt wird, dann wird man lügen. Für jene, die nach Macht und Kontrolle streben, ist die Wahrheit bedeutungslos. Die Unterdrückung der Wahrheit ist für jene, die nach Weltherrschaft streben, finanziell rentabler. Dieses ganze inszenierte Projekt einer Pandemie hat diese Tatsache enthüllt.

 

Ein Virus, versehentlich oder absichtlich aus einem chinesischen Biowaffen-Labor (finanziert von Anthony Fauci) entfleucht, wurde als die größte Bedrohung der Menschheit vermarktet und in eine Waffe verwandelt, als ein Mittel, um ein Finanzsystem zu verhüllen, das vor der Implosion steht, um einen Präsidenten mit gefälschten Briefwahlstimmen loszuwerden, um die reichsten Menschen des Planeten zu bereichern, um zu testen, wie weit man die totalitären Maßnahmen treiben kann, und um eine experimentelle, Gen-verändernde Therapie einzuführen, die Teil einer größeren Bevölkerungskeulung sein kann, oder auch nicht. Befördert von Gates, Schwab und dem Rest der Davos-Clique. Was wir wissen: Dieses Virus tötet nur sehr alte, sehr kranke und sehr fettleibige Menschen. Es ist ein Virus mit der größten Werbekampagne in der Weltgeschichte, bezahlt mit unseren Steuergeldern.

 

Bei einer Überlebensrate von 99,7% hätte es niemals Lockdowns, Schulschließungen, Maskenpflicht und Impfpflicht geben sollen, oder die Heiligsprechung des kriminellen Massenmörders Anthony Fauci. Die Alten in Pflegeheimen oder Krankenhäusern hätten geschützt werden sollen. Stattdessen wurden sie von Gouverneuren der Demokraten abgeschlachtet, indem infizierte Patienten in ihre Mitte gesetzt wurden.

 

Die sichere und wirksame Behandlung mit Ivermectin und Hydroxychloroquin hätte hunderttausende Leben gerettet, aber die korrupten medizinischen „Experten“ wurden von Big Pharma bestochen, um die nicht getesteten, unwirksamen und gefährlichen Vakzine einem verängstigten Publikum mit dem Versprechen auf Heilung unterzujubeln. Noch mehr Lügen. Die „Impfstoffe“ schützen nicht vor einer Ansteckung mit Covid, vor einer Verbreitung von Covid, einer Krankenhauseinweisung mit Covid, oder dem Tod durch Covid. Mit anderen Worten: Es ist ein komplettes und vollständiges Versagen.

 

Wenn man sieht, wie Fauci, Biden, Walensky (Anm.d.Ü.: für Deutschland kann man hier Drosten, Spahn und Wiehler einsetzen) und ihre Hollywood Marketingmaschine Impfmandate und Impfpässe fordern, damit man seine Grundrechte bekommt, dann erkennt man, dass es nie um die Gesundheit oder das gesellschaftliche Wohl ging. Dieser von Demenz geplagte Witz, der einen Präsidenten spielt, erledigt das Geschäft der unsichtbaren Regierung, wie es Bernays dokumentiert hat, und führt ein soziales Kreditsystem ein, nach dem Muster jener kommunistischen chinesischen Totalitaristen, die sie bewundern.

 

Die Ungeimpften werden bald wie die Uiguren in China behandelt und in Lager gesteckt werden, bis wir das Licht sehen. Außer wir wehren uns JETZT. Die WEF-Clique aus gekaperten Politikern aus der ganzen Welt wurde losgelassen, um den Build Back Better Plan umzusetzen, damit sie ihr Ziel einer Neuen Weltordnung erreichen, kontrolliert von oligarchischen Tyrannen und ihren hoch bezahlten bürokratischen Dienern.

 

Sie haben ihre totalitären Methoden in Ländern mit geringerer Bevölkerungszahl getestet (Neuseeland, Australien), um zu sehen, wie weit sie es treiben können, bevor die Bevölkerung sich wehrt. Wenn die Proteste langsam gewalttätig werden, dann rudern sie zurück und tun so als würden sie die Einschränkungen lockern. Dann führen sie die Lockdowns und Einschränkungen der Freiheit wieder ein und schieben es auf irgendeine neue Variante. Wie Bernays formulierte: Jene, die die Gesellschaft kontrollieren, wissen, wie man die Gedanken der Massen psychologisch manipuliert und formt: durch den Einsatz von Angst, Gier, Belohnung, Schmerz, Drohungen und Lügen.

 

Wir haben eine der gefährlichsten Perioden der Weltgeschichte betreten, da diese künstlich herbeigeführte Krise von soziopathischen Totalitaristen genutzt wird, um ihre verrückten Pläne zur Zerstörung der bestehenden gesellschaftlichen Strukturen und Wirtschaftssysteme umzusetzen, damit sie unter einer zentralisierten, kommunistischen, autoritären Techno-Gulag-Konfiguration, die den Wenigen an der Spitze zugute kommen soll, wieder aufgebaut werden können (build back better), während sie der Menschheit für immer einen Stiefel aufs Gesicht drücken. Wenn man ihr Endziel versteht, werden viele der scheinbar unverständlichen Entscheidungen, die Biden und seine Handlanger treffen, klarer erkennbar.

Es ist schwierig, einen Schritt zurückzutreten und zu versuchen, den aktuellen Stand der Dinge unvoreingenommen zu betrachten, wenn diejenigen, die das Geschehen manipulieren, darauf aus sind, Konflikte, emotionale Reaktionen, Wut und Empörung zu erzeugen. Indem sie uns gegeneinander aufhetzen und wir durch die tägliche Empörungspornographie abgelenkt werden, die von den völlig gekaperten Konzernmedien verbreitet wird, können die Oligarchen (Milliardäre, Banker, Politiker, Megakonzerne, der Tiefe Staat) ihren Raubzug ungehindert und unbemerkt fortsetzen.

Sie zählen auf ihr jahrzehntelanges soziales Indoktrinationsprogramm – bekannt als das öffentliche Schulsystem – um die Massen vom Denken, Hinterfragen oder von der Erkenntnis abzuhalten, dass sie von den Leuten, von denen sie glauben, dass die sich um eure besten Interessen kümmern, verarscht werden.

 

Die dunklen Mächte, die derzeit die Erde regieren, sagen nicht nur nicht die Wahrheit, sondern sie haben eine weitaus größere Macht, wenn es darum geht, die Wahrheit zu verschweigen und sie zu unterdrücken, wenn sie ihr hässliches Haupt erhebt. Die Wahrheit würde uns befreien, deshalb ist es für die totalitären Propagandisten lebenswichtig, zu verhindern, dass sie von den Massen gehört oder gesehen wird. Huxley erkannte während der letzten Vierten Wende (Fourth Turning), dass man die Meinung viel effektiver beeinflussen kann, wenn man die Erzählung kontrolliert und die Wahrheit unterdrückt.

 

"Groß ist die Wahrheit, aber noch größer ist, vom praktischen Standpunkt aus betrachtet, das Schweigen über die Wahrheit. Indem sie bestimmte Themen einfach nicht erwähnen ... haben totalitäre Propagandisten die Meinung viel wirksamer beeinflusst, als sie es durch die wortgewaltigsten Anprangerungen hätten tun können." - Aldous Huxley

 

 

Die heutigen autokratischen Techno-Propagandisten verfügen über Instrumente, die diese Unterdrückung der Wahrheit viel einfacher machen als in den 1930er und 1940er Jahren. Mit sechs Megakonzernen, die die Mainstream-Medien dominieren, können sie ihre Botschaften leicht koordinieren und gemeinsam alles ignorieren, was ihr vorgegebenes Narrativ untergräbt. Die Beispiele für das Ignorieren, Verschweigen oder Zensieren der Wahrheit in den letzten zwei Jahren könnten Hunderte von Seiten füllen, aber ein paar Beispiele reichen aus, um es deutlich zu machen:

Im September 2019 begann das Finanzsystem zu zittern und zu beben, mit Tagesgeldzinsen von 10 %, die auf eine enorme Anspannung hinwiesen. Die Medien schwiegen, als die Fed ihre Straffung rückgängig machte und das QE (die Ankaufprogramme) bis ins Unendliche fortsetzte. Die Presse hat nie die Billionen in Frage gestellt, die von der Fed aus dem Nichts geschaffen wurden, um diesen mit Schulden aufgeblähten Kadaver zu stützen, selbst als die Wirtschaft das BIP vor diesem inszenierten Betrug übertraf. Warum bringt 60 Minutes keinen Bericht darüber, warum die Fed die Zinssätze weiterhin bei 0% hält, wenn die Inflation bei über 10% liegt? Völliges Schweigen zu Themen, die den Durchschnittsbürger am meisten schmerzen.

Der gesamte Russiagate-Putsch des Tiefen Staates gegen Trump wurde auf Lügen, Fehlinformationen und Unterdrückung von Fakten durch die willfährigen Mitverschwörer in den Medien aufgebaut. Obama, Hillary, Comey, Biden, Brennan, Clapper und eine Unzahl anderer verräterischer Abschaum verschworen sich gegen einen amtierenden Präsidenten und die Medien schwiegen zu den Fakten. Das eklatanteste Beispiel für eine vollständige Vertuschung der Wahrheit durch die MSM und die Zensurpolizei der sozialen Medien im Silicon Valley war und ist der Laptop von Crackhead Hunter Biden in den letzten Tagen des Präsidentschaftswahlkampfs.

Es gibt eindeutige Beweise dafür, dass Hunter Biden und der Big Guy (sein Vater) ausländische Regierungen gegen Geld erpressten, Einflussnahmen ausübten und ausländische Staatsoberhäupter bedrohten, die es wagten, ihre schleimigen, verräterischen Geschäfte zu überprüfen. Alle linken Medien haben die Geschichte entweder ignoriert oder sie als russische Desinformation bezeichnet. Weil Biden gewählt werden musste. Twitter und Facebook zensierten und verbannten jeden, der die Fakten dieser Geschichte veröffentlichte. Danach gaben sie gefälschte Entschuldigungen heraus.

 

 

Aber das war erst der Anfang. Die Unterbrechung der Auszählung der Stimmen mitten in der Nacht in allen Swing Staaten, in denen Trump deutlich vorne lag, wurde von der Presse nicht gemeldet. Gefälschte Geschichten über geplatzte Rohre wurden verbreitet. Unregelmäßigkeiten bei der Stimmenauszählung und Lkw-Ladungen mit fehlenden Stimmzetteln sind nicht passiert, wenn die Medien nicht darüber berichten. Videoüberwachungen von gefälschten Stimmzetteln, die bei der Auszählung hinzugefügt wurden, wurden von den Medien nicht gezeigt.

 

Die Washington Post und die New York Times haben einfach dieselbe Sprache über Verschwörungstheorien und die sicherste Wahl aller Zeiten verwendet, um die substanziellen und faktischen Beweise für massiven Wahlbetrug in den wichtigen Swing Staaten zu ignorieren. Wann immer Beweise auf Social-Media-Plattformen präsentiert wurden, dann wurden die betreffenden Personen gesperrt, und ihre Beweise verschwanden. Zuckerberg musste sicherstellen, dass die 420.000 Dollar, die er ausgab, um die Wahl für Biden zu gewinnen, nicht verschwendet wurden. Indem er nicht über die Ergebnisse der Wahlprüfung in Arizona berichtete, wurden die großen Unregelmäßigkeiten nicht festgestellt. Oder?

 

Seit der Installation des Trojanischen Pferdes Joe hat das Ausmaß des Schweigens, der Unterdrückung und der Zensur der Wahrheit einen neuen Höhepunkt erreicht. Der schlimmste Angriff auf die Demokratie seit Pearl Harbor und weitaus schlimmer als 9/11 war natürlich der bewaffnete Selfie-Aufstand vom 6. Januar, bei dem niemand bewaffnet war, außer jenem schwarzen Polizisten, der eine unbewaffnete weiße Frau ermordete. Die Medien, die genüsslich jedes Detail des Lebens eines Polizisten enthüllen, wenn der einen drogenabhängigen schwarzen Kriminellen fixiert, der sich der Verhaftung widersetzt und an einer Überdosis gestorben ist, diese Medien schienen völlig uninteressiert daran, den Polizisten, der Ashli Babbitt ermordet hat, auch nur zu identifizieren.

 

Das Schweigen kam Biden zugute, als sie die falsche Geschichte über den Angriff auf das Kapitol und die Ermordung von Kapitolspolizisten verbreiteten. Pelosi und ihre Handlanger "Shit My Pants" Nadler, "Crying" Chuck Schumer, "Fartman" "Fang Fang Banging" Swallwell und "Bug Eyes" Schiff versuchten ihr Bestes, um dieses Herumtreiben von Idioten in Büffelkleidung, FBI-Undercoveragenten und ANTIFA-CNN-Korrespondenten zu einem Aufstand zu erheben, wurden aber von jedem, der Augen hat, ausgelacht und verspottet. Nur die paar tausend Menschen im Land, die immer noch MSNBC und CNN schauen, glaubten ihnen.

 

Diese Tölpel wurden zusammen mit ihren FBI-"Undercover"-Terroristen noch weiter diskreditiert und lächerlich gemacht, als sie versuchten, normale Amerikaner auf der J6-Kundgebung in eine weitere Falle zu locken, aber kläglich scheiterten. Das sind dieselben Leute, die euch weismachen wollen, dass die Grenze sicher ist und Hunderttausende von Parasiten aus der Dritten Welt nicht in die Swing Staaten im ganzen Land transportiert werden. Man tut einfach so, als ob nichts passiert, berichtet nicht über die Invasion, und in den Köpfen der unwissenden Massen ist es auch nicht vorhanden.

 

Im zweiten Teil dieses Artikels werde ich den nie endenden Sturm aus Lügen dokumentieren, die benutzt werden, um mit dieser Pandemie aus Ignoranz genügend Angst und Panik auf der Welt zu erzeugen, um die globalistische Agenda des Great Reset einzuführen. Und wie wir uns wehren müssen, bevor es zu spät ist.


 

https://www.unz.com/mwhitney/it-all-makes-sense-once-you-realize-they-want-to-kill-us/

 

Es ergibt alles einen Sinn – wenn man erst mal erkannt hat, dass sie uns umbringen wollen

 

von Mike Whitney, 17.10.2021

 

 

"Es ist nun offensichtlich, dass diese Produkte im Blutkreislauf für den Menschen toxisch sind. Das Impfprogramm muss sofort gestoppt werden, während eine unabhängige Sicherheitsanalyse durchgeführt wird, um das volle Ausmaß der Schäden zu untersuchen, zu denen nach den Daten des britischen Yellow Card Schemes Thromboembolien, entzündliche Multisystemerkrankungen, Immunsuppression, Autoimmunität und Anaphylaxie sowie Infektionsverstärkende Antikörper (ADE) gehören." Tess Lawrie, Beratung für evidenzbasierte Medizin

"Denn wir ringen nicht mit Fleisch und Blut, sondern mit den Herrschern der Finsternis dieser Welt, mit der geistlichen Bosheit in der Höhe." Epheser 6:12

 

 

Frage: Wurden die mRNA-Impfstoffe an Tieren getestet?

Antwort: Ja, das wurden sie.

Frage: Waren die Tierversuche erfolgreich?

Antwort: Ja und nein.

Ja, die Versuche an Mäusen haben gezeigt, dass eine niedrige Dosis des Impfstoffs eine starke Antikörperreaktion gegen die Infektion hervorruft.

Und nein, die Antikörper waren nicht in der Lage, das Spike-Protein eines anderen Virusstammes anzugreifen.

Frage: Ich bin mir nicht sicher, was das bedeutet? Meinen Sie damit, dass der Impfstoff einen begrenzten Schutz vor dem ursprünglichen (Wuhan)Virus bietet, aber nicht unbedingt vor den Varianten?

Antwort: Das ist richtig, aber es ist etwas komplizierter, denn wenn sich das Virus verändert, können die Antikörper, die zur Bekämpfung des ursprünglichen Virus beigetragen haben, die "Infektiosität" der Variante erhöhen. Mit anderen Worten: Die durch den Impfstoff erzeugten Antikörper können die Seite wechseln und den Schweregrad der Krankheit erhöhen. Einfach ausgedrückt: Sie können einen kränker machen oder töten. Wissenschaftler wissen das schon seit langem. Sehen Sie sich diesen Ausschnitt aus einem Forschungsbericht von 2005 an:

 

"Eine Impfung gegen einen Stamm könnte die Infektion mit anderen verschlimmern....

In der Studie injizierte Gary Nabel vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases Mäusen das Spike-Protein eines SARS-Virus, das von einem Anfang 2003 infizierten menschlichen Patienten stammt. Anschließend sammelten sie die Antikörper, die die Tiere produzierten.

In Laborexperimenten zeigten sie, dass diese Antikörper nicht in der Lage waren, das Spike-Protein eines anderen SARS-Stammes anzugreifen, der von einem Ende 2003 infizierten Patienten isoliert worden war....Das Team testete als nächstes, ob die Antikörper Spike-Proteine von zwei SARS-Stämmen angreifen würden, die von Zibetkatzen isoliert worden waren, von denen man annimmt, dass das Virus ursprünglich auf den Menschen übergesprungen ist. In diesem Fall fanden sie Hinweise darauf, dass die Antikörper die Fähigkeit des Virus, Zellen zu infizieren, tatsächlich verstärkten....

Die Ergebnisse zeigen, dass sich das Virus im Laufe der Zeit verändert, so dass ein Stamm, der bei einem Ausbruch auftaucht, ganz anders sein kann als der bei einem späteren Ausbruch. "Dieses Virus steht nicht still, und das müssen wir berücksichtigen", sagt Nabel.

Damit besteht die Gefahr, dass sich ein Impfstoff gegen einen Stamm des SARS-Virus als unwirksam gegen andere erweisen könnte. Schlimmer noch, eine Impfung gegen einen Stamm könnte sogar eine Infektion mit dem SARS-Virus von Zibetkatzen oder einer anderen Art verschlimmern. "Das ist natürlich besorgniserregend", sagt Nabel.
Dies wäre nicht der erste Fall, in dem die Exposition gegenüber einem Virusstamm die Infektion mit einem anderen verschlimmern kann." ("Vorsicht vor SARS-Impfstoff", Nature: https://www.nature.com/articles/news050110-3#ref-CR1 )

Frage: Ich bin immer noch verwirrt. Können Sie zusammenfassen, was das heisst?

 

Antwort: Sicher. Sie sagen, dass die Wissenschaftler seit fast zwei Jahrzehnten wissen, dass Impfstoffe, die nur auf ein einziges Protein abzielen, zwangsläufig scheitern. Sie sagen, dass das Spike-Protein sehr anpassungsfähig ist und seine Form verändern kann, um zu überleben. Sie sagen, dass Impfstoffe, die auf das Spike-Protein abzielen, unweigerlich Varianten hervorbringen, die den vom Impfstoff erzeugten Antikörpern entgehen. Sie sagen, dass die Pharmakonzerne durch die Beschränkung des Impfstoffs auf das Spike-Protein allein dafür gesorgt haben, dass zuvor hilfreiche Antikörper eine Kehrtwende machen und dem Virus erlauben, in gesunde Zellen einzudringen, sich nach Belieben zu vermehren und Krankheit oder Tod zu verursachen. Sie sagen, dass die derzeitige Impfstoffgeneration die Pandemie in der Tat aufrechterhält. Und – da die Wissenschaft in den letzten 16 Jahren eindeutig war – können wir der Liste noch eine weitere Beobachtung hinzufügen, nämlich dass die derzeitige Vorgehensweise bei der Massenimpfung weder planlos, noch schlampig oder zufällig ist. Sie ist absichtlich. Die Verantwortlichen für die Impfkampagnen ignorieren absichtlich die Wissenschaft, um einen permanenten Krisenzustand aufrechtzuerhalten. Die Wissenschaft wird manipuliert, um ein politisches Ziel zu erreichen.

 

Frage: Ich glaube, Sie übertreiben, aber ich würde gerne auf die Tierversuche zurückkommen, anstatt über Politik zu diskutieren. Wie Sie wahrscheinlich wissen, stimmen die Berichte in den Medien nicht mit Ihrer Analyse überein, denn in allen Artikeln der Medien heißt es, die Tierversuche seien ein voller Erfolg gewesen. Hier ist ein kurzer Artikel, den ich heute gefunden habe und der bestätigt, was ich gesagt habe:


„... die Impfung nicht-menschlicher Primaten mit dem mRNA-Impfstoff erzeugte eine robuste, SARS-CoV-2-neutralisierende Aktivität und einen erkennbaren, schnellen Schutz der oberen und unteren Atemwege...“ (Covid-19, NIH.gov: https://www.niaid.nih.gov/news-events/role-animal-research-mrna-covid-19-vaccine-development )

 

Frage: Wollen Sie sagen, dass die Autoren lügen?

 

Antwort: Nein, sie lügen nicht. Sie sagen Ihnen nur nicht die ganze Wahrheit, und Sie müssen die ganze Wahrheit kennen, damit Sie eine fundierte Entscheidung treffen können. Die Impfstoffe bieten einen gewissen (vorübergehenden) Schutz. Das bestreiten wir nicht. Sie lösen auch eine starke Immunreaktion aus. Auch das bestreiten wir nicht. Aber was für einen Unterschied macht das? Lassen Sie mich das erklären: Nehmen wir an, Sie haben eine schlimme Erkältung und nehmen ein neues Medikament, von dem Sie glauben, dass es die Schmerzen lindern wird. Und tatsächlich – eine Stunde nach der Einnahme der Tabletten – sind die Verstopfung und die Kopfschmerzen völlig verschwunden. Das ist doch fantastisch, oder? Falsch, denn was Sie nicht wissen, ist, dass das Medikament mit langsam wirkendem Strychnin versetzt ist, das Sie drei Tage später umbringt. Glauben Sie immer noch, dass es eine gute Idee war, das Medikament zu nehmen?

 

Nein, natürlich nicht. Und das Gleiche gilt für diese Impfstoffe, die tatsächlich Ihre Antikörper verstärken und eine gewisse flüchtige "Immunität" verleihen. Aber sie können Sie auch umbringen. Meinen Sie nicht, dass Sie das in Ihre Entscheidung einbeziehen sollten? Bedenken Sie, dass Menschen 3, 4, 5 Wochen nach der Impfung gestorben sind, ohne dass es eine Vorwarnung gab. Viele von ihnen könnten sogar vor Antikörpern nur so strotzen, aber sie sind trotzdem tot. Verstehen Sie das Problem?

 

Frage: Okay, aber da ist noch die Sache mit den Tierversuchen. In den Medien heißt es, dass die Arzneimittelhersteller die Tierversuche durchgeführt haben und dass sie erfolgreich waren. Sind Sie damit nicht einverstanden?

 

Antwort: Sie waren nicht erfolgreich, und die "Faktenprüfer", die angeheuert wurden, um Impfstoffkritiker wie mich zu diskreditieren, haben die Vorgänge bei den Versuchen absichtlich falsch dargestellt. Hier ist zum Beispiel ein typischer "Faktenprüfer"-Artikel von Reuters mit dem Titel "COVID-19-Impfstoffe haben Tierversuche nicht übersprungen, weil Tiere starben". ( https://www.reuters.com/article/factcheck-covid-vaccine-animal/fact-check-covid-19-vaccines-did-not-skip-animal-trials-because-of-animal-deaths-idUSL2N2NJ1IK ) Hier ist ein Auszug:

 

"Beiträge, in denen behauptet wird, die Hersteller des COVID-19-Impfstoffs hätten Tierversuche ausgelassen, weil die Tiere in diesen Versuchen gestorben seien, sind falsch. Pfizer-BioNTech, Moderna und Johnson & Johnson, denen die Food and Drug Administration (FDA) in den Vereinigten Staaten eine Notfallgenehmigung erteilt hat, haben alle Tierversuche durchgeführt und hatten keine nennenswerten Sicherheitsbedenken zu melden."

 

Klingt beruhigend, oder? Aber dann sagen sie:

 

"Aufgrund von Zeitmangel und der Dringlichkeit, einen Impfstoff für COVID-19 zu finden, erhielten Moderna und Pfizer die Genehmigung, Tierversuche und frühe Versuche am Menschen gleichzeitig durchzuführen, anstatt die Tierversuche vollständig abzuschließen, bevor sie zu den Versuchen am Menschen übergehen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Tierversuche übersprungen wurden oder dass die Sicherheit der Impfstoffe beeinträchtigt wurde."

 

Mal sehen, ob ich das richtig verstanden habe: Die Pharmakonzerne hatten es so eilig, dass sie ihre minimalistischen Tierversuche zur gleichen Zeit wie ihre Versuche am Menschen durchführten (was beispiellos ist) und dann die Ergebnisse in aller Eile an die FDA weiterleiteten, damit sie abgesegnet und im Rahmen der Emergency Use Authority (EUA) durchgewunken werden konnten?

 

Ist das so gelaufen?

 

Ja, so ist es.

 

Aber wenn sie innerhalb von ein paar Monaten durchgewunken wurden, dann geben die "Faktenprüfer" stillschweigend zu, dass es keine Daten zur Langzeitsicherheit gibt. Und es gibt keine Langzeitsicherheitsdaten, und es wird auch nicht versucht, die Forschungsergebnisse früherer Versuche zu widerlegen, bei denen Frettchen, Mäuse und andere Tiere nach der Injektion von mRNA-Impfstoffen starben. Sie leugnen es nicht, sie ignorieren es einfach, als ob man es unter den Teppich kehren könnte, damit alles verschwindet. Hier ist ein Ausschnitt aus dem Forschungspapier, auf das sich Reuters in seinem Artikel bezieht:

 

"Wir zeigen, dass die Impfstoffkandidaten ... jeweils starke antigenspezifische Immunantworten in Mäusen und Makaken hervorrufen. .... Beide (Impfstoffe) schützten 2-4-jährige Makaken vor einer Infektion mit SARS-CoV-2, und bei den immunisierten Makaken wurde weniger virale RNA nachgewiesen als bei denen, die Kochsalzlösung erhielten." (Anmerkung: Wir haben bereits festgestellt, dass die Impfstoffe eine starke Immunreaktion hervorrufen. Hier ist noch mehr:)

 

"Die neutralisierenden GMT-Werte gingen bis zum Tag 56 (35 Tage nach der zweiten Dosis) zurück, was mit der Kontraktionsphase übereinstimmt; sie blieben jedoch deutlich über den GMT-Werten des Humanserums. Die Dauer der Studie war nicht lang genug, um die Abnahmerate während der Plateauphase der Antikörperreaktion zu beurteilen." ("BNT162b-Impfstoffe schützen Rhesusmakaken vor SARS-CoV-2", Nature: https://www.nature.com/articles/s41586-021-03275-y?error=cookies_not_supported&code=bc921748-1cde-4440-af59-d0c78d962137 )

 

Können Sie erkennen, was hier vor sich geht? Der Versuch war nur 56 Tage lang, und tatsächlich dauerte keiner der Tierversuche länger als 56 Tage. Denken Sie einmal kurz darüber nach. Der Grund, warum die Tiere in früheren Versuchen starben, ist, dass sie einer mutierten Version des (wilden) Virus ausgesetzt waren, die sie schließlich tötete. So funktioniert ADE (Antikörper-abhängige Verstärkung). Das geschieht nicht über Nacht und auch nicht in 56 Tagen. Es dauert viel länger, bis eine mutierte Version des Virus auftaucht und den Wirt erneut infiziert. Die Pharmaunternehmen wissen das. Sie sind nicht dumm. Die Tatsache, dass die Tiere eine starke Immunreaktion zeigten, ist also völlig irrelevant. Wir WISSEN, dass sie eine starke Immunreaktion zeigten. Wir wissen auch, dass sie einige Monate später starben, als ein anderer Stamm des Virus auftauchte.

 

Unterm Strich: Die Produktion von Antikörpern bedeutet nicht, dass ein Medikament sicher ist.

 

Der offensichtliche Zweck der Versuche bestand darin, die Impfstoffe über die Ziellinie zu bringen, bevor irgendjemand herausfand, was vor sich ging. Das ist derselbe Grund, warum die Arzneimittelhersteller ihre Versuche am Menschen "entblindet" haben, nachdem die FDA grünes Licht für die Impfstoffe gegeben hatte. Kurz nach Abschluss der Studien durften die Menschen in der Placebo-Gruppe geimpft werden.

 

Warum sollten sie das tun? Warum sollten sie die Menschen impfen, die sich im Interesse der öffentlichen Gesundheit bereitwillig als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt haben, nur um sie kurz darauf wieder zu impfen und damit jede Möglichkeit auszuschalten, herauszufinden, wie es um die langfristige Sicherheit bestellt sein könnte? Das ergibt doch keinen Sinn, oder?

 

Sehen Sie sich diesen kurzen Ausschnitt aus dem British Medical Journal an, dessen Wissenschaftler ebenso verwirrt sind:

 

"Die (Pharma-)Unternehmen sagen, sie hätten die ethische Verpflichtung, die Freiwilligen zu entblinden, damit sie den Impfstoff erhalten können. Einige Experten sind jedoch besorgt über einen "katastrophalen" Verlust kritischer Informationen, wenn Freiwillige im Placebo-Teil einer Studie entblindet werden...

 

Obwohl die FDA eine Notfallzulassung für den Impfstoff erteilt hat, sind für eine vollständige Zulassung zwei Jahre Follow-up-Daten erforderlich. Die Daten werden jetzt wahrscheinlich spärlich und weniger zuverlässig sein, da die Studien effektiv entblindet wurden.

 

Der Verbrauchervertreter Sheldon Toubman, ein Rechtsanwalt und Mitglied des FDA-Beratungsgremiums, sagte, Pfizer und BioNTech hätten nicht bewiesen, dass ihr Impfstoff schwere Covid-19-Erkrankungen verhindere. "Die FDA sagt, dass wir nur den Schutz vor schweren Covid-Erkrankungen suggerieren können; wir müssen wissen, dass der Impfstoff dies auch tut", sagte er.

 

Er entgegnete damit Behauptungen, dass aufgrund von Erfahrungen mit anderen Impfstoffen eine sechswöchige Nachbeobachtungszeit ausreichend sei, um Sicherheitssignale zu erkennen. Sechs Wochen sind möglicherweise nicht lang genug für diese völlig neue Art von "ungetestetem" [mRNA-]Impfstoff, sagte Toubman.

 

Goodman fordert, dass für alle Unternehmen die gleichen Standards gelten und dass sie nicht ihre eigenen Regeln zur Entblindung aufstellen dürfen. Er sagte dem BMJ, dass er zwar "sehr optimistisch" sei, was die Impfstoffe angehe, dass aber das "Zerstören der Studien" durch die Zulassung der Entblindung "einen De-facto-Standard für alle künftigen Impfstoffstudien setzen würde". Und das, sagte er, "ist gefährlich".

 

("Covid-19: Sollten Impfstoffstudien entblindet werden?" The British Medical Journal: https://www.bmj.com/content/371/bmj.m4956 )

 

 

Gefällt Ihnen seine Wortwahl? "Die Studien zerstören"? Glauben Sie, dass dies eine angemessene Beschreibung dessen ist, was die Pharmaunternehmen getan haben?

 

Ja, das ist es.

 

Und welches Motiv könnten die Pharmafirmen haben, um die Studien „in die Luft zu jagen“? Ich kann mir nur zwei Möglichkeiten vorstellen:

 

1. Sie glauben, dass ihr Impfstoff so gut ist, dass er das Leben vieler Menschen in der Placebogruppe retten wird.

 

2. Sie gehen davon aus, dass ein hoher Prozentsatz der Menschen in der Impfstoffgruppe entweder schwer erkranken oder sterben wird, so dass sie die Beweise für eine Schädigung im Zusammenhang mit dem Impfstoff vertuschen wollen.

 

Welches davon ist es?

 

Sie kennen die Antwort. Jeder, der diese Farce verfolgt, kennt die Antwort.

 

Frage: Okay, kommen wir also zum Kern der Sache: Sind die Impfstoffe sicher oder nicht?

 

Nein, sie sind nicht sicher. Ob ein Medikament sicher ist oder nicht, entscheiden wir, indem wir es einem strengen Prozess von Tests und klinischen Prüfungen unterziehen. Nach den Tests werden die Daten an Ärzte, Statistiker, Chemiker, Pharmakologen und andere Wissenschaftler weitergeleitet, die die Daten prüfen und ihre Empfehlungen oder Kritik äußern. Dies ist bei den Covid-Impfstoffen nicht geschehen, vielmehr wurden alle normalen Standards und Protokolle im Namen der "Dringlichkeit" außer Kraft gesetzt. Viele glauben jedoch, dass die "Dringlichkeit" vorgetäuscht wurde, um Impfstoffe durchzusetzen, die an sich niemals zugelassen worden wären. Man braucht sich nur die Daten über Impfschäden (VAERS) anzusehen, um festzustellen, dass es sich um die tödlichste medizinische Intervention aller Zeiten handelt, und dennoch behaupten die Gesundheitsexperten, die Medien und die Regierung immer wieder, dass die Impfstoffe "sicher und wirksam" seien. Das ist Unsinn, und die Pharmakonzerne wissen, dass es Unsinn ist, weshalb sie jede Haftung für die Menschen ablehnen, die durch diese "Gifttod-Spritzen" getötet werden.

 

Wissen Sie, was in Ihrem Körper vor sich geht, nachdem Ihnen einer dieser "genbasierten" Impfstoffe injiziert wurde?

 

Sobald der Impfstoff in den Blutkreislauf gelangt, dringt er in die Zellen ein, die die Blutgefäße auskleiden, und zwingt sie, Spike-Proteine zu produzieren, die wie Millionen von mikroskopisch kleinen Stacheln in den Blutkreislauf ragen. Diese Spikes aktivieren die Blutplättchen, die die Blutgerinnung auslösen, woraufhin kurz darauf eine Immunreaktion einsetzt, die die infizierten Zellen zerstört und so das Gefäßsystem schwächt, während der Vorrat an Killer-Lymphozyten erschöpft wird. Auf diese Weise startet der Impfstoff einen Doppelangriff auf die kritische Infrastruktur des Körpers und verursacht weitreichende Gewebeschäden im gesamten Kreislaufsystem, während das Immunsystem weniger in der Lage ist, zukünftige Infektionen abzuwehren.

 

Wenn Sie nun glauben, dass man auch ohne ein funktionierendes Kreislaufsystem ein langes und glückliches Leben führen kann, dann ist das alles nicht von Bedeutung. Aber wenn Sie klug genug sind, um zu erkennen, dass die Zerstörung Ihres Gefäßsystems der schnelle Weg zum Friedhof ist, dann werden Sie wahrscheinlich verstehen, dass die Injektion dieser "Gifttod-Spritzen" eine besonders schlechte Idee ist.

 

Übrigens ist es sehr weit hergeholt, diese hybriden Injektionen als "Impfstoffe" zu bezeichnen. Sie haben mit einem herkömmlichen Impfstoff ungefähr so viel gemeinsam wie eine Python mit einem Kaffeetisch. Nichts. Die Bezeichnung "Impfstoff" wurde gewählt, um das Vertrauen der Öffentlichkeit zu stärken, das ist alles. Es ist Teil einer Marketingstrategie. Es gibt keine wirkliche Ähnlichkeit. Die Mehrheit der Menschen vertraut Impfstoffen und sieht sie als leuchtendes Beispiel für medizinische Errungenschaften. Die Pharmakonzerne wollten sich dieses Vertrauen zunutze machen und es für ihre Zwecke verwenden. Deshalb nannten sie es einen "Impfstoff" und nicht "Gentherapie", was die Wirkung besser beschreibt. Aber wie wir schon sagten – es ist nur eine Marketingstrategie.

 

Haben Sie sich jemals gefragt, wie die Pharmakonzerne in der Lage waren, ihre eigenen, individuellen Impfstoffe im Abstand von nur wenigen Wochen auf den Markt zu bringen? Das ist ein ziemlich guter Trick, finden Sie nicht auch? Zumal die Entwicklung von Impfstoffen normalerweise 10 bis 15 Jahre dauert. Was meinen Sie, wie sie das geschafft haben? Hier ist ein Auszug aus einem Artikel, der ein wenig Hintergrundwissen zu diesem Thema liefert:

 

"Das Virus, das für den Ausbruch in Wuhan, China, verantwortlich war, wurde am 7. Januar identifiziert. Weniger als eine Woche später – am 13. Januar – hatten Forscher von Moderna und dem NIH eine vorgeschlagene Sequenz für einen mRNA-Impfstoff gegen das Virus, und, wie das Unternehmen in Regierungsdokumenten schrieb, "wir machten uns an die klinische Herstellung". Am 24. Februar lieferte das Team Fläschchen von einer Anlage in Norwood, Massachusetts, an das National Institute of Allergy and Infectious Diseases in Bethesda, Md. für eine geplante klinische Studie zur Prüfung der Sicherheit. ("Forscher beeilen sich, den Impfstoff gegen das Coronavirus an Menschen zu testen, ohne zu wissen, wie gut er bei Tieren funktioniert", STAT: https://www.statnews.com/2020/03/11/researchers-rush-to-start-moderna-coronavirus-vaccine-trial-without-usual-animal-testing/ )

 

Haben Sie das verstanden? "Das Virus brach am 7. Januar in Wuhan aus, und weniger als eine Woche später hatte Moderna eine vorgeschlagene Sequenz für einen mRNA-Impfstoff dagegen.

 

Ist das wirklich so? Ist das dasselbe Moderna, das seit über einem Jahrzehnt mit mRNA herumgespielt hat, aber nie in der Lage war, einen Impfstoff erfolgreich auf den Markt zu bringen?

 

Ja, genau das gleiche Unternehmen. Hier ist mehr:

 

"Und am 24. Februar lieferte das Team Fläschchen aus einer Anlage in Norwood, Massachusetts?

 

Wow! Ein weiteres Covid-Wunder! Man bekommt fast ein Schleudertrauma, wenn man sieht, wie diese Unternehmen ihre "Wundermittel" in rekordverdächtiger Geschwindigkeit ausliefern.

 

Denken Sie daran, dass das Virus mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit von Menschenhand geschaffen wurde (mit anderen Worten, es handelt sich um eine Biowaffe), und dass die Leute, die in die Finanzierung und Schaffung dieser Biowaffe verwickelt sind, auch eng mit den großen Pharmakonzernen verbunden sind, die das Gegenmittel in Rekordzeit produziert haben, das bereits Dutzende von Milliarden Dollar an Profiten für ein Medikament eingebracht hat, für das es keine zuverlässigen Tierversuche, keine langfristigen Sicherheitsdaten und keine formale behördliche Zulassung gab.

 

Ich frage Sie also noch einmal: Klingt das nicht alles ein wenig verdächtig?

 

Ist es wirklich so schwer, hier die Umrisse einer politischen Agenda zu erkennen? Arbeiten die Pharmakonzerne nicht mit den Aufsichtsbehörden zusammen, die mit den Gesundheitsbehörden zusammenarbeiten, die mit den Medien zusammenarbeiten, die mit den korrumpierten Politikern zusammenarbeiten, die mit den Geheimdiensten zusammenarbeiten, die mit den sich einmischenden globalistischen Milliardären zusammenarbeiten, die mit den riesigen Private-Equity-Firmen zusammenarbeiten, die die gesamte Operation überwachen und bei Bedarf die entsprechenden Fäden ziehen?

 

Es sieht ganz danach aus.

 

Und haben die tektonischen sozialen Veränderungen, die wir im letzten Jahr erlebt haben, nicht eher mit einer breit angelegten Kampagne der "Parasitenklasse" gegen den Rest der Menschheit zu tun, als mit einem relativ harmlosen Virus, der vor allem alte und gebrechliche Menschen mit mehreren Grunderkrankungen tötet?

 

Schon wieder richtig. Tatsächlich haben viele die Risse in der Pandemie-Kunstfigur von Anfang an bemerkt, ebenso wie viele darauf hingewiesen haben, dass das Virus-Mem nur die Maske ist, hinter der die Parasiten weiterhin ihr globales Umstrukturierungsprojekt durchführen. Kurz gesagt, es geht nur um Politik; eine NWO-Politik, die keine Gefangenen macht.

 

Antwort: Sie haben eine Reihe von Fragen zu den Tierversuchen gestellt, aber keine zu den Studien über die biologische Verteilung und die Pharmakokinetik, die zur gleichen Zeit durchgeführt wurden. Warum ist das so? (Anmerkung: Pharmakokinetik ist der Zweig der Pharmakologie, der sich mit der Bewegung von Arzneimitteln im Körper befasst).

 

Frage: Ich wusste nicht, dass es welche gab. Haben die Medien darüber berichtet?

 

Antwort: Nein, haben sie nicht. Das haben sie völlig ignoriert, obwohl sie von Pfizer hergestellt wurden und wichtige Informationen darüber liefern, wo die Substanz im Impfstoff im Körper verteilt wird, in welchen Mengen und wie lange. Wenn man weiß, wie sich das Medikament verteilt, kann man fundierte Annahmen über seine Wirkung auf die Organe und andere Gewebe treffen. Mit anderen Worten: Diese Studien sind von unschätzbarem Wert. Die Doctors for Covid Ethics haben die Studien eingehend untersucht und einen Bericht mit dem Titel "The Pfizer mRNA vaccine: pharmacokinetics and toxicity" verfasst. Hier ein paar Auszüge, die die Gefahren der Impfstoffe verdeutlichen:

 

   "Wie bei jedem Medikament ist auch bei den COVID-mRNA-Impfstoffen die Frage, wo genau im Körper sie landen und wie lange sie dort verbleiben, von entscheidender Bedeutung für die Toxizität. Solche Fragen, die Gegenstand der Pharmakokinetik sind, werden in der Regel während der Arzneimittelentwicklung gründlich untersucht. Erste Studien zur Pharmakokinetik und auch zur Toxizität werden im Tierversuch durchgeführt... Dieses Dokument hat eine ziemlich weitreichende Bedeutung: Es zeigt, dass Pfizer – und auch die Behörden, die über diese Daten informiert waren – die schwerwiegenden Risiken von unerwünschten Ereignissen nach der Impfung bereits vor Beginn der klinischen Versuche erkannt haben müssen. Dennoch versäumte es Pfizer in seinen eigenen klinischen Studien, die klinischen Risiken zu überwachen, die aus diesen Daten klar ersichtlich waren, und die Aufsichtsbehörden haben bei der Durchsetzung angemessener Aufsichtsstandards versagt. Dieses doppelte Versagen hat der Öffentlichkeit schwersten Schaden zugefügt....

 

Was sagen die Tierdaten von Pfizer über die biologischen Auswirkungen beim Menschen aus?

 

Schnelles Auftreten von Spike-Protein im Blutkreislauf.

 

Toxizität für Organe mit erwarteten hohen Aufnahmeraten, insbesondere Plazenta und laktierende Brustdrüsen

 

Die Penetration einiger Organe könnte mit dem echten Impfstoff höher sein als mit diesem Luziferase-Modell... Die schnelle Aufnahme des Modellimpfstoffs in den Blutkreislauf bedeutet, dass wir davon ausgehen müssen, dass das Spike-Protein im Blutkreislauf exprimiert wird, insbesondere von Endothelzellen. (Endothelzellen - die dünne Zellschicht, die die Blutgefäße auskleidet) Wir haben bereits gesehen, dass dies zu einer Aktivierung der Blutgerinnung durch direkte Aktivierung der Blutplättchen und, was wahrscheinlich noch wichtiger ist, durch einen Immunangriff auf die Endothelzellen führen wird...

 

Zusammenfassung

 

Die Tierdaten von Pfizer lassen die folgenden Risiken und Gefahren klar erkennen:

 

Blutgerinnung kurz nach der Impfung, was zu Herzinfarkten, Schlaganfällen und Venenthrombosen führen kann

 

Beeinträchtigung der weiblichen Fruchtbarkeit

 

schwerwiegende Schäden für gestillte Säuglinge

 

kumulative Toxizität nach mehreren Injektionen

 

Mit Ausnahme der weiblichen Fruchtbarkeit, die in der kurzen Zeit, in der die Impfstoffe verwendet werden, einfach nicht bewertet werden kann, sind alle oben genannten Risiken seit der Markteinführung der Impfstoffe nachgewiesen worden - alle sind in den Berichten an die verschiedenen Register für unerwünschte Ereignisse enthalten. Diese Register enthalten auch eine sehr große Anzahl von Berichten über Fehl- und Totgeburten kurz nach der Impfung, die eine dringende Untersuchung hätten veranlassen müssen. ...

 

Besonders besorgniserregend ist die sehr langsame Eliminierung der toxischen kationischen Lipide. Bei Personen, die wiederholt mit mRNA-Impfstoffen geimpft werden, die diese Lipide enthalten, ... würde dies zu einer kumulativen Toxizität führen. Es besteht die reale Möglichkeit, dass sich die kationischen Lipide in den Eierstöcken anreichern. Das damit verbundene ernste Risiko für die weibliche Fruchtbarkeit erfordert die dringende Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und der Gesundheitsbehörden.

 

Da die so genannten klinischen Versuche so nachlässig durchgeführt wurden, finden die echten Versuche erst jetzt statt – in großem Umfang und mit verheerenden Folgen. ... Der Abbruch dieses gescheiterten Experiments ist längst überfällig. Die Fortführung oder gar der Zwang zur Verwendung dieses giftigen Impfstoffs und die offenbar unmittelbar bevorstehende Erteilung der vollen Zulassung dafür sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit." ("Der mRNA-Impfstoff von Pfizer: Pharmakokinetik und Toxizität", The Doctors for Covid Ethics: https://doctors4covidethics.org/wp-content/uploads/2021/07/Pfizer-pharmacokinetics-and-toxicity.pdf )

 

Glauben Sie nicht, dass die Menschen ein Recht darauf haben, zu erfahren, was die Regierung in ihre Körper injizieren will? Glauben Sie nicht, dass sie ein Recht darauf haben zu wissen, wie sich das auf ihr Immunsystem, ihre lebenswichtigen Organe und ihre allgemeine Gesundheit auswirken wird? Glauben Sie nicht, dass sie das Recht haben, selbst zu entscheiden, welche Medikamente sie einnehmen und welche sie ablehnen?

 

Jemanden zu zwingen, ein Medikament zu nehmen, das er nicht will, ist nicht nur falsch. Es ist unamerikanisch. Aus diesem Grund sollten die Menschen Impfvorschriften grundsätzlich ablehnen. Sie sind ein Angriff auf die persönliche Freiheit, die Grundlage unseres Verfassungssystems. Für dieses Prinzip lohnt es sich zu sterben.

 

Was die Massenimpfkampagne anbelangt, so handelt es sich um das wahnsinnigste Völkermordprojekt, das je von Menschen ausgeheckt wurde. Es gibt einfach keine Möglichkeit, das Ausmaß an Leid und Tod zu berechnen, das uns bevorsteht, wenn wir Menschen vertrauen, deren Politik offensichtlich von ihrem unverfälschten Hass auf die Menschheit geprägt ist. Wie der deutsche Mikrobiologe Dr. Sucharit Bhakdi sagte:

 

Am Ende werden wir massenhaft Erkrankungen und Tod bei Menschen sehen, die normalerweise ein wunderbares Leben vor sich gehabt hätten.“

 

Es ist eine große Tragödie.


 

https://www.paulcraigroberts.org/2021/10/14/we-have-paid-a-high-price-for-our-insouciance-we-have-lost-our-country-and-our-liberty/

 

Der Preis für unsere Sorglosigkeit ist hoch – wir haben unser Land und unsere Freiheit verloren

 

von Paul Craig Roberts, 14.10.2021

 

 

Im Landkreis Loudoun, Virginia, hat ein anti-weißer, Demokratischer, korrupter und unmoralischer Schulausschuss die Vergewaltigung einer Schülerin in einer Mädchentoilette durch einen „Transgender-Jungen“ vertuscht.

 

Mehr zu dem Vorfall hier: https://www.zerohedge.com/political/enraged-father-says-school-covered-daughters-bathroom-rape-trans-student-had-previous

 

Warum hat der Schulausschuss die Vergewaltigung vertuscht?

 

Die Antwort ist, dass die Demokratische Schulbehörde Schülern und Eltern Transgenderismus aufzwang und vorgab, dass ein Teenager-Junge mit rasenden Hormonen und einem Ständer in Wahrheit eine Frau sein könnte, solange er dies behauptet, und Zugang zur Mädchentoilette hätte, wo er nicht nur ein, sondern zwei Opfer vergewaltigte.

 

Als die kriminell verrückte, linksgerichtete, Demokratische "Schulbehörde" von Loudoun County, Virginia, die zu 100 % für Vergewaltigungsverbrechen und deren Vertuschung verantwortlich ist, erkannte, dass ihre idiotische Ideologie zur Vergewaltigung eines Kindes geführt hatte, vertuschte es die korrupte und kriminelle Demokratische Schulbehörde, um sich selbst zu schützen. Was sind schon ein paar Vergewaltigungen? Schließlich würden die Mädchen Sex erleben. Eine Vergewaltigung ist keine große Sache, und wir dürfen nicht zulassen, dass sie unsere Transgender-Politik in Misskredit bringt. Das ist die Art und Weise, wie die Demokratische Partei im heutigen Amerika funktioniert. Die Demokratische Partei ist die politische Partei aller verrückten anti-weißen, anti-amerikanischen Immoralisten, und diese anti-amerikanischen Immoralisten sind dabei, die Überreste Amerikas zu zerstören.

 

Der anti-weiße und völlig korrupte demokratische Gouverneur und Generalstaatsanwalt von Virginia wird die demokratische Schulbehörde nicht wegen Behinderung der Justiz belangen. Es ist unwahrscheinlich, dass sie den Vergewaltiger strafrechtlich verfolgen werden, da dies die Politik der Demokraten, den Menschen Transgenderismus aufzuzwingen, diskreditieren würde

 

Als es sich herumsprach und die Eltern sich beschwerten, ließ die Schulbehörde die unmoralische und korrupte weiße Polizei die weißen Eltern verhaften, nicht aber den Vergewaltiger oder sich selbst, die sich eindeutig der Vertuschung des Verbrechens schuldig gemacht hatten und damit die Justiz behinderten.

        (Anm.d.Ü.: Das ist übrigens nicht der Täter, sondern der Vater des Mädchens)

 

Die kriminelle Schulbehörde bleibt unangeklagt. Der Vater des vergewaltigten Kindes sitzt wegen absurder Anschuldigungen im Gefängnis.

 

Das ist das heutige Amerika.

 

Es ist in Ordnung, die Justiz zu behindern und Vergewaltigungen von Schulmädchen zu vertuschen, wenn man ein Demokratischer Schulrat ist. Aber wenn man ein Republikaner ist und mit einem Russen spricht, wird man mit einem Russiagate-Schwindel vernichtet.

 

Man könnte meinen, dass die Republikaner es irgendwann kapieren und lernen, wie man kämpft. Aber bildet euch nichts ein. Auch die Republikaner sind bestechlich. Geld ist alles, was für beide Parteien wichtig ist.

 

Wenn man sieht, wie weiße Polizisten einen weißen Vater, der sich über die Vergewaltigung seiner Tochter beschwert hat, anfassen, ihm Handschellen anlegen und ihn verhaften, während die Polizei, wenn sie auch nur einen Funken Integrität hätte, die kriminelle Schulbehörde wegen Vertuschung eines Verbrechens und den Vergewaltiger wegen Vergewaltigung verhaften sollte, wie kann man dann noch Respekt und Unterstützung für die Polizei haben? Die idiotische Polizei zerstört die Unterstützung der Bevölkerung für sie. In der Tat leben Amerikaner, die unter der Gerichtsbarkeit der Demokraten leben, wie Atlanta, St. Louis, Portland, Seattle, Chicago, Minneapolis, Philadelphia, bereits ohne Polizeischutz, wie die ausgedehnten Brandstiftungen und Plünderungen in diesen Städten durch Black Lives Matter (aber nicht die Weißen) und die Söldnertruppe der amerikanischen Elite, die Antifa, beweisen. Die einzigen beiden Personen, die wegen des massiven Ausbruchs von Gewalt und der Zerstörung von Eigentum in den von den Demokraten kontrollierten US-Städten verhaftet und verurteilt wurden, war ein Ehepaar aus St. Louis, das sein Haus mit einer Schusswaffe geschützt hatte. Der korrupte, anti-amerikanische und anti-weiße Staatsanwalt der Demokraten hat sie verhaftet und angeklagt. Diejenigen, die brannten und plünderten, bekamen von den Demokraten einen Freifahrtschein.

 

Die Polizei scheint nicht in der Lage zu sein, jemals das Richtige zu tun. Sie scheint immer das Böse zu unterstützen, das herrscht. Es ist die Polizei, die das Böse schützt, das uns vernichtet. Solange die Polizei mit den Demokraten verbündet ist, sind sie die Feinde des amerikanischen Volkes.

 

Ja, das ist alles wahr.

 

Wenn man es den traditionellen Amerikanern in aller Deutlichkeit vor Augen führt, begreifen die meisten, dass etwas nicht stimmt. Aber was ich beschrieben habe, ist nur die Spitze des Eisbergs. Der Kot, den das Establishment durch eine gestohlene Wahl ins Weiße Haus gesetzt hat, hat der Hälfte der amerikanischen Bevölkerung den Krieg erklärt – denjenigen, die aufpassen und sich weigern, die Todesimpfung zu akzeptieren, was der Covid-Impfstoff ist.

 

Joe Biden ist eine Null. Sein ganzes Leben lang hat er den monetären Elite-Interessengruppen gedient, die ihn ins Amt gebracht haben und im Amt halten. Er weiß nicht, wie man etwas anderes macht. Eine Hure zu sein ist sein lebenslanger Beruf. Wenn man glaubt, dass die letzte Wahl ehrlich war, dann haben die Amerikaner bei der letzten US-Wahl eine Hure zu ihrem Präsidenten gewählt.

 

Letzte Woche hat diese größte Peinlichkeit, die die Amerikaner je erlitten haben – Joe Biden – die ungeimpften Amerikaner als die Wurzel der Probleme Amerikas angegriffen, als grausame Menschen, die sich nicht um ihre geimpften Mitbürger kümmern. Der Schwachkopf im Weißen Haus ist zu senil, um zwei und zwei zusammenzuzählen. Wenn man doppelt geimpft ist und laut dem korrupten medizinischen Establishment der USA zu 95 % geschützt" ist, wie kann man sich dann von den Ungeimpften bedroht fühlen?

 

Erwartet niemals, dass die korrupten und verachtenswerten amerikanischen Medien dem Schwachkopf aus dem Weißen Haus diese Frage stellen.

 

Das Exkrement im Weißen Hauses fuhr fort, die Hälfte der amerikanischen Bevölkerung als gefährliche, egoistische Anti-Amerikaner zu bezeichnen, die die Covid-Krankheit verbreiten, obwohl die Krankenhäuser voll mit Geimpften und nicht mit Ungeimpften sind. Das ist in jedem Land dasselbe. Es sind die Geimpften, die ins Krankenhaus eingeliefert werden.

 

Wie ist es möglich, dass ein amerikanischer Präsident mit offensichtlichen Lügen und Denunziationen amerikanischer Bürger vor Nachrichtenorganisationen auftreten kann, die weit über Stalins Denunziation der Bolschewiki, die die Revolution anführten, und der Kulaken, die sich ihr widersetzten, Maos Denunziation der Großgrundbesitzer und Pol Pots Denunziation des bürokratischen Establishments hinausgehen? Jeder der drei hat einen Berg von Schädeln als Monument hinterlassen. Werden unsere Schädel das Denkmal von Joe Biden sein?

 

Hier ist Tucker Carlson, Amerikas einziger Fernsehjournalist, ja man kann sagen, Amerikas einziger Journalist in den Nicht-Internet-Medien. https://www.foxnews.com/transcript/tucker-biden-unvaccinated-americans

 

Hört ihm zu, einmal, zweimal, dreimal, so lange wie es nötig ist, um eure Sorglosigkeit abzulegen, denn es ist eure Sorglosigkeit, die euch vernichtet. Werdet euch bewusst, was mit euch geschieht. Wir haben es mit einem amerikanischen Präsidenten zu tun, der alle Amerikaner, die selbständig denken, an die Verfassung, an Gott und an die bürgerliche Freiheit glauben, hasst und vernichten will. Die Demokratische Partei hat alle diese Amerikaner zu "inländischen Terroristen und Feinden der Demokratie" erklärt, einschließlich der Eltern, die sich über die rassistische und geschlechtsspezifische Indoktrination ihrer Kinder beschweren und damit die Schulbehörden "missachten". Nicht nur ihre Körper werden vergewaltigt, sondern auch ihr Verstand.

 

Bereitet euch darauf vor, für eure Freiheit, eure Familie und euer Land zu kämpfen. Die Demokraten beabsichtigen, die traditionellen Amerikaner zu zerstören. Um im aufgeweckten Amerika der Demokraten zu überleben, muss man den Krieg gegen seine Feinde, die Demokraten, gewinnen oder sich dem Bösen ergeben und die Mehrgeschlechtlichkeit gutheißen und, wenn man weiß ist, seinen Rassismus gestehen, Wiedergutmachung leisten und seine Töchter für Vergewaltigungen zur Verfügung stellen, um die Rechnung zu begleichen.

 

Die Amerikaner sind mit dem absolut Bösen konfrontiert. Dieses Übel sind die Demokraten und die Hurenmedien. Warum tolerieren echte Amerikaner ihre tägliche Erniedrigung durch böse Menschen?

 

Dies ist eine Prophezeiung für unsere Zeit:

 

"Und ich sah, und siehe, ein fahles Pferd; und der darauf saß, hieß Tod, und die Hölle folgte ihm nach."


Am 14. Oktober wurde berichtet, dass der Berliner Chefwirrologe Drosten Mitglied eines Beraterteams der WHO werden soll

 

https://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-chefvirologe-drosten-soll-berater-der-who-werden

 

Dazu ist aber noch mehr zu sagen...

 

https://summit.news/2021/10/15/report-new-who-covid-origin-investigation-team-includes-another-peter-daszak-minion/

 

Überraschung! Zum neuen Untersuchungsteam der WHO zu den Covid-Ursprüngen gehört ein Lakai von Peter Daszak

 

Der Leiter des Fachbereichs Virologie an der Charité unterzeichnete zuvor ein Schreiben, das den Gedanken eines Labor-Ausbruchs als „Verschwörungstheorie“ bezeichnete

 

von Steve Watson, 15.10.2021

 

 

Die Weltgesundheitsorganisation hat vor kurzem ein neues Forscherteam zusammengestellt, das die Ursprünge von COVID-19 "untersuchen" soll, und zwar speziell im Hinblick auf die Laborleck-Theorie, und erklärt, dass dieses Mal Interessenkonflikte vermieden werden sollen.

 

Eines der führenden Mitglieder ist jedoch ein Wissenschaftler, der den berüchtigten Lancet-Brief des Leiters der EcoHealth Alliance, Peter Daszak, unterschrieben hat, mit dem versucht wurde, die Theorie zu Fall zu bringen, bevor sie überhaupt untersucht worden war.

 

Der Washingtoner Free Beacon stellt fest, dass der Leiter des deutschen Instituts für Virologie, Christian Drosten, dem jüngsten WHO-Team angehören soll und dass er im März 2020 "einen umstrittenen Brief unterzeichnet hat, in dem er die Idee, dass das Virus aus einem chinesischen Labor stammt, als 'Verschwörungstheorie' abtut".

https://freebeacon.com/coronavirus/who-taps-lab-leak-denier-to-invesitgate-covid-origins/

 

(7. März 2020: The Lancet: https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30418-9/fulltext

 

Wie wir bereits festgestellt haben, hat die kommunistische chinesische Regierung zusammen mit Daszak den Verlauf der erbärmlichen WHO-"Untersuchung" gesteuert, die bereits nach einem nur dreistündigen Besuch der Einrichtung im Februar die Vermutung eines Laborlecks verworfen hatte.

 

Anm.d.Ü.: Der Rest des Artikels von summit.news ist das übliche China-bashing...

 

... Darüber hinaus hat sich China geweigert, mit der erneuten WHO-Untersuchung zusammenzuarbeiten, indem es erklärte, dass jeder Versuch, die Theorie des Laborlecks zu untersuchen, "gegen die Wissenschaft" verstoße, und behauptete, entgegen den Erkenntnissen der US-Geheimdienste und den eigenen Schlussfolgerungen der WHO, dass Mitarbeiter des Labors im Herbst 2020 mit COVID ins Krankenhaus eingeliefert wurden.

 

Im August gab der Leiter der WHO-Ursprungsuntersuchung zu, dass China seinem Team im Wesentlichen vorschrieb, was es in seinem Bericht zu schreiben hatte, und ihm erlaubte, die Theorie des Laborlecks zu erwähnen, allerdings nur unter der Bedingung, dass es nicht empfahl, diese weiterzuverfolgen.

 

Die Washington Post berichtet, dass der dänische WHO-Chef Ben Embarek dieses Eingeständnis gemacht hat, nachdem er erklärt hatte, dass er glaubt, dass der Patient Null ein Mitarbeiter des Wuhan Institute of Virology war, wo Experimente mit Coronaviren durchgeführt wurden, was ein klarer Beweis für eine Vertuschung ist.

 

Embarek merkte an, dass "menschliches Versagen" letztlich dazu geführt haben könnte, dass das Virus auf den Menschen übergesprungen ist, dass aber "das chinesische politische System den Behörden nicht erlaubt, dies anzuerkennen".

 

Embarek kommentierte, dass "jemand auch etwas verbergen möchte".

 

Der Leiter des WHO-Teams hält es für "wahrscheinlich", dass sich ein Forscher bei der Arbeit infiziert hat – als eine Mischung aus "Labordurchbruch" und direkter Infektion – und sagt auch, dass es menschliches Versagen gegeben haben könnte, aber "das chinesische politische System erlaubt es den Behörden nicht, das anzuerkennen." pic.twitter.com/sSHFmA2VVU

 

  • zeynep tufekci (@zeynep) August 12, 2021


 

https://thesaker.is/russians-are-in-total-awe-at-the-suicidal-stupidity-of-the-west/

 

 

 

Die Russen sind völlig erschrocken über die selbstmörderische Dummheit des Westens

 

 

 

vom Saker, 14.10.2021

 

 

 

 

 

Die Russen drücken offen ihre absolute Verblüffung über die völlige Blödheit des Westens aus. Drei Beispiele:

 

 

 

Ein kürzlicher Artikel von Medwedew:

Dmitri Medwedew: Warum Kontakte mit der gegenwärtigen ukrainischen Führung sinnlos sind

 

Putins Rede beim kürzlichen Energie-Forum in Russland:

Der russische Präsident Wladimir Putin: Rede beim internationalen Forum der Russischen Energie-Woche (REW)

 

Und dann dieses Foto von Putin, wie er sich an die Stirn tippt als Zeichen für „seid ihr völlig verrückt geworden?“

 

Soll ich mir überhaupt die Mühe machen, aufzuzählen, was solche Reaktionen verursacht hat?

 

Die selbst auferlegte Energiekrise, in der die EU versucht, NS2 zu verzögern/zu stoppen, während sie gleichzeitig fordert, dass Russland seine Energieproduktion erhöht?

 

Was die Ukrainer betrifft, so hat Putin ihnen gerade wieder ein Angebot gemacht, allerdings nicht für 1500 Dollar/1000 m³, sondern für 175 Dollar. Aber dieser US-Vasallenstaat lehnt jedes derartige Angebot stolz ab.

 

Die Tatsache, dass Onkel Shmuel der EU seine "Moleküle der Freiheit" versprochen hat, diese Moleküle aber jetzt an Asien verkauft (das die Mittel hat, viel mehr zu zahlen). Dennoch bleibt die EU so unterwürfig gegenüber den USA wie eh und je...

 

Oder die Tatsache, dass die gesamten vereinigten westlichen Medien Russland beschuldigen, die Krise verursacht zu haben, während Russland in Wirklichkeit nicht nur alle seine vertraglichen Verpflichtungen erfüllt hat, sondern sogar seine Verkäufe über seine vertraglichen Verpflichtungen hinaus ERHÖHT hat (um 10 %, wenn ich mich recht erinnere)? Putin wiederholte mehrmals: "Sagt uns, was ihr braucht, gebt uns einen Vertrag zur Unterschrift und wir liefern, was immer ihr braucht!"

 

Und dann war da noch Victoria "Fuck the EU" Nuland, die anscheinend verlangte, dass die Russen einseitig die russischen Gegensanktionen aufheben sollten, während die USA dies nicht tun wollen.

 

So scheinen die westlichen Eliten zu "denken" (ich bin hier großzügig).

 

1. Wir beschuldigen Russland für alles und jedes

 

2. Dann haben diese russischen Bastarde die Frechheit, Beweise zu fordern

 

3. Wir beschuldigen sie noch mehr

 

4. Und dann haben diese russischen Bastarde die Frechheit, sich auf Fakten zu berufen

 

5. Dann sagen wir ihnen, dass wir sie sanktionieren werden

 

6. Und dann haben diese russischen Bastarde die Frechheit, uns mit Gegensanktionen zu belegen

 

7. Dann veranstalten wir Militärmanöver direkt an der russischen Grenze

 

8. Und dann haben diese russischen Bastarde die Frechheit, ebenfalls Militärübungen entlang der russischen Grenze zu veranstalten

 

9. Dann versuchen wir, ihnen mit unseren leeren Worten über unsere Unbesiegbarkeit Angst zu machen, damit wir "aus einer Position der Stärke heraus verhandeln".

 

10. Und dann entwerfen und installieren diese russischen Bastarde Waffensysteme, von denen wir nur träumen können

 

11. Dann sagen wir den Russen, dass wir wollen, dass sie neutral bleiben, während wir uns mit der "chinesischen Bedrohung" (für wen?) befassen

 

12. Und dann lachen sich diese russischen Bastarde kaputt

 

Ich höre hier auf, aber ich möchte betonen, dass Putin und viele russische Analysten sagen: Der gesamte Westen ist so völlig realitätsfremd, dass er im Grunde genommen Selbstmord begeht. Putin und andere haben auch schon oft Folgendes gesagt: "Wir brauchen nichts zu tun, nichts, wir müssen nur zusehen, wie sich der Westen selbst zerstört".

 

Zur Ukraine: Bitte lesen Sie den Artikel von Medwedew aufmerksam. Manche sagen, er sei nicht von ihm, sondern von Putin geschrieben worden. Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass dieser Text vom Sicherheitsrat der Russischen Föderation (in dem Medwedew den stellvertretenden Vorsitz innehat) vorbereitet, geprüft und gebilligt wurde und dass der Grund, warum Medwedew ihn unterzeichnet hat, Diplomatie war: Er könnte viel direkter sein als Präsident Putin, aber ihr könnt sicher sein, dass dieser Artikel Putins Standpunkt zum Ausdruck bringt.

 

Die Russen bezeichnen die Ukraine jetzt offen als Vasallenstaat der USA und sagen, dass es keinen Sinn macht, mit den Ukrainern zu reden, sondern nur mit ihren Herren, daher der Besuch von Nuland in Russland.

 

Die Russen bezeichnen (noch?) nicht offiziell die gesamte EU als Vasallenstaat der USA, aber sie deuten es stark an.

 

Aus russischer Sicht behalten also nur die USA zumindest eine gewisse Handlungsfähigkeit und sind daher ein Gespräch wert.

 

Doch die USA von vor 2021 sind tot und verschwunden.

 

Zurückgeblieben ist eine zutiefst dysfunktionale Gesellschaft, in der sich die herrschenden Eliten anscheinend nur noch für Gender-Fluidität und Transenrechte, Body Positivity, Woke-Ideologie, "inklusive Mathematik" und sogar einen homosexuellen Superman interessieren (der dann wohl in "Superperson" umbenannt werden sollte!).

 

Trotzdem werden die Russen immer noch mit diesem Möchtegern-Wakanda reden, und sei es nur, weil letzteres immer noch über Atomwaffen (und ziemlich viel Schwung, sogar tot) verfügt, aber sie haben nicht das Gefühl, dass sie es sehr ernst nehmen oder viel dagegen unternehmen müssen.

 

Wie ich schon oft geschrieben habe, liegt Russlands Zukunft nicht im Westen, sondern im Süden (Zentralasien, Naher Osten), Osten (China) und Norden (Arktis).

 

Was das Irrenhaus namens "Europa" betrifft, so werden die Russen "General Winter" mit ihnen verhandeln lassen und versuchen, sie aus ihrem "multikulturellen Lala-Land" und der Anbetung von Greta Thunberg in die Realität zurückzuholen.

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt, nehme ich an...

 

Ich möchte mit einer persönlichen Anekdote enden. Während meines Studiums an der School of International Service (SIS) an der American University hatte ich einen absolut fantastischen Lehrer, einen ehemaligen Marineoffizier polnischer Herkunft. Sein Unterricht war jedes Mal absolut großartig. Eines Tages haben wir etwas wirklich Interessantes (und Lustiges!) gemacht: Die Hälfte des Unterrichts haben wir Briefe deutscher Offiziere aus dem Zweiten Weltkrieg gelesen, die in der Anfangsphase der Invasion an der Ostfront dienten: Sie waren voll mit dem üblichen Zeug über russische Untermenschen, die vom "Kulturträger Herrenvolk" in den Hintern getreten wurden. In der zweiten Hälfte des Kurses lasen wir auch Briefe, die von deutschen Offizieren geschrieben worden waren, allerdings nach Stalingrad, in denen sie die Russen tatsächlich als Quasi-Übermenschen bezeichneten. Der Kontrast war absolut erstaunlich.

 

Nichts nüchtert einen von Ideologie besoffenen Menschen so aus wie die brutale Konfrontation mit einer Realität, die sich nicht leugnen lässt.

 

Dasselbe geschah übrigens auch mit den Franzosen. Das russische Wort shval' (шваль), das so viel wie Abschaum/Abfall/Wertlosigkeit bedeutet, kommt vom französischen Wort "cheval", das Pferd bedeutet. Könnt ihr erraten, warum? Weil die sich zurückziehenden Franzosen ihre toten Pferde als Nahrung verwenden mussten! Für weitere Einzelheiten empfehle ich unbedingt das Buch "Les Cahiers du capitaine Coignet" – das sind die Tagebuchaufzeichnungen von Jean-Roch Coignet, der an allen napoleonischen Kriegen teilgenommen hat. Es ist eine faszinierende Lektüre und ein Augenöffner dafür, wie ein französischer Soldat all diese Jahre durchlebte.

 

Ich kann mir gut vorstellen, wie der derzeitige Massenwahnsinn im Westen in die Geschichtsbücher eingehen wird. Vielleicht als die dümmste und unglaublichste Selbstzerstörung der Geschichte?

 

 

Andrej


https://smoothiex12.blogspot.com/2021/10/as-was-anticipated.html

 

Das war zu erwarten...

 

(Über die Verblendung, Inkompetenz und den Kretinismus westlicher „Eliten“)

 

von Andrei Martyanov, 13.10.2021

 

 

Russland ist bereit, die Energielieferungen nach Europa zu erhöhen:

 

https://news.yahoo.com/putin-calls-stability-gas-market-122534769.html?fr=sycsrp_catchall

 

Präsident Wladimir Putin erklärte am Mittwoch, dass Russland bereit sei, die Erdgaslieferungen ins Ausland zu erhöhen, nachdem Europa Moskau beschuldigt hatte, die Lieferungen zu drosseln und die Preise auf neue Rekordwerte zu treiben. Auf einem Energieforum in Moskau sagte Putin, Russland sei bereit, neue Aufträge von Abnehmern für höhere Mengen zu erfüllen. "Wenn sie uns bitten, mehr zu liefern, sind wir dazu bereit", sagte Putin und fügte hinzu, dass Russland seine Lieferungen "in dem Maße erhöht, wie unsere Partner uns darum bitten". Europa sieht sich vor der kältesten Jahreszeit mit einer Gaskrise konfrontiert, da die Preise in die Höhe schießen und die Reserven aufgrund des kalten letzten Winters zur Neige gehen.

 

Aber natürlich ist auch in dieser Nachricht der letzte Satz, wie üblich, eine Lüge. Die Agence France Presse (die darüber berichtet) fügt lediglich hinzu:

 

Aber Putin machte am Mittwoch "systemische Fehler" auf dem europäischen Energiemarkt verantwortlich und wies die Kritik mit den Worten zurück, dass "einige versuchen, ihre Fehler auf andere abzuwälzen".

 

Und warum gehen die Journalisten und die Bullshitter, ah, entschuldigen Sie mein Französisch, die Schreiberlinge nicht näher auf das ein, was Putin gesagt hat und wovor ECHTE Energieexperten seit Jahren gewarnt haben – "grüne Energie" ist eine Utopie, die in den pervertierten (wörtlich und bildlich) Köpfen der verdummten "Eliten" der westlichen Geisteswissenschaften zu einer totalitären Religion geworden ist, die keinerlei Hintergrundwissen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften haben, und es war die Unfähigkeit "grüner" Quellen, die moderne Zivilisation mit gleichmäßiger Energie zu versorgen, die diese Zivilisation zum Überleben braucht, ganz zu schweigen von einem anständigen Leben. Hier ist Putin wortwörtlich:

http://kremlin.ru/events/president/news/66916

 

Übersetzung: „Ich wiederhole: Der Anstieg der Gaspreise in Europa war das Ergebnis eines Mangels an Strom und nicht umgekehrt. Und es gibt keine Notwendigkeit, wie man sagt, von einem wunden zu einem gesunden Kopf zu kommen, wie wir sagen, wie es einige unserer Partner zu tun versuchen. Manchmal hört man sich an, was darüber gesagt wird, und man ist überrascht, es ist einfach erstaunlich, als ob sie die Zahlen nicht sehen - ich werde mehr dazu sagen - sie sehen die Realität nicht, sie vertuschen nur ihre eigenen Fehler. In den letzten zehn Jahren wurden Schritt für Schritt systemische Fehler in der europäischen Energiepolitik gemacht. Sie waren es, die zu einer groß angelegten Marktkrise in Europa geführt haben. Ich erinnere daran: Solange die führenden Positionen die Atom- und Gaserzeugung waren, gab es solche Krisen nicht, sie konnten nirgendwo herkommen. Ich möchte hinzufügen, dass solche Probleme in Russland heute Gott sei Dank unvorstellbar sind. Ein langfristiger Ansatz bei der Entwicklung des Brennstoff- und Energiekomplexes ermöglicht es uns, der Bevölkerung und den Unternehmen Strompreise auf dem niedrigsten Niveau in Europa zu bieten. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Strompreis in Russland liegt bei 20 Euro pro Megawattstunde, in Litauen bei 256 Euro, in Deutschland und Frankreich bei 300 Euro und im Vereinigten Königreich bei 320 Euro.“

 

Egal, natürlich wird Russland (traditionell) dafür gehasst, dass es wieder einmal die Inkompetenz der westlichen Eliten entlarvt hat, denn diese Leute sind unfähig zu kritischem Denken und sind schwer verletzt. Aber andererseits ist dies einer dieser "Wir haben es ja gesagt"-Momente. Lest es von meinen Lippen ab: Die westlichen Eliten sind IN-KOM-PE-TENT. Ich bin nicht allein, ich werde euch daran erinnern:

 

Unsere Eliten könnten nicht einmal eine Steckdose "zurücksetzen", geschweige denn die Weltwirtschaft. https://www.theamericanconservative.com/articles/our-elites-couldnt-reset-a-wall-outlet-let-alone-the-global-economy/

 

Sehen wir den Tatsachen ins Auge – wenn selbst ein halbwegs gebildeter und kultivierter Mensch die geistigen Ausscheidungen von Fukuyama, Schwab, die spitzfindigen Parolen von Bill Gates, die Verallgemeinerungen von Mearsheimer oder die pseudoökonomische "Strategie"-Demagogie von Luttwak und vielen anderen liest, kann er nur lachen, so wie über ein Kindergartenkind, das über Quantenmechanik schwadroniert. Es ist lächerlich, dass diese Leute so tun, als würden sie das Schiff der Narren leiten. Hier kommt Vicki Nuland ins Spiel – ein weiteres schönes Produkt, das zusammen mit ihrem Ehemann Robert Kagan vorgibt, die Welt zu kennen.

 

Nuland befindet sich derzeit in Moskau, nachdem sie die Erlaubnis zur Einreise nach Russland erhalten hat – als Privatperson steht sie auf der Liste der für Russland "unerwünschten" Personen – und damit ihre "Diplomatin" die Erlaubnis von Russland erhalten konnte, war Washington gezwungen, einige Russen von seiner eigenen "schwarzen Liste" zu streichen. Also wurde ihr die Erlaubnis erteilt, sie traf sich mit dem stellvertretenden Außenminister Rjabkow, der „offen erklärte, dass die Positionen der Verhandlungspartner in diesem Stadium nicht gut zusammenpassen“. Kein Wunder, das tun sie nicht. Sie werden es für eine lange Zeit auch nicht. Aber Nuland, die sich in Washington als "Expertin für die ehemalige UdSSR" ausgibt, ist in Moskau und versucht, den Russen alles abzuringen, was die USA in Bezug auf die Ukraine, die immer mehr zu einer Belastung für die USA wird, erreichen können, und Fragen der gegenseitigen Beziehungen zu erörtern, die während der Trump-Administration de facto fast abgeschlossen sind. Normalerweise sind die Russen gegenüber den US-Gesandten nachsichtig und erlauben ihnen, sich "über" ihrer Gehaltsklasse zu treffen. Diesmal wurde Nuland jedoch ein Treffen mit Lawrow verweigert. Putin äußerte die Überzeugung, dass sich die russisch-amerikanischen Beziehungen irgendwann stabilisieren werden, und man kann das nur hoffen. Wir werden sehen. Hoffentlich werden sie es auf lange Sicht. Aber wenn man sich die Kader in Washington ansieht, einschließlich des US-Kongresses, der alles daran setzt, die Beziehungen zu Russland vollständig zu zerstören, kann dies sehr, sehr lange dauern.

 

Aber geopolitische und wirtschaftliche Ereignisse nehmen ihren Lauf. Gestern beklagte irgendeine Spinnerin aus Kalifornien die Lage Russlands, indem sie diesen Mist schrieb:

https://oilprice.com/Energy/Natural-Gas/Russias-Energy-Influence-In-Europe-Is-Growing.html

 

Die zunehmende Abhängigkeit von Moskau ist nicht nur eine geopolitische Gefahr – die steigende Nachfrage nach fossilen Brennstoffen stellt auch eine ernsthafte Bedrohung für die Klimaziele dar. Europa hat sich nicht nur wegen des Erdgases an Moskau gewandt, sondern auch wegen der Bevorratung von Kohle für den Winter. Auch China und Indien sehen sich mit eigenen Energieengpässen konfrontiert. In China kam es in den letzten Wochen sogar zu Stromausfällen, da Peking mit der Nachfrage nicht Schritt halten konnte. Dies hat zu einem sprunghaften Anstieg der Kohlenachfrage geführt, und das in einer Zeit, in der die Welt die Kohleverbrennung ganz einstellen muss. Letztlich zeigen diese Energiekrisen auf der ganzen Welt, wie sehr wir immer noch auf fossile Brennstoffe angewiesen sind, um unsere Energiesicherheit zu gewährleisten, und welche übergroße Macht dies großen Energieakteuren wie Russland verleiht, wodurch ein gefährliches und heikles geopolitisches (Un-)Gleichgewicht entsteht.“

 

Haley Zaremba ist Schriftstellerin und Journalistin und lebt in Mexiko-Stadt. Sie hat umfangreiche Erfahrung im Schreiben und Redigieren von Umweltberichten, Reisestücken, Lokalnachrichten in der Bay Area und Musik-/Kulturkritiken.

 

Sie hat nämlich keinerlei Erfahrung in irgendetwas, außer dass sie über etwas schreibt, wovon sie keine Erfahrung hat. Es ist ja bekannt, dass Energie so einfach ist, fast so einfach wie das Schreiben über Umwelt und Reisen. Jeder kann Energie-"Analyst" werden, ohne einen Masterstudiengang in Ingenieurwesen mit Schwerpunkt Energieerzeugung oder ein Geologiestudium mit Spezialisierung auf Vermessung und Ressourcenentwicklung zu absolvieren. Und so frage ich mich, ob ich morgen anfangen kann, über... über... ach ja, Quantenmechanik oder Kosmologie zu schreiben. Und warum nicht? Hier ist ein weiterer geistig unzureichender Kretin, der sich darüber aufgeilt, dass Estland einige Unterschallraketen zur Schiffsabwehr gekauft hat, hier ist seine Fantasie:

https://www.forbes.com/sites/davidaxe/2021/10/12/estonias-getting-a-powerful-cruise-missile-now-it-needs-some-way-to-find-targets/?sh=3f4542962c4b

 

Die langsame Unterbrechung des Seehandels mit Kaliningrad könnte die Exklave mit ihren 400.000 Einwohnern aushungern und die Bedrohung, die sie für die Ostflanke der NATO darstellt, mindern. Die NATO als Ganzes – und auch das bündnisfreie Finnland – verfügt zweifellos über die Schlagkraft, um Versorgungskonvois zu bedrohen, die von St. Petersburg nach Kaliningrad fahren.“

 

Lawrow, hilf!

 

Diese Leute sind KEINE Ausnahmen, in ihrer Verblendung, ihrer Inkompetenz und ihrem Kretinismus sind sie repräsentativ für das Denken der westlichen "Eliten", und deshalb erleben wir heute ein geopolitisches Schlamassel von unvorstellbarem Ausmaß. All das ist systemisch und umfassend. In diesem Zusammenhang sollten man sich über den weit verbreiteten Inzest und die Pädophilie der französischen Eliten informieren. Der jüngste (auf Russisch: https://ria.ru/20211013/frantsiya-1754272750.html ) und der vorherige (ebenfalls auf Russisch: https://ria.ru/20210206/pedofily-1595811971.html?in=t ).

 

Der Westen ist krank und die Krankheit ist unheilbar, sie hat sich auf alles ausgeweitet, von der Wirtschaft über die Kultur und die Moral bis hin zur Wissenschaft. Europa ist mit Sicherheit erledigt. Die Vereinigten Staaten? Wird die schweigende Mehrheit ihre Stimme erheben? Es sind noch einige Sekunden bis Mitternacht.


 

https://www.zerohedge.com/news/2021-10-12/damning-reports-find-russia-protecting-herself-put-your-ushankas

 

Setzt eure Uschankas auf!

Verheerende Berichte kommen zu dem Ergebnis, dass sich Russland schützen will

 

von Phil Butler, 12.10.2021

 

 

Es war kürzlich in den Nachrichten: Russland und China „greifen“ just in dem Moment nach Asien, in dem die Vereinigten Staaten die Region nicht mehr in ihren Klauen haben. Und in anderen Geschichten sagen polnische Militärkommandeure, Wladimir Putins Legionen würden das sowjetische Imperium zurückerobern. Passen dazu gibt es noch weitere Nachrichten.

 

Die Superdetektive Bradley Jardine und Edward Lemon von War On the Rocks sagen, dass die Gespräche des russischen Außenministeriums über die tadschikisch-afghanischen Beziehungen ein klares Zeichen dafür sind, dass die Welt in Schwierigkeiten steckt. Aber Moment mal, befinden sich Russland und China nicht in der gleichen Region? Wie kann eine Supermacht, die eine halbe Welt entfernt ist und die Region verlässt, diese Nachbarn Afghanistans zu Schurken machen? Waren die Vereinigten Staaten nicht in erster Linie in der Region, um mit China und Russland zu konkurrieren? Die Autoren sagen auch "China bewegt sich nach Westen" – ein stilisierter Ausruf der Überraschung, ähnlich wie "Heavens to Betsy". Woher kommt eigentlich der Ausdruck "Heavens to Murgatroyd! Bradley Jardine arbeitet übrigens für das Wilson Center, und Lemon ist Assistenzprofessor an der Bush School in DC. Was für ein Zufall. Aber, weiter geht's.

 

In Defense News (wo sonst?) sagt ein polnischer Kommandeur, die jüngste Zapad-Übung sei Russlands jüngster Versuch, "die Bühne als Weltmacht zurückzuerobern". Aber halt! Ist der Autor Jaroslaw Adamowski nicht ein Experte für Tierfutter? Es ist schon komisch, dass der Hundefutterexperte Zitate von NATO-Militärkommandeuren als Medienwaffe gegen russische Gegenmanöver einsetzt. Geht es nur mir so, oder hat das kriegshetzerische Medienunternehmen Idioten als Leser? Ich höre schon die "Hurra"-Schlachtrufe von den Kloschüsseln in den Vereinigten Staaten widerhallen.

 

Und dann ist da noch Ars Technica, das wirklich den Vogel abschießt. Die Schlagzeile lautet "Russland fordert seine Weltraumreporter auf, nicht mehr über das Weltraumprogramm zu berichten". In diesem Fall haben die Autoren ein neues Gesetz der russischen Regierung verdreht, das die Berichterstattung ausländischer Agenturen über hochsensible Roskosmos-Aktivitäten einschränkt. Die Technokraten, die weite Teile Amerikas regieren, schütteln jeden Tropfen aus der Wahrnehmung, dass Putin die Freiheiten einschränkt. In Wirklichkeit versuchen die Russen, sich gegen massive westliche Propaganda und das neue Zeitalter westlicher Subversionstaktiken zu wehren.

 

Roskosmos fliegt zivile und militärische Missionen, so dass die Wachsamkeit der Regierung Putin nicht "abschreckender" ist (wie die Freaks von Ars Technica es ausdrücken) als die westliche Sicherheitsdoktrin. Schaut euch das jüngste Vorgehen des US-Justizministeriums mit FARA an. Ich bitte um Applaus für die bevorstehende Kontrolle der Vereinigten Staaten über die tatsächlichen Nutzlasten des X-37B-Raumschiffs. Schade, dass Putin nicht in der Lage ist, seine PR-Leute dazu zu bringen, gefälschtes oder getarntes Weltraummaterial strategisch in die Welt zu setzen. Ein kleiner ausfahrbarer Satellit, der von Kadetten der Air Force Academy im Frachtraum der X-37B gebaut wurde? Echt jetzt? Die Russen sollten einfach Bliny-Lieferflüge ankündigen, Ende der Krise.

 

Schließlich sagt jenes Unternehmen, das mit seiner Software jede lebende Seele auf dem Planeten ausspioniert, dass Russland für genau 58 % aller staatlich geförderten Hacking-Aktivitäten auf der Erde verantwortlich ist. Laut Microsoft (Defense Report PDF: https://query.prod.cms.rt.microsoft.com/cms/api/am/binary/RWMFIi ) waren 58 % der vom Software-Riesen im vergangenen Jahr festgestellten Eindringversuche auf staatlich gefördertes Hacking aus Russland zurückzuführen. Zwei Dinge sind hier wirklich interessant. Erstens, dass das von Bill Gates gegründete Unternehmen in der Lage ist, zwischen Hackern, die von Putin persönlich bezahlt werden, und solchen, die von Russland aus auf eigene Faust hacken, zu unterscheiden. Und die Tatsache, dass der Bericht der Microsoft Corp., die eng mit den Regierungsbehörden in Washington zusammenarbeitet, sich nicht mit dem Hacking der US-Regierung befasst. Wo wir gerade von vertrauenswürdigen Quellen sprechen: Diese Berichte stützen sich auf die Behauptung, dass Hacker wie der berüchtigte Cozy Bear irgendwie mit dem Kreml verbunden sind. Solange Microsoft nicht die Webcams der russischen NOBELIUM-Freaks tief unter der Basilius-Kathedrale auf dem Roten Platz aktiviert hat, gibt es meiner Meinung nach keine wirklichen Beweise in diesem Bericht.

 

Bisher sind noch keine Videos von russischen Cyber-Zombies mit Uschankas aufgetaucht. Was mich am meisten erstaunt, ist die Tatsache, dass westliche Medien und Denkfabriken nicht in der Lage sind, den Unterschied zwischen Bedrohungsakteuren aus Russland und genialen Cyberkriminellen mit Putins persönlicher Handynummer zu erkennen. Aus Russland! Das ist so, als würde man sagen, dass Russland auf der Erde beheimatet ist, so groß ist es eben. Interessant an dem offiziellen Microsoft-Bericht ist auch die Tatsache, dass nur Amerikas vermeintliche Feinde mit Tinte bedacht wurden. Na ja, wir Amerikaner sind ja auch die Guten, nicht wahr?


 

https://www.globalresearch.ca/will-vaccine-linked-deaths-rise-sharply-winter/5758214

 

Werden die mit der Impfung zusammenhängenden Todesfälle diesen Winter stark ansteigen?

 

Von Mike Whitney, 11.10.2021

 

 

"Ich bin besorgt über die Möglichkeit, dass die neuen Impfstoffe, die eine Immunität gegen das SARS-CoV-2-Spike-Protein erzeugen sollen, mikrovaskuläre Verletzungen des Gehirns, des Herzens, der Leber und der Nieren in einer Weise verursachen können, die in den Sicherheitsstudien offenbar nicht bewertet wurden." - Dr. J. Patrick Whelan

 

"Wir haben es mit dem Bösen zu tun. Falls Sie es noch nicht bemerkt haben." - Robert W. Malone, MD, Twitter

 

(Anm.d.Ü.: Da ist die Hetze des Redaktionsnetzwerk Deutschland zu Dr. Malone kein Wunder: https://www.rnd.de/wissen/der-fall-malone-wie-ein-impf-forscher-zur-symbol-figur-der-impf-kritiker-wurde-2HC64SXXRNDXNO3U66T474VVQY.html )

 

 

Frage - Warum muss jeder geimpft werden?

 

Antwort: Um Leben zu retten. Impfstoffe verleihen eine Immunität, die bei der Bekämpfung von Krankheiten hilft.

 

Frage - Die Impfstoffe verhindern also eine Infektion?

 

Antwort: Nicht ganz, aber die Impfstoffe verleihen eine vorübergehende Immunität, die in der Regel etwa 6 Monate anhält.

 

Frage - Was dann?

 

Antwort: Nun, dann empfehlen die Gesundheitsexperten, dass die in Frage kommenden Personen – insbesondere ältere und immungeschwächte Menschen – eine Auffrischungsimpfung" erhalten.

 

Frage - Also eine weitere Injektion?

 

Antwort: Ja.

 

Frage - Wurde die Auffrischungsimpfung an die neue "Delta"-Variante angepasst, die sich in den USA und in der ganzen Welt verbreitet hat?

 

Antwort: Nein, das ist nicht der Fall. Es handelt sich um denselben Impfstoff wie zuvor.

 

Frage - Dann ist die Immunität nur von kurzer Dauer?

 

Antwort: Ja, obwohl wir uns nicht ganz sicher sein können. Es wurden noch keine klinischen Studien mit den Auffrischungsimpfstoffen durchgeführt.

 

Frage: Was? Wir machen also einen Blindflug?

 

Antwort: Ja. Wie ich schon sagte, gab es keine zusätzlichen klinischen Studien für die Booster, also weiß niemand etwas Genaues.

 

Frage - Aber ich habe gehört, dass das Virus umso anpassungsfähiger wird, je mehr Menschen wir impfen, wodurch der Impfstoff an Wirksamkeit verliert?

 

Antwort: Das ist richtig. Massenimpfungen mit einem "undichten" Impfstoff – der die Infektion nicht vollständig neutralisiert – üben einen "Selektionsdruck" auf das Virus aus, der die Entstehung von Varianten fördert. Immunologen wissen dies seit langem, manche nennen es sogar "Virologie 101". Der kanadische Vakzinologe Dr. Byram Bridle erklärte dies kürzlich in einem Interview. Hier ist seine Aussage:

 

"Wir müssen nicht weiter schauen als ... die Entstehung von Antibiotikaresistenzen ... Das Prinzip ist folgendes: Wenn man eine biologische Einheit hat, die anfällig für Mutationen ist - und SARS-CoV-2 ist wie alle Coronaviren anfällig für Mutationen – und man wendet einen eng fokussierten Selektionsdruck an, der nicht tödlich ist, und man tut dies über einen langen Zeitraum – das ist das Rezept für die Entstehung neuer Varianten.“

 

Das ist genau das, was wir tun. Unsere Impfstoffe konzentrieren sich auf ein einziges (Spike) Protein des Virus, so dass das Virus nur ein einziges Protein verändern muss, und die Impfstoffe bieten nicht annähernd eine sterilisierende Immunität." ("Die Lüge von der 'Pandemie der Ungeimpften'" https://vervetimes.com/the-lies-behind-the-pandemic-of-unvaxxed/ )

 

Frage - Die Impfstoffe treiben also die Varianten voran?

 

Antwort: Ja.

 

Frage: Werden wir also bald eine Impfstoff-resistente Variante sehen?

 

Antwort: Ja, das werden wir.

 

Frage- Aber wissen die Impfstoffhersteller das nicht?

 

Antwort: Sie meinen, ob sie den grundlegenden Zusammenhang zwischen Virusinfektionen und Impfstoffen nicht verstehen? Doch, das tun sie.

 

Frage - Warum tun sie es dann?

 

Antwort: Gute Frage, aber die Antwort erfordert eine Menge Nachforschungen und ein gewisses Maß an Vermutungen. Alles, was ich sagen kann, ist, dass die Urheber dieser Massenimpfkampagne uns absichtlich in eine noch größere Krise treiben.

 

Frage - Okay, was werden wir also tun, wenn wir auf eine Impfstoff-resistente Variante stoßen?

 

Antwort: Das kann ich nicht beantworten, aber nach den Erfahrungen der Vergangenheit wird eine weitere experimentelle Injektion entwickelt werden, die die Bevölkerung dann zwangsweise einnehmen muss.

 

Frage: Wie steht es mit der Sicherheit? Können wir sicher sein, dass diese neuen Hybridpräparate sicher sind?

 

Antwort: Die Sicherheit hatte nie höchste Priorität, ebenso wenig wie die Immunität. Das Ziel war nie "Herdenimmunität", sondern "Herdenimpfung". Einer der einflussreichsten Sprecher der aktuellen Kampagne brachte es auf den Punkt, als er sagte: "Wir müssen alle sieben Milliarden Menschen" auf der Erde impfen. Die Gesundheitsbehörden sind von diesem ursprünglichen Ziel nie abgewichen.

 

Frage - Aber wenn das Ziel darin besteht, alle Menschen auf der Erde zu impfen, dann müssen die Impfstoffe doch sicher sein, oder?

 

Antwort: Nein, die Impfstoffe stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit und das Leben der Menschen dar. Sie sind gefährlich.

 

Frage - Sind Sie sicher, dass Sie nicht übertreiben, schließlich wurden bereits fast 2 Milliarden Menschen geimpft und nur ein kleiner Prozentsatz von ihnen ist entweder schwer erkrankt oder gestorben? Vielleicht übertreiben Sie die Gefahr?

 

Antwort: Die Impfstoffe sind ein Angriff auf die kritische Infrastruktur des Körpers, das Gefäßsystem, und insbesondere auf den dünnen Zellteppich, der die Wände der Blutgefäße auskleidet. Die Impfstoffe lösen Blutungen, Blutgerinnsel und Autoimmunkrankheiten aus. Meiner Meinung nach sind sie ein ziemlich einfacher Weg, den lebenswichtigen Systemen und Organen, die man zum Überleben braucht, schweren Schaden zuzufügen. Deshalb bezeichnet Dr. Vladimir Zelenko sie als "Gifttod-Spritzen", was eine zutreffende Einschätzung zu sein scheint. Sie haben jedoch Recht, wenn Sie sagen, dass "nur ein kleiner Prozentsatz der Menschen unmittelbar nach der Injektion ernsthaft erkrankt oder stirbt". Das liegt aber nur daran, dass der Impfstoff eher wie eine Zeitbombe als wie ein Gift wirkt. Langfristig dürften die Auswirkungen jedoch ebenso verheerend sein. Sehen Sie sich diesen Auszug aus einem Papier der Doctors for Covid Ethics an: :

 

"Angesichts der neu charakterisierten Antikörperreaktion auf SARS-CoV-2 ist zu erwarten, dass, wenn sich Antikörper nach der Verabreichung des Impfstoffs an die Spike-produzierenden Endothelzellen an den Gefäßwänden anlagern, aktivierte Komplementproteine an die Endothelzellen andocken und ihre Zellmembranen perforieren. Das darauf folgende Absterben der Endothelzellen legt das Gewebe unterhalb des Epithels frei, was zwei wichtige Ereignisse auslöst. Zum einen wird die Blutgerinnung ausgelöst, zum anderen kommt es zu einer Undichtigkeit der Gefäßwände. Dieser Pathogenitätsmechanismus wurde in Biopsien von SARS-CoV-2-infizierten Patienten dokumentiert. In diesen Studien wurde ein "katastrophales mikrovaskuläres Verletzungssyndrom, das durch die Aktivierung von Komplement vermittelt wird" beschrieben...

... als Teil der SARS-CoV-2-Spike-Protein-Immunantwort. Genau diese Immunreaktion soll durch die COVID-19-Impfstoffe ausgelöst werden. Solche Impfstoff-Immun-Interaktionen stehen im Einklang mit unerwünschten Ereignissen, bei denen es zu sichtbaren Kapillarrissen unter der Haut kam, die nach einer COVID-19-Impfung dokumentiert und gemeldet wurden." ("The Dangers of Covid-19 Booster Shots and Vaccines", The Doctors for Covid Ethics)

 

Ich wiederhole: ein "katastrophales mikrovaskuläres Verletzungssyndrom, das durch die Aktivierung von Komplement vermittelt wird".

 

Frage - Was bedeutet das im Klartext?

 

Antwort: Es bedeutet, dass der Impfstoff eine Situation schafft, in der Ihr Körper Ihr eigenes Kreislaufsystem bösartig angreift und Blutgerinnsel undichte Blutgefäße erzeugt. Glauben Sie, dass Sie mit einem geschädigten Gefäßsystem leben können? Glauben Sie, dass Sie ein langes und glückliches Leben mit einem Immunsystem haben werden, das darauf programmiert ist, gesunde Zellen anzugreifen und abzutöten, die nun das krankmachende "Spike-Protein" produzieren? Wenn ja, für wie lange? Wie lange glauben Sie, dass Sie diese Art von innerer Kriegsführung überleben können? 2 Jahre? 5 Jahre? 10 Jahre?

 

Frage: Ihre Analyse klingt sehr konspirativ. Wenn die Impfstoffe das tun, was Sie behaupten, dann müssen die Leute, die diese (Massenimpfungs-)Kampagne vorantreiben, das doch wissen, oder? Sie müssen ein gewisses Grundverständnis für die Gefahren haben, die von diesen Injektionen ausgehen.

 

Antwort: Natürlich wissen sie das. Wie könnten sie es nicht wissen? Glauben Sie, dass die reichsten und mächtigsten Menschen der Welt willkürlich die Weltwirtschaft lahmlegen, alle Menschen in ihren Häusern einsperren, lebensrettende Medikamente unterdrücken und jeden zensieren würden, der die offizielle Darstellung in Frage stellt, wenn sie nicht genau wüssten, was der Impfstoff anrichten kann?

 

Sie wissen es. Es wird nicht einfach "gewürfelt". Sie haben einen Plan und setzen diesen Plan um. So viel ist klar.

 

Was die Behauptung einer "Verschwörung" angeht, so sprechen die Fakten für sich selbst. Wurden in den letzten zehn Jahren zahlreiche Übungen durchgeführt, an denen die wichtigsten Geheimdienste, die Pharmaindustrie, aktivistische Eliten, das Verteidigungsministerium, die Medien und die WHO beteiligt waren?

 

Ja, die gab es.

 

Und haben diese Übungen im Grunde die gleichen Ergebnisse und Szenarien vorausgesagt, die wir heute sehen, insbesondere die Umgehung repräsentativer Regierungen, die Stärkung der Befugnisse von Politikern, die in Konflikte geraten sind, die Durchsetzung von Impfvorschriften und die Auferlegung einer beispiellosen Pandemie-Strategie, die in jedem Land, in dem sie auferlegt wurde, auffallend ähnlich war?

 

Nochmals Ja.

 

Und wird den Ungeimpften bereits mit Repressalien gedroht, wenn sie sich der Impfung widersetzen? Sind die Regierungen bereits dabei, Impfpässe, digitale Währungen, Sozialkreditsysteme, Haftanstalten und verstärkte Überwachung einzuführen?

 

Ja, das tun sie.

 

Kommt Ihnen das alles willkürlich vor oder entspricht es eher der eigentlichen Definition von "Verschwörung", die da lautet: "ein böser, ungesetzlicher, verräterischer oder heimlicher Plan, der im Geheimen von zwei oder mehr Personen ausgearbeitet wird"?

 

Die Tatsache, dass sich die Medien über "Verschwörungstheoretiker" lustig machen, ändert nichts an der Tatsache, dass es in der Tat Verschwörungen gibt. Die letzten zwei Jahre haben diese Tatsache nur noch unterstrichen. Praktisch nichts wurde dem Zufall überlassen. Unsere Zukunft und die Zukunft der Menschheit werden von mächtigen Kräften gelenkt, die wir noch nicht einmal erfolgreich identifiziert haben. Es ist unheimlich. (Siehe: RFK jr. zu Event 201: https://www.globalresearch.ca/robert-f-kennedy-historic-legal-perspectives-pandemic/5757625 )

 

Und da wir gerade beim Thema "Verschwörungen" sind, hier noch etwas zum Nachdenken. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass der Impfstoff lange vor dem Ausbruch des Virus entwickelt wurde.

 

Frage: Warum ist das wichtig?

 

Antwort: Es ist sogar ziemlich wichtig, denn es zeigt, dass die "Lösung" dem Problem vorausging, das "Huhn vor dem Ei". Mit anderen Worten: Die US-Biowaffenforschung zielte wahrscheinlich darauf ab, eine Substanz zu entwickeln, die nach und nach unzählige Menschen schwächen (und schließlich töten) würde, die beseitigt werden müssten, um die CO2-Emissionen zu verringern, die Erschöpfung knapper Ressourcen zu lindern und die Zerstörung der natürlichen Umwelt umzukehren. Glaubt ihr, dass das Pentagon und die CIA über solche Notfallprogramme verfügen? Glaubt ihr, die globalistischen Eliten würden eine solche Politik unterstützen?

 

In der Tat, das würden sie, und sie würden es schamlos im Namen der "Rettung der Menschheit" oder ähnlichem Unsinn umsetzen. Denkt daran, dass die Weltbevölkerung um die Jahrhundertwende (1900) gerade einmal 1,6 Milliarden betrug. Bis zum Jahr 2021 wird die Zahl auf 7,9 Milliarden ansteigen. Und den Prognosen der Vereinten Nationen zufolge wird diese Zahl bis zum Jahr 2100 auf etwa 11 Milliarden anwachsen.

 

Glaubt ihr, dass die globalen Eliten die Hände in den Schoß legen und nichts tun werden, während die "wahrgenommenen" Gefahren durch schwindende fossile Brennstoffe und steigende Temperaturen weiter zunehmen? Glaubt ihr vielleicht, dass nach jahrelangen leidenschaftlichen Appellen, "etwas gegen das Klima zu tun", im Jahr 2019 endlich ein Konsens erreicht wurde, der den Weg für ein aggressives "Bevölkerungsmanagement" ebnet?

 

Natürlich sind dies "zivilisierte" Menschen, die niemals zu so etwas Vulgärem wie Gaskammern oder Erschießungskommandos greifen würden. Oh nein, sie würden nach einer heimlichen Methode suchen, um die Herde auszudünnen, ohne dass die Herde jemals wirklich weiß, was vor sich geht. Sie bräuchten ein Mittel, das ihnen helfen würde, ihr Ziel zu erreichen, während sie sich gleichzeitig auf eine plausible Bestreitbarkeit berufen könnten. (Stichwort: Fauci und die geheimen Biowaffenprogramme.) Und wenn die Wahrheit jemals ans Licht käme, dann würden sie die Öffentlichkeit davon überzeugen, dass sie nur im besten Interesse der Menschheit handelten, indem sie versuchten, das unaufhaltsame Voranschreiten auf eine katastrophale Klimakrise zu verhindern. Kommt Ihnen das bekannt vor?

 

Das sollte es auch. Ob sich die Welt erwärmt oder nicht, ist umstritten, aber was nicht umstritten ist, ist, wie nahtlos sich der Klimawahn in die autoritäre politische Agenda der Globalisten einfügt. Daran ist nichts Zufälliges.

 

In jedem Fall waren die Spielereien mit Gain of Function in Wuhan wahrscheinlich nur der letzte Schliff eines Plans, der schon Jahre zuvor in Denkfabriken und auf Globalistenkonferenzen ausgeheckt wurde, wo die Reichen und Mächtigen zusammenkommen, um zu entscheiden, wie sie die Welt am besten nach ihren eigenen engen Vorgaben gestalten können. Ich vermute, dass das System zur Verabreichung von Spike-Proteinen (auch bekannt als der Covid-19-Impfstoff) bereits Jahre zuvor entwickelt worden war und nur noch grünes Licht brauchte, um auf die Welt losgelassen zu werden.

 

Frage: Wir scheinen wieder vom Thema abgekommen zu sein. Können wir noch einmal kurz auf die Booster zurückkommen? Sie sagen, dass es keine zusätzlichen klinischen Versuche gab. Bedeutet das, dass die Booster nicht offiziell von der FDA zugelassen wurden?

 

Antwort: Sie wurden nicht formell von der FDA genehmigt. Sie wurden im Rahmen der Notfallzulassung (Emergency Use Authorization, EUA) durchgewunken, genau wie die Impfstoffe. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Risiken dieselben sind. Das sind sie nicht. Die Booster sind wesentlich gefährlicher als die Impfstoffe, wie dieser Clip von Doctors for Covid Ethics aufzeigt:

 

"Wir erklären hier, dass Auffrischungsimpfungen einzigartig gefährlich sind, und zwar in einer Weise, die in der Geschichte der Impfstoffe beispiellos ist. Das liegt daran, dass die wiederholte Verstärkung der Immunreaktion die Intensität des Angriffs auf sich selbst wiederholt erhöht....

 

Wiederholte Injektionen von genbasierten "Impfstoffen" (d. h. "Booster") werden diesen grundlegenden Vorgang zwangsläufig verstärken und reproduzieren, und zwar überall dort, wo das neu exprimierte Spike-Protein auf der Gefäßauskleidung erscheint.... Komplement-vermittelte Gefäßverletzungen, die an mehreren Stellen im Körper auftreten, haben potenziell verheerende Auswirkungen nicht nur auf die Gesundheit der geimpften Person, sondern auch auf Schwangerschaft und Fruchtbarkeit....

 

Spike-Proteinmoleküle, von denen bekannt ist, dass sie kurz nach der Impfung in den Blutkreislauf freigesetzt werden, binden an Blutplättchen und markieren sie als Ziel für die Bindung von Antikörpern. Bei einem anschließenden Angriff ... muss mit einer Zerstörung der Blutplättchen gerechnet werden, ... was wird passieren, wenn die "Impfstoffe" aus den beschädigten Blutgefäßen austreten und die Organe des Körpers erreichen? Werden die Genaufnahme und die Spike-Produktion dann jeden einzelnen Zelltyp für die Zerstörung durch Killer-Lymphozyten markieren? Stehen wir kurz vor der Geburt einer völlig neuen Welt von Autoimmunkrankheiten?" (Doctors for Covid Ethics)

 

Welcher Teil des obigen Zitats lässt vermuten, dass die Booster gut für Ihre allgemeine Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sind?

 

Nichts davon, richtig? Und so wie wir nach dem Start von Massenimpfkampagnen auf der ganzen Welt einen sprunghaften Anstieg von Fällen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen gesehen haben, sehen wir jetzt, wie sich dasselbe Phänomen in Israel mit den Boostern entfaltet. (Sehen Sie sich dieses erstaunliche 2-Minuten-Video des Statistikers Joel Smalley über Todesfälle nach Impfungen an: https://www.bitchute.com/video/kSLAtKEufR3z/ )

 

 

Und denkt daran, dass weder die Auffrischungsimpfstoffe noch die Impfstoffe im Armmuskel (Deltoid) verbleiben, wie es die Pharmakonzerne versprochen haben. Sie gelangen etwa 30 Minuten nach der Injektion in den Blutkreislauf und verteilen sich über den Blutkreislauf im Körper. Da der Impfstoff jedoch ein Bauplan für die Herstellung des Spike-Proteins und nicht das Protein selbst ist, kann er das Immunsystem umgehen und in die Zellen eindringen, bevor er entdeckt wird. Das macht das injizierte Spike-Protein gefährlicher als das Spike-Virus in Covid-19. Das Virus muss durch die Nase oder den Rachen eindringen, bevor es sich ausbrüten und in das Gefäßsystem eindringen kann, aber der Impfstoff-Spike findet einen direkteren Weg über die Injektion. Hier nochmal Dr. Byram Bridle:

 

"Wir wissen schon seit langem, dass das Spike-Protein pathogen ist.... Es ist ein Toxin. Es kann in unserem Körper Schaden anrichten, wenn es im Umlauf ist. Jetzt haben wir den eindeutigen Beweis, dass der Impfstoff selbst und das Protein in den Blutkreislauf gelangen."

 

Sobald dies geschieht, kann sich das Spike-Protein mit Rezeptoren auf Blutplättchen und mit Zellen, die unsere Blutgefäße auskleiden, verbinden. Aus diesem Grund kann es paradoxerweise sowohl Blutgerinnung als auch Blutungen verursachen. Und natürlich ist das Herz als Teil des kardiovaskulären Systems involviert... Deshalb haben wir Herzprobleme. Das Protein kann auch die Blut-Hirn-Schranke überwinden und neurologische Schäden verursachen....

 

Kurz gesagt, ... wir haben einen großen Fehler gemacht. Wir haben es bis jetzt nicht erkannt. Uns war nicht klar, dass wir den Menschen durch die Impfung versehentlich ein Toxin einimpfen..."...

 

...das Spike-Protein allein ist fast vollständig für die Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems verantwortlich, wenn es in den Blutkreislauf gelangt. Wenn man das gereinigte Spike-Protein in das Blut von Versuchstieren injiziert, kommt es tatsächlich zu allen möglichen Schäden am Herz-Kreislauf-System, und es kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden und Schäden im Gehirn verursachen." (Impfstoff-Wissenschaftler: 'Wir haben einen großen Fehler gemacht'", Conservative Woman: https://www.conservativewoman.co.uk/vaccine-researcher-weve-made-a-big-mistake/ )

 

Seit Bridle diese Behauptungen in einer Radio-Talkshow aufgestellt hat, wurde er heftig schikaniert, lächerlich gemacht und von der Universität, an der er beschäftigt war, verbannt. Dennoch hat er trotz der hohen Kosten, die ihm und seinem Ruf entstanden sind, kein einziges Wort von seiner Aussage zurückgenommen.

 

Der Fehler, den Bridle beging, bestand darin, dass er dachte, seine Forschung würde von seinen Kollegen und Gleichgesinnten bejubelt werden. Er war so naiv zu glauben, die Befürworter der Massenimpfung würden ihren Fehler erkennen und sich bemühen, ihn zu korrigieren. Er ahnte nicht, dass der Impfstoff genau so funktioniert, wie er es tut: Er dringt in die Wirtszellen ein und erzeugt einen zytotoxischen Erreger, der eine starke Immunreaktion gegen sich selbst auslöst, was zu einer weiteren Dezimierung des Gefäßsystems führt.

 

 

Der Umgang mit Bridle spricht Bände über die Leute, die die Pandemie managen, über das Ausmaß ihrer Macht und ihre durch und durch bösartigen Ziele. (Bitte schaut euch dieses Video von Dr. Nathan Thompson an: "Mir fiel die Kinnlade runter, als ich das Immunsystem von jemandem nach der zweiten Impfung testete", das zeigt, wie Impfungen zu Autoimmunität und "Durchbruchsinfektionen" führen können)

https://rumble.com/vnbbl7-dr.nathan-thompson-my-jaw-dropped-when-i-tested-someones-immune-system-afte.html

 

Frage: Ich glaube, wir sind wieder vom Thema abgekommen. Sie haben viel über das Spike-Protein und seine Wirkung auf die Blutgefäße gesprochen, aber vieles davon klingt theoretisch. Haben Sie konkrete Beweise dafür, dass die Impfstoffe ernsthafte Gewebeschäden verursachen?

 

Antwort: Ja. Zwei deutsche Pathologie-Professoren, Arne Burkhardt und Walter Lang, haben die Ergebnisse von Autopsien vorgelegt, die sie an zehn Menschen durchgeführt haben, die nach einer Impfung mit dem Covid-19-Impfstoff gestorben sind. Hier ein kurzer Auszug aus einem Artikel über das, was sie herausgefunden haben:

 

"In den vergangenen Monaten haben der Reutlinger Pathologe und Professor Walter Lang Gewebematerial der Verstorbenen mikroskopisch untersucht. ... In fünf der zehn genannten Fälle stufen die beiden Mediziner den Zusammenhang zwischen Tod und Impfung als sehr wahrscheinlich, in zwei Fällen als wahrscheinlich ein, ein Fall ist noch nicht ausgewertet. Die beiden anderen Fälle wurden als unklar/möglich oder "eher zufällig" eingestuft.

 

Hinsichtlich der Todesursachen wies Burkhardt darauf hin, dass eine lymphozytäre Myokarditis, die häufigste Diagnose.... Die Ärzte vermuten als weitere Nebenwirkungen der Corona-Impfung mit möglichen Todesfolgen Autoimmunphänomene, Verminderung der Immunkapazität, Beschleunigung des Krebswachstums, Gefäßschäden "Endothelitis", Vaskulitis, Perivaskulitis und Erythrozyten-"Verklumpung"....

 

Burkhardt und seine Kollegen haben sich in den letzten Monaten mit dieser Frage beschäftigt. Er sagte, er könne sich beim Anblick der Ergebnisse nur eines vorstellen - "einen Aufstand der Lymphozyten", möglicherweise in allen Geweben und Organen. Lymphozyten wurden in einer Vielzahl von Geweben wie der Leber, den Nieren, der Milz bis hin zur Gebärmutter und Tumoren gefunden, die das Gewebe dort massiv angriffen....

 

Burkhardt schloss daraus, dass Politiker sagen: "Wer sich nicht impfen lassen will, muss die Konsequenzen tragen, aber jeder, der sich impfen lässt, muss auch die Konsequenzen tragen." Diese sind noch weitgehend unbekannt. "Bislang sind nur erste, aber besorgniserregende Befunde dokumentiert, die hinsichtlich ihrer Pathogenese weiter untersucht werden", so Burkhardt.

 

Die Befunde bestätigen die Aussage von Prof. Dr. Peter Schirmacher, dass bei mehr als 40 obduzierten Leichen, die innerhalb von zwei Wochen nach der Covid-19-Impfung starben, etwa ein Drittel an der Impfung starb." ('Lymphozyten-Aufstand': Pathologen untersuchen Todesfälle nach Corona-Impfung", Free West Media)

 

Okay, lassen Sie uns zusammenfassen. Was haben die Ärzte herausgefunden?

 

1 - Sie stellten fest, dass bei einem großen Prozentsatz der Autopsien "der Zusammenhang zwischen dem Tod und der Impfung (sehr) wahrscheinlich war."

 

2 - Sie stellten fest, dass "lymphozytäre Myokarditis die häufigste Diagnose (war)." (Lymphozytäre Myokarditis ist eine seltene Erkrankung, bei der eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) durch eine Ansammlung weißer Blutkörperchen (Lymphozyten) verursacht wird. Zu den Symptomen gehören Schmerzen in der Brust, Herzklopfen, Müdigkeit und Kurzatmigkeit (Dyspnoe), insbesondere bei Anstrengung oder im Liegen. Mit anderen Worten: Der Spike-Protein-Impfstoff führt gleichzeitig zu einer schweren Entzündung und einer Unterdrückung des Immunsystems. Das ist der doppelte Hammer.)

 

3 - Sie fanden Beweise für einen "Lymphozytenaufstand", möglicherweise in allen Geweben und Organen. Lymphozyten fanden sich in einer Vielzahl von Geweben wie der Leber, den Nieren, der Milz bis hin zur Gebärmutter und den Tumoren, die das dortige Gewebe massiv angriffen." (Anmerkung: Lymphozyten sind weiße Blutkörperchen des Immunsystems, die in Aktion treten, um Eindringlinge oder mit Krankheitserregern infizierte Zellen zu bekämpfen. Ein "Lymphozytenaufstand" deutet darauf hin, dass das Immunsystem bei dem Versuch, die Auswirkungen von Milliarden von Spike-Proteinen in den Zellen des Blutkreislaufs zu bekämpfen, verrückt geworden ist. Wenn die Lymphozyten erschöpft sind, wird der Körper anfälliger für andere Infektionen, was erklären könnte, warum sich jetzt im Spätsommer viele Menschen mit Atemwegsviren infizieren).

 

4 - Sie haben festgestellt, dass der Covid-19-Impfstoff mit zahlreichen ernsthaften Gesundheitsrisiken verbunden ist.

 

Die Autopsien liefern solide Beweise dafür, dass die Impfstoffe tatsächlich erhebliche Gewebeschäden verursachen.

 

Abschließende Frage: Wie wird sich die Sache Ihrer Meinung nach entwickeln?

 

Antwort: Ich rechne damit, dass bereits in diesem Winter/Frühjahr Anzeichen für eine Beeinträchtigung zu erkennen sein werden, auch wenn die Daten unter der Rubrik "Gesamtmortalität" und nicht unter den Covid-19-Todesfällen erfasst werden. Wir sollten auch einen starken Anstieg bei Herzstillständen, Herzmuskelentzündungen und Schlaganfällen sehen, die ihre 5-Jahres-Trendlinie drastisch durchbrechen sollten. Da der Impfstoff zu einer allgemeinen Verschlechterung des Gesundheitszustands führt, sollten sich die Anzeichen für eine Schädigung in einer Vielzahl von Krankheiten bemerkbar machen, von neurodegenerativen Erkrankungen bis zur Bellschen Lähmung (Bell's Palsy).

 

Dies ist keine Vorhersage, sondern eher eine Bestätigung dessen, was wir bereits beobachten. Schauen Sie sich diesen Tweet der britischen Pathologin Dr. Claire Craig an und Sie werden sehen, was ich meine:

 

Dr. Clare Craig@ClareCraigPath

 

Überzählige Todesfälle für die Woche bis zum 10. September 2021:

24% mehr Todesfälle durch Herzinsuffizienz als im Ausgangszeitraum

19% ischämische Herzkrankheiten

16% zerebrovaskuläre Erkrankungen (Schlaganfälle

18% andere Kreislaufkrankheiten

 

Warum ist das so? Warum der plötzliche Anstieg von Herzinfarkten, Herzkrankheiten, Gefäßerkrankungen und Schlaganfällen? Was haben wir im Jahr 2021 anders gemacht als in den Jahren zuvor?

 

Wir haben den größten Teil der Bevölkerung geimpft, das ist es, was wir anders gemacht haben. Und jetzt werden wir sehen, wie sich das auf die vielen impfbedingten Krankheiten wie Herzstillstand, Myokarditis, Lungenembolie, Thrombose, akute Nierenschäden, Leberschäden, Bell's Palsy, Transverse Myelitis, Anaphylaxie, Multisystemisches Entzündungssyndrom, Spontanabort und akutes Atemnotsyndrom auswirkt. Alle diese Fälle werden im "Vaccine Adverse Events Reporting System" (VAERS) erfasst, ebenso wie sie wahrscheinlich bei künftigen Krankenhausaufenthalten auftreten werden. Es bedarf also eines ziemlich aggressiven Taschenspielertricks seitens der Regierung, um die Daten zu fälschen oder die Angelegenheit unter den Teppich zu kehren.

 

Und wie wird sich diese Flut unerwarteter Erkrankungen auf das öffentliche Gesundheitssystem auswirken, das bis zur Belastungsgrenze belastet werden könnte? Kann eine Katastrophe vermieden werden? Sehen Sie sich diesen Auszug aus einem kürzlich erschienenen Artikel im britischen Telegraph an:

 

"Während die Aufmerksamkeit weiterhin auf Covid-19 gerichtet ist, zeichnet sich in Großbritannien still und leise eine zweite Gesundheitskrise ab. Seit Anfang Juli hat es Tausende von Todesfällen gegeben, die nicht durch das Coronavirus verursacht wurden. Nach Ansicht von Gesundheitsexperten ist dies für den Sommer höchst ungewöhnlich. Obwohl in den Wintermonaten, wenn kaltes Wetter und saisonale Infektionen den NHS unter Druck setzen, mit übermäßigen Todesfällen zu rechnen ist, herrscht im Sommer normalerweise Flaute.

 

Dieses Jahr ist ein beunruhigender Ausreißer.

 

Nach Angaben des Office for National Statistics (ONS) gab es seit dem 2. Juli 9.619 überzählige Todesfälle in England und Wales, von denen 48 Prozent (4.635) nicht durch Covid-19 verursacht wurden.

 

Wenn also all diese zusätzlichen Menschen nicht am Coronavirus sterben, woran sind sie dann gestorben?

 

Die Daten von Public Health England (PHE) zeigen, dass in diesem Zeitraum 2.103 zusätzliche Todesfälle durch ischämische Herzkrankheiten, 1.552 durch Herzinsuffizienz sowie 760 zusätzliche Todesfälle durch zerebrovaskuläre Erkrankungen wie Schlaganfall und Aneurysma und 3.915 durch andere Kreislauferkrankungen registriert wurden.

 

Auch bei den akuten und chronischen Atemwegsinfektionen wurden seit Anfang Juli 3.416 mehr Todesfälle auf den Totenscheinen vermerkt als erwartet, während es 1.234 zusätzliche Todesfälle durch Harnwegserkrankungen, 324 durch Zirrhose und Lebererkrankungen und 1.905 durch Diabetes gab....

 

"Es fühlt sich eher so an, als ob der Winter schon da wäre, als dass er noch kommen würde. Dieses Jahr ist es schlimmer, als ich mich in den letzten 20 Jahren erinnern kann." ("Tausende von Menschen sterben mehr als sonst ... aber nicht an Covid", Telegraph: https://www.yahoo.com/news/analysis-thousands-more-usual-dying-170117640.html? )

 

Natürlich werden die Medien den Anstieg der Krankheitsfälle auf die Pandemie oder "verzögerte Behandlungen" zurückführen, aber die Menschen können ihre eigenen Schlussfolgerungen ziehen. Was der Telegraph als "Nicht-Covid"-Notfall bezeichnet, kann genauso gut eine Verletzung sein, die mit dem Impfstoff zusammenhängt. Der Punkt, auf den ich hinaus will, ist einfach: Blutgerinnsel, Blutungen und Autoimmunität sind keine Bagatellen; sie sind ein Hinweis darauf, dass die lebenswichtige Infrastruktur des Körpers beeinträchtigt und vielleicht sogar schwer geschädigt wurde. Dies wird sich in der Gesamtmortalität und in den Daten zur öffentlichen Gesundheit im weiteren Sinne niederschlagen. Ein beträchtlicher Teil dieser Erkrankungen wird in direktem Zusammenhang mit der Injektion eines potenziell tödlichen Krankheitserregers in den Blutkreislauf von Millionen von Menschen stehen, die absichtlich über die Sicherheit des Produkts getäuscht wurden. Jetzt werden wir die ersten Ergebnisse dieses Experiments sehen. Gott steh uns bei.


https://www.paulcraigroberts.org/2021/10/11/the-people-are-unaware-of-the-war-being-conducted-against-them/

 

 

 

Die Menschen sind sich des Krieges nicht bewusst,

 

der gegen sie geführt wird

 

 

 

von Paul Craig Roberts, 11.10.2021

 

 

 

 

Wie meine langjährigen Leser wissen, habe ich in meinem Leben schon viel auf hohen Ebenen der Regierung, des Journalismus, der Wissenschaft und der Wirtschaft erlebt. Dennoch bin ich fassungslos über die Tiefe und Breite der organisierten Verschwörung, die im Namen der inszenierten "Covid-Pandemie" arbeitet. Washington, abgeschirmt durch die Hurenmedien, hat uns lange Zeit über alles belogen – 9/11, Massenvernichtungswaffen, Assads Einsatz von Chemiewaffen, iranische Atomwaffen, russische Invasionen, Osama bin Laden, Muammar Gaddafi, Russiagate, Trump-Aufstand. Derzeit werden Lügen eingesetzt, um die Amerikaner mit einem "Impfstoff" zu schädigen, der gefährlicher ist als das Virus.

Das Ausmaß an Propaganda für einen "Impfstoff", von dem bekannt ist, dass er nicht schützt, sondern Tod und schwerwiegende gesundheitliche Beeinträchtigungen verursacht, und gegen bekannte bewährte Heilmittel, die weltweit zunehmend eingesetzt werden, ist erstaunlich. Selbst im roten Bundesstaat Georgia lässt das Georgia Department of Public Health Apotheken Rezepte in Tüten ausliefern, auf denen eine lächelnde junge Frau in zwei Zentimeter hohen Buchstaben sagt:

 

 

 

COVID VACCINE. ICH HABE JA GESAGT!

 

DAMIT ICH IN MEINEM KLASSENZIMMER BLEIBEN KANN.

 

 

 

Bevor wir fortfahren, denken Sie über die Botschaft nach. Um zur Schule gehen zu können, musste sie den mRNA-"Impfstoff" nehmen, der als besonders gefährlich für junge Menschen bekannt ist. Im "freien demokratischen Amerika" werden Schulkinder gezwungen, etwas zu akzeptieren, was in unserer bisherigen Geschichte als inakzeptables Risiko galt. Noch nie in der Geschichte wurde ein "Impfstoff", der auch nur mit einem winzigen Bruchteil der Todesfälle in Verbindung gebracht wird, wie der mRNA-Impfstoff, zur weiteren Verwendung zugelassen. Trotz der bekannten und erwiesenen Gefährlichkeit des mRNA-Impfstoffs für junge Menschen übt die kriminelle Organisation Pfizer Druck auf ihre Diener bei der FDA aus, um die Injektion der tödlichen Substanz bei Fünfjährigen zu genehmigen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass jeder Fünfjährige, der geimpft wird, unfruchtbar wird.

 

https://www.theepochtimes.com/mkt_morningbrief/pfizer-formally-asks-drug-regulators-to-let-kids-as-young-as-5-get-its-covid-19-vaccine_4036989.html

 
Was ist das Ziel, das so weit reicht, dass die Botschaft auf den Tüten der Apotheken platziert und kontrolliert wird?

Offensichtlich der Profit für Big Pharma. Offensichtlich Kontrolle über die Menschen und die Fähigkeit, ihre Entscheidungen durch die Regierung zu diktieren. Nach dem, was wir über die Auswirkungen des mRNA-Impfstoffs auf die menschliche Fruchtbarkeit erfahren, geht es ganz offensichtlich um Bevölkerungskontrolle. Um die Bevölkerung erfolgreich zu reduzieren, muss man die Jungen töten oder sie unfruchtbar machen. Daher der Drang, 5-jährige Kinder zu impfen.

Anders ist es nicht zu erklären, dass renommierte Experten und Nobelpreisträger, die immer wieder aufhorchen lassen und Warnungen aussprechen, konsequent zensiert werden. Anders ist es nicht zu erklären, dass Krankenhäuser sich weigern, Nebenwirkungen des Impfstoffs zu melden, und sich weigern, das Leben von Covid-Patienten zu retten, indem sie sie mit HCQ oder Ivermectin behandeln. Anders ist es nicht zu erklären, dass das medizinische Establishment so tut, als seien die Varianten nicht das Ergebnis des Impfstoffs selbst.

In Anbetracht der Tatsache, dass der mRNA-"Impfstoff" ohne die erforderlichen Studien im Rahmen einer "Notfallgenehmigung" eilig in Gebrauch genommen wurde, ist die Behauptung des medizinischen Establishments, dass HCQ und Ivermectin trotz ihrer perfekten Sicherheitsbilanz nach 60 Jahren Verwendung beim Menschen von keinem Arzt verschrieben werden sollten, weil es keine Studien zur Bestimmung ihrer Wirksamkeit bei Covid gibt, nicht glaubwürdig.

Mit anderen Worten, das amerikanische medizinische Establishment vertritt den Standpunkt, dass wir Ihnen im Notfall eine lebensbedrohliche Injektion ohne Studien geben können, nicht aber ein bekanntes Heilmittel, das weltweit sicher und wirksam zur Vorbeugung und Heilung von Covid eingesetzt wird. https://ippocrateorg.org/en/

Im Laufe meines Lebens habe ich in den Vereinigten Staaten miterlebt, wie alle moralischen Werte durch die Gier nach Geld und das Streben danach ersetzt wurden. Dennoch ist es schwer zu glauben, dass Big Pharma, die Medien, Biden, die American Medical Association, Krankenhäuser, Apotheker, Schulbehörden, Gouverneure und private Arbeitgeber die Amerikaner so bereitwillig dazu zwingen würden, gefährliche Injektionen zu akzeptieren, um ihren Arbeitsplatz zu behalten, zur Schule zu gehen, abends auszugehen und zu reisen, nur um Pfizer, Moderna und die anderen zu bereichern.

Inzwischen gibt es Zehntausende von Ärzten, Krankenschwestern, medizinischen Fachkräften und Wissenschaftlern, die mit dem Covid-Protokoll, das den westlichen Ländern aufgezwungen wird, nicht einverstanden sind. Ihre Stimmen werden unterdrückt. Ihre Arbeitsplätze und medizinischen Zulassungen sind bedroht. Obwohl sie alle Fakten auf ihrer Seite haben, werden sie wegen "Covid-Desinformation" denunziert.

Am 8. Oktober 2021 hörte ich auf NPR im Namen der Impfung, von der die Pharmafirmen selbst zugeben, dass sie nicht länger als 6 Monate schützt (der Schutz nimmt täglich ab), eine so unverhohlene Propaganda, dass sie Stalin, Mao und Hitler in Erstaunen versetzt hätte. NPR hat den Zuhörern absichtlich die erwiesenen Tatsachen vorenthalten, dass der mRNA-"Impfstoff" (1) mit einer historisch hohen Rate von Gesundheitsschäden und Todesfällen verbunden ist, (2) Varianten produziert, die gegen den Impfstoff immun sind, so dass endlose Auffrischungen erforderlich sind, und (3) die natürliche Immunität ausschaltet und zerstört, so dass man ein Leben lang von Big Pharma abhängig ist.

Warum hat National Public Radio diese bekannten Informationen zurückgehalten und sein leichtgläubiges Publikum absichtlich getäuscht? Möglicherweise hat das geistig minderbemittelte NPR-Publikum Angst, diejenigen zu beleidigen, die das Covid-Märchen kontrollieren, indem sie echte Journalisten sind. NPR ist daran gewöhnt, Sprachrohr für Geldgeber zu sein, und ich vermute, man könnte sein Leben darauf verwetten, dass Big Pharma, wenn nicht direkt, so doch indirekt die Berichterstattung von NPR gekauft hat. Leider gibt es in Amerika keine investigativen Medien, die sich mit dieser Frage befassen.

Amerika ist ein Ort, an dem Lügen von CNN, MSNBC, NPR, New York Times, Washington Post, Associated Press und einer Vielzahl von Internetseiten als Wahrheit bestätigt werden, die vom Establishment finanziert werden, das unsere Meinungen kontrolliert und uns impotent macht, indem es uns mit Lügen programmiert.

In vielen Büchern, Artikeln und Filmen wurde im Laufe der Jahre der Triumph geheimer Pläne über leichtgläubige, ahnungslose Menschen als das Schicksal der Menschheit vorausgesagt.

Ich beobachte dies jeden Tag. Sind die Menschen, vor allem die im Westen, zu dumm und zu vertrauensselig, um zu überleben?


 

https://charleshughsmith.blogspot.com/2021/10/lifes-beach-until-tsunami-hits-four.html

 

Das schöne Leben am Strand, bis der Tsunami kommt:

Vier Wellen, um die sich bisher niemand kümmert

 

von Charles Hugh Smith, 09.10.2021

 

 

Vier Monsterwellen bauen sich vor der Strandparty der Zentralbank auf und werden die ahnungslosen Feiernden davon schwemmen.

 

Heh, zieht sich das Wasser aus der Bucht zurück? Egal, die freien Drinks gehen aufs Haus der Federal Reserve! Feiert weiter, das Leben am Strand ist schön, Vermögensblasen werden niemals platzen, wir haben keine Sorgen. Natürlich nicht. Die Fed ist allmächtig und wird niemals zulassen, dass eine zerstörerische Welle all unseren wertvollen Phantom-Reichtum in zerbrochene Trümmer haut.

 

Das Wasser zieht sich rasch zurück und man kann die Welle schon sehen, wenn man hinschaut. Aber niemand schaut hin. Wen juckt's? Die Fed ist unbesiegbar, mehr muss man nicht wissen, um noch mehr Reichtum herauszuschlagen.

 

Nur damit das Leben weiter interessant bleibt – schauen wir trotzdem mal hin.

 

Gordon Long und ich diskutieren vier Monsterwellen, die bald die Strandparty der Zentralbank zertrümmern und die ahnungslosen Feiernden davon schwemmen werden:

 

1. Abnehmende Liquidität: Da sich alle auf die ständig wiederholten Beteuerungen der Fed konzentrieren, dass der Geldhahn niemals geschlossen wird, nie, nie, niemals. Also feiert weiter, Vermögensblasen werden niemals platzen, nie, nie, niemals. Andere Zentralbanken haben bereits begonnen, die globale Liquidität zu reduzieren, während im Inland das Finanzministerium (die Finanzkasse) Liquidität absaugt, um die öffentliche Verschuldung der Bundesregierung zu finanzieren.

 

2. Abnehmendes weltweites Wachstum: Lange bevor im Jahr 2020 die Pandemie ans Ufer rauschte, ging das globale Wachstum in die Knie: Der Wirtschaftszyklus wurde nicht abgeschafft, trotz der Versicherung der Fed, dass sich das Wachstum und die Vermögensblasen weiter ausdehnen werden – bis sie Alpha Centauri erreicht haben (der DAX steht bei einer Billion, yippie, Leute!), das Wachstum ist nach allen konventionellen Maßstäben (PMI Einkaufsmanagerindex, ISM-Index, Industrieproduktion, globale Handelsströme usw.) stagniert oder umgekippt.

 

Die Profite haben Höchstniveau erreicht und die Ausweitung der Fremdkapital-Schulden fängt an zu wackeln. Daher die irre Freigabe einer Repo-Flut Ende 2019, um den widerlichen Gestank der rasch verfaulenden Schulden zu überdecken.

 

3. Globaler Nachschub-Schock: Wie wir alle wissen, die globalen Nachschubwege, von denen jeder annahm, sie seien unzerstörbar robust, haben sich als extrem zerbrechliche, eng verbundene Systeme endloser, von einander abhängiger Ketten erwiesen, die in Stücke zerfielen, sobald irgendein Glied riss.

 

4. China und der Schock über die Kredit-Impulse: Während sich ganz Amerika auf die Beteuerung der Fed konzentriert, man könne übers Wasser laufen, und dem Anspruch unendlicher Macht, um die Vermögensblasen auf ewig auszuweiten, da hängt im Rest der Welt das Leben vom Kredit-Impuls Chinas ab, der seit langem ein zuverlässiger Indikator für globale Ausweitung oder Kontraktion war.

 

Aus verschiedenen Gründen weitet sich Chinas gigantische Kreditblase nicht mehr aus. Somit wird China die Welt vor einer Rezession und platzenden Vermögensblasen nicht retten.

 

Es wäre leichter, sein Vertrauen in die unbegrenzte Macht der Fed zu setzen, die Vermögensblasen weiter auszuweiten, wenn die Menschen hinter dem Schirm nicht hoffnungslos durch eigennützige Korruption kompromittiert wären. Aber leider sind sie korrupt und eigennützig, und ihre Beteuerungen über unbegrenzte Macht, die Vermögensblasen auf ewig auszuweiten, werden vor einer Prüfung stehen.

 

Die Wellen, die die Strandparty überschwemmen werden, kann man nicht durch Wegschauen verhindern.


https://www.theautomaticearth.com/2021/10/the-vaxx-is-dead-now-what/

 

Die Impfung ist tot. Was nun?

 

Von Raúl Ilargi Meijer, 08.10.2021

 

                                                                                            René Magritte, Pandora's box, 1951

 

Pfizer Covid Jab für mindestens 6 Monate zu 90% wirksam gegen Krankenhausaufenthalte", so eine aktuelle Schlagzeile des Guardian:

https://www.theguardian.com/world/2021/oct/05/pfizer-covid-jab-90-effective-against-hospitalisation-for-at-least-6-months

 

Erinnern Sie sich noch daran, wie vor einem Jahr oder so zum ersten Mal über diese Dinge berichtet wurde? Man versprach uns Dinge wie 95% Wirksamkeit gegen eine Infektion, niemand sprach von Krankenhausaufenthalten, und niemand erwähnte jemals eine zeitliche Begrenzung.

 

Ich bin mir nicht sicher, ob sie nur die Torpfosten verschieben oder ob vielleicht ein ganz neues und anderes Spiel begonnen wurde, aber diese Änderungen in der Formulierung sind krass. Man hat uns ein Jahr lang ein bestimmtes Narrativ verkauft und stellt jetzt fest, dass es nie wahr war. Es ist nur so, dass Propagandisten wie der Guardian noch nicht bereit sind, mit den Veränderungen Schritt zu halten. Ich denke, das wird sich ändern.

 

In der Zwischenzeit wurden einigen Milliarden Menschen Substanzen injiziert, die im Grunde nicht das bewirken, was uns gesagt wurde. Was die Wirksamkeit gegen Krankenhausaufenthalte angeht, so ist sie bestenfalls düster. In den USA zum Beispiel waren am 7. August 60 % der Krankenhauseinweisungen bei vollständig geimpften Personen zu verzeichnen. Aber der Schutz vor schweren Krankheiten ist der letzte Strohhalm, auf den sich die Impfstofffanatiker stützen können, und sie werden diesen Strohhalm mit allen Mitteln schützen. Bis sie es nicht mehr können.

 

Und selbst in diesem Artikel wird eingeräumt: "Die Wirksamkeit gegen alle Covid-Infektionen fiel von 88 % innerhalb eines Monats nach zwei Dosen auf 47 % nach sechs Monaten." OK, nach 6 Monaten sind sie also nutzlos. Für 47 % würde man keine EUA (Notfallzulassung) bekommen. Aber wie sieht es nach 3 Monaten aus?

 

Wie Sie sehen können, wird es schon nach wenigen Wochen schlimmer. Seien wir großzügig und sagen, dass die Substanzen 3 Monate lang "wirksam" sind. Natürlich abzüglich der ersten zwei Wochen, in denen sie bekanntermaßen das Infektionsrisiko erhöhen. Dann bleiben 10 Wochen "Wirksamkeit". Und nach 6 Monaten gibt es nichts mehr. Sagt sogar Reuters:

 

Covid-Impfstoff-Antikörperspiegel fallen nach etwa sechs Monaten "fast um das 10-fache" ab

 

In einer vorläufigen Studie wurde diese Woche behauptet, dass die Zahl der Antikörper gegen das Coronavirus bei Patienten etwa ein halbes Jahr nach der Verabreichung des Impfstoffs COVID-19 stark abgenommen habe. Die Forscher "analysierten Blutproben von 46 gesunden, meist jungen oder mittelalten Erwachsenen nach Erhalt der beiden Dosen und erneut sechs Monate nach der zweiten Dosis", berichtete Reuters diese Woche. Die Studie ergab, dass "die Impfung mit dem Impfstoff von Pfizer-BioNtech hohe Mengen an neutralisierenden Antikörpern gegen den ursprünglichen Impfstamm hervorruft, diese Mengen jedoch nach sieben Monaten um fast das Zehnfache abfallen", so zwei der Forscher gegenüber der Nachrichtenagentur.

 

Die Studie, die noch nicht durch ein Peer-Review-Verfahren bestätigt wurde, kommt in einer Zeit, in der zunehmend über die Notwendigkeit einer Auffrischungsimpfung des COVID-19-Impfstoffs gesprochen wird, um eine robuste Immunantwort zu gewährleisten. Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Verabreichung einer Auffrischungsdosis etwa 6 bis 7 Monate nach der Erstimpfung den Schutz gegen SARS-CoV-2 und seine Varianten wahrscheinlich verbessern wird".

 

Den Schutz verstärken? Oder ihn töten? Urteilen Sie selbst. Das Exposé untersuchte den neuesten Bericht der britischen Gesundheitsbehörde, die vor kurzem die Public Health England ersetzt hat. Ihre Schlussfolgerung:

 

Negative Wirksamkeit des Covid-19-Impfstoffs: Minus 86 %

 

Die Wirksamkeit aller verfügbaren Impfstoffe zusammengenommen beträgt in der Altersgruppe der 40- bis 49-Jährigen nur - 85,71 % und in der Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen sogar nur - 3,4 %. Dies zeigt, dass die Covid-19-Impfstoffe die Menschen anfälliger für eine Ansteckung mit Covid-19 machen und nicht, wie behauptet, 95 % der Fälle von Covid-19 verhindern. Durch die Kombination der Zahlen für alle Altersgruppen über 30 Jahre konnten wir eine durchschnittliche Wirksamkeit des Impfstoffs von - 47,69 % errechnen, und das zeigt sich eindeutig in der Zahl der bestätigten Fälle nach Impfstatus.

 

Zwischen Woche 36 und Woche 39 des Jahres 2021 gab es 41 149 bestätigte Covid-19-Fälle bei den ungeimpften über 30-Jährigen, 14 649 bestätigte Fälle bei den teilweise geimpften über 30-Jährigen und erschreckende 243 373 bestätigte Fälle bei den vollständig geimpften über 30-Jährigen. Der neue Bericht der britischen Gesundheitsbehörde beweist zweifelsfrei, dass die Covid-19-Impfstoffe nicht wirken und sich bei den Empfängern sogar verschlimmern.“

 

Daher meine Frage: was nun? Im Moment wird der Druck mit den Impfstoffen nur noch stärker. Links und rechts werden Menschen entlassen, darunter auch langjährige und engagierte Fachkräfte im Gesundheitswesen. Freiheiten und Rechte werden immer weiter beschnitten, und zwar in zunehmendem Maße. Aber die Menschen werden anfangen, einige der wirklichen Zahlen zu sehen, egal wie sehr man versucht, sie zu verbergen.

Als Politiker oder Medienvertreter sollten man also besser versuchen, dem Spiel einen Schritt voraus zu sein. Eine große Zahl von Menschen ist gestorben, weil alle prophylaktischen und frühzeitigen Behandlungen verboten werden mussten, um die Genehmigungen für die Impfstoffe zu erhalten. Und jetzt fangen die Impfstoffe an, viele weitere Menschen aktiv zu töten. Es gibt keine Möglichkeit, das zu verbergen. Und es gibt keine Möglichkeit, die Impfstoffe weiter zu propagieren, wenn sie diejenigen töten, die geimpft werden.

 

In vielen Ländern werden die Kampagnen für Auffrischungsimpfungen angeheizt. Sie werden alles nur noch schlimmer machen, und zwar schnell. Immer mehr Menschen werden zu Spike-Protein-Fabriken, da ihr Immunsystem nicht mehr in der Lage ist, mit den zunehmenden Mengen an Spikes umzugehen, die ihr eigener Körper produziert. Gleichzeitig verkürzt sich die Zeit, in der die Booster "Schutz" bieten. Wenn Sie heute eine Auffrischungsimpfung erhalten, werden Sie wahrscheinlich um Weihnachten herum eine weitere benötigen.

 

Wenn ich ein Politiker wäre, würde ich mir deswegen große Sorgen machen. Und ich würde wahrscheinlich nach jemandem suchen, dem ich die Schuld geben könnte, damit ich nicht selbst beschuldigt werde. Vielleicht würde ich sagen, Pfizer und Moderna haben mich getäuscht, oder meine eigenen Experten. Aber es wird nicht lange dauern, bis die Finger unweigerlich in meine Richtung zeigen. Ich meine ja nur.


https://kunstler.com/clusterfuck-nation/slowly-then-all-at-once-2/

 

Erst langsam, dann ganz plötzlich

 

von James Howard Kunstler, 04.10.2021

 

 

Man fragt sich, was - wenn überhaupt - von dem Leben übrig bleibt, das wir einmal "modern" genannt haben, wenn Weihnachten 2021 vor der Tür steht. Einkaufen? Autofahren? Arbeiten? Abhängen? Essen? Schlafen? Aufwachen...? Plötzlich gerät alles aus den Fugen.

 

Die Nachschublinien wackeln und viele werden ausfallen. Kein Zeugs, keine Teile, bald auch keine Lebensmittel mehr. Die Energieversorgung ist überall wackelig. Chinas Stromnetz fällt wegen unzureichender Kohle aus. Russland fehlt das überschüssige Erdgas, um Westeuropa warm zu halten. Die weltweite Verknappung treibt die Öl- und Gaspreise in den USA in die Höhe, während die Menschen wegen der Impfpflicht Arbeitsplätze und Einkommen verlieren – was bedeutet, dass Familien frieren werden, wenn das Tageslicht schwindet. "Joe Bidens" dunkler Winter kommt schnell näher.

 

"Ol' White Joe" könnte auch bald gehen, bevor sein gepriesener dunkler Winter überhaupt eintrifft. Ratet mal, was an diesem Montagmorgen auf seinem Programm stand. Antwort: ein Flug von Wilmington nach Washington, einige Bemerkungen um 11:15 Uhr über die Schuldenobergrenze und dann... nichts. Einen "Deckel" auf den Tag zu setzen. Der geistige Zustand des "Präsidenten" ist so tief gesunken, dass seine Handlanger ihm nicht erlauben, frei mit der Kongressfraktion der Demokratischen Partei zu sprechen. Sie haben ihn letzte Woche auf dem Capitol Hill aus dem Raum gedrängt, nachdem er versucht hatte, die Demokraten aufzumuntern, damit sie ein 3,5-Billionen-Dollar-Paket für das "soziale Sicherheitsnetz" verabschieden, das nur ein Geschenk an die Wächter der "blauen (demokratischen)" Städte ist.

 

Aber wer kann sich schon Kamala Harris im Oval Office vorstellen? Sicherlich nicht Kamala selbst, die seit Wochen im Verborgenen kauert, während sich die Situation verschlimmert. Keine Reisen mehr nach Texas, um so zu tun, als würde sie sich um die ausländische Invasion an der mexikanischen Grenze kümmern, für die sie zuständig war. Es bleibt nichts mehr für Frau Harris, außer sich in der alten Sternwarte der Marine in einer Lähmung aus Angst und Übelkeit zu verkriechen. Wagt man es überhaupt, sie so tun zu lassen, als würde sie die Exekutive leiten? Oder tritt sie einfach im Tandem mit Ol' White Joe zurück, um Nancy Pelosi den Job zu verschaffen? Das würde unseren dunklen Winter erhellen, nicht wahr?

 

Die erschreckende Tatsache ist, dass das Land führerlos ist, und das zu einem denkbar schlechten Zeitpunkt. Aber das Vakuum wird mit Sicherheit gefüllt werden, und vielleicht mit Mitteln, die Amerika noch nie gesehen hat: eine außerplanmäßige Machtübergabe. Und an wen? Es wird viel darüber geredet, dass Donald Trump Ende 2020 ein Komplott geschmiedet haben soll, bei dem er die Bestimmungen über den Fortbestand der Regierung nutzt, um die Wahlen in diesem Jahr für ungültig zu erklären und sich einen Weg durch die rechtlichen Minenfelder zu bahnen, um die Regierung wieder zu übernehmen. Klingt wild. Klingt ein bisschen wie die politische Hintergrundgeschichte meiner eigenen Romane... aber muss man euch noch einmal daran erinnern, dass das Leben die Kunst imitiert? Ich gestehe, ich habe eine Gänsehaut.

 

In der Zwischenzeit ist das Land zu sehr damit beschäftigt, Selbstmord durch Covid-19 zu begehen. Die blödsinnigen Impfvorschriften garantieren den Verlust von Krankenhausdiensten und den Ausfall der medizinischen Versorgung im Allgemeinen, da Krankenschwestern, Techniker, Ärzte und sogar das Reinigungspersonal von ihren Arbeitsplätzen verschwinden. Das Gleiche gilt für das öffentliche Bildungswesen... und eigentlich für alle anderen Bereiche, in denen die Beschäftigung von einer Impfung abhängt. Viele normale Menschen haben die Kosten und den Nutzen abgewogen und beschlossen, sich nicht impfen zu lassen. Kein Dankeschön für Blutgerinnsel und einen vorzeitigen Tod. Überall sind Schilder mit der Aufschrift "Aushilfe gesucht" angebracht, aber es ist keine Hilfe unterwegs. Für viele Unternehmen sind auch keine Teile oder Rohstoffe auf dem Weg. Die Trucker wollen das Vax nicht.

 

Da das Impfprogramm scheitert, wollen Pfizer und Co. mit einer neuen magischen Covid-Pille zur Rettung eilen, die genau das tut, was Ivermectin getan hat, obwohl es in den Mainstream-Nachrichten ständig schlecht gemacht wird. Schaut euch diese Erklärung an, die von der Associated Press am Freitag veröffentlicht wurde:

Ivermectin, ein günstiges Medikament zu Abtötung von Parasiten, wurde fälschlicherweise als eine Behandlung für COVID-19 angepriesen. Die FDA und medizinische Experten warnen vor dem Einsatz von Ivermectin zur Behandlung der Krankheit. Es laufen große Studien, die das Medikament als Behandlung gegen COVID-19 testen.“

 

"Fälschlicherweise als Behandlung für Covid-19 anpreisen?" Das ist so böswillig unehrlich, wie man nur sein kann. Denn es wird dazu beitragen, Menschen zu töten, deren Leben ansonsten durch das Ivermectin-Protokoll gerettet werden könnte – das sich im klinischen Umfeld weltweit als sicher und wirksam erwiesen hat. Übrigens ist Ivermectin ein patentfreies Medikament, das nur etwa zwei Dollar pro Pille kostet. Da das Covid-19-Frühbehandlungsprotokoll fünf Tage dauert, sind das etwa 10 Dollar für dieses Medikament. Es muss die Pharmakonzerne schmerzen, dass ihnen dieses enorme Gewinnpotenzial durch die Lappen geht. In den letzten zwei Jahren war ihr bevorzugtes Medikament Remdesivir, das weder sicher noch wirksam ist und 3.100 Dollar für eine Behandlung kostet (NPR-News). Was glaubt ihr, wie viel Pfizer für seinen neuen Ivermectin-Ersatz verlangen wird?

 

Glaubt ihr, dass die Kapitalmärkte das nicht bemerken werden, während Amerika seine Wirtschaft scheinbar absichtlich zu Tode stranguliert? Darauf könnt ihr wetten, und das bedeutet großen Ärger für die Wall Street, wahrscheinlich schon bald. Ihr wisst ja, dass jetzt die Zeit der Hexen ist, und allein in der letzten Woche ging es jeden Tag um fünfhundert Punkte auf und ab. Das sieht ein wenig wackelig aus.

 

Ist es übrigens ein Zufall, dass vier Beamte der Federal Reserve geoutet wurden, weil sie mit Aktien und Anleihen nach einem Muster gehandelt haben, das dem der Fed sehr nahe kommt? Robert S. Kaplan, Leiter der Fed von Dallas, und Eric Rosengren, Leiter der Fed von Boston, gaben letzte Woche ihren "vorzeitigen Rücktritt" wegen ethischer Probleme beim Aktienhandel bekannt. Aus den Finanzberichten des stellvertretenden Fed-Vorsitzenden Richard Clarida geht hervor, dass er am Tag vor der Ankündigung des Fed-Vorsitzenden Jerome Powell, Anfang 2020 Notfallmaßnahmen zur Bekämpfung der Covid-19-Epidemie zu ergreifen, Millionen von Dollar in einen Pimco-Anleihefonds und in einen Pimco-Aktienfonds gesteckt hat. Clarida war an den Überlegungen beteiligt, die zur Änderung der Fed-Politik führten. Und der Präsident der Richmond Fed, Thomas Barkin, steht auf dem Prüfstand, weil er für die Rettung des Marktes für Unternehmensanleihen gestimmt hat, während er gleichzeitig ein Portfolio von Unternehmensanleihen verwaltet. In seiner früheren Funktion als Finanzchef des globalen Beratungsunternehmens McKinsey & Co. beriet Barkin Purdue Pharma L.P. bei der Maximierung des Absatzes seines Schmerzmittels OxyContin, der berüchtigten Geißel der Opioid-Epidemie in den USA.

 

Da sind die Oberhäupter der amerikanischen Zentralbank, die auf dem Müllkahn der Wirtschaft unserer Nation in den blutroten Sonnenuntergang fahren. Dieses verfluchte Schiff segelt an epischen Störungen vorbei wie die Containerschiffe, die vor der Küste Kaliforniens und New Yorks vor sich hin dümpeln, voll mit Zeug, das nirgendwohin geht. Das Land schwimmt in den fauligen Ausscheidungen der institutionellen Fäulnis und wartet darauf, dass die Lichter ausgehen.


ADIZ – Die Lüge mit den „Luftraumverletzungen“

 

 

 

von FritztheCat, 04.10.2021

 

 

 

Die tagesschau spricht im Zusammenhang mit den Flugbewegungen über dem Südchinesischen Meer von einer „Luftverteidigungszone“.

 

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/taiwan-china-luftwaffe-101.html

 

Korrekt müsste es Luftraumüberwachungszone heißen, Air Defense Identification Zone (ADIZ). Sowohl die VR China als auch Taiwan haben eine ADIZ eingerichtet. Mehr als 20 Staaten haben eine ADIZ eingerichtet. Sie sind nicht Teil des Hoheitsgebiets eines Staates und haben keine Grundlage im Völkerrecht.

 

Diese Karte der ADIZ im Südchinesischen Meer zeigt die ADIZ von Taiwan (orange) und China (pink). Die VR China „verletzt“ also bereits die „Luftverteidigungszone“ Taiwans, wenn ihre Luftwaffe über ihrem eigenen Gebiet fliegt...

 


 

https://smoothiex12.blogspot.com/2021/10/the-technology-of-sacrifice.html

 

Die Technologie des Verzichts

 

von Andrei Martyanov, 02.10.2021

 

 

Geopfert auf dem Altar der „Demokratie“ und des Globalismus – ein Euphemismus für „von den USA gefressen“. Hier ein Auszug aus meinem jüngsten Buch:

 

Im Dezember 2019 waren die Stromkosten für einen deutschen Durchschnittshaushalt mit 0,38 $ pro kWh (Kilowattstunde) nach Bermuda die zweithöchsten der Welt. Zum Vergleich: In den Vereinigten Staaten kostete die gleiche kWh 0,14 USD und in Russland 0,06 USD. Für Unternehmen lag der Preis für eine kWh in Deutschland bei 0,23 $ – der höchste Preis unter den Industrieländern, während die Vereinigten Staaten bei 0,11 $ lagen. Russland lag bei 0,08 Dollar, China bei 0,10 Dollar. Die Schlussfolgerung ist also unausweichlich. Angesichts der Tatsache, dass Deutschland die höchsten Energiekosten der Welt für eine entwickelte Industrienation hat, sehen die Aussichten für das Überleben Deutschlands als völlig unabhängige, wettbewerbsfähige, fortschrittliche Wirtschaft immer schlechter aus, wenn man nicht nur die deutsche Energiepolitik, sondern die der EU insgesamt betrachtet, was bei kompetenten Industrie- und Energiefachleuten ein Gefühl der Fassungslosigkeit hervorruft.

 

Jetzt haben wir 2021 und die Webseite Electric Rate hat heute (oder gestern) so ziemlich die gleichen Unterschiede festgestellt. Hier sind sie:

https://www.electricrate.com/data-center/electricity-prices-by-country/

 

Nun, so ziemlich die gesamte EU ist in dieser Tabelle enthalten (den Rest findet man auf der Webseite), und je grüner sie wird, desto weniger wettbewerbsfähig (nicht dass die EU noch ein Schnäppchen machen könnte) und damit überlebensfähig wird sie sein. Die USA haben in diesem speziellen Fall einen Moment der Schadenfreude, weil sie immer noch nicht vollständig von den Demokraten "demokratisiert" worden sind, und in diesem Stadium ist es eine gute Sache, dass die GOP völlig korrupt und in den Taschen eines großen Ölkonzerns ist.... Für den Moment. Nicht, dass die USA weit hinterherhinken, aber zumindest haben sie mehr Ressourcen, um zu vermeiden, dass sie in den "Zurück-zur-Höhle"-Modus verfallen, und es heißt immer noch: du stirbst heute, ich morgen. Strategisch gesehen werden die Vereinigten Staaten froh sein, wenn Deutschland als Wirtschaftsmacht abtritt, denn das eröffnet den Vereinigten Staaten Möglichkeiten in Europa. Von Ressourcen bis zu Rohstoffen. Selbst unter den günstigsten Bedingungen waren die Energiekosten in Deutschland enorm (sowohl für die Bevölkerung als auch für die Unternehmen). Wenn wir jedoch ein breiteres Bild betrachten, nämlich die Produktion einiger Schlüsselmaterialien, die für die fortgeschrittene Fertigung entscheidend sind, können wir über die bei weitem nicht beeindruckende Position Deutschlands stolpern. Hier ist die Stahlproduktion:

 

Und hier die Aluminiumproduktion:

 

Wenn man erst mal die Dinge im Rahmen der physischen Ökonomie sieht, dann wird der Niedergang der Wirtschaft des Westens sichtbar. Hier noch mehr:

 

Und wir können das tun, bis die Hölle zufriert, während wir sinnlose Mantras über Deutschlands "exportorientierte Wirtschaft" wiederholen. Wir müssen verstehen, dass die Zeiten des Hirngespinstes des Freihandels vorbei sind und momentan eine angemessene Anpassung der Volkswirtschaften stattfindet. Für westliche Staats- und Regierungschefs, die mit den hauptsächlich angelsächsischen Wirtschaftsideen aufgewachsen sind – Ideen, die von den seefahrenden Inselnationen entwickelt wurden, die gegen die Kalamitäten der kontinentalen Politik, einschließlich katastrophaler Kriege, abgeschirmt sind – wird das Erwachen dramatisch sein, was das Ausmaß des Schmerzes angeht. Und man sollte sich daran erinnern, dass ich in den letzten 7 Jahren ständig zu Protokoll gegeben habe, dass sie inkompetent sind und die Ideen hinter den Hauptmotoren einer kolossalen geopolitischen Neuausrichtung und eines neuen Machtgleichgewichts nicht begreifen können. Tut mir leid, sie sind einfach so ignorant. Erinnert euch daran:

 

Unsere Eliten könnten nicht einmal eine Steckdose 'umsetzen', geschweige denn die Weltwirtschaft“

https://www.theamericanconservative.com/articles/our-elites-couldnt-reset-a-wall-outlet-let-alone-the-global-economy/

 

Ich habe zu diesem Thema nicht ein einziges Mal geschrieben, auch nicht zum Thema Reset. Aber ich könnte genauso gut direkt sagen, warum das passiert – das Büroplankton kann nicht regieren, Punkt. Es ist besonders unfähig, in Zeiten großer Veränderungen zu regieren. Der Gedanke, dass ein promovierter Politologe oder Jurist, der das WSJ liest, die moderne Welt begreifen kann, ist geradezu absurd, wie die westliche "akademische" und politische Klasse Tag für Tag immer wieder beweist. Der Westen wird von einem kollektiven Fukuyama regiert. Und das ist sowohl die Diagnose als auch die Anklageschrift. Die EU ist dabei, die Hitze zu spüren, oder besser gesagt, den Mangel daran, und sich vielleicht mit dem Gedanken versöhnen, dass sie nicht das ist, was sie zu sein glaubt. Was die USA betrifft, so hat die Position der Supermacht gewisse Vorteile, aber nach dem politischen Diskurs in den USA zu urteilen, werden diese Vorteile vergeudet werden. Das ist keine Überraschung.


https://charleshughsmith.blogspot.com/2021/10/while-everyone-cheers-soaring-wealth.html

 

 

 

Alle bejubeln den wachsenden „Wohlstand!“

 

– gleichzeitig zerlegt sich Amerikas soziale Ordnung

 

 

 

von Charles Hugh Smith, 01.10.2021

 

 

 

Es ist ein äußerst tragischer Witz, dass sich, während die Konzernmedien unaufhörlich Amerikas steigenden finanziellen "Wohlstand" anpreisen, der wahre Reichtum der Nation schnell auflöst – die soziale Ordnung. Während wir ermutigt werden, Milliardäre zu bejubeln, die einen winzigen Teil ihres Reichtums für Weltraumtourismus und 500-Millionen-Dollar-Yachten als Beweis für "Wohlstand" ausgeben, erklären unsere Medien und unsere Führung (Räusper), dass sie von der Großen Resignation, die hier bei Of Two Minds als "Take This Job and Shove It"-Rezession bekannt ist, und anderen untrüglichen Anzeichen des Zerfalls verwirrt sind.

(Die Hymne dieser Ära sollte Johnny Paychecks zeitloser Klassiker „Take This Job And Shove It“ sein („Steck dir deinen Job sonstwo hin!“):

 

Nach meiner Analyse umfasst die soziale Ordnung alle immateriellen sozialen Elemente, die dazu dienen, die Menschen einer Nation über ihre gesetzlichen Rechte hinaus zu binden. Die soziale Ordnung umfasst (ist aber nicht darauf beschränkt) die soziale (Aufwärts-) Mobilität – jene Leiter zur Förderung der eigenen Handlungsfähigkeit (der Kontrolle über das eigene Leben) und die Möglichkeiten für mehr Sicherheit und Wohlstand.

Zur sozialen Ordnung gehört auch die Bürgertugend, die Bereitschaft, die Opfer seiner Mitbürger für das Gemeinwohl im Verhältnis zum eigenen Reichtum und zur eigenen Macht zu teilen, und die Gleichbehandlung vor dem Gesetz, nicht nur als Abstraktion, sondern in der realen Welt des Rechtssystems.

Zur sozialen Ordnung gehört auch die moralische Legitimität des Regierungssystems: Dient der Staat (die Regierung) den Bürgern, oder ist es umgekehrt?

Schließlich ist die soziale Ordnung Ausdruck des sozialen Zusammenhalts, d. h. der Fähigkeit, gemeinsame Werte und Ziele zu verfolgen und sich auf eine gemeinsame Grundlage zu stützen, wodurch die Sorge um das Wohlergehen der anderen Bürger und die Bereitschaft, sich auf gemeinsame Interessen zu konzentrieren, entstehen.

Amerika hat all diese Elemente verloren, da Eigeninteresse der einzige bestimmende Wert, Zweck und das Ziel ist. Und das fängt bei der Spitze an: Wie kommen Politiker zu einem Vermögen von über 100 Millionen Dollar? (hüstel, hüstel, Pelosi...) Durch den Dienst an der Öffentlichkeit? (Lacht euch nicht kaputt...) Wie kommen Milliardäre so mühelos zu zusätzlichem Reichtum (hust, hust, Federal Reserve)?

Die Fäulnis beginnt an der Spitze und sickert dann in jede Faser der wirtschaftlichen, sozialen und politischen Ordnung der Nation ein. Wie bereits erwähnt, ist Amerika heute eine moralische Jauchegrube, und die "Demokratie" ist lediglich der PR-Mantel für eine neofeudale Autokratie.

Hinter jedem PR-Narrativ verbirgt sich die Korruption des Eigeninteresses. Wie kommt es, dass Daytrader heute wie wild Pelosis Aktienportfolio verfolgen und superreiche "Führer" der Federal Reserve die Politik der Fed vorantreiben, um sich weiter zu bereichern, während sie den Mantel des "öffentlichen Dienstes" für sich beanspruchen?

Wie kommt ein Kinderschänder wie Jeffrey Epstein dazu, Bill Clinton, Bill Gates, die Harvard-Elite und ein wahres Who's Who der reichen und mächtigen Akteure Amerikas zu unterhalten?

Die Beweise für einen unumkehrbaren sozialen Verfall sind allgegenwärtig: Das Ausrasten ist heute in Flugzeugen und anderen sozialen Einrichtungen allgegenwärtig, Gemeinsamkeiten sind verschwunden, und die Bereitschaft oder sogar die Fähigkeit, gemeinsame Interessen zu erkennen, wurde durch die Vorherrschaft des Eigeninteresses zunichte gemacht.

 

Das Wort "Reform" ist bloß ein weiterer Insider-Witz. Echte Reformen könnten den Reichtum und die Macht unserer eigennützigen Eliten beeinträchtigen, so dass wir stattdessen nur Reformsimulationen bekommen, die nur zusätzliche Reibung in ein System bringen, das im bürokratischen Sand im Getriebe erstickt.

Obdachlosenlager sind jetzt nur noch ein weiteres akzeptiertes Spiegelbild des "steigenden Wohlstands und der Prosperität" in Amerika, zusammen mit den sinkenden Aussichten und dem Wohlstand der unteren 80%. Wenn man die Parteilinie nicht mit genügend Enthusiasmus wiederholt, wird Big Tech einen ins digitale Gulag schicken.

Je mehr Politiker, Fed-Gouverneure, Insider und Milliardäre blöken, dass sie sich wirklich um die Bürger kümmern, desto größer wird die Kluft zwischen der Realität ihres Eigeninteresses und ihrer lächerlich transparenten PR. Während die Apologeten, Speichellecker, Lakaien, Faktoten und Apparatschiks verzweifelt Lobeshymnen über den "Aufschwung" verbreiten (Sie meinen, wir sind alle süchtig und werden jetzt "gesund"?), erkennt die Arbeiterschaft endlich die Leere der PR und den Verfall der amerikanischen Gesellschaftsordnung: Die Gewinne der Wirtschaft sind zwei Klassen zugeflossen: der Finanzaristokratie, dem obersten 0,1%, das jetzt mehr Vermögen besitzt als die unteren 80 % der amerikanischen Haushalte, und den Spekulanten, von den Betrügern an der Wall Street bis zu den Daytradern, die mit ihren Pelosi-Portfolios zocken.

Konzentriert euch also unbedingt auf den unaufhaltsamen Anstieg der Aktien, der Kryptowährungen und Immobilien als "Beweis" für Amerikas steigenden "Wohlstand", während die soziale Ordnung unter unseren Füßen zerfällt. Das Eigeninteresse hatte es noch nie so gut.

Und hier der Anteil an Aktien und Anleihen der unteren 50%:

 

 

 

 

 


Anm.d.Ü.:

Wenn das REDAKTIONSHETZWERK DEUTSCHLAND sich an Joseph Mercola abarbeitet, dann ist das so etwas wie ein Ritterschlag...


 

https://www.lewrockwell.com/2021/10/joseph-mercola/the-great-reset-is-accelerating-into-global-tyranny/

 

Der Great Reset verwandelt sich in eine globale Tyrannei

 

von Joseph Mercola, 01.10.2021

 

 

Die Agenda 2030 des Weltwirtschaftsforums enthält das seltsam ominöse Diktum, dass man "nichts besitzen und glücklich sein" wird. Die unausgesprochene Implikation ist, dass die Ressourcen der Welt der technokratischen Elite gehören und von ihr kontrolliert werden, und dass man für die vorübergehende Nutzung von absolut allem bezahlen muss.

 

Nichts wird einem wirklich gehören. Alle Gegenstände und Ressourcen sollen vom Kollektiv genutzt werden, während das tatsächliche Eigentum auf eine obere Schicht der sozialen Klasse beschränkt ist. Wie soll diese aufgezwungene Leibeigenschaft einen glücklich machen?

 

Hier ist die unausgesprochene Folgerung, dass das Fehlen von Eigentum eine Annehmlichkeit ist – man will euch nur das Leben leichter machen. Miete einen Topf und gib ihn zurück. Man braucht keinen Lagerraum! Stellt euch diese Freiheit vor! Sie versprechen sogar den Komfort einer automatischen Drohnenlieferung direkt an eure Haustür.

 

Künstliche Intelligenz – die eure Daten über jeden Aspekt eurer Existenz durch nahezu jedes technische Gerät, das man besitzt, absaugt – wird euer Leben steuern, eure Stimmungen und Wünsche vorhersagen und euch jede Laune erfüllen. Ah, der Luxus, keine Entscheidungen treffen zu müssen!

 

Geplanter Diebstahl unter dem Deckmantel einer Pandemie

 

Das ist die Denkweise, die man euch eintrichtern will. So sagte der kanadische Premierminister Justin Trudeau Mitte November 2020 in einer Videoankündigung (1):

 

"Diese Pandemie hat uns die Gelegenheit für einen Neustart gegeben. Das ist unsere Chance, unsere Bemühungen aus der Zeit vor der Pandemie zu beschleunigen, um Wirtschaftssysteme neu zu gestalten, die globale Herausforderungen wie extreme Armut, Ungleichheit und Klimawandel tatsächlich anzugehen."

 

Einige beginnen jedoch zu erkennen, dass diese Narrative des "Build Back Better" und der "Neuausrichtung" der Wirtschaft zur Gewährleistung von "Gerechtigkeit" sprichwörtliche Mausefallen sind. Wenn man einmal in den Käse gebissen hat, sitzt man fest und ist für immer seiner Freiheit beraubt.

 

In dem obigen Video erklärt der Autor Douglas Kruger, warum Freiheit ohne das Recht auf Privateigentum unmöglich ist. Die technokratische Elite will natürlich nicht, dass man die realen Auswirkungen ihres Plans versteht. Deshalb versuchen sie, diese teuflische Idee als etwas zu verkaufen, das der Gesellschaft zugute kommt und das Leben endlich für alle gerecht macht. Das ist ein attraktives Narrativ, aber ein gefährliches Hirngespinst, wenn man sich darauf einlässt. Wie am 16. November 2020 von National File (2) festgestellt:

 

"... Trudeau schlug vor, dass das COVID-19-Virus eine 'Gelegenheit für einen Reset' biete ... um die Wirtschaftssysteme neu zu gestalten. Dies wurde als Bestätigung eines Plans des Weltwirtschaftsforums aufgefasst, der darauf abzielt, den Großteil des Privateigentums in den Händen von Big-Tech-Megakonzernen zu konzentrieren.

 

Der "Great Reset"-Plan sieht eine Zusammenarbeit zwischen nationalen Regierungen und internationalen Gremien vor, um den Kapitalismus mit einem integrierten transnationalen technokratischen Wohlfahrts- und Überwachungsstaat bis zum Jahr 2030 "zurückzusetzen"...

 

Die WEF-Mitgliedskonzerne und Regierungspartner würden den "Reset" erreichen, indem sie die Wirtschaftspolitik nutzen, um das individuelle Eigentum praktisch abzuschaffen und fast den gesamten Reichtum in den Händen internationaler Megakonzerne zu konzentrieren.

 

Die Idee wäre, den Wohlfahrtsstaat und die Gig-Economy (auf Freiberuflern basierendes Wirtschaftsmodell) zu nutzen, um den wirtschaftlichen Status quo des individuellen Eigentums durch etwas zu ersetzen, bei dem die Mehrheit der individuellen Bedürfnisse stattdessen gemietet wird."

 

 

Die 2030-Agenda des WEF ist Teil dessen, was heute als "The Great Reset " (3) beworben wird, ein Plan, der seinen Ursprung in der so genannten Global Redesign Initiative hat, die vom WEF nach der Wirtschaftskrise 2008 entworfen wurde. Auf der Website des Transnational Institute wird die Initiative als "Multi-Stakeholderismus" als "neue Form der Global Governance" beschrieben (4).

 

Nebenbei bemerkt: Als ich den Verweis auf das Transnational Institute eingab, fiel mir auf, dass die URL die Worte "taxonomy term backup delete later" enthielt. Ich weiß nicht, ob das etwas zu bedeuten hat, aber ich habe die Seite vorsichtshalber archiviert (5). Zu den anderen Begriffen und Slogans, die verschiedene Facetten dieser globalen Übernahme-Agenda beschreiben, gehören:

 

Die Vierte Industrielle Revolution (6), die Teil der transhumanistischen Bewegung ist. In dem obigen Video beschreibt WEF-Gründer Klaus Schwab diese Pläne

 

Build Back Better

 

Der Grüne New Deal

 

"Gerechtigkeit“

 

Stakeholder-Kapitalismus

 

In den letzten Tagen haben eine Reihe von Staats- und Regierungschefs im Gleichschritt den Kapitalismus angeprangert und gesagt, wir bräuchten einen "Stakeholder-Kapitalismus". Dazu gehört auch die Sprecherin des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, die sich am 17. September 2021 bei einem Treffen in London gegen den Kapitalismus aussprach. (7) (8)

 

In Amerika ist der Kapitalismus unser System, er ist unser ökonomisches System, aber er hat unserer Wirtschaft nicht so gut gedient wie er sollte“, sagte sie. „Wir wollen uns also nicht davon verabschieden, sondern ihn verbessern.“

 

Man kann kein System haben, in dem der Erfolg einiger auf der Ausbeutung der Arbeiter und der Ausbeutung der Umwelt und des Rests beruht, und das müssen wir korrigieren."

 

Präsident Biden ist der erste US-Präsident, der den Stakeholder-Kapitalismus beim Namen nennt (9) und führende Demokraten, darunter Vizepräsidentin Kamala Harris und Senatorin Elizabeth Warren, haben politische Vorschläge vorgelegt, die den Stakeholder-Kapitalismus gesetzlich verankern würden.(10)

 

Was ist Stakeholder-Kapitalismus?

 

Aber was genau ist Stakeholder-Kapitalismus? Wenn er gerechter ist und allen zu mehr Wohlstand verhilft als das derzeitige aktionärskapitalistische System, sollten wir ihn dann nicht alle unterstützen? Das Problem ist, dass die Art und Weise, wie er beschrieben wird, nicht mit der realen Welt übereinstimmt. In der Theorie klingt es großartig, aber das Endergebnis wird dem Durchschnittsbürger nicht zugute kommen.

 

Wie Ivan Wecke auf Open Democracy in einem Artikel mit dem Titel "Conspiracy Theories Aside, There Is Something Fishy About the Great Reset" berichtet (11):

 

"Die Verschwörungstheorien rund um den Great Reset sind nebulös und schwer zu fassen, aber wenn man sie zusammenfügt, ergibt sich folgendes Bild: Der Great Reset ist der Plan der globalen Elite, eine kommunistische Weltordnung zu errichten, indem sie das Privateigentum abschafft, COVID-19 zur Lösung des Problems der Überbevölkerung einsetzt und den Rest der Menschheit mit Impfstoffen versklavt.

 

Neugierig geworden ... beschloss ich, herauszufinden, worum es beim Great Reset Plan des WEF wirklich ging. Im Mittelpunkt von Verschwörungstheorien stehen angeblich geheime Absichten und böswillige Absichten.

 

Während diese bei der Great-Reset-Initiative des WEF nicht vorhanden sein mögen, fand ich etwas fast ebenso Unheimliches, das sich im Verborgenen abspielt. Es ist sogar noch unheimlicher, denn es ist real und geschieht jetzt. Und es betrifft so grundlegende Dinge wie unsere Lebensmittel, unsere Daten und unsere Impfungen.

 

Das Zauberwort heißt "Stakeholder-Kapitalismus", ein Konzept, das der WEF-Vorsitzende Klaus Schwab seit Jahrzehnten propagiert und das im WEF-Plan "Great Reset" vom Juni 2020 einen Ehrenplatz einnimmt.

 

Die Idee ist, dass der globale Kapitalismus so umgestaltet werden sollte, dass sich Unternehmen nicht mehr nur darauf konzentrieren, den Aktionären zu dienen, sondern zu Hütern der Gesellschaft werden, indem sie Werte für Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter, Gemeinden und andere "Stakeholder" schaffen.

 

Nach Ansicht des WEF wird der Stakeholder-Kapitalismus durch eine Reihe von "Multi-Stakeholder-Partnerschaften" verwirklicht, die den privaten Sektor, Regierungen und die Zivilgesellschaft in allen Bereichen der globalen Governance zusammenbringen.

 

Die Idee des Stakeholder-Kapitalismus und der Multi-Stakeholder-Partnerschaften mag warm und weich klingen, bis wir tiefer graben und erkennen, dass dies in Wirklichkeit bedeutet, den Unternehmen mehr Macht über die Gesellschaft und den demokratischen Institutionen weniger Macht zu geben."

 

Stakeholder-Kapitalismus erhöht die Macht der Konzerne

 

Die Global Redesign Initiative, die als Grundlage für den Great Reset diente, wurde als "der umfassendste Vorschlag für die Neugestaltung der Weltordnungspolitik seit der Gründung der Vereinten Nationen während des Zweiten Weltkriegs" bezeichnet (12). Es ist eine komplette Überarbeitung der Art und Weise, wie wir Geschäfte machen und Nationen regieren, nicht nur in den USA, sondern weltweit.

 

In diesem Multi-Stakeholder-Modell ist die Regierung nur ein Akteur unter vielen. Zu den anderen Stakeholdern, die berücksichtigt werden müssen, gehören Nichtregierungsorganisationen wie das WEF selbst und multinationale Konzerne. Mit anderen Worten, diese anderen Interessengruppen werden ein Mitspracherecht haben, wie die Nationen regiert werden.

 

Die Staats- und Regierungschefs betonen, dass zu den Interessengruppen auch die Umwelt und die Arbeitnehmer gehören. Die Wahrheit ist jedoch, dass die Bedürfnisse und Wünsche der Arbeitnehmer und der natürlichen Welt kaum im Mittelpunkt dieses Modells stehen. Wie Wecke erklärt (13):

 

"Anstatt dass Unternehmen vielen Stakeholdern dienen, werden im Multi-Stakeholder-Modell der Global Governance Konzerne zu offiziellen Stakeholdern in der globalen Entscheidungsfindung befördert, während Regierungen zu einem von vielen Stakeholdern degradiert werden.

 

In der Praxis werden die Konzerne zu den wichtigsten Stakeholdern, während die Regierungen eine Nebenrolle spielen und die Zivilgesellschaft hauptsächlich als Schaufensterdekoration dient."

 

Die heimliche Machtübernahme des Stakeholder-Kapitalismus

 

Wecke weist darauf hin, dass dieses Multi-Stakeholder-Ökosystem bereits eingeführt wurde und täglich weiter ausgebaut wird. Es ist nicht etwas, das sie vorschlagen, in der Zukunft zu implementieren. Stattdessen sagen sie uns im Grunde nur, was sie schon seit Jahren tun.

 

"Multi-Stakeholder-Gruppen haben sich in allen Bereichen des Global-Governance-Systems ausgebreitet", sagt Wecke und weist darauf hin, dass es bereits "mehr als 45 globale Multi-Stakeholder-Gruppen gibt, die Standards setzen und Richtlinien und Regeln in einer Reihe von Bereichen aufstellen".

 

Diese Gruppen, die keiner demokratischen Rechenschaftspflicht unterliegen, bestehen aus großen multinationalen Konzernen, die Insider in Regierungen, der Zivilgesellschaft und Bildungseinrichtungen rekrutieren. Gemeinsam behaupten sie, alle möglichen Probleme zu lösen, die die Gesellschaft plagen.

 

Im Wesentlichen glauben sie zu wissen, was das Beste für alle ist, und ohne gewählt worden zu sein, um in unserem Namen zu sprechen und zu handeln, treffen sie einseitige Entscheidungen, die diktieren werden, wie wir leben, wachsen und gedeihen.

 

Seit dem ersten Quartal 2020 haben wir bereits einen Vorgeschmack darauf bekommen, was der Great Reset für die öffentliche Gesundheit bedeuten wird. Er beruht im Wesentlichen auf der Prämisse, dass wir in einem Biosicherheitsstaat leben, in dem diese nicht gewählten "Interessenvertreter" entscheiden, was das Beste für uns ist, unabhängig davon, wie wir darüber denken.

 

Ein Beispiel für ein bereits bestehendes "Ökosystem", an dem mehrere Interessengruppen beteiligt sind, ist die COVAX-Initiative, deren Ziel es ist, die Einführung von COVID-19-Impfstoffen zu beschleunigen. Diese Initiative wurde von zwei Multi-Stakeholder-Gruppen, GAVI und der Coalition for Epidemic Preparedness Innovations (CEPI), in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation ins Leben gerufen und von den Regierungen finanziert.

 

GAVI und CEPI sind beide mit dem WEF, der Bill & Melinda Gates Foundation und einer langen Liste von Arzneimittelherstellern verbunden. Wie Wecki feststellte, wird die COVAX-Initiative zwar von den Regierungen finanziert, aber die unternehmenszentrierten Koalitionen (GAVI und CEPI) beaufsichtigen die Arbeit und ernten die Gewinne daraus.

 

Wir haben bereits einen Einblick in das Kernproblem dieses Systems erhalten, nämlich, dass es ausschließlich gewinnorientiert ist. Im Jahr 2020 versuchten Südafrika und Indien, die Vorschriften zum geistigen Eigentum an COVID-19-Impfstofftechnologien aufzuheben, um die Herstellung in Entwicklungsländern zu fördern. GAVI, Gates selbst und die Pharmaindustrie lehnten dies erwartungsgemäß entschieden ab.

 

Und warum? Weil die öffentliche Gesundheit nicht ihr Hauptanreiz oder -motiv ist. Der Profit ist es. Profit ist ihr Hauptinteresse, und als primärer "Stakeholder" müssen ihre Interessen gegen die Interessen anderer Stakeholder abgewogen werden, z. B. gegen den Wunsch der Menschen, nicht krank zu werden und zu sterben. Und, nun ja, sie stehen im Zentrum der Machtstruktur, also raten Sie mal, wessen Interesse gewinnt und immer gewinnen wird?

 

Der Stakeholder-Kapitalismus wird die Freiheit zerstören

 

Wecke beschreibt den Multistakeholderismus als "die Aktualisierung des Multilateralismus durch das WEF", d.h. das System, in dem die Nationen der Welt derzeit zusammenarbeiten. Das Herzstück sind die Vereinten Nationen.

 

Bislang ist dieses System noch demokratisch, zumindest in der Theorie, da die gewählten Staats- und Regierungschefs zusammenkommen, um globale Entscheidungen zu treffen. Das Problem, mit dem wir konfrontiert sind, besteht darin, dass der jetzt vorgeschlagene Stakeholder-Kapitalismus die Demokratie nicht vertieft, sondern sie ganz und gar abschafft.

 

Er ist so konzipiert, dass er Regierungen ins Abseits stellt und nicht gewählte Interessengruppen, in erster Linie transnationale Unternehmen, auf den Fahrersitz setzt und ihnen die ultimative Autorität verleiht, Entscheidungen für die Welt als Ganzes zu treffen, was genau das ist, was wir während dieser Pandemie zunehmend erleben. Wie von Wecke erklärt:(14)

 

"Vereinfacht ausgedrückt sind Multi-Stakeholder-Partnerschaften öffentlich-private Partnerschaften auf der globalen Bühne. Und sie haben reale Auswirkungen auf die Art und Weise, wie unsere Lebensmittelsysteme organisiert sind, wie Big Tech regiert wird und wie unsere Impfstoffe und Medikamente verteilt werden."

 

Auch im medizinischen Bereich steht uns ein Neustart bevor.

 

Seit dem ersten Quartal 2020 haben wir bereits einen Vorgeschmack darauf bekommen, was The Great Reset für die öffentliche Gesundheit bedeuten wird. Er basiert im Wesentlichen auf der Prämisse, dass wir in einem Biosicherheitsstaat leben, in dem diese nicht gewählten "Interessenvertreter" entscheiden, was für uns am besten ist, unabhängig davon, wie wir darüber denken.

 

So sind beispielsweise alle Krankenhäuser in den USA angewiesen, die tödlichsten COVID-Behandlungen einzusetzen, die man sich vorstellen kann, und Ärzten, die sich den Anweisungen widersetzen und tatsächlich das tun, was für ihre Patienten am besten ist, wird die Approbation entzogen. Allein die Äußerung über wirksame COVID-Behandlungen führt dazu, dass die Ärzte ins Visier genommen werden.

 

In allen Ländern wird den Menschen gesagt, dass COVID-Impfungen der einzige Weg in die Zukunft sind, und Impfpässe – einst als paranoide Verschwörungstheorie verspottet – werden eingeführt. Wer hat diese Entscheidungen getroffen? Niemand gibt zu, woher diese Entscheidungen wirklich kommen, aber wir können sicher sein, dass sie von einer zentralen Stelle kommen, die von Leuten geleitet wird, die niemand jemals an die Macht gewählt hat.

 

Auf der ganzen Welt wird ein verdrehtes Gedankenspiel gespielt, bei dem uns die Staats- und Regierungschefs jetzt sagen, dass Impfpässe unsere "Eintrittskarte in die Freiheit" sind, wobei sie die Tatsache völlig ignorieren, dass unsere Freiheit nicht von unseren medizinischen Entscheidungen abhängt und auch nicht abhängen kann.

 

Trudeau zum Beispiel erklärte kürzlich, dass es bei Impfpässen "nur" darum geht, dass man weiß, dass "wenn man das Richtige getan hat, man sicher sein kann", wo immer man hingeht.(15) Und diejenigen, die sich weigern, "das Richtige" zu tun, nun ja, sie haben einfach keinen Anspruch auf dieselben "Freiheiten".

 

Justin Trudeau sagt, dass es bei Impfpässen darum geht, Menschen, die "das Richtige getan haben", bestimmte Freiheiten zu gewähren - und dass diejenigen, die "immer noch Widerstand leisten", diese Freiheiten einfach nicht genießen können.

 

Helfen Sie uns, diese verdrehte Tyrannei zu bekämpfen: https://t.co/oIPU6az6hO pic.twitter.com/pRZzTcYiK3

- Rebel News (@RebelNewsOnline) September 19, 2021

 

Das Video funktioniert möglicherweise nicht auf allen Browsern

 

Dass die derzeitige Seuchenbekämpfung nicht mit COVID-19 enden wird, ist klar. Präsident Biden hat bereits eine Durchführungsverordnung unterzeichnet, die Masern in die Liste jener Krankheiten aufnimmt, bei denen eine Person unter Quarantäne gestellt und/oder zur Selbstisolierung gezwungen werden kann, "um die öffentliche Gesundheit zu schützen".(16)

 

Auch hier wird um uns herum ein Biosicherheitsstaat aufgebaut, der jeden Aspekt unseres Lebens unter dem Deckmantel des "Schutzes der öffentlichen Gesundheit" kontrolliert, obwohl er nichts dergleichen tut. Es ist unbestreitbar, dass die COVID-Gegenmaßnahmen weit mehr Zerstörung angerichtet haben als das Virus selbst, und diese Gegenmaßnahmen zerstören weiterhin Leben und töten unnötigerweise Menschen, alles unter dem Banner, uns vor Krankheiten zu "schützen".

 

Die Tatsache, dass Menschen durch Selbstmord, Hunger, unbehandelte medizinische Probleme und Impfstoffverletzungen sterben, zählt nicht. Sie schützen uns vor COVID! Natürlich wird das auf den Schutz vor anderen Infektionen du jour ausgeweitet werden.

 

Abschließend möchte ich sagen, dass der Stakeholder-Kapitalismus im Wesentlichen eine Form des globalen Faschismus ist, bei dem die Nationen nicht von gewählten Regierungen allein, sondern von nicht gewählten Unternehmen in Partnerschaft mit der Regierung geführt werden. Was die "Gerechtigkeit" betrifft, so würde ich nicht darauf hoffen, dass sie sich bewahrheitet. Die Gerechtigkeit, von der sie sprechen, besteht darin, dass wir alle in der gleichen erbärmlichen Lage sind, nichts zu besitzen und keine Menschenrechte zu haben.

 

 *

 

Quellen und Verweise:

 

1, 2 National File November 16, 2020: https://nationalfile.com/not-satire-great-reset-trends-after-trudeau-endorses-dystopian-mega-corporate-future/

 

3 Wakeup World November 20, 2021: https://wakeup-world.com/2020/11/20/who-pressed-the-great-reset-button/

 

4 Transnational Institute Global Redesign Initiative: https://www.tni.org/en/taxonomy/term/567/backup-delete-later/567

 

5 Transnational Institute Global Redesign Initiative (Archived): https://archive.is/ghvk4

 

6 Based Underground June 14, 2021: https://basedunderground.com/2021/06/14/the-great-reset-and-transhumanism-movement/

 

7 Twitter Nancy Pelosi September 17, 2021

 

8 Business Insider September 17, 2021: https://www.businessinsider.com/pelosi-rips-capitalism-served-economy-as-well-as-it-should-2021-9

 

9 Just Capital November 30, 2020: https://justcapital.com/news/the-just-report-how-will-stakeholder-capitalism-fare-under-a-biden-administration/

 

10 Fast Company December 15, 2020: https://www.fastcompany.com/90586468/ceos-if-you-really-believe-in-stakeholder-capitalism-now-is-your-chance-to-make-it-real

 

11, 12, 13, 14 Open Democracy August 16, 2021: https://www.opendemocracy.net/en/oureconomy/conspiracy-theories-aside-there-something-fishy-about-great-reset/

 

15 Twitter Rebel News September 19, 2021

 

16 CNN September 17, 2021: https://edition.cnn.com/2021/09/17/politics/biden-measles-quarantinable-diseases/index.html