http://thesaker.is/a-sea-painted-nato-black/

 

 

 

Ein Meer, gefärbt in NATO-schwarz

 

 

 

von Pepe Escobar, 28.06.2021

 

 

 

 

Willkommen zur jüngsten NATO-Show: Heute beginnt Sea Breeze und dauert bis zum 23. Juli. ( https://shape.nato.int/news-archive/2021/nato-allies-and-partners-ready-for-exercise-sea-breeze-21 )

 

 

 

Co-Gastgeber sind die 6. Flotte der USNavy und die ukrainische Marine. Der Hauptdarsteller ist die Standing NATO Maritime Group 2.

 

 

 

Die Show ist laut NATO-Sprech nur eine unschuldige Zurschaustellung der „Stärkung der Abschreckung und Verteidigung“. Der NATO-Dreh erzählt uns, dass die Übung „an Popularität gewinnt“ und jetzt mehr als 30 Länder „aus sechs Kontinenten“ beinhaltet, die 5.000 Soldaten, 32 Schiffe, 40 Flugzeuge und „18 Spezialoperationen und Taucherteams“ stationiert. Alle dazu entschlossen, jenes magische NATO-Konzept umzusetzen und zu verbessern: „Interoperabilität“.

 

 

 

Schieben wir mal den Nebel beiseite und widmen uns dem Herz der Sache. Die NATO vermittelt den Eindruck, sie würde bestimmte Bereiche des Schwarzen Meeres im Namen des „Friedens“ übernehmen. Die obersten Glaubenssätze der NATO, beim letzten Gipfel erneuert, lauten „Russlands illegale Annexion der Krim“ und „Unterstützung der Souveränität der Ukraine“. Für die NATO ist Russland also ein Feind des „Friedens“. Alles andere ist hybrider Kriegsnebel.

 

 

 

Die NATO „erkennt Russlands illegale und widerrechtliche Annexion der Krim nicht an und wird es nicht tun“, und verurteilt auch die „zeitweilige Okkupation“. Dieses Drehbuch, geschrieben in Washington, wird in Kiew und praktisch in der gesamten EU vorgelesen.

 

 

 

Die NATO sagt, sie sei der „transatlantischen Einheit“ verpflichtet. Die Geografie sagt uns, dass das Schwarze Meer, noch nicht an den Atlantik angebunden wurde. Aber das ist kein Hindernis für den guten Willen der NATO – die Aufzeichnungen zeigen uns, dass damit Libyen in Nordafrika in ein von Milizen beherrschtes Brachland verwandelt wurde. Was die Kreuzung von Zentral- und Südasien angeht – so wurde der gesamten NATO von einem Haufen bärtiger Paschtunen mit gefälschten Kalaschnikows ordentlich der Hintern versohlt.

 

 

 

Darf ich vorstellen – die Bukarest 9

 

 

 

Das Weiße Haus definiert seine NATO Ostflanke als die Bukarest 9.

 

 

 

Zu den Bukarest 9 gehören die Mitglieder der Visegrad 4 (Tschechien, Ungarn, Polen und die Slowakei), das baltische Trio (Estland, Lettland, Litauen); und zwei Schwarzmeer-Anrainer (Bulgarien und Rumänien). Keine Ukraine – zumindest noch nicht.

 

 

 

Wenn sich das Weiße Haus auf „die Stärkung der transatlantischen Beziehungen“ beruft, so bedeutet das vor allem eine „engere Zusammenarbeit mit unseren neun Alliierten in Zentraleuropa und der baltischen und der Schwarzmeer-Regionen, zur gesamten Bandbreite der Herausforderungen“. Übersetzung: „gesamte Bandbreite der Herausforderungen“ heißt Russland.

 

 

 

Nun, willkommen zur stilvollen Rückkehr des Intermarium --- das „zwischen den Meeren“, hauptsächlich die Ostsee und das Schwarze Meer, mit dem Mittelmeer als Nebenschauplatz.

 

 

 

Nach dem Ersten Weltkrieg der Drang danach, was womöglich eine geopolitische Entente mit den drei baltischen Staaten, Jugoslawien, Tschechoslowakei, Ungarn, Rumänien, Weißrussland und der Ukraine werden sollte. Dieses Machwerk entstand in Polen.

 

 

 

Nun wird unter dem Hegemon und seinem bewaffneten NATO-Arm ein neu aufgelegtes Intermarium (Ostseee-Schwarzes Meer) als Eiserner Vorhang eines neuen Kalten Kriegs 2.0 gegen Russland vorangetrieben. Deshalb ist die endgültige Einverleibung der Ukraine in die NATO für Washington so wichtig – denn das würde endlich das Intermarium absichern.

 

 

 

007 macht auf Monty Python

 

 

Das Prequel zu Sea Breeze fand letzte Woche statt, und zwar mit einem absurden "Britannia Rules The Waves"-Stunt, der wie ein Monty-Python-Sketch inszeniert wurde – jedoch mit potenziell explosiven Untertönen.

Stellen Sie sich vor, Sie warten an einer Bushaltestelle irgendwo in Kent und finden in einem Mülleimer einen feuchten Stapel – fast 50 Seiten – geheimer Dokumente, in denen das Verteidigungsministerium den explizit provokativen Einsatz des Zerstörers HMS Defender vor Sewastopol an der Krimküste erläutert.

Sogar ein BBC-Journalist, der auf dem Zerstörer eingebettet war, zertrümmerte den offiziellen Londoner Spin, dass es sich lediglich um eine "unschuldige Passage" gehandelt habe. Außerdem waren die Waffen der Defender voll geladen – als sie zwei Seemeilen in russische Gewässer vorstieß. Moskau veröffentlichte ein Video, das den Stunt dokumentiert.

Es kommt noch besser. Der feuchte Stapl, der in Kent gefunden wurde, enthüllte nicht nur Diskussionen über die mögliche russische Reaktion auf die "unschuldige Passage", sondern auch Abschweifungen über die Briten, die, "ermutigt" von den Amerikanern, nach dem Truppenabzug am 11. September Kommandos in Afghanistan zurücklassen wird.

Das wäre ein zusätzlicher Beweis dafür, dass die anglo-amerikanische-NATO-Kombo Afghanistan nicht wirklich "verlassen" wird.

Ein vages "Mitglied der Öffentlichkeit" kontaktierte die BBC, als es unschuldig die geopolitisch radioaktiven Materialien fand. Niemand weiß, ob dies eine undichte Stelle, eine Falle oder ein dummer Fehler war. Wäre das "Mitglied der Öffentlichkeit" ein echter Whistleblower gewesen, hätte er sich an Wikileaks gewandt, nicht an die BBC.

Die "unschuldige Passage" geschah nur Stunden, nachdem London ein Abkommen mit Kiew über die "Verbesserung der ukrainischen Marinefähigkeiten" unterzeichnet hatte.

An der russischen Reaktionsfront brachte die Sprecherin des Außenministeriums, Maria Sacharova, alles auf den Punkt: "London hat eine weitere provokative Aktion gezeigt, gefolgt von einem Haufen Lügen, um sie zu vertuschen. 007-Agenten sind nicht mehr das, was sie einmal waren."

Unterdessen wurden an der Mittelmeerfront, die die NATO als ihr Mare Nostrum betrachtet, letzte Woche zwei russische Mig-31k-Kampfflugzeuge, die Hyperschallraketen vom Typ Khinzal tragen können, nach Syrien verlegt. Die Khinzal-Reichweite umfasst das gesamte Mittelmeer, sowohl im Westen als auch im Osten.

Im gesamten Globalen Südens ruft die NATO, die im Hafen von Odessa am Schwarzen Meer für den "globalen Frieden" wirbt, unweigerlich Assoziationen an Libyen und Afghanistan hervor. Austin Powers, selbsternannter „Doppelagent Oh! Behave!" würde perfekt zu der Kent-Mülleimer-"Geheimdokumente"-Kapernummer passen. "Oh. Behave!" trifft voll auf "Sea Breeze" zu. Ansonsten könnte sich die Gelegenheit ergeben, Mr. Kinzhal Hallo zu sagen.


 

https://off-guardian.org/2021/06/29/pseudopandemic/

 

Die Pseudopandemie

 

von Iain Davis, 29.06.2021

 

 

Covid-19 war und ist eine Pseudopandemie. Es war die krasse Übertreibung einer Bedrohung durch eine Atemwegserkrankung mit geringer Sterblichkeit, vergleichbar mit einer Grippe.

 

Diese Pseudopandemie war eine psychologische Operation (PsyOp) zur Terrorisierung der Bevölkerung. Ziel war es, die Menschen an ein strenges System aus Regierungsunterdrückung zu gewöhnen, indem man sie mit den Mechanismen eines Biosicherheitsstaats vertraut macht.

 

Dieser Pseudopandemie liegt eine grippeartige Krankheit zugrunde, die – unabhängig von ihrem Ursprung – keine Krankheit war und ist, die man legitim als Ursache einer „Pandemie“ betrachten kann. Der einzige Weg, um sie als solche zu beschreiben, war die Entfernung jedes Bezugs auf die Sterblichkeit in der Definition der Weltgesundheitsorganisation.

 

COVID 19 ist eine Krankheit mit einem Verteilungsprofil des Sterbealters, das sich nicht von der Standardsterblichkeit unterscheiden lässt. Im Gegensatz zur Influenza, die überproportional viele junge Menschen betrifft, war und ist COVID 19 eine völlig unauffällige Krankheit, was die Lebensgefahr angeht.

Ohne die politische Theatralik und die Propaganda der Mainstream-Medien, die in China ihren Anfang nahm, hätte niemand außerhalb der Ärzteschaft und den COVID 19-Betroffenen etwas von dieser Krankheit bemerkt.

Die Illusion eines überforderten Gesundheitswesens wurde durch die massive Reduzierung der Kapazitäten und des Personals geschaffen, während gleichzeitig die Gesundheitsversorgung so umgestellt wurde, dass jeder, der sich mit einer Atemwegserkrankung vorstellte, als Träger der Viruspest behandelt wurde.

In Wirklichkeit gab es während der Pseudopandemie eine ungewöhnlich niedrige Belegung der Krankenhausbetten. Aufgrund der zusätzlichen auferlegten Richtlinien und Prozeduren wurde das Gesundheitswesen jedoch durcheinander gewirbelt.

Dies wurde kombiniert mit der Verwendung von Tests, die nicht in der Lage waren, irgendetwas zu diagnostizieren, als Beweis für einen COVID 19 "Fall". Dies ermöglichte es den Regierungen auf der ganzen Welt, absurde Behauptungen über die Bedrohungslage aufzustellen. Sie verließen sich dabei durchweg auf gefälschte Wissenschaft und Schrott-Daten. Da symptomatische Erkrankungen und die daraus resultierende Sterblichkeit relativ gering waren, behaupteten sie, dass Menschen ohne jegliche Krankheitsanzeichen (die Asymptomatischen) die Ansteckung verbreiteten.

Das war grober Unfug. Es gab keinen Beweis dafür, dass die Asymptomatischen irgendjemanden ansteckten. Diejenigen, bei denen das Risiko einer schweren Erkrankung bestand, waren die kleine Minderheit von Menschen, die bereits schwerwiegende Begleiterkrankungen hatten, oft aufgrund ihres Alters.

Die massenhaften Hausarreste (Lockdowns) und andere Maßnahmen, wie das Tragen von Gesichtsmasken, wurden dann eingesetzt, um das Infektionsrisiko zu erhöhen, die breite Immunität der Bevölkerung zu senken und den falschen Eindruck einer außergewöhnlichen Bedrohung der öffentlichen Gesundheit zu erwecken. Die Abschaffung der Gesundheitsfürsorge für jede andere Krankheit, einschließlich Krebs und ischämischer Herzkrankheiten, verbunden mit den Gesundheitskosten durch zunehmende Deprivation und immunsuppressive Maßnahmen, wurden dann ausgenutzt, um die Illusion einer Pandemie zu verstärken.

Das bedeutet nicht, dass COVID 19 keine Menschen tötete, aber diejenigen, die an der Krankheit starben, waren ein kleiner Prozentsatz der behaupteten Gesamtzahl. COVID 19 hatte keinen erkennbaren Einfluss auf die Gesamtmortalität. Der Anstieg über einen der niedrigsten jemals erreichten 5-Jahres-Durchschnittswerte der Sterblichkeit wurde hauptsächlich durch den Rückzug von Gesundheitsdiensten verursacht, da immer mehr Menschen in ihren eigenen Häusern oder in überlasteten Pflegeeinrichtungen starben, ohne die übliche medizinische Betreuung zu erhalten.

Trotz dieser Bemühungen war die Sterblichkeit im Jahr 2020 immer noch nur die 9. höchste in den ersten beiden Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts und eine der niedrigsten, altersstandardisierten Sterblichkeitsraten der letzten 50 Jahre.

COVID 19 stellte praktisch kein Risiko für Menschen im erwerbsfähigen Alter und überhaupt kein Risiko für junge Menschen dar. Es gab keine Hinweise darauf, dass Kinder gefährdet waren oder ein Risiko darstellten. Die Schulschließungen waren Teil der pseudopandemischen PsyOp. Sie erweckten den irreführenden Eindruck eines Notfalls und lieferten eine betrügerische Rechtfertigung für die Impfung von Kindern.

Die Pseudopandemie war geplant, um zu einer vollständigen Umgestaltung unserer Kultur und Gesellschaft zu führen. Sie hat unsere Beziehung zu Regierungen unwiderruflich verändert, hat katastrophale wirtschaftliche Störungen verursacht, den globalen Handel zum Erliegen gebracht und Millionen von Menschen in die Abhängigkeit von staatlichen Subventionen getrieben. Die Pseudopandemie war die Eröffnungssalve in einem globalen Staatsstreich.

Der neue pseudopandemische Biosicherheitsapparat wurde entwickelt, um unser Verhalten zu kontrollieren, während wir durch eine globale Transformation gezwungen werden. Diejenigen, die hinter der Pseudopandemie stehen, beabsichtigen, das Internationale Währungs- und Finanzsystem (IMFS) zu verändern und eine globale Governance in Form einer Technokratie zu etablieren. Technokratie ist ein neofeudales, totalitäres System, das auf kommunitären Prinzipien basiert.

Uns wird die Illusion einer partizipatorischen Demokratie durch die geforderte Beteiligung und den Glauben an die "Zivilgesellschaft" angeboten werden. Die Zivilgesellschaft wird ein "Stakeholder" in der Technokratie sein. Allerdings wird es der Zivilgesellschaft nur erlaubt sein, Politiken zu verfolgen, die auf globaler Ebene festgelegt werden.

Angewandte Psychologie wurde während der gesamten Pseudopandemie benutzt, um unsere "Wahlumgebung" zu fixieren. Wir wurden konditioniert zu glauben, dass das Befolgen der Regeln die verantwortungsvolle und moralische Wahl sei. In Wirklichkeit wurde unser Verhalten absichtlich verändert, um unsere Befolgung der Diktate des Biosicherheitsstaates sicherzustellen und die Gesellschaft auf den Übergang zur Technokratie vorzubereiten.

Das neue globale IMFS baut auf dem CO2-Handel auf, und ein 120-Billionen-Dollar-Markt für Kohlenstoffanleihen ist derzeit im Aufbau. Vermögenswerte werden in Bezug auf ihre Stakeholder Capitalism Kennzahlen definiert, die Investitionen in Abhängigkeit von ihrem Umwelt-, Sozial- und Governance-Score (ESG) bewerten.

Diese Kennzahlen wurden vom Weltwirtschaftsforum in Zusammenarbeit mit den Zentralbanken, der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) und anderen Stakeholder-Kapitalisten wie der Investmentfirma BlackRock erstellt.

Das globale System der Zentralbanken, angeführt von der BIZ, „geht direkt" vor, indem es die Regierungspolitik direkt finanziert. (Anm.d.Ü.: Zum „Going Direct“ siehe diesen Artikel: https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/going-direct-januar-2021/ )

 

Sie haben die Geldpolitik mit der Fiskalpolitik verknüpft, was die ultimative Kontrolle über alle Staatsausgaben durch die BIZ bedeutet. Das Financial Services Board der BIZ reguliert ESG und bestimmt den Wert von nachhaltigen Finanzanlagen.

Auf diese Weise wird die globale Technokratie die Fortsetzung des Vetternwirtschaft-Kapitalismus ermöglichen, da nur die richtigen Stakeholder das genehmigte ESG-Rating erhalten werden. Diejenigen, die das nicht tun, werden nicht in der Lage sein, das benötigte Investitionskapital zu beschaffen und werden aus dem Geschäft gedrängt werden.

"Going direct" begann, bevor die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine globale Pandemie ausrief. Alle wirtschaftlichen und finanziellen Reaktionen auf die Pseudopandemie, wie z. B. Stundungen und Unternehmensförderungspakete, wurden als Teil des "Going Direct"-Plans im August 2019 vereinbart.

Die sogenannte Konjunkturbelebung durch Quantitative Easing (QE) (Anm.d.Ü.: Bei der EZB nennt man es „Ankauf staatlicher und privater Anleihen“) ist ein Betrug. Es basiert auf der ungezügelten Monetarisierung von Schulden in einem noch nie dagewesenen Ausmaß. „Going Direct“ bedeutet, dass die toxischen Schrottpapiere der Finanzinstitute in die Bilanzen der Zentralbanken übernommen wurden. Auf diese Weise wurden unvorstellbare Mengen an öffentlichen Schulden geschaffen, die nie und nimmer zurückgezahlt werden können und werden.

Das QE-Geld, das aus dem absoluten Nichts geschaffen wurde, wurde in die Finanzmärkte gepumpt, um die richtigen Interessengruppen (Stakeholder) weiter zu bereichern. Die enorme Ausweitung der Geldmenge wird in Kürze zu einer Hyperinflation führen. Die Massenarbeitslosigkeit, die als Folge der Austerität auftreten wird, verursacht sowohl durch die schwindelerregende Höhe der Schulden als auch durch unseren Übergang zu einem neuen IMFS, wird eine Stagflation erzeugen.

Die neue Netto-Null-Kohlenstoff-Wirtschaft wird permanente Austerität für die Mehrheit bedeuten. Das Technat wird ein universelles Grundeinkommen (UBI) oder eine Variante des Konzepts bereitstellen, das in der digitalen Währung der Zentralbank (CDBC) ausgezahlt wird. Dies bedeutet, dass niemand sein eigenes Geld haben wird, außer den ausgewählten Interessengruppen, da alle Transaktionen von den Zentralbanken überwacht und kontrolliert werden.

Denjenigen, die sich der neofeudalen Autorität des korporativen Stakeholder-Technats widersetzen und sich weigern, die auferlegten Biosicherheitsverpflichtungen zu erfüllen, werden ihre CBDC eingeschränkt oder abgeschaltet. Die Pseudopandemie hat den Rahmen für den Biosicherheitsstaat geschaffen, der unser aller Leben kontrollieren wird. Die Impfpässe sind das Tor zur vollständigen biometrischen Identität für jeden Bürger im neuen normalen Technat.

Wir werden verpflichtet sein, unseren biometrischen Pass auf Verlangen vorzuzeigen. Der Zugang zu Gütern und Dienstleistungen wird überwacht und nach Wunsch des Technats eingeschränkt. UBI und CBDC in Kombination mit der biometrischen ID werden unsere Compliance sicherstellen. Die zentralen Planer des Technats werden das KI-gesteuerte System überwachen, das automatisch die Freiheiten derjenigen einschränkt, die sich den von den Stakeholder-Kapitalisten erlassenen Regeln widersetzen.

Geld, wie wir es derzeit verstehen, wird von den Hintermännern der Pseudopandemie nicht mehr benötigt. Die Netto-Null-Kohlenstoff-Ökonomie ermöglicht es ihnen, die Kontrolle über das "globale Gemeingut" zu übernehmen. Das bedeutet, dass sie die Herrschaft über alle natürlichen Ressourcen der Erde haben werden. Alles Land, die Ozeane, die Atmosphäre und sogar der Weltraum werden durch die Kennzahlen des Stakeholder-Kapitalismus in Vermögenswerte umgewandelt.

Wir werden nicht nur kein eigenes Geld haben, sondern auch keinen Zugang zu den Ressourcen, die wir zum Überleben brauchen, ohne die Erlaubnis des Technats. Während dieses System der Technokratie seit mehr als einem Jahrhundert geplant wurde, war es der finanzielle Zusammenbruch im Jahr 2008, der die pseudopandemischen Planer dazu brachte, das Tempo der Transformation zu erhöhen. Die Monetarisierung von Schulden war lange Zeit die Quelle ihrer Autorität, aber dieses IMFS war unhaltbar. Da alles Geld aus Schulden bestand, war sein letztendlicher Zusammenbruch unvermeidlich. Der Punkt, an dem es kein Zurück mehr gab, wurde 2008 überschritten.

 

Mit ihrem „going direct“ Plan war die Bühne für die Pseudopandemie bereitet. SARS-CoV-2 bot die perfekte Gelegenheit, und die Kernverschwörer hinter der Pseudopandemie hatten sich ausgiebig auf die Operation vorbereitet. Wir wurden dann von einer Propagandakampagne der Mainstream-Medien überrollt und die Informationskriegsführungseinheiten des Militärs wurden eingesetzt, um unsere "Wahlumgebung" zu kontrollieren.

 

(Auszug aus dem Strategiepapier von BlackRock zum Umgang im nächsten Abschwung, präsentiert im August 2019 beim Treffen der G7 Finanzminister und Zentralbanker in Jackson Hole, WY)

 

Wissenschaftliche und medizinische Zweifel wurden zensiert, während die Aussetzung der normalen demokratischen Prozesse ausgenutzt wurde, um den Biosicherheitsstaat einzuführen. Gesetze wurden verabschiedet, die es der Regierung erlaubten, jedes Verbrechen zu begehen, das sie in Verfolgung der kapitalistischen nachhaltigen Entwicklungsziele der Interessengruppen wünschte. Gesetze zur Beendigung des Rechts auf Protest und zur Zensur der freien Meinungsäußerung rutschen unwidersprochen durch die Legislative, während nationale Regierungen, die nichts weiter als Stakeholder-Partner innerhalb der Technokratie der Neuen Normalität sind, uns auf das kommende Technat vorbereiten.

 

Für die Kernverschwörer der Pseudopandemie ist dies die Verwirklichung ihres lang gehegten Traums von einer globalen Regierung. Sie sind durchdrungen von der Mythologie der Eugenik und der Bevölkerungskontrolle. Wenn sie erst einmal die totale Kontrolle über das globale Gemeinwesen haben, werden sie uns als Konsumenten nicht mehr brauchen und sind auf eine signifikante Bevölkerungsreduktion aus.

 

So verrückt das alles auch klingt, die Beweise, die in der Pseudopandemie erforscht wurden, sind überwältigend. Wir stehen vor einem globalen Neofeudalismus, wenn wir jetzt nicht handeln. Hierin liegt unsere Hoffnung.

 

Die Kernverschwörer haben keine wirkliche Macht. Es ist eine Illusion, die sie verzweifelt aufrechterhalten wollen. Sie investieren Milliarden in Propaganda, hybride Kriegsführung und Sicherheitssysteme, weil sie Angst haben, dass wir merken, was sie tun.

 

Ihr Plan kann nur gelingen, wenn wir ihre Lügen glauben und ihre Befehle befolgen. Wenn wir das nicht tun, gibt es nichts, was sie dagegen tun können.

 

Wir können die Welt zurücksetzen.

 

 

https://www.amazon.co.uk/dp/B097CZ3K7K

 

PSEUDOPANDEMIC ist das neue Buch von Iain Davis. Erhältlich als Paperback und Kindle bei Amazon und anderen Buchhändlern. Oder unterzeichnet bei In This Together für ein Freiexemplar: https://in-this-together.com/anti-rationalist/


 

https://kunstler.com/clusterfuck-nation/the-three-way-squeeze/

 

Die Dreifach-Klemme

 

von James Howard Kunstler, 14.06.2021

 

 

Hier sind die Gründe, warum das „Joe Biden“ Regime nur noch wenige Monate zu leben hat: Es steckt in einer Klemme aus einigen der größten Lügen in der Weltgeschichte, und sie alle kommen nun ans Licht. Wie auch immer... „Joe Biden“ fungiert nicht wirklich als Präsident der USA; er ist nur ein tattriger Photo-Op Strohmann für eine Art Politbüro, das um Barack Obama gruppiert ist. Und diese Gruppe hat einen Horror davor, dass sie auffliegt, und sie wird auffliegen – trotz ihrer Kaperung der traditionellen Nachrichten und Sozialen Medien.

 

Die Große Lüge Nr.1 ist eigentlich ein ganzes Bündel aus Lügen, die die Covid-19-Pandemie umgeben. Der oberste Beamte für Nationale Gesundheit, Dr. Anthony Fauci (a.k.a. „Die Wissenschaft“), bekommt seine Story nicht gebacken, ob er nun US Steuergelder an ein Labor geleitet hat oder nicht, das mit der chinesischen Volksbefreiungsarmee verbunden ist, um ein Virus zu erzeugen, das auf den Rest der Welt losgelassen wurde. Ein ganzes Email-Bündel aus Beweisen zeigt, dass er das tat.

 

Das war schlimm genug. Dann hat Dr. Fauci (und fast alle medizinischen Bürokraten des Landes) hart daran gearbeitet, billige und wirksame Behandlungen zu unterdrücken, die das Virus bekämpfen und Patienten heilen, wenn sie in der frühen Phase einer Infektion eingesetzt werden, nämlich Ivermectin, Hydroxychloroquine, Vitamin D und Fluoxetine. Diese aktive Unterdrückung dauert bis heute an. Dr. Fauci und Co. haben für den Einsatz eines viralen PCR Testsystems geworben, das mit übermäßigen Cycle Thresholds betrieben wurde, die das medizinische System mit falsch positiven Tests überfluteten. Der Erfinder des Tests, der verstorbene (Nobelpreisträger) Dr. Kerry Mullis sagte, der Test war nie als diagnostisches Werkzeug gedacht.

 

Dr. Fauci und die medizinische Bürokratie werben für eine experimentelle „Gen-Therapie“ als „Impfung“ oder so. Das sagt jener Mann, der die mRNA Impfprozedur erfand, Dr. Robert Malone – und man kann ihn das in dieser mehr als dreistündigen Diskussion auf Bret Weinsteins Dark Horse YouTube podcast sagen hören (falls das jetzt noch nicht gelöscht wurde, denn bisher hat YouTube jede Erwähnung von Ivermectin usw. unterdrückt)

 

(Anm.d.Ü.: Es wurde gelöscht. Man findet das Video auf Bitchute: https://www.bitchute.com/search/?query=darkhorse%20malone%20weinstein&kind=video 

 

In dieser detaillierten Diskussion erfährt man, dass die drei im Einsatz befindlichen Impfstoffe zusammen mehr Todesfälle und „Nebenwirkungen“ verursacht haben als alle anderen Impfstoffe, die die Medizin in den letzten 30 Jahren entwickelt hat. Lasst das mal sacken. Man hört auch, wie Dr. Malone das Spike Protein, welches als Hauptmechanismus dieser Impfstoffe aktiviert wird, als ein „toxisches“ Agens beschreibt.

 

Das kann für die Millionen, die ihre Zustimmung zur Impfung geben haben, keine gute Nachricht sein. Wir haben keine Ahnung, was die Langzeiteffekte sein werden. Aber es ist offensichtlich der Fall, dass das giftige Spike Protein sich nicht so verhält wie es gedacht war. Das heißt, es verbleibt nicht an der intramuskulären Impfstelle, sondern wandert durch den gesamten Körper, mit einer besonderen Affinität für kardiovaskuläre Schäden, neuromuskuläre Störungen und Schäden an den reproduktiven Organen. Wir müssen abwarten, wie sich das entwickelt. Und hütete euch vor erneuten Versuchen eurer Regierung, euch zur Impfung oder eine Reihe von Impfungen zu drängen.

 

Dies ist eine sich rasch entwickelnde Story, offensichtlich mit vielen Nebenhandlungen. Aber der Netto-Effekt für „Joe Biden“ wird sein, den kläglichen Rest seiner verbliebenen Legitimation schwer zu schädigen. Die Nachrichten über Impftote und „Nebenwirkungen“ wurden ebenfalls unterdrückt, aber diese Anstrengung scheint jetzt auseinanderzufallen, auch wenn die Regierung den Druck erhöht, eine substantielle Anzahl von „Impf-Zauderern“ zur Impfung zu bewegen. (Zählt mich hier zu den „Impfen? Vergiss es!“). Also das ist die Große Lüge Nr.1.

 

Die Große Lüge Nr.2 ist, dass „Joe Biden“ am 3. November 2020 die Präsidentenwahl gewonnen hat. Dieser kolossale Betrug, den die Demokratische Partei weit vorher betrieben und mittels krassem Briefwahl-Betrug und der Manipulation von Computer-Wahlmaschinen erreicht hat, das wurde nie ordentlich juristisch eingeordnet – trotz der Medienbehauptungen, dass Gerichtsverfahren aufgrund der (mangelnden) Beweise abgelehnt wurden, was nicht der Fall war. Die laufende Wahlüberprüfung in Arizona (AZ) ist die erste von vermutlich vielen Anstrengungen in den Swing-Staaten, um diese Operation zu hinterfragen. Die „Joe Biden“.Regierung hat es versucht und ist daran gescheitert, frühzeitig die Arizona-Anhörung zu unterbinden. Dann hat am letzten Freitag der Generalstaatsanwalt (Justizminister) Merrick Garland nachgelegt und gesagt, dass er eine Reihe von Bundesanwälten nach Arizona schicken werde, um die verdammte Sache abzuwürgen.

 

Erinnert euch, dass laut Verfassung Wahlen gänzlich unter der Aufsicht jedes einzelnen Staates stehen, und nicht unter der Bundesregierung. Die AZ-Anhörung wurde vom Senat des Staates Arizona angeordnet. State Senator (und ehemalige Kampfpilotin) Wendy Rogers antwortete dem Justizminister Garland:

 

Sie werden die Wahlzettel oder Maschinen in Arizona nicht anfassen, es sei denn, Sie wollen Zeit in einem Gefängnis in Arizona verbringen. Vielleicht sollten Sie sich darauf konzentrieren, den Terrorismus zu stoppen.“

 

Jetzt ist wieder Mr. Garland am Zug. Wird er Bundesmarshals schicken, um Wahlzettel und Dominion Wahlmaschinen zu beschlagnahmen? Oder wird „Joe Biden“ dem AZ Gouverneur Doug Doucy sagen, er soll die Nationalgarde auf seinen eigenen Staats-Senat loszulassen? Wenn man einen echten Bürgerkrieg anfangen will, dann wäre das ein guter Weg, um ihn loszutreten.

 

Andere Bundesstaaten haben Delegationen nach Arizona geschickt, um das Audit-Verfahren zu beobachten und sich damit vertraut zu machen, mit der Aussicht, dasselbe in Georgia, Pennsylvania und anderen Orten zu tun, wo es im letzten November in wichtigen Bezirken zu verrückten Ergebnissen kam. Die Demokraten wissen, dass dies möglicherweise tödlich ist für ihre Kontrolle der nationalen Angelegenheiten. Wie auch immer sie sich jetzt bewegen, das Ergebnis wird zu einem verzweifelten Verlust an Legitimität führen, besonders an der Spitze, wo "Joe Biden" wohnt.

 

Die dritte "Große Lüge" ist, dass sich die US-Wirtschaft von den Covid-19-Störungen "erholt". Die US-Wirtschaft ist seit 2008 ein Potemkinsches Dorf, zusammengehalten durch den Maschendraht und das Klebeband der Geldspiele der Federal Reserve und, in letzter Zeit, durch die fiskalische Rücksichtslosigkeit der US-Regierung – d.h. durch die Ausgabe riesiger Mengen geliehenen Geldes für direkte Zahlungen an bankrotte Bürger, bankrotte Unternehmen und, anscheinend, eine gleiche Anzahl von regelrechten Gaunern, die die verschiedenen Kategorien von Rettungsmaßnahmen nur ausgenutzt haben.

 

Im Moment wird vielerorts eine überschwängliche Wiederaufnahme des täglichen Lebens vermutet: Restaurants, Reise- und Freizeitunternehmen, Sport in der ersten Liga. Klingt gut, vielleicht, aber das hohle Gefühl wird durch die immer noch mit Brettern vernagelten Schaufenstern und die sich ausbreitenden Obdachlosen-Campingplätze der Großstädte und durch die Geräusche der großen Konzerne, die Tausende von Mitarbeitern entlassen, Lügen gestraft. Ein Narrativ besagt, dass viele Dienstleistungsjobs verfallen, weil immer noch zu viele Menschen staatliche Zuwendungen erhalten, die sich auf mehr summieren, als solche Jobs einbringen. Und einige Unternehmen, wie z.B. Restaurants, sagen, dass sie viel höhere Löhne als früher anbieten, in dem verzweifelten Bemühen, den Betrieb aufrechtzuerhalten.

 

Okay... aber überlegt mal, wie lange man ein Restaurant betreiben kann, das z.B. Spülern 25 Dollar pro Stunde zahlt, vor allem wenn man bedenkt, dass ein Großteil der Bevölkerung jetzt zu pleite ist, um in Restaurants zu essen, die ein Drittel mehr für ein Abendessen verlangen als vor Covid-19. Was man hier sieht, ist ein kaputtes Geschäftsmodell für einen Großteil der Dienstleistungsbranche. Irgendwann in diesem Sommer wird dieses ziemlich große Problem anerkannt werden, und die Nation wird sehen, dass wir uns überhaupt nicht in einem Aufschwung befinden, sondern eher in einer permanenten Kontraktion, die als "Depression" bezeichnet werden wird.

 

Eigentlich wird es auch keine "Depression" sein, was eine zyklische Delle impliziert, sogar eine große, denn der Zyklus selbst ist zerbrochen – und um das zu verstehen, muss man sich mit der Natur der langen Notlage befassen: der Knappheit der Energieressourcen und des Kapitals, mit der die techno-industriellen Gesellschaften konfrontiert sind. Die unmittelbare Folge dieses zerbrochenen Kreislaufs wird noch mehr soziales Elend sein, das durch die rassistischen Provokationen, die von dem woken "Joe Biden"-Regime angezettelt werden, noch verschärft wird, und das ihnen um die Ohren fliegen wird, wenn es einen weiteren Sommer mit Unruhen, Bränden und Plünderungen gibt.

 

Um diese ungewöhnlich lange Ausgabe des Clusterfuck Nation-Blogs abzuschließen, kann man also den Horizont der "Joe Biden"-Regierung sehen, deren Untergang wahrscheinlich in diesem Herbst bevorsteht. Wie es sich entwickeln wird, kann jeder nur raten. Meine Vermutung ist, dass auf die eine oder andere Weise eine militärische Übergangsregierung die 232 Jahre andauernde Kavalkade des Regierens unter der Führung legitim gewählter Präsidenten unterbrechen muss. Vielleicht werden wir eine Neuauflage der letzten Wahl erleben. Oder vielleicht steht uns eine neue Phase des amerikanischen Projekts bevor, eine unsicherere und weniger appetitliche, mit Diktatoren und Despoten. Oder vielleicht überstehen wir diesen sehr gefährlichen Schandfleck der Geschichte und landen in einer viel leiseren, aber kohärenteren Anordnung der Dinge, die erkennbar amerikanisch sind.

 

Bleibt dran für die weiteren Entwicklungen.


http://edwardcurtin.com/what-i-know-and-dont-know-about-sars-cov-2-virus/

 

Was ich über das SARS-CoV-2 Virus weiß und nicht weiß

 

von Edward Curtin, 19.06.2021

 

 

Nach fünfzehn Monaten eifrigen Lesens, Studierens, Beobachtens und Forschens bin ich zu einigen Schlussfolgerungen gekommen über das, was COVID-19 genannt wird. Ich möchte betonen, dass ich diese Arbeit wie besessen gemacht habe, da sie mir so wichtig erschien. Ich habe Informationen und Argumente quer durch alle Medien konsultiert, korporative und alternative, akademische, medizinische, Bücher, usw. Ich habe mich mit Forschern aus der ganzen Welt beraten. Ich habe die Webseiten des CDC, der Weltgesundheitsorganisation und von staatlichen und nichtstaatlichen Gesundheitsorganisationen gelesen. Mit anderen Worten, ich habe nichts unversucht gelassen, trotz der offenen oder versteckten politischen Neigung der Quellen. Ich habe dies als Soziologe und Schriftsteller getan, nicht als Mediziner, obwohl viele meiner Quellen Mediziner und medizinische Studien waren.

Meine knappen Schlussfolgerungen folgen ohne Links zu den Quellen, da ich nicht versuche, irgendjemanden von irgendetwas zu überzeugen, sondern nur für die Öffentlichkeit festhalte, was ich festgestellt habe. Das Leben ist kurz. Ich werde es jetzt sagen.

Ich weiß, dass eine große Anzahl von Menschen durch Angst, Drohungen und Bestechung hypnotisiert wurde, um die Version der Konzern-Mainstream-Medien von COVID-19 zu akzeptieren. Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass sich viele Millionen in einem Trancezustand bewegen und dies nicht wissen. Sie wurden durch eine gut organisierte, sehr ausgeklügelte Propagandakampagne, die sich die menschliche Angst vor Tod und Krankheit zunutze macht, in diesen Zustand versetzt. Diejenigen, die dahinter stecken, haben zweifellos das hohe Vorkommen von Hypochondrie in der allgemeinen Bevölkerung und die Angst vor einem unsichtbaren "Virus" in Gesellschaften studiert, in denen der Glaube an Gott und das spirituelle Unsichtbare durch den Glauben an die Wissenschaft ersetzt wurde. Da sie ihr Publikum gut kennen, haben sie eine Kampagne der Angst und Verwirrung ausgeheckt, um Gehorsam zu erzwingen.


Ich weiß es nicht, aber ich vermute, dass diejenigen, die so hypnotisiert wurden, hauptsächlich Mitglieder der mittleren bis oberen Klassen sind, diejenigen, die so viel Glauben in das System investiert haben. Dazu gehören auch die Hochgebildeten.

 
Ich weiß, dass der Lockdown von Hunderten von Millionen gesunder Menschen, die Aufforderung, nutzlose Masken zu tragen, die Aufforderung, menschliche Kontakte zu meiden, die Zerstörung des wirtschaftlichen Lebens normaler Menschen unermessliches Leid verursacht haben, das den Menschen eine Lektion darüber erteilen sollte, wer die Kontrolle hat, und dass sie ihr Verständnis von menschlichen Beziehungen besser revidieren sollten, um sich an die neue digitale Unwirklichkeit anzupassen, die die Produzenten dieser Maskerade an die Stelle der menschlichen Realität aus Fleisch und Blut, von Angesicht zu Angesicht, setzen wollen.

 
Ich weiß, dass der von Kary Mullis erfundene PCR-Test weder den angeblichen Virus noch irgendeinen Virus nachweisen kann und dass daher alle Zahlen von Fällen und Todesfällen auf nichts basieren. Sie sind in einem massiven Akt der Magie aus dem Nichts herbeigezaubert. Ich weiß, dass der Glaube, dass er so testen kann, mit dem unwissenschaftlichen PCR-Corona-Protokoll begann, das von Christian Drosten in Deutschland im Januar 2020 entwickelt wurde und das weltweit zur Standardmethode für Tests auf SARS-CoV-2 wurde. Ich bin sicher, dass dies vorgeplant und Teil einer hochrangigen Verschwörung war. Dieses Protokoll setzte die Zyklusschwelle (ct) (Amplifikation) auf 45, was nur zu falsch positiven Ergebnissen führen konnte. Diese wurden dann als Fälle bezeichnet: Ein Akt des Betrugs in großem Ausmaß.

 
Ich weiß nicht, ob das angebliche Virus jemals isoliert wurde in dem Sinne, dass es gereinigt oder von allem anderen getrennt wurde, abgesehen davon, dass es in einem Labor gezüchtet wurde. Daher weiß ich nicht, ob das Virus existiert.

 
Ich weiß, dass die experimentellen mRNA-"Impfstoffe", die allen aufgedrängt werden, keine herkömmlichen Impfstoffe sind, sondern gefährliche Experimente, deren Langzeitfolgen unbekannt sind. Und ich weiß, dass Moderna sagt, sein Boten-RNA (mRNA) Nicht-Impfstoff" funktioniere wie ein Betriebssystem auf einem Computer" und dass Dr. Robert Malone, der Erfinder der mRNA-Impfstoff-Technologie, sagt, dass die Lipid-Nanopartikel aus den Injektionen durch den Körper wandern und sich in großen Mengen in mehreren Organen absetzen, wo das Spike-Protein, das biologisch aktiv ist, massiven Schaden anrichten kann, und dass die FDA dies gewusst hat. Außerdem weiß ich, dass Zehntausende von Menschen unerwünschte Wirkungen durch diese Injektionen erlitten haben und viele Tausende daran gestorben sind und dass diese Zahlen aufgrund der Meldesysteme stark unterschätzt werden. Ich weiß, dass bei dieser Zahl von Todesfällen in der Vergangenheit diese experimentellen Spritzen schon längst eingestellt oder nie begonnen worden wären. Dass sie es nicht getan haben, überzeugt mich daher, dass eine radikal böse Agenda im Gange ist, deren Ziel Schaden und nicht Gesundheit ist, weil die Verantwortlichen wissen, was ich weiß und noch viel mehr.

Ich weiß nicht, woher dieser angebliche Virus stammt, falls er existiert.

 

Ich weiß, dass es seit dem Beginn dieser Krise eine konzertierte Aktion auf der ganzen Welt gab, um den Zugang zu erwiesenermaßen wirksamen Behandlungen wie Hydroxychloroquin, Steroiden und Ivermectin zu verweigern, in einem geplanten Versuch, so viele Menschen wie möglich zu impfen. Dies allein offenbart eine Agenda, die sich nicht auf die Gesundheit konzentriert, sondern darauf, so viele Menschen wie möglich dazu zu bringen, sich impfen und kontrollieren zu lassen. Soziale Kontrolle ist der Name dieses tödlichen Spiels.

 

Ich weiß, dass diejenigen, die diese Impfstoffe vorantreiben – das Weltwirtschaftsforum, die Weltgesundheitsorganisation, die Gates Foundation, die Rockefeller Foundation, etc. – eine lange Geschichte haben, die Weltbevölkerung drastisch reduzieren zu wollen, und dass ihre Förderung der Eugenik unter verschiedenen Namen sehr bekannt ist. Ich bin überzeugt, dass die völlig ungetestete mRNA-artige "Gentherapie" der Schlüssel zu ihrem Plan zur Bevölkerungsreduktion ist.

 

Ich weiß nicht, ob sie Erfolg haben werden.

 

Ich weiß, dass man sich ihnen widersetzen muss.

 

Ich weiß nicht, warum so viele gute Menschen dieses Übel nicht durchschauen. Ich kann es nur darauf zurückführen, dass sie von einer massiven hypnotischen Propagandakampagne verführt wurden, die an ihre tiefsten Ängste appelliert hat und dazu führen wird, dass diese Ängste realisiert werden, weil sie dachten, sie seien frei. Das ist eine große Tragödie.

 

Ich weiß, dass alle Statistiken über Fälle und Todesfälle "durch" COVID-19 manipuliert worden sind, um eine falsche Pandemie zu schaffen. Einer der offensichtlichsten Beweise dafür ist das angebliche Verschwinden der Grippe und der Todesfälle durch Influenza. Nur jemand, der in Trance ist, könnte die absurde Logik in dem Argument nicht verstehen, dass dies das Ergebnis des Maskentragens war, während sich gleichzeitig das aus der Luft stammende COVID-19 wie ein Lauffeuer verbreitete, bis dies im Januar 2021 abrupt aufhörte, als eine winzige Anzahl von Menschen geimpft worden war.

 

Ich weiß, dass es bei all dem kaum eine übermäßige Sterblichkeit gab.

 

Ich weiß nicht, wo das alles enden wird, aber ich hoffe entgegen jeder Hoffnung, dass die wachsende Opposition gegen diesen Betrug wachsen und ihn trotz der organisierten Zensur, die gegen abweichende Meinungen im Gange ist, besiegen wird. Ich weiß, dass, wenn organisierte Zensur in diesem Ausmaß stattfindet, diejenigen, die dahinter stehen, Angst vor der Enthüllung der Wahrheit haben. Ein einfaches Verständnis der Geschichte bestätigt dies.

 

Ich weiß, dass auf die vorübergehende Gnadenfrist, die die Behörden ihren Untertanen gewährt haben, weitere Einschränkungen der Grundfreiheiten folgen werden, dass die Coronavirus-Lockdowns wahrscheinlich zurückkehren werden, dass "Impfstoff"-Booster gefördert werden und dass der Vorstoß des Weltwirtschaftsforums für einen Großen Umbruch mit einer Vierten Industriellen Revolution zur Vermählung von künstlicher Intelligenz, Cyborgs, digitaler Technologie und Biologie führen wird, wobei die USA und andere Länder weiter in eine neue Form faschistischer Kontrolle abgleiten werden, wenn die Menschen auf der ganzen Welt nicht aufstehen und in großer Zahl Widerstand leisten. Ich bin ermutigt durch Anzeichen, dass dieser Widerstand wächst.

 

Schließlich weiß ich, dass, wenn die autoritären Kräfte die unmittelbare Schlacht gewinnen, jemand ein Buch mit einem Titel wie dem von Milton Mayers Klassiker "Sie dachten, sie wären frei" schreiben wird. Es wird zensiert werden. Vielleicht wird es zuerst über Samisdat verbreitet werden. Aber am Ende, nach viel Leid und Tod, wird sich die Wahrheit über diese böse Agenda durchsetzen und es wird viel Heulen und Zähneknirschen geben.

 

Wir befinden uns in einem spirituellen Krieg um die Seele der Welt.


 

http://thesaker.is/propaganda-and-the-media-lets-tell-some-lies-part-5/

 

Propaganda und die Medien 

Erzählen wir ein paar Lügen – Teil 5

 

von Larry Romanoff, 13.06.2021

 

 

Ich habe in vergangenen Artikeln gesagt, dass wir Nachrichten ausgesetzt sind, die – öfter als wir uns vorstellen können – über Ereignisse berichten, die entweder nie passiert sind, oder wo die Beschreibung keinerlei Ähnlichkeit mit dem tatsächlichen Ereignis hat.

 

Eine der gängigsten Maschen ist, ein Ereignis zu fabrizieren – für gewöhnlich irgendeine Geschichte grausamer Natur – und als Beweis ein irreführendes Foto ohne Bezug zu verwenden. CNN ist für dieses Taktik berühmt und wenn man ihnen auf die Schliche kommt, dass bieten sie eine von zwei Antworten an: (a) „Okay, wir haben versehentlich ein Foto verwendet. Große Sache.' oder (b) „Es spielt keine Rolle. Das Foto war redaktionell relevant.“ Das geschieht nicht zufällig; sie dienen als wichtige Beweise für die fabrizierten Storys und sind enorm auf die Unwissenheit der Amerikaner und der Westler allgemein angewiesen.

 

Eine von vielen, vielleicht bekannteren war die Aufregung um Storys über chinesische Polizisten, die (wieder einmal) die armen Tibeter misshandelt haben sollen. Aber ein genauerer Blick auf das Foto enthüllt, dass weder die Polizisten noch die „Opfer“ ethnische Chinesen waren, sondern Nepalesen, eindeutig eine nepalesische Polizeiuniform. Die Videos und Fotos wurden von der CIA produziert, mit ihrem Disney-gescripteten Propaganda-Narrativ, das weltweit die Abneigung gegen China erhöhen soll. Es war eine vollkommen fabrizierte Action-Szene, Made in Hollywood. So ein Ereignis fand niemals statt.

 

Cropping, Cutting and Pasting

Ein kurzer Blick auf das Foto zeigt deutlich die verfügbaren Optionen, indem man das Bild zurecht schneidet (cropping), egal ob das Foto inszeniert oder echt ist.

 

Dieses Foto füllt ein leeres Stadion mit Fans. Die USA (CNN, das Weiße Haus) sind bekannt für das Cutting and Pasting von Fotos, um ein volles Haus bei der UN zu erzeugen, wenn ein US-Vertreter vor einem nahezu leeren Haus eine ideologische Rede hält. Umgekehrt macht das Weiße Haus das gleiche, indem es ein Foto einer leeren Versammlungshalle herstellt, wenn Irans Präsident vor einem vollen Haus spricht. Denkt daran: Die westlichen Medien „haben keine Verpflichtung, die Wahrheit zu sagen“.

 

Eine der berühmteren Manipulationen war der Sturz der Statue von Saddam Hussein auf dem Tahrir Platz, angeblich die Feier zur Befreiung der Iraker von der Tyrannei. Die manipulierten Fotos und das Video, das von der CIA und dem Pentagon freigegeben wurde, zeigt eine Reihe irakischer Bürger, die an Seilen ziehen, die an die Statue gebunden sind und die schließlich zu Boden stürzt. Das war eine pathetische, aber erfolgreiche Erfindung. Der Platz war zuvor geräumt und ein Kran herbeigeschafft worden, und Seile wurden an der Statue angebracht. Dann zog eine Gruppe Iraker an den Seilen, während der Kran die Statue von seinem Podest zog und just zu dem Zeitpunkt taten mehrere Hundert deutlich verwirrte Iraker das, wofür sie bezahlt wurden, und jubelten laut als die Staue fiel. Nur eine weitere Hollywood-Produktion, aber eine, die offensichtlich den Großteil der amerikanischen Bevölkerung dahingehend beruhigte, dass die Zerstörung des Iraks durch ihr Militär eine ehrenhafte Tat war.

 

Eine weitere interessante Sache sind das Foto und das Video von bin Laden, wie er angeblich die Verantwortung für 9/11 übernimmt. Eine komplette Fälschung, inszeniert von der CIA, die einen Mann benutzte, der nur entfernt bin Laden ähnelte, aber weit genug, um die meisten Amerikaner davon zu überzeugen, dass man in den Irak einmarschieren und dessen Ressourcen plündern sollte – und was die Tatsache ignorierte, dass der Irak nie irgendeine Beziehung zu bin Laden hatte.

Ein verwandtes Foto ist das des "bin Laden Situation Room", in dem die Mitarbeiter des Weißen Hauses "per spezieller Satellitenverbindung" die Alice-im-Wunderland-Geschichte von der Tötung bin Ladens beobachteten. Die Behauptung wurde schnell von Experten überall als "eine lächerliche technische Unmöglichkeit" angeprangert, und Obama gab später zu, dass das Foto inszeniert war, aber die meisten Amerikaner glaubten die Geschichte offenbar trotzdem. Es gibt viele solcher falsch dargestellter Ereignisse in den Akten der Massenmedien.

 

Sicherlich der erfolgreichste dieser völlig falschen Propagandasiege war die Geschichte vom "Massaker auf dem Platz des Himmlischen Friedens", vielleicht das berühmteste Ereignis, das nie stattgefunden hat. Wenn das für euch neu ist, werdet ihr vielleicht sagen: "Aber ich habe die Fotos gesehen". Ja, nun, ich habe dieselben Fotos gesehen, und jeder, der auch nur ein bisschen mit Peking vertraut ist, wird wissen, dass keines dieser Fotos auf dem Platz des Himmlischen Friedens aufgenommen wurde. Sie stammen von einem völlig unzusammenhängenden Ereignis, einer Reihe von terroristischen Maßnahmen, die von der CIA arrangiert und von der US-Botschaft in Peking koordiniert wurden.

 

Als Beweis für die letztgenannte Behauptung konnten die Anführer dieser gewalttätigen Episode nicht aus Peking entkommen und suchten Zuflucht in der US-Botschaft, wobei die chinesischen Regierungsmedien wochenlang den amerikanischen Schutz dieser Terroristen anprangerten und ihre Freigabe forderten. Das geschah nicht; die USA fanden einen Weg, all diese Männer unversehrt aus China herauszubefördern. Die Fotos, die ihr zu sehen bekommen solltet – stammen auch nicht vom Platz des Himmlischen Friedens, sondern von der Gewalt, die von diesen Terroristen verübt wurde, einschließlich der Verbrennung vieler junger chinesischer Soldaten – was der Zeitpunkt war, an dem das Militär eingesetzt wurde. Diese Geschichte ist auch heute noch fast zu überraschend, um sie zu glauben, aber sie war vollständig – 100%ig – eine Lüge, aber so erfolgreich, dass sie von den westlichen Medien in "Jahrestag"-Erinnerungen seit mehr als 30 Jahren gefeiert wird.

 

Eine tief vergrabene Tatsache ist, dass ein spanisches Fernsehteam die ganze Nacht auf dem Platz war und die friedliche Räumung des Platzes filmte – ein Film, der seit mehr als 30 Jahren energisch unterdrückt wurde und erst jetzt im Internet verfügbar wird. Viel zu spät, um Erinnerungen oder Verurteilungen zu beeinflussen. Ich habe darüber in einem Artikel berichtet, der ausführlich und mit allen Details dokumentiert ist, ein Artikel, der meiner Meinung nach allgemein als das definitive Werk zu diesem Thema anerkannt ist, zumindest in englischer Sprache. Sie können ihn hier lesen, wenn Sie daran interessiert sind: https://www.moonofshanghai.com/2020/04/tiananmen-square-failure-of-american.html

 

Es ist erwähnenswert, dass sogar heute noch Webseiten wie WordPress oder Googles Blogger nicht erlauben, die echten Fotos dieses Ereignisses von 1989 zu zeigen, was darauf hindeutet, dass immer noch eine ziemlich strenge Zensur dieses Ereignisses in Kraft ist. Ich füge hier drei der Fotos ein, die vielleicht nie zu sehen waren, von einem Teil des Gemetzels, das diese amerikanischen Terroristen in Peking anrichteten, und einen der vielen Soldaten, die von den Tausenden von Benzinbomben verbrannt wurden, die entfesselt wurden. Es gab tatsächlich ein Ereignis in Peking am 4. Juni 1989, aber die Details wurden bösartig unterdrückt, während eine völlig falsche Geschichte von den Medien weltweit verbreitet wurde, stark unterstützt durch Fotos, die in keiner Weise das waren, was sie zu sein vorgaben. Es ist einen Moment des Nachdenkens wert, die Macht derer zu bedenken, die hinter diesem Ereignis standen, um zu erreichen, was sie getan haben.

 

Chinas Jasmin-Revolution

 

Es ist interessant, dass wir vielleicht manchmal glauben sollten, was wir lesen. Oder, wenn nicht uns, den Psychopathen, die das Weiße Haus bevölkern, in diesem Fall die solide Position von Chinas Regierung in Bezug auf das Volk. Umfragen haben wiederholt ergeben, dass etwa 90 bis 95 % der Menschen in China ein hohes Maß an Vertrauen in und Respekt vor ihrer nationalen Regierung und ihren Führern haben, wobei China in dieser Hinsicht den ersten Platz in der Welt einnimmt, während die USA am unteren Ende liegen. Solche Umfragen wurden, für unsere Zwecke, im Januar 2011 durchgeführt, über die damals viel berichtet wurde, mit einem Artikel im Economist, der die Tatsache beklagte, dass "ein beunruhigend hoher Prozentsatz der chinesischen Bevölkerung sehr zufrieden mit ihrer Regierung zu sein scheint", oder Worte in diesem Sinne.

Im Jahr 2011 jedoch versuchte unsere Internationale Kabale der Gangster (ICG), die von den USA angeführt wird und diese Statistiken nicht anerkennt, das chinesische Volk zu einer "Jasmin-Revolution" zu provozieren. Zu dieser Zeit wurde die gesamte chinesische Social-Media-Landschaft überflutet – und ich meine überflutet – von dem, was mit ziemlicher Sicherheit CIA-Sockenpuppen waren, die alle Chinesen aufforderten, gegen ihre "brutale totalitäre Regierung" zu protestieren. Die Aufrufe für diese Versammlungen kamen in 13 Großstädten, aber mit dem Schwerpunkt auf Peking, wo alle Bürger dringend aufgefordert wurden, sich in Wangfujing (einem wichtigen Einkaufsviertel in der Innenstadt) zu versammeln, um "friedlich zu protestieren". Unglücklicherweise für die Amerikaner, hatten die Chinesen kein solches Interesse und niemand tauchte auf, abgesehen von den üblichen Einkäufern. Der einzige Teilnehmer war der damalige US-Botschafter Jon Huntsman, der kam, um sich die (nicht vorhandenen) Ergebnisse seiner Handarbeit anzusehen. Huntsman wurde sofort erkannt, konfrontiert und von der Menge so lächerlich gemacht, dass er den Schwanz einzog und in Deckung ging. (2)

 

Der Versuch, eine Farbrevolution in China anzuzetteln, ist kläglich gescheitert, aber für diejenigen, die die Nachrichten manipulieren, war das nicht einmal ein kleiner Rückschlag. Wenn CNN eine gefälschte Geschichte bringen und sie durch "versehentliches" Falschbeschriften einiger Fotos unterstützen kann, dann können die US-Botschaft und die CIA mit ihren unbegrenzten Ressourcen das sicher besser machen und so "die Herzen und Köpfe" der guten Menschen überall einfangen. Hier sind ein paar meiner Favoriten:

Dies ist ein Artikel, der in der norwegischen Zeitung VG und ihrer Online-Ausgabe erschien und Chinesen zeigt, die auf den Straßen randalieren und "Freiheit" und "Menschenrechte" fordern. Selbst wenn man kein Norwegisch kann, so kann man die Schlagzeile verstehen, die von der "Revolution in China" erzählt. Aber wenn man die grünen Plakate betrachtet und Chinesisch lesen könnte, wird man die Worte für "Taiwan" und die Slogans der politischen Parteien auf den Bannern erkennen, mit einem Text, der darauf hinweist, dass es sich um eine Kundgebung der pro-DPP-Partei in Taiwan handelt. Trotzdem wurde es von unseren Medienmogulen übernommen und weltweit als Beweis für die gewalttätigen politischen Demonstrationen in China in Umlauf gebracht.

Dies stammt aus einem Artikel im Ireland Independent, vom 20. Februar 2011, der uns erzählt, dass die Menschen „Wir wollen Essen, wir wollen Arbeit“ riefen – Alles Schlagworte, die die „allgemeinen Klagen“ unter „ einfachen Chinesen“ hervorheben. Laut AP zeigt das Foto „Chinesische Behörden, wie sie während des Aufrufs für eine 'Jasmin-Revolution' die Aktivisten unterdrücken“. Unglücklicherweise entstand dieses Reuters-Foto bei einer anti-japanischen Demonstration in Lanzhou City (Provinz Gansu) vom 24. Dezember 2010.

 

Mir wurde gesagt, dass es CNN war, die dieses Foto aus einem Artikel in der taiwanesischen Liberty Times schnitten, um noch mehr Beweise für protestierende Chinesen zu zeigen, die „Wir wollen Essen, wir ollen Jobs“ riefen. Das Foto stammt jedoch von einer Job-Messe mehr als ein Jahr zuvor in Shenzhen, und wer Chinesisch kann, der erkennt, dass auf den Plakaten Dinge wie „Arbeiter gesucht“ und „wir stellen heute Leute ein“ zu lesen sind. Aber das Foto war für die erfundene Story „redaktionell relevant“, und wenige Amerikaner oder Europäer können Chinesisch lesen.

 

Dies hier ist mein Favorit. Zum Verständnis: Man sollte wissen, dass das Klima im Winter in Peking nicht ganz so schlimm ist wie in Inuvik, aber es ist auch nicht gerade Tahiti:

Der Artikel stammt aus einer deutschen Zeitung, die eine Geschichte über Chinas innere Unruhen brachte, die ein angebliches Foto der Polizei enthielt, die eine Demonstration in Peking vor dem McDonald's in Wangfujing Ende Februar 2011 niederschlug. Leider haben sie das Foto beschnitten, so dass wir die guten Teile der "zu Brei geschlagenen" Demonstranten nicht sehen können. Aber wenn wir das Foto untersuchen, stellen wir einige Merkwürdigkeiten fest. Zum einen tragen die Polizisten kurzärmelige Hemden, und wenn wir in den Hintergrund schauen, sehen wir grünes Gras, hübsche Blumen und tropische Bäume. Dies, in Peking, mitten im Winter? Unwahrscheinlich. Das Foto zeigt in Wirklichkeit einige junge Polizeirekruten, die auf einem Parkplatz neben einer Polizeistation in Nanjing im Sommer 2005 eine Ausbildung für zivile Unruhen erhalten. Aber noch einmal, redaktionell relevant.

 

Eine Lüge durch Weglassens ist immer noch eine Lüge

 

Praktisch jeder Artikel, der in den westlichen Medien über China erscheint, ist entweder falsch oder durch die Verdrehung von Tatsachen und/oder die Auslassung kritischer Details so verfälscht, dass er dem uninformierten Leser einen Eindruck vermittelt, der 180 Grad von der Wahrheit entfernt ist. Das gilt nicht nur für China, sondern für alle Nationen auf der aktuellen Liste der "Achse des Bösen".

 

In Teil 1 dieser Serie schrieb ich über meinungsbasierte Artikel, die ein paar Wahrheiten und viele Lügen enthalten. Artikel, die keine Details liefern oder die entscheidende Details auslassen. Ich schrieb, dass es für jemanden schwierig sein könnte, diese ohne eigene Nachforschungen zu identifizieren, und dass ich einige Beispiele anführen würde. Hier sind zwei.

 

China: Mit Mobbing zum Wohlstand

 

Ich beginne mit John Bussey, der amerikanischer Mitherausgeber des Wall Street Journal ist und auch als Kommentator bei Fox News tätig war. In einem Artikel im Wall Street Journal mit dem Titel "China: Bullying to Prosperity" (3) hat Bussey einen Nobelpreis für unehrliche und unethische Berichterstattung erhalten. (Das WSJ scheint diesen Artikel gelöscht zu haben, aber er wurde auf anderen Websites archiviert und ist immer noch verfügbar). Hier ein Teil seines Artikels:

 

"Zu sehen, wie China diese Woche Wal-Mart Stores schikaniert – und wie Wal-Mart sich unter den Schlägen niederwirft – ist eine peinliche Erinnerung an eine einfache Tatsache: China, der am schnellsten wachsende große Markt der Welt, hat die Oberhand über die US-Wirtschaft. Seine Reihe von protektionistischen Barrieren, seine schwache Rechtsstaatlichkeit und sein sirenenartiger Markt machen Ereignisse wie diese fast unvermeidlich. In den Geschäften des Unternehmens in der Stadt Chongqing wurde nicht-organisches Schweinefleisch als "organisch" gekennzeichnet. Dies war der Fehler. Das Schweinefleisch war ansonsten in Ordnung. In einer Zeit, in der die Inflation in China ein heißes Thema ist, griffen die Behörden diesen Fehler auf und beschuldigten Wal-Mart, die Öffentlichkeit zu betrügen, indem sie Premiumpreise für normales Fleisch verlangten. Sie belegten das Unternehmen mit einer Geldstrafe, schlossen alle 13 Wal-Marts in der Stadt und sperrten eine Reihe von Wal-Mart-Angestellten ins Gefängnis. Die Aktionen kamen in den nationalen Medien gut an. Im autoritären China gibt es wenig bis gar keine Rechtsmittel, wenn so etwas einem US-Unternehmen passiert. Es gibt keine ordentlichen Gerichte. Wie viele andere US-Firmen, die mit nationalistischen Gefühlen in China in Konflikt geraten sind, konnte Wal-Mart nur um Vergebung bitten. Es hat fast 350 Läden in China mit einem Umsatz von 7,5 Milliarden Dollar. Also fiel Wal-Mart auf die Knie."

 

Er endete mit einer erstaunlichen Behauptung, in der er geschickt eine (nicht existierende) "amerikanische Führungskraft in Peking, die diese Angelegenheiten beobachtet", zitierte, die angeblich sagte, Wal-Mart habe weit mehr als chinesische Unternehmen getan, "um die Sicherheit der Lebensmittelversorgung [des Landes] zu gewährleisten."

 

Wir sollten alle Mitleid mit Wal-Mart haben, mit nur 7,5 Milliarden Dollar Umsatz in China, obwohl wir uns fragen, wie China mit einem schwachen Rechtsstaat gleichzeitig diese schwachen Gesetze durchsetzen kann, um internationale Giganten in die Knie zu zwingen.

 

Busseys Geschichte ist nicht ganz so, wie sie war. Wal-Mart ist in China ein bekanntes kriminelles Unternehmen. Die Behörden hatten jahrelang Ärger mit Wal-Mart, das immer wieder gegen die meisten geltenden Gesetze zu verstoßen schien. Dieselben Läden hatten jahrelang gewöhnliches Schweinefleisch verkauft, das als biologisch gekennzeichnet war, und wurden jedes Mal erwischt und mit einer geringen Geldstrafe belegt, allein in den letzten 7 Monaten 8 Mal. Es war so schlimm, dass, als die Inspektoren den Laden mit den beschlagnahmten illegalen Produkten verließen, die Mitarbeiter von Wal-Mart bereits damit beschäftigt waren, noch mehr gewöhnliches Schweinefleisch als Bio zu etikettieren. Es war einfach ein Spiel, bei dem der Einzelhandelspreis um ein Vielfaches höher war und die Gewinne so riesig, dass die Belästigung durch die Inspektoren trivial war. Was das Spiel änderte, war, dass die Inspektoren beim letzten Mal beim Verlassen des Ladens eine falsche Abzweigung nahmen und sich in einem Kühlraum mit 75.000 Kilogramm gewöhnlichem Schweinefleisch wiederfanden, das als biologisch gekennzeichnet war. Daraufhin beschlossen sie, dass es genug war, verhafteten alle leitenden Angestellten und schlossen die Läden. Aber laut dem WSJ's Bussey hat ein untergeordneter Angestellter einen unschuldigen "Fehler" gemacht und ein paar Pakete Fleisch falsch etikettiert, die chinesischen Behörden "spielen mit der Öffentlichkeit". Und da es in China keine Gerichte gibt, konnte Wal-Mart natürlich nichts Besseres tun, als um Vergebung zu bitten und in die Knie zu gehen.

 

Es lohnt sich, die Lügen zu bemerken, die einer kleinen Wahrheit anhängen: In China gibt es keinen Rechtsweg, China hat keine ordentlichen Gerichte, Chinas protektionistische Barrieren, eine schwache Rechtsstaatlichkeit, Wal-Mart wurde nicht für massiven Betrug bestraft, sondern dafür, dass es 'mit nationalistischen Gefühlen in Konflikt geraten ist'. Und Wal-Mart habe unschuldig "die Sicherheit von Chinas Lebensmittelversorgung sichergestellt".

 

China inhaftiert erneut einen Menschenrechtsanwalt

 

In einem ähnlichen Fall berichteten die westlichen Medien bis zum Überdruss, dass ein chinesischer Menschenrechtsanwalt (wieder einmal) von der "Kommunistischen Partei" inhaftiert worden sei, angeblich weil er es gewagt habe, ein Menschenrechtsanwalt in China zu sein. Aber noch einmal: So war es nicht.

 

Es war wahr, dass dieser Anwalt bei einer Gelegenheit für jemanden mit einer Beschwerde über das System gehandelt hatte, wobei die Geschichte in der westlichen Presse so gestrickt wurde, dass er zu Unrecht ins Gefängnis geworfen wurde, weil er es gewagt hatte, eine Herausforderung gegen die "autoritäre chinesische Diktatur" zu unterstützen. Ich habe diesen Fall genau verfolgt, und in nur einem von fast 100 Artikeln, die ich über diesen speziellen Fall in der westlichen Presse gelesen habe, gab es auch nur einen Hinweis auf einen mildernden Umstand. In nur einem Artikel wurde im allerletzten Satz vage und beiläufig ein Steuerproblem erwähnt.

 

Dieses "Steuerproblem" war ein bisschen mehr als nichts. In China gibt es verschiedene Klassifizierungen von Kaufbelegen, von denen nur eine für den Steuerabzug von Unternehmensausgaben geeignet ist. In vielen westlichen Ländern ist sogar ein Kassenbon in dieser Hinsicht verwendbar, aber in China muss man eine offizielle Quittung haben, die einen Regierungsstempel enthält. Da diese Quittungen einer Steuergutschrift von 25 % entsprechen, sind sie wertvoll und werden manchmal gehandelt. Wenn ich offizielle Steuerquittungen habe, die meine Firma nicht verwenden kann, kann ich sie jemandem zu 10 % des Nennwerts verkaufen und man kann 15 % seiner Körperschaftssteuer sparen.

 

In diesem Fall hatten dieser "Menschenrechtsanwalt" und vier seiner Freunde, allesamt Anwälte, jahrelang ein Geschäft mit dem Druck gefälschter Steuerquittungen und deren Verkauf an ahnungslose Unternehmen betrieben, insgesamt im Wert von mehr als 300 Millionen Dollar. Alle fünf wurden verhaftet und ins Gefängnis geworfen, aber laut den Medien wurde (nur) dieser Hauptanwalt nicht von den Gerichten, sondern von "der Kommunistischen Partei" inhaftiert, und zwar nicht für einen massiven Fälschungsbetrug, sondern für die Verteidigung der Armen und Hilflosen. Mir wurde gesagt, dass US-Reporter die Klientenakten des Hauptanwalts in diesem Fall durchstöberten, bis sie eine geringfügige zivilrechtliche Angelegenheit entdeckten, die es ihnen erlaubte, diesen Mann als Menschenrechtsanwalt einzustufen, und darauf bauten sie ihre Geschichte auf.

 

Kanadas zwei Michaels: Michael Kovrig und Michael Spavor

 

Dann haben wir die kuriose Geschichte von zwei Kanadiern, einer ein "ehemaliger Diplomat", der andere ein "Geschäftsmann", die beide in China wegen Spionage verhaftet und inhaftiert wurden. (4) (5) (6) Laut Kanadas National Post waren beide "in sehr unterschiedlichen Bereichen erfolgreich, als sie festgenommen wurden". Weiter: "Zum Zeitpunkt seiner Verhaftung arbeitete Kovrig Vollzeit für die International Crisis Group in Nordostasien. Von Hongkong aus hatte er die Aufgabe, Spannungen zwischen China und den umliegenden Staaten zu entschärfen und eine neue, unabhängige Einschätzung von Chinas wachsender Rolle in der Welt zu geben..." Ich habe bereits Fragen.

 

Kanadas Premierminister Justin Trudeau sagt, die beiden Männer seien von den Chinesen "willkürlich" inhaftiert worden, wahrscheinlich als Vergeltung für Kanadas Verhaftung von Meng Wanzhou von Huawei – die nach zwei Jahren immer noch ohne Anklage festgehalten wird. Der internationale Druck war fast ohrenbetäubend:

 

* Mehr als 220 Staatsmänner, Politiker, Ex-Diplomaten, Akademiker und Leiter von Forschungszentren aus 19 Ländern veröffentlichten in der kanadischen Globe & Mail einen Aufruf an Chinas Präsident Xi, Michael Kovrig und Michael Spavor freizulassen.

 

* Fünfzehn Leiter von außenpolitischen Think Tanks, unabhängigen Interessenvertretungsorganisationen und akademischen Forschungseinrichtungen aus den USA haben am 10. März eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht, in der sie die sofortige Freilassung Kovrigs fordern.

 

* Ein weiterer offener Brief von 60 australischen Wissenschaftlern und Analysten forderte die australische Regierung auf, ohne weitere Verzögerung die Forderung Kanadas nach der sofortigen Freilassung der beiden Inhaftierten zu unterstützen.

 

* Die Direktoren von sechs in Berlin ansässigen politischen Institutionen sagten in einer gemeinsamen Erklärung . . ."

 

Niemand macht so viel Lärm, wenn er nicht ein starkes Interesse daran hat, seine "Vermögenswerte" zu schützen.

 

Angesichts der Spionage-Sensibilität des Falles wurden nur wenige Details veröffentlicht, aber ein bisschen Recherche und etwas Logik können den Mangel an harten Fakten ersetzen. Erstens: Kovrig war nie ein "Diplomat", sondern ein konsularischer Unruhestifter der unteren Ebene, der zwischen China und Hongkong operierte und die Aufmerksamkeit der Behörden wegen "Aktivitäten, die nicht mit der erklärten Jobfunktion übereinstimmen", auf sich zog.

 

Zweitens ließ sich Kovrig plötzlich freiwillig beurlauben, um zur International Crisis Group in Hongkong zu wechseln, höchstwahrscheinlich für mehr Bewegungsfreiheit und sicherlich mit der Komplizenschaft der kanadischen Regierung. Diese Gruppe gibt sich als eine in Brüssel ansässige Nichtregierungsorganisation aus, die sich „für den Aufbau einer friedlicheren Welt" und die Verhinderung internationaler Krisen einsetzt, in Wirklichkeit aber versucht, sie zu verursachen, eine Art Farbrevolution-Unternehmen, das von westlichen Regierungen und Leuten wie George Soros finanziert wird, während es sich als Weltfriedensorganisation tarnt.

 

Als nächstes: Warum sollte ein niederer kanadischer Konsulatsmitarbeiter mit absolut keinen relevanten Qualifikationen auf dieser Ebene – von den Amerikanern – damit beauftragt werden, "die Spannungen zwischen Washington und Pjöngjang zu deeskalieren"? Vor allem, während Washington gleichzeitig dieselben Spannungen eskalieren lässt. Er wurde auch mit der "Entschärfung von Spannungen zwischen China und benachbarten Staaten" beauftragt, wie es auf der Website der Organisation heißt. Das klingt eher nach einem Job für Superman als für einen Schulabgänger. Wer würde schon glauben, dass, während er von den USA und unserem europäischen Tiefen Staat bezahlt wird, die Funktion dieses Mannes darin bestehen würde, Spannungen zwischen China und seinen Nachbarn zu entschärfen, wenn es mehr als deutlich ist, dass ihre einzige Absicht darin besteht, so viele Spannungen wie nur möglich zu erzeugen.

 

Spavor wird als "Geschäftsmann mit engen Beziehungen zu Nordkorea" beschrieben, der sich auf die Öffnung der internationalen Beziehungen zu dem abgeschotteten Land konzentriert und mehr "Frieden, Freundschaft und Verständnis" mit Nordkorea fördern möchte. Sicherlich gibt es nirgendwo auf der Welt Menschen, die eine solche Geschichte glauben könnten – außer Kanadiern.

 

Wie ich bereits erwähnt habe, sind nur sehr wenige Fakten zu diesem Fall bekannt geworden, außer dass die Anhörungen und Prozesse stark eingeschränkt waren und keine ausländischen konsularischen oder juristischen Vertreter zugelassen wurden. Das ist typisch für alle Fälle, in denen es tatsächlich um sensible Spionage geht; keine Regierung lädt den Feind in einen Gerichtssaal ein, in dem alle Details des Sachverhalts offengelegt werden. Ein kleines Detail ist jedoch durchgesickert, nämlich die Tatsache, dass ein Teil von Spavors "Forschung" darin bestand, Mobiltelefone in Plastik und Gummi einzuwickeln und sie am Fuß eines bestimmten Baumes am Ufer des kleinen Flusses zu vergraben, der die Grenze zwischen China und Nordkorea bildet. Diese Art von Forschungstätigkeit würde in jedem Land Fragen aufwerfen. Diese beiden Männer arbeiteten definitiv im selben Team, versorgten sich gegenseitig mit geheimen Informationen und arbeiteten mit ziemlicher Sicherheit an einem Komplott, um eine weitere Explosion zwischen den beiden Koreas herbeizuführen, die es den USA schließlich erlauben würde, ihre Truppen und Waffen direkt an der Grenze Chinas zu massieren. Und eindeutig mit der Komplizenschaft der kanadischen Regierung, die nicht so keusch ist, wie die Kanadier und die Welt sich das vorstellen.

 

Ich habe fast 1.000 solcher Geschichten in meinen Akten, genug, um ein dickes Buch zu füllen, und alle verwerflich unehrlich in ihrer Darstellung. Wenn Westler nur eine Diät von täglichen Artikeln wie diesen haben, die ihnen von ihren vertrauenswürdigsten Medien präsentiert werden, wie ist es dann für irgendjemanden möglich, irgendetwas Genaues über China zu verstehen?

 

*

 

Herr Romanoffs Texte wurden in 32 Sprachen übersetzt und seine Artikel auf mehr als 150 fremdsprachigen Nachrichten- und Politik-Websites in mehr als 30 Ländern sowie auf mehr als 100 englischsprachigen Plattformen veröffentlicht. Larry Romanoff ist ein pensionierter Unternehmensberater und Geschäftsmann. Er hatte leitende Positionen in internationalen Beratungsunternehmen inne und besaß ein internationales Import-Export-Geschäft. Er war Gastprofessor an der Fudan Universität in Shanghai, wo er Fallstudien in internationalen Angelegenheiten für EMBA-Klassen präsentierte. Herr Romanoff lebt in Shanghai und schreibt derzeit an einer Serie von zehn Büchern, die sich allgemein mit China und dem Westen befassen. Er ist einer der beitragenden Autoren zu Cynthia McKinneys neuer Anthologie 'When China Sneezes'. (Kap. 2 - Der Umgang mit Dämonen). Sein vollständiges Archiv kann unter https://www.moonofshanghai.com/ und http://www.bluemoonofshanghai.com/ eingesehen werden.

 

Er kann kontaktiert werden unter: 2186604556@qq.com

 

 

*

 

Anmerkungen

 

(1) https://www.moonofshanghai.com/2020/04/tiananmen-square-failure-of-american.html

 

(2) https://www.theguardian.com/world/2011/feb/27/china-jasmine-revolution-beijing-police

 

(3) https://muckrack.com/john-bussey

 

(4) https://www.crisisgroup.org/who-we-are/people/michael-kovrig

 

(5) https://nationalpost.com/news/canada/who-are-michael-kovrig-and-michael-spavor

 

(6) https://globalnews.ca/news/4751174/michael-kovrig-arrested-china/


https://original.antiwar.com/mcgovern/2021/06/08/biden-putin-summit-boon-or-bust/

 

Der Biden-Putin Gipfel: Segen oder Pleite?

 

Von Ray McGovern, 09.06.2021

 

 

Wenn man eine Woche vor dem Treffen der Präsidenten Joe Biden und Wladimir Putin in Genf den Kaffeesatz liest, dann ist jene Art von Medienanalyse gefragt, auf die wir Kremlinologen der alten Schule uns früher verlassen mussten. Doch Rhetorik ist nicht gleich Rhetorik; es ist genauso wichtig, einen ehrlichen Versuch zu unternehmen, die Umstände einer wichtigen Initiative wie dem Gipfelvorschlag zu rekonstruieren. Das merkwürdige Timing der Einladung schreit nach einer Erklärung.

Du hast es so gewollt, Joe

Damit wir es nicht vergessen: Präsident Biden schlug ein Gipfeltreffen mit Putin inmitten sehr hoher Spannungen wegen der Ukraine vor. Am 24. März gab der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenski ein offizielles Dekret heraus, dass die Ukraine die Krim von Russland zurückerobern würde; Kiews Strategie beinhaltet "militärische Maßnahmen", um die "De-Okkupation" zu erreichen. Die USA und die NATO bekunden "unerschütterliche" (rhetorische) Unterstützung für Selenski, der tonnenweise militärische Ausrüstung nach Süden und Osten schickt. Russland schickt Truppen und Waffen nach Süden und nach Westen auf die Krim und in das Grenzgebiet gegenüber Luhansk und Donezk in der Ostukraine.

Ein Tag im April

Die folgende Auffrischung dessen, was am 13. April geschah, mag ein wenig Licht darauf werfen, warum Biden – unter solch angespannten Umständen – einen Gipfel mit Putin vorschlug.

 

Der Generalsekretär der NATO, Jens Stoltenberg, wirft Russland vor, "tausende kampfbereite Truppen an die Grenzen der Ukraine" zu schicken.
– Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu sagt, Ja, in der Tat, Stoltenberg hat Recht; Moskau hat in den letzten drei Wochen "zwei Armeen und drei Luftlandeformationen in die westlichen Regionen" geschickt.
– Der stellvertretende Außenminister Sergej Rjabkow kritisiert die NATO und die USA dafür, "die Ukraine absichtlich in ein Pulverfass zu verwandeln." Er rät nachdrücklich zur Absage der Pläne für die bevorstehende Durchfahrt von zwei US-Lenkwaffenzerstörern ins Schwarze Meer. (Die Pläne wurden annuliert.)
– Präsident Biden ruft Präsident Putin an, nennt das Gespräch später "offen und respektvoll". Ein Putin-Sprecher beschreibt es als "geschäftsmäßig und ziemlich lang". Biden schlägt "ein Gipfeltreffen in einem dritten Land in den kommenden Monaten vor, um die gesamte Bandbreite der Themen zu besprechen, mit denen die Vereinigten Staaten und Russland konfrontiert sind", so das Weiße Haus.

 

"Stabil und vorhersehbar"

Indem er ein Gipfeltreffen mit Putin ansprach, bekräftigte Biden "sein Ziel, eine stabile und vorhersehbare Beziehung zu Russland aufzubauen, die mit den Interessen der USA übereinstimmt", so das Weiße Haus. Das Weiße Haus gab ihrer Diskussion über "eine Reihe regionaler und globaler Themen den Vorrang, einschließlich der Absicht der Vereinigten Staaten und Russlands, einen strategischen Stabilitätsdialog über eine Reihe von Rüstungskontrollfragen und aufkommenden Sicherheitsfragen zu führen, aufbauend auf der Verlängerung des Neuen START-Vertrags."

Man kann darauf wetten, dass Biden und seine Berater eine wertvolle Lektion gelernt haben, indem sie es gerade noch vermeiden konnten, in der Ukraine in offene Feindseligkeiten (oder einen peinlichen Rückzieher) verwickelt zu werden – ein Gebiet, in dem Russland ein "asymmetrisches" (wie Putin es später beschrieb) Übergewicht an Macht hat. Unter all den grundlosen Beleidigungen und der asymmetrisch harten Rhetorik der westlichen Medien könnten Biden und Co. also ein vorrangiges Interesse daran haben, solche Missgeschicke in Zukunft zu verhindern.

 

Wenn schon kein Vertrauen, dann gegenseitiges Interesse

Biden und Putin könnten zumindest ein Mindestmaß an gemeinsamem Interesse an der Entwicklung eines nützlichen Dialogs über regionale Themen (wie die Ukraine) sehen, sowie ein offensichtlicheres strategisches Interesse an der Vermeidung gegenseitiger Vernichtung. Am Montag verteidigte der nationale Sicherheitsberater Jake Sullivan Bidens Gipfelinitiative und betonte die Notwendigkeit von "strategischer Stabilität und Fortschritten bei der Rüstungskontrolle". Sullivan beschrieb Putin als "eine einzigartige Form von personifizierter Führungspersönlichkeit, so dass eine Chance, "auf einem Gipfel zusammenzukommen, uns erlauben wird, diese Beziehung ... sehr effektiv zu verwalten."

Präsident Putin seinerseits äußerte sich am Freitag in St. Petersburg zu den Themen, die auf dem Gipfel im Vordergrund stehen werden, und sprach von "strategischer Stabilität [und] der Beilegung internationaler Konflikte an den heißesten Stellen", Abrüstung und Terrorismus. Putin erkannte den politischen Druck an, unter dem jeder US-Präsident steht, wenn er versucht, eine vernünftigere Beziehung zu Russland zu gestalten, und räumte ein, dass "die russisch-amerikanischen Beziehungen bis zu einem gewissen Grad zur Geisel der internen politischen Prozesse in den Vereinigten Staaten selbst geworden sind." Er fügte hinzu:

"Ich hoffe, dass das eines Tages aufhört. Ich meine, dass die grundlegenden Interessen zumindest im Bereich der Sicherheit, der strategischen Stabilität und der Reduzierung der für die ganze Welt gefährlichen Waffen immer noch wichtiger sind als die aktuelle innenpolitische Situation in den Vereinigten Staaten selbst."

Einen konventionelleren Ansatz bezüglich der aktuellen US-Politik verfolgend, beklagte Putin: Die US-Führer "wollen unsere Entwicklung aufhalten und sie sprechen offen darüber. Alles andere ist ein Ableitung, [einschließlich] des Versuchs, die internen politischen Prozesse in unserem Land zu beeinflussen, indem sie sich auf die Kräfte stützen, die sie in Russland für ihre eigenen halten."

In einem separaten Interview auf dem russischen Kanal 1 beschrieb Putin Biden als "erfahrenen, ausgewogenen und genauen" Politiker und äußerte die Hoffnung, dass sich diese Eigenschaften positiv auf die bevorstehenden Verhandlungen auswirken würden. Putin sagte: "Ich erwarte nichts, was zu einem Durchbruch in den Beziehungen zwischen den USA und Russland werden könnte", fügte aber hinzu, dass die Genfer Gespräche durchaus die richtigen Bedingungen für weitere Schritte zur Normalisierung der Beziehungen zwischen Russland und den USA schaffen könnten, was an sich "ein positives Ergebnis" wäre.

Ein Senior unter Grünschnäbeln

Wenn Biden sich von seinen extremeren, russophoben Beratern und den Waffenhändlern, die von den Spannungen mit Moskau profitieren, lösen kann, hat er einen Mentor zur Hand, der ihm hilft, durch die Untiefen zu navigieren. CIA-Chef William Burns hat so viel Erfahrung in auswärtigen Angelegenheiten wie der Rest von Bidens frischgebackenen Grünschnäbeln (Sullivan, Außenminister Antony Blinken, usw.) zusammengenommen. Tatsächlich war Burns zufällig Botschafter in Russland, als Pläne geschmiedet wurden, die Ukraine und Georgien zu Mitgliedern der NATO zu machen.

Am 1. Februar 2008 erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow Burns genau, was die USA von Russland zu erwarten hätten, wenn die NATO die Ukraine aufnehmen sollte. (Zu seiner Ehrenrettung muss man sagen, dass Burns es ehrlich meinte und sein Telegramm mit "NYET MEANS NYET" betitelte: RUSSLANDS ROTE LINIEN ZUR NATO-ERWEITERUNG" und schickte es an die damalige Außenministerin Condoleezza Rice mit sofortigem Vorrang.

Burns berichtete, dass "Lawrow und andere hochrangige Beamte sich erneut entschieden dagegen ausgesprochen haben und betonten, dass Russland eine weitere Osterweiterung als eine potenzielle militärische Bedrohung ansehen würde. Die NATO-Erweiterung, insbesondere um die Ukraine, ist für Russland nach wie vor "ein emotionales und neuralgisches" Thema, aber auch strategisch-politische Erwägungen liegen der starken Ablehnung einer NATO-Mitgliedschaft der Ukraine und Georgiens zugrunde. In der Ukraine gehört dazu die Befürchtung, dass die Frage das Land möglicherweise in zwei Hälften spalten und zu Gewalt oder sogar, wie manche behaupten, zu einem Bürgerkrieg führen könnte, was Russland zu einer Entscheidung über ein Eingreifen zwingen würde."

Ich glaube, in der Anfang April veröffentlichten "2021 Annual Threat Assessment of the US Intelligence Community" die feine, erfahrene Hand des jetzigen CIA-Direktors Burns erkennen zu können. Ich fand es bemerkenswert ausgewogen und offen darüber, wie Russland die Bedrohungen für seine Sicherheit sieht:

Wir schätzen ein, dass Russland keinen direkten Konflikt mit den US-Streitkräften will. Russische Vertreter glauben seit langem, dass die Vereinigten Staaten ihre eigenen "Einflusskampagnen" durchführen, um Russland zu untergraben, Präsident Wladimir Putin zu schwächen und westfreundliche Regime in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion und anderswo zu installieren. Russland strebt eine Einigung mit den Vereinigten Staaten über die gegenseitige Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten beider Länder und die Anerkennung der von Russland beanspruchten Einflusssphäre über große Teile der ehemaligen Sowjetunion durch die USA an.

Eine solche Offenheit hat man nicht mehr gesehen, seit die DIA (die Defense Intelligence Agency) in ihrer "Nationalen Sicherheitsstrategie vom Dezember 2015" über die Unterschrift des DIA-Direktors Generalleutnant Vincent Stewart schrieb:

Der Kreml ist überzeugt, dass die Vereinigten Staaten den Boden für einen Regimewechsel in Russland bereiten, eine Überzeugung, die durch die Ereignisse in der Ukraine noch verstärkt wurde. Moskau sieht die Vereinigten Staaten als die entscheidende treibende Kraft hinter der Krise in der Ukraine und glaubt, dass der Sturz des ehemaligen ukrainischen Präsidenten Janukowitsch der jüngste Schritt in einem seit langem etablierten Muster von US-orchestrierten Regimewechsel-Bemühungen ist.

Was ist, wenn es in der Nacht holprig wird?

Die obige Analyse ist stark abhängig vom Kaffesatz. Andere Strohhalme im Wind deuten auf ein Desaster beim Gipfel am 16. Juni in Genf hin.

Nehmen wir an, dass der NATO-Gipfel, an dem Biden am 14. Juni teilnehmen wird, eine Erklärung abgibt (wie im April 2008, zwei Monate nach Lawrows lautem Nyet), dass die Ukraine und Georgien "Mitglieder der NATO werden."

Oder nehmen wir an, Biden läutet immer wieder das Thema "demokratische Werte" ein, um den Westen mit Russland und China zu kontrastieren, und fühlt sich gezwungen, mit Putin "aus einer Position der Stärke" zu sprechen (wie Biden es in seinem Washington Post Op-Ed am Sonntag tat); oder er pocht auf die "russische Aggression" in der Ukraine, ohne jegliche Anerkennung seiner eigenen Komplizenschaft (oder zumindest schuldiges Wissen) des von Victoria Nuland orchestrierten Putsches in Kiew im Februar 2014.

Oder nehmen wir an, das US-Justizministerium klagt eine Reihe von Russen wegen Hackerangriffen an (wie es drei Tage vor dem Treffen des ehemaligen Präsidenten Donald Trump mit Putin im Juli 2018 geschah).

Es gibt eine Reihe von Dingen, die sozusagen in der Nacht passieren könnten und entweder den Gipfel absagen oder ihn in einen erbitterten Austausch wie das Treffen am 18. März in Anchorage zwischen Anthony Blinken/Jake Sullivan und ihren chinesischen Kollegen verwandeln könnten – ja, Sie erinnern sich: diejenigen, die ihre Gesprächspartner davor warnten, nicht in einer "herablassenden Art und Weise" oder aus einer angeblichen "Position der Stärke" mit China zu sprechen.

Sollte es in Genf zu einer solchen Debatte kommen, muss das US-Team sich für den Fall wappnen, dass die folgenden Fragen gestellt werden:

 
– Bereuen Sie jetzt, dass Sie den Senat für den Angriff auf den Irak überredet haben?

 

Hatten Sie die Gelegenheit, die Dr. Strangelove-DVD zu sehen, die Oliver Stone Herrn Putin geschenkt hat? Gibt es solche Generäle in der Air Force, die noch im aktiven Dienst sind? Was ist mit dem Kommandeur von STRATCOM, der nonchalant über den Einsatz von Atomwaffen spricht?

 

Was halten Sie von der eidesstattlichen Aussage des Chefs der Cyber-Firma CrowdStrike, dass niemand – nicht Russland, niemand – die DNC-E-Mails gehackt hat, die WikiLeaks veröffentlicht hat? Warum hat die NY Times das zu einem Staatsgeheimnis gemacht?

 

Glaubt Ihr demokratischer Kollege, Repräsentant Jason Crow, wirklich, dass "Wladimir Putin jeden Morgen aufwacht und jede Nacht zu Bett geht, um herauszufinden, wie man die amerikanische Demokratie zerstören kann." Und was meint Sprecherin Nancy Pelosi genau, wenn sie immer wieder sagt: "Alle Wege führen zu Putin"? Sind wir richtig informiert, dass Hillary Clinton unterstellt hat, Präsident Putin habe Präsident Trump Anweisungen gegeben, als am 6. Januar Ihr Kapitol Gebäude angegriffen wurde?

 

Schließlich ist hier Putin in seinen eigenen Worten. Er hat schon lange eine Allergie gegen "Exzeptionalismus". Nachdem er Präsident Barack Obama die Kastanien aus dem Feuer geholt hatte, indem er die Syrer Anfang September 2013 überredete, ihre Chemiewaffen aufzugeben, hatte Putin große Hoffnungen, die er am Ende eines New York Times op-ed am 11. September 2013 niederlegte:

 

Wenn wir Gewalt gegen Syrien vermeiden können, wird dies die Atmosphäre verbessern ... und das gegenseitige Vertrauen stärken. Es wird unser gemeinsamer Erfolg sein und die Tür zur Zusammenarbeit in anderen kritischen Fragen öffnen.

 

Meine Arbeits- und persönliche Beziehung zu Präsident Obama ist von wachsendem Vertrauen geprägt. Ich weiß das zu schätzen. Ich habe seine Ansprache an die Nation am Dienstag sorgfältig studiert. Und ich würde eher einem Argument widersprechen, das er zum amerikanischen Exzeptionalismus vortrug, indem er erklärte, dass die Politik der Vereinigten Staaten "das ist, was Amerika anders macht. Es ist das, was uns außergewöhnlich macht."

 

Es ist extrem gefährlich, Menschen zu ermutigen, sich selbst als außergewöhnlich zu sehen, was auch immer die Motivation ist. Es gibt große Länder und kleine Länder, reiche und arme, solche mit langen demokratischen Traditionen und solche, die noch auf dem Weg zur Demokratie sind. Ihre Politik ist auch unterschiedlich. Wir sind alle unterschiedlich, aber wenn wir um den Segen des Herrn bitten, dürfen wir nicht vergessen, dass Gott uns gleich geschaffen hat.

 

Damals wurde mir gesagt, dass Putin diese Absätze selbst diktiert hat. Dieser Bericht erhielt Anfang 2020 zusätzliche Glaubwürdigkeit, als Präsident Putin in einem Interview mit Andrey Vandenko das Gleiche sagte:

 

VANDENKO: Aber die Dinge liefen nicht gut [in Ihrer Beziehung] mit Obama ... Hat Sie jemand mit ihm in Konflikt gebracht?

 

PUTIN: Nein, das hat nichts mit "zerstritten sein" zu tun. Es ist nur so, dass, wenn jemand sagt, dass die USA eine außergewöhnliche Nation ist, mit besonderen, exklusiven Rechten auf praktisch die ganze Welt, kann ich dem nicht zustimmen. Gott hat uns alle gleich geschaffen und uns gleiche Rechte gegeben.

 

Es wäre wohl gut, sich dessen bewusst zu sein und es zu berücksichtigen.

 

*

 

 

Ray McGovern arbeitet bei Tell the Word, einem Verlagszweig der ökumenischen Church of the Saviour im innerstädtischen Washington. In seiner 27-jährigen Karriere als CIA-Analyst diente er unter anderem als Leiter der Abteilung für sowjetische Außenpolitik und als Vorbereiter/Unterrichter des täglichen Präsidenten-Briefings Er ist Mitbegründer von Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS).


 

https://thenationalpulse.com/exclusive/daszak-reveals-chinese-colleagues-manipulating-coronaviruses/

 

Video: Fauci-Kumpel Daszak gibt zu, dass „Kollegen in China“ „Killer“-Coronaviren entwickeln

 

von Natalie Winters, TheNationalPulse.com, 08.06.2021

Der Präsident der EcoHealth Alliance, Peter Daszak – der mit dem Wuhan Institute of Virology (WIV) bei jener Forschung zusammenarbeitete, die von Dr. Anthony Faucis National Institute of Allergy and Infectious Disease (NIAID) finanziert wurde – scheint in diesem Clip über die Manipulation von SARS-ähnlichen „Killer“-Viren zu prahlen, die von seinen „Kollegen in China“ durchgeführt wurde. The National Pulse hat dieses Video aufgestöbert.

 

Daszak gestand dies in einer Podiumsdiskussion 2016 ein. Es ging um „aufkommende Infektionskrankheiten und die nächste Pandemie“, was nicht zu Faucis wiederholter Leugnung einer Gain of Function-Forschung am WIV passt.

 

 

Während er beschreibt, wie seine Organisation tödliche Viren sequenziert, beschreibt Daszak den Vorgang, wie „Spike-Proteine“ in Viren „eingefügt“ werden, um zu sehen, ob sie sich an „menschliche Zellen binden“ können. So werde es von seinen „Kollegen in China“ gemacht.

 

Wenn man dann eine Sequenz des Virus hat, und es wie ein Verwandter eines bekannten, bösartigen Pathogens aussieht – so wie wir das mit SARS gemacht haben. Wir haben andere Coronaviren in Fledermäusen gefunden, eine ganze Menge davon, manche sahen sehr ähnlich aus wie SARS. Also haben wir das Spike-Protein sequenziert: das Protein, das sich an Zellen anlagert. Dann haben wir... Nun, nicht ich habe diese Arbeit gemacht, sondern meine Kollegen in China. Man erzeugt Pseudo-Partikel, man fügt das Spike-Protein dieser Viren ein und schaut, ob sie sich an menschliche Zellen binden. Mit jedem dieser Schritte nähert man sich mehr und mehr diesem Virus an, das bei Menschen pathogen wird.“

 

Am Ende hat man eine kleine Anzahl von Viren, die echt wie Killer aussehen“, fügt er hinzu.

 

Diese Kommentare folgen auf die zunehmenden Beweise, dass Faucis NIAID enge finanzielle und personelle Beziehungen zum Wuhan Institute of Virology hat – und dass Daszaks EcoHealth Alliance eine der ersten Adressen für den Geldfluss an das Labor der Kommunistischen Partei Chinas.

 

Über ein Dutzend Forschungspapiere, die mit $3,7 Millionen vom NIAID unterstützt wurden, nennen neben Daszak die Direktorin des Center for Emergency Infectiuos Diseases am Wuhan-Labor, Shi Zhengli, als Ko-Autorin. Shi hat diese von Fauci gewährten Zuwendungen in ihrem Resüme aufgelistet.

https://thenationalpulse.com/breaking/wuhan-researcher-lists-fauci-niaid-grant-on-resume/

 

Das Wuhan-Labor listete auch die National Institutes of Health (NIH) als einen ihrer „Partner“ auf. Dieser Eintrag wurde klammheimlich im März 2021 gelöscht.

https://thenationalpulse.com/exclusive/wuhan-lab-erases-nih-ties-gof-research/


http://thesaker.is/g7-desperately-seeking-relevancy/

 

 

 

G7: Die verzweifelte Suche nach Bedeutung

 

 

 

Eine G7 als China-feindlicher Kreuzzug wird wenig Anhänger haben, da die Mitglieder immer abhängiger von chinesischen Waren und Märkten werden.

 

 

 

von Pepe Escobar, 09.06.2021

 

 

 

 

 

Der bevorstehende G7-Gipfel in Cornwall mag auf den ersten Blick als skurriles Aufeinandertreffen von "America is Back" mit "Global Britain" gesehen werden.

Das große Ganze ist jedoch weitaus sensibler. Drei Gipfeltreffen in Folge – G7, NATO und USA-EU – ebnen den Weg für einen viel erwarteten Cliffhanger: den Putin-Biden-Gipfel in Genf – der sicherlich kein Reset sein wird.

Die kontrollierenden Interessen hinter dem Hologramm, das auf den Namen "Joe Biden" hört, haben eine klare, übergreifende Agenda: Die industrialisierten Demokratien – vor allem die in Europa – zu reglementieren und sie im Gleichschritt zu halten, um die "autoritären" Bedrohungen der nationalen Sicherheit der USA, das "bösartige" Russland und China, zu bekämpfen.

Es ist wie ein Rückfall in die ach so stabilen Zeiten des Kalten Krieges der 1970er Jahre, komplett mit James Bond, der gegen ausländische Teufel kämpft, und Deep Purple, um den Kommunismus zu unterwandern. Nun, die Zeiten ändern sich. China ist sich sehr wohl bewusst, dass der Globale Süden heute "fast zwei Drittel der Weltwirtschaft ausmacht, verglichen mit einem Drittel des Westens: In den 1970er Jahren war es genau umgekehrt."

Für den Globalen Süden – also die überwältigende Mehrheit des Planeten – ist die G7 weitgehend irrelevant. Was zählt, ist die G20.

China, die aufstrebende wirtschaftliche Supermacht, kommt aus dem Globalen Süden und ist eine der führenden Nationen in der G20. Trotz aller internen Probleme können es sich die EU-Mitglieder in der G7 – Deutschland, Frankreich und Italien – nicht leisten, Peking in Sachen Wirtschaft, Handel und Investitionen zu verärgern.

Eine G7, die als China-feindlicher Kreuzzug neu gestartet wird, wird keine Abnehmer finden. Einschließlich Japan und besonderer Gäste in Cornwall: Das Tech-Powerhouse Südkorea sowie Indien und Südafrika (beides BRICS-Mitglieder), denen die baumelnde Karotte einer möglichen erweiterten Mitgliedschaft angeboten wurde.

Washingtons Wunschdenken inkl. PR-Offensive läuft darauf hinaus, sich als Primus inter pares des Westens als wiederbelebte globale Führungsmacht zu verkaufen. Warum der globale Süden das nicht abkauft, lässt sich anschaulich an den Ereignissen der letzten acht Jahre beobachten. Die G7 – und insbesondere die Amerikaner – konnten einfach nicht auf Chinas weitreichende, pan-eurasische Handels-/Entwicklungsstrategie, die Belt and Road Initiative (BRI), reagieren.

Die bisherige amerikanische "Strategie" – die Verteufelung der BRI als "Schuldenfalle" und "Zwangsarbeitsmaschine" rund um die Uhr – hat nicht gegriffen. Jetzt, zu wenig und zu spät, kommt ein Plan der G7, der "Partner" wie Indien einbezieht, um, zumindest theoretisch, vage "hochwertige Projekte" im gesamten Globalen Süden zu "unterstützen": das ist die Clean Green Initiative , die sich auf nachhaltige Entwicklung und grüne Transformation konzentriert und sowohl auf dem G7 als auch auf dem US-EU-Gipfel diskutiert werden soll.
https://www.aljazeera.com/economy/2021/6/1/g7-set-to-launch-green-alternative-to-chinas-belt-and-road


Im Vergleich zur BRI qualifiziert sich die Clean Green Initiative kaum als kohärente geopolitische und geoökonomische Strategie. Die BRI wurde von mehr als 150 Nationalstaaten und internationalen Gremien befürwortet und unterstützt – darunter mehr als die Hälfte der 27 Mitglieder der EU.

Die Fakten vor Ort sprechen eine deutliche Sprache. China und ASEAN sind dabei, ein Abkommen über eine "umfassende strategische Partnerschaft" zu schließen. Der Handel zwischen China und den mittel- und osteuropäischen Ländern (MOEL), auch bekannt als die 17+1-Gruppe, zu der 12 EU-Staaten gehören, nimmt weiter zu. Die digitale Seidenstraße, die Gesundheits-Seidenstraße und die polare Seidenstraße schreiten weiter voran.

Was also bleibt, ist lautes westliches Gepolter über vage Investitionen in digitale Technologie – vielleicht finanziert von der Europäischen Investitionsbank mit Sitz in Luxemburg -- um Chinas "autoritäre Reichweite" im globalen Süden abzuschneiden.

Der EU-US-Gipfel könnte einen "Handels- und Technologierat" ins Leben rufen, um die Politik in Bezug auf 5G, Halbleiter, Lieferketten, Exportkontrollen und technologische Regeln und Standards zu koordinieren. Eine sanfte Erinnerung: Die EU-USA haben dieses komplexe Umfeld einfach nicht unter Kontrolle. Sie brauchen dringend Südkorea, Taiwan und Japan.

Moment mal, Mr. Taxman

Fairerweise muss man sagen, dass die G7 der ganzen Welt einen öffentlichen Dienst erwiesen haben, als ihre Finanzminister am vergangenen Samstag in London ein angeblich "historisches" Abkommen über eine globale, minimale 15%ige Steuer auf multinationale Unternehmen (MNCs) trafen.

Triumphalismus war angesagt – mit endlosen Lobeshymnen auf "Gerechtigkeit" und "steuerliche Solidarität", gepaart mit wirklich schlechten Nachrichten für diverse Steuerparadiese.

Nun, es ist etwas komplizierter.

Diese Steuer wird seit über einem Jahrzehnt auf höchster Ebene der OECD in Paris diskutiert – vor allem, weil den Nationalstaaten jährlich mindestens 427 Milliarden Dollar durch Steuerhinterziehung von multinationalen Konzernen und diversen Multimilliardären entgehen. In Bezug auf das europäische Szenario ist dabei noch nicht einmal der Verlust von Mehrwertsteuer durch Betrug berücksichtigt – etwas, das unter anderem von Amazon genüsslich praktiziert wird.

Kein Wunder also, dass die G7-Finanzminister Amazon im Wert von 1,6 Billionen Dollar fest im Visier hatten. Amazons Cloud-Computing-Sparte sollte als eigenständige Einheit behandelt werden. In diesem Fall wird der Mega-Tech-Konzern in einigen seiner größten europäischen Märkte – Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien – mehr Unternehmenssteuern zahlen müssen, wenn die globale 15%-Steuer ratifiziert wird.

Also ja, hier geht es vor allem um Big Tech – Meister im Steuerbetrug und Profitieren von Steuerparadiesen, die sogar innerhalb Europas liegen, wie Irland und Luxemburg. Die Art und Weise, wie die EU aufgebaut wurde, ließ den Steuerwettbewerb zwischen den Nationalstaaten zu. Darüber offen zu diskutieren, ist in Brüssel nach wie vor fast ein Tabu. In der offiziellen EU-Liste der Steuerparadiese findet man weder Luxemburg noch die Niederlande oder Malta.

Könnte das alles also nur ein PR-Coup sein? Möglich ist es. Das Hauptproblem ist, dass der Europäische Rat – wo die Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten ihre Themen besprechen – seit langem zögert und die ganze Sache quasi an die OECD delegiert hat.

So wie es aussieht, sind die Details der 15%igen Steuer immer noch vage – auch wenn die US-Regierung der größte Gewinner sein wird, weil ihre multinationalen Konzerne die massiven Gewinne über den ganzen Planeten verteilt haben, um die US-Körperschaftssteuer zu vermeiden.

Ganz zu schweigen davon, dass niemand weiß, ob, wann und wie das Abkommen weltweit akzeptiert und umgesetzt werden wird: Das wird eine Sisyphusarbeit sein. Zumindest wird es beim G20-Gipfel im Juli in Venedig wieder diskutiert werden.

Was Deutschland will

Ohne Deutschland hätte es Ende letzten Jahres keinen wirklichen Fortschritt beim EU-China-Investitionsabkommen gegeben. Mit einer neuen US-Regierung ist das Abkommen wieder ins Stocken geraten. Die scheidende Kanzlerin Merkel ist gegen eine wirtschaftliche Abkopplung zwischen China und der EU – und die deutschen Industriellen auch. Es wird ein ziemliches Vergnügen sein, diesen Nebenschauplatz beim G7 zu beobachten.

Kurz und bündig: Deutschland will als globale Handelsmacht weiter expandieren, indem es seine große industrielle Basis nutzt, während die Angelsachsen ihre industrielle Basis komplett zugunsten einer unproduktiven Finanzialisierung aufgegeben haben. Und China seinerseits will mit dem ganzen Planeten Handel treiben. Raten Sie mal, wer hier der Außenseiter ist.

Betrachtet man die G7 als faktische Versammlung des Hegemons mit seinen Hyänen, Schakalen und Chihuahuas, wird es auch ein ziemliches Vergnügen sein, die Semantik zu beobachten. Welcher Grad an "existenzieller Bedrohung" wird Peking zugeschrieben werden – vor allem, weil für die Interessen hinter dem Hologramm "Biden" die wirkliche Priorität der Indo-Pazifik ist?

Diese Interessen scheren sich einen Dreck um eine EU, die sich nach mehr strategischer Autonomie sehnt. Washington verkündet seine Diktate immer, ohne sich auch nur die Mühe zu machen, Brüssel vorher zu konsultieren.

Darum wird es also bei diesem Dreifach-Gipfel – G7, NATO und EU-USA – gehen: Der Hegemon zieht alle Register, um das Aufkommen einer aufstrebenden Macht einzudämmen/zu verhindern, indem er seine Satrapen zum "Kampf" heranzieht und so die "regelbasierte internationale Ordnung" bewahrt, die er vor über sieben Jahrzehnten entworfen hat.

Die Geschichte lehrt uns, dass das nicht funktionieren wird. Nur zwei Beispiele: Das britische und das französische Imperium konnten den Aufstieg der USA im 19. Jahrhundert nicht aufhalten; und noch besser: Die anglo-amerikanische Achse konnte den gleichzeitigen Aufstieg Deutschlands und Japans nur aufhalten, indem sie den Preis zweier Weltkriege zahlte, wobei das britische Imperium zerstört und Deutschland wieder zur führenden Macht in Europa wurde.

Das sollte dem Treffen von "America is Back" und "Global Britain" in Cornwall den Status einer bloßen, skurrilen historischen Fußnote verleihen.


https://off-guardian.org/2021/06/07/the-wuhan-lab-leak-story-is-just-more-fear-porn/

 

Die Wuhan „Labor-Leak“ Story – Noch mehr Angstporno

 

Mit Dank an CJ Hopkins und Consent Factory für die Erlaubnis, ihren Twitter-Thread zu kopieren

 

off-guardian.org, 07.06.2021

 

 Bildquelle: The New Yorker

 

Die Medien – sowohl die alternativen als auch die etablierten –reden alle über die Möglichkeit, dass das Virus, das angeblich Covid19 verursacht, aus einem Viren-Labor in Wuhan entwichen ist, und vielleicht als Bio-Waffe entwickelt wurde.

 

Erst letzte Woche haben wir einen Faktencheck-Artikel dazu veröffentlicht, der sich die Beweise dafür und dagegen ansieht.

https://off-guardian.org/2021/05/29/coronavirus-fact-check-11-is-sars-cov-2-a-bioweapon/

 

Es genügt zu sagen, dass es wenig Beweise für die Idee gibt, das als Sars-Cov-2 bekannte Virus sei in einem Labor entwickelt worden. Und in Anbetracht der niedrigen Todesrate überhaupt keinen Grund, sich davor zu fürchten, selbst wenn es so wäre.

 

Trotzdem scheint die Story nicht zu verschwinden wollen, gerade wegen der Freigabe der emails von Fauci. Wir halten die durch FOIA freigegebenen emails für nichts als Ablenkung.

http://web.archive.org/web/20210601104006/https://amp.theguardian.com/commentisfree/2021/jun/01/wuhan-coronavirus-lab-leak-covid-virus-origins-china

 

Die Tatsache, dass diese von Buzzfeed, CNN und der Washington Post (einige der meist kontrollierten Medien im Zeitalter der kontrollierten Medien) verbreitete Story scheint Menschen nicht zu vergraulen, die es besser wissen sollten.

 

Erst gestern veröffentlichte das Wall Street Journal einen Artikel unter der Überschrift:

 

Die Wissenschaft deutet auf ein Wuhan Labor-Leck hin“

 

Es ist ziemlich eindeutig, dass das gesamte Narrativ zur Covid19-“Pandemie“ einem Wandel unterliegt, einem Wechsel des Blickwinkels, der den Gedanken schärfen wird, dass das Virus wirklich echt und furchterregend ist, und auch China wieder Mal zum Bösewicht abstempelt.

 

Die Probleme mit diesem Narrativ wurden von unseren Freunden von der Consent Factory (der Heimat des Haussatirikers CJ Hopkins, und dem man unbedingt auf Twitter folgen sollte: @CJHopkins_Z23) perfekt zusammengefasst.

https://consentfactory.org/

Wir haben ihren brillanten Twitter-Thread kopiert:

 

 

*

 

Die Story vom Labor-Leck ist

 

1    ein Ausweg für jene, die nicht mit den Nebenwirkungen der aktuellen Covid-Story konfrontiert werden wollen (d.h., Manipulation von Definitionen und Statistiken, um die Illusion einer apokalyptischen Plage zu generieren)

 

2    die Verdinglichung (Versachlichung) dieser Illusion

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... vielleicht denkst du dann nicht mehr an Schweden, Florida, Texas usw.

 

Wenn man verzweifelt versucht, so zu tun als würde die Welt von einem apokalyptischen Virus bedroht werden... und dann ruiniert Schweden das, indem es jeden sein normales Leben weiterführen lässt...

-- Consent Factory (@consent_factory) October10,2020

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... vielleicht vergisst du dann, wie sie die medizinischen „Fälle“ so umdefiniert haben, dass jetzt auch perfekt gesunde Menschen enthalten sind. Und dann berichten sie von einer Explosion der „Fälle“.

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... vielleicht vergisst du dann auch ganz, wie sie „Covid-Krankenhauseinweisung“ definiert haben: Jeder in einem Krankenhaus, aus welchem Grund auch immer, der mit einem auf 40 oder 50 hochgejagten PCR Test positiv getestet wurde.

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann vergisst du vielleicht total, wie sie „Covid-Tote“ definiert haben: Jeder Verstorbene, egal aus welchem Grund, der innerhalb der vorangegangen 28 Tage mit einem PCR Test positiv getestet wurde.

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann vergisst du vielleicht, wie sie plötzlich entschieden haben, dass Herdenimmunität nie existiert hat und nur mittels eines experimentellen „Impfstoffes“ erreicht werden kann.

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann vergisst du vielleicht, wie sie uns getürkte Fotos gezeigt haben, mit „Menschen, die wegen Covid tot auf der Straße umfielen“, damals, als die Shock and Awe Kampagne begann.

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann vergisst du vielleicht, wie sie jeden mit Bildern von „Toten-Lastern“ terrorisiert haben.

 

Normalerweise – wenn Menschen sterben – arrangieren die Familien, dass der Leichnam abgeholt und für die Beerdigung vorbereitet wird. Aber das ist unter dem Lockdown nicht so leicht, daher verbleiben die Toten länger im Krankenhaus... aber diese Erklärung ist nicht so furchteinflößend wie ein „Kühllaster mit Leichen“

 -- Consent Factory (@consent_factory) April1, 2020

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann denkst du vielleicht nicht mehr an die ganzen leeren „Covid-Notfallkrankenhäuser“

 

Im Mai 2020 gab der Berliner Senat für diese „Covid-Notfallkrankenhaus“ aus, dessen Betrieb pro Monat über €14 Millionen kostet. Nicht ein Patient wurde dort behandelt. Kein einziger. Aber nur zu, nennt uns weiterhin „Covid-Leugner“.-- Consent Factory (@consent_factory) May22, 2021

 

Wenn sie dich dazu bringen können, dich darauf zu konzentrieren, wie das „Monster-Virus aus einem Labor entweichen konnte“ (wie in einem SciFi Film)... dann vergisst du vielleicht die völlig nicht-apokalyptischen, altersbereinigten Todesraten.

 

 

Und so weiter und so fort...

 

Aber was soll's, vergesst die Fakten und erfreut euch an der Story vom Labor-Leck. Es ist womöglich genau so wie es in Filmen passiert!


https://www.paulcraigroberts.org/2021/06/06/covid-disinformation-media-suppression-of-experts-warnings-give-creditility-to-conspiracy-theories/

 

Covid Desinformation und mediale Unterdrückung von Expertenwarnungen verleihen Verschwörungstheorien Glaubwürdigkeit

 

von Paul Craig Roberts, 06.06.2021

 

 

Hier habe ich eine Verschwörungstheorie für euch – oder eine Science Fiction Kurzgeschichte...

 

Aber wer weiß schon? Alles was wir wissen: Wir können nichts von dem vertrauen, was die Regierung, Big Pharma, Gesundheitsbürokraten und die Medien erzählen:

 

Der Tiefe Staat plant eine False Flag, um „Impfgegner“ und Waffenbesitzer zu beschuldigen“

https://www.naturalnews.com/2021-05-28-deep-state-planning-false-flag-violence-to-blame-anti-vaxxers-and-gun-owners.html#

 

Stellt euch diese Frage: Warum sollten Gesundheitsbehörden diese Information unterdrücken?

 

Wir haben einen großen Fehler gemacht“ – Spike Proteine von COVID wandern aus der Injektionsstelle und können Organschäden verursachen

https://www.lewrockwell.com/2021/06/no_author/we-made-a-big-mistake-covid-vaccine-spike-protein-travels-from-injection-site-can-cause-organ-damage/

 

Oder diese Information:

 

Vertuschung der Impf-Todeszahlen durch die Medien“

https://www.revolver.news/2021/06/revolver-part-one-covid-vaers-deaths-cover-up/

 

https://www.revolver.news/2021/06/revolver-investigation-part-two-covid-vaers-deaths-cover-up/

 

Warum sollte Big Pharma "Faktenchecker" anheuern, um die sichere und erfolgreiche Behandlung von Covid mit HCQ und Ivermectin zu diskreditieren? Beides wird schon seit Jahrzehnten verwendet. Sie sind so sicher, dass in zivilisierten Ländern, die nicht von Big Pharma und ihren medizinischen Bürokraten kontrolliert werden, die Medikamente rezeptfrei erhältlich sind. In Afrika ist HCQ als "Sonntagsmedizin" bekannt. In Malariagebieten wird es jeden Sonntag von allen eingenommen. Dennoch sagen die amerikanischen Gesundheitsbehörden und ihre Handlanger, dass man einen Herzinfarkt bekommen würde, wenn man es einnimmt, und eine Mehrheit der amerikanischen Ärzte fiel auf diese offensichtliche Lüge herein.

 

Die amerikanischen Covid-Todesfälle sind ausschließlich darauf zurückzuführen, dass die Gesundheitsbehörden die Behandlung mit den beiden sicheren bekannten Heilmitteln verboten haben.

 

Es scheint, dass sie die Todesfälle wegen des Angstfaktors wollten. Es trieb die Leute dazu, für den Impfstoff Schlange zu stehen. Ist euch aufgefallen, dass die Behörden, anstatt die Ängste der Bevölkerung zu beruhigen, die Angst noch gesteigert haben? Angst erzeugt Irrationalität und Panik, was normalerweise von den Behörden nicht gewollt ist. Aber für die "Covid-Pandemie" wollten sie Angst und Panik.

 

Warum, glaubt ihr, haben sie Angst erzeugt und bekannte sichere Behandlungen zurückgehalten? Ist Fauci einfach inkompetent, oder ist er ein hochdotiertes Werkzeug einer versteckten Agenda?

 

James Howard Kunstler sagt uns, dass nicht alles gut ist: https://www.lewrockwell.com/2021/06/james-howard-kunstler/what-if-the-big-lie-is-the-big-lie/


 

https://www.paulcraigroberts.org/2021/06/07/how-long-before-america-appoints-a-horse-to-the-senate/

 

Wann werden die USA ein Pferd zum Senator ernennen?

 

Von Paul Craig Roberts, 07.06.2021

 

 

Eine zivilisierte Gesellschaft ruht auf Wahrheit und Fakten, nicht auf Täuschung und Betrug. Da Wahrheit und Fakten zensiert werden, und Täuschung und Betrug alles sind, was wir haben, haben wir eindeutig keine zivilisierte Gesellschaft.

In der Tat kann man nirgendwo in den USA Anzeichen für eine zivilisierte Gesellschaft finden. Anstelle einer Debatte haben wir gebrüllte Beleidigungen, Drohungen und gelöschte Personen. Das Schicksal von Angeklagten, wie dem Polizisten Chauvin, wird in den Medien entschieden und nicht in ehrlichen Prozessen. Wissenschaftler und medizinische Behörden lügen für Geld, ebenso wie Journalisten. Die Wahrheit hat keine Wächter in offiziellen Positionen, am wenigsten in Universitäten. Regierungen dienen unbestimmten Agenden und inszenieren Angst, um ihre Ziele zu erreichen. Länder werden auf der Grundlage von Lügen und falschen Anschuldigungen überfallen und bombardiert. Verfassungsrechtliche Schutzmaßnahmen werden aufgehoben, um uns mit einer unkontrollierten und nicht rechenschaftspflichtigen staatlichen Polizeigewalt zu schützen. Diese Liste ist lang.

Wie kann dieses Schiff aufgerichtet werden? Auf Republikaner-Seite denken nun einige, dass die Demokraten an Einfluss verloren haben, indem sie zulassen, dass ihre Städte durch "friedliche Proteste" geplündert und niedergebrannt werden.

Es gibt einige lohnende Republikaner, wie die Gouverneure von Florida, Texas und South Dakota, und der Senat des Staates Arizona. Aber die meisten Republikaner haben gelernt, dass der Weg, um im Leben weiterzukommen, darin besteht, das Boot nicht zu schaukeln. Sie begnügen sich damit, mitzumachen, nicht damit, Anführer gegen den Gegenwind zu sein.

Folglich gab es nicht genug Republikaner, die bereit waren zu kämpfen, um eine gestohlene amerikanische Präsidentschaftswahl zu verhindern.

Das Verhalten von Georgias Secretary of State Brad Raffensperger zeigt, dass die Republikaner nicht die Antwort sind: https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/georgia-gop-approves-resolution-censuring-secretary-of-state-brad-raffensperger_3846505.html?utm_source=News&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-06-06-1&mktids=37597886ed0eb3184e30adf5b92d7da7&est=PSgL4ogGC5BaBhpCCyIvx3bPAgoF%2B2cSa9JzfvWnH0b%2BFcr%2FXkQ2Uw%3D%3D

Und Pennsylvanias Republikaner zeigen, dass die Republikaner zu schwach sind, um zu kämpfen:

https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/pennsylvania-republicans-split-over-proposed-2020-election-audit_3845577.html?utm_source=News&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-06-05-2&mktids=0aba36cb696afa59d493e20cd89340b2&est=San3mcJ4ny25%2FB0YdXOSK7VtJEv6a4OYQPFtP1EQNQL2cgofH7qoOw%3D%3D

Antiamerikanische weiße Liberale sind eindeutig nicht die Antwort. Aber pro-amerikanische Konservative sind es auch nicht. Die Geschichte der weißen Liberalen ist die Denunziation von Amerika und die Autorenschaft von Büchern und Artikeln zu diesem Zweck. Das soll nicht heißen, dass Amerika nicht auch seinen Anteil an Verbrechen hat. Ich selbst habe über viele von ihnen geschrieben. Aber für die weißen Liberalen gibt es nichts als Verbrechen.

Die amerikanischen Konservativen sind zu patriotisch. Sie tragen die Flagge auf ihrer Brust, und das macht sie blind für Fakten. Sie sind immer bereit, sich über "ausländische Feinde" auszulassen, die vom Militär-/Sicherheitskomplex fabriziert werden, um dessen enorme Budgets und seine Macht zu rechtfertigen. Erinnern Sie sich an die Angst, dass, wenn Vietnam an den Kommunismus fallen würde, die freie Welt verloren wäre? Diese Absurdität wurde zu einem Glaubensgrundsatz.

Konservative lassen sich leicht von realen inneren Bedrohungen ablenken, durch ihre eigene Regierung mittels inszenierter Bedrohungen durch von den Medien hergestellten ausländischen Feinden. George W. Bush benutzte den "Krieg gegen den Terror", um Habeas Corpus abzuschaffen. Obama nutzte den "Krieg gegen den Terror", um US-Bürger allein auf Verdacht hin ohne ordentliches Verfahren hinzurichten. Trump vereinigte die Amerikaner gegen China, und die Demokraten vereinigten die Amerikaner gegen Russland. Konservative fühlen sich mit ausländischen Feinden immer wohler als mit inneren, weil sie Misstrauen gegenüber ihrer Regierung als unpatriotisch ansehen – nicht, dass sie sich nicht auf die Regierung stürzen würden. Aber sie schützen ihr Land und sie verwechseln die Regierung mit ihrem Land.

 

Ich habe seit einigen Jahrzehnten versucht, ihnen den Unterschied beizubringen, aber sie waren langsame Lerner.

Denken Sie an meine Erfahrung. Ich war Präsident Reagans stellvertretender Finanzminister, auf den er sich verließ, um sein angebotsseitiges Wirtschaftsprogramm aus seiner Verwaltung herauszuholen, damit der Kongress darüber abstimmen konnte, was ich auch tat. Als nächstes setzte er mich in ein geheimes Präsidialkomitee ein, das die Behauptung der CIA untersuchen sollte, dass die Sowjetunion ein Wettrüsten mit den USA gewinnen würde, was die höchsten Sicherheitsfreigaben erforderte. In den 1980er Jahren war ich auch Mitglied des Committee on the Present Danger, einer Gruppe ehemaliger Regierungspolitiker, die über die sowjetische Bedrohung besorgt waren. Doch im 21. Jahrhundert wurde ich von einer neuen Website namens PropOrNot, die nicht identifiziert werden konnte und vielleicht von der CIA finanziert wurde, zum "russischen Agenten/Putin-Dummkopf" erklärt, und die von der Washington Post, einem mutmaßlichen Langzeit-CIA-Aktivposten, unterstützt wurde. Ich wurde als russischer Agent bezeichnet, aus dem gleichen Grund wurde Trump dem Russia-Gate Hoax unterworfen – um normale Beziehungen mit Russland zu verhindern. Das Gleiche geschah mit Stephen Cohen, Amerikas bedeutendstem Russland-Experten.

Normale Beziehungen mit Russland würden eine Reduzierung des Budgets und der Macht des Militär-/Sicherheitskomplexes bedeuten. So wurden diejenigen von uns, die für eine Verringerung der Wahrscheinlichkeit eines Atomkrieges sind, als Anti-Amerikaner und pro Russland bezeichnet.

Damit nicht genug, als nächstes wurde ich als "Antisemit" abgestempelt, weil ich als Gastkolumne einen Artikel eines israelischen Bürgers veröffentlichte, der Israels Behandlung der Palästinenser kritisierte. Die Tatsache, dass ich einem Israeli freie Meinungsäußerung erlaubte, bedeutete, dass ich antisemitisch war.

 

Damit nicht genug, wurde ich zum "Holocaust-Leugner" erklärt, als ich in einer Buchbesprechung David Irvings Bericht zitierte, dass er zwar viele Nazi-Gräueltaten an Juden dokumentiert hat, aber trotz 50-jähriger Suche nirgends einen Beweis für eine organisierte Holocaust-Politik finden konnte. Dafür, dass ich die Schlussfolgerung eines Autors in einer Buchbesprechung wiedergegeben habe, wurde ich von den Lügnern bei Wikipedia als "Holocaust-Leugner" abgestempelt. Ich habe mich oft gefragt, ob die ADL, die immer noch mit mir abrechnet, weil ich einem Israeli erlaubt habe, Israel zu kritisieren, ihnen dafür Geld bezahlt hat.

 

Beachten Sie, dass ich nichts geleugnet habe. Ich habe nur berichtet, was der beste Historiker des Zweiten Weltkriegs nach einem halben Jahrhundert der Suche gefunden hat. Irvings Historien basieren vollständig auf den erhaltenen Dokumenten, die er ein Leben lang aufgespürt hat, und auf Interviews mit Überlebenden.

 

Diese Angriffe zielten darauf ab, die Leserschaft meiner Website zu reduzieren. Wenn ich falsch dargestellt werden kann, ist es nicht verwunderlich, dass fachkundige Wissenschaftler, die fachkundige Fragen über Covid und seine Behandlung aufwerfen, zum Schweigen gebracht werden können, oder dass 3.000 Hochhausarchitekten und Bauingenieure als "Verschwörungstheoretiker" abgetan werden können, und zwar von wissenschaftlich unwissenden Presstituierten, die der Highschool-Algebra nicht gewachsen sind.

 

Wir leben in einem Land, in dem Menschen mit gutem Charakter und soliden Fachkenntnissen von ignoranten Dummköpfen mit null Leistung abgetan und sogar verteufelt werden können.

 

Mit anderen Worten: Führung durch Fähige ist unmöglich.

 

Um es anders auszudrücken: In den USA spielen Charakter, Integrität, Fakten und Wahrheit heute keine Rolle. Die Elite hat eine Agenda, und alle, die ihr im Weg stehen, werden überfahren.

 

Früher, als die Amerikaner in der Schule die römische Geschichte studierten, um dem gleichen Schicksal zu entgehen, lernten sie, dass Caligula sein Pferd Incitatus zum römischen Senator ernannte oder zu ernennen beabsichtigte, oder vielleicht war es ein römischer Konsul. Ob Caligula das nun tat oder nicht, der Historiker Suetonius, der Caligulas Gleichsetzung eines Pferdes mit einem römischen Senator berichtete, beschrieb keinen verrückten Kaiser. Er informierte darüber, dass Rom am Ende war, da der einst mächtige römische Senat, der Hüter der römischen Republik, auf den Status eines Tierstalles reduziert wurde.

 

Ist dies nicht eine Beschreibung des heutigen Washington?


 

https://alt-market.us/cyberpolygon-will-the-next-globalist-war-game-lead-to-another-convenient-catastrophe/

 

 

 

Cyber Polygon:

 

Wird das nächste Kriegsspiel der Globalisten zu einer weiteren

 

willkommenen Katastrophe führen?

 

 

 

Von Brandon Smith, 03.06.2021

 

 

 

Im April habe ich einen Artikel mit der Überschrift „Die Globalisten werden in den USA eine andere Krise benötigen, denn ihre Reset-Agenda scheitert“ veröffentlicht.

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/die-globalisten-15-04-2021/

 

Darin habe ich einen seltsamen Trend beschrieben, den viele von uns in den Liberty Medien seit Jahren bemerkt haben – Nahezu jeder großen, menschengemachten Katastrophe der vergangenen Jahrzehnte in den USA und viele anderen Teilen der Welt ging eine „Übung“ von Regierungen oder Globalisten voraus. Diese Übungen und Kriegsspiele bildeten meistens genau jene Katastrophen ab, die nur Tage oder Wochen später auf die Öffentlichkeit zukamen. Manchmal passieren die Katastrophenübungen und die wahren Ereignisse zur gleichen Zeit.

 

Die Covid-Pandemie bildete da keine Ausnahme. Es ist schon verwunderlich...

 

Ich habe speziell auf den bizarren "Zufall" der Übung Event 201 des Weltwirtschaftsforums hingewiesen, ein Kriegsspiel, das von Bill Gates und Johns Hopkins mitfinanziert und im Oktober 2019 gestartet wurde. Event 201 simulierte eine globale neuartige zoonotische Coronavirus-Pandemie (angeblich von Fledermäusen auf Menschen übertragen), die eine globale Lockdown-Reaktion "erforderte". Nur zwei Monate später geschah die reale Sache tatsächlich. Fast jeder Aspekt des Covid-Ereignisses hat sich genau so abgespielt, wie es während des WEF-Kriegsspiels geübt wurde.

Ein sehr beunruhigendes Element der Covid-Reaktion war die koordinierte Unterdrückungskampagne der Big-Tech-Plattformen von YouTube bis Facebook und Twitter. Diese Kampagne hat versucht, alle Fakten, Daten und Meinungen zu untergraben oder zu zerstören, die dem Regierungs-Narrativ über Covid zuwiderlaufen, selbst wenn das offizielle Narrativ über Covid am Ende völlig falsch ist. Die Strategie wurde während Event 201 detailliert beschrieben und sie wurde mit extremer Effizienz unter vermeintlich unbeteiligten Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt ausgeführt. Es ist fast so, als ob sie WUSSTEN, dass eine Coronavirus-Pandemie bevorstand, und sie das inszeniert haben, um die öffentliche Reaktion lange im Voraus zu kontrollieren.

Und reden wir nicht um den heißen Brei, denn ich möchte nicht zweideutig erscheinen: Das Weltwirtschaftsforum und seine globalistischen Partner waren die Hauptprofiteure während der Pandemie. Wie WEF-Chef Klaus Schwab immer wieder aufgeregt feststellte, ist die Pandemie eine perfekte "Gelegenheit" für die Globalisten, das zu beschleunigen, was sie die "Great Reset"-Agenda nennen – ein Plan, um das gegenwärtige politische und wirtschaftliche Gerüst der Welt vollständig zu demontieren und es in eine hoch zentralisierte sozialistische Zivilisation umzubauen, in der sie die vollständige Kontrolle haben und persönliche Freiheit eine verblasste Erinnerung ist.

Deshalb sind die jüngsten Enthüllungen über die wahrscheinliche Herkunft von Covid aus einem Labor überhaupt nicht überraschend. Allein die Erwähnung dieser Idee vor einem Jahr in den sozialen Medien reichte aus, um einen zu verbannen. Und wenn Sie wissen wollen, wo die Wahrheit zu finden ist, schauen Sie immer zuerst auf die Themen, die Sie nicht diskutieren dürfen. Wie ich in meinem Artikel "How Viral Pandemic Benefits The Globalist Agenda" feststellte, veröffentlicht im Januar 2020 ganz am Anfang des Ausbruchs:

https://www.zerohedge.com/geopolitical/how-viral-pandemic-benefits-globalist-agenda?commentId=5e321805fca8e4001a1d89ae

 

"Es fällt mir schwer, den merkwürdigen "Zufall" der hochgradigen Biohazard-Labore in Wuhan zugunsten der Idee zu ignorieren, dass das Virus zufällig aufgrund der merkwürdigen Ernährungsgewohnheiten der Menschen in Zentralchina ausgelöst wurde. Angesichts der Beweise scheint es, dass das Coronavirus in einem Labor gezüchtet wurde, nicht in jemandes Fledermaus- und Schlangensuppe. Im Jahr 2017 warnten Wissenschaftler außerhalb Chinas, dass diese Labore nicht sicher seien und dass das Virus aus einer der Einrichtungen entkommen könnte.....Ich würde den Begriff "entkommen" locker verwenden, da die Möglichkeit besteht, dass dieses Ereignis absichtlich erzeugt wurde..."

 

Eliten wie Dr. Anthony Fauci (ein enger Mitarbeiter von Bill Gates und Bill Gates SR.) hat seit 2015 direkt Studien an der Wuhan Lab durch die NIAID finanziert , und speziell jene Studie der infektiösen Übertragung von Coronaviren von Fledermäusen auf andere Säugetiere einschließlich Menschen. Und ja, die NIAID war in der Tat in "gain of function" Experimente mit SARS und Coronavirus-Varianten zu dieser Zeit beteiligt, obwohl Anthony Fauci etwas anderes behauptet. Die eigene Website des National Institute Of Health bestätigt dies.
https://www.nih.gov/about-nih/who-we-are/nih-director/statements/nih-lifts-funding-pause-gain-function-research

 

All diese Fakten unterstützen das Argument, dass Covid eine im Labor hergestellte Biowaffe ist, und meiner Ansicht nach – den Beweisen bisher zufolge – wurde es absichtlich in enger Allianz mit der chinesischen Regierung freigegeben. Fauci hat 2017 sogar irgendwie "vorausgesagt", dass Donald Trump während seiner Präsidentschaft mit einem "überraschenden Ausbruch einer Infektionskrankheit" konfrontiert werden würde, indem er sagte: "Wir werden in den nächsten Jahren definitiv überrascht werden..."

Das Schema hat sicherlich bis zu einem gewissen Grad funktioniert. In großen Teilen Europas, Asiens und Australiens bekommt das WEF, was es immer wollte.

Jedoch sind einige Dinge nicht wie geplant gelaufen. Zum Beispiel prognostizierte Event 201 anfangs 65 Millionen Tote innerhalb des ersten Jahres der Pandemie; dies ist nicht eingetreten, und das lag nicht daran, dass die Regierungen irgendwelche Leben gerettet hätten. Tatsächlich trugen staatliche Lockdowns und Restriktionen nichts dazu bei, die Ausbreitung von Covid aufzuhalten, und unabhängige Studien haben bewiesen, dass Maskenvorschriften völlig unwirksam sind, um das Virus zu stoppen. Der Grund für die vergleichsweise geringe Zahl an Toten ist die Tatsache, dass die Todesrate von Covid bei ansonsten gesunden Menschen nur 0,26 % beträgt. Der einzige Ort, an dem Covid eine echte Bedrohung darstellt, ist in Pflegeheimen unter älteren Menschen mit Vorerkrankungen.

Aufgrund der Fehlkalkulationen der Eliten scheint die Reset-Agenda in einigen Teilen der Welt zu scheitern. In den USA ist der Widerstand gegen die Lockdowns sowie die experimentellen Impfstoffe exponentiell gewachsen, bis zu dem Punkt, dass Dutzende von Staaten jetzt Gesetze erlassen, die die Durchsetzung der Covid-Beschränkungen und "medizinischen Pässe" verbieten.

Die alternativen Medien haben sich auch als widerstandsfähig gegen Zensur und Informationsunterdrückung erwiesen, und wir haben uns immer wieder als richtig erwiesen. Wir waren die ersten, die davor gewarnt haben, dass die Todesrate von Covid übertrieben wurde (die WHO und andere etablierte Institutionen sagten eine Todesrate von mindestens 3% voraus, WEIT über der Realität). Wir waren die ersten, die davor warnten, dass die Lockdowns und Maskenregeln nichts taten, um die Ausbreitung zu stoppen (Staaten, die Beschränkungen aufhoben, endeten mit FALLENDEN Infektionen und Todesfällen). Und wir waren die ersten, die davor warnten, dass das Virus sich eher wie eine Biowaffe verhielt und dass sein Ursprung eher das Level 4 Labor in Wuhan, China, war, direkt die Straße hinunter von dem Tiermarkt, den die chinesische Regierung ursprünglich als Quelle des Ausbruchs behauptete.

Wir waren auch die ersten, die davor gewarnt haben, dass die Pandemie als Begründung für die Durchsetzung von Impfpässen verwendet werden würde, wodurch eine Zweiklassengesellschaft geschaffen würde, die jene Menschen, die die mRNA-Impfstoffe nicht nehmen wollen, zur Einhaltung der Vorschriften zwingen soll. Wir haben wieder einmal Recht behalten, denn der Bundesstaat Oregon ist der erste in den USA, der einen Impfnachweis (einen Pass) verlangt, bevor die Einwohner Geschäfte oder Einrichtungen betreten können.

Wir wurden während dieses Ereignisses von Regierungsbürokraten und den Medien immer wieder als "Verschwörungstheoretiker" bezeichnet. Aber, wir hatten mit fast allem Recht, und die Mainstream-Medien haben mit fast allem Unrecht. Entweder das, oder sie haben wissentlich über fast alles gelogen.

Es ist wichtig, diese Dynamik zu verstehen, weil ich glaube, dass die Situation noch lange nicht vorbei ist und dass mehr Krisenereignisse in Vorbereitung sind (oder sie werden magisch durch Zufall passieren).

Meine größte Sorge ist derzeit die bevorstehende "Cyberpolygon"-Übung, die vom WEF im Juli geleitet wird. Das Kriegsspiel soll einen Cyberangriff auf lebenswichtige Infrastruktur "simulieren", der zu einem Stillstand der globalen Lieferkette oder zumindest der Lieferketten innerhalb bestimmter Nationen führen würde. Wie ich bereits im April warnte, ist der Zeitpunkt von Cyberpolygon verdächtig. Da die Covid-Lockdown-Agenda in den USA zusammenbricht und die Impfpässe bei einem großen Prozentsatz der Amerikaner keinen Anklang finden, werden die Globalisten eine weitere Krise brauchen, wenn sie hoffen, ihre Ziele für ihren Great Reset zu erreichen.

Nur wenige Wochen, nachdem ich meine ersten Bedenken über Cyberpolygon veröffentlicht hatte, wurde ein massiver Cyberangriff gemeldet, der die 5.500 Meilen lange Colonial Pipeline traf. Die Pipeline versorgt den größten Teil der Ostküste mit Benzin und nach einer Woche der Abschaltung meldeten zahlreiche Staaten Spritmangel. Die Geschichte ist seither aus den Mainstream-Nachrichtenzyklen verschwunden.

In den letzten Tagen wurde ein weiterer großer Cyberangriff auf JBS gemeldet, ein Fleischunternehmen, das etwa 23 % des gesamten US-amerikanischen Rind- und Schweinefleischs liefert. Die Produktion bei JBS wurde heruntergefahren, und nun besteht die Möglichkeit, dass es im ganzen Land zu Fleischknappheit kommt, wenn die Probleme nicht bald gelöst werden.

Ist es wiederum nur ein Zufall, dass diese groß angelegten Cyberangriffe immer häufiger im Vorfeld der Cyberpolygon-Simulation des WEF stattfinden? Oder ist Cyberpolygon ein weiteres Event 201? Ist es ein Beta-Test für eine Katastrophe, die für die nahe Zukunft geplant ist? Das WEF vergleicht zukünftige Cyberangriffe offen mit Covid-Ausbrüchen, daher bin ich geneigt, Letzteres zu vermuten:

 

 

Das Problem der Lieferkette ist im Zuge der Pandemie in den Vordergrund gerückt, da Einzelhändler mit zeitweiligen Engpässen zu kämpfen haben und Hersteller mit einem Mangel an Komponenten konfrontiert sind. Und nicht nur das, auch die Inflation belastet die Versorgung. Unabhängig davon, ob es sich um einen echten oder einen inszenierten Angriff handelt, ist die Lieferkette aufgrund der globalen Verflechtung sehr anfällig. In den USA gibt es viele Güter des täglichen Bedarfs, die von ausländischen Herstellern oder dem "Just in Time"-Frachtverkehrssystem abhängig sind. Vorsorge und langfristige Lagerung sind nicht Teil des Vokabulars des gewöhnlichen US-Business.

 

 

 

Ich weiß nicht, ob die Lieferkette durch einen Cyberangriff komplett lahmgelegt werden könnte, aber in Kombination mit Inflation und drakonischen Pandemie-Beschränkungen ist es möglich, den Warenfluss für Wochen zu unterbrechen. Es ist auch unmöglich vorherzusagen, wie viele Menschen auf eine solche Katastrophe vorbereitet sind. Ich hoffe, dass mehr als 30 % der Amerikaner zumindest damit begonnen haben, sich vorzubereiten, aber ein Großteil des Landes hat das zweifellos nicht. Alles, was es bräuchte, sind ein paar Wochen mit Versorgungsengpässen oder ein Szenario, bei dem das Stromnetz ausfällt, und die meisten Menschen würden unter anderem vor dem Verhungern stehen.

 

 

 

Wenn Event 201 ein Hinweis darauf ist, dann sollten wir wachsam bleiben und genau beobachten, ob innerhalb von zwei Monaten nach der Cyberpolygon-Übung des WEF im Juli ein weiterer großer Cyberangriff auf die Lieferkette erfolgt.

 

 

 

Wenn Sie die Arbeit von Alt-Market unterstützen und gleichzeitig Inhalte über fortschrittliche Taktiken zur Bekämpfung der globalistischen Agenda erhalten möchten, abonnieren Sie unseren exklusiven Newsletter The Wild Bunch Dispatch. Erfahren Sie HIER mehr darüber: https://alt-market.us/styles-2/

 

 

 

 

 

 

 

Sie können Brandon Smith kontaktieren unter:

brandon@alt-market.com


 

Am 16. Juni treffen sich Putin und Biden in Genf. Paul Craig Roberts schreibt dazu zwei Artikel:

 

 

 

https://www.paulcraigroberts.org/2021/06/02/is-putin-walking-into-a-propaganda-trap/

 

 

 

Läuft Putin in eine Propagandafalle?

 

 

 

Von Paul Craig Roberts, 02.06.2021

 

 

 

 

 

Bevor wir uns der Hoffnung hingeben, dass der Biden/Putin-Gipfel zu besseren Beziehungen zwischen den USA und Russland führen wird, sollten wir uns an den Trump/Putin-Gipfel in Helsinki im Juli 2018 erinnern. Die US-Medien und die Demokratische Partei nutzten den Trump/Putin-Gipfel, um das Ereignis als einen Ort anzuschwärzen, an dem Putin "seinen Status und den Status Russlands als Staatsfeind Nr. 1 der USA zementierte."

 

 

 

Das amerikanische Establishment stellte sicher, dass der Gipfel scheitern würde. Drei Tage vor dem Gipfel klagte das Justizministerium 12 russische GRU-Offiziere an. Zwei Tage vor dem Gipfel forderten die Demokraten im Senat Trump auf, das Gipfeltreffen abzusagen.

 

 

 

CIA-Direktor John Brennan sagte, dass die Pressekonferenz nach dem Gipfel gezeigt habe, dass Trump "die Schwelle der schweren Verbrechen und Vergehen überschritten hat. Es sei nichts weniger als Verrat. Nicht nur, dass Trumps Äußerungen schwachsinnig waren, Trump steckt völlig in der Tasche von Putin."

 

 

 

Mit anderen Worten, die Demokratische Partei, der US-Militär-/Sicherheitskomplex und die amerikanischen Medien betrachteten Trumps Treffen mit Putin als einen Akt des Verrats. Unabhängig davon, ob beim Trump/Putin-Gipfel etwas Gutes geschah, kontrollierten die Medien-Presstituierten, die Demokraten und die CIA das Narrativ.

 

 

 

Die Frage, die sich uns stellt, ist: Wenn es für Trump Verrat war, sich mit Putin zu treffen, warum ist es dann Biden erlaubt, sich mit Putin zu treffen?

 

 

 

Die Antwort ist vielleicht, dass der Biden/Putin-Gipfel eine Propaganda-Falle für den Kreml ist. So wie der Kreml in eine Propagandafalle getappt ist, als er Nawalny erlaubte, mit seinem Giftgejammer nach Deutschland zu gehen, so könnte der Kreml die Torheit wiederholen, indem er dem Treffen mit Biden zustimmte.

 

 

 

Wir wissen aus Berichten über das Treffen zwischen Lawrow und dem US-Außenminister vor dem Gipfel, dass Bidens Agenda eine Liste von Anschuldigungen gegen Russland ist.

 

 

 

Mit anderen Worten: Bidens Absicht ist es, Putin zur Rechenschaft zu ziehen. Natürlich kann ein solches Treffen nicht zu einer Verbesserung der Beziehungen führen, es sei denn, Putin bekennt sich zu den Vorwürfen und verspricht, sich in Zukunft besser zu verhalten. Andernfalls wird Washingtons Narrativ lauten, dass der Gipfel aufgrund von Putins Unvernunft ein Fehlschlag war. Putin würde nicht zustimmen, mit dem Vergiften von Menschen aufzuhören. Putin würde nicht zustimmen, mit der Invasion von Ländern aufzuhören. Putin würde nicht zustimmen, mit der Einmischung in Wahlen aufzuhören. Putin würde nicht zustimmen, mit Cyberangriffen aufzuhören.

 

 

 

Mit anderen Worten, Washington wird den Gipfel nutzen, um den Status von Putins Russland als "US-Staatsfeind Nr.1" zu bekräftigen. Dies wird mit ziemlicher Sicherheit das Ergebnis sein. Washington nutzt den russischen Wunsch, vom Westen akzeptiert zu werden, um einen unvorsichtigen Kreml in eine Propagandafalle zu locken.

 

 

 

Das Biden-Regime besteht aus Ideologen und ist wahrscheinlich die am wenigsten professionelle Regierung in der Geschichte der USA. Aber Professionalität hat nichts damit zu tun. Biden hat viele der gleichen Leute – Victoria Nuland zum Beispiel – die die "Maidan-Revolution" organisiert und in der Ukraine eine Moskau-feindliche Regierung installiert haben. Trotz der diplomatischen Bemühungen des Kremls in der Europäischen Union stimmte das Europäische Parlament kürzlich dafür, einen Regimewechsel in Russland zu unterstützen. Wie kann der Kreml bei einem so hohen Grad an westlicher Feindseligkeit gegenüber Russland ein positives Ergebnis von einem Gipfel erwarten?

 

 

 

Der Kreml hat nicht verstanden, dass Russland für Washington als Feind weit mehr wert ist als als Freund. Die "russische Bedrohung" ist die Grundlage für das Tausend-Milliarden-Dollar-Jahresbudget des US-Militär-/Sicherheitskomplexes und die Macht, die mit dieser enormen Summe einhergeht. Ohne die "russische Bedrohung", was wäre die Rechtfertigung für so ein Budget.

 

 

 

Die "russische Bedrohung" hält auch Westeuropa und die NATO auf einer Linie mit der US-Politik. Wenn es keine russische Bedrohung gibt, was ist dann der Sinn der NATO? Was würde die europäischen Länder daran hindern, eine unabhängige Außenpolitik zu betreiben und damit zu einer multipolaren Welt beizutragen? Bidens Interesse ist es, die Spannungen mit Russland zu erhöhen, nicht zu verringern. Wir sollten uns daran erinnern, dass die CIA, das FBI, die Demokraten und die US-Medien "Russiagate" inszeniert haben, um Trump an der Normalisierung der Beziehungen zu Russland zu hindern. Es gibt keine Grundlage für die Annahme, dass Biden erlaubt sein wird, das zu tun, was Trump verboten wurde.

 

 

 

 

 

*

 

 

 

 

 

https://www.paulcraigroberts.org/2021/06/04/biden-to-confront-putin-with-human-rights-issue/

 

 

 

Biden wird Putin mit Menschenrechtsfragen konfrontieren

 

 

 

von Paul Craig Roberts, 04.06.2021

 

 

 

 

 

Die amerikanischen Hurenmedien berichten mit unbewegter Miene, dass Biden bei seinem Treffen Putin mit der „Menschenrechtsfrage“ konfrontieren will. Man kann sich über die Unverfrorenheit dieser Absicht nur wundern. Die US-Regierung ist der führende Missbrauchstäter bei Menschenrechten. Man denke an Serbien, Irak, Afghanistan, Libyen, die gestürzten demokratischen Regierungen in Lateinamerika und Washingtons schützende Hand über Israels Völkermord an den Palästinensern.

 

 

 

Bei den individuellen Fällen denke man an Julian Assange, den Washington seit einem Jahrzehnt gefangen hält, ohne Anklagen und Verurteilungen vor Gericht. Sogar Stalin hat seinen Opfern ein pro forma Gerichtsverfahren gegeben.

 

 

Washington kommt damit davon, andere seiner eigenen Verbrechen zu beschuldigen, weil die westlichen Presstituierten Washington decken und nur die Chinesen auf Washingtons Heuchelei hinweisen.

Welches Menschenrechtsthema will Biden Putin aufbürden? Höchstwahrscheinlich ist es die Inhaftierung Nawalnys, die Nawalny selbst herbeigeführt hat. Er war unter der Bedingung freigelassen worden, dass er seine Bewährungsauflagen einhält, was er nicht tat. Seine Herren in Washington wollten ihn im Gefängnis haben, wo Washington ihn zu einer Propagandawaffe gegen Putin machen konnte. Fragen Sie sich, ob Sie lieber in Assanges Schuhen stecken würden oder in denen von Nawalny?

Oder geht es um Putins Unterstützung für Assad, den Washington und seine Hurenmedien weiterhin als Diktator bezeichnen, obwohl er in einer freien demokratischen Abstimmung mit einer 95%igen Mehrheit seine Wiederwahl gewonnen hat. Im Gegensatz dazu hat Biden seine "Wahl" gestohlen. Assad und Russlands Unterstützung für ihn sind Israel und Washingtons Plänen für den Nahen Osten im Weg. Daher die Dämonisierung von Assad.

Man fragt sich, was Putin tun wird, wenn er mit Bidens Menschenrechtsanschuldigung konfrontiert wird. Wird Putin höflich dasitzen und die Beschimpfungen über sich ergehen lassen oder wird er darauf hinweisen, dass im Gegensatz zu Nawalny, der wegen eines Gesetzesverstoßes verurteilt wurde, Washington Assange ein Jahrzehnt lang inhaftiert gehalten hat, ohne ihm auch nur einen Schauprozess zu gewähren? Wird Putin im Anschluss daran die Millionen von Menschen erwähnen, die durch Washingtons Kriegsverbrechen gegen muslimische Länder ermordet und enteignet wurden? Warum wurde von Russland keine Resolution in die UNO eingebracht, um die USA für ihre eindeutigen Kriegsverbrechen zu verurteilen?

Irgendwann wird Putin für sich und sein Land einstehen müssen, oder er verliert seine Glaubwürdigkeit beim russischen Volk und seinen Freunden im Ausland.


 

https://www.theburningplatform.com/2021/06/01/there-are-no-solutions-part-two/

 

Es gibt keine Lösungen (Teil 2)

 

von Jim Quinn, 01.06.2021

 

Im ersten Teil dieses Artikels habe ich jene Umstände beschrieben, die einen Wandel von innerhalb des Systems unmöglich machen. Das vergangene Jahr sollte das endgültig klar gemacht haben. Jetzt zu dem, was wir kontrollieren können.

 

Experten sind sich einig, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bevor eine dieser Epidemien global wird – eine Pandemie mit möglicherweise katastrophalen Folgen.“

 

Center for Health Security – Oktober 2019

 

Die Kühnheit und Extremität ihrer Handlungen seit dem Herbst 2019 scheinen nicht im Einklang zu stehen mit ihren üblichen verhüllten Machenschaften hinter den Kulissen, wo die Öffentlichkeit nichts von ihren Handlungen mitbekommt. Irgendetwas ist im schuldengesättigten Finanzsystem zerbrochen und Powell wurde angewiesen, QE neu zu starten und mit der Senkung der Zinssätze zu beginnen, um eine Katastrophe abzuwehren. In einer faszinierenden Koinzidenz wurde am 18. Oktober in New York City Event 201, eine Pandemie-Simulation durchgeführt, die gemeinsam vom Johns Hopkins Center for Health Security, dem World Economic Forum und der Bill & Melinda Gates Foundation veranstaltet wurde. Der vierjährige Putschversuch des "Deep State" gegen Trump war ins Stocken geraten, mit seinem pathetischen, letzten Versuch einer Impeachment Farce im Januar 2020.

Dass das chinesische Biowaffen-Labor-Virus zu einer Waffe in einerm globalen Pandemie-Narrativ verwandelt wurde, das hat für den Tiefen Staat zahlreiche Ziele erfüllt. Es bot Deckung für die Billionen der Federal Reserve, die in die Taschen der kriminellen Wall Street Kabale und ihrer Milliardärs-Klientel gestopft wurden. Es lieferte die Mittel für die Gouverneure und Bürgermeister der Demokraten, um es als Vorwand zu verwenden, um Massen-Briefwahl zu ermöglichen, um betrügerisch die Wahl zu stehlen. Die Zerstörung der Wirtschaft durch unnötige, wertlose Lockdowns und die Schuld auf Trump zu schieben, gab den Demokraten einen weiteren Anlass, die Wahl zu stehlen.

Die ganze Nation davon zu überzeugen, dass Maskierung und Lockdowns die Ausbreitung stoppten (das taten sie nicht), erlaubte es der herrschenden Klasse, tyrannische, autoritäre, verfassungswidrige Mandate mit wenig bis gar keiner Gegenwehr von den Massen auszuüben – was sie ermutigte, noch weiter vorzustoßen. Fälle und Todesfälle sanken, bevor Impfstoffe in bedeutender Menge eingeführt wurden, aber die Medientröten und lügende Politiker werden die Impfung für den Rückgang verantwortlich machen.

 

 

Der Einsatz von Propaganda-Angst, die Massen davon zu überzeugen, dass das Kauern im Keller mutig sei; ihre gekaperten Medien zu benutzen, um über das "Wir stecken da alle zusammen drin" zu lügen, während unsere Herrscher ihre eigenen Lockdown-Diktate umgangen haben; die Schaffung von sozialen Unruhen auf der Grundlage des falschen Narrativs vom systematischen Rassismus; die Menschen dazu zwingen, ängstlich und misstrauisch gegenüber einander zu sein, und Familien und Freunde auf der Grundlage von Unwahrheiten gegeneinander aufzuhetzen, das hat die Mission erfüllt, das Gewebe unserer Gesellschaft zu zerreißen. Und nun der Gnadenstoß – Zwangsimpfungen mit einem experimentellen, ungetesteten, DNA-verändernden Gebräu für ein Virus mit einer Überlebensrate von 99,8%.

Die Immunsysteme aller – außer der Kränksten – sind ausreichend, um dieses Virus zu bekämpfen und billige, effektive und sichere Behandlungen wie Ivermectin und Hydroxychloroquin sind wissenschaftlich erwiesen, um dieses Virus erfolgreich zu besiegen. Wenn man sieht, wie Wissenschaftler und Ärzte diese Behandlungen für gefährlich und unwirksam erklären, während Big Tech jeden zensiert, der von dieser Darstellung abweicht, wird deutlich, wie korrumpiert die Medizin- und Medienindustrie geworden ist. Wissenschaft ist nie beständig.

 

Kein Wissenschaftler glaubt jemals, dass er die endgültige Antwort oder die ultimative Wahrheit zu etwas hat.“Carroll Quigley

 

 

Wieder einmal führt die Geldspur zum wahrscheinlichsten Grund für dieses totalitäre Beharren darauf, dass jeder auf der Erde mit einer Substanz geimpft wird, die nicht gründlich getestet oder langfristig überprüft wurde. Die Forderung nach Massenimpfungen als einzige Möglichkeit, das Leben wieder zu normalisieren, hat Big Pharma und dem medizinisch-industriellen Komplex, der die Impfungen verabreicht, zig Milliarden an Profiten eingebracht. Wissenschaftler und Mediziner wurden gekauft, um ihre Forschungen und Meinungen zu beeinflussen.

„Verursache keinen Schaden“ wurde ersetzt durch „Wie viel zahlen Sie mir, damit ich Ihre unerprobte Droge bewerbe?“. Sie sagen euch, die Impfung sei kostenlos, aber die Regierung finanziert dieses schändliche Projekt mit euren Steuergeldern. Eigentlich werden die Steuergelder der ungeborenen Generationen (wenn sie nach der Sterilitätswirkung der Impfungen in der Zukunft noch geboren werden können) verwendet, da wir jetzt 4 Billionen Dollar pro Jahr von ihnen leihen. Die Bestechung der unwissenden Massen mit Donuts, Fast Food, Millionen-Dollar-Lotterien und Impfpässen, die den Geimpften Zugang garantieren, scheint für eine relativ nicht-tödliche Krankheit sicherlich übertrieben.

 

 

Sie haben es geschafft, über 50% der Erwachsenen zu überzeugen und zu zwingen, sich vollständig impfen zu lassen, und drängen auf 70%. Jetzt haben sie ihre Aufmerksamkeit auf die Kinder gerichtet, die eine 0,003%ige Chance haben, an Covid zu sterben. Geht es bei dieser schwachsinnigen Idee nur darum, Profite für die herrschende Klasse zu generieren, oder gibt es ein dunkleres Motiv für die Injektion einer Substanz, die bereits Tausende getötet hat, Blutgerinnsel erzeugt und jetzt Herzprobleme bei Teenagern verursacht?

 

Wenn man einen Schritt zurücktritt und versucht, die Motive von Gates, Schwab, Fauci und der kriminellen Kabale, die die Show leitet, zu verstehen, mit ihren Slogans "Neue Normalität", "build back better" und "ihr werdet nichts besitzen und glücklich sein", dann bekommt man das Gefühl, dass dies alles Teil einer viel größeren Agenda der Kontrolle über die Massen durch eine Elite von wenigen ist, die glauben, dass sie wissen, was das Beste für den Planeten ist in Bezug auf die Bevölkerungsgröße, die Ressourcennutzung, das Klima und was sie euch zu tun und nicht zu tun erlauben.

 

Dies ist im Wesentlichen ein globalistischer Versuch der Davoser Bande, eine neue Welt zu schaffen, die von ihnen geführt wird, mit euch als verschuldeten, versklavten Bauern, die sie um Erlaubnis bitten, ihr Haus zu verlassen. Bereicherung und Kontrolle für sie, magere Existenz und Versklavung für euch.

 

Die Mehrheit der Amerikaner ist konditioniert worden, ihrer Regierung und ihren Führern zu glauben. Die Oligarchen haben die Kunst der Manipulation nahezu perfektioniert.

 

Sie haben Propaganda benutzt, die öffentlichen Schule indoktriniert, und pharmakologische Methoden verwendet, um eine Diktatur ohne Tränen zu schaffen, genau wie Aldous Huxley vor vielen Jahrzehnten vorhergesagt hat.

In der nächsten Generation oder so wird es eine pharmakologische Methode geben, dass Menschen ihre Knechtschaft lieben und sozusagen ohne Tränen eine Diktatur hervorbringen. Eine Art schmerzfreies Konzentrationslager für ganze Gesellschaften zu schaffen, so dass den Menschen praktisch ihre Freiheiten genommen werden und sie das auch noch genießen, weil sie durch Propaganda oder Gehirnwäsche, oder Gehirnwäsche mittels pharmakologischer Methoden von jedem Wunsch nach Rebellion abgelenkt sein werden. Und das scheint die endgültige Revolution zu sein.“

 

 

Ich glaube nicht, dass Huxley erkannt hat, wie viel einfacher es mit dem Aufkommen fortschrittlicher Technologie sein würde, die Massen zu unterjochen und dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben, kontrolliert von den Machthabern. Die Propaganda ist in den manipulativen Händen von Zuckerberg, Dorsey, Bezos, Cook und Schmidt so viel effektiver geworden, mit ihrem Würgegriff über die sozialen Medien, Suchmaschinen, Apps und der Fähigkeit, zu zensieren, was sie nicht hören wollen. Sie haben die Massen davon überzeugt, dass Konsumismus, Materialismus, persönliche Zufriedenheit, "Wokeism" und verschiedene andere "Ismen" das sind, was in dieser Welt wichtig ist.

 

Das vergangene Jahr hat Huxleys Analogie zu den schmerzlosen Konzentrationslagern bestätigt, als wir uns in unsere Häusern einsperren ließen, während wir uns an der Tatsache erfreuten, dass unsere Freiheiten von Regierungstyrannen auf Geheiß von Milliardären, die vorgeben, medizinische Autoritäten zu sein, und von gekauften medizinischen "Experten" weggenommen wurden. Jeder Gedanke an eine Rebellion gegen diese Tyrannei wurde im Laufe der Jahrzehnte aus den Massen herauskonditioniert. Deshalb gibt es auch keine Makrolösungen, die uns aus diesem Konzentrationslager herausholen könnten.

 

Wenn ich Artikel schreibe, in denen ich die Unterwanderung unseres Landes durch den Tiefen Staat/die kriminelle Kabale/die herrschende Elite/Oligarchie detailliert beschreibe, lautet ein häufiger Kommentar: "Er ist großartig darin, die Probleme detailliert zu beschreiben. Aber wie kommt es, dass er nie irgendwelche Lösungen anbietet?" Dieser Kommentar irritiert mich immer, denn ich habe über ein Jahrzehnt lang Lösungen vorgeschlagen, die nie eine Chance hatten, umgesetzt oder auch nur in Betracht gezogen zu werden. Ich habe eine Woche nach der Wahl von Barack Obama im November 2008 einen Artikel geschrieben – U.S. Economy: Es gibt keine Probleme, nur Lösungen – in dem ich Dutzende von Lösungen für die meiner Meinung nach größten Probleme unserer Nation darlegte.

https://seekingalpha.com/article/105015-u-s-economy-there-are-no-problems-only-solutions

 

Wie naiv, uninformiert und töricht war ich damals, zu glauben, dass irgendeiner meiner Vorschläge eine realistische Chance hätte, angenommen zu werden, wo doch die herrschende Klasse das System geschaffen hatte und davon profitierte, es so zu erhalten wie es ist. Die Arbeit, um Ron Paul in 2008 und 2012 gewählt zu bekommen, war eine vergebliche Mühe. Unsere politischen Führer sind ausgewählt, nicht gewählt, wie wir mit Dementia Joe und seiner gackernden leeren VP gesehen haben. Darauf zu hoffen, dass die nächste Wahl gut für dich läuft und dein Lieblings-Kandidat gewinnt, ist nichts als falsche Hoffnung. Das System ist manipuliert, und es ist ihnen egal, was du denkst. Wir müssen kindische Gedanken beiseite schieben und uns mit der harten Realität auseinandersetzen, Bauern in einem Spiel zu sein, das wir nicht kontrollieren können. Quigley beschrieb die Zwei-Parteien-Farce vor fünf Jahrzehnten, und es ist seitdem nur noch schlimmer geworden.

 

"Das Argument, dass die beiden Parteien gegensätzliche Ideale und Politiken repräsentieren sollten, eine vielleicht von der Rechten und die andere von der Linken, ist eine törichte Idee, die nur für doktrinäre und akademische Denker akzeptabel ist. Stattdessen sollten die beiden Parteien fast identisch sein, so dass das amerikanische Volk die Schurken bei jeder Wahl rauswerfen kann, ohne dass es zu tiefgreifenden oder weitreichenden Veränderungen in der Politik kommt. Dann sollte es möglich sein, sie, wenn nötig, alle vier Jahre durch die andere Partei zu ersetzen, die nichts von alledem sein wird, aber dennoch mit neuem Elan ungefähr die gleiche Grundpolitik verfolgt." – Carroll Quigley

 

Die einzige Lösung ist, nicht in ihrem Spiel mitzuspielen. Wir haben nur Mikrolösungen, die auf individueller Ebene umgesetzt werden können, um unser Risiko und unsere Gefährdung durch das kriminelle Unternehmen, das als unsere Regierung bekannt ist, zu reduzieren. Abhängig von unseren finanziellen Ressourcen, unserem Wohnort, unserem Beruf und unseren Persönlichkeiten können wir alle Maßnahmen ergreifen, die uns mehr Freiheit und Abstand vom korrupten System verschaffen. Manche Aktionen sind einfacher als andere, aber jeder Schritt in die richtige Richtung bringt uns näher an einen Wendepunkt, an dem das Gute das Böse überwiegt. Macht euch nichts vor, wir befinden uns im Krieg mit bösen Menschen mit bösen Absichten, und sie haben keine Skrupel, dich oder deine Familie zu töten. Individuelle Handlungen werden zählen.

 

Deine Schulden zu reduzieren, erhöht deine Freiheit. Die Abkopplung von der technologischen Gefangenschaft hält sie davon ab, dich zu verfolgen. Deinen steuerlichen Fußabdruck zu reduzieren, wenn möglich, hilft, die Bestie auszuhungern. Sich mit Gleichgesinnten zu verbinden und sich von unzuverlässigen, das Establishment unterstützenden Handlangern zu trennen, wird dein Leben klären. Wenn man seine eigenen Lebensmittel anbaut und/oder eine Allianz/Freundschaft mit lokalen Landwirten eingeht, wird dies deine Abhängigkeit von der giftigen Lebensmittelindustrie verringern.

 

Werdet gesund durch Bewegung, um eure Belastung durch den medizinisch-industriellen Komplex zu begrenzen. Zieht aus den Städten weg und haltet euch von Menschenansammlungen fern. Besitzt Waffen und seid darauf vorbereitet, sie zu benutzen. Werdet Teil einer Gemeinschaft (online oder persönlich), in der Ideen geteilt und unterschiedliche Standpunkte gehört werden. Bereitet euch auf Energie- und Nahrungsmittelknappheit vor. Die Entwertung der Währung ist in eine hyperbolische Phase eingetreten, besitzt also einige Alternativen (Gold, Silber, Land, Krypto). Bringt euch mit eurer Familie ins Reine und entscheidet, wem ihr vertrauen und auf wen ihr euch verlassen könnt.

 

Konsumiert nicht - spart.

 

Gehorcht nicht – leistet Widerstand.

 

Glaubt nicht – denkt nach.

 

Vertraut nicht - forscht nach.

 

Passt euch nicht an - rebelliert.

 

Unterwerfe dich nicht - widerrufe deine Zustimmung.

 

Basierend auf dem globalen Experiment, das von den Oligarchen im letzten Jahr durchgeführt wurde, scheint es, dass nur ein kleiner Teil der Bevölkerung zu unabhängigem Denken fähig und bereit ist, sich dem Eintritt in den technologischen Gulag zu widersetzen, der von unseren Torwächtern orchestriert wird. Es mag keine umsetzbaren Lösungen im großen Stil geben, aber es gibt einen Anschein von Hoffnung, sobald ihre Masterpläne sich selbst zerstören und unter dem Gewicht von Hybris und egogetriebenem Ehrgeiz zerbröckeln. Es bilden sich bereits Risse in der Fassade, da sie sich gegen Gates, Fauci und Cuomo gewandt haben, weil sie sich selbst vor der Agenda verherrlicht haben.

 

Quigley machte Hoffnung, basierend auf menschlichen Tugenden, die zwar in Ungnade gefallen sind, aber in einem Teil der Bevölkerung noch existieren. Ich weiß, dass es sie gibt, denn in der Online-Community, die ich mein Zuhause nenne, gibt es Menschen mit diesen Qualitäten in Hülle und Fülle. Und einige dieser Freunde werden sich am 4. Juli auf einer Farm in New Hampshire treffen, um unseren wunderlichen Glauben daran zu feiern, dass wir helfen können, noch einmal ein Feuer der Freiheit in den Köpfen der Menschen zu entfachen und die moralische Überlegenheit von der kriminellen Kabale zu übernehmen, die sie jetzt besetzt hält. Unsere Möglichkeiten sind wenige und der Weg vor uns schwierig, aber welche Wahl haben wir?

 

 

"Die Hoffnung für das zwanzigste Jahrhundert ruht auf der Erkenntnis, dass Krieg und Depression menschengemacht und unnötig sind. Sie können in der Zukunft vermieden werden, indem wir uns von den eben erwähnten Eigenschaften des neunzehnten Jahrhunderts (Materialismus, Egoismus, falsche Werte, Heuchelei und geheime Laster) abwenden und zu anderen Eigenschaften zurückkehren, die unsere westliche Gesellschaft schon immer als Tugenden betrachtet hat: Großzügigkeit, Mitgefühl, Kooperation, Rationalität und Weitsicht, und eine größere Rolle im menschlichen Leben für Liebe, Spiritualität, Wohltätigkeit und Selbstdisziplin finden."Carroll Quigley