https://www.lewrockwell.com/2020/04/gary-d-barnett/being-afraid-and-eliminating-exposure-to-germs-leads-to-death-by-fear-and-germs-unless-the-government-kills-you-first/

 

Angst zu haben und den Umgang mit Keimen auszuschalten, führt zu Tod durch Angst und Keime

 – außer die Regierung tötet dich vorher

 

von Gary D: Barnett, 25.04.2020

 

 

Erkennt ihr langsam, welche Art von Welt wir erschaffen? Sie ist das genaue Gegenteil der dummen hedonistischen Utopien, wie es sich die alten Reformer vorgestellt hatten. Eine Welt aus Furcht, Heimtücke und Qual, eine Welt aus niedertrampeln und niedergetrampelt werden, eine Welt, die nicht weniger gnadenlos, sondern immer gnadenloser wird während sie sich weiterentwickelt. Fortschritt wird in unserer Welt ein Fortschritt zu mehr Schmerzen sein.“George Orwell (1961). „1984“

 

Der Tod ist unvermeidlich, also verstecke dich nie vor dem Leben. Und lass in keinem Moment deines Lebens zu, dass es dir Tyrannen wegnehmen. Alle Regierungen sind tyrannisch, und alle Regierungen streben nach Macht und Kontrolle. Und heute benutzen sie eine absichtlich geschaffene Krise, um Kontrolle zu übernehmen. Falsche Anführer sagen uns, wir müssen unser Leben aufgeben und uns vor denen verstecken, um die wir uns sorgen. Um einen Virus aufzuhalten. Das ist die höchste Form der Täuschung und es soll uns nur spalten, damit zwielichtige Pläne im Finstern vollzogen werden können.

 

In diesen Tagen und Zeiten der totalen Angst hat man vergessen, dass unsere Körper – nicht die Regierungen – unsere Verteidigung gegen virale Erreger sind. Vielleicht lernen einige aus dieser Verarschung, dass Keime unsere Freunde sind. Wenn unsere Körper nicht Keimen und Viren ausgesetzt sind, dann geht die natürliche Verteidigung gegen Krankheiten verloren, und das macht den Körper verwundbar für jede Art von Keimen und Viren. Diesen politischen Manipulierern zuzuhören ist daher unserer Gesundheit abträglich.

 

Coronaviren sind für gesunde Menschen mit einem starken Immunsystem keine Bedrohung. Viren können sich in so einer Umgebung nicht vermehren, was bedeutet, dass Symptome und Krankheit selten gegenwärtig sind. Darüber hinaus sind Sonnenlicht und Vitamin D von großer Bedeutung, so wie die Ernährung, Bewegung, Schlaf und entspannende Ruhe. Dies bedeutet, dass die Regierungen und ihre idiotischen Befehle in Wahrheit viele Menschen töten, und diese Toten entstehen genau durch jene Regierungsbehörden, die darüber lügen, wie man seine Gesundheit schützt. Ja, sie verursachen viele Todesfälle, viel mehr als dieses sogenannte Covid-19.

 

Praktisch jede Maßnahme der Regierung im Kampf gegen dieses Virus ist dem Leben extrem abträglich, und das mag sogar Absicht sein. Da immer mehr Todesfälle fälschlicherweise dem Coronavirus zugeschrieben werden, wird immer mehr Macht und Kontrolle in den Händen des Staates konzentriert. Ein Hauptfaktor, dem Virus dabei zu helfen, sich zu vermehren und Schaden anzurichten, ist Stress. Je mehr Stress entsteht, umso schwächer wird das Immunsystem des Wirtes. Wenn sich das Immunsystem aktiviert, um geistigen und physischen Stress für den Körper abzuwehren, dann macht das den Körper ungeschützt und Viren nutzen diese Gelegenheit sofort aus. Mit anderen Worten: die Menschen werden durch übermäßigen Stress krank, einen Stress, der durch diese inkompetente Regierung absichtlich verursacht wird.

 

Arbeitslosigkeit verursacht Stress, Angst verursacht Stress, finanzielle Probleme verursachen Stress, äußere Stoffe wie Impfmittel verursachen Stress, Hunger verursacht Stress; Sorgen, Isolation und ein Mangel an körperlicher Aktivität verursachen Stress, die Selbstisolation verursacht Stress, und Beziehungsprobleme oder Familienprobleme aufgrund dieser Faktoren verursachen enormen Stress.

 

Darüber hinaus verursacht das Tragen einer Maske sofort Stress für den Körper, da die Luftzufuhr behindert wird, und jeder mit einem geschwächten Immunsystem oder mit Atemwegsproblemen ist unter diesen Umständen sehr empfänglich für eine Schädigung. Die Regierungs- und Gesundheitsidioten behaupten auch, man solle sich nicht ins Gesicht fassen, aber das Tragen einer Maske erhöht aus offensichtlichen Gründen diese Berührungen. Da Viren nicht die Fähigkeit besitzen, von einer Person zur anderen zu hüpfen, sind Masken nicht nur unwirksam, sondern können tatsächlich mehr zur viralen Verbreitung beitragen als keine Masken.

 

Dann ist da die Sache mit den Beatmungsgeräten, die sehr suspekt ist. Beatmungsgeräte töten tatsächlich Menschen mit einer viralen Infektion.

https://apnews.com/8ccd325c2be9bf454c2128dcb7bd616d

 

Einige Krankenhäuser haben über ungewöhnlich hohe Todesraten bei Coronavirus-Patienten an Beatmungsgeräten berichtet, und einige Ärzte befürchten, dass die Geräte bestimmten Patienten schaden könnten. Mechanische Beatmungsgeräte drücken Sauerstoff in Patienten, deren Lungen versagen. Bei der Verwendung der Geräte wird der Patient sediert und ein Schlauch in den Hals gesteckt. Todesfälle bei solchen kranken Patienten sind häufig, unabhängig davon, aus welchem Grund sie die Atemhilfe benötigen. Im Allgemeinen sterben 40 bis 50 % der Patienten mit schweren Atembeschwerden während sie an Beatmungsgeräten hängen, sagen Experten. Aber 80% oder mehr der Coronavirus-Patienten, die in New York City an die Geräte angeschlossen wurden, sind bereits gestorben, sagen Beamte des Staates und der Stadt.“

 

Das ist eine bedenkliche Statistik, wenn man bedenkt, dass der Staat und seine so genannten „Gesundheitsexperten" in der Verwaltung, bei der WHO und beim CDC den Einsatz von Beatmungsgeräten von Anfang an forciert haben und massive Mittel nicht nur für die erhebliche Steigerung der Produktion und den Kauf solcher Geräte aufgewendet haben, sondern auch täglich die Wirksamkeit dieser Geräte bei der Behandlung von Coronavirus-Patienten weit und breit propagiert haben. Aber angesichts der Tatsache, dass 80% dieser Patienten sterben, während sie an Beatmungsgeräten arbeiten, wird da eine weitere Agenda vorangetrieben? Erzielen Krankenhäuser einen finanziellen Vorteil, wenn sie Patienten an diese Beatmungsgeräte anschließen? Ist dies eine Möglichkeit, die Zahl der Todesfälle zu erhöhen, ebenso wie die Kodierung jedes einzelnen Todesfalls als Covid, unabhängig davon, ob der Patient aufgrund anderer Faktoren gestorben ist?

 

Alle Bundes- und Länderauflagen zur angeblichen Bekämpfung dieses Virus haben mehr ungebührliche Todesfälle und Krankheiten verursacht. Während der extreme Stress, der durch diese Regierungsvorgaben verursacht wurde, hinsichtlich der Virusanfälligkeit verheerend war, treten viel mehr Krankheiten, Leiden und Todesfälle allein aufgrund von Regierungsmaßnahmen auf. Stress und Isolation verursachen eine Vielzahl negativer Probleme, und viele davon führen zu höheren Todesraten als normal.

 

Allein die psychischen Schäden sind alarmierend und landesweit zu spüren, und aufgrund dieser Schäden haben auch die Selbstmordraten zugenommen. Während die Selbstmordrate von Jahr zu Jahr zunimmt, sind mit dem Ansturm staatlicher Interventionen aufgrund des Coronavirus viele Risikofaktoren, die zum Selbstmord führen, erheblich verstärkt worden, und dies wird höchstwahrscheinlich nicht nur in diesem Jahr zu viel mehr Selbstmorden führen, sondern auch in den kommenden Jahren zu höheren Selbstmordraten. Wie viele mehr werden sich in Zukunft aufgrund von Maßnahmen, die von der Regierung während dieser so genannten Krise eingeleitet wurden, umbringen? Es gibt keine Möglichkeit, dies mit Sicherheit zu wissen, aber es gibt Anzeichen dafür, dass sie die Todesfälle durch diesen Virusbetrug im Jahr 2020 bei weitem übertreffen werden.

 

Das Fazit ist, dass Krankheit und Tod aufgrund der Reaktion der Regierung auf diese fabrizierte Pandemie um ein Vielfaches höher sein werden als die durch dieses Coronavirus verursachte Todesrate. Aber es ist noch viel schlimmer als das, denn die Zahl der Todesfälle aufgrund dieser Reaktion wird in den kommenden Jahren weiter steigen, da die Menschen in einem Land, dessen Wirtschaft zerstört wurde, darum kämpfen, sich über Wasser zu halten. Frühe und unnötige Todesfälle, Selbstmord, Misshandlung in der Familie, Gewalt, Verzweiflung, Hunger und Einsamkeit werden die US-Amerikaner weiterhin mit Verwüstung heimsuchen und eine Vielzahl von anhaltenden Gesundheitsproblemen und Todesfällen verursachen.

 

Offensichtlich steht Bevölkerungskontrolle durch höhere Sterblichkeit und Sterilisation auf der Agenda der Regierung, und zur Erleichterung dieses Plans werden Distanzierung, Isolation, Zwangsimpfungen und übermäßiger Stress angestrebt. Die einzig gangbare Lösung besteht meines Erachtens darin, die Regierung auf allen möglichen Ebenen zu beseitigen.

 

"Aber der Staat lügt in allen Zungen des Guten und Bösen; und was er auch redet, er lügt – und was er auch hat, gestohlen hat er's. Falsch ist Alles an ihm; mit gestohlenen Zähnen beißt er, der Bissige. Falsch sind selbst seine Eingeweide.“Friedrich Wilhelm Nitzsche, Also sprach Zarathustra [1896]


https://libertyblitzkrieg.com/2020/04/27/chinagate-is-the-new-russiagate/#more-64377

 

China-Gate ist das neue Russia-Gate

 

von Michael Krieger, 27.04.2020

 

Das Ungesetzliche erledigen wir sofort. Das Verfassungswidrige dauert etwas länger. (Henry Kissinger)

 

 

Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass das nächste große Ereignis, das zur weiteren Zentralisierung der Macht und zur Eskalation des innenpolitischen Autoritarismus genutzt werden wird, die Spannungen zwischen den USA und China zum Thema haben wird. Wir haben dieses "Ereignis" noch nicht erlebt, aber die Chancen stehen gut, dass es in den nächsten ein bis zwei Jahren eintreten wird. Gegenwärtig scheint der Spitzenreiter ein großer aggressiver Schritt Chinas nach Hongkong zu sein, aber es könnte wirklich alles Mögliche sein. Taiwan, das Südchinesische Meer, Währungs-, Wirtschafts- oder Cyber-Krieg; die Brandherde sind zahlreich und werden von Tag zu Tag größer. Irgendetwas wird schief gehen, und wenn es soweit ist, sollten wir besser darauf vorbereitet sein, uns nicht zum vierten Mal in diesem Jahrhundert wie hirnlose Schwachköpfe zu verhalten.

Wenn dieser Tag kommt, und er ist wahrscheinlich nicht mehr allzu fern, werden gewisse Fraktionen versuchen, euch die monströse Idee zu verkaufen, dass wir China ähnlicher werden müssen, um China zu besiegen. Man wird uns sagen, wir brauchen mehr Zentralisierung, mehr Autoritarismus und weniger Freiräume und bürgerliche Freiheiten, sonst wird China gewinnen. Solches Gerede ist Unsinn, und der kluge Weg, darauf zu reagieren, besteht darin, die schlimmsten Aspekte des chinesischen Systems zurückzuweisen und in die andere Richtung zu gehen.
Aus meinem Artikel von 2019: „Zwei zukünftige Wege mit China – der gute und der schlechte“

 

Während die clowneske Farce "Russia-Gate" zurück in den PsyOp-Müllcontainer sinkt, aus dem sie entstanden ist, hat sich nach der inkompetenten Reaktion der US-Regierung auf Covid-19 eine noch destruktivere Erzählung metastasiert.

Es war mir von Anfang an klar, dass das Russia-Gate eine unsinnige Erzählung ist, die von einer Vielzahl mächtiger Leute nach der Wahl Trumps wild umarmt wurde, nur um ihren eigenen Zielen zu dienen. Für die Demokraten des Establishments war es eine Möglichkeit, so zu tun, als hätte Hillary Clinton nicht tatsächlich verloren, weil sie eine erbärmliche Status-quo-Kandidatin mit einer destruktiven Erfolgsbilanz war, aber sie verlor aufgrund "ausländischer Einmischung". Dies ermöglichte es den an ihrer Kampagne Beteiligten, die Schuld abzulenken, aber es schloss auch jede Diskussion aus über die Vorzüge des Populismus und die weit verbreitete Unzufriedenheit der Wähler (innerhalb beider Parteien), die im ganzen Land um sich griff. Es war ein Märchen, das von Menschen erfunden wurde, die absichtlich den Kopf in den Sand steckten, um die Konfrontation mit der politischen Realität zu vermeiden und um ihre bequeme Abzocke aus tief verwurzelter Korruption in Gang zu halten.

Das Russia-Gate wurde aus ähnlichen Gründen ebenfalls vom Nationalen Sicherheitsstaat (dem imperialen Apparat) umarmt. Wie die Establishment-Demokraten wollte auch der nationale Sicherheitsapparat verhindern, dass sich das Narrativ, dass der Status quo bei den Wahlen 2016 abgelehnt wurde, ausbreitet. Er wurde angeregt, so zu tun, als sei Hillarys Verlust das Ergebnis der Täuschung leichtgläubiger Amerikaner durch gewiefte Russen, um die Vorstellung zu erzeugen, die US-Gesellschaft sei gesund und normal, gäbe es da nicht irgendeinen äußeren Feind.

Ein weiterer Hauptantrieb für den Nationalen Sicherheitsstaat bestand darin, Russland dafür zu bestrafen, dass es sich in den letzten Jahren wie ein souveräner Staat und nicht wie eine Kolonie des US-Imperiums verhalten hat. Russland war den Befürwortern des Unipolarismus in den letzten zehn Jahren zunehmend ein ernsthafter Dorn im Auge, indem es Handlungen wie den Kauf von Gold, die Gewährung eines sicheren Hafens für Edward Snowden und die Vereitelung der Träume von einem Regimewechsel in Syrien vornahm. Solche Taten konnten nicht ungestraft bleiben.

So erfüllte das Russia-Gate seinen Zweck. Es vergeudete unsere Zeit während eines Großteils der ersten Amtszeit von Trump, und es trug dazu bei, Bernie Sanders daran zu hindern, die Nominierung der Demokraten zu gewinnen. Und jetzt haben wir China-Gate.

Wenn das führende Imperium der Welt anfängt, äußere Feinde für seine internen Probleme verantwortlich zu machen, ist das fast immer ein Vorwand, um den eigenen Eliten aus der Patsche zu helfen und die bürgerlichen Freiheiten weiter auszuhöhlen. Auch wenn es so aussieht, als stamme das neuartige Coronavirus Covid-19 tatsächlich aus China, und China in den ersten Tagen versuchte, andere Länder davon abzuhalten, entschiedene Maßnahmen zu ergreifen, sind unsere eigenen politischen Akteure, die China für ihren eigenen Mangel an Vorbereitung und rechtzeitiger Reaktion verantwortlich machen, offenkundig lächerlich.

 

Die ganze Welt hat gesehen, wie China die komplette Stadt Wuhan abgeriegelt und die Fabriken und die Wirtschaft geschlossen hat. Jeder mit zwei Augen und etwas Hirn konnte sehen, dass sie so GEHANDELT haben als sei es etwas sehr Ernstes. Ich habe Ende Januar bereits Masken, Handdesinfektionsmittel und Reinigungstücher gekauft. Warum tat das der Staat nicht? --- Stacy Herbrrrt (@stacyherbert) 23. April 2020

 

Wenn Stacy und ich in der Lage waren, die Situation klar zu sehen und frühzeitig zu reagieren, warum konnte unsere Regierung das nicht tun? Das ist keine Raketenwissenschaft. Die Chinesen taten so, als ob die Welt in Städten im ganzen Land untergegangen wäre, und wir sollen glauben, dass die US-Führer einfach nur auf das hörten, was die KP sagte, und nicht auf das, was sie taten? Wie macht das überhaupt Sinn?

 

Es macht noch weniger Sinn, wenn man bedenkt, dass sich die Trump-Regierung seit fast zwei Jahren in einem expliziten Kalten Krieg mit China befindet. Der Gedanke, dass der amerikanische Nationale Sicherheitsstaat China einfach beim Wort nahm, bei dem was in den frühen Tagen vor sich ging, ist absurd. Was geht hier also vor sich? Ähnlich wie beim Russia-Gate bietet die verstärkte Konzentration darauf, unsere zehn Minuten Hass auf die Chinesen zu richten, den Eliten Schutz, aber China-Gate ist weitaus gefährlicher, weil das Narrativ für viele Amerikaner weitaus überzeugender sein wird.

 

Obwohl das Russia-Gate schnell von Menschen mit schwerem Trump-Derangement-Syndrom umarmt wurde, haben sich die meisten Menschen einfach nicht darauf eingelassen oder sich nicht darum gekümmert. Nur die Dümmsten unter uns glaubten tatsächlich, dass die Russen für unsere großen Probleme zu Hause verantwortlich seien, aber wenn es um China geht, kann das Argument weitaus überzeugender sein, weil viele Aspekte der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und China in der Tat problematisch sind. Konkret haben sich die USA in den letzten fünf Jahrzehnten von einer Nation von Produzenten und Bauunternehmern in eine Nation von schuldengetriebenen Konsumsklaven verwandelt. Obwohl China in diesem Prozess eine Schlüsselrolle spielte, war es nicht der Motor.

 

Hat China die USA 1971 gezwungen, den Goldstandard aufzugeben und damit den Übergang von einem Industrieimperium zu einem Finanzimperium eingeleitet? Hat China uns davon überzeugt, Glass-Steagall abzuschaffen, oder hat es über Massenvernichtungswaffen im Irak gelogen? Hat China unseren Führungskräften im verarbeitenden Gewerbe eine Waffe an den Kopf gehalten und sie gezwungen, ihre Produktion ins Ausland zu verlagern, oder haben die Führungskräfte dies mit gierigen Augen getan, während sie Milliarden und Abermilliarden durch billige Arbeitskräfte verdienten? China hat vielleicht direkt von fünf Jahrzehnten gierig getriebener Politikverbrechen profitiert, die von amerikanischen "Eliten" begangen wurden, aber sie haben sie nicht verursacht. Sie sind vollständig hausgemacht.

 

Ja, die einzigen Menschen, die von der Besessenheit über einen äußeren Feind profitieren, sind jene Menschen, die dieses Land tatsächlich in den Ruin getrieben haben.

 

Unsere eigenen „Eliten“. – Michael Krieger (@LibertyBlitz) 18. April 2020

 

China-Gate ist weitaus gefährlicher als Russia-Gate, weil es sehr ernste grundlegende Probleme in den Wirtschaftsbeziehungen zwischen den USA und China gibt. Ich leugne das nicht, und ich bin für eine echte Politik, die das amerikanische Volk dazu veranlassen würde, zu Produzenten und Bauherren zu werden, anstatt zu kastrierten Schuldenzombies. Das Problem ist, dass viele der Leute, die die Laustärke über die Übel Chinas (ich leugne den Überfluss des Bösen nicht) hochdrehen, nicht daran interessiert sind, Freiheit und Produktion nach Amerika zurückzubringen. Vielmehr versuchen sie, euch mehr von euren Freiheiten wegzunehmen, wirtschaftlich und politisch.

 

Die Wall Street und der Nationale Sicherheitsstaat (Imperium) haben dieses Land geplündert und ausgehöhlt. Es war nicht euer Nachbar, es waren keine Einwanderer und es war kein äußerer Feind.

Denkt daran, wer das getan hat, und vergesst es nie. – Michael Krieger (@LibertyBlitz) 22. April 2020

 

Die gleichen Leute, die das Land während des gesamten 21. Jahrhunderts geleitet haben, bleiben an der Spitze. Präsidentschaftspolitik ist reines Theater in einem Imperium. Denkt darüber nach: Dieselben Leute, die euch den endlosen Krieg, das Überwachungspanoptikum und die fortwährende Kriminalität an der Wall Street und die Rettungsaktionen an der Wall Street beschert haben, sollen es mit China aufnehmen? Dasselbe China, das so viele von ihnen sagenhaft reich gemacht hat? Lasst mich verdammt nochmal in Ruhe!

 

Die elitäre Agenda besteht nicht darin, die Wut auf China zu nutzen, um Freiheit und Produktion an unsere Küsten zu bringen, sondern darin, erhöhte emotionale Angst zu nutzen, um die Macht im eigenen Land zu festigen. Die Idee ist, den chinesischen Autoritarismus als Modell für die USA zu benutzen.

 

Der feuchte Traum der Eliten nach Covid-19 ist hier ziemlich durchsichtig. Alle davon zu überzeugen, ein gefügiges Nutztier auf einer imperialen Plantage zu sein.

 

Um China und alle zu besiegen. – Michael Krieger (@LibertyBlitz) 27. April 2020

 

Es überrascht nicht, dass die üblichen Verdächtigen bereits aus ihren Schlangenlöchern kommen, um für genau das einzutreten. Wir haben dies vor einigen Tagen gesehen, als der Harvard-Rechtsprofessor und ehemalige Anwalt der George-W.-Bush-Regierung, Jack Goldsmith, ausdrücklich eine chinesisch anmutende Zensur der Meinungsfreiheit im Internet forderte:

 

In der großen Debatte der letzten zwei Jahrzehnte über Freiheit versus Kontrolle des Netzes hatte China weitgehend Recht und die Vereinigten Staaten lagen weitgehend falsch. Signifikante Überwachung und Sprachkontrolle sind unvermeidliche Bestandteile eines reifen und florierenden Internets, und die Regierungen müssen bei diesen Praktiken eine große Rolle spielen, um sicherzustellen, dass das Internet mit den Normen und Werten einer Gesellschaft vereinbar ist.“

 

Tretet mit allen Mitteln für eine Neugestaltung der Beziehungen zwischen den USA und China ein, die zu mehr Freiheit, Widerstandsfähigkeit und wirtschaftlicher Vitalität im eigenen Land führt, und ich werde das unterstützen, aber erzählt mir nicht, dass wir zu einem China werden müssen, um China zu besiegen. Wenn wir dumm genug sind, darauf hereinzufallen, werden wir genau das bekommen, was wir verdienen. Ordentlich und kräftig.


https://www.shtfplan.com/headline-news/after-brainwashing-people-for-decades-msm-and-governments-are-losing-control-of-people_04242020

 

Nachdem sie den Menschen jahrzehntelang das Gehirn gewaschen haben, verlieren die Massenmedien und die Regierungen die Kontrolle über die Menschen

 

von Mac Slavo, 24.04.2020

 

 

Die Massenmedien und die Regierungen verlieren rund um den Globus die Kontrolle über die Menschen. Menschen erheben sich für ihr Recht, nicht als Sklaven zu leben, sondern als freie, souveräne Menschen, die in der Lage sind, ihre eigenen Entscheidungen zu treffen, ohne dass Herrscher und Eliten das Sagen haben.

 

Nie zuvor haben wir eine globale Tyrannei dieses Ausmaßes erlebt. Aber wir haben auch nie zuvor solche Massenaufstände gegen Regierungen und ihre Propagandaorgane (die Massenmedien) erlebt. Da sich immer mehr Menschen von ihren Knien erheben und sich für ihr Grundrecht auf ein freies Leben einsetzen, verlieren die Regierungen und die Eliten, die sie kontrollieren, ihre Macht. Wir sind an dem Punkt angekommen, wo die Macht wieder zu den Menschen zurückkehren wird und es werden die Eliten sein, die in Angst leben. Alles was wir tun müssen, ist frei zu sein.

 

Die Massenmedien werden weiter ihre Hetzkampagnen gegen jeden betreiben, der es wagt zu glauben, er habe das Recht frei zu leben, solange er anderen kein Leid zufügt und er das Risiko des Lebens für sich übernimmt. Und da immer weniger Menschen sich in ihre Propaganda einklinken, werden immer weniger einer Gehirnwäsche unterzogen. Eine Menge Menschen haben durch die ihnen auferlegten tyrannischen, die Freiheit zerstörenden Forderungen alles verloren, und da sie jetzt nichts mehr zu verlieren haben, erkennen sie endlich, dass ihre Rechte nicht von der Regierung oder den Eliten kommen. Und keine Hetzkampagne der Schoßhündchen der Regierung wird die Menschen an diesem Zeitpunkt daran hindern aufzuwachen. Die Medien haben unsere Köpfe versklavt, damit die Regierungen nicht unsere Körper versklaven müssen. Aber jetzt ist die Katze aus dem Sack und gut sichtbar, und die Menschen haben genug. Der Schleier wurde gelüftet.

 

Die Menschen erkennen, dass wir unser eigener Herr sind. Und sie stehen endlich zusammen, um die „Herren“ wissen zu lassen, dass wir nicht ihre Sklaven sind. Das Zitat aus dem Film „Das große Krabbeln“ kann durch die Veränderung eines einzigen Wortes auf das Heute angewendet werden: „Es geht nicht um Nahrung. Es geht darum, diese Ameisen gefügig zu halten!“ Jetzt wissen wir: „Es geht nicht um Gesundheit. Es geht darum, dies Ameisen gefügig zu halten!“

Schaut euch die Clips zu diesem Film auf YouTube an. Die Kommentare wurden deaktiviert, nicht von denen, die die Clips eingestellt haben, sondern von YouTube. Eine weitere Art, die Menschen „gefügig“ zu halten. Sie zensieren uns, sie unterziehen uns einer Gehirnwäsche, und sie erwarten von uns, dass wir ihren Befehlen gehorchen und ihre Sklaven bleiben. Aber die Menschen haben die Schnauze voll!

 

Ziviler Massenungehorsam, wo Menschen aufhören jene Gesetz zu befolgen, die sie kontrollieren, ist bereits am Laufen. Gouverneure, die die Menschen zuhause einsperren und Befehle bellen, dass man sein Geschäft absperren müsse, werden ihre Befehlsgewalt verlieren, wenn genug Menschen ungehorsam werden, und dieser Tag wird kommen. Dieser horrende Kreislauf aus Gewalt und Sklaverei geht zu Ende und versetzt jene in Panik, die so lange Kontrolle über uns ausgeübt haben.Man kann es aus ihren Schlagzeilen ablesen: „Fürchtet euch vor der Zweiten Welle!“ „Anti-Regierungs-Extremisten!“ „Wir können nicht wieder aufmachen, sonst sterben Menschen“ Also gut, ihr werdet es nicht glauben. Ihr besitzt uns nicht. Und eure Angstmacherei fällt auf taube Ohren.

 

Während der Massenzensur und der Angst erzeugenden Propaganda sprießen freie Plattformen:

 

Die Menschheit bewegt sich endlich in die richtige Richtung. Der letzte Schritt ist, einfach zu leben. Zu protestieren bedeutet, den Meister anzuflehen, dich frei sein zu lassen. Einfach frei zu leben. Bittet nicht um Erlaubnis. Führt euer Leben als das freie, souveräne menschliche Wesen, als das ihr geboren wurdet, und lasst die herrschende Klasse in Panik geraten. Wenn du ihnen ihre Angst nicht abkaufst, können sie dich nicht kontrollieren. Die Tatsache, dass die Menschen endlich erkennen, dass sie diese Macht schon immer besaßen, ist unglaublich. Lebt euer Leben auf eure Weise! Das ist der größte Mittelfinger, den wir jedem Tyrannen zeigen können, sei es ein Polizist, ein Gouverneur, ein Politiker, ein Elitist oder jeder andere, der unsere Nachgiebigkeit und Versklavung will.

Freiheit ist nicht verhandelbar, und Rechte sind keine Geschenke von Regierungen oder anderen. Wir alle haben das grundlegende Menschenrecht, frei zu sein und unser Leben so zu leben, wie wir es für richtig halten. Wenn mehr Menschen dies erkennen, wächst unsere Macht und die Angstkampagne der Mainstream-Medien scheitert. Denn wenn es keine Befehlsempfänger gibt, gibt es auch keine Befehle.

Es ist an der Zeit, dass wir alle zusammenstehen und das letzte Fitzelchen der modernen Sklaverei abschaffen! Ich werde mich nicht zurücklehnen und niemandem erlauben, sein Leben als Sklave fortzusetzen, wenn ich es verhindern kann! Ich bin vielleicht nicht in der Lage, viel zu tun, aber ich kann Frieden, Freiheit und die Abschaffung aller Formen der Sklaverei fördern.

Manche sagen, die Feder sei mächtiger als das Schwert, vielleicht stimmt das, vielleicht auch nicht. Aber ich bin es leid, mir sagen zu lassen, ich müsse mein Recht auf ein Leben in Freiheit aufgeben, um ein falsches Gefühl der Sicherheit zu haben. Ich werde mich nicht länger besitzen oder befehligen lassen. Dies ist MEIN Leben, und ich entscheide mich friedlich dafür, frei zu sein.


http://charleshughsmith.blogspot.com/2020/04/no-this-is-not-another-1929-1973-1987.html

 

 

 

Nein, dies ist kein weiteres 1929,

 

1973, 1987, 2000 oder 2008

 

 

 

von Charles Hugh Smith, 24.04.2020

 

 

 

 

Sich bei seinen Entscheidungen auf Analogien aus der Vergangenheit zu stützen, bedeutet, sich in ein Narrenparadies der Verrücktheit zu begeben.

 

 

 

Wie Süchtige, die ihr Verlangen nicht kontrollieren können, so können Finanzanalysten nicht damit aufhören, nach einer analogen Situation in der Vergangenheit zu suchen, die das wirbelnde Chaos in ihren Kristallkugeln aufklären kann. So wurden wir mit Diagrammen überhäuft, die die jüngsten Börsengeschehnisse mit den Jahren 1929, 1987, 2000 und 2008 vergleichen – obwohl die beste Analogie eigentlich der Ölschock von 1973 ist, ein exogener Schock für eine schwächelnde, zerbrechliche Wirtschaft.

 


Die Realität sieht jedoch so aus, dass es keine Analogie zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart gibt, und daher werden alle Vorhersagen, die auf vergangenen Ergebnissen basieren, irreführend sein. Die Chartisten und Analysten behaupten, dass alle Märkte nach den gleichen Mustern handeln, die die menschliche Natur widerspiegeln, und dass daher die Suche nach Korrelationen von Volatilität und Bewertung, die in der Vergangenheit "funktioniert" haben, auch im Jahr 2020 funktionieren wird.

 


Glaubt irgendjemand wirklich, dass die Korrelationen der letzten ein oder zwei Jahrzehnte mit hoher Wahrscheinlichkeit Vorhersagen für die Zukunft sind, wenn sich das gesamte spröde Konstrukt aus fiktivem Kapital und den Extremen der Globalisierung und Finanzialisierung auf einmal auflöst?

 


Hier sind einige der vielen sich daraus ergebenden Unterschiede zwischen allen früheren Rezessionen und der gegenwärtigen Situation:

 


1. Noch nie waren die Haushalte so abhängig von Schulden als Ersatz für stagnierende Löhne.

 


2. Die Realeinkommen (inflationsbereinigt) waren selten so lange stagnierend für die unteren 90%.

 


3. Unternehmen waren noch nie so abhängig von Schulden (Verkauf von Anleihen oder Aufnahme von Darlehen), um Geldverlustoperationen (siehe Netflix) oder Aktienrückkäufe zu finanzieren, mit denen dem Unternehmen Schuldendienstkosten aufgebürdet werden sollen, um Insider zu bereichern.

 


4. Der Aktienmarkt war noch nie so abhängig von etwa, das auf Betrug hinausläuft – Aktienrückkäufe – um die Bewertungen in die Höhe zu treiben.

 


5. Die Wirtschaft war noch nie so abhängig von absurd überbewerteten Aktienbewertungen zur Stützung der Pensionsfonds und der Ausgaben der obersten 10%, die 85% aller Aktien besitzen, d.h. vom "Wohlstandseffekt".

 


6. Die Wirtschaft und der Aktienmarkt waren noch nie so abhängig vom freien Geld der Zentralbanken für Finanziers und Unternehmen, von der Geldschöpfung für wenige auf Kosten vieler, was einem Veruntreuungsplan gleichkommt.

 


7. Bundesstatistiken wurden noch nie so manipuliert, gefälscht oder verzerrt, um eine neofeudale Agenda zu unterstützen, mit der ein Niveau weit verbreiteten Wohlstands behauptet wird, das völlig fiktiv ist.

 


8. Wichtige Wirtschaftszweige waren noch nie so betrügerisch, d.h. Kartelle und Quasi-Monopole, die undurchsichtige Preisgestaltung und Manipulation von Regierungsaufträgen zur Gewinnmaximierung nutzen, während die Qualität und Quantität der von ihnen produzierten Güter und Dienstleistungen abnimmt.

 


9. Die Wirtschaft stand noch nie so im Griff von Soziopathen, die die Ausbeutung der Buchstaben des Gesetzes beherrschen und gleichzeitig den Geist des Gesetzes völlig verdrehen.

 


10. Haushalte und Unternehmen waren noch nie so abhängig von "freiem Geld", das durch eine auf Spekulationen basierende Wertsteigerung von Vermögenswerten gewonnen wurde, und nicht von einer tatsächlichen Steigerung der Produktivität oder des Wertes.

 


11. Noch nie war der Aufstieg des Eigennutzes als die eine organisierende Direktive in Politik und Finanzen so vollständig und die daraus resultierende moralische Fäulnis so weit verbreitet wie heute.

 


12. Die Abhängigkeit von fiktivem Kapital, das sich als "Reichtum" tarnt, war noch nie so groß wie heute.

 


13. Die Abhängigkeit von Trugbildern, Simulationen und Blendfassaden, um den Verfall von Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Transparenz und Verantwortlichkeit zu verbergen, war noch nie so allgegenwärtig und vollständig.

 


14. Die korrupte Verknüpfung von politischer Macht, Medienbesitz, Behörden der "nationalen Sicherheit" und korporativer Macht wurde noch nie so weitgehend als "normal" und "unvermeidlich" akzeptiert.

 


15. Primäre Einrichtungen wie Hochschulbildung, Gesundheitswesen und Landesverteidigung waren noch nie so dysfunktional, ineffektiv, sklerotisch, reformresistent oder kostspielig.

 


16. Die Wirtschaft war noch nie so abhängig von der ständigen Manipulation des Aktien- und Wohnungsmarktes durch die Zentralbank.

 


17. Noch nie war die Wirtschaft so zerbrechlich oder spröde und so abhängig von bequemen Fiktionen, um einen Absturz der Vermögensbewertungen abzuwenden.

 


18. Noch nie zuvor in der Geschichte der Vereinigten Staaten waren die wertvollsten Unternehmen alle damit beschäftigt, Waren und Dienstleistungen zu verkaufen, die die Produktivität und das menschliche Glück aktiv verringern.

 

 

Dies ist nur eine Auswahl aus einer viel längeren Liste, aber ihr bekommt eine Vorstellung davon. Sich bei seinen Entscheidungen auf Analogien aus der Vergangenheit zu stützen, bedeutet, sich in ein Narrenparadies der Torheit zu begeben.


http://thesaker.is/the-anglozionists-are-launching-a-strategic-psyop-against-china/

 

Die AngloZionisten starten eine strategische

PsyOp gegen China

 

vom Saker, 22.04.2020 (geschrieben für die Unz Review)

 

 

Vielleicht wurde das Narrativ „Die Russen waren's!“ langsam fad. Oder vielleicht haben die Führer des Imperiums jetzt herausgefunden, dass China für das Imperium noch gefährlicher ist als Russland. Aber mein Bauchgefühl sagt mir einfach, dass die AngloZionisten wegen ihres „full spectrum“-Gesichtsverlustes einen Anfall bekommen, da sie diese durch eine Pandemie verursachte sozioökonomische Krise (medizinisch und noch mehr politisch) total schlecht gemanagt haben und sie nun mit den Fingern auf praktisch jeden anderen zeigen (einschließlich auf sich selbst).

 

Russland hat hier eine bedeutende Rolle gespielt, denn es war der Informationskrieg gegen Russland, den sich die Führer des Imperiums ausgedacht hatten, mit ihren „Skripal-Regeln für Beweise“, auch bekannt als „sehr wahrscheinlich“. Dieses Prinzip wurde von allen Europäern im Namen der „Solidarität“ (es wird selten genau ausgeführt, worin diese Solidarität besteht) sklavisch akzeptiert; es war „naiv vernünftig“, dass es dieses Mal funktionieren würde. Nochmal, ich persönlich bin mir da nicht so sicher. In den letzten zwei Jahren hat sich viel verändert: nicht nur haben die Europäer am Ende herausgefunden, wie vollkommen dämlich und unglaubwürdig das gesamte Skripal-Märchen war, auch das Ausmaß an Abscheu und Hass gegen Trump und die USA ist stark angestiegen. Darüber hinaus hat China Europa viel mehr anzubieten als die sich auflösenden (Un)-Vereinigten Staaten – warum sollte man sich auf die Seite einer verlierenden Partei stellen? Und zu guter Letzt werden die Europäer herausfinden (einige haben das bereits), dass sich die USA einen Scheiß um normale Europäer kümmern, nicht einmal um die herrschenden Klassen Europas.

 

[Nebenbemerkung: Ein kurzes Studium der Geschichte zeigt, dass, wenn es den Ausbeutungseliten gut geht, sie sich alle treu gegenseitig unterstützen, aber wenn es bergab geht, wenden sie sich sofort gegeneinander. Das beste Beispiel aus jüngster Zeit für dieses Phänomen ist die Spaltung der herrschenden Eliten in den USA, die sich seit der Wahl von Trump sofort gegeneinander gewandt haben und nun bösartig wie "Spinnen in einer Dose" (um einen russischen Ausdruck zu verwenden) kämpfen. Tatsächlich ist dies so wahr, dass es sogar als sehr zuverlässiges Diagnoseinstrument verwendet werden kann: Wenn deine Feinde alle vereint sind, dann sind sie wahrscheinlich zuversichtlich in ihrem Sieg, aber sobald sie sich gegeneinander wenden, *weiß* man, dass die Dinge für den Gegner sehr schlecht aussehen. Ebenso sehen wir jetzt, wie Südeuropäer wirklich wütend auf ihre nördlichen "EU-Verbündeten" werden (Macron scheint sich hinter Trump einzureihen, auch wenn er eine vorsichtigere und diplomatischere Sprache verwendet). Schließlich sagt einem die Art und Weise, wie die CIA eine Außenpolitik verfolgt, das Pentagon eine andere und Foggy Bottom (Anm.d.Ü.: Washington D.C.) auch eine eigene (wenn auch auf Sanktionen und Schuldzuweisungen beschränkt), so ziemlich alles, was man wissen muss, um zu sehen, wie tief die Systemkrise des Imperiums geworden ist.]

 

Während es in der US-Regierung nur noch sehr wenige wirklich intelligente Menschen gibt, so gibt es doch genügend „horizontal clevere“ Leute, die nicht lange brauchten um zu erkennen, dass diese Pandemie ihnen eine goldene Gelegenheit beschert hat, um ihr eigenes Versagen und ihre Fehler China in die Schuhe zu schieben. Die Elemente sind sehr einfach:

 

1. Anti-chinesische Propaganda hat in den USA eine lange Tradition und war sehr einfach wiederherzustellen.

     https://thesocietypages.org/socimages/2014/06/20/old-yellow-peril-anti-chinese-posters/

 

2. Die meisten US-Amerikaner haben eine völlig irrationale Reaktion auf das Wort „Kommunist“, das macht es für die US-Propaganda wirklich einfach, CCP (Kommunistische Partei Chinas) und „Lüge“ in einem Satz zu verwenden und glaubwürdig zu klingen, egal was der Rest des Satzes behauptet (etwa faktische Beweise).

 

3. Die US-Plutokratie ist über die ökonomische und industrielle Macht Chinas besorgt, daher die Verteufelung von Firmen wie Huawei oder DJI, die als eine Gefahr für die nationale Sicherheit der USA eingestuft werden. Schiebe alles den Chinesen in die Schuhe, die US-Oligarchen werden es lieben!

 

4. China und Russland haben eine Beziehung, die tiefer geht als eine Allianz. Ich nenne es eine „Symbiose“, während es die Chinesen eine „strategische, umfassende Partnerschaft aus Koordination für ein neues Zeitalter“ nennen. Die Russen reden von einer „entscheidenden Allianz“. Wie immer man es nennt – bedeutend ist, dass Russland und China zusammenstehen (daher der Ausdruck „Koordination“), gegen das Imperium, und dass die (zugegebenermaßen spärlichen und plumpen) US-Versuche, diese Allianz zu spalten, kläglich gescheitert sind.

 

5. Wie bei jeder neuen Pandemie hat auch China Zeit gebraucht, um herauszufinden was da passiert, und es war extrem einfach, China einer absichtlichen Vertuschung zu beschuldigen (dabei wird die Tatsache, dass China die Welt bereits am 31. Dezember informiert hat, geflissentlich weggelassen. Ebenso wie die Anwesenheit einer multinationalen Delegation der WHO, um die Angelegenheit zu untersuchen). In Wahrheit könnte man China auch beschuldigen, dass sie zu offen waren und zugelassen haben, dass unterschiedliche Schätzungen und Hypothesen im Umlauf kamen, bevor die chinesische Regierung alle Fakten beieinander hatte. Ein perfekter Fall von „schuldig wenn du es tust und schuldig wenn du es nicht tust“.

 

6. Die politische Kultur der USA ist so, dass 99,99% der US-Amerikaner praktisch JEDE Lüge über den Rest der Welt glauben, egal wie nachweislich dumm es ist, anstatt eine unangenehme Wahrheit über die USA zu akzeptieren. Und so erhält die Schuldzuweisung an eine fremde Macht, vor allem eine kommunistische, von der überwältigenden Mehrheit der US-Amerikaner eine reflexartige Zustimmung.

 

7. Als die WHO die US-Propaganda eindeutig nicht unterstützte, da war es ein großartiger Schachzug von Trump, ihnen die Mittel zu entziehen. Nicht nur dass die USA der WHO bereits Millionen von Dollar schulden (50 bis 200, je nachdem wen man fragt), der einfache Vorwand für den Entzug der Mittel war es, sie als pro-chinesisch hinzustellen. Es ist offensichtlich, dass Trump die UN nur als Prügelknaben braucht, und dies war eine perfekte Art, sie wieder einmal aufs Korn zu nehmen.

 

8. Wie bei jedem angsteinflößenden Ereignis begann sofort ein Tsunami aus komplett haltlosen und völlig dämlichen Gerüchten, sobald klar wurde, dass dies ein großes Ereignis war. Und die Maschine der US-Propaganda musste nur noch in ernstem Ton über einige dieser Gerüchte reden und so tun als würden die Medien „nur berichten“ anstatt Geschichten zu platzieren.

 

9. China ist auch eine große Bedrohung für die US-Interessen in Asien, und diese Pandemie lieferte für die USA die perfekte Gelegenheit, Berichte aus Taiwan als Berichte aus China zu präsentieren (ein alter Trick). Die taiwanesische Regierung war mehr als glücklich darüber, einen Vorwand für ihren Hass auf China zu finden, auch das ist nichts Neues.

 

10. Schließlich brauchten US-Ökonomen nicht lange, um herauszufinden, dass diese Pandemie einen zerstörerischen Effekt auf die „beste Ökonomie in der Geschichte der Galaxie“ haben würde. Damit ist die präventive Schuldzuweisung an China für Trump und seine Neokon-Meister eine perfekte Art, um die Schuld von sich abzulenken.

 

Die Storys, die danach verbreitet wurden, sind wahrlich prächtig. Hier ein paar meiner persönlichen Favoriten:

Es gibt viele weitere Storys, ich bin sicher, ihr habt sie gesehen.

 

Und schließlich und unvermeidlich hat diese strategische PsyOp zugeschlagen und FOX News (wer sonst?) hat dieses Meisterwerk gesendet: „Sen. Hawley: Ich bin dafür, dass die Opfer des Coronavirus die Kommunistische Partei Chinas verklagen“. Echt, das ist brillant. „Ich habe meinen Job verloren, sollen die bösen chinesischen Kommunisten mich bezahlen.“ Das ist Musik in den Ohren der meisten Amerikaner.

 

Derzeit sind die meisten US-Äußerungen einfach Lügen. Aber wenn China nach und nach schließlich korrektere und genauere Informationen veröffentlicht, dann werden diese korrigierten/aktualisierten Statistiken sofort als der Beweis dafür interpretiert werden, dass die Chinesen zu Beginn absichtlich gelogen hätten. Und nicht als das Ergebnis dafür, dass die Chinesen schrittweise ein besseres Bild des Geschehens erhalten. Nochmal, ein typischer Fall von „schuldig wenn du es tust und schuldig wenn du es nicht tust“.

 

Ich sollte erwähnen, dass es einen weiteren Grund gibt, der dazu beiträgt, dass die USA alles auf China schieben: Noch immer ist nicht klar, wo das Virus herkam, aber eine Möglichkeit ist, dass es aus den USA stammt und von US-Amerikanern nach China gebracht wurde (ob absichtlich oder nicht, das ist hier nicht das Thema). Zu den Berichten, die behaupten, dass die USA das wahre Ausmaß der Katastrophe in den USA verheimlichen: sie werden ignoriert.

https://www.moonofalabama.org/2020/04/us-will-cover-up-its-own-coronavirus-death-toll.html

 

 

Darüber hinaus ist nun schmerzhaft offensichtlich, dass die US-Politiker die Situation völlig falsch eingeschätzt haben und anfangs sagten, das sei ein chinesisches Problem oder dass es „nicht schlimmer als die saisonale Grippe“ sei, oder beides. Das ist nur der neueste Fall von etwas, das ich „US-narzisstischen Messianismus“ nenne, der US-Führer an ihre eigene Propaganda glauben lässt, nur um dann herauszufinden, dass es da draußen doch eine Realität gibt und dass die sich drastisch von den Wahnvorstellungen unterscheidet, die die meisten US-Amerikaner haben.

 

Jetzt müssen sich all diese US-Politiker (sowohl Republikraten als auch Demoblikaner) verstecken und ihren Arsch retten. Was wäre dazu besser geeignet als die Schuld auf China zu schieben?

 

Wie gesagt, das ist clever, aber gewiss nicht sonderlich intelligent.

 

Die USA stecken bereits in einem Krieg gegen Russland, den sie nicht gewinnen können (wie ich immer daran erinnere, ist dieser Krieg zu 80% ein Informationskrieg, zu 15% ökonomisch und nur zu 5% kinetisch). Eine komplette „zweite Front“ aufzumachen, das macht nach kurzfristiger politischer Zweckmäßigkeit Sinn, vor allem in einem Wahljahr. Aber auf lange Sicht ist es selbstzerstörerisch und katastrophal. Ja, wenn uns die Geschichte etwas gelehrt hat, so ist die Eröffnung einer zweiten Front selbstmörderisch, wenn man nicht einmal mit einer umgehen kann. Aber wen kümmert schon Geschichte, vor allem in den „Vereinigten Staaten von Amnesia“? Ach ja, noch etwas: Wenn man total außergewöhnlich ist und total überlegen, warum sollte man sich um die Geschichte der einfachen „bedauernswerten“ Menschen und Länder da draußen kümmern? Nennt sie einfach „Dreckslöcher“ und wedelt mit euren Flaggen (Made in China). Das geht heutzutage als „sieht präsidial aus“ durch...

 

Abgesehen vom oben Gesagten ist die Dynamik dieser China-feindlichen Kampagne zu groß, um sie umzudrehen oder aufzuhalten. Und da der Großteil der politischen Klasse der USA das unterstützt, wird es vermutlich bis nach den US-Präsidentschaftswahlen andauern (vorausgesetzt es gibt Wahlen).

 

Dennoch stellt sich immer noch die Frage: Was ist wirklich passiert? Was ist die Wahrheit?

 

Die Wahrheit ist, dass es niemand wirklich weiß. Es wird wahrscheinlich Jahre dauern, bis man ein vollständiges Bild hat, und – noch mehr – die korrekten Zahlen. Warum korrekte Zahlen? Nun, alle Zahlen: Träger, Widerstandskraft, Altersgruppen, Komorbidität, die genauen Charakteristika dieses Virus (und seiner verschiedenen Mutationen), wie effektiv die Tests sind, welche antiviralen Medikamente helfen könnten, ihre Nebenwirkungen, ob die BCG-Impfstoffe irgendwie dem Körper helfen, das Virus zu bekämpfen usw.

 

Derzeit glaube ich nicht, dass irgendjemand es wirklich weiß, selbst der Anteil der asymptomatischen Träger variiert um Größenordnungen, je nachdem wen man fragt. Sicher, einige Schätzungen sind näher an der Wahrheit als andere, das ist so, aber welche zutreffender sind, das ist immer noch sehr schwer einzuschätzen.

 

Das Wichtigste, was wir jetzt im Auge behalten müssen, ist, dass das meiste, was wir jetzt sehen, sehr wenig mit wissenschaftlichen Untersuchungen gemein hat. Was wir sehen, ist der Versuch, diese Pandemie für politische, finanzielle und geostrategische Zwecke zu nutzen.

 

Und bitte denkt nicht, dass das nur Trump ist! Denkt nur daran, was Pelosi noch im Februar gesagt hat!

Das war fast zwei Monate nachdem China die WHO gewarnt hat, dass sich eine große Krise entwickelt!

 

Aber Pelosi denkt genau wie Trump nur an Macht, Geld und Einfluss, nicht an die Sicherheit der "Bedauernswerten", die die Dems so sehr hassen (wie es die Republikaner natürlich auch tun, sie sagen es nur nicht so offen wie Hillary; aber schon Trumps "pack sie bei der Pussy" sagt alles, was man über seinen wahren Respekt für seine Mitmenschen wissen muss!)

 

Dann gibt es noch eine andere, sehr reale Gefahr: Da die Situation für die USA und insbesondere für Trumps Wiederwahl immer schlimmer wird, könnte er sich durchaus dazu entschließen, das zu tun, was viele Politiker in einer solchen Situation tun: einen großen Krieg anzetteln. Vor der Pandemie hatten die USA offensichtlich nicht den Mumm, einen Krieg mit dem Iran zu beginnen, aber jetzt, da die Pandemie die Weltwirtschaft lähmt und alle hässlichen Seiten des transnationalen kapitalistischen Systems offensichtlich werden, würde ich es Trump zutrauen, einen Krieg mit dem Iran zu beginnen, nur um von den vielen Anschuldigungen gegen ihn abzulenken. Der Oberidiot hat jetzt den USN-Streitkräften vor der iranischen Küste befohlen, jedes iranische Kanonenboot, das die USN "belästigen" würde, "abzuschießen und zu zerstören", ich will euch nicht veralbern. Offenbar kann er immer noch nicht verstehen, dass, sollte ein USN-Schiff einen solchen Befehl ausführen, es sich bald mit einem Schwarm iranischer Anti-Schiffsraketen konfrontiert sehen würde. Offensichtlich lassen messianischer Narzissmus und ein fanatischer Größenwahn Trump einfach nicht verstehen, dass die Iraner echt sind, dass sie es absolut ernst meinen und dass sie, im Gegensatz zu den USA, die Folgen eines Krieges zwischen dem Iran und den USA sorgfältig modelliert haben, und obwohl sie einen solchen Krieg nicht absichtlich provozieren werden, werden sie ihn, wenn nötig, mit unendlich mehr Durchhaltevermögen als die USA führen.

 

[Nebenbemerkung: Wie ein typischer US-Politiker, der die Flagge schwenkt, denkt Trump wahrscheinlich, dass die USA, wenn alles zum Teufel geht, den Iran atomisieren und sich durchsetzen können. Mit Ersterem hat er Recht, aber mit Letzterem liegt er ach so falsch. Wenn Atomwaffen gegen den Iran eingesetzt werden, dann wird es einen totalen und langen Krieg geben, um sowohl die USA als auch das zionistische Gebilde aus dem Nahen Osten zu vertreiben. Aber das ist ein Thema für ein anderes Mal.]

 

US-Politiker erinnern mich an eine Person, die in einer arktischen Hütte lebt und beschließt, die Hütte niederzubrennen, um die dringend benötigte Wärme zu bekommen: Sicher, diese Strategie wird eine Zeit lang funktionieren, aber nur auf Kosten einer viel größeren Katastrophe in der Zukunft. Genau das haben so ziemlich ALLE US-Politiker bei dieser Pandemie getan, und deshalb werden sie nie und nimmer Verantwortung für irgendetwas übernehmen.

 

Seht euch diesen süßen kleinen Esel an.

 

Wäre er nicht das perfekte Maskottchen und Symbol sowohl für die politischen Parteien der USA als auch für die vielen US-Politiker, die an nichts anderes denken können, als ihn in eine Decke zu hüllen?

 

Es gibt noch eine Sache, die ich hier erwähnen möchte: Es gibt viele Leute da draußen, die alle Fälle, in denen jemand den Ausbruch dieser Pandemie vorhergesagt hat, sorgfältig notieren möchten. Sie betrachten diese Warnhinweise als Beweis für eine Verschwörung. Die Wahrheit ist, dass die wissenschaftliche Gemeinschaft und sogar die breite Öffentlichkeit (zumindest die wenigen, die noch Bücher lesen) genau wussten, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis eine solche Pandemie eintreten würde, weil unsere Gesellschaft ein solches Ereignis unausweichlich macht. Nur ein Beispiel:

Schon 1995 veröffentlichte die US-Journalistin Lorrie Garrett ein hervorragendes Buch mit dem Titel "The Coming Plague: Newly Emerging Diseases in a World Out of Balance", in dem sie erklärte, warum und sogar wie eine globale Pandemie aufgrund der Natur unserer modernen Gesellschaft auf natürliche Weise entstehen würde. Ich empfehle dieses Buch sehr, obwohl es nun schon ein Vierteljahrhundert alt ist: Es ist sehr gut geschrieben, leicht zu lesen, und es macht sehr deutlich, dass solche Pandemien unvermeidlich seien (und ohne dass man sich auf unbegründete Theorien zur biologischen Kriegsführung berufen muss).

 

Die Geschichte wird zeigen, dass wir alle, unser ganzer Planet, diese und viele andere Warnungen nicht ernst genommen haben. Fragt euch, was für einen Politiker einfacher zu akzeptieren ist: Dass unsere gesamte soziopolitische Ordnung unhaltbar und geradezu gefährlich ist (oder "aus dem Gleichgewicht", um Garretts Ausdruck zu verwenden), oder alles auf die chinesischen Kommunisten und ihr "geheimes Biowaffenprogramm" zu schieben?

 

Ich denke, die Antwort liegt auf der Hand.

 

 

Der Saker


 

https://journal-neo.org/2020/04/15/the-remarkable-doctor-a-fauci/

 

Der bemerkenswerte Doktor A. Fauci

Der vielleicht größte kriminelle Betrug in der Geschichte der Medizin

 

von F. William Engdahl, 15.04.2020

 

 

In den Vereinigten Staaten und rund um die Welt werden dramatische politisch und soziale Entscheidungen getroffen, welche Notfall-Quarantänemaßnahmen und andere Schritte unternommen werden müssen. In vielen Fällen werden die radikalen und ernsten Maßnahmen, wie etwa die Abschaltung der Weltwirtschaft, mit Hochrechnungen über zukünftige Todesraten durch Covid-19 gerechtfertigt. Wenn es in Washington eine Person gibt, die das gegenwärtige Gesicht der momentanen Strategie im Umgang mit dem Coronavirus ist, dann ist es der Direktor des US National Institute for Allergy and Infectious Diseases (NIAID) beim National Health Institute (NIH), Dr. Tony Fauci. Was die großen Medien in der Diskussion um Faucis Rolle bequemerweise weglassen, ist dessen hoch kontroverse und kollidierende Vergangenheit, seit er 1984 während den Anfängen der AIDS-Panik zum NIAID stieß. Seine Rolle damals wirft ein klärendes Licht auf seine bemerkenswerten und hoch kontroversen Aktionen von heute.

 

Tony Fauci, ein führendes Mitglied der Coronavirus Task Force des Weißen Hauses, wird von großen Medien wie CNN, MSNBC oder der New York Times als der große Experte in Sachen Covid-19 hochgejubelt. Er hat die Bemühungen des Präsidenten zur Förderung eines bekannten Malariamittels zur Behandlung schwer erkrankter Corona-Patienten als „anekdotenhaft“abgekanzelt, obwohl er sieben Jahre zuvor eben jenes Medikament unterstützt hatte. Er hat öffentlich Hochrechnungen eines Instituts im Staat Washington verwendet, das von der Gates Foundation geschaffen wurde, jener Stiftung, die praktisch die WHO besitzt und große Anteile an den führenden Impfstoffherstellern hält, und behauptet, dass bis zu 200.000 Amerikaner an COVID19 sterben könnten. Fauci sagte, dass COVID19 „möglicherweise bis zu zehn Mal tödlicher ist als die saisonale Grippe“, was in diesem Jahr 300.000 bis 600.000 Corona-Tote bedeuten würde. Gleichzeitig verglich er in einem anerkannten medizinischen Journal Covid-19 bei der Sterblichkeit als vergleichbar mit der saisonalen Grippe. Als er gefragt wurde, wie lange die Abriegelung eines Großteils der US-Wirtschaft dauern müsse, antwortete Fauci: „Erst wenn es keine neuen positiv getesteten Covid19-Fälle mehr gebe.“ Etwas, das unmöglich ist, wenn man die unzuverlässigen Tests bedenkt.

https://summit.news/2020/04/02/fauci-says-lockdown-will-continue-until-there-are-no-new-cases-of-coronavirus/

 

Er hat auch direkte Tests neuer Impfstoffe an Menschen ohne vorherige Tests an Tieren unterstützt, darunter radikale, nicht getestete mRNA genetisch modifizierte Impfstoffe.

 

Fauci besitzt über die nationale US-Politik zu der unbekannten Covid-19 Pandemie mehr Einfluss als jeder andere, sogar als der Präsident, Der Großteil der Medien behandelt ihn mit Ehrfurcht, als einen unanfechtbaren Wissenschaftler, einen der besten auf der Welt. Ein näherer Blick in Anthony Faucis Karriere zeichnet ein sehr anderes Bild, ja ein alarmierendes.

 

Amerikas AIDS-Zar

 

Tony Fauci ist seit erstaunlichen 36 Jahren an der Spitze des NIAID in Washington tätig. Heute ist er mit 79 Jahren weit über das Rentenalter hinaus und verfügt über die Mittel, und besitzt die Mittel um zu bestimmen, welche Arzneimittelfirmen oder Universitätsforscher wertvolle staatliche Mittel aus dem jährlichen NIAID-Budget von 5 Milliarden Dollar erhalten oder nicht.

 

Gehen wir zurück ins Jahr 1984, als Fauci während der Reagan-Ära zum Chef des NIAID ernannt wurde. In jenem Jahr gab ein AIDS-Forscher, Robert Gallo, der unter Fauci arbeitete, auf einer Pressekonferenz bekannt, dass er den AIDS-Virus "entdeckt" habe. Er sagte, es sei HIV – das menschliche Immunschwäche-Virus. Die schockierende Ankündigung, die um die ganze Welt ging, war eine völlige Missachtung der wissenschaftlichen Verfahren früherer, von Fachkollegen überprüfter veröffentlichter wissenschaftlicher Beweise, einschließlich der erforderlichen elektronenmikroskopischen Analysen. Es war ein Fall von "Wissenschaft durch Pressekonferenz", wie ein kritischer Wissenschaftler, Prof. Peter H. Duesberg es beschrieb. Duesberg war ein preisgekrönter Forscher in Berkeley, der das erste Krebsgen durch seine Arbeit über Retroviren im Jahre 1970 isolierte und die genetische Struktur dieser Viren kartographierte.

https://www.amazon.com/Inventing-AIDS-Virus-Peter-Duesberg/dp/B0041WQMA0

 

Für Gallo und Fauci war das unwichtig, da Millionen an Forschungsgeldern in das NIAID flossen, um das neue Virus HIV zu erforschen. Fauci und Gallo behaupteten, dass AIDS hoch ansteckend sei, auch durch sexuelle Übertragung, insbesondere bei homosexuellen Männern. Vor der Behauptung von Gallo, das HIV-AIDS-Virus gefunden zu haben, hatte das NIAID insbesondere die Rolle von Drogen, Aufputschmitteln oder Nitriten, bewiesenen Immunsuppressiva, beim Tod der ersten AIDS-Patienten erforscht. Das wurde schnell zugunsten der Erforschung eines "Heilmittels" für AIDS fallen gelassen. Den Medien wurde gesagt, dass AIDS die "öffentliche Gesundheitsbedrohung des Jahrhunderts" sei. Gallo machte Millionen mit seiner patentierten Blutprobe für HIV, obwohl der Test häufig falsche Positive lieferte und nicht direkt auf das angebliche Virus, sondern auf aktive Antikörper prüfte, etwas von dem die Immunitätspraxis sagt, dass es nicht gültig sei, da Antikörper bloß eine lAntwort auf eine Infektion sei und nicht notwendigerweise das Vorhandensein von HIV präsentiere. Zu dieser Zeit in den 1980er Jahren war Fauci für die AIDS-Forschung am NIAID verantwortlich, ein Amt, das er immer noch innehat.

 

Falsche Tests?

 

Die Frage der HIV/AIDS-Tests ist von zentraler Bedeutung. Während eine verängstigte Welt nach einem Test schrie, warben Gallo und Fauci für ihre zutiefst fehlerhaften Antikörpertests. Im Jahr 2006 behauptete Gallo: "HIV-Tests waren seit ihrer Entwicklung im Jahr 1984 sehr genau und sind mit der Zeit viel genauer geworden...". 1984 hochgenau, aber im Laufe der Zeit mehr als hochgenau? Als Antwort auf die Kritik fügte Gallo hinzu: "Ein PCR-Test auf das Vorhandensein des Virus selbst kann den HIV-Status eines Kindes genau bestimmen".

 

In einer scharfen Widerlegung der Behauptungen Gallos, Ansprüche, die durch Fauci und das NIAID sowie CDC unterstützt wurden, haben Roberto A. Giraldo, MD und Etienne de Harven, MD, der Wissenschaftler, der die erste elektronenmikroskopische Abbildung eines Retrovirus produzierte, unterstrichen, dass sowohl der ELISA und der Western Blot, als auch ein genetischer Test, der PCR oder 'Viral Load' Test," die zwei Haupttests, die benutzt werden, um festzustellen, ob man AIDS hat, ungültig sind. "Keiner dieser Tests weist das HIV-Virus selbst nach, und sie weisen auch keine HIV-Partikel nach. Sie fügen hinzu, dass es "mehr als 70 verschiedene dokumentierte Bedingungen gibt, die dazu führen können, dass die Antikörpertests positiv reagieren, ohne dass eine HIV-Infektion vorliegt.“ Zu den falsch positiven Fällen gehören Grippe, Erkältung, Lepra oder das Vorliegen einer Schwangerschaft. Die gleichen Tests werden heute zur Bestimmung von SARS-CoV-2-positiv verwendet.

 

Sie kamen zu dem Schluss: "Die Tatsache, dass nach 25 Jahren intensiver Forschung HIV im Sinne der klassischen Virologie weder isoliert noch gereinigt wurde, zeigt uns, dass die infektiöse Sichtweise von AIDS als ansteckender Viruserkrankung auf einer scheinbar nicht existierenden Mikrobe beruht!“

 

Giraldo und de Harven erklärten: "Die angebliche Existenz von HIV wurde aufgrund der Untersuchung von Proteinen, der Aktivität der reversen Transkriptase (RT) und von RNA-Fragmenten, die in Kulturüberständen gefunden wurden, und nicht aufgrund der direkten Analyse gereinigter Viruspartikel behauptet". Die CDC verlangt einen positiven Antikörpertest auf HIV, um AIDS in den USA festzustellen. Doch in Afrika verlangt die WHO seit 1985 weder einen HIV-Test noch irgendeinen anderen Labortest. Lediglich die Symptome des Patienten, zu denen Gewichtsverlust, chronischer Durchfall, anhaltendes Fieber, anhaltender Husten und dergleichen, Symptome, die endemisch für chronische Armut sind, Unterernährung und fehlende sanitäre Einrichtungen gehören können.

 

Dennoch hat dieser Betrug die Karriere von Tony Fauci seit mehr als 35 Jahren geprägt. Fauci hat als Chef des NIAID für diese Scheinforschung Millionen von der Bill & Melinda Gates Foundation sowie der Clinton Foundation und Dutzende Milliarden von den US-Steuerzahlern kassiert. Verdächtig ist, dass der Artikel von Giraldo und de Harven aus dem Jahr 2006 kurz vor dem Ausbruch des Coronavirus Wuhan im Jahr 2019 plötzlich von der Zeitschrift zurückgezogen wurde.

https://www.robertogiraldo.com/eng/papers/Farber_Reply_April_2006.html

 

Trotz der Tatsache, dass er die etablierten Regeln der Virologie kannte, empfahl Fauci als Leiter des NIAID das Chemotherapeutikum AZT von Burroughs Wellcome als "präventives Medikament" für HIV-diagnostizierte Patienten auch ohne Symptome! Burroughs Wellcome gab dem NIAID die Studie, die absichtlich für AZT voreingenommen war. Fauci sprach sich sogar für AZT für schwangere Frauen aus, trotz des gravierenden Risikos für den Fötus. Ein Anzeichen für eine Schwangerschaft bei allen Frauen ist eine höhere Antigenkonzentration, da das natürliche Immunsystem jede Infektion bekämpft, um den Fötus zu schützen. AZT oder Retrovir, ein fehlgeschlagenes Leukämie-Medikament, hat sich als hochtoxisches Medikament erwiesen. Es wurde 1987 von Fauci und der US-Regierung in einer Rekordzeit von 5 Tagen für AIDS-Tests zugelassen. Heute gibt es trotz mehr als dreißig Jahren finanzierter Forschung und Milliarden von Dollar keinen wirksamen Impfstoff gegen HIV/AIDS.

 

Fauci und Gilead

 

Laut Personen, die die Rolle von Tony Fauci als Leiter des NIAID untersucht haben, lag sein Schwerpunkt auf dem so genannten wissenschaftlichen Reduktivismus, beschrieben als "eine Theorie im Stil des 19. Jahrhunderts, eine Einzelkeim-Theorie für ein komplexes Geflecht von Faktoren, die das Immunsystem einer Untergruppe von schwulen Männern in den frühen 1980er Jahren zum Zusammenbruch brachten". Er hat sich geweigert, die Dokumentation zu untersuchen, dass verschiedene tödliche Drogen und andere Toxine wie Nitrite eine Rolle spielen könnten. Infolgedessen hat er seit 1984 zig Milliarden von Steuergeldern für Sackgassenexperimente verschwendet. Eines seiner ruchlosesten war seine Zusammenarbeit mit Gilead Sciences.

 

(Anm.d.Ü.: Gilead Sciences – Donald Rumsfeld war Vorstandsvorsitzender und Hauptaktionär – hatte auch bei Anthrax und der Vogelgrippe die Finger im Spiel)

 

Da Fauci sich nicht damit zufrieden gab, einen falsch positiven AIDS-Test entwickelt und eine FDA-Fast-Track-Genehmigung für AZT zur Behandlung von HIV-positiven Patienten mit schweren Krankheitssymptomen erhalten zu haben, beschloss er, mit Gilead (wie im biblischen "Balsam von Gilead") bei den so genannten PrEP-Experimenten zusammenzuarbeiten.

 

Fauci begann 2007 damit, klinische Versuche mit den AZT-Medikamenten bei "negativen" HIV-Patienten zu finanzieren, mit der Theorie, die Chemotherapie würde sie davor "schützen", "positiv" zu werden. Das heißt, toxische HIV-Medikamente an ansonsten gesunden Personen zu testen, um zu "versichern", dass sie nie AIDS bekommen haben. Wenn das verrückt klingt, dann war es das auch. Gilead lieferte dem NIAID zwischen 2007-2012 das Medikament Truvada für Phase-III-Humantests an HIV-negativen Personen. Es wurden vier Tests mit jeweils mindestens 2.000 und bis zu 5.000 Testpersonen durchgeführt. Das Projekt wurde "Prä-Expositionsprophylaxe" oder "PrEP" genannt. Gesunde Probanden erhielten Dosen des Chemotherapeutikums Truvada mit der These, es könne verhindern, dass sie eines Tages HIV-positiv werden. Die CDC drängte in ihrer Empfehlung vom Mai 2014 die Ärzte, Truvada für Negative in den so genannten "Risikogruppen" zu verschreiben, ein offizielles Imprimatur der Regierung für ein äußerst profitables Medikament.

https://reducetheburden.org/wp-content/uploads/2014/05/AIDS_war_profiteering_by_Terry_Michael_May2014.pdf

 

Die FDA ignorierte zwei der vier Truvada-Tests, die fehlgeschlagen waren, und stellte sie ein. Trotzdem und aufgrund von Datenmanipulationen durch Faucis NIAID und Gilead genehmigte die FDA das gefährliche Truvada für PrEP. Heute listet Gilead die Nebenwirkungen von Truvada auf: Nierenprobleme, einschließlich Nierenversagen; Verschlimmerung von Hepatitis B; zu viel Milchsäure im Blut (Milchsäureazidose), die zum Tod führen kann; schwere Leberprobleme, die zum Tod führen können; Knochenprobleme. Sie erklären, dass Truvada "dazu beitragen kann, das Risiko, HIV-1 durch Sex zu bekommen, zu verringern, wenn es täglich eingenommen und zusammen mit Safer-Sex-Praktiken angewendet wird".

 

Der Fauci - Gilead Betrug zur Förderung von Truvada, damit gesunde Leute „die Gefahr von HIV verringern“, ist eine Zeichen für das Ausmaß der medizinischen Verfehlung und in einigen Fällen von offensichtlichem kriminellen Missbrauch der menschlichen Gesundheit, die der gegenwärtige Coronavirus-Guru im Weißen Haus, A. Fauci, darstellt.

 

Fauci und COVID-19

 

Im Oktober 2019 erhielten Fauci und sein NIAID 100 Millionen Dollar von der Gates-Stiftung, um "genbasierte" Therapien für HIV und Sichelzellanämie zu entwickeln. Das bedeutet, dass Fauci noch zu der Zeit, als in Wuhan-China die ersten Behauptungen über ein neuartiges Coronavirus aufgestellt wurden, einen 35-jährigen Betrug im Zusammenhang mit HIV förderte. Fauci ist auch Teil des Klüngels der Gates Foundation. Im Jahr 2012 wurde Fauci zu einem der fünf im Leadership Council des von der Gates-Stiftung erstellten Global Vaccination Action Plan ernannt.

 

Dies ist für seine heutige Rolle als "Coronavirus-Papst" der Trump-Administration von großer Bedeutung. Hat sein NIAID oder irgendein anderes Labor in der Welt rigoros, mit Elektronenmikroskopie, isolierte und gereinigte Proben von Patienten, die SARS-CoV-2 positiv auf Covid-19 getestet haben? Oder sind die Virusnachweise so fehlerhaft, wie es Fauci und die AIDS-Clique bei HIV gemacht haben?

 

Darüber hinaus arbeitet das NIAID mit Gilead zusammen, um Phase-II-Humanstudien mit Gileads Medikament Remdesivir als potenzielle Behandlung für erwachsene Patienten im Krankenhaus durchzuführen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde.

 

Ein Zufall?

 

Relevant ist auch die Tatsache, dass alle hochrangigen wissenschaftlichen Berater der Task Force des US-Präsidenten zu COVID-19 seit Jahrzehnten an die gefälschte und zerstörerische HIV/AIDS-Forschung und die Verbreitung falscher Theorien gebunden sind. Neben Tony Fauci vom NIAID steht Dr. Deborah L. Birx, M.D., die von Obama zum US Global AIDS Coordinator ernannt wurde und von 1983-1986 unter Tony Fauci beim NIAID arbeitete.

https://www.nytimes.com/2020/03/06/us/politics/coronavirus-trump-deborah-birx.html

 

Robert Redfield ist der derzeitige Direktor der Centers for Disease Control and Prevention (CDC), dem Zentrum des jüngsten Skandals um Coronavirus-Tests. Redfield war zusammen mit dem diskreditierten Robert Gallo, dem ehemaligen Fauci-Kollegen in den AIDS-Skandalen der frühen 1980er Jahre am NIH, dem Institut für Humanvirologie an der University of Maryland, tätig. Redfield und Birx waren auch Mitautoren zahlreicher wissenschaftlicher Artikel über angebliche HIV-Impfstoffe, von denen keiner wirksam war.

 

Fauci, Birx und Redfield, die alle inzestuös an den Betrügereien und Fehlverhalten im Zusammenhang mit HIV/Aids beteiligt sind, halten heute nicht nur die Zukunft des öffentlichen Gesundheitswesens in Amerika, sondern auch der gesamten Weltwirtschaft in ihren Händen. Keine gute Situation. Wie ihre Arbeit über den nachgewiesenen HIV/AIDS-Betrug zeigt, beweisen die Coronavirus-Tests überhaupt nicht, dass ein tödliches Virus bei einem Patienten vorhanden ist. Wenn dem so ist, ist dies vielleicht der größte kriminelle Betrug in der Geschichte der Medizin.

 

*

 

 

F. William Engdahl ist strategischer Risikoberater und Dozent, er hat einen Abschluss in Politik von der Princeton University und ist ein Bestseller-Autor über Öl und Geopolitik, exklusiv für das Online-Magazin "New Eastern Outlook".


 

https://www.theburningplatform.com/2020/04/19/burning-down-the-house-3/#more-216515

 

Burning Down The House

 

von Jim Quinn, 20.04.2020

 

 

Watch out you might get what you’re after

Hold tight wait till the party’s over
Hold tight We’re in for nasty weather
There has got to be a way
Burning down the house

Talking Heads – Burning Down the House

 

 

"Das Risiko einer Katastrophe wird sehr hoch sein. Die Nation könnte in einem Aufstand oder in ziviler Gewalt explodieren, geographisch zusammenbrechen oder einer autoritären Herrschaft erliegen. Wenn es zu einem Krieg kommt, dann wahrscheinlich zu einem Krieg mit maximalem Risiko und größtem Einsatz – mit anderen Worten, zu einem totalen Krieg. Jede Vierte Wende hat einen Aufwärtstrend in der Technologie der Zerstörung und in der Bereitschaft der Menschheit, diese zu nutzen, registriert". – Strauss & Howe – The Fourth Turning

 

 

Das Risiko einer Katastrophe ist am Höhepunkt einer Vierten Wende groß. Die Grafik der Johns Hopkins zu Covid-19 scheint eine globale Katastrophe abzubilden. Wir befinden uns mitten in einer Katastrophe, aber es nicht dieses Virus aus einem chinesischen Biolabor, das die Katastrophe erzeugt. Die Katastrophe wird wieder einmal von der Federal Reserve geschaffen, von ihren Wall Street Besitzern, korrupten Politikern und autoritären Bürokraten. Wir fackeln unser Haus ab, während sich die ehemals arbeitenden Amerikaner noch darin befinden.

 

Die Grafik von Johns Hopkins ist ein perfektes Beispiel für von Globalisten produzierte Propaganda, die Edward Bernays stolz machen würde. Es gibt auf diesem Planeten 7,8 Milliarden Menschen, und diese Covid-19 Grafik erweckt den Eindruck, als hätten 7,5 Milliarden Menschen das Virus. Die gesamten USA sind blutrot eingefärbt, so als wäre das Land von einer Krankheit überwältigt. Natürlich ist dieses Narrativ vollkommen falsch.

 

Setzen wir diese übertriebene und fabrizierte Panik mal in eine Perspektive:

 

0,03% der weltweiten Bevölkerung haben sich mit dem Virus infiziert

 

0,002% der weltweiten Bevölkerung ist an dem Virus gestorben

 

0,225% der US-Bevölkerung hat sich mit dem Virus infiziert

 

0,012% der US-Bevölkerung ist an dem Virus gestorben

 

 

Die derzeitige Projektion der Todesrate liegt im Bereich von 65.000. 2018 wurde von der CDC (Anm.d.Ü.: das US-Pendant zum RKI) berichtet, dass 82.000 Amerikaner an der Grippe verstarben. Jetzt, da sich ihre furchteinflößenden Modelle als nutzlos herausgestellt haben, versuchen die medizinischen „Experten“, die Todeszahlen aufzublasen, ohne Beweise, dass Menschen an der China-Grippe gestorben sind. Jetzt, da die inkompetenten Trottel vom CDC, die im März gesagt haben, man brauche keine Maske zu tragen, aber jetzt wollen, dass jeder eine trägt, noch immer keine Möglichkeit haben, jeden zu testen, wissen wir, dass viel mehr Menschen mit dem Virus infiziert sind, mit minimalen oder gar keinen Auswirkungen.

 

Die Todesrate durch dieses fiese Virus ist nur marginal höher als die der jährlichen Grippe. Aber das Angstschüren hat den Zwecken der Banker, Politiker und Konzernvorstände genützt. Die wahre Katastrophe wurde durch die Aktionen der herrschenden Klasse ausgelöst. Die Wall Street hat wieder einmal eine geplante Krise benutzt, um die Main Street zu plündern und zu bescheißen.

 

 

Ich habe den Fortgang dieser Vierten Wende seit ihrem Anfang dokumentiert, das war die von der Federal Reserve/Wall Street geschaffene globale, finanzielle Implosion 2008. Ende 2017 schrieb ich einen Artikel „Die unerträgliche Langsamkeit der Vierten Wende“, wo ich mit der scheinbaren Fähigkeit des herrschenden Establishments zunehmend ungeduldig wurde, die unvermeidbaren Folgen ihrer rücksichtslosen und verräterischen Aktionen abzuwenden, die sie seit 2008 unternommen haben. Ende 2017 wurde deutlich, dass sich der andauernde Konflikt zwischen Trump und der Umsturz-Crew des Tiefen Staats schließlich zuspitzen musste. Ich kam zu dem Schluss, dass die scheinbare Langsamkeit ihr Gutes habe, während wir der Auflösung dieser alle 80 Jahre auftretenden Krise zusteuern.

 

Keine Zeit für Apathie und Wohlbehagen. Für jene, die die Generationen-Theorie und die Jahreszeiten der Geschichte verstehen, ist die anscheinend unerträgliche Langsamkeit dieser Vierten Wende eigentlich ein Geschenk. Die Langsamkeit erlaubt mehr Zeit zur Vorbereitung. Wenn du dich noch nicht für den kommenden, langanhaltenden Winter vorbereitet hast, dann wird die Zeit knapp. Der Himmel verfinstert sich. Unser Rendezvous mit dem Schicksal steht bevor.

 

Das ist etwas mehr als zwei Jahre her. Ich hoffe, die wenigen Menschen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich finanziell, taktisch und mental auf die Zeit vorbereitet, die uns gegeben wurde, denn wir sind jetzt in die dunklen Tage der Prüfungen und des Kummers eingetreten. Es gibt keinen Ausweg aus dem, was auf uns zukommt. Die Mini-Toilettenpapier-Panik vom März wird sich in eine ausgewachsene Straßenpanik verwandeln, wenn die verzweifelten finanziellen Schläge der Fed unseren kranken Finanzorganismus zerstören und die Lebensmittelregale in eurem örtlichen Aldi leer sind. Die Injektion von Adrenalin in die Venen eines Patienten an einem Beatmungsgerät, während seine lebenswichtigen Organe versagen, ist eine Behandlung, die garantiert versagt.

 

Aber Doktor Fed kennt nur eine Behandlung: Die Welt in Schulden ertränken und einen Tsunami aus Liquidität erzeugen. So haben die Rechtsverdreher an der Wall Street den Löwenanteil der 8 Billionen Dollar Rettungsaktion von Powell/Mnuchin erhalten und feiern, indem sie die Märkte auf Allzeithochs zurückdrängen, während 22 Millionen Durchschnittsamerikaner in die Gosse geworfen und Hunderttausende von Kleinunternehmen durch diesen faschistischen Staatsstreich der Konzerne absichtlich ausgelöscht werden.

 

Die Tide der Negativität scheint sich aufs Meer zurückgezogen zu haben und die Finanzzauberer der Schulden rauchen in ihren abgeschotteten Penthäusern vermutlich Zigarren und trinken Cognac, aber der Tsunami aus Konsequenzen wächst nur weiter an und wenn er in der nahen Zukunft einschlägt, dann werden die Verluste enorm sein. Meine Hoffnung ist, dass die vorsätzlich Ignoranten letztlich den wahren Feind erkennen und diesen verräterischen Menschen, die dieses Land verscherbelt haben, die nötige Strafe erteilen.

 

 

Meine Ansichten zum Thema Vertrauen bleiben dieselben, so wie sie vor zwei Jahren waren. Ich verachte die herrschende Klasse, die aus der Finanzmafia-Familie des Wall-Street-Klüngels und ihre Fed-Marionetten besteht, aus mächtigen Unternehmensinteressen, korrupten und gekaperten Politikern, Kriegshetzern aus dem militärisch-industriellen Komplex, zwielichtigen Milliardären und den Operateuren des Deep-State-Überwachungsstaats. Jetzt ist es an der Zeit festzustellen, wem man wirklich vertrauen kann, da wir in eine Zeit lebenswichtiger Entscheidungen und erschütternder Gefahren eintreten.

 

Ich traue meiner Regierung nicht. Ich traue den vorgeschobenen Marionetten-Politikern des Tiefen Staats nicht. Ich traue den Mega-Konzernen nicht, die unsere Wirtschaft dominieren. Ich traue den Zentralbankern und ihren Wall Street-Besitzern nicht. Ich traue den falschen Konzernmedien nicht. Ich traue dem Militär/Industrie-Komplex nicht.Ich traue den Führern der organisierten Religionen nicht.

 

Ich vertraue meinen eigenen Instinkten, der Fähigkeit zur Vernunft und kritischem Denken. Ich vertraue meinen direkten Familienmitgliedern. Ich traue einigen meiner Nachbarn. Ich vertraue mehr Menschen, die ich über meinen Blog kennengelernt habe als Menschen von Angesicht zu Angesicht. Ich traue den normalen Menschen, die normale Leben führen, quer über dieses einst großartige Land. Ich traue den Menschen, die den Menschen und Dingen misstrauen, denen ich misstraue. Wenn die Dinge außer Kontrolle geraten, dann müssen wir unsere Freunde sorgfältig auswählen.

 

Jetzt kann ich meiner Liste an Menschen, denen ich niemals vertrauen werde, jeden von der WHO oder dem CDC hinzufügen. Da vertraue ich einem Sushi von einer Tankstelle oder einem Hot Dog aus einem Kino mehr als diesen Leuten. Sie haben sich als inkompetente Lügner und Huren erwiesen, die ihren politischen Herren dienen. Beide Organisationen wurden mit zweistelligen Milliardenbeträgen finanziert und sie haben diese Pandemie nicht kommen sehen, sich nicht auf ein völlig vorhersehbares Ereignis vorbereitet, Art und Ausmaß des Virus vertuscht, die Öffentlichkeit über die Vorteile von Masken belogen, fehlerhafte Tests durchgeführt, Todesmodelle angepriesen, die sich als völlig wertlos erwiesen haben, und um ihre Unfähigkeit und ihren Betrug zu vertuschen, frisieren sie jetzt die Bücher, um die Todesfälle höher erscheinen zu lassen, als die Tatsachen vermuten lassen.

 

Es gibt jetzt Dutzende von anekdotischen wissenschaftlichen Studien sowie die tatsächlichen Ergebnisse aus dem nicht abgesperrten Schweden, die beweisen, dass die Sterblichkeitsrate weit niedriger ist als von den etablierten Medien propagiert, und die beweisen, dass die Quarantäne eines Landes eine katastrophale Lösung war.

 

Natürlich war es nur eine katastrophale Lösung für dich, mich und die zig Millionen anderer ehemals arbeitender Amerikaner, die versuchen, ihr Leben zu leben, Familien zu gründen und unseren Weg durch diese bastardisierte und finanzialisierte ehemalige Republik zu navigieren. Es ist wahr, die Geschichte wiederholt sich vielleicht nicht, aber sie reimt sich ganz sicher. Die berühmte Zeile von FDR in seiner ersten Antrittsrede 1933 – "das Einzige, was wir fürchten müssen, ist die Angst selbst" – wurde im Jahr 2020 ersetzt durch "wir müssen einen unsichtbaren Virus fürchten, der nicht wesentlich tödlicher ist als die jährliche Grippe".

 

Die jahrzehntelange Kontrolle der Regierung über jeden Aspekt unseres Lebens, die unter FDR während der letzten Vierten Wende begann, hat unsere Fähigkeit als Nation geschwächt, Herausforderungen mit Stärke, Standhaftigkeit und gesundem Menschenverstand zu begegnen. Wir sind eine Nation, die von Propaganda kontrolliert wird, die an unsere Emotionen und Gefühle appelliert. Sie haben einen großen Teil der Bevölkerung durch die Indoktrination in den staatlichen Schulen und jahrzehntelange Propaganda infantilisiert. Panik und Angst sind die Hauptinstrumente, die unsere modernen Feudalherren einsetzen, um ihren Reichtum, ihre Macht und ihre Kontrolle zu erhalten.

 

FDR nutzte die Angst, um dem amerikanischen Volk seinen New Deal aufzuzwingen, der die Weltwirtschaftskrise verlängert und uns auf den Weg in die totale Abhängigkeit von Regierungsbürokraten und Unternehmensinteressen brachte, die sie kontrollieren. Diese künstlich herbeigeführte Krise wird als Deckmantel für einen finanziellen Zusammenbruch benutzt, der bereits seit Mitte 2019 im Gange ist.

 

Jeder, der ehrlich eingeschätzt hat, was die kriminell geisteskranken Zentralbankretter des Vetternkapitalismus von 2009 bis 2019 taten, wusste, dass ihre Pläne einzig und allein ihren Wohltätern an der Wall Street und den Parasiten in Regierung und Wirtschaft zugute kommen sollten, die von der Förderung der Vorteile aus dieser Plünderungsmaschine profitiert haben. Die Fed und ihre korrupten Kumpane hatten, wie Ludwig von Mises vor vielen Jahrzehnten erklärte, nichts anderes getan, als die unvermeidliche Katastrophe hinauszuzögern, die nach einer von der Wall Street geschaffenen Orgie des schuldenfinanzierten Konsums eintreten musste.

 

 

"Es gibt keine Möglichkeit, den endgültigen Zusammenbruch eines durch die Kreditexpansion verursachten Booms zu verhindern. Die Alternative ist nur, ob die Krise früher als Folge des freiwilligen Verzichts auf eine weitere Kreditexpansion, oder später als endgültige und totale Katastrophe des betreffenden Währungssystems kommen soll.“

 – Ludwig von Mises

 

Die Welt wurde von unfähigen, intellektuellen, aber idiotischen Führern in eine globale Abschaltung geführt. Führer, die entweder unfähig sind, kritisch zu denken, oder die Globalisten nutzen diese Scheinkrise, um ihr langfristiges Ziel einer einheitlichen Weltkontrolle durchzusetzen. Es wird von Tag zu Tag klarer, durch die patriotischen Werbespots, die von den Megakonzernen geschaltet werden, über das Konzert aus linkem Schwachsinn gestern Abend auf praktisch jedem Fernsehsender, bis hin zu der immer größer werdenden Aktienblase und den endlosen "Human Interest"-Heldengeschichten über Virusüberlebende und die überwältigten Krankenschwestern und Ärzte (die genügend Zeit finden, um Tik Tok-Tanzvideos zu drehen) – dieses Ereignis wird von mehreren schlechten Schauspielern dazu benutzt, mehrere Agenden zu fördern.

 

Wenn ich noch eine Geschichte sehe, in der Feuerwehrleute mit ihren Löschfahrzeugen losfahren, um den Geburtstag eines Kindes zu feiern, oder Hunderte von Helden, die sich nicht sozial distanziert verhalten, während sie sich selbst Standing Ovations geben, dann fange ich an zu kotzen. Wie kommt es, dass Regierungsangestellte nicht zusammen mit den Zehnmillionen von Nichtregierungsangestellten beurlaubt werden? Die Wahrheit ist, dass 95% der Krankenhäuser im Land in keinster Weise überfordert sind. Tatsächlich sind sie unterbeschäftigt und werden ausgestellt, weil ihre Gouverneure erklärt haben, dass es keine Wahlverfahren gibt, um sich auf etwas vorzubereiten, das nicht geschehen ist und auch nicht geschehen wird, außer an einigen Brennpunkten.

 

Aber diese machthungrigen Tyrannen können nicht zugeben, dass sie Unrecht haben, so dass Geschäfte und medizinische Einrichtungen geschlossen bleiben und das Leben von Millionen Menschen zerstört wird. Der Tod von 40.000, 60.000 oder 80.000 Amerikanern durch dieses Virus ist eine menschliche Tragödie. Genauso wie die anderen 2,8 Millionen Todesfälle, die sich jedes Jahr ereignen. Ihre Familien werden zu Recht um ihre Seelen trauern. Der Tod ist ein trauriger Teil des Lebens, der sich letztendlich auf jeden von uns auswirken wird.

 

Aber wie viele lokale Nachrichtensender berichteten pro Nacht fünfmal über die 82.000 Amerikaner, die 2018 an der Grippe gestorben sind? Wo waren die Konzerte für sie? Haben wir irgendwelche Geschäfte geschlossen, um die Ausbreitung dieser Grippe zu stoppen? Haben wir uns unter Quarantäne gestellt und Masken getragen? Das hätte mit Sicherheit die 82 000 Todesfälle verringert. Warum jetzt? Warum bei diesem Virus? Ich werde euch sagen, warum. Um denjenigen zu dienen, die das politische, finanzielle und Bankensystem kontrollieren.

 

Ob man sie nun (nach Edward Bernays) die unsichtbare Regierung nennt, die herrschenden Oligarchen, den Deep State oder die faschistische Elite der Konzerne – sie nutzen diese von Menschen gemachte Krise, um eine obligatorische digitale Währung, die elektronische Überwachung und Verfolgung aller Bürger, die Verhängung von Beschränkungen für Reden, Versammlungen und den Besitz von Schusswaffen durchzusetzen, während sie gleichzeitig die Konkurrenz durch kleine Unternehmen ausschalten und die Massen dauerhaft verarmen lassen – indem sie sie mit den Schulden der Wall Street versklaven. Sie vergrößern ihren ohnehin schon enormen Reichtum in unermessliche Höhen, während Millionen von schuldlosen Amerikanern gezwungen sind, unter Überführungen zu leben.

 

 

Wir stürzen uns in unser Rendezvous mit dem Schicksal. Die Machthaber werden sich in Kürze in der Vertuschungsphase dieses übertriebenen, vorgetäuschten Notstands befinden. Was sie getan haben, um einen scheußlichen Virus abzuwehren, ist absurd und töricht. Es ist, als würde man ein Gebäude mit 200 Menschen niederbrennen, um möglicherweise 1 Person zu retten. Und es gibt keinen Beweis dafür, dass das Niederbrennen des Gebäudes tatsächlich den Tod von 1 Person verhindert hat.

 

Vorkehrungen, die von Personen mit dem höchsten Risiko getroffen wurden, insbesondere zum Schutz von Personen in Pflegeheimen, und die es den Unternehmen ermöglichen, angemessene Sicherheitsmaßnahmen für ihre Mitarbeiter und Kunden zu ergreifen, während die Allgemeinbevölkerung eine Herdenimmunität gegen dieses Virus entwickelt hat, hätten zu einem ähnlichen Ergebnis bei der Sterblichkeit geführt, ohne eine zweite Weltwirtschaftskrise auszulösen. Schweden hat bewiesen, dass dies die rationale Vorgehensweise war. Staatliche Lösungen, die von autoritären Gouverneuren, wie wir sie heute erleben, mit Vorschlaghammer umgesetzt wurden, hätten nicht eingesetzt werden dürfen. Die Regierung agiert auf allen Ebenen wie ein Hammer, und wir alle sind für diese machthungrigen Drohnen nur Nägel.

 

Menschliche Dummheit ist ansteckender als jede andere Krankheit.“ – Richard Feynman

 

Diese schrecklichen Fehltritte, ob sie nun aus Dummheit, Bosheit oder mit Absicht durchgeführt wurden, werden zu Revolution, Krieg und Massenverlusten führen, was dieses Virus im Vergleich dazu wie eine laufende Nase erscheinen lässt. Jeder, der die von Powell, seinem glatzköpfigen Psychopathen Kashkari und dem Rest des IYI-Zentralbank-Klüngels (Anm.d.Ü.: IYI = Intellectual Yet Idiots) ergriffenen Maßnahmen bejubelt, enthüllt seine wahre Natur als gieriger Abschaum, dem es scheißegal ist, ob die normalen Amerikaner versuchen, in dieser verkorksten Welt zu überleben.

 

Wenn die Märkte neue Allzeithochs erreichen, wenn die Arbeitslosigkeit 25 Prozent erreicht, das BIP um 30 Prozent einbricht, Hunderttausende von Kleinunternehmern in Konkurs gehen, Selbstmorde in die Höhe schnellen, die Armut die Höhe der Weltwirtschaftskrise erreicht und die Ungleichheit im Wohlstand ein neues Allzeithoch erreicht, wird ein Wendepunkt erreicht sein. Jeder mit grundlegenden mathematischen Kenntnissen weiß, dass die eklatant kriminellen Pläne der Fed, die Leiche eines krebsgeschädigten Finanzsystems zu stützen, scheitern werden. Sie sind nichts anderes als eine Verzögerungstaktik, damit ihre Wohltäter mit ihrem immensen Reichtum intakt aussteigen können. Wie Strauss und Howe vorhergesagt haben, wird der kommende Ansturm des Schmerzes die Massen benommen, verwirrt und wütend machen.

 

 

"Aber wenn die Krisenstimmung erst einmal erstarrt ist, werden die Menschen zu der erschütternden Erkenntnis kommen, dass sie hilflos von einem wankenden Gebäude aus anonymen Transaktionen und Papiergarantien abhängig geworden sind. Viele Amerikaner werden nicht wissen, wo ihre Ersparnisse sind, wer ihr Arbeitgeber ist, was ihre Rente ist oder wie ihre Regierung arbeitet. Diese Ära wird die Finanzwelt risikolos und tentakelhaft hinterlassen: Schuldner werden nicht mehr wissen, wer ihre Schuldverschreibungen hält, Hausbesitzer, wer ihre Hypotheken besitzt, und Aktionäre, wer ihre Aktien verwaltet – und umgekehrt". – Strauss & Howe – Die Vierte Wende

 

Hier sind wir also, immer noch von unseren Regierungschefs eingesperrt, inmitten einer von Menschen gemachten Großen Depression. Uns wird von den Medien das Gehirn gewaschen, um unsere eigene Inhaftierung zu bejubeln, wir verlieren Arbeitsplätze in einer Größenordnung von 5 bis 6 Millionen pro Woche und werden ermutigt, Mitbürger anzuzeigen, weil sie dem Diktat unserer Herrscher nicht gehorchen. Hey, aber wenigstens ist die NASDAQ für dieses Jahr im grünen Bereich. Also, das haben wir verstanden.

 

Millionen von Amerikanern sind extrem wütend. Millionen von Amerikanern sind gut bewaffnet. Sie sehen wieder einmal, dass die Wall Street und die amerikanischen Konzerne gerettet wurden, und dass sie beschissen wurden. Es gibt Anzeichen dafür, dass im ganzen Land Protest und Widerstand ausbrechen. Dieser wird umso größer und wütender werden, je länger diese Abriegelung andauert. Wenn die Menschen alles verlieren, was sie hatten und alles, wovon sie geträumt haben, werden sie unangenehm werden. Und dann wird diese Vierte Wende interessant.

 

Es wird kein Jahrzehnt mehr dauern. Es wird früher eintreten, als linear denkende Prognostiker glauben. Auf der Main Street ist nicht alles in Ordnung, also sollten sich diejenigen, die der Wall Street verpflichtet sind, Sorgen machen. Wir stehen vor der Entscheidung, in welche Richtung dieses Land voranschreiten soll – in Richtung eines autoritären, zentral gesteuerten Überwachungsstaates oder zurück in Richtung einer Republik, in der die Rechte und Freiheiten des Einzelnen geachtet und respektiert werden. Verbeugen wir uns als Sklaven oder treten wir für die Freiheit ein? Die Entscheidung liegt bei uns. Ich schließe mit denselben Worten, mit denen ich vor zwei Jahren geschlossen habe.

 

 

Es gibt für das Geschehen in der verbleibenden Dekade dieses Vierten Wechsels keine Garantien oder Gewissheiten. Glaubt nicht, dass Gott unser Imperium von den Tragödien ausnehmen wird, die vergangene Imperien erleiden mussten. Degradierung und totaler Ruin sind keine unlogischen Möglichkeiten. Selbstüberschätzung, Arroganz, Dekadenz und Schulden haben vorangegangene globale Imperien verwüstet und sind heute in reichlicher Anzahl vorhanden und das amerikanische Imperium betritt seine kritische Schwelle zum nationalen Überleben. Es gibt unzählige interne und externe konkurrierende Kräfte, die sowohl den Status Quo als auch direkt die Existenz unserer Nation bedrohen.

 

 

 

 

*

 

 

 

Anm.d.Ü.: Den von Jim Quinn erwähnten Artikel findet ihr im November 2017 Archiv unter dem Titel:

Die unerträgliche Langsamkeit des Vierten Wechsels (Teil 2) , 14.11.2017

 

https://www.theblogcat.de/archiv/archiv-2017/november-2017/


 

https://www.globalresearch.ca/bill-gates-and-the-depopulation-agenda-robert-f-kennedy-junior-calls-for-an-investigation/5710021

 

Bill Gates und der Entvölkerungs-Plan.

Robert F. Kennedy Junior fordert eine Untersuchung

 

von Peter Koenig, 18.04.2020

 

Mehr als 20 Jahre lang haben Bill Gates und seine Stiftung, die Bill and Melinda Gates Foundation (BMGF) zu Millionen hauptsächlich Kinder in abgelegenen Gegenden armer Länder impfen lassen, vor allem in Afrika und Asien. Die meisten ihrer Impfprogramme hatten katastrophale Resultate, verursachten Krankheiten (z.B. Polio in Indien) und haben junge Frauen sterilisiert (in Kenia, mit modifizierten Tetanus-Impfstoffen). Viele Kinder starben daran. Viele der Programme wurden mit Unterstützung der WHO ausgeführt und – ja – mit jener UN-Behörde, die für den Schutz von Kindern verantwortlich ist, UNICEF.

https://www.globalresearch.ca/the-global-polio-eradication-initiative-new-technology-used-to-locate-children-for-polio-vaccinations/5325246

 

https://www.globalresearch.ca/mass-sterilization-kenyan-doctors-find-anti-fertility-agent-un-tetanus-vaccine-2/5678295

 

Die meisten dieser Impfkampagnen wurden ohne informierte Einwilligung der Kinder, der Eltern, Betreuer oder Lehrer ausgeführt, und auch ohne Einverständniserklärung, oder mit einer gefälschten Zustimmung, der jeweiligen Regierungsbehörden. Infolgedessen wurde die Gates Foundation von Regierungen auf der ganzen Welt verklagt, in Kenia, Indien, den Philippinen – und anderswo.

 

Bill Gates hat ein seltsames Bild von sich selbst. Er sieht sich als den Messias, der die Welt durch Impfung rettet – und durch Bevölkerungsreduktion.

 

Etwa zu jener Zeit als der 2010 Rockefeller Report veröffentlicht wurde, mit dem noch berüchtigterem Szenario eines „Lock Step“ – exakt jenes Szenario, das wir derzeit durchleben – da hielt Bill Gates eine Rede bei einer TED-Show in Kalifornien, das Thema: „Innovating to Zero“, über den Gebrauch von Energie.

https://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf

 

Er nutzte diese TED-Präsentation, um für seine Impfprogramme zu werben und sagte wortwörtlich: „Wenn wir bei der Impfung der Kinder einen guten Job machen, dann können wir die Weltbevölkerung um 10% bis 15% reduzieren.“

Das hört sich sehr nach Eugenik an.

 

Die ersten 6min45 des Videos, „Die Wahrheit über Bill Gates und sein katastrophales Impfprogramm“, (siehe unten!) werden euch alles dazu erzählen.

 

Lest auch „Gates' Globalist Vaccine Agenda: a Win-Win for Pharma and Mandatory Vaccination“ von Robert F. Kennedy Jr.:

https://childrenshealthdefense.org/news/government-corruption/gates-globalist-vaccine-agenda-a-win-win-for-pharma-and-mandatory-vaccination/

 

Robert F. Kennedy Jr., ein eifriger Verteidiger von Kinderrechten und ein Aktivist gegen das Impfen, hat eine Petition gestartet und an das Weiße Haus geschickt, darin fordert er „eine Untersuchung der 'Bill and Melinda Gates Foundation' wegen medizinischem Fehlverhalten & Verbrechen gegen die Menschheit“.

 

 

An vorderster Front steht Bill Gates, der öffentlich sein Interesse geäußert hat, 'das Bevölkerungswachstum um 10-15% zu reduzieren', mittels Impfung. Gates, UNICEF & WHO wurden bereits glaubwürdig beschuldigt, absichtlich kenianische Kinder zu sterilisieren, mittels eines versteckten HCG Antigens im Tetanus-Impfstoff.“ (Auszug aus der Petition)

https://petitions.whitehouse.gov/petition/we-call-investigations-bill-melinda-gates-foundation-medical-malpractice-crimes-against-humanity

 

Wer die Petition unterzeichnen will, kann das hier tun:

https://petitions.whitehouse.gov/petition/we-call-investigations-bill-melinda-gates-foundation-medical-malpractice-crimes-against-humanity

 

(Zum jetzigen Zeitpunkt haben mehr als 265.000 unterzeichnet. Es braucht 100.000 Unterzeichner, um eine Antwort vom Weißen Haus auszulösen.)

 

Seht euch auch das kurze Video des Autors Bill Still an. Titel: „Die Wahrheit über Bill Gates und seine katastrophalen Impfprogramme rund um die Welt“

 

Robert F. Kennedy Jr deckt die Impf-Agenda von Bill Gates auf

 

Jetzt schlagen Mr. Gates und seine Verbündeten, darunter Big Pharma, die WHO, UNICEF, Dr. Anthony Fauci, der Direktor von NIAID / NIH – ein enger Verbündeter von Mr. Gates und natürlich der Agenda ID2020 – vor, (mit Zwang) 7 Milliarden Menschen rund um den Globus zu impfen, mit ihrem Gebräu aus einem (bisher) ungetesteten Coronavirus-Impfstoff. Das ist ein Multimilliarden-Dollar-Glücksfall für Big Pharma und für alle, die den Impfstoff unterstützen. Niemand wird wirklich wissen, was der Impfstoffcocktail enthalten wird. Sie beabsichtigen, mit dem globalen Süden (Entwicklungsländer) zu beginnen und dann allmählich nach Norden (entwickelte Länder) zu gehen.

Wohlgemerkt, ein Impfstoff zur Heilung des Coronavirus ist nicht notwendig. Es gibt viele Heilungsmöglichkeiten:


Der französische Professor Didier Raoult, einer der fünf weltweit führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet der übertragbaren Krankheiten, schlug die Verwendung von Hydroxychloroquin (Chloroquine oder Plaquenil) vor, ein bekanntes, einfaches und kostengünstiges Medikament, das auch zur Malariabekämpfung eingesetzt wird und sich bei früheren Coronaviren wie SARS als wirksam erwiesen hat. Mitte Februar 2020 bestätigten klinische Studien an seinem Institut und in China bereits, dass das Medikament die Viruslast senken und eine spektakuläre Verbesserung bringen könnte. Chinesische Wissenschaftler veröffentlichten ihre ersten Studien an mehr als 100 Patienten und kündigten an, dass die nationale chinesische Gesundheitskommission Chloroquine in ihren neuen Richtlinien zur Behandlung von Covid-19 empfehlen werde. (Peter Koenig, 1. April 2020)

 

Seid aufmerksam, wachsam und gewarnt.


 

https://www.armstrongeconomics.com/international-news/disease/world-health-organization-demanded-sweden-lock-down-to-cover-its-own-fraud/

 

Die Weltgesundheitsorganisation verlangt von Schweden den Lockdown, damit ihr eigener Betrug nicht auffliegt

 

von Martin Armstrong, 17.04.2020

 

Die New York Times und andere legen sich zur Verteidigung von Bill Gates, dem Retter der Welt, mächtig ins Zeug. Sie verzerren alles und tun so, als sei er der wunderbare Mensch, der nur unser Bestes im Sinn habe. Sie weigern sich auch darüber zu reden, wie die WHO den womöglich größten Betrug in der modernen Geschichte organisiert hat. Und auch die Verbindungen der Vereinten Nationen bei dem Feldzug gegen Klimawandel gehen auf Bill Gates zurück.

 

 

Die Presse weigert sich, die WHO aufzudecken, die von Schweden größere Anstrengungen verlangt, und die CNN erzählt, dass es für Schweden „unerlässlich“ sei, „die Maßnahmen zur Kontrolle zur Ausbreitung des Virus zu erhöhen, sich vorzubereiten, die Kapazitäten der Gesundheitssystems zu erhöhen, die Abstandsregeln durchzusetzen und das warum und wie der ganzen Maßnehmen der Bevölkerung zu kommunizieren.“

 

Man beachte, dass die gesamte Theorie für den Lockdown war, dass die WHO mit Neil Ferguson vom Imperial College übereinstimmte – das auch Spenden von der Gates Foundation erhält – dass 2 Millionen Amerikaner sterben würden und wir nicht genügend Krankenhausbetten haben würden, um die Menschen zu versorgen. Das Argument von Gates und der WHO lautete, dass es nicht genügend Krankenhausbetten geben werde, um jeden Kranken zu versorgen, also müsse man die Wirtschaft abschalten (und CO2 auf Null bringen), und die Arbeitsplätze zerstören, um den Bedarf an Betten zu reduzieren. An Orten wie Thailand tauchen Suppenküchen auf für Menschen, die durch Gates & die WHO an den Rand des Hungers gedrängt wurden und in den Ländern der Dritten Welt gehen Arbeitsplätze verloren.

 

Trump entsandte das Army Corps of Engineers, und die haben die vorgeschlagenen Bettenkapazitäten aufgebaut, die nie voll wurden. Er hat sogar ein Hospital Schiff der Navy nach New York geschickt, das nicht benutzt wurde. Er hat so viele Beatmungsgeräte herangeschafft, dass sie jetzt anderen Staaten angeboten werden. Keine der Vorhersagen von Gates und seinem Haufen aus finanzierten Organisationen hat sich als richtig herausgestellt. Die New York Times und der Rest der sozialistischen Medien wird das niemals zum Thema machen – niemals!

 

Warum sind die New York Times, die Washington Post und der Rest der linken Medien so darauf versessen, unsere Freiheit zu zerstören? Das ist ein echtes Rätsel. Verstehen diese Journalisten überhaupt die Welt, die sie unterstützen und in der wir leben sollen, und die die Freiheit ihrer eigenen Kinder zerstören wird? Vielleicht sind sie auch nur Klimawandel-Fanatiker und hassen es, dass Kinder die Welt retten. Es ergibt keinen Sinn. Wie wäre es, ausnahmsweise die Fakten zu berichten? Was kommt als nächstes – Bill Gates for President?

 

Die WHO hat versucht, Schweden zu ignorieren, wo man nicht jeden eingesperrt hat und die Todesrate auch nicht schlimmer war als in anderen Ländern. Und tatsächlich liefert Schweden den Beweis, dass dies der größte Schwindel aller Zeiten war, als ein Virus dazu benutzt wurde, die selben Ziel wie der beim Klimawandel zu erreichen. Die Gates Foundation hat mindestens 1,5 Milliarden Dollar an die WHO gespendet. Warum sollten die amerikanischen Steuerzahler ihnen noch mehr Geld geben, wenn Gates sagt „hüpf!“ und sie fragen: „Wie hoch?“ Der größte Empfänger von Gates-Spenden ist Gavi, die Impfallianz.

 

Unter keinen Umständen sollte Präsident Trump die Unterstützung der WHO wieder aufnehmen. Alle Gesundheitsorganisationen, die so tun wollen als seien sie unabhängige Regierungsorganisationen, MÜSSEN aufhören private Spenden anzunehmen. Das schließt das CDC, NIH und die WHO mit ein. Jeder Universität, die Spenden von der Gates Foundation annimmt, sollte untersagt werden, irgendwelche solche Studien (wie die von Ferguson) zu liefern, die alle bezüglich dieser laufenden Plandemie (ein realistischerer Begriff für das was sie taten) falsch lagen.

 

Siehe auch Business Insider zu den Forderungen der WHO bez. Schweden:

https://www.businessinsider.com/coronavirus-sweden-no-lockdown-asks-people-to-stay-apart-2020-4?r=DE&IR=T


https://off-guardian.org/2020/04/16/covid19-criminalising-pathologising-dissent/

 

Covid-19:

Wie man Widerspruch kriminalisiert und zu einer Krankheit erklärt

 

von Catte Black, 16.04.2020

 

 

Beginnen wir mit einem kleinen Gedankenexperiment.

 

Wir befinden uns im 14. Jahrhundert. Die Schwarze Pest fegt durch Europa. Ein Drittel der Gesamtbevölkerung ist tot oder stirbt.

 

Einer von Dreien. Tot oder sterbend.

 

Jeder kennt jemanden, der krank ist. Jeder hat ein Familienmitglied verloren. Ganze Familien sind ausgelöscht. Es gibt nicht genug Lebende und Gesunde, um die Ernte einzufahren, die auf den Feldern verrottet.

 

Eines Morgens, als du deine Hütte verlässt, um für dich und dein einziges überlebendes Kind Wasser vom Brunnen zu holen, siehst du auf dem Dorfanger einen Fremden in zerfetzten Lumpen stehen, der jeden anspricht der zuhören will.

 

Diese Seuche ist eine Lüge“, sagt er. „Es ist nichts weiter als ein normales Winterfieber und ihr müsst euch keine Sorgen machen.“

 

Sie kein Narr“, antwortest du. „Das Winterfieber rafft nicht ein Drittel meines Dorfes hinweg und alle meine Kinder bis auf eines. Das Winterfieber verursacht keine seltsamen Schwellungen und Pusteln, oder einen Husten, den keiner übersteht.“

 

Und dann gehst du zum Brunnen, holst dein Wasser, gehst nach Hause und ignorierst ihn.

 

Und jeder andere im Dorf ignoriert ihn auch. Und das tut auch der Gutsbesitzer.

 

Denn dieser Mann ist offensichtlich geisteskrank. Soll er doch seinen Unsinn plappern so lange es ihm gefällt, denn es ändert nichts an der Realität deines Lebens. Du weißt, dass der Schwarze Tod real und etwas Neues ist, und etwas, vor dem man sich sehr fürchten sollte. Du hast es mit deinen eigenen Augen gesehen.

 

Jetzt stellen wir uns einen anderen Ort oder eine andere Zeit oder eine andere Dimension vor. Und der Gutsbesitzer brütet an einer schrägen Idee, dass die Menschen, über die er herrscht, außer Kontrolle seien, zu viele, zu lasch – es spielt keine Rolle, was seine Gründe sind. Er will sie stärker kontrollieren, er will, dass sie mehr von ihm abhängig sind, wenn es um Nahrung und Hoffnung geht. Darin sieht er einen Profit für sich selbst, oder mehr Macht. Oder er glaubt wirklich daran, dass er die Menschen vor sich selbst rettet.

 

Also kündigt er an, dass das diesjährige Winterfieber etwas Neues und Tödliches ist, das ein Drittel der Bevölkerung töten wird, wenn die Menschen nicht tun, was er sagt.

Vielleicht lügt er. Vielleicht glaubt er es. Vielleicht spielt dieser Teil auch keine Rolle.

Bleibt zu Hause, sagt er, lasst die Ernte auf den Feldern verfaulen. Wenn ihr hinausgeht, werdet ihr sterben. Ich schicke euch Lebensmittel aus meiner Kornkammer. Ich werde euch retten.

Die Leute bleiben also zu Hause, lassen die Ernte verfaulen und holen sich ihr Beihilfe aus der Kornkammer des Herrn, die sich als nicht ganz ausreichend herausstellt.

Eines Tages geht ihr hinaus, um Wasser für eure sieben gesunden, aber ziemlich hungrigen Kinder zu holen, und ihr seht einen Fremden auf dem Dorfplatz.

"Diese Seuche ist eine Lüge", sagt er, "es ist nichts anderes als das normale Winterfieber, und ihr habt nichts zu befürchten".

Du hältst inne und hörst zu. Und du denkt... Moment mal, ich habe niemanden an dieser Pest sterben sehen, außer dem alten Meister Wyvern, der achtundachtzig Jahre alt und an Schwindsucht erkrankt war...

Was machst du jetzt?

Wichtiger noch: Was macht der Gutsherr?

Ich würde vermuten, dass der Gutsherr seine Männer schickt, um den Fremden so schnell wie möglich zu entfernen. Und wenn du auch nur ein Wort über deine Zweifel äußerst, die in deinen Gedanken wuchern, dann wirst du auch bald entfernt werden.

Ein schäbiger Fremder, der behauptet, die Seuche sei eine Lüge, kann getrost ignoriert werden, wenn die Seuche offensichtlich real ist. Aber wenn die Seuche eine Lüge ist oder auch nur sein könnte, wird der Fremde zu einer Bedrohung, und er muss zum Schweigen gebracht werden, bevor ihm zu viele Menschen zuhören.

Denken wir vor diesem Hintergrund an die überstürzten Maßnahmen der Regierung, um diejenigen zum Schweigen zu bringen oder zu kriminalisieren, die "Fehlinformationen" über SARS-COV2 und seine Auswirkungen verbreiten.

Was genau versuchen sie zum Schweigen zu bringen, und warum?

Hier ist, was die britische Regierung in ihrer Presseveröffentlichung mit dem beruhigenden Titel „Regierung geht hart gegen die Verbreitung falscher Coronavirus-Informationen im Internet vor“ sagt:

 

Die schnelle Eingreiftruppe (Rapid Response Unit), die vom Kabinettsbüro und von Nr. 10 aus operiert, geht gegen eine Reihe von schädlichen Online-Narrativen vor – von angeblichen "Experten", die gefährliche Fehlinformationen herausgeben, bis hin zu kriminellen Betrügern, die Phishing-Betrügereien betreiben.“
https://www.gov.uk/government/news/government-cracks-down-on-spread-of-false-coronavirus-information-online

 

Nun, das ist ein ziemlich breites Spektrum, nicht wahr? Wir könnten wahrscheinlich etwas mehr Details gebrauchen. Was meinen sie zum Beispiel mit "angeblichen Experten"?

 

Leider geht das Bulletin nicht sehr ins Detail und bietet auch keine Beispiele, um zu verdeutlichen, wen oder was sie meinen. Hier ist es in Gänze, damit ihr euch selbst ein Urteil bilden könnt:

 

Spezialeinheiten in der gesamten Regierung arbeiten mit Hochdruck daran, falsche und irreführende Erzählungen über das Coronavirus zu bekämpfen und sicherzustellen, dass die Öffentlichkeit über die richtigen Informationen verfügt, um sich zu schützen und Leben zu retten.

Die schnelle Eingreiftruppe, die vom Kabinettsbüro und der Nr. 10 aus operiert, geht gegen eine Reihe von schädlichen Online-Narrativen vor – von angeblichen "Experten", die gefährliche Fehlinformationen herausgeben, bis hin zu kriminellen Betrügern, die Phishing-Betrügereien betreiben.

Wöchentlich werden bis zu 70 Vorfälle identifiziert und aufgeklärt, bei denen es sich häufig um falsche Darstellungen mit zahlreichen irreführenden Behauptungen handelt. Die erfolgreiche öffentliche Informationskampagne "Don't Feed the Beast" wird nächste Woche ebenfalls neu gestartet, um die Menschen in die Lage zu versetzen, das, was sie Online lesen, in Frage zu stellen.

Kulturminister Oliver Dowden sagte:

"Wir brauchen Menschen, die dem medizinischen Rat von Experten folgen und zu Hause bleiben, den NHS schützen und Leben retten. Es ist wichtig, dass diese Botschaft zu Hause ankommt und dass Fehlinformationen und Desinformationen, die sie untergraben, schnell unterbunden werden.“

"Wir arbeiten mit Unternehmen im Bereich der sozialen Medien zusammen, und ich werde sie diese Woche darauf drängen, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um die Verbreitung von Unwahrheiten und Gerüchten, die Leben kosten könnten, einzudämmen.“


Wenn falsche Erzählungen aufgedeckt werden, koordiniert die Schnelle Eingreiftruppe der Regierung mit den Abteilungen in ganz Whitehall, um die entsprechende Reaktion einzuleiten. Dies kann eine direkte Widerlegung in den sozialen Medien, die Zusammenarbeit mit Plattformen zur Entfernung schädlicher Inhalte und die Gewährleistung der Förderung von Kampagnen zur öffentlichen Gesundheit durch zuverlässige Quellen umfassen.

Die Einheit ist eines der Teams, die in die breitere Counter Disinformation Cell unter der Leitung der Abteilung für Digitales, Kultur, Medien und Sport einfließen, die sich aus Experten aus der gesamten Regierung und aus dem Technologiesektor zusammensetzt.

Die Zelle arbeitet mit Social-Media-Plattformen und mit Desinformationsspezialisten aus der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft zusammen, um einen umfassenden Überblick über das Ausmaß, den Umfang und die Auswirkungen der Desinformation im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu erhalten.

Der Kulturminister wird sich in dieser Woche mit Unternehmen im Bereich der sozialen Medien in Verbindung setzen, um ihnen für ihre bisherigen guten Bemühungen zu danken, die erzielten Fortschritte zu bewerten und zu erörtern, welche weiteren möglichen Maßnahmen ergriffen werden können, um sicherzustellen, dass genaue und ehrliche Informationen die Nutzer ihrer Plattformen zuverlässig erreichen.

Penny Mordaunt, Paymaster General der Regierung, sagte:

"Zehn Sekunden lang den Atem anzuhalten ist kein Test auf Coronaviren und 15 Sekunden lang Wasser zu gurgeln ist keine Heilung – das ist die Art von falschen Ratschlägen, die wir von Quellen erhalten haben, die sich als medizinische Experten ausgeben.“

"Deshalb arbeiten Regierungskommunikatoren mit den Gesundheitsbehörden zusammen, um die offizielle medizinische Beratung zu fördern, falsche Erzählungen zu widerlegen und gegen Kriminelle vorzugehen, die versuchen, die Besorgnis der Öffentlichkeit während dieser Pandemie auszunutzen.“

"Aber auch die Öffentlichkeit kann bei diesen Bemühungen helfen, deshalb bitten wir sie heute, einige einfache Schritte zu unternehmen, bevor sie Informationen Online weitergeben, wie z.B. immer über die Schlagzeile hinaus zu lesen und die Quelle zu überprüfen.“


Die Öffentlichkeit kann dazu beitragen, die Verbreitung potenziell gefährlicher oder falscher Geschichten, die Online kursieren, zu stoppen, indem sie sich an die offiziellen Richtlinien der Regierung hält – die "SHARE"-Checkliste (siehe weitere Informationen). Dazu gehören grundlegende, aber unerlässliche Ratschläge wie die Überprüfung der Quelle einer Geschichte und die Analyse der Fakten vor der Weitergabe.

Bestimmte Staaten setzen Desinformationen routinemäßig als politisches Instrument ein, weshalb die Regierung sich auch verstärkt darum bemüht, ihre Einschätzungen zur Desinformation über das Coronavirus mit internationalen Partnern zu teilen. Die Zusammenarbeit hat bereits dazu beigetragen, Großbritannien sicherer zu machen, indem sie uns und unseren Verbündeten ein besseres Verständnis dafür vermittelt hat, wie verschiedene Techniken im Rahmen von Operationen mit bösartigen Informationen eingesetzt werden – und wie man sich wirksamer vor diesen Techniken schützen kann.

Diese Maßnahmen folgen den jüngsten Ratschlägen des National Cyber Security Centre, das Anfang des Monats eine Reihe von Angriffen aufdeckte, die von Cyberkriminellen Online durchgeführt wurden, um das Coronavirus auszunutzen.

Dazu gehörte auch eine Anleitung, wie verdächtige E-Mails im Zusammenhang mit dem Coronavirus erkannt und behandelt werden können und wie Malware und Erpressungssoftware gemildert und abgewehrt werden können.


Auf eine ähnlich vage und unspezifische Behauptung von "böswilligen" Fehlinformationen und opportunistischen Betrügern wird in dem in diesem Tweet verlinkten Artikel verwiesen:

 

Aufgepasst! In Kanada haben sie da etwas vor:

https://www.cbc.ca/news/politics/covid-misinformation-disinformation-law-1.5532325

Prös Güd (@GudPros)

 

Anscheinend ist in dieser ganzen Masse aus Neusprech die einzige "Fehlinformation", die jemand finden konnte, um eine angebliche Behauptung zu widerlegen, dass "10 Sekunden lang den Atem anhalten" ein Test für den Coronavirus sei, und 15 Sekunden lang Wasser gurgeln ein Heilmittel. Brauchen sie wirklich eine ganze Einheit, um ein paar solcher Häppchen Blödsinn einzudämmen?

 

Was versuchen sie überhaupt zu bekämpfen? Ihre eigenen Daten und öffentlichen Erklärungen, die besagen, dass Covid19 für die meisten Menschen mild bis harmlos ist?

https://www.bmj.com/content/bmj/368/bmj.m1198.full.pdf

 

Echte (nicht "angebliche") Experten wie Ioannidis, die rationale Analysen dieser Daten angeboten haben?

https://off-guardian.org/2020/03/29/watch-perspectives-on-the-pandemic/

 

Niemand bestreitet, dass SARS-COV2 bei 80% der Infizierten symptomlos ist oder bei 80% der Infizierten eine milde, grippeähnliche Erkrankung hervorruft (nach einigen Schätzungen sind es sogar 99%).

 

Niemand leugnet es. Ganz im Gegenteil. Sie alle sagen es. Wenn man weiß, wo man suchen muss.

 

Die WHO sagt es. Die BBC sagt es. Die meisten Regierungs-Webseiten sagen es, immer und immer und immer wieder.

 

Sie müssen es zugeben, auch wenn sie gleichzeitig Panikmeme fördern, die diesen Fakten trotzen. Denn es ist überwältigend und offensichtlich wahr.

 

Also sagen sie es leise, während sie gleichzeitig "Habt Angst!" schreien, in der Hoffnung, dass das Geschrei uns alle blind für die Tatsachen macht.

 

Das ist die grundlegende Schwäche, die geschützt werden muss, indem man die Menschen davon abhält, die Angst in Frage zu stellen.

 

Bisher hat diese Strategie gut funktioniert, insofern als die meisten Menschen davon überzeugt zu sein scheinen, dass die "Wissenschaft" die Panikmeme unterstützt, und jeder, der unsere Position in dieser Frage vertritt, wird als "Zweifler an der Wissenschaft" bezeichnet.

 

Lasst uns das ausräumen.

 

Wir stellen die Gründe für die Panik in Frage. Und wir tun dies mit Wissenschaft und Expertenmeinung.

 

Wir erinnern unsere Leser wiederholt daran, dass es die Daten sind, die die Panikmeme unterstützen oder widerlegen, nicht unsere Meinungen oder die anderer nicht qualifizierter Kommentatoren.

 

Die Anti-Wissenschaft kommt von denjenigen, die unkritisch die irrationale und schlecht begründete Angst vor diesem Coronavirus fördern.

 

Größere physische Bedrohungen der realen Welt brauchen keine PR-Abteilungen und keine Zensur, um die Menschen von ihrer Gefahr zu überzeugen. Sie brauchen keine falsch aufgeblasenen Todesfallstatistiken, die durch eklatante Manipulation der Daten erreicht werden.

https://www.theblogcat.de/uebersetzungen/covid-19-todeszahlen-05-04-2020/

 

Der Gutsbesitzer hat nur dann das Bedürfnis, den Fremden vomm Dorfplatz wegzusperren, wenn die Seuche mehr Lüge als Wahrheit ist.


 

https://www.theburningplatform.com/2020/04/13/the-road-to-perdition-is-paved-with-evil-intentions-a-final-reckoning/#more-216176

 

Der Weg in den Untergang ist mit bösen Absichten gepflastert

Teil 2: Die endgültige Abrechnung

 

von Jim Quinn, 13.04.2020

 

 

In Teil 1 dieses Artikels habe ich darauf hingewiesen, wie wir es zugelassen haben, dass wir uns von autoritären „Experten“ haben einschüchtern lassen, die die ganze Zeit lang bewiesen haben, dass sie inkompetent sind und falsch lagen. Währenddessen haben die Finanziers die Krise benutzt, die Bürger wieder einmal auszurauben, so wie sie es schon 2008/2009 taten.

https://www.theburningplatform.com/2020/04/12/the-road-to-perdition-is-paved-with-evil-intentions/

 

Die Absurdität, das Land abzuriegeln, basierend auf akademischen Modellen über Todesraten, die im Vergleich dazu die Modelle von Ökonomen und Klimatologen geradezu höchst akkurat aussehen lassen, diese Absurdität kann man im Irrsinn der folgenden Grafik ablesen. Und die Erkenntnis, dass wir das absichtlich taten, wegen eines Virus, der 0,018% der Bevölkerung töten wird. Und die meisten dieser Todesfälle werden in einigen dicht besiedelten Ballungszentren geschehen und den Rest des Landes kaum betreffen.

 

Durch die Stilllegung des Landes hat die Regierung praktisch jedes Geschäft im Land zerstört und zig Millionen die Arbeit genommen, was das Steueraufkommen in Bund, Ländern und Kommunen abstürzen lassen wird. Gleichzeitig ist Trump und jeder im Kongress zu einem sozialistischen Bernie Sanders geworden, nur handelt es sich zumeist um Sozialismus für die Konzerne. Die Schulden waren bereits jenseits von $1,2 Billionen, aber mit ihrem Anschubpaket – und da kommt noch mehr – wird das Defizit dieses und nächstes Jahr auf $3 Billionen zusteuern.

 

                                              Einnahmen (rot) vs. Ausgaben (blau)

 

"Es hat sich für uns mehr gelohnt, zusammen in die falsche Richtung zu gehen, als allein in die richtige Richtung. Diejenigen, die eher dem selbstbewussten Idioten als dem introspektiven Weisen gefolgt sind, haben uns einige ihrer Gene vererbt. Das zeigt sich an einer sozialen Krankheit: Psychopathen sammeln Anhänger um sich". – Nassim Nicholas Taleb, Der Schwarze Schwan: Die Macht höchst unwahrscheinlicher Ereignisse

 

Wir haben zugelassen, dass uns selbstbewusste Idioten anführen und haben erlaubt, dass Psychopathen auf den höchsten Ebenen von Politik und Finanz dominieren. Das sind echt böse Menschen mit bösen Absichten. Macht, Gier und Kontrolle sind es, die diese Leute antreiben. In normalen Zeiten sind die Gouverneure praktisch Gallionsfiguren, denn sie tun nichts anderes als weitere Gesetze zu erlassen und eure Steuern zu erhöhen. Aber wenn wir eine von Menschen gemachte Krise erleben, so wie heute,dann erhebt die wahre autoritäre Natur dieser kleinen Tyrannen ihr hässliches Haupt.

 

Die verwerflichen tyrannischen Vollmachten und Befehle, die von zumeist Gouverneuren der demokratischen Partei im ganzen Land erteilt werden, sind eine ekelhafte Zurschaustellung des Faschismus. Ihre Vollmachten verstoßen gegen die Verfassung, werden aber durch ihre polizeistaatlichen Gewaltmittel durchgesetzt. Die Polizei führt die Aufträge derjenigen aus, die sie bezahlen, unter völliger Missachtung der Verfassung oder eurer Rechte. Religionsfreiheit, Versammlungsfreiheit, Redefreiheit und die Rechte gemäß dem 2. Verfassungszusatz werden ausgesetzt.

 

Pastoren werden ins Gefängnis geworfen, weil sie es gewagt haben, Gottesdienste abzuhalten. Gouverneure bedrohen religiöse Führer in der heiligsten Woche des Jahres. Die Polizei verwarnt oder verhaftet Bürger, die im Meer schwimmen, am Strand joggen, mit ihrem Kind in einem Park Federball spielen, sich ohne Maske in einen Bus wagen und nicht genehmigte Fahrten unternehmen. Drohnen werden von der Regierung eingesetzt, um Bürger einzuschüchtern und zu bedrohen, die es wagen, ihre Häuser zu verlassen.

 

Überall im Land melden Kampfweiber ihre Nachbarn bei der Polizei, weil die in ihren Gärten trainieren. Google und die anderen Telefongesellschaften der Unternehmen tun ihr Bestes, um den Aufenthaltsort ihrer zahlenden Kunden zu überwachen und der Regierung zu melden. Der einzige Unterschied zwischen unserer Sucht nach Technologie und Sklaverei besteht darin, dass Sklaven wissen, dass sie nicht frei sind. Fauci hält es für eine gute Idee, dass wir Papiere haben sollten, aus denen hervorgeht, ob wir gegen das chinesische Virus immun sind. Gates möchte, dass das Land für Monate geschlossen wird, bis er einen Impfstoff entwickelt hat, der der ganzen Welt aufgezwungen werden kann. Sie wollen jede unserer Bewegungen kontrollieren und überwachen, weil sie wissen, was das Beste für uns ist. Gehen Sie jetzt zu der Ihnen zugewiesenen Kapsel.

 

Es nähert sich die Zeit, in der wir die Spreu vom Weizen trennen müssen. Diese fortwährende Charakterprüfung wird die wahre Natur unserer politischen, finanziellen, korporativen, religiösen und nachbarschaftlichen Führer offenbaren. Ihr werdet feststellen können, was für ein Typ Mensch sie sind, indem ihr herausfindet, ob sie bereit sind, moralische und ethische Codes zu verletzen, um ihre Ziele zu erreichen. Es sind Zeiten wie diese, in denen sich Ihr wahres Wesen offenbart.

 

Bis jetzt haben praktisch alle nationalen Führer, und ganz sicher Powell, Mnuchin und die Führer des Kongresses, bei diesen Test kläglich versagt. Sie haben bestätigt, dass wir von einer Partei geführt werden, dass wir Unternehmens- und Bankinteressen verpflichtet sind und dass wir durchaus bereit sind, die Lebensgrundlagen der 99,9% zu zerstören, um die 0,1% zu bereichern und an der Macht zu halten. Die herrschende Klasse hat gegen jeden bekannten moralischen und ethischen Kodex verstoßen und wird dies so lange tun, bis sie mit gewaltsamen Mitteln gestoppt wird. Die Spreu wird brennen müssen.

 

Nichts fängt die wahre Natur unserer heutigen Gesellschaft besser ein als dieser Screenshot von CNBC. Der unermüdliche Aktienpromoter Jim Cramer feiert die beste Woche auf dem Aktienmarkt seit 1938, weil die Federal Reserve den Banken an der Wall Street Billionen kostenloses Geld zur Verfügung gestellt hat, damit sie die Aktienkurse künstlich in die Höhe treiben können, obwohl das BIP im 2. Quartal um 30% fallen, die Unternehmensgewinne einbrechen, die Arbeitslosigkeit auf 20% steigen und die Defizite in Richtung 3 Billionen Dollar explodieren werden.

 

Das ist die Kluft zwischen unserem finanzialisierten Wirtschaftssystem, in dem die Wall-Street-Banken auch die fallenden Ölpreise ausnutzen werden, um die Vermögenswerte bankrotter Fracking-Unternehmen billigst aufzusaugen, während 17 Millionen Amerikaner nicht wissen, wie sie nächste Woche die Hypothek, die Miete, Strom und Wasser, die Grundsteuern oder die Lebensmittelrechnung bezahlen sollen. Willkommen in unserem dystopischen Alptraum, der euch von der globalistischen faschistischen Konzernpartei Amerikas beschert wurde.

 

Die Maßnahmen, die im letzten Monat von eurer Regierung und der nicht gewählten, in Privatbesitz befindlichen Federal Reserve ergriffen wurden, haben den Megakonzernen, den Too Big to Trust Wall Street-Banken, den milliardenschweren Hedgefondsmanagern und den Deep State-Autoritäten enorme Vorteile gebracht, während sie mit Zyanid versetzte Brotkrumen auf Kleinunternehmer, die Arbeiterklasse und Senioren hinabwerfen. Ihr könnt sicher sein, dass Jamie Dimon immer noch Tennis spielt, während er in seinem 20 Millionen Dollar teuren Penthouse in der Park Avenue eingesperrt ist. Wie Leonard Cohen traurig sang: Jeder weiß, dass das Schiff leckt. Jeder weiß, dass der Kapitän gelogen hat. Die Armen bleiben arm, die Reichen werden reich. So läuft es eben.

 

Jeder kennt die Geschichten über die Mehrheit der amerikanischen Haushalte, die nicht in der Lage sind, eine unvorhergesehene Ausgabe von 500 Dollar zu bewältigen. Wie wäre es damit, dass beide Elternteile ihre Arbeit verlieren, weil Jamie und seine Kollegen von der Wall Street eine fabrizierte Krise als Deckmantel für ihre Kriminalität brauchten. Ich kann mir vorstellen, wie die 0,1% ihren besten Mr. Potter kanalisieren und diese Leute als faulen, unzufriedenen Pöbel bezeichnen, der für einen regnerischen Tag hätte sparen sollen, während in Wirklichkeit diese Globalisten ihre Arbeitsplätze nach China verschifft und sie davon überzeugt haben, sich zu verschulden, um mit den Nachbarn mithalten zu können. (Anm.d.Ü.: Mr. Potter ist die Karikatur des fiesen Bankers in Capras Film „Ist das Leben nicht schön?“)

 

Man muss ein paar Millionen Eier zerbrechen, um ein 6 Billionen Dollar schweres Rettungs-Omelett für die herrschende Klasse herzustellen. Sollen sie doch die Reste der Tafel essen, nachdem sie drei Stunden in einer modernen Suppenschlange gewartet haben. Immerhin kostet Benzin nur 2,00 Dollar pro Gallone, was Präsident Trump sehr beunruhigt. Wusstet ihr nicht, dass die arme Exxon Mobil bei diesem Preis wirklich Schwierigkeiten hat, über die Runden zu kommen?

 

Ich habe, wie viele andere gleichgesinnte Menschen in diesem Land, stoisch mein Leben gelebt, meine Angelegenheiten umsichtig gehandhabt, gearbeitet und gespart, mich nicht in die manipulierten Märkte locken lassen, mich auf die vor uns liegenden Herausforderungen vorbereitet und alles, was von Politikern oder Medientröten ausgespuckt wird, als nichts anderes als heiße Luft und Propaganda betrachtet.

 

Ich habe den Weg, den dieses Land in den letzten zwanzig Jahren gegangen ist, gehasst. Aber mit den Maßnahmen, die die Fed und die Regierung in den letzten Wochen ergriffen haben, haben sie hart aufs Gaspedal gedrückt, als wollten sie das Land über die Klippe und in den Abgrund hinunter stürzen. Was ist das Endspiel dieser Machenschaften und Pläne? Haben sie irgendeinen Masterplan für eine globale Weltordnung, oder sind sie nur arrogante Psychopathen, die um ihren Reichtum, ihren Status und ihre Macht ringen? Was auch immer der Zweck sein mag, es wird nicht gut ausgehen.

 

Bis jetzt konnte ich mein Leben ohne große Einmischung des Überwachungsstaates leben. Wenn aber der Staat absichtlich die Wirtschaft zerstört und damit meine Fähigkeit gefährdet, meinen Lebensunterhalt zu verdienen, mich in meinem Haus unter Androhung von Sanktionen einsperrt, wenn ich nicht gehorche, meine Bewegungen mit Hilfe von Technologie überwacht und mir dann als Entschädigung ein paar Tausend meiner eigenen Steuergelder zurückgibt, damit ich den Mund halte und mich unterwerfe wenn sie auf meine verfassungsmäßigen Rechte scheißen, dann habe ich ein Problem.

 

Ich bin nicht bereit, meine Freiheiten für die Sicherheit einer korporativen faschistischen Oligarchie zu opfern, die sich als eine Regierung des Volkes, durch das Volk und für das Volk verkleidet. Diese Farce dauert schon viel zu lange an. Wenn wir das akzeptieren und unsere Freiheit erst einmal aufgegeben haben, kann sie niemals wiedererlangt werden.

 

Es gibt Millionen von gut bewaffneten, wütenden Amerikanern, die in diesem Augenblick in ihren Häusern gefangen sind. Die Mächte, die in der Lage waren, den Status quo aufrechtzuerhalten, indem sie die Massen mit jeder Menge giftig hergestellten Brotprodukten und technologischem Zirkuskram versorgten und sie mit Antidepressiva und einer Unzahl von geistlosen Ablenkungen betäubten. Aber ihnen ihre Lebensgrundlage zu entziehen, ihre Fähigkeit zu gefährden, Nahrung auf den Tisch zu bringen, Papiere für den Straßenverkehr zu verlangen und Quarantänen und Ausgangssperren mit vorgehaltener Waffe zu verhängen, das geht zu weit.

 

Selbst fügsame Schafe werden anfangen zu beißen, wenn sie verhungern und in die Enge getrieben werden. Ich weiß, dass viele von uns das Gefühl haben, gegen Windmühlen zu kämpfen, aber ich glaube, dass die bösen Männer, die unser Schicksal diktieren und uns in ihrer finanzialisierten Welt des Betrugs gefangen halten, schwächer und verzweifelter sind als es den Anschein hat. Irgendwann in naher Zukunft werden einige Helden die Kraft aufbringen, dagegenzuhalten und den patriotischen Geist zu entfachen, der dieses Land gegründet hat – Freiheit oder Tod.

 

Helden sind Helden, weil sie in ihrem Verhalten heldenhaft sind, nicht weil sie gewonnen oder verloren haben.“ – Nassim Nicholas Taleb, Narren des Zufalls: Die verborgene Rolle des Glücks an den Finanzmärkten und im Rest des Lebens

 

Bei all der Inkompetenz und Rücksichtslosigkeit der immens korrupten Bürokratie, die unser Leben ruiniert, in vollem Umfang zur Schau gestellt, so wie wir 2008/2009 gesehen haben – was für eine perfekte Möglichkeit, Bewegungen wie die Tea Party und die OWS (Occupy Wall Street) davon abzuhalten, Proteste im ganzen Land zu starten – alle Massenversammlungen "zu unserer Sicherheit" zu verbieten. Wir wissen, dass es wirklich um ihre Sicherheit geht. Es ist fast zu makellos.

 

Man sperrt die Menschen zu Hause ein, schickt ihnen ein paar Dollar und zwingt sie, ihr Kreditkartenkonto von 11.000 auf 20.000 Dollar zu 20% Zinsen zu erhöhen, während kriminelle Wall-Street-Banken kostenlos Geld von der Fed erhalten und gierige Megakonzerne massenhaft gerettet werden. Die erwartete Reaktion der Gefangenen ist das normale Heulen und Zähneknirschen über die Ungerechtigkeit des Ganzen, immer mehr Menschen klinken sich aus und ziehen sich in ihre Enklaven zurück. Lokalismus ist eine gute Sache, aber es gibt in jeder Nachbarschaft autoritäre Wichtigtuer und Kontrollfreaks, also ist das nicht die Antwort.

 

Nassim Taleb ist ein schrulliger Mistkerl, der es genießt, intellektuelle, aber idiotische (IYI) Lieferanten von Schwachsinn und Propaganda zur Strecke zu bringen. Er ist kein netter Kerl. Netten Jungs wird es in den kommenden Prüfungen und Beschwernissen nicht gut ergehen. Sein unten stehendes Zitat hat bei mir auf mehreren Ebenen den Nerv getroffen. Russisches Roulette ist eine perfekte Analogie für alles, was heute in der Welt passiert. Unsere politischen und finanziellen Titanen spielen seit Jahrzehnten Russisches Roulette mit der Realität. Wenn man immer wieder den Abzug drückt, ohne dass es negative Folgen hat, gewinnt man ein betäubendes Gefühl der Sicherheit.

 

Warum für eine potenzielle Pandemie richtig planen, wenn wir seit über einem Jahrhundert keine wirklich schlimme Pandemie mehr hatten? Warum sich um die Anhäufung von Schulden sorgen, wenn unsere glorreichen Zentralbankgenies den Aktienmarkt auf neue Höchststände heben können, indem sie noch mehr Schulden schaffen, und Politiker all ihre leeren Versprechen an die Wähler einlösen können, indem sie Defizite von mehreren Billionen Dollar ins Unendliche treiben? Die Realität ist letzten Endes bösartig. Unsere gefeierten Helden der Finanzwelt werden es zu spät erkennen; ihre scheinbar risikoarmen Spiele werden mit Hirnmasse enden, die an die Wand spritzt. Die Frage ist, wessen Hirnmasse.

 

Die Realität ist weitaus bösartiger als Russisches Roulette. Erstens liefert es die tödliche Kugel eher selten ab, wie ein Revolver, der Hunderte, ja Tausende von Kammern statt sechs hat. Nach ein paar Dutzend Versuchen vergisst man unter einem betäubend falschen Gefühl der Sicherheit die Existenz einer Kugel. Zweitens beobachtet man im Gegensatz zu einem genau definierten, präzisen Spiel wie dem russischen Roulette, bei dem die Risiken für jeden sichtbar sind, der in der Lage ist, zu multiplizieren und durch sechs zu teilen, nicht den Lauf der Realität. Man ist in der Lage, unwissentlich Russisches Roulette zu spielen – und es alternativ als ein Spiel mit 'geringem Risiko' zu bezeichnen.“ – Nassim Nicholas Taleb, Narren des Zufalls: Die verborgene Rolle des Glücks an den Finanzmärkten und im Rest des Lebens

 

 

Die Analogie des Russischen Roulettes löste eine weitere Erinnerung aus meiner Jugend aus – eine der ikonischsten Szenen der Filmgeschichte aus Deer Hunter. Walken und De Niro sind Gefangene in einem Gefangenenlager des Vietcong, wo die sadistischen Soldaten die amerikanischen Gefangenen zwingen, gegen Geld Russisches Roulette zu spielen. De Niro beschließt, dass er lieber als Mann sterben würde, als sich unter der Fuchtel seiner Wächter zu verstecken. Da er weiß, dass das Risiko extrem hoch ist, verlangt er, dass sie drei Kugeln in die Waffe stecken, wobei er das Risiko eingeht, dass er und Walken mit einer leeren Kammer den Abzug drücken können. Sie zeigen die Art von Mut und Tapferkeit, die einst dieses Land durchdrungen hat. Nachdem sich ihr Wagnis gelohnt hat, richtet De Niro die Waffe auf seine Entführer und bläst sie in einem Kugelhagel weg. Walken kann nicht aufhören, einem der toten Sadisten den Schädel einzuschlagen.

 

Während die bösen Sadisten, die dieses virtuelle Gefangenenlager leiten, dem amerikanischen Volk noch mehr Schmerz und Folter zufügen, alle Vorteile ernten und alle Qualen auf unseren Schultern lasten, werden einige ihren inneren De Niro und Walken herbeirufen und sich wehren. Wie viele, das bleibt eine Frage. Männer zum Kriechen und Betteln zu zwingen, das wird einen Rückschlag verursachen, den sie nicht voraussehen können. Die Massen haben jahrzehntelang gehorcht und sich vom Establishment der herrschenden Klasse führen lassen, so dass diejenigen, die die Kontrolle haben, überaus zuversichtlich geworden sind, dass diesmal keine Kugel in der Kammer ist. Sie leiten dieses Gefangenenlager, und wir werden tun was sie sagen, und weiterhin ihr Spiel spielen. Bis wir es nicht mehr tun.

 

Diejenigen, die wesentliche Freiheiten aufgeben,

um eine einstweilige Sicherheit zu erkaufen,

verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.Ben Franklin

 

 

 

 

*

 

 

 

Das korrupte Establishment unternimmt alles, um Seiten wie The Burning Platform davon abzuhalten, die Wahrheit aufzudecken. Die Konzernmedien tun dies, indem sie Seiten wie meine von Werbeeinkünften abschneiden. Wenn ihr dieser Seite einen Wert beimesst, denkt bitte über eine Spende nach:

 

https://www.paypal.com/donate/?token=L-Kset-sIT0tWKLqR-tvaGOulg1bc9wFq4wbvE40U8q2aeVbsqG4R40SzEtMcgk5Ji3Pcm&country.x=US&locale.x=US


                                                                                   williambanzai7

 

http://thesaker.is/bernie-sanders-the-ultimate-fake-socialist-now-shows-his-true-face/

 

Bernie Sanders, der ultimative Fake-Sozialist,

zeigt jetzt sein wahres Gesicht

 

vom Saker, 14.04.2020

 

 

RT hat gerade einen Artikel veröffentlicht mit dem Titel: „Sanders schließt sich dem Livestream von Biden an, um ein volles ENDORSEMENT zu geben", der wie folgt beginnt:

 

Vermont-Senator Bernie Sanders trat überraschend im Livestream des ehemaligen Vizepräsidenten Joe Biden auf, um dem Rivalen um die demokratische Präsidentschaftskandidatur eine enthusiastische Unterstützung gegen Präsident Donald Trump zu geben.

 

Sanders prangerte Trump als einen "Rassisten, Sexisten und Homophoben" an, der "ständig lügt", und kündigte an, dass er nun Bidens Präsidentschaftskandidatur unterstütze. Der selbsternannte demokratische Sozialist hatte letzte Woche seinen Wahlkampf audgesetzt und gesagt, er werde an der Abstimmung teilnehmen, um die Parteipolitik auf dem Parteitag zu beeinflussen – aber anscheinend änderte er am Montag seine Meinung.

 

"Ich bitte alle Amerikaner – ich bitte jeden Demokraten, ich bitte jeden Unabhängigen, ich bitte viele Republikaner – sich diesem Wahlkampf anzuschließen, um Ihre Kandidatur zu unterstützen, die ich unterstütze", sagte Sanders.

 

Endlich zeigt dieser Hurensohn sein wahres Gesicht, das Gesicht einer ultimativen Fälschung. Sein Appell an die Identitätspolitik ("rassistisch, sexistisch, homophob") zeigt auch, wo seine WAHREN Werte sind, und das ist mit Sicherheit nicht der Sozialismus!

 

In der Vergangenheit zeigte Bernie bereits sein wahres Gesicht, als er Hillary unterstützte oder als er den mörderischen israelischen Angriff auf den Libanon unterstützte (der, Gott sei Dank, zum "göttlichen Sieg" der Hisbollah und wohl zu einer der schlimmsten Niederlagen in der modernen Militärgeschichte für die zionistische Entität geführt hat).

 

Ich mag Trump genauso wenig wie Bernie, aber mir ist auch klar, dass Trump wahrscheinlich der Hauptgrund dafür ist, dass wir (noch?) keinen größeren Krieg mit den USA hatten, während Hillary und Biden die ultimativen pseudo-liberalen Kriegshetzer sind. Ich kann jemanden verstehen, wenn er Trump hasst und für einen echten Friedenskandidaten stimmt, aber gegen Trump und für Biden zu sein, macht genau *null* Sinn.

 

Doch sowohl Tulsi Gabbard als auch Bernie Sanders haben genau das getan.

 

Das beweist ihre totale Heuchelei, die jetzt einfach nicht mehr zu leugnen ist.

 

Dieses ganze Debakel zeigt nur, dass die USA keinen anderen, vermeintlich besseren Präsidenten brauchen, sondern das, was das US-Außenministerium "Regimewechsel" nennt.

 

Ich bin kein Sozialist, aber ich kenne den Sozialismus (ich habe mir die Zeit genommen, den Marxismus-Leninismus zu *studieren*), und ich habe mich immer beleidigt gefühlt, wenn US-Amerikaner Bernie oder sogar Obama als "Sozialisten" bezeichnet haben. Das ist völlig lächerlich und hat keinen Bezug zur Realität. Es gibt KEINE wirklichen Sozialisten (welcher Art auch immer) unter den US-Politikern, und nur eine Bevölkerung, die einer Gehirnwäsche unterzogen wurde, kann Leute wie Obama oder Bernie mit "Sozialisten" verwechseln. Verdammt, einige US-Amerikaner glauben sogar, dass die Rettungsaktionen der Regierung für Großunternehmen auch ein Beweis dafür sind, dass die US-Regierung "sozialistisch" sei! Der Mangel an politischer Bildung bei den meisten US-Amerikanern ist geradezu erstaunlich.

 

Jetzt wisst ihr, warum Sozialismus (egal ob Marxismus oder Dialektischer Materialismus) in den USA nie gelehrt wird, nicht einmal auf College-Niveau (und wenn doch, dann ist es meistens gefälscht; Michael Parenti wäre ein ziemlich guter Lehrer, aber er ist ein Typ in einem riesigen System, so dass niemand seine Stimme hört).

 

Okay, jetzt wissen wir also, dass die pseudo-liberale Pseudo-Linke Biden jetzt voll unterstützt hat. Das beweist nur, dass die gesamte Dem-Partei ein Werkzeug in den Händen des Tiefen Staates ist und das schon seit sehr langer Zeit.

 

Ich möchte anmerken, dass es Trump gelungen ist, gegen den Willen jener Leute gewählt zu werden, die die Republikanische Partei geführt haben. Das wäre in der Demokratischen Partei unmöglich, was nur beweist, dass beide Parteien zwar bis auf die Knochen korrupt sind, dass es aber immer noch eine echte Vielfalt in der GOP gibt. Aber die Dem-Partei geht wirklich im Gleichschritt, wahrscheinlich auf ihren eigenen Untergang zu.

 

Vorerst sollten wir uns alle über den Sturz von Bernie freuen, dem Rechtsverdreher und Drecksack, der versuchte, so zu tun, als sei er ein Sozialist, während er in Wirklichkeit ein Sicherheitsventil für die Dem-Partei war, ein kriegstreiberischer Zionist und ein Werkzeug des Deep State der USA . Bernie wird als der ultimative Schwindler in die Geschichte eingehen.

 

 

Der Saker


 

https://consentfactory.org/2020/04/13/brave-new-normal/

 

Schöne Neue Normalität

 

von C.J. Hopkins, 13.04.2020 (zahlreiche Links im Original!)

 

 

Jetzt ist also der Krieg gegen den Populismus zu Ende. Los, ratet mal, wer gewonnen hat.

 

Ich gebe euch einen Tipp. Es waren nicht die Russen, oder die weißen Rechten, oder die Gelbwesten, oder Jeremy Corbyns Nazi-Todessekte, oder die frauenfeindlichen Bernie Bros, oder die Terroristen mit den MAGA-Käppies, oder eine der anderen echten oder erfundenen „populistischen“ Kräfte, gegen die der globale Kapitalismus seit vier Jahren Krieg geführt hat.

 

Was? Ihr habt nicht mitbekommen, dass der globale Kapitalismus einen Krieg gegen den Populismus geführt hat? Schon in Ordnung, kaum einer hat's mitbekommen. Er wurde auch nicht offiziell erklärt oder so. Er begann im Sommer 2016, gerade als der Krieg gegen den Terror endete, als Nachfolger des Kriegs gegen den Terror, oder als eine Variation des Kriegs gegen den Terror, oder... wie auch immer, es spielt jetzt keine Rolle mehr, denn wir kämpfen nun den Krieg gegen den Tod, oder den Krieg gegen leichte Erkältungssymptome, je nach deinem Alter und deinem allgemeinen Gesundheitszustand.

 

Jawohl Leute, wieder einmal wird der globale Kapitalismus (auch „die Welt“ genannt) von einem bösen Feind angegriffen. GloboCap kommt einfach nicht zur Ruhe. Von dem Moment weg, als man den Kommunismus besiegt hatte und zu einem globalen ideologischen Hegemon wurde, gab es einem bösen Feind nach dem anderen.

 

Kaum hatten sie den Sieg im Kalten Krieg gefeiert und damit begonnen, alles rücksichtslos umzustrukturieren und zu privatisieren, da wurden sie wüst von „islamischen Terroristen“ attackiert und mussten im Irak und in Afghanistan einmarschieren, eine Menge Menschen töten und foltern, und den ganzen Nahen Osten destabilisieren und rechtswidrig jeden überwachen, und.... nun, ihr erinnert euch an den Krieg gegen den Terror.

 

Und dann, als der Krieg gegen den Terror anscheinend endlich zur Ruhe kam und die letzten Terroristen nur „selbstradikalisierte Terroristen“ waren (viele von denen waren nicht einmal Terroristen), und es so aussah, als wäre GloboCap endlich in der Lage, die Privatisierung und Schuldenversklavung von allem und jedem friedlich zu vollenden, da wurden wir, man glaubt es kaum, erneut angegriffen, dieses Mal von einer globalen Verschwörung aus von Russland unterstützten, neofaschistischen „Populisten“, die den Brexit verursacht und Trump gewählt haben. Und die versucht haben, Corbyn und Sanders zu wählen und die Gelbwesten über Frankreich brachten, und die das „Gewebe der westlichen Demokratie“ mit Zwietracht säenden Facebook-Mems bedrohten.

 

Leider lief im Gegensatz zum Krieg gegen den Terror der Krieg gegen den Populismus nicht so rund. Nach vier Jahren Kampf hatte der GloboCap (auch bekannt als „der neoliberale Widerstand“)... nun gut, sie haben sowohl Sanders als auch Corbyn weggeputzt, aber die Russia-Gate PsyOp haben sie versaut, und so stehen wir vor weiteren vier Jahren Trump und Gott weiß wie vielen Jahren Johnson in UK (der tatsächlich die EU verlassen hat), und die Gelbwesten wollten auch nicht verschwinden und im Grunde war der „Populismus“ immer noch im Aufwind (wenn auch nicht in Wirklichkeit, so doch in den Herzen und Köpfen).

 

Und so wie der Krieg gegen den Populismus den Krieg gegen den Terror ersetzt (oder umdefiniert) hat, so wurde offiziell der Krieg gegen den Tod gestartet, um den Krieg gegen den Populismus zu ersetzen (oder umzudefinieren)... was bedeutet (ihr habt es erraten), dass es wieder einmal Zeit wird für eine weitere „Schöne Neue Normalität“.

 

Der Charakter dieser Schönen Neuen Normalität ist zum jetzigen Zeitpunkt unmissverständlich klar... so klar, dass es die meisten Menschen nicht sehen können, denn ihre Köpfe sind nicht darauf vorbereitet, so etwas zu akzeptieren. Daher erkennen sie es nicht, obwohl sie direkt darauf blicken. So wie für Dolores in der Serie Westworld sieht es für sie „nach gar nichts aus“. Für den Rest von uns sieht es ziemlich „totalitär“ aus.

 

Im Verlauf von etwa 100 Tagen hat sich das gesamte globale kapitalistische Imperium in einen de facto Polizeistaat verwandelt. Verfassungsrechte wurden außer Kraft gesetzt. Die meisten von uns stehen unter Hausarrest. Die Polizei nimmt sich jeden vor, der nicht mit den neuen Notstandsmaßnahmen kooperiert. Fahrgäste werden aus öffentlichen Transportmitteln gezerrt, Menschen werden verhaftet, deren Papiere nicht in Ordnung sind. Jeder, den sie für „eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit“ halten, wird belästigt, geschlagen, eingeschüchtert und willkürlich festgenommen.

https://abcnews.go.com/US/police-officer-arrested-park-throwing-ball-daughter-due/story?id=70032966

 

Die Behörden drohen offen damit, Menschen zwangsweise aus ihren Wohnungen zu zerren und unter Quarantäne zu stellen. Bullen jagen entlaufene Großmütter. Sie brechen in Gottesdienste in Kirchen und Synagogen ein. Bürger werden dazu gezwungen, elektronische Fußfesseln zu tragen. Familien auf einem Spaziergang werden von Robotern und Orwellschen Drohnen bedroht.

 

Es wurden Terrorismusbekämpfungstruppen stationiert, die sich um nicht kooperative „Regelbrecher“ kümmern. Jeder, den die US-Behörden für einen „absichtlichen Verbreiter des Coronavirus“ halten, kann festgenommen und als Coronavirus-Terrorist angeklagt werden. KI-Firmen arbeiten mit Regierungen zusammen, um Systeme zu installieren, damit man unsere Kontakte und Bewegungen aufzeichnen und verfolgen kann. Wie es in einem kürzlichen Artikel in Foreign Policy heißt:

 

Die Analogie zur Terrorismusbekämpfung ist nützlich, weil sie die Marschrichtung der Pandemiepolitik aufzeigt. Stellen Sie sich vor, ein neuer Coronavirus-Patient wird entdeckt. Sobald der Test positiv ausfällt, könnte die Regierung anhand von Handydaten alle Personen zurückverfolgen, mit denen er sich in der Nähe aufgehalten hat, wobei man sich vielleicht auf die Personen konzentrieren könnte, die länger als ein paar Minuten in Kontakt waren. Ihr Handysignal könnte dann zur Durchsetzung von Quarantäneentscheidungen genutzt werden. Verlassen Sie Ihre Wohnung, und die Behörden werden es erfahren. Lassen Sie Ihr Telefon zurück, und die Behörden werden Sie anrufen. Lassen Sie die Batterie leerlaufen und in wenigen Minuten wird ein Polizeiauto vor Ihrer Tür stehen ..."

 

Ich könnte weitermachen, aber ich denke, ihr kapiert es, oder... nun, vielleicht, vielleicht auch nicht.

 

Und das ist der wirklich erschreckende Teil des Kriegs gegen den Tod und unsere „Schöne Neue Normalität“ … nicht so sehr der Totalitarismus. (Jeder, der aufgepasst hat, ist nicht sonderlich erschrocken von der Entscheidung von GloboCap, einen globalen Polizeistaat einzuführen. Die Simulation von Demokratie ist schön und gut, solange die ungewaschenen Massen nicht aufbegehren, dann brauchen sie eine Erinnerung daran, wer das Sagen hat, und so werden wir gegenwärtig behandelt.)

 

Nein, der erschreckende Teil ist, wie viele Millionen Menschen sofort ihren gesunden Hausverstand abgeschaltet haben und sich einreihen, im Stechschritt losmarschieren und die hysterische Propaganda nachplappern und ihre Nachbarn der Polizei melden, weil die draußen einen Spaziergang machen oder joggen (und sie dann sadistisch beschimpfen, wie das Goodbye Jews-Mädchen in Schindlers Liste, als sie zu Boden gerungen und verhaftet wurden).

 

Sie sind da draußen, jetzt, im Internet, Millionen von diesen gut meinenden Faschisten, die die kleinste Abweichung vom offiziellen Coronavirus-Narrativ beobachten, jeden mit bedeutungslosen Grafiken bombardieren, Todesstatistiken aus dem Zusammenhang reißen, Röntgenbilder mit Lungenfibrose, Fotos von Leichenkühlwägen, Massengräbern und anderen sensationalistischen Horror, der das kritische Denken kurzschließen und jede Art von Dissens zum Schweigen bringen soll.

 

Obwohl diese Art von Verhalten unbestreitbar feige und widerwärtig ist, so ist es auch nicht schockierend. Traurigerweise wird die Mehrheit, wenn man die Menschen genug terrorisiert, zu ihren tierischen Instinkten zurückkehren. Das ist keine Frage der Ethik oder der Politik. Es ist eine reine Frage der Selbsterhaltung. Wenn man die normale Struktur der Gesellschaft aufhebt und alle in einen "Ausnahmezustand" versetzt ... nun ja, dann ist es wie bei einem Schimpansentrupp, wenn der Alpha-Schimpanse stirbt oder von einem Herausforderer getötet wird. Die anderen Schimpansen laufen schreiend und grimassierend herum, bis klar ist, wer der neue dominante Primat ist, dann beugen sie sich vor, um ihre Unterwerfung zu demonstrieren.

Totalitäre verstehen das. Sadisten und Sektenführer verstehen das. Wenn die von ihnen beherrschten Menschen unbändig werden und anfangen, das Recht, sie zu beherrschen, in Frage zu stellen, müssen sie einen "Ausnahmezustand" fabrizieren und allen das Gefühl geben, dass sie große Angst haben, so dass sie sich an sie wenden (oder zu Ihnen zurückkehren), um Schutz vor dem bösen Feind da draußen zu suchen, der die Sekte oder das Vaterland oder was auch immer bedroht. Wenn sie dann in den Schoß der Sekte zurückgekehrt sind und das Recht, sie zu beherrschen, nicht mehr in Frage stellen, kann man ein neues Regelwerk einführen, das von allen befolgt werden muss, um zu verhindern, dass sich so etwas wiederholt.

Das ist offensichtlich das, was im Moment geschieht. Aber was ihr wahrscheinlich wissen möchtet, ist ... warum geschieht es? Und warum geschieht es just in diesem Moment?

 

Glücklicherweise habe ich für euch eine Theorie.

 

Nein, es geht nicht um Bill Gates, Jared Kushner, die WHO und eine globale Verschwörung chinesischer Juden, die unsere kostbaren Körperflüssigkeiten mit ihrer satanisch-außerirdischen 5G-Technologie verunreinigen. Es ist etwas weniger aufregend und abstrakter als das (obwohl einige dieser Charaktere wahrscheinlich Teil davon sind ... na gut, wahrscheinlich nicht die chinesischen Juden oder die satanisch-außerirdischen Illuminaten).

 

Schaut, ich versuche, mich mehr auf Systeme (wie den globalen Kapitalismus) als auf Individuen zu konzentrieren. Und auf Machtmodelle und nicht auf die konkreten Menschen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt an der Macht sind. Wenn man die Dinge so betrachtet, macht diese globale Abschottung und unsere schöne neue Normalität vollkommen Sinn. Bleibt jetzt bei mir ... das wird irgendwie berauschend.

 

Was wir erleben, ist eine Weiterentwicklung des post-ideologischen Machtmodells, das entstanden ist, als der globale Kapitalismus nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion zu einem globalen Hegemoniesystem wurde. In einem solchen global-hegemonialen System wird die Ideologie überflüssig. Dieses System hat keine äußeren Feinde und damit auch keine ideologischen Gegner. Die Feinde eines global-hegemonialen Systems können per Definition nur innere Feinde sein. Jeder Krieg wird zu einem Aufstand, zu einer Rebellion, die innerhalb des Systems ausbricht, da es kein Außen mehr gibt.

 

Da es kein Außen (und damit keinen äußeren ideologischen Gegner) mehr gibt, verzichtet das global-hegemoniale System gänzlich auf Ideologie. Seine Ideologie wird zur "Normalität". Jede Anfechtung der "Normalität" wird von nun an als "Abnormalität", als "Abweichung von der Norm" betrachtet und automatisch delegitimiert. Das System braucht nicht mehr mit Abweichungen und Anomalien zu argumentieren (so wie es einst gezwungen war, mit entgegengesetzten Ideologien zu argumentieren, um sich selbst zu legitimieren). Es muss sie lediglich beseitigen. Gegensätzliche Ideologien werden zu Pathologien ... zu existenziellen Bedrohungen für die Gesundheit des Systems.

 

Mit anderen Worten, das global-hegemoniale System (d.h. der globale Kapitalismus) wird zu einem Körper, dem einzigen Körper, der von außen nicht bekämpft wird, aber von innen von einer Vielzahl von Gegnern angegriffen wird ... Terroristen, Extremisten, Populisten, wer auch immer. Diese inneren Gegner greifen den global-hegemonialen Körper an, ähnlich wie eine Krankheit, wie ein Krebs, eine Infektion oder ein Virus. Und der global-hegemoniale Körper reagiert wie jeder andere Körper auch.

 

Fängt dieses Modell an, vertraut zu klingen?

 

Ich hoffe es, denn genau das geschieht gerade jetzt. Das System (d.h. der globale Kapitalismus, nicht ein Haufen Kerle in einem Raum, die einen Plan ausbrüten, um Impfstoffe zu verkaufen) reagierte auf die letzten vier Jahre der populistischen Revolte in einer vorhersehbaren Weise. GloboCap greift das Virus an, das seinen hegemonialen Körper angegriffen hat. Nein, nicht das Coronavirus. Ein viel zerstörerischerer und multiplikativerer Virus ... Widerstand gegen die Hegemonie des globalen Kapitalismus und seine post-ideologische Ideologie.

 

Falls euch noch nicht klar ist, dass dieses Coronavirus in keiner Weise die totalitären Notmaßnahmen rechtfertigt, die dem größten Teil der Menschheit auferlegt wurden, wird dies in den kommenden Monaten deutlich werden. Trotz der besten Bemühungen der "Gesundheitsbehörden", praktisch alles als "einen Covid-19-Toten" zu zählen, werden die Zahlen die Geschichte erzählen. Die "Experten" sind bereits dabei, ihre ersten apokalyptischen Projektionen im Gedächtnisloch verschwinden zu lassen, zu rekalibrieren oder zu kontextualisieren. Die Medien sind dabei, die Hysterie abzuschwächen. Die Show ist noch nicht ganz vorbei, aber man spürt, dass sie allmählich zu Ende geht.

 

Auf jeden Fall wird GloboCap, wann immer es passiert, in Tagen, Wochen oder Monaten, den Totalitarismus zurückdrängen und uns rauslassen, damit wir in dem, was von der globalen Wirtschaft übrig bleibt, wieder arbeiten können ... und werden wir nicht alle so sehr dankbar sein! Es wird riesige Feiern auf den Straßen geben, italienische Tenöre werden auf den Balkonen singen, tanzende und singende Krankenschwestern! Die Gelbwesten werden aufhören zu demonstrierren, die Putin-Nazis werden mit den Memen aufhören, und die Amerikaner werden Joe Biden zum Präsidenten wählen!

 

Oder, na gut, Letzteres vielleicht nicht, aber der Punkt ist: es wird eine Schöne Neue Normalität sein! Die Leute werden diesen ganzen Populismus-Unsinn vergessen und einfach dankbar sein für alles, was sie an McJobs bekommen können, um die Zinsen für ihre Schulden bezahlen zu können, denn, hey ... der globale Kapitalismus ist gar nicht so schlecht, verglichen mit einem Leben unter Hausarrest!

 

Und wenn nicht, kein Problem für GloboCap. Sie werden uns einfach wieder einsperren müssen, und sie werden uns immer wieder einsperren, immer und immer wieder, auf unbestimmte Zeit, bis wir uns wieder im Griff haben. Ich meine, es ist ja nicht so, dass wir etwas dagegen unternehmen werden... oder? Haben wir das nicht gerade demonstriert? Sicher, wir werden wieder meckern und jammern, aber dann werden sie diese Bilder von Massengräbern und Todestrucks rausholen, und die Grafiken, und all diese beängstigenden Projektionen, und die Blockwart-Hotlines werden wieder anfangen zu klingeln, und ...

 

 

*

 

Haftungsausschluss:

 

Dieser Aufsatz ist vollständig das Werk unseres Haus-Satirikers und selbsternannten Politologen CJ Hopkins und spiegelt nicht die Ansichten und Meinungen der Consent Factory, Inc., ihrer Mitarbeiter oder ihrer Vertreter, Tochtergesellschaften oder Beauftragten wider.

 

Wenn Sie, aus welchen unerklärlichen Gründen auch immer, die Arbeit von Herrn Hopkins schätzen und sie unterstützen möchten, gehen Sie bitte auf seine Patreon-Seite (wo Sie schon ab 1 Dollar pro Monat spenden können):

https://www.patreon.com/cjhopkins

 

Oder senden Sie Ihren Beitrag an sein PayPal-Konto, damit er vielleicht nicht mehr in unseren Büros auftaucht und versucht, unsere Mitarbeiter um Geld zu bitten:

https://www.paypal.me/CJHopkins

 

Alternativ können Sie auch seinen satirischen dystopischen Roman Zone 23 oder Band Eins seiner Consent Factory Essays oder eines seiner subversiven Bühnenstücke kaufen, die in Großbritannien und Australien einige Preise gewonnen haben.

https://www.amazon.com/CJ-Hopkins/e/B00CH7L382

 

Wenn Sie die Arbeit von Herrn Hopkins nicht schätzen und ihm eine beleidigende E-Mail schreiben möchten, können Sie sich gerne direkt an ihn wenden.


https://caitlinjohnstone.com/2020/04/13/this-absolute-bullshit-would-not-be-possible-without-propaganda/

 

Dieser absolute Irrsinn wäre ohne Propaganda nicht möglich

 

von Caitlin Johnstone, 13.04.2020  (zahlreiche Links im Original!)

 

 

Jetzt heißt es also Biden gegen Trump. Ein inkompetenter, plutokratischer Präsident, der sich als Anti-Establishment-Held des Volkes verkauft, während er gleichzeitig den üblichen Irrsinn der Republikaner vorantreibt, tritt gegen einen kriegstreiberischen Autoritären an, der zu dement ist um einen zusammenhängenden Satz zu bilden und der von Tag zu Tag mehr wie ein Vergewaltiger aussieht.

 

Man muss es nicht erwähnen, das ist absoluter Irrsinn.

 

Wie sind wir so weit gekommen? Wie sind wir an dem Punkt angekommen, wo eine Wahl für die mächtigste Regierung der Welt zwischen einem rassistischen, dementen, rechtsextremen, autoritären, kriegstreiberischen Vergewaltiger und einem anderen rassistischen, dementen, rechtsextremen, autoritären, kriegstreiberischen Vergewaltiger entschieden wird? Wie zum Teufel konnte dieser Irrsinn geschehen?

 

Es gibt eine Reihe von Faktoren, einschließlich anonymer und unebegründeter „Leaks“ aus der amerikanischen Geheimdienstgemeinde bezüglich einer russischen Unterstützung des Wahlkampfs von Bernie Sanders und ein irre koordiniertes Manöver der Parteiführung der Demokraten (einschließlich des ehemaligen Präsidenten Obama), um Sanders kurz vor dem Super Tuesday zu sabotieren.

https://www.rollingstone.com/politics/politics-news/bernie-sanders-joe-biden-elizabeth-warren-dnc-establishment-super-tuesday-960988/

 

Aber der bei weitem wichtigste Faktor war die Propaganda der einheimischen Massenmedien. Natürlich die Propaganda während des Vorwahlkampfes, in dem sich die Presse der Milliardäre von Anfang an eindeutig und unbestreitbar gegen Bernie Sanders positioniert hat. Hätte Sanders Wahlkampf die normale Qualität und Quantität einer Berichterstattung über einen Kandidaten seiner Statur erhalten, dann hätte er ohne Zweifel mehr Unterstützung erhalten. Abzustreiten, dass voreingenommene Medienbotschaften einen Effekt haben, wäre das gleiche als abzustreiten, dass Werbung, eine Billionen-schwere Industrie, einen Effekt hat.

 

 

Aber das reicht noch viel tiefer. Der Einfluss der Propaganda der Massenmedien auf den Vorwahlkampf der Demokraten war nicht auf jene Propaganda beschränkt, die während des laufenden Wahlkampfs ausgeübt wurde. Die Fundamente dafür wurden schon lange vorher gelegt.

 

Ohne in einer Medienumgebung aufgewachsen zu sein, die mit der Propaganda des Establishments durchtränkt ist, käme es niemandem jemals in den Sinn, einen gewalttätigen, autoritären Extremisten wie Joe Biden als einen „Gemäßigten“ zu beschreiben. Niemand käme auf den Gedanken, dass dieser durchgeknallte Irre „wählbar“ sei. Und es käme sicher niemanden in den Sinn, dass er auf einer Plattform kandidiert, die als Amerikas politisch linker Flügel gilt.

 

Joe Biden war ein schrecklicher, mieser Politiker, lange bevor seine Vergewaltigungsvorwürfe an die Öffentlichkeit kamen und sich sein Gehirn in Grütze verwandelt hat. Wenn die Menschen mit frischen und nicht manipulierten Augen auf jemanden blicken könnten, der seine gesamte politische Karriere zuhause der neoliberalen Ausbeutung und im Ausland dem neokonservativen Massenmord gewidmet hat, jemand, der öffentlich damit prahlte, die grundlegenden Dokumente des USA PATRIOT Act verfasst zu haben, jemand, der den reichen Geldgebern verspricht, dass sich „fundamental nichts ändern wird“, sollte er gewählt werden, und von dem sie aus Erfahrung wissen, dass man ihm beim Wort nehmen kann, dann käme es ihnen niemals in den Sinn, dass dies jemand ist, der irgendwo in ein gewähltes Amt kommen sollte, geschweige denn in Reichweite des mächtigsten Amts auf der Welt.

 

Nur der Fähigkeit der Massenmedien, eine Illusion der Normalität herzustellen, ist es zu verdanken, dass dieser Irrsinn möglich wird. Die Art und Weise wie die plutokratische Klasse die Massenmedien kontrolliert, hat ihnen die Fähigkeit gegeben, Menschen davon zu überzeugen und zu glauben, dass ausgeflippter Extremismus normal sei und eine gesunde Zurückweisung oligarchischen Fehlverhaltens ausgeflippter Extremismus sei.

 

 

Und das trifft nicht nur auf diesen irrsinnigen US-Präsidentschaftswahlkampf zu, sondern auf jeden anderen Irrsinn. Eine Welt, in der mächtige Regierungen schwächere Regierungen angreifen, zerstören, aushungern und sabotieren, die sich ihren Interessen widersetzen, eine Welt, in der die Reichen immer noch mehr Reichtum von einer zunehmend verarmenden Arbeiterklasse stehlen und diesen Reichtum nutzen um noch mehr zu stehlen, eine Welt, in der Regierungen immer mehr Geheimniskrämerei für sich fordern und von den einfachen Menschen immer mehr Transparenz, eine Welt, in der die Polizei immer mehr militarisiert wird und die freie Rede zunehmend eingeschränkt wird, eine Welt, in der die Antwort auf eine globale Pandemie nicht eine gemeinsame Vorgehensweise und Bekämpfung ist, sondern damit bereits existierende autoritäre Pläne voranzutreiben und die Unterstützung für einen noch stärkeren Kalten Krieg gegen China herzustellen.

 

Nichts von diesem Irrsinn wäre möglich gewesen, ohne dass wir alle in einer Atmosphäre der Massenverdunkelung und Manipulation aufgewachsen wären. Keiner von uns würde jemals eine solche Welt akzeptieren, ohne in diese Welt hinein manipuliert worden zu sein, und deshalb haben sie genau das getan.

Wir werden nicht kollektiv die Macht unserer Zahl nutzen können, um eine Änderung dieses bedrückenden Status quo zu erzwingen, bis wir einen Weg finden, uns von unserer psychischen Bindung an die Propagandamaschine des Establishments zu befreien. Und wir werden keinen Weg finden, dies zu tun, bis wir tief in uns selbst etwas an unserer Beziehung als Spezies zum mentalen Narrativ ändern. Aber wenn die Dinge immer merkwürdiger und unvorhersehbarer werden, werden sich Lücken in unseren bereits bestehenden Mustern auftun. Wenn sich diese Muster bis zur Unvorhersehbarkeit abbauen, wird alles möglich.

Wir befinden uns als Spezies an einem Punkt, an dem wir uns anpassen oder sterben werden, und wir müssen uns von dem Mist befreien, um diesen Sprung zu schaffen. Zum Teufel, wir könnten es schaffen.

 

 

 

*

 

Danke fürs Lesen!

 

Der beste Weg, um die Internet-Zensoren zu umgehen und sicherzustellen, dass ihr das seht, was ich veröffentliche, ist, sich in die Mailingliste für meine Website einzutragen, was euch eine E-Mail-Benachrichtigung für alles verschafft, was ich veröffentliche. Meine Arbeit wird vollständig von Lesern unterstützt, also wenn dir dieses Stück gefallen hat, überlege dir bitte, es zu teilen, mich auf Facebook zu liken, meinen Possen auf Twitter zu folgen, etwas Geld in meinen Hut auf Patreon oder Paypal zu werfen, einige meiner süßen Waren zu kaufen, mein neues Buch zu kaufen: Rogue Nation : Psychonautical Adventures with Caitlin Johnstone, oder mein vorheriges Buch Woke: A Field Guide for Utopia Preppers. Für weitere Informationen darüber, wer ich bin, wo ich stehe und was ich mit dieser Plattform zu tun versuche, klickt hier:

 

https://medium.com/@caityjohnstone/who-i-am-where-i-stand-and-what-im-trying-to-do-here-4a113e783578

 

Jeder hat meine uneingeschränkte Erlaubnis, jeden Teil dieses Werkes (oder alles andere, was ich geschrieben habe) in irgendeiner Weise zu veröffentlichen oder zu verwenden, die ihm gefällt, kostenlos.


https://caitlinjohnstone.com/2020/04/11/they-are-rolling-out-the-architecture-of-oppression-now-because-they-fear-the-people/

 

Sie fangen jetzt mit der Architektur der Unterdrückung an, denn sie fürchten die Menschen

 

von Caitlin Johnstone, 11.04.2020        (zahlreiche weitere Links im Original!)

 

Während sich der Autoritarismus ausbreitet, die Notstandsgesetze wuchern, wir unsere Rechte opfern, so opfern wir auch unsere Fähigkeit, das Abgleiten in eine weniger freie Welt aufzuhalten.“

 

Das sagte vor kurzem der NSA Whistleblower Edward Snowden in einem Interview.

https://www.vice.com/en_us/article/bvge5q/snowden-warns-governments-are-using-coronavirus-to-build-the-architecture-of-oppression

 

Glaubt ihr wirklich, dass sie, wenn diese erste Welle, die zweite Welle, die 16. Welle des Coronavirus eine längst vergessene Sache ist, dass sie diese Fähigkeiten nicht behalten werden? Dass diese Daten nicht gespeichert bleiben? Ganz gleich wie sie benutzt werden, es wird eine Architektur der Unterdrückung aufgebaut.“

 

Apple Inc. und Google haben eine außerordentliche Partnerschaft enthüllt, um auf ihren Smartphone-Plattformen eine Technologie hinzuzufügen, die die Benutzer warnen wird, wenn sie in Kontakt mit einer Person mit Covid-19 gekommen sind“, heißt es in einem neuen Bericht von Bloomberg. „Die Menschen müssen sich in diesem System anmelden, aber es besitzt das Potential, etwa ein Drittel der Weltbevölkerung zu überwachen.“

 

Der Executive Director der Weltgesundheitsorganisation, Dr. Michael Ryan, sagte, eine Überwachung ist ein nötiger Teil, um ohne Impfung zu einem normalen Leben zurückzukehren. Bürgerrechtsexperten warnen jedoch, dass die Öffentlichkeit kaum Anspruch darauf hat, dieser digitalen Ausübung von Macht zu entkommen, auch wenn die unmittelbare Bedrohung vorüber ist“, heißt es in einem Artikel in VentureBeat mit dem Titel „Nach dem Coronavirus könnte KI zur neuen Normalität werden“.

https://venturebeat.com/2020/04/08/after-coronavirus-ai-could-be-central-to-our-new-normal/

 

Da liegt er nicht falsch!

Snowden warnt davor, Regierungen würden den Coronavirus benutzen, um eine 'Architektur der Unterdrückung' aufzubauen“ – Luke Rudkowski @Lukewearechange

 

Eine Task Force von Jared Kushner, dem Chefberater im Weißen Haus, hat sich an eine Reihe von medizinischen Technologiefirmen gewandt, wie man ein nationales Coronavirus-Überwachungssystem erschaffen könnte, um der Regierung eine Echtzeit-Übersicht davon zu geben, wo Patienten eine Behandlung erhalten und wofür, und wo Krankenhäuser sie aufnehmen können. So sagen vier Leute mit Kenntnis über diese Diskussion, heißt es in einem jüngsten Artikel bei Politico, und weiter: „Aber die Aussicht auf eine nationale Datenbasis mit potentiell sensitiven Gesundheitsinformationen hat zu Bedenken über die Auswirkungen auf die Bürgerrechte weit nach dem Abklingen der Cornavirus-Gefahr geführt, was einige Kritiker mit dem Patriot Act nach dem Anschlägen vom 11. September vergleichen.“

 

Methoden zur Massenüberwachung könnten rund um die Welt Leben retten, es den Behörden erlauben, die Ausbreitung des neuen Coronavirus rasch und genau zu verfolgen und einzugrenzen, so wie es bei vergangenen Pandemien nicht möglich war“, schrieb letzte Woche Sam Biddle vom Intercept und fügte hinzu: „Da gibt es ein eklatantes Problem: Das haben wir schon mal gehört. Nach den Anschlägen vom 11. September hat man den Amerikanern erzählt, dass eine breitere Überwachung und Datenübermittlung es dem Staat erlauben würde, den Terrorismus schon im Keim zu ersticken, was dazu geführt hat, dass der Kongress nie dagewesene Überwachungsbefugnisse erteilte, die oft versagt haben und kaum etwas vorhersagten. Die Beständigkeit und Ausweitung dieser Spionage in den vergangenen zwei Jahrzehnten, und die Aufdeckung ihres Missbrauchs durch Snowden und andere, erinnern uns daran, dass Notstandsbefugnisse ihren Notstand überleben können.“

 

Wie wir vor kurzem diskutiert haben ( https://caitlinjohnstone.com/2020/04/07/prepare-to-have-your-worldview-obliterated/ ), ist es eine bekannte Tatsache, dass Machtstrukturen jede Gelegenheit nutzen, um unterdrückerische Pläne anzugehen, unter dem Vorwand, das würde die normalen Menschen schützen. Aber in Wirklichkeit arbeiten sie schon an diesen Plänen, lange bevor die Krise als Grund genannt wird. Das war an 9/11 so, und wir können sicher sein, dass es dieses Mal genauso ist.

 

Der Grund dafür ist einfach: Die Mächtigen haben Angst vor der Öffentlichkeit. So war es schon immer. So lange es die Regierungsmacht gibt, gab es diese Furcht, dass die Menschen die Macht ihrer großen Menge erkennen und die Regierung, die an der Macht ist, stürzen. Und das mit allem Grund; das ist in der Geschichte schon oft passiert.

 

 

Dies ist heute mehr denn je der Fall. Die unterdrückende, ausbeuterische Natur des Neoliberalismus hat eine Unzufriedenheit geschaffen, die sich mit der historisch beispiellosen Fähigkeit der Menschheit zur Vernetzung und zum Informationsaustausch deckt, was zu regierungsfeindlichen Protesten und Bewegungen in der ganzen Welt geführt hat. Trotz des seit langem bestehenden Medienblackouts über die Gelbwesten-Proteste in Frankreich könnt ihr absolut sicher sein, dass sich die Augen weiteten und bei Führern überall auf der Welt die Aufmerksamkeit auf sich zogen, als in den ersten Tagen der Demonstrationen die Worte "Wir haben Köpfe für weniger als das hier abgehackt" in Graffiti auf den Arc de Triomphe gekritzelt wurden.

 

Die Tatsache, dass diese Unzufriedenheit mit der gegenwärtigen Weltordnung zufällig zu einem Zeitpunkt auftritt, da diese Weltordnung bereits an ihrem schwächsten Punkt seit Jahrzehnten angelangt ist, mit einem aufstrebenden China, das die USA als Supermacht auf der Weltbühne zu überholen droht und das mit Russland und anderen nicht absorbierten Nationen zusammenarbeitet, um eine wahrhaft multipolare Welt zu schaffen, das macht die führenden Politiker noch viel ängstlicher und nervöser. Es wird viel schwieriger, die dominanten Narrative so zu kontrollieren, dass die Zustimmung für die Aggression, die notwendig sein wird, um diese Verschiebung weg von der unipolaren Herrschaft einzufrieren und umzukehren, effektiv hergestellt werden kann, wenn die Bewohner dieses unipolaren Imperiums auf die Straßen gehen und dessen Untergang fordern.

 

Und so wird natürlich auch die Internetzensur verschärft, wobei die Massenmedien verlangen, dass plutokratische Technologieunternehmen mehr gegen die Coronavirus-"Desinformation" unternehmen, und diese regierungsnahen Technologiegiganten tun dies nur allzu gern. In einer kürzlichen Eskalation dieses anhaltenden Trends änderte Youtube seine Regeln und begann, Videos entsprechend zu löschen, nachdem David Icke in einem umstrittenen Video auf dieser Plattform sagte, es gebe eine Verbindung zwischen Coronavirus und 5G. Youtube ist im Besitz von Google, das seit seiner Gründung ein Auftragnehmer des Militärgeheimdienstes mit Verbindungen zur CIA und NSA ist; man muss Icke oder seine Ansichten nicht mögen, um von der Idee, dass diese Institution die menschliche Kommunikation mit einer zunehmend eisernen Faust manipuliert, abgestoßen zu werden.

 

Die Eskalationen bei der Zensur des Internets und die Eskalationen bei der Überwachung sind letzte verzweifelte Versuche, die Massen zu kontrollieren, bevor die Kontrolle für immer verloren geht. Und nichts davon wird zurückgenommen werden, wenn die Gefahr durch das Virus vorüber ist. Die Menschen sind jetzt weg von der Straße, während ihre Kommunikation eingeschränkt wird und jene Geräte, die sie mit sich tragen, mit mehr und mehr Eingriffen überwacht werden. Natürlich gibt es einige gut meinende Akteure, die zu Recht die Menschen vor dem Virus schützen wollen, so wie es einige gut meinende Akteure gab, die die Menschen vor dem Terrorismus nach 9/11 schützen wollten. Aber wo es Macht gibt und die Furcht der Öffentlichkeit, da gibt es auch eine Agenda, die Freiheit der Massen einzugrenzen.

 

Der Journalist Jonathan Cook hat es am besten ausgedrückt als er sagte:

Unsere Führer haben Angst. Nicht vor dem Virus – sondern vor uns.“


 

https://www.minds.com/CorbettReport/blog/a-letter-to-the-future-1095603499362070528

 

 

 

Ein Brief an die Zukunft

 

 

 

von James Corbett, 11.04.2020 (zahlreiche Links im Original!)

 

 

 

 

In ganz Europa gehen die Lichter aus, wir werden sie in unserem Leben nie wieder leuchten sehen.

 

  – WW1-Verschwörer Edward Grey

 

 

 

Ich schreibe diese Worte nicht für meine Zeitgenossen. Wir sind die Verdammten. Es ist an uns, jetzt zuzusehen, wie das Licht der Freiheit ausgelöscht wird, unsere Last, Zeuge zu sein, wie die Flamme der Freiheit ihre letzten Zuckungen macht.

 

 

 

Nein, ich schreibe diese Worte auch nicht für meine Seelenverwandten; Ich schreibe sie für jene, die nach uns kommen. Die Bewohner dieser zukünftigen Dystopie, deren Geburtswehen wir gerade erleben. Das Überbleibsel einer einst freien Menschheit, die diese elektronische Flaschenpost – durch irgendein Wunder, das ich mir gar nicht vorstellen kann – vielleicht finden werden.

 

 

 

Ich weiß, dass es nahezu hoffnungslos ist. Die Chancen, dass diese Worte die kommende Säuberung des Internets überleben, sind äußerst gering. Selbst wenn diese Botschaft – gegen jede Wahrscheinlichkeit – an den digitalen Ufern angespült wird, so sind die Chancen, dass diese Worte von euch verstanden werden, noch geringer. Nicht, weil ihr kein Englisch versteht, sondern weil ihr diese Worte, die ich schreibe, nicht mehr benutzt: Freiheit. Menschlichkeit. Individuum.

 

 

 

Dennoch, hier bin ich und zeichne das Ende einer Ära auf. Deshalb mache ich weiter, gegen alle Hoffnung, dass irgendwer, irgendwo im zukünftigen Digitalen Mittelalter Augen zum Sehen und Ohren zum Hören hat.

 

 

 

Die Finsternis bricht an.

 

 

 

Da könnt ihr euch sicher sein. Wir alle wissen es.

 

 

 

Wir wissen was es bedeutet, wenn 17 Millionen Amerikaner – das sind 10% aller Arbeiter – innerhalb von nur drei Wochen zur Arbeitslosenstatistik dazugekommen sind. Wenn sie zu den weiteren Millionen an neu arbeitslosen Ex-Arbeitern weltweit stoßen. Wenn sich in den Zentren einst stolzer amerikanischer Städte moderne Lebensmittelschlangen erstrecken. Wenn die Schulden aus unechtem, gefälschtem, aus dem Nichts geschaffenen Geld auf über $24 Billionen steigen und die Sowjetisierung der Wirtschaft durch die Zentralbank vollständig ist.

 

 

 

Wir wissen was es heißt, wenn die Polizei damit anfängt, Menschen zu erschießen weil sie keine Masken tragen. Wenn Drohnen aus der Luft die Quarantänen überwachen und Roboter die Ausgangssperren am Boden überwachen. Wenn die Regierungen zugeben, dass sie jede Bewegung der Bürger verfolgen und interne Kontrollstationen hochziehen, an denen digitale Immunitätsausweise bestimmen, wer durch darf und wer zu Hause bleiben muss.

 

 

 

Wir wissen was es bedeutet, wenn Milliardäre anfangen uns zu erzählen, dass nur ihre neuen, experimentellen mRNA-Impfstoffe in der Lage sein werden, uns aus diesem Albtraum zu befreien. Wenn sie damit drohen, uns mit unsichtbaren Tattoos zu markieren, um die Geimpften zu identifizieren. Wenn sie uns sagen, dass wir nichts kaufen oder verkaufen können, oder an der Wirtschaft teilnehmen können, bis wir unsere „Immunität“ beweisen können.

 

 

 

Es bedeutet, dass die Corona Weltordnung angekommen ist.

 

 

 

Oh sicher, einige streiten das noch immer ab. Aber sie belügen sich nur selbst. Sie haben Angst davor zuzugeben, dass es die Wahrheit ist. Viele leiden noch an der alten Konditionierung, die ihnen eingebläut hat, „Verschwörungstheoretiker“ zu blöken, wenn jemand eine Autorität in Frage stellt.

 

 

 

Für so etwas gibt es einen Namen: „Schafe“. Oder, manchmal: „Sheeple“. Die Massen unserer Tage werden von den brutalen Schäferhunden des Polizeistaats im Zaum gehalten und von den politischen Marionetten geführt, die sich als Schäfer ausgeben. Gelegentlich kriegt ein kluger Älterer in der Herde mit, was da abläuft, aber der Schäfer hat die Herde bisher nur geschert, also ergibt er sich seinem Schicksal. Warum kämpfen? Meistens tut es nicht weh.

 

 

 

Es kam den Schafen nie in den Sinn, dass sie der Schäfer irgendwann zur Schlachtbank führt.

 

 

 

Natürlich ist es ein abwertender Begriff: „Sheeple“. Aber ich möchte meinen, dass es nicht nur unsere Dummheit anspricht. Es bedeutet auch Naivität, Unschuld. Wir sind von Natur aus vertrauensselige und sanfte Kreaturen. Friedfertig. Kooperativ. Darüber macht man sich nicht lustig. Gäbe es da nicht die Raubtiere mitten unter uns, so könnten unsere Schwächen sogar als Tugenden gelten.

 

 

 

Aber ich bin nicht hier um das zu sagen. Ich bin hier um zu sagen: Leistet Widerstand! Streitet! Kämpft!

 

 

 

Ihr seid nicht die Zahnrädchen einer Maschine, ganz gleich was euch die Schäfer eurer Zeit auch erzählen. Ihr seid freie und wunderbare menschliche Wesen. Ihr werdet nicht unter der Autorität eines anderen geboren. Du wählst, wie du dein Leben lebst, nicht irgendein Bürokrat, nicht irgendein Polizeiroboter, nicht irgendein Algorithmus oder QR-Code an einem „Immunitäts-Checkpoint“.

 

 

 

Du brauchst keine Erlaubnis um etwas zu kaufen oder zu verkaufen, oder dich zu versammeln oder deine Meinung zu sagen, oder dein Haus zu verlassen. Du bist kein „asymptomatischer Träger“ von welchem Virus auch immer, von dem dir deine Verführer erzählen, dass du Angst davor haben sollst. Du brauchst dich nicht zu verbarrikadieren, weil dir jemand in einem weißen Laborkittel das erzählt.

 

 

 

Ich will, dass ihr versteht, dass die Regierung einst nicht das Recht hatte, deinen Aufenthaltsort zu kennen, mit wem du dich wo getroffen hast, was du gekauft hast und was zu den ganzen Tag lang gemacht hast. Zum Teufel, die Regierung hatte nicht einmal die Möglichkeiten, das zu tun.

 

 

 

Ihr müsst wissen, dass es eine Zeit gab, als man sein Haus zu jeder Zeit verlassen konnte. Hinzureisen wo man wollte. Zu kaufen und zu verkaufen wie es einem beliebte. Sich mit den Nachbarn treffen. Sich zu versammeln. Zu protestieren. Party zu feiern.

 

 

 

Zu leben. Denn freie menschliche Wesen sollen leben.

 

 

 

Oh, was sage ich da? Diese Worte. Diese Sprache. Es ergibt für euch keinen Sinn mehr, oder? Dies Gedanken existieren in eurer Zeit nicht mehr, stimmt's?

 

 

 

Ihr geht da hin, wo man es euch sagt. Ihr bleibt zuhause wenn man es euch sagt. Ihr haltet den Mund wenn man es euch sagt. Ihr denkt das, was man euch sagt.

 

 

 

Dafür kann ich euch nicht die Schuld geben. Ihr seid vertrauensselig und naiv und friedfertig. Wie die Schafe.

 

 

 

Aber wie weine ich darüber, was aus euch geworden ist. Ich habe versucht, das zu vermeiden. Bitte glaubt mir. Ich habe es echt versucht.

 

 

 

Aber das Licht der Freiheit wird ausgelöscht. Und ich bin Zeuge dabei.

 

 

 

Ich weiß nicht, ob man in eurer Zeit noch Geschichte lehrt, aber der britische Außenminister „Sir“ Edward Grey machte diese Beobachtung über die Lichter, „die in ganz Europa ausgehen“ am Ende der sogenannten „Zwölf Tage“, jener Zeitraum im Sommer 1914, von dem uns die offiziellen Geschichtsbücher sagen, dass die britische Regierung versucht habe, einen Weltkrieg zu verhindern. Man bittet uns zu glauben, dass diese hellseherische Bemerkung beweist, dass Grey ein weiser Diplomat war, gequält von der Trauer über den Schmerz und das Leid, das bald auf die ganze Welt losgelassen werden sollte.

 

 

 

Aber das ist die Geschichte der Sieger, und zwar von der schlimmsten Sorte. In Wahrheit war Grey selbst einer der Verschwörer, die aktiv daran gearbeitet haben, dass der Erste Weltkrieg kommt. Mehr noch, die Quelle dieses Zitats ist tatsächlich Grey selbst; Sie wurde als erstes in Greys eigenen Nachkriegsmemoiren geäußert. Alle Tränen, die Grey über das Erlöschen dieser Lichter vergoss, waren Krokodilstränen, mit Sicherheit.

 

 

Man kann sich gut vorstellen, dass man uns in einigen Jahren sagen wird, dass Bill Gates zu Beginn dieser Coronakrise eine ähnlich unheilvolle Bemerkung gemacht hat. Aus dem Fenster seiner 147,5 Millionen Dollar teuren, über 6.000 m² großen "Xanadu 2.0"-Villa im damaligen Zentrum des US-Ausbruchs im Bundesstaat Washington blickend, werden wir aus Gates' Erinnerungen nach dem Coronavirus zweifellos erfahren, dass er einem Untergebenen gegenüber bemerkte: "Die Lichter gehen auf der ganzen Welt aus, wir werden sie zu unseren Lebzeiten nicht wieder angezündet sehen.“

Aber seine Memoiren werden uns zweifellos nicht darüber informieren, dass er gelächelt hat, als er es sagte.

Meinen Kindern, oder den Kindern meiner Kinder, oder wer auch immer von der einstmals freien Menschheit übrig geblieben ist, werden diese Worte in dieser gottverlassenen Zukunft, in die wir uns im Stechschritt begeben, zuteil: Es tut mir leid. Ich habe euch enttäuscht. Wir alle haben euch enttäuscht.

Aber denkt daran: Solange das Blut deiner Vorfahren in deinen Adern fließt, wird die Lampe der menschlichen Freiheit nicht für immer erlöschen.

Lasst sie leuchten, liebe Schafe. Lasst sie scheinen.


https://morningporridge.com/the-morning-porridge/f/blains-morning-porridge---april-8-2020---oops-i-hit-something

 

Der größte Idiot...

 

von Bill Blain, 08.04.2020

 

 

Der größte Idiot ist einer der glaubt, eine starke Börse sei ein Zeichen für eine gesunde Wirtschaft.“

 

Das war ein seltsamer Tag an den Märkten... Die guten Nachrichten sind verpufft und die Rally ließ nach... kommt etwa wieder die Realität zum Vorschein? War das nur eine Bullenphase in einem Bärenmarkt, oder etwas Signifikanteres? Erkennt der Markt, wie tief diese Krise wirklich ist, die sich in in die Realwirtschaft gefressen hat?

 

Ich habe versucht darüber nachzudenken, worin die zunehmende Entkoppelung zwischen der finanzielle Realität dieser drohenden und finsteren globalen Rezession – die uns bevorsteht – und den euphorischen Märkten liegt. Bezogen auf die Gelegenheiten und die wahrscheinlichen Ergebnisse. Die Wahrnehmungslücke ist groß genug, um ein Containerschiff durchzusteuern.

 

Ich persönlich bleibe extrem skeptisch über die momentanen Kurse der Aktien und Anleihen. Aber kann ich mir ein Halten erlauben, wenn die Geldpolitik der Zentralbanken die Kurse abstützt und unterstützt? Einige Analysten sagen für dieses Jahr Rekordkurse bei den Aktien voraus. Alle Banken sagen, man solle Konzernanleihen kaufen. Und das alles auf dem Rücken von Marktverzerrungen, die durch die Politik erzeugt wurden.

 

Nachdem ich 35 Jahre im Finanzwesen gearbeitet habe – was die reale Welt anbetrifft, so fühlt sich das manchmal so an: DIE FINANZMÄRKTE SIND VOLLKOMMEN IRRELEVANT GEWORDEN.

 

Trotzdem wäre das ein Fehler. Die Finanzanlagen – gelistete Anleihen und Aktien – sind in eine Blase eingehüllt, aber der globale Handel sucht verzweifelt nach Liquidität und Bargeld um zu überleben. Das geschieht gerade – hinter der Illusion, die durch die öffentlichen Märkte geschaffen wurde.

 

Was geschieht da draußen in der realen Welt tatsächlich?

 

In einer Meldung von heute morgen lese ich, dass 80% der globalen Arbeiterschaft erleben muss, wie ihre Arbeitsplätze wegen der Krise teilweise oder ganz dicht machen. Ein kleiner Teil dieser Arbeiter bekommt Unterstützung durch Regierungshilfen oder andere Absicherungen, und sie stehen vor einem langen Aufschub ihrer Zahlungen. Über eine Milliarde Arbeiter sind betroffen. Viele von ihnen werden gezwungen sein, sich zur Überbrückung der Krise elendig zu verschulden. Das wird sich als der größte und zerstörerischste Nachfrageschock in der Geschichte herausstellen.

 

 

Das ist die Realität.

 

Es gibt auf dem Planeten nicht ein Unternehmen, das sich auf einem globalen Boom vorbereitet. Rund um den Globus suchen die Unternehmen wie verrückt nach Bargeld. Kluge Finanzvorstände wissen, dass langfristiges Bargeld kritisch wird, wenn die Welt im 2. Quartal in eine Depression rutscht und in eine Rezession, die viel länger dauern wird als die Wall Street und die City (of London) sich vorstellen.

 

Es geschehen einige faszinierende Handel – und die erzählen uns eine Menge über die wahren Zustände, das Geschäft, den Handel und die sich entwickelnde Krise. Ich arbeite an gesicherten Anlagengeschäften mit ordentlichem Spreads und vollständigen Eigenkapital/Schuldenfinanzierungen im anständigen zweistelligen Bereich. Schickt mir Emails für die Details. Die besicherte vorrangige 11,5%-Anleihe von Carnival in der vergangenen Woche war nur ein Beispiel für das, was im Transportwesen, bei Verbraucherschulden, Immobilien und Forderungen brodelt.

 

Heute morgen sehen wir Details von AirBNB, die von Silver Lake und Sixth Street im Rahmen eines Schulden-/Eigenkapitalengagements $ 1 Milliarde aufgenommen hat, was ihre letzte Bewertung von 31 Mrd. USD auf 18 Mrd. USD gesenkt hat. Die beiden Hedgefonds erhalten einen Coupon von 11-12%. Das Unternehmen wird weitere Schulden aufnehmen, um die offensichtlichen Einnahmeausfälle zu decken, die die Virus-Sperre ausgelöst hat. Wie ich höre, will AirBNB weitere Schulden aufnehmen.

 

Nachdem Lufthansa 95% seiner Flugverbindungen aufgegeben hat, werden sie 40 ihrer Flugzeuge abstoßen (darunter ihre A-380 Superjumbos, die, so glaube ich, nie wieder fliegen werden). Sie haben den Betrieb ihrer Low Cost-Tochter eingestellt und warnen vor einer jahrelangen Störung. Lufthansa spricht mit Händlern über die Monetarisierung eines Teils ihrer Flotte durch die Aufnahme vorrangiger Kredite für unbelastete Flugzeuge. Sie wollen ihre 5 Milliarden Dollar an Bankkrediten zum Abruf bereitstellen. Ihr CFO ist aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten.

 

Die Krise für die Fluggesellschaften wird sich verschärfen, da Kreditkartenfirmen die Zahlungen aus Ticketverkäufen wegen deren schrumpfenden Krediten zurückhalten, und die Treibstofflieferanten verlangen Vorauszahlungen. Ich sehe, dass Fluggesellschaften auf der ganzen Welt in ähnlichen Schwierigkeiten stecken. Gestern hat Easy Jet vom britischen Finanzministerium 600 Millionen Pfund erhalten und nahm Angebote zur Finanzierung seiner Flotte an. Nennen Sie mir eine Fluggesellschaft, und ich kann Ihnen wahrscheinlich sagen, was sie zu verkaufen, zu stehlen oder zu subventionieren gedenken, um Geld zu beschaffen.

 

Der globale Reise- und Tourismussektor macht etwa 10% des globalen BIP aus und ist eindeutig der Sektor, der am stärksten betroffen ist. Tui hat letzten Monat eine massive Rettungsaktion aus Deutschland erhalten. Jetzt stehen sie schon wieder vor der Tür und betteln bereits um mehr.

Wenn es im Reisesektor schlecht läuft, dann bedenken Sie, was ein plötzlicher 30-prozentiger Arbeitslosenschock mit der Nachfrage nach Kleidung, Technik, Autos und Immobilien macht. Hören Sie sich die anekdotischen Beweise um Sie herum an. Arbeitnehmer, die noch nicht beurlaubt wurden, haben ihre Gehälter wegen der einbrechenden Nachfrage gekürzt bekommen. Manager beginnen in Panik zu geraten, ob die staatlichen Unterstützungs-, Subventions- und Lohnprogramme greifen werden, bevor sie in Konkurs gehen.

Und dann erweitern Sie Ihren Fokus außerhalb der entwickelten Welt und fragen sich, wie kritisch sich dies auf die Schwellen- und Entwicklungsländer auswirken wird.

 

Es mag ein paar helle Flecken geben – obwohl Zoom in Sachen Sicherheit Prügel bezieht. Es gibt Jobs in Supermärkten und im Gesundheitswesen.

Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt: Ehemalige Führungskräfte der US-Zulassungsbehörde FDA sagen, der einzige Grund, warum Cholorquin-Behandlungen Aufmerksamkeit erregt haben, sei nicht auf wissenschaftliche Beweise zurückzuführen, sondern einzig und allein auf die Trump-Werbung für das Medikament. (Einige mögen sich fragen, ob die Hersteller der Medikamente vielleicht im persönlichen, nicht offengelegten Portfolio des Präsidenten enthalten sind – das definitiv, absolut und kategorisch nicht existiert (für die US-Leser - Sarkasmus-Alarm.))

Wirtschaftliches Chaos ist die Realität. Nicht die Tatsache, dass es die globalen Märkte gestern kurzzeitig in einen Bullenmarkt mit 20% Erholung geschafft haben.

Dies wird ein langer, harter Abschnitt einer Erholung sein.

 

Yoorp (Anm.d.Ü.: für die Amis jener Kontinent, der östlich des Atlantiks liegt)

 

Ich sollt vielleicht auch etwas über das große europäische Treffen sagen, das gestern stattfand. Wenn das der Test für die europäische Integration war, dann war es ein absolutes Versagen. Man wird wohl mit großen Blabla irgendein Folgetreffen verkünden, und noch mehr Blabla mit etwas „aber jetzt“, „ja aber“,“nun“, „falls“ und „vielleicht“. Nicht unser Problem, vielleicht aber doch.


 

https://off-guardian.org/2020/04/05/covid19-death-figures-a-substantial-over-estimate/

 

Die Covid-19 Todeszahlen sind

"eine beträchtliche Überschätzung"

 

von Kit Knightly, 05.04.2020 (leicht gekürzt)

 

 

Vor ein paar Wochen haben wir berichtet, dass gemäß dem italienischen Institute of Health (ISS) nur 12% der von Italien gemeldeten Covid-19 Toten tatsächlich Covid-19 als Todesursache auflisten.

https://off-guardian.org/2020/03/23/italy-only-12-of-covid19-deaths-list-covid19-as-cause/

 

Bedenkt man, dass 99% davon zumindest eine schwere Begleiterkrankung hatten (und 80% davon zwei solcher Erkrankungen), so stellt sich die ernste Frage, wie verlässlich die von Italien gemeldeten Statistiken sind.

 

Prof. Walter Ricciardi, Berater des italienischen Gesundheitsministers, erklärt, dass dies durch die „großzügige“ Art zustande kommt, wie die italienische Regierung die Totenscheine handhabt:

 

Die Art, wie wir in unserem Land die Toten klassifizieren, ist in dem Sinne sehr großzügig, dass alle Menschen, die in den Krankenhäusern mit dem Coronavirus sterben, als Todesopfer durch das Coronavirus angesehen werden.“

 

In Grunde unterscheidet Italiens Vorgang bei der Registrierung der Toten nicht zwischen jenen, die nur den Virus in ihrem Körper haben und denen, die tatsächlich durch ihn getötet werden.

 

Bedenkt man das Ausmaß an Angst und Panik, die Italiens vergleichsweise alarmierende Zahlen rund um die Welt ausgelöst haben, so möchte man meinen, dass andere Länder aufpassen würden, solche Fehler zu vermeiden.

 

Sicher wenden alle anderen Länder auf der Welt rigorose Standards an, um zu klassifizieren, wer und wer nicht der Pandemie zum Opfer gefallen ist, richtig?

 

Falsch.

 

In Wahrheit wiederholen andere Länder nicht nur diese Fehler – anstatt aus dem Beispiel Italien zu lernen – sie gehen sogar noch weiter.

 

In Deutschland beispielsweise – obwohl dort die Todeszahlen und die Mortalitätsrate weit geringer ist als in Italien – betreibt ihre Gesundheitsbehörde noch immer ähnliche Praktiken.

 

Am 20. März bestätigte der Präsident des deutschen Robert Koch Instituts, dass Deutschland jede verstorbene Person, die mit dem Coronavirus infiziert wurde, als Covid-19 Toten, ob das nun tatsächlich den Tod verursacht hat oder nicht

https://swprs.org/rki-relativiert-corona-todesfaelle/

 

Dies ignoriert völlig, was Dr. Sucharit Bhakdi den wichtigen Unterschied zwischen „Infektion“ und „Krankheit“ bezeichnet. Was zu Geschichten wie dieser führt, die Dr. Hendrik Streeck mitteilte:

 

In Heinsberg zum Beispiel, starb ein 78 Jahre alter Mann mit Vorerkrankungen an einem Herzinfarkt, und das ohne Sars-2 in der Lunge. Da er infiziert war, erscheint er natürlich in der Covid-19 Statistik.“

 

Wie viele „Covid-19 Tote“ fallen in Deutschland in diese Kategorie? Wir wissen es nicht, und werden es vermutlich nie erfahren.

 

Aber wenigstens beschränkt sich Deutschland darauf, positive Fälle zu testen.

 

In den Vereinigten Staaten liest sich eine Briefing-Notiz vom Vital Statistics Service des CDC folgendermaßen:

 

Es ist wichtig zu betonen, dass die Coronavirus-Krankheit 19, oder Covid-19, für alle Verstorbenen berichtet werden sollte, bei denen die Krankheit den Tod verursacht hat oder vermutlich verursacht oder dazu beigetragen hat.“

 

Vermutlich verursacht hat“? „Beigetragen“? Das ist unglaubliche Wischiwaschi-Sprache, die leicht zu einer übertriebene Berichterstattung führen kann.

 

Diese erwähnte, detaillierte „Leitlinie“ wurde am 3. April veröffentlicht, und ist nicht besser:

 

In Fällen, bei denen eine definitive Diagnose von Covid-19 nicht gemacht werden kann, aber vermutet oder wahrscheinlich ist (z.B. die Umstände mit einem gewissen Grad an Sicherheit überzeugen), ist es akzeptabel, auf dem Totenschein COVID-19 als „wahrscheinlich“ oder „vermutlich“ anzugeben. In diesen Fällen sollten die Zertifizierer ihre beste klinische Einschätzung anwenden, um zu bestimmen, ob eine COVID-19 Infektion wahrscheinlich war.“

 

Gibt es sorgfältige Aufzeichnungen darüber, „Covid-19“ von „vermutlich Covid-19“ zu unterscheiden? Stellen die Medien sicher, dass sie in ihrer Berichterstattung diese Unterscheidung machen?

 

Absolut nicht.

 

Wann immer die angeblichen Todesfälle erwähnt werden, füttert man uns eine große All-Inklusiv-Zahl, ohne Kontext oder Erklärung, die – dank der laxen Richtlinien – komplett falsch sein könnte.

 

Regierungsbehörden überall in Großbritannien tun das selbe.

 

..

 

Die offiziellen Richtlinien der NHS für Ärzte zum Ausstellen eines Totenscheins sind genauso vage:

 

Wenn der Patient vor seinem Tod Symptome aufweist, die typisch für eine COVID19 Infektion sind, aber die Testergebnisse noch nicht bekannt sind, so ist es ausreichend, 'COVID19' als Todesursache anzugeben und das Testergebnis nachzureichen. Falls es keinen Abstrich gab, ist es ausreichend, eine klinische Abschätzung anzuwenden.“

 

Die Regierung sagt den Ärzten, es sei OK, „Covid-19“ als Todesursache anzugeben, wenn es buchstäblich keinen Beweis dafür gibt, dass der Verstorbene infiziert war. Das bedeutet, dass es potentiell eine riesige Anzahl an „Covid-19 Toten“ gibt, die nie auf diese Krankheit getestet wurden.

 

.

 

Nach britischem Gesetz ist Covid19 eine „meldepflichtige Krankheit“, aber das neue Coronavirus-Gesetz ändert den Coroners and Justice Act 2009, der vermutete Covid19 Tote spezifisch von einer gerichtlichen Untersuchung ausnimmt.

 

Darüber hinaus bedeutet das Coronavirus-Gesetz, laut dem Amt des Obersten Leichenbeschauers, dass diese Toten nicht einem Leichenbeschauer zugeführt werden müssen, und dass ein praktischer Arzt eine Todesursache für eine Leiche abzeichnen kann, die man nie gesehen hat:

 

Jeder zugelassene praktische Arzt kann ein MCCD (Medizinisches Zertifikat für die Todesursache) abzeichnen, selbst wenn der Verstorbene während der letzten Krankheit nicht zugegen war und nach dem Tod nicht gesehen wurde, vorausgesetzt er ist in der Lage, die Todesursache nach besten Wissen und Gewissen festzustellen.“

 

Todesfälle „in der Gemeinde“ können als Covid19-Tote aufgeführt werden, ohne auf die Krankheit getestet worden zu sein, oder überhaupt von einem Arzt begutachtet worden zu sein. Diese Toten werden nicht zwangsläufig einem Leichenbeschauer übergeben, und schon gar nicht einer gerichtsmedizinischen Untersuchung.

 

Mit der Umsetzung dieses Gesetzes hat die britische Regierung es nicht nur wahrscheinlicher gemacht, dass über Covid19-Tote falsch berichtet wird, sie haben aktiv die Sicherheitsrichtlinien beseitigt um das zu korrigieren. Die Berichterstattung korrekter Todeszahlen ist unter diesen Umständen nahezu unmöglich.

 

Also das ist im besten Fall völlig unverantwortlich und schlimmstenfalls unglaublich unheilvoll.

 

Bevor ihr also wegen der durchgeknallten alternativen Medien und ihrer verrückten Paranoia die Augen verdreht: Der Gedanke, dass die Todeszahlen überschätzt werden, ist keine Randmeinung oder eine „Verschwörungstheorie“. Das wird sogar regelmäßig in den Mainstreammedien erwähnt, die Leute scheinen es nur nicht zu hören, ertränkt durch die angsteinflößenden Schlagzeilen.

 

..

 

Italien, Deutschland, die USA, Nordirland und England.

 

Das sind fünf verschiedene Regierungen für vier Länder, und alle sagen, dass es okay ist, wenn man annimmt, ein Patient sei an Covid19 gestorben, und man das der offiziellen Statistik hinzufügt.

 

Ist das wirklich eine verantwortliche Praxis während einer potentiellen Pandemie?

 

Tun andere Länder das selbe?

 

In welchem Ausmaß können wir da den offiziellen Todesstatistiken vertrauen, wenn überhaupt?

 

Wie Dr. Lee darauf hingewiesen hat, ist Covid19 keine Krankheit mit einer einzigartigen – oder seltenen – Reihe von Symptomen. Die Bandbreite der Schwere und die Art der Ausprägung stimmt mit buchstäblich Dutzenden extrem gewöhnlicher Atemwegsinfektionen überein.

 

Man kann nicht „Fieber“ und „Husten“ feststellen und dann die Diagnose „wahrscheinlich Covid19“ stellen, das ist nicht annähernd akkurat.

 

Dies sind die Informationen zu den Zahlen geworden, die wir alle auswendig kennen, aber jedes Jahr sterben zwischen 290.000 und 650.000 Menschen an einer Grippe oder einer "grippeähnlichen Krankheit". Wenn nur 10% dieser Fälle fälschlicherweise als "wahrscheinliche" Coronavirus-Infektionen angenommen werden, dann sind die Zahlen über die Todesfälle völlig nutzlos.

 

In einer Zeit, in der gute, zuverlässige Informationen der Schlüssel zur Rettung von Leben und zur Verhinderung von Massenpanik sind, verfolgen die Regierungen der Welt eine Politik, die es fast unmöglich macht, diese Daten zu sammeln, während sie gleichzeitig die Angst der Öffentlichkeit schüren.

 

Aufgrund dieser Politik haben wir schlicht und einfach keine verlässliche Möglichkeit zu erfahren, wie viele Menschen an diesem Coronavirus gestorben sind. Wir haben überhaupt keine belegbaren Daten. Und Regierungen und internationale Organisationen setzen alles daran, dass dies so bleibt.

 

Es ist an der Zeit, dass wir anfangen zu fragen, warum.


 

https://www.sott.net/article/431860-How-to-Create-a-Fake-Pandemic

 

Wie man eine gefakte Pandemie erzeugt

 

Mandatory Intellectomy, Sott.net, 03.04.2020

 

                       Das Event 201 Maskottchen

 

 

Ich grüße euch, meine Mitmanipulateure und Täuscher, und natürlich auch Willkommen zu unserem Kurs „Wie man eine gefakte Pandemie erzeugt“!

 

Wie ihr aus den vorangegangenen Kursen wisst, ist die erste Voraussetzung für so etwas, dass man ein paar Massenmedien besitzt. Als erfahrene Manipulateure der Massen sind wir sicher, dass ihr ein oder zwei solcher Medien besitzt, also lasst uns gleich damit beginnen!

 

Die Herstellung einer nicht existenten Pandemie ist viel leichter als man denkt. Wie immer brauchen wir den richtigen Blick, Wiederholung, etwas Ablenkung, halbgare Zahlen und die üblichen psychologischen Tricks.

 

Um eine gefakte Pandemie zu erzeugen, brauchen wir ein geeignetes Virus. Es sollte etwas Neues sein, über das die Menschen wenig bis nichts wissen – auf diese Art kann man ihnen so gut wie alles erzählen, und sie wissen nichts, um euren Behauptung zu widersprechen. Am Besten etwas mit einem gruseligen oder cool klingenden Namen. Die Medien werden es lieben, darüber zu reden.

 

Es kann von Nutzen sein, wenn dieses neue Virus eng verwandt mit anderen Viren ist, die weder neu noch selten sind. Auf diese Weise kann man diese in den Diskurs einstreuen, wann immer man die Zahlen hochtreiben will. Die Welt der Viren ist enorm vielfältig, aber die einfachen Menschen wissen nichts darüber, daher gibt es immer eine ausreichende Auswahl. Ich meine, die meisten Menschen können ein Virus nicht von einem Bakterium unterscheiden, oder gar von einer sehr kleinen Spinne.

 

Der womöglich schwierigste Teil ist das richtige Timing. Man kann eine Pandemie nicht buchstäblich aus dem Nichts erzeugen – etwas muss vorgefallen sein. Also muss man auf die richtige Sache warten, aber das seid ihr ja schon gewohnt. Sobald man die richtige Situation identifiziert hat, geht es nur noch darum, das meiste daraus zu machen.

 

Hat man erst mal das richtige Virus gefunden, das sich mit einer vernünftigen und nutzbaren Rate ausbreitet, dann wird es Zeit für Propaganda! Jetzt muss man den Menschen jeden Tag darüber berichten, mit einem ernsten Gesicht, einem Anflug von Gefahr in der Stimme, und einigen gut ausgewählten und modifizierten Zahlen.

 

Für diejenigen unter euch mit den geeigneten Ressourcen habe ich eine nützliche Zusatzidee. Ihr könnt das Virus selbst herstellen, in einem anderen Land heimlich freisetzen, dann können die es entdecken, und ihr könnt ihnen die Schuld geben für den Anfang der Pandemie. Das wird euch viel besser aussehen lassen als wenn das Virus in eurem eigenen Land angefangen hat. Und man kann es natürlich dazu benutzen, das Land eurer Wahl zu verteufeln, wenn man es richtig anfängt.

 

Auf welche Art auch immer das Virus anfängt – jetzt müsst ihr euch auf die Zahlen konzentrieren. Jeden Tag sterben Menschen an Krankheiten, aber die gewöhnliche Bevölkerung hat keine Ahnung von den tatsächlichen Zahlen, und darauf verlassen wir uns. Und selbst wenn die Menschen eine Zahl hören, wissen sie nicht, was sie davon halten sollen, außer man sagt es ihnen. Man kann den Menschen sagen, dass jedes Jahr über eine halbe Million Menschen an einer Grippe sterben – was stimmt – aber der Durchschnittsbürger weiß nicht, ob das in Ordnung ist oder ein Anzeichen für eine Krise. Das liest er aus euren Stimmen und euren Mienen.

 

Man hat also ein gewöhnliches Virus, das sich mit einer gewöhnlichen Geschwindigkeit verbreitet, eine gewöhnliche Anzahl von Menschen tötet, aber ihr werdet den Menschen jeden Tag mitteilen, dass dies außergewöhnlich sei, ja etwas nie Dagewesenes, ihnen jeden Tag die Zahlen der neuen Fälle zeigen, so tun, als habe man unter dem Reichstag eine unterirdische Alienbasis entdeckt, und ständig wiederholen, dass es immer schlimmer wird und katastrophale Ausmaße annehmen könnte. Dies ist zuvor schon viele Male passiert, und die Menschen haben es immer geglaubt. Sicher, am Ende wird sich so wie zuvor herausstellen, dass die tatsächlichen Todeszahlen 1% der vorhergesagten Zahlen betragen, aber dann lenkt ihr die Menschen mit einer anderen erfundenen Geschichte ab, und niemand wird mehr aufpassen.

 

Wen sich das Virus in vielen Ländern ausgebreitet hat, was in der heutigen Welt unvermeidlich ist, dann müsst ihr schnell herausfinden, wo die Situation am schlimmsten ist, was an verschiedenen örtlichen Faktoren liegt, und darauf müsst ihr euch am meisten konzentrieren. Ihr werdet darüber berichten, wie schlimm es dort jeden Tag ist, und andeuten, dass es bald überall so schlimm sein wird, außer die Menschen werden das tun was ihr ihnen sagt.

 

Ihr müsst die Menschen davon überzeugen, dass dieses Virus schlimmer ist als andere Viren. Sie müssen daran glauben, dass sie eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, daran zu sterben als jemals zuvor. Dafür gibt es eine breite Auswahl an geeigneten Tricks.

 

In der Regel wird die Todesfallrate anhand der geschätzten infizierten Bevölkerung berechnet. Das werdet ihr in diesem Fall nicht tun. Ihr werdet sie nur aus den bestätigten Fällen berechnen, was euch eine viel höhere Sterblichkeitsrate beschert, vielleicht das Zehn- bis Hundertfache. Dann teilt ihr den Leuten mit, dass die Sterblichkeitsrate bei der saisonalen Grippe nur 0,1% beträgt, was der Rate entspricht, die anhand der geschätzten Gesamtzahl der Fälle berechnet wird. Aber ihr werdet so tun, als seien diese beiden Mortalitätsraten vergleichbar. Die Sterblichkeitsrate bei Grippe aus bestätigten Fällen liegt bei etwa 10%, aber von dieser Zahl dürfen die Menschen nie erfahren! Ihr werdet ihnen erzählen, dass sie nur 0,1% beträgt, und dass dieses neue Virus eine so hohe Sterblichkeitsrate hat, je nachdem was ihr aus der Situation herausholen könnt.

Um eine höhere Sterblichkeitsrate zu erreichen, gibt es vor allem zwei Arten von Tricks. 1. Ihr müsst die Zahl der Verstorbenen aufblähen. 2. Man muss die Zahl der Infizierten relativ niedrig halten. (Aber hoch genug, damit die Leute sehen, dass sich das Ding schnell ausbreitet und jede Minute ihre Häuser erreichen kann).

Die Zahl der bestätigten Fälle hängt davon ab, wie viele Menschen getestet und diagnostiziert werden, also muss man sich überlegen, wie viele Menschen man testen muss und wen. Am besten ist es, jene Menschen zu testen, bei denen die Wahrscheinlichkeit, dass sie das Virus haben und daran sterben, am größten ist. Testet also am besten in Gebieten mit den ohnehin schon höchsten Fallzahlen, was nicht einmal verdächtig ist, und testet vor allem alte und kranke Menschen. Das sind natürlich diejenigen, die am ehesten sterben werden. Man testet nicht an Orten, an denen man nur wenige positive Ergebnisse erzielen würde. Dann wäre die Mortalitätsrate nicht erschreckend genug.

Auch die Zahl der täglich neuen Fälle muss steigen, zumindest für eine Weile. Beginnt also langsam mit den Tests, und erhöht dann die Testrate. Die Rate der bestätigten Fälle wird mit der Zunahme der Tests steigen, so dass es so aussieht, als ob sich das Virus schneller ausbreitet, als es tatsächlich der Fall ist. Wenn man heute 500 Menschen testet und 50 neue Fälle findet, dann testet morgen 1000, und man wird wahrscheinlich etwa 100 Fälle finden. Das bedeutet zwar keine Zunahme bei etwas anderem als euren Tests, aber die Menschen werden so leicht davon überzeugt werden können, dass heute doppelt so viele Menschen wie gestern infiziert wurden.

Ihr fragt euch vielleicht: "Aber wie blähe ich die Zahl der Verstorbenen auf? Sind solche Aufzeichnungen nicht schwer zu fälschen? Behalten die Leute das nicht im Auge?" Kein Grund zur Sorge! Sobald ihr alle davon überzeugt habt, dass es eine Krise gibt, könnt ihr diesem Virus einen Sonderstatus einräumen, und wenn Menschen mit Krebs oder Lungenentzündung an diesem Virus sterben, könnt ihr anstelle von Krebs oder Lungenentzündung, die normalerweise die offizielle Todesursache wären, den Namen eures neuen Virus aufschreiben. Da jeder rund um die Uhr von diesem Virus hören wird, wird niemandem auffallen, dass dies sehr ungewöhnlich ist. Jetzt wird man also all diese kranken alten Menschen haben, die an Dingen sterben, die sie ohnehin in ein paar Wochen oder Monaten getötet hätten, aber ihr werdet die Todesfälle eurem Virus zuschreiben können. Das dürfte die Sterblichkeitsrate deutlich erhöhen.

 

Beobachtet alles genau, was so geschieht, sucht nach Spitzenwerten in den Statistiken und konzentriert euch auf diese. Ihr habt die ganze Welt zur Auswahl, stellt also sicher, dass ihr keine schweren Fälle verpasst. Wo immer sich die Dinge beruhigen, fangt ihr natürlich an, diesen Ort zu ignorieren. Da immer wieder alte Menschen sterben werden, müsst ihr nach den seltenen Fällen suchen, in denen jüngere Menschen sterben, und sie so stark wie möglich vergrößern.

Achtet auf Diskrepanzen bei den Ereignissen in verschiedenen Ländern. An einigen Orten wird es höhere Todesraten geben, meist aus eher uninteressanten Gründen, aber wenn ihr kreativ seid, könnt ihr euch eure eigenen Gründe dafür ausdenken und aus der Situation weitere Vorteile ziehen. Wir sind sicher, dass ihr in der Lage sein werdet, Wege zu finden, Länder zu dämonisieren, die dämonisiert werden müssen.

Wenn all dies geschehen ist, könnt ihr den Polizeistaat eurer Träume einleiten. Sperrt die Menschen in ihren Häusern ein, zwingt sie, Masken zu tragen und Abstand voneinander zu halten (das wird es ihnen erschweren, darüber zu sprechen, was vor sich geht, und ihre Hauptinformationsquelle werden eure Medien sein), und wenn möglich bringt sie dazu, sich gegenseitig zu verpetzen. Eine weit verbreitete Paranoia hilft immer. Und natürlich solltet ihr diejenigen, die sich beschweren, beschuldigen, rücksichtslos und egoistisch zu sein usw. usw. Ihr wisst, wie das läuft. Genau wie 9/11. Erinnert ihr euch noch, wie wir jeden, der sich nicht einreihte, beschuldigt haben, unpatriotisch zu sein? Das hat wie ein Zaubertrick funktioniert, nicht wahr? (Gute Tage.)

Nun, eure übliche Gefahr werden die wenigen Menschen sein, die irgendwie immer gegen unseren Blödsinn immun sind und die nachforschen und unweigerlich zumindest einen Teil der Wahrheit entdecken und ihr Bestes tun, um sie zu veröffentlichen. Das ist für euch nichts Neues. Vor allem müsst ihr solche Stimmen aus den Mainstream-Medien heraushalten. Keine anderen Statistiken als die, die ihr braucht, keine Vergleiche mit anderen Krankheiten (mit Ausnahme sorgfältig ausgewählter Krankheiten, die zu eurer Erzählung passen), kein Einbringen von Kontext und Perspektive, nichts von dem, was diese Leute immer tun. Bringt einige gefälschte "Experten" in die Medien mit, die das sagen, was immer ihr ihnen sagen, und so weiter.

Einige Wissenschaftler und Ärzte werden versuchen, Papiere zu veröffentlichen, die am offiziellen Narrativ zweifeln. Diese müssen, wie immer, von der Veröffentlichung abgehalten werden. Jeglicher belastende Inhalt muss ständig entfernt werden, wo immer dies möglich ist. Unsere Freunde bei Google und Facebook werden euch dabei helfen.

Ihr könnt auch einige gefälschte Umfragen durchführen, die zeigen, dass die Mehrheit der Bevölkerung die getroffenen Maßnahmen unterstützt.

Einschränkungen, die der Bevölkerung auferlegt werden, werden natürlich große Auswirkungen auf die Wirtschaft haben, aber die Konzerne werden es aushalten, und kleine Unternehmen werden zusammenbrechen und den Konzernen noch mehr Macht geben, was wir doch wollen, oder?

 

Das sind also die Grundlagen für die Herstellung einer gefälschten Pandemie. Man kann etwas ganz Normales beobachten und in den Köpfen der Menschen eine Krise erzeugen. Und mit dem Durcheinander, das ihr verursachen werdet, wird es zwangsläufig irgendwo eine echte Krise oder zwei geben, also stellt sicher, dass ihr sie gut nutzt.

 

Und während ihr alle mit diesem "tödlichen" Virus ablenkt, habt ihr die Gelegenheit, hinter dem Rücken aller ein paar schmutzige Tricks anzuwenden, also lasst euch das nicht entgehen!

 

Wenn es vorbei ist und die Leute anfangen zu sagen, dass es nicht annähernd so schlimm war, wie ihr es ihnen erzählt habt, werden ihr ihnen, wie ihr jetzt wahrscheinlich erahnen könnt, sagen, dass es an den Maßnahmen liegt, die ihr ergriffen hattet. Dann werdet ihr sie wie üblich mit irgendeinem anderen Blödsinn ablenken.

 

In Ordnung, das war's. Ich hoffe, dass euch unsere Präsentation gefallen hat und dass dies hilfreich war. Ich freue mich schon darauf, in naher Zukunft eine schöne, gefakte Krise zu sehen!

 

Ich danke euch allen für eure Teilnahme.


https://www.corbettreport.com/the-things-you-cannot-say-about-coronavirus/

 

https://off-guardian.org/2020/04/03/the-things-you-cannot-say-about-coronavirus/

 

5 Dinge, die man über das Coronavirus

absolut nicht sagen darf

 

von James Corbett, 03.04.2020

 

 

Pssst. Du.

 

Ja, du.

 

Redest du gern über... Dinge? Du weißt schon, solche Dinge über die wir nicht mehr reden dürfen? Du weißt schon, seit diesem... äh... „Ereignis“?

 

 

Interessiert? Super. Also, du hast vielleicht bemerkt, dass es da draußen etwas brenzlig wird. So wie einem dir Rübe abgerissen wird, wenn man es wagt, dass man vorschlägt, dass man mit der „neuen Normalität“ nicht ganz einverstanden ist.

https://off-guardian.org/2020/03/21/coronavirus-crackdown-beware-the-new-normal/

 

Es scheint, als hätten diese ganzen sozialen Normen und kulturellen Tabus, die in den letzten paar Wochen aufgetaucht sind, auch eine ganze Ladung neuer Gedankenverbrechen hervorgebracht.

 

Deshalb ist es so wichtig für uns, dass wir unsere Bedenken äußern, bevor diese sozial überwachten Gedankenverbrechen zu echten Verbrechen gestempelt werden. Denn du weißt doch bestimmt, dass, wenn diesen neuen sozialen Normen nicht widersprochen wird, dann wird das Äußern von Dissens unmöglich werden.

 

Also gestattet mir, ein paar meiner eigenen Gedankenverbrechen auszusprechen. Aber seid gewarnt: Ich versichere euch, dass ihr zumindest einige meiner Gedanken anstößig finden werdet. Ihr werdet ihnen vehement widersprechen. Ihr werdet zornig werden.

 

Die eigentliche Frage ist: Was werdet ihr mit denen tun, die abweichende Meinungen aussprechen, die ihr nicht teilt. Mit ihnen in einen Dialog treten? Oder verlangen, dass Staatsbeamte ihre Äußerungen aus dem Internet löschen und dass sie für ihr Gedankenverbrechen in eine Käfig gesperrt werden?

 

Nun, wie auch immer, ich habe in den vergangenen Wochen schon zahlreihe Gedankenverbrechen begangen, da kann ich euch auch ein paar mitteilen. Seid ihr bereit? Auf geht’s.

 

1. WIR SIND DEM FEIND BEGEGNET ... ES SIND UNSERE NACHBARN

 

Die Menschen denken, wenn die Tyrannei mit den Stiefeln kommt, dann wird sie von der Polizei oder dem Militär durchgesetzt. Neuigkeit: die Tyrannei mit den Stiefeln ist schon da, und sie wird von deinen Nachbarn durchgesetzt, dem Durchschnittsbürger und seiner Frau.

 

Ihr wollt Beweise? Wie steht's mit den „Rufnummern für Spitzel“ die in einer Stadt nach der anderen, einem Land nach dem anderen und auf dem ganzen Globus eingerichtet werden, damit gute Bürger ihre Nachbarn verpetzen können, wenn die sich nicht an das Social Distancing halten?

 

Ja, richtig. Es sind nicht mehr nur irgendwelche Typen, die in Brooklyn aus ihren Fenstern brüllen. Wenn du jetzt jemanden siehst, der näher als zwei Meter zu jemand anderem steht, dann ist es als loyaler Staatsbürger der Schönen Neuen Weltordnung deine Pflicht, sie aktiv den Behörden zu melden, damit sich der Große Bruder ihrer annehmen kann. Seid versichert, für jeden Rechtsspruch wird eine Punktebewertung aufgelistet, und diejenigen, die nicht an der Macht sein sollten, führen eine Liste derer, die böse waren und derer die nett waren (Gut gemacht, Minnesota!)

 

 

Dennoch, während wir alle eindeutig und allgemein zu 100 Prozent mit der Idee übereinstimmen können, dass jeder, der sich in diesem Jahr unseres Virus 2020 einem anderen Menschen körperlich nähert, es verdient, für seine abscheuliche Tat wegen Totschlags angeklagt zu werden, vielleicht, also nur viiieleicht – ich sammle nur Ideen, also verzeiht mir, wenn das dreist erscheint – begeben wir uns hier auf gefährliches Terrain. Ihr wisst schon, dass die sozial distanzierende Stasi die Vollstrecker unseres neuen Polizeistaats-Alptraums und des Ganzen geworden ist. Nennt mich verrückt.

2. ÄRZTE SIND DIE NEUEN SOLDATEN

 

Nach dem 11. September 2001 hat sich die Propaganda, die das amerikanische Militär verherrlicht, erkennbar und deutlich verstärkt. Nicht, dass es eine solche Propaganda vorher nicht gegeben hätte, aber sie war nicht so wie das, was wir seit "dem Tag, der alles verändert hat", gesehen haben. Ja, die Heldenverehrung der Veteranen ist eines der Kennzeichen des Zeitalters des Terrors, das durch 9/11 eingeläutet wurde.

Wenn also diese Plandemie der neue 9/11 ist, was ist dann die neue Heldenverehrung? Nun, das sollte inzwischen klar sein: Die Ärzte sind die neuen Soldaten. Jetzt müssen wir den tapferen Ärzten an der Front dieses neuen Krieges pflichtbewusst unsere Anerkennung zeigen... oder wir müssen uns noch mehr sozialer Geißelung aussetzen.

Ihr habt vielleicht das interessante Phänomen bemerkt, das seinen Weg rund um die Welt macht. Ich nenne es "Das Phänomen des völlig spontanen Balkonapplauses". Ja, aus heiterem Himmel haben alle Eingeschlossenen beschlossen, den tapferen Ärzten und Krankenschwestern in diesem heroischen Kampf ihre Anerkennung zu zeigen, indem sie zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt auf ihren Balkon gehen und applaudieren. Und nein, dieses völlig spontane Phänomen tritt nicht nur in einem oder zwei Ländern auf. Oder in drei oder vier Ländern. Sondern in scheinbar jedem Land der Welt.

Einfach so. Einfach aus dem Nichts. Das muss wohl am Zeitgeist liegen, denke ich.

Jetzt verzeiht mir, dass ich nicht auf dem Laufenden bin, aber wie ihr wisst, hat der Coronawahnsinn noch nicht ganz Einzug in Japan gehalten. (Aber genau wie ich vorausgesagt habe, wurde die Gouverneurin von Tokio am selben Tag, an dem die Spiele von Tokio 2020 verschoben wurden, plötzlich ernsthaft besorgt über ihre Stadt, und sie werden Tokio jetzt "einsperren" müssen, wenn sich der armen Pöbel nicht benimmt). Ich weiß also nicht genau, wie die Leute den richtigen Zeitpunkt finden, um auf ihren Balkon zu gehen und zu applaudieren. Geschieht das durch Abstimmung? Was ist, wenn ich ein paar Minuten zu spät komme? Werden die Leute denken, ich klatsche für etwas anderes? Wie genau ist hier die Etikette?

Hier ist mein Gedankenverbrechen: Ich finde diese Vorführungen unheimlich und abstoßend. Ich finde die Verherrlichung von Ärzten und Krankenschwestern beunruhigend. Nicht, weil ich sie alle für Quacksalber halte. Nicht, weil ich denke, dass sie alle böse sind. Nicht, weil ich nicht dankbar für die Arbeit bin, die (einige) Ärzte (manchmal) leisten. Nicht, weil ich den enormen Stress nicht erkenne, unter dem diese Ärzte und Krankenschwestern gerade jetzt stehen. Sondern weil diese sozial konstruierte Verehrung dazu benutzt wird, eine Agenda voranzutreiben, genau wie die Verherrlichung der Veteranen dazu benutzt wurde, die Militarismus-Agenda der Zeit nach dem 11. September voranzutreiben.

Diesmal werden wir gebeten, Ärzte und Krankenschwestern zu verherrlichen, weil es dieselben vertrauenswürdigen Experten sind, deren Autorität nicht in Frage gestellt werden kann, die Ihnen den Impfstoff geben werden. Ihr wisst schon, Den Impfstoff. Derjenige, der die dann 18 Monate andauernde psychologische Belagerung, der wir ausgesetzt sind, beenden wird.

Was?? Sie stellen die Impfstoffe immer noch in Frage? Sie wagen es immer noch, sich der Autorität dieser mutigen Ärzte und Krankenschwestern zu widersetzen, die ihr Leben für uns riskiert haben? Das können Sie nicht sagen, Sie ekelhafter, verschwörerischer und krimineller Verbrecher, Sie!

Seid ehrlich, ihr wisst, dass dieser Vorstoß kommen wird. Und sie bringen die Öffentlichkeit dazu, sich mit all diesen "spontanen" Balkonapplaus-Auftritten solidarisch zu erklären. Vielleicht verzeiht ihr mir also, dass ich nicht mitmache.

 

3. ICH VERTRAUE NICHT EINER EINZIGEN JENER ZAHLEN, DIE ÜBER DIESEN AUSBRUCH BERICHTET WERDEN

 

Ich bin immer noch verblüfft über die Aufmerksamkeit, die sonst vernünftige Menschen den neuesten Zahlen dieser oder jener Gesundheitsbehörde über die Geißel Covid-19 entgegenbringen. Die Menschen werfen mit CFRs und R0s um sich, als hätten sie ihr ganzes Leben lang Epidemiologie studiert. In Wahrheit kotzen sie nur das wieder hoch, was sie auf CNN gesehen haben oder was ihnen in der letzten Pressekonferenz von Gouverneur Cuomo gesagt wurde.

 

Was halten wir also von der verblüffenden Diskrepanz der Todesraten von Covid-19 zwischen verschiedenen Ländern? Warum liegt die italienische Sterblichkeitsrate an dieser Krankheit bei erstaunlichen 10%, während die chinesische eher bei 4% liegt? Und was bedeutet das für die 70% der Menschheit, vor denen "Experten" warnen, dass sie von diesem Virus infiziert werden?

 

Und wenn wir schon dabei sind, warum stellen wir nicht einige ebenso sinnvolle Fragen, wie zum Beispiel „Welche Farbe hat der Osterhase“? Wie viele Engel können auf dem Kopf einer Stecknadel tanzen? Und wie schmackhaft ist überhaupt der Käse, aus dem der Mond besteht?

 

Wie ich vor Wochen demonstriert habe, sind die Methoden zur Diagnose dieser Krankheit von Land zu Land so unterschiedlich, dass ein Vergleich zwischen den Ländern nicht einmal mit einem Vergleich von Äpfeln und Orangen vergleichbar ist. Es ist wie der Vergleich von Äpfeln und Erdferkeln. Und die Diagnose einer bestimmten Art von Virusinfektion mittels CT-Scan? Wie können wir den Infektionszahlen, die durch solche Methoden erzeugt werden, überhaupt vertrauen?

 

All das macht die Berechnung der Mortalitätsraten für diese Krankheit schon problematisch genug. Zu allem Überfluss haben wir nicht einmal eine genaue Aufstellung der Anzahl der Menschen, die an Covid-19 gestorben sind. Nehmt zum Beispiel das berüchtigte italienische Beispiel. Man sagt uns, dass die erschütternden Todesraten in Italien (etwa 10%, wenn man die offiziellen Zahlen zum Zeitpunkt der Pressekonferenz zugrunde legt) ein Zeichen dafür sind, wie tödlich dieses neue Virus sein kann.

 

... Aber es gibt einige Probleme mit diesen Zahlen. Wie Prof. Walter Ricciardi, wissenschaftlicher Berater des italienischen Gesundheitsministers, kürzlich erklärte: "Die Art und Weise, wie wir die Todesfälle in unserem Land kodieren, ist sehr großzügig in dem Sinne, dass alle Menschen, die in Krankenhäusern mit dem Coronavirus sterben, als an dem Coronavirus sterbend betrachtet werden.

 

Wie viele der Menschen, die in Italien als "Covid-19-Tote" gemeldet werden, hatten also tatsächlich das Coronavirus als Todesursache angegeben? Nur 12 Prozent. Darüber hinaus hatte nach dem Bericht der italienischen Regierung die Hälfte der Verstorbenen zum Zeitpunkt des Todes drei oder mehr andere Krankheiten. Fast 80 Prozent hatten mindestens zwei andere Krankheiten, mit denen sie zum Zeitpunkt ihres Todes kämpften. Nur 1,7 Prozent der Verstorbenen hatten keine andere Krankheit.

 

Aber warum sollte man auf James Corbett, diesen Verschwörungstheoretiker, oder auf diese dummen Gesundheitsberater der italienischen Regierung in dieser Angelegenheit hören? Nun, mit diesem Verdacht auf die offiziellen Zahlen stehe ich nicht allein. Es stellt sich heraus, dass die Forschungsgruppe "Our Wold in Data", die versucht hat, die Coronavirus-Zahlen zu verfolgen, die Daten der Weltgesundheitsorganisation nicht mehr verwendet, weil "wir bei der Durchsicht aller täglichen Lageberichte viele Fehler in den von der WHO veröffentlichten Daten gefunden haben".

 

Und John Ioannidis – an den sich die Zuhörer des Corbett-Berichts erinnern werden, der die Replikationskrise in der Wissenschaft mit seinem bahnbrechenden Aufsatz von 2005 über "Warum die meisten veröffentlichten Forschungsergebnisse falsch sind" eingeleitet hat – hat kürzlich die Frage gestellt, ob die aktuelle Antwort von Covid-19 "ein Fiasko im Entstehen" ist. Wie Ioannidis bemerkt:

 

Die bisher gesammelten Daten darüber, wie viele Menschen infiziert sind und wie sich die Epidemie entwickelt, sind völlig unzuverlässig. Angesichts der begrenzten Tests, die bisher durchgeführt wurden, werden einige Todesfälle und wahrscheinlich die große Mehrheit der Infektionen durch SARS-CoV-2 verpasst. Wir wissen nicht, ob wir bei der Erfassung der Infektionen um den Faktor drei oder 300 daneben liegen. Drei Monate nach dem Ausbruch fehlen in den meisten Ländern, auch in den USA, die Möglichkeiten, eine große Zahl von Menschen zu testen, und kein Land verfügt über zuverlässige Daten über die Prävalenz des Virus in einer repräsentativen Stichprobe der Allgemeinbevölkerung.

 

Wenn dieser derzeitige Wahnsinn vorbei ist, werden die Menschen die blinde Akzeptanz dieser Praktiken in der Öffentlichkeit genauso sehen, wie wir die blinde Akzeptanz der Öffentlichkeit über Aderlass und andere medizinische Schikanen aus vergangenen Zeiten sehen.

 

4. DER TOD EINES 91-JÄHRIGEN IST EINE FAMILIENTRAGÖDIE, KEIN EREIGNIS VON INTERNATIONALEM BELANG

 

OK, ihr besteht also immer noch darauf, diese falschen Zahlen ernst zu nehmen? Dann lasst uns noch einmal einen Blick auf den italienischen Bericht über diejenigen werfen, die mit (nicht durch) Covid-19 sterben.

 

Der Bericht sagt uns, dass das mittlere Alter derer, die mit (nicht durch) Covid-19 für tot erklärt wurden, 78 Jahre beträgt. Um diese Zahl zu relativieren, beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung in Italien 82,8 Jahre.

 

Das bedeutet, dass diejenigen, die mit (nicht von) der Krankheit sterben, kurz vor Erreichen der durchschnittlichen Lebenserwartung sterben (und, vergessen wir nicht, dass sie in der überwiegenden Mehrheit der Fälle auch an mindestens zwei anderen Krankheiten leiden). Ich wage zu behaupten, dass eine ähnliche Panik über fast jede im Umlauf befindliche Viruserkrankung ausgelöst werden könnte, wenn sie auf die gleiche Weise wie dieses Coronavirus gemeldet würde.

 

Da wir hier Gedankenverbrechen begehen, lasst es uns offen sagen: "Älterer Patient mit multiplen Komplikationen stirbt nach einer Atemwegserkrankung" ist KEINE Nachricht. Es ist eine alltägliche Tatsache des Lebens.

 

Aber in Wirklichkeit ist es eine News-Story. Ich habe im Auge behalten, wie die kanadischen MSM über die Pandemiepanik berichtet haben, und habe einen Beitrag in einer der nationalen Nachrichtensendungen über eine Frau gesehen, deren 91-jährige Mutter in einem Pflegeheim starb. Es wurde angedeutet, dass das Leben dieser 91-jährigen Frau durch das Coronavirus tragisch verkürzt wurde und, was noch schlimmer ist, ihre Tochter nicht in der Lage war, eine Beerdigung oder einen Gottesdienst für ihre Mutter abzuhalten, weil Kanada derzeit unter Verschluss ist. Ich weiß nicht, ob ich den Kontakt zur Realität verloren habe oder alle anderen, aber ich möchte es noch einmal wiederholen: Dies ist KEINE News-Story.

 

Versteht mich nicht falsch: Ein solcher Tod ist zweifellos eine Tragödie für die betroffene Familie. Mein Herz ist wirklich bei all denen, die ihre Angehörigen unter solchen Umständen verlieren. Aber das ist nicht etwas, wofür wir unsere gesamte Zivilisation auf den Kopf stellen. Wir stoppen nicht alle produktiven menschlichen Aktivitäten auf dem Planeten, lassen die Wirtschaft zusammenbrechen, schicken Millionen und Abermillionen von Menschen an die Arbeitslosengrenze, führen Sperren ein und fangen auf dieser Grundlage an, über obligatorische Impfungen, interne Pässe und andere Abschaffung der wesentlichen menschlichen Freiheiten zu sprechen.

 

Wenn ich im Alter von 78 Jahren aufgrund einer viralen Atemwegserkrankung zusammen mit meinen anderen 78-jährigen Jahrgängen sterben würde, kann ich garantieren, dass ich empört darüber wäre, dass die Mächtigen – die es nicht sein sollten – meinen Tod dazu nutzen würden, die Freiheiten, die ich mein Leben lang zu verteidigen versucht habe, umzukehren. Das ist widerlich.

 

"Aber was ist mit den jungen Leuten, die an der Krankheit sterben?", fragt ihr. Na gut. Auch hier gibt es laut den offiziellen Berichten (denen man, wie ich erinnern möchte, nicht trauen sollte) Menschen unter 78 Jahren, die ebenfalls an der Krankheit sterben, wenn auch in viel geringerer Zahl. Und nach den "Modellen" der "Experten" (die, erinnern wir uns, mit allem Recht haben), könnte es noch Hunderttausende von Todesfällen geben, bevor diese Pandemie ihren Lauf nimmt.

 

Nun, das bringt mich zu meinem ultimativen Gedankenverbrechen:

 

5. DER GEDANKE, DASS KRANKHEIT UND TOD UNNATÜRLICH SIND ODER VERMEIDBAR, DAS IST UNMENSCHLICH

 

 

Menschen sterben.

 

Manchmal sterben sie bei Autounfällen. Manchmal sterben sie an arbeitsbedingten Missgeschicken. Manchmal sterben sie an Altersschwäche. Manchmal sterben sie unter äußerst fragwürdigen Umständen, während sie versuchen, Informationen zu erhellen, die für den tiefen Staat unangenehm sind. Und, ja, manchmal sterben sie an Atemwegserkrankungen während einer Viruspandemie.

 

Ich gehe noch einen Schritt weiter: Unsere Sterblichkeit macht uns zu dem, was wir sind. Die Menschen sind gesegnet und verflucht mit dem Wissen um unser eigenes Schicksal. Niemand kommt lebend aus diesem Leben heraus. Und so wird die Frage, was wir mit unserem Leben machen, zur Chefsache.

 

Aber mehr und mehr wird der Tod aus dem Leben entfernt. Unsere alten Menschen werden in Pflegeheime abgeschoben, damit wir nicht mit dem Altern konfrontiert werden. Die Bestattungsindustrie ist ordentlich und antiseptisch. Der Tod ist zu einer Abstraktion geworden. Etwas, das irgendwo da draußen passiert, bei anderen Menschen. Aber sicher nicht mit uns.

 

Aber dieser ganze Pandemie-Wahnsinn scheint auf der Vorstellung zu beruhen, dass Krankheit und Tod irgendwie vermeidbar sind. Dass wir solche Dinge besiegt haben. Oder zumindest, dass keine neue Krankheit (biotechnisch oder nicht) entstehen könnte, die unser perfektes Gleichgewicht mit der Natur stört. Ich meine, ja, viele Menschen sterben jedes Jahr an der Grippe, aber das zählt nicht. Das ist nicht neu.

 

Das heißt nicht, dass wir nicht daran arbeiten sollten, Krankheiten zu heilen und unsere Gesundheit zu verbessern. Ganz im Gegenteil. Es ist nur so, dass dieser gegenwärtige Anfall von Hysterie fast anti-menschlich wirkt; als ob wir in der Lage sein sollten, unsere sterbliche Menschlichkeit zu transzendieren.

 

CJ Hopkins weist in seinem jüngsten Artikel auf seine charakteristisch humorvolle Art und Weise auf die Absurdität dieses "Krieg gegen den Tod" hin:

 

Wir dürfen uns von diesen russischen Verbreitern der Uneinigkeit, den neonazistischen Beschleunigern und Coronavirus-Sympathisanten nicht verwirren lassen. Sie wollen uns davon überzeugen, dass der Tod zwar beängstigend und traurig, aber unvermeidlich und natürlich ist. Wie herzlos und wahnsinnig ist denn das?!

 

Nein, wir müssen uns vor diesem Unsinn verschließen. Menschen sterben! Das ist nicht normal! Der Tod ist unser Feind! Wir müssen ihn besiegen! Wir müssen den Tod jagen und ihn neutralisieren! Wir müssen ihn aus seinem Versteck zerren und ihn aufhängen, wie wir es mit Saddam getan haben!“

 

Ich weiß nicht, warum die Idee, dass der Tod ein Teil des Lebens ist, umstritten sein sollte. Aber angesichts der Tatsache, dass selbst ein angesehener Blogger wie Craig Murray von seinem eigenen Publikum weitgehend verleumdet werden kann, wenn er es wagt, ähnliche Überlegungen zu äußern, nehme ich an, dass es so ist. Ich weiß es nicht mehr. Vielleicht bin ich übergeschnappt.

 

Alles, was ich weiß, ist, dass der Raum, um Dissens zu diesen Themen auszudrücken, schnell verschwindet. Es wird Zeit, dass diejenigen von uns, die Gedankenverbrechen tolerieren können, sich zusammenschließen. Die Gedankenpolizei kommt näher.

 

Vielleicht stimmt ihr also nicht mit mir überein. Vielleicht seid ihr beleidigt durch das, was ich sage. Vielleicht habt ihr eure eigenen Gedankenverbrechen, die ihr euch nicht auszudrücken traut. Aber wenn wir jetzt nicht in einen Dialog über diese Ideen eintreten, wie stehen die Chancen, dass diese Informationen in Zukunft leichter weitergegeben werden können?

 

Was ist also euer Gedankenverbrechen? Teilt es der Gemeinschaft in den folgenden Kommentaren mit.


 

https://off-guardian.org/2020/04/02/coronavirus-fact-check-1-flu-doesnt-overwhelm-our-hospitals/

 

Coronavirus Fakten-Check #1:

Covid19 hat beispiellose Auswirkungen auf die Intensivstationen“

 

von offguardian.org, 02.04.2020

 

Die Medien behaupten, die Auswirkungen dieser Pandemie auf die Krankenhäuser weltweit seien beispiellos, aber stimmt das?

 

 

Dies ist der erste einer neuen Reihe kleiner Artikel zu den vorherrschenden, von den Medien generierten Stichworten zu Sars-Cov2 und Covid-19.

 

Wer von euch etwas Zeit damit verbracht hat, in den sozialen Medien über die gegenwärtige Corona-“Pandemie“ zu debattieren oder zu diskutieren, der hat sicher schon mit einem Argument Bekanntschaft gemacht, das in etwa so geht:

 

Das Coronavirus ist nicht wie die Grippe, die saisonale Grippe überlastet die Gesundheitsdienste nicht so sehr wie dies hier.“

 

Aber stimmt das? Wir haben etwas nachgeforscht.

 

Im Jahr 2018 waren über die gesamten USA die Krankenhäuser randvoll mit Grippepatienten. Alabama rief den Notstand aus.

https://time.com/5107984/hospitals-handling-burden-flu-patients/

 

Bestimmte Operationen wurden abgesagt, Patienten abgewiesen.

https://dfw.cbslocal.com/2018/01/08/hospital-overrun-by-flu-cases-having-to-turn-them-away/

 

Kalifornische Hospitäler waren „Kriegsgebiete“, als Menschen in hastig errichteten Zelten behandelt wurden.

https://www.latimes.com/local/lanow/la-me-ln-flu-demand-20180116-htmlstory.html

 

Im selben Jahr wurden die Intensivstationen in Mailand mit Grippefällen „völlig überschwemmt“.

https://milano.corriere.it/notizie/cronaca/18_gennaio_10/milano-terapie-intensive-collasso-l-influenza-gia-48-malati-gravi-molte-operazioni-rinviate-c9dc43a6-f5d1-11e7-9b06-fe054c3be5b2.shtml

 

Im Dezember 2019 musste die NHS in 52% ihrer Hospitäler „vorübergehende Notfallbetten“ einrichten, um sich auf die reguläre „Winterkrise“ einzustellen. Die meisten dieser Krankenhäuser hatten diese temporären Betten noch vom vergangenen Winter stehen.

https://www.theguardian.com/society/2019/dec/02/nhs-winter-crisis-extra-beds-created-by-52-per-cent-of-uk-hospitals

 

Letzten November haben Experten Berichte veröffentlicht und gewarnt, dass die NHS unter zu großem Druck stehe, mit der saisonalen Grippe umzugehen.

https://www.theguardian.com/society/2019/dec/02/nhs-winter-crisis-extra-beds-created-by-52-per-cent-of-uk-hospitals

 

Die Pandemie 2009 mit der Schweinegrippe stellte sich am Ende als nicht schlimmer heraus als eine schlimme Grippe-Saison, sie hatte auf die Krankenhäuser in den USA trotzdem große Auswirkungen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6669026/

 

Betrachtet man nur die letzten Jahre, so lassen die Beweise vermuten, dass die Grippe die Gesundheitsdienste ziemlich regelmäßig belastet.

 

Was zu dieser Frage führt: Wie ist der momentane Zustand der Intensivstationen im Vergleich zu früheren Krisen? Und wir müssen daran erinnern, dass da niemand vorgeschlagen hat, die Lösung wäre eine Zerstörung der Wirtschaft und die Einsetzung eines Polizeistaats.

 

 

 

Fallen euch andere Beispiele für vergangene Gesundheitskrisen ein? Postet sie in den Kommentaren unten, oder schreibt uns eine Email, und wir nehmen das in unsere Liste auf. Wenn ihr ein allgemeines Missverständnis über das Coronavirus habt, das ihr gerne widerlegt sehen würdet, dann schlagt es vor, und wir können es in unsere Serie aufnehmen.


 

http://edwardcurtin.com/neglected-medical-swine-studies-that-we-need-today/

 

Es sind die vernachlässigten medizinischen Studien über Schweine, die wir heute brauchen

 

von Edward Curtin, 01.04.2020

 

 

Während heutzutage viel über "Fake News" gesprochen wird, ist das Auslassen wichtiger Nachrichten vielleicht ebenso weit verbreitet und unerhört schädlich für eine informierte Öffentlichkeit. Dies gilt insbesondere in diesen Tagen des Coronavirus, wenn die Daten über das Virus verwirrend sind und die Fähigkeit der Öffentlichkeit überfordert, das Virus zu verdauen. Manchmal ist es hilfreich, ein wenig Perspektive zu gewinnen, indem man einen anderen Ansatz wählt und wissenschaftliche Forschung betrachtet, die jahrelang von den Medien ignoriert wurde, die uns aber helfen kann, unsere aktuelle Situation klarer zu sehen.

 

Der folgende Bericht versucht, den Umstand zu reparieren, dass die Mainstream-Medien jahrelang eine der merkwürdigsten, aber sehr wichtigen Nachrichten der letzten sechzig Jahre ignoriert haben. Seine Auswirkungen sind folgenschwer, vor allem angesichts der exponentiellen Zunahme von Spionage, des Verlusts von Privatsphäre und Freiheit, die sich aus den außerordentlichen Maßnahmen ergeben haben, die die Regierungen ergriffen haben, um Gesellschaften abzuschalten. Heutzutage gibt es überall Augen. Dass wir beobachtet werden, ist unbestritten; aber von wem und warum? Das ist die wahre Geschichte, die die Mainstream-Medien nicht aufgegriffen haben. Ihr Versäumnis, dies zu tun, ist wirklich lächerlich.

 

Umfassende wissenschaftliche Untersuchungen über fünfzig Jahre haben ergeben, dass Schweine, die stinken und mit zunehmendem Alter größer werden, kleine Augen haben und dazu neigen, Menschen anzustarren. Ich habe schon früher über diese erstaunlichen Studien berichtet, aber man hat sie nicht beachtet. Forscher auf der ganzen Welt wiederholen und bestätigen weiterhin die Ergebnisse der ursprünglichen Forschung, die 1953 in Kansas von Dr. Wilfred Jeffred Eftie durchgeführt wurde. Dennoch versäumen es die Massenmedien wie üblich, über diese außergewöhnlichen Studien zu berichten oder noch schlimmer als Fake News zu diffamieren. Sich von deren Bedeutung abzuwenden, lässt sie nicht verschwinden. Schweine zu beobachten, mag vielleicht nicht offensichtlich sein, aber die Tatsache, dass sie es nicht tun, macht sie dreifach gefährlich, besonders in Zeiten von Pandemien.

 

Obwohl sie auf den ersten Blick scheinbar unbedeutend sind, haben diese wiederholten Studien über anormale Autologie zu neuen Erkenntnissen über unser osmologisches Verständnis des Stellenwertes des Egoismus im politischen Leben geführt. Die Epistemologie des Egoismus hat die Wissenschaftler lange Zeit verwirrt, aber Efties brillante, kontraintuitive Einsichten haben zu einigen großen Durchbrüchen geführt. Die Geschichte von Eftie's ursprünglicher Entdeckung, die jahrelang ignoriert wurde, verdient jedoch neue Aufmerksamkeit. Aber dazu werde ich zu gegebener Zeit noch kommen. Am besten ist es, rückwärts zu gehen. Der Blick zurück wird uns ermöglichen zu sehen, ob wir etwas aus der Vergangenheit gelernt haben und ob wir etwas gewinnen oder nur langsamer werden.

 

Lasst uns also zunächst einen Blick auf einige der bedeutenden Folgestudien werfen, die unser Verständnis des menschlichen Tierverhaltens so sehr bereichert haben. Es ist sicherlich eine Untertreibung zu sagen, dass wir in der Welt der Wissenschaft auf den Schultern von Giganten wie Eftie stehen. Es erlaubt uns, so weit zu sehen, wenn wir dazu bereit sind. Eine Studie, die 789 Mal wiederholt wurde, ergab, dass kleine Augen beim Menschen zu einem deutlichen Anstieg des Dopaminspiegels und einer verminderten Aktivität im frontalen Kortex führen, dieselben Ergebnisse, die auch bei Schweinen gefunden wurden. Bei der Übersetzung in die politische Arena fanden die Forscher heraus, dass Politiker mit kleinen Augen dazu neigen, Menschen als Machttaktik anzustarren, und diese Körpersprache korreliert mit der Tendenz, dass sie mit zunehmendem Alter größer werden - d.h. dick werden. Ihr kleinäugiges Starren scheint das Machtgefälle zwischen ihnen und den angestarrten Personen zu verstärken, aber das ist noch nicht schlüssig bewiesen und bleibt eine Korrelation.

 

Im Gegensatz zu den Schweinestudien, aus denen diese Forschung hervorging, wurde keine Korrelation zum Körpergeruch gefunden. Ein bedeutender Forscher aus New York City, Dr. Wilbur Shoat, machte jedoch die verblüffende Entdeckung, dass der Geruch sehr subjektiv ist und daher bei den menschlichen Proben eine Zwischenvariable, etwa die Anzahl und Konsistenz der Nasenhaare, ein Faktor sein kann. Shoat fand eine mögliche Verbindung, die weitere Untersuchungen erfordert: Bei den Politikern und Prominenten, die seine Probe bildeten, bestand eine signifikante Wahrscheinlichkeit, dass der Schwefelgeruch, den sie ausströmten, aus ihrem Mund kam, wenn sie sprachen, im Gegensatz zu den kleinäugigen, fetten Schweinen, die überall stanken; das war zumindest das, was einige Forscher meinten, zu riechen, wenn sie mit Schweinen arbeiteten. Ironischerweise haben Schweine einen weitaus besseren Geruchssinn als Menschen, was erklären könnte, warum Nicht-Wissenschaftler vielleicht anders denken. Aber vielleicht auch nicht.

 

Aber Dr. Shoat, der aus einer langen Reihe von Schweineforschern stammt, hatte diese Hypothese bereits vorher aufgestellt, obwohl der gesunde Menschenverstand uns das genaue Gegenteil erwarten lässt. Aber andererseits überbewertet der gesunde Menschenverstand oft seine Fähigkeit, die Nuancen der Wissenschaft zu erfassen und ihre Prozesse zu verstehen. Vielleicht liegt das daran, dass so viele wissenschaftliche Berichte in jargonreicher Prosa geschrieben sind und nicht in einer klaren, nicht redundanten Sprache, die für den durchschnittlichen normalen Menschen verständlich ist. Anders als heute haben Reporter und Ärzte einst klar geschrieben, wie das folgende Zitat von Dr. Eftie zeigt.

 

In einer seiner Folgestudien drückte Dr. Eftie es so aus:

 

Ohne auf Werturteile zurückzugreifen, ist es die Absicht dieses Forschungsprojektes, eine empirische Beziehung zwischen der geringen Größe des mittelgroßen Schweineauges (wie sie durch den Schweinegeruch/Augenliderblinkfaktor verstärkt wird) einerseits und der daraus resultierenden innerfamiliären Verhaltensauffälligkeiten andererseits zu belegen.... Die Tiere in der Kontrollgruppe entwickelten sich ausnahmslos von der kleinen zur großen Größe, während sie reifer wurden, wodurch der Eindruck entstand, dass sie sowohl mehr sehen als auch zunehmend entschlossener auf visuelle Stimuli reagieren konnten.

 

Ein genialer Forscher, Dr. Edward Edwards, ein Amphigorologe, der für seine Zwillingsstudien bekannt ist, nahm die Studien über kleinäugige Schweine und wandte ihre Methodik auf die Selbstdarstellung bei bekannten Personen – d.h. Berühmtheiten – an. Er rezensierte fünfunddreißig Bücher, die sie geschrieben hatten, darunter Autobiographien und politische Memoiren, und kam zu dem Schluss, dass diejenigen mit den kleinsten Augen (basierend auf optischen Scans von Buchumschlagfotos) tendenziell die größten Egos haben.

 

 

Zwar war seine Stichprobengröße zugegebenermaßen klein, aber ihre Augen waren es auch, und er hielt die Intensität des Blicks für wichtiger als die Größe. Er berichtete, dass ihm in einem Heureka-Moment klar wurde, dass sie alle ihn intensiv anzuschauen schienen. Was seine Probanden – abgesehen vom Geld und der Erwähnung in den Klatschspalten – gemeinsam hatten, war, dass sie sich selbst als "Jemand" betrachteten (sein Begriff, der auf ihrer berüchtigten Egozentrik beruhte). Wie es ein guter Forscher tut, hat er den Begriff "Jemand" so operationalisiert, dass er "nicht Niemand" bedeutet, wobei er darauf achtete, präzise zu sein. Was sonst, wenn überhaupt, ist ein "Jemand", den er bis zu seiner Folgestudie hängen lässt, wenn er plant, die Fünfunddreißig zu interviewen und sie zu fragen. Er erwartet, dass sie gerne antworten, und dass diese Antworten seine empirischen Ergebnisse untermauern werden.

 

Leider sind die ersten von Dr. Eftie beobachteten Schweine längst verstorben. Sie starren nicht mehr. So absurd es auch klingen mag, wir sind ihnen zu großem Dank verpflichtet. Da das Leben eines Schweins ein kurzer Prolog zum Speck in einem Land ist, das sich dem Verschlingen der Beweise seiner Verbrechen verschrieben hat, mussten die meisten Forscher die Kinder und Enkel von Efties Schweinen untersuchen. Aber ihre Nachkommen sind aufgeblüht – Gott sei Dank. Schweine scheinen sich schnell und in großer Zahl fortzupflanzen, und die Forscher haben heute eine große Auswahl – über alle Arten hinweg.

 

Einer der faszinierendsten Aspekte dieser bahnbrechenden Forschung ist, wie sie die Notwendigkeit der Wiederholung von Studien und der Wiederholung unbequemer Wahrheiten, die die Menschen vermeiden wollen, verdeutlicht. Wiederholung, Wiederholung, Wiederholung – das ist der Schlüssel – eine conditio sine qua non der wissenschaftlichen Methode und die beste Nachricht, die zum Druck geeignet ist, wie Edward Bernays, Sigmund Freuds Neffe, unseren besten Meinungsführern sagte. Allerdings neigen diese Führer dazu, Statistiken zu wiederholen, die die Menschen so oft verwirren, anstatt zu klären, was wirklich passiert. Unsere aktuellen Schlagzeilen über das Coronavirus sind ein Beispiel dafür, dass viele Zahlen dem Verständnis der Öffentlichkeit nicht gerade förderlich ist. Es ist besser, einfach zu sagen, dass wir an einer Plage leiden. Das mag beunruhigend sein, aber es ist einfach und ernst und zeigt, dass sie nicht herumscherzen.

 

Natürlich kann die Nachricht von Dr. Efties wichtiger Arbeit von den Mainstream-Medien nicht wiederholt werden, da sie nie darüber berichtet haben. Ihre Konzentration auf die Berichterstattung über Fake News hat unsere Aufmerksamkeit von dieser Zensur durch Unterlassung abgelenkt. Man könnte vernünftigerweise den Schluss ziehen, dass sie kein Interesse an Autologie oder Schweineblick haben, und das ist eine gottverdammte Schande. Ihr seht, dass ich emotional werde, aber die Ergebnisse über die Schweine, über die hier berichtet wird, brauchen eine breite und ununterbrochene Öffentlichkeit, und wir sind auf unsere Mainstream-Medien angewiesen, um das zu erreichen. Hämmert weiter auf denselben Punkt ein; so wird die Wahrheit ans Licht kommen. Die Menschen müssen die Dinge wiederholt hören, bevor sie sich darauf einlassen.

 

Nicht nur die Forschung über politische Schweine mit kleinen Augen und großen Egos, sondern auch das, was sie sagen, und was wir über das sagen, was sie sagen, und was die Medien über das wiederholen, was sie über das denken, was sie sagen.

 

Wir brauchen die reine Wahrheit, und ich denke, wenn wir uns zwanghaft wiederholen, werden wir dem Licht entgegen marschieren. Da bin ich mir sicher. Aber es braucht Ausdauer. Wenn wir bei unseren Waffen bleiben, bescheiden bleiben und uns ständig wiederholen, glaubt dieser Schriftsteller, dass wir vielleicht entdecken werden, dass selbst Schweine mit großen Augen die Menschen anstarren. Das mag schockierend sein, aber es sollte die Menschen aufwecken.

 

Schließlich hatten Dr. Efties schillernde Erkenntnisse, wie so oft bei großen Leistungsträgern, bescheidene Anfänge. Aber er blieb dran. Die Wurzeln seines Genies liegen in seiner Kindheit, wie seine erste Beobachtungsstudie deutlich macht. Er war ein brillantes und frühreifes Kind. Als er sieben Jahre alt war und gerade mit der zweiten Klasse begann, hatte seine Lehrerin, Frau Schmidt, die ursprüngliche Idee, ihre Schüler über das, was sie in den Sommerferien taten, schreiben zu lassen. Wilfreds wissenschaftliche Karriere begann mit diesem Aufsatz. Hier ist er:

 

Wilfred E 2A Meine Somerferien

 

Ich war zwie zwei Wochen den ganzen Somer auf der Farm von mein Opa Eftie in Conzu Canz Canzus. dorten hab ich viele Schweine gesehen. Ein baar der Schweine haben mir mich auch angeschaut. Mit ihre wintsigen winzigen Augen. Die Grossen Schweine waren sehr groß.

 

Obwohl diese kindliche Schrift humorvoll ist, wurde sie Jahre später zur Inspiration für Dr. Eftie's wissenschaftlichen Durchbruch. 1973 schrieb der Schriftsteller Tom Koch einen faszinierenden Artikel, in dem er seine schrittweise Reifung auf dem Weg zu seiner Doktorarbeit beschrieb. Es liest sich wie eine Fallstudie über Piagets vier Stufen der kognitiven Entwicklung oder Dr. Kübler-Ross' fünf Stufen der Trauer – Verleugnung, Wut, Verhandeln, Depression, Akzeptanz (DABDA); ich vergesse welche. Gelehrte aus allen Disziplinen sollten sich damit befassen, da sie dazu neigen, Phasen zu mögen.

 

Seitdem gibt es aber kaum Neuigkeiten über die Fortschritte, die die Doktoren Shoat und Edwards in ihren Folgestudien gemacht haben. Schließlich erfordern Studien, die so oft wiederholt werden, Aufmerksamkeit, besonders wenn man ihre Ergebnisse berücksichtigt. Man hofft, dass dieses Update die Skeptiker davon überzeugen wird, dass in den Schweineaugen mehr Wahrheit steckt, als es den Anschein hat.

 

Nachrichten wie diese werden oft von den Mainstream-Medien übersehen, die das bevorzugen, was sie "echte Nachrichten" nennen, sensationelle Geschichten. Aber es liegt an uns, Dr. Eftie und der Bedeutung seiner Einsichten über Schweine, insbesondere solche mit kleinen Augen, beizupflichten, denn sie schauen uns an. Der Überwachungsstaat ist angekommen.

 

 "Die Tiere draußen schauten von Schwein zu Mensch, und von Mensch zu Schwein, und wieder von Schwein zu Mensch; aber schon jetzt war es unmöglich zu sagen, wer was war." George Orwell – Animal Farm


 

https://www.thelastamericanvagabond.com/top-news/all-roads-lead-dark-winter/

 

Alle Spuren führen zu Dark Winter

 

von Whitney Webb, 01.04.2020 (zahlreiche weitere links im Original!)

 

 

Die Anführer zweier umstrittener Pandemie-Simulationen, die nur wenige Monate vor der Coronavirus-Krise stattfanden – Event 201 und Crimson Contagion – haben eine gemeinsame Geschichte, die Biowarfare-Simulation Dark Winter 2001. Dark Winter sagte nicht nur die Anthrax-Angriffe von 2001 voraus, sondern einige der Teilnehmer hatten auch eindeutig Vorkenntnisse über diese Angriffe.

Während der Präsidentschaft von George H.W. Bush in den frühen 1990er Jahren ereignete sich in der Spitzenforschungseinrichtung für biologische Kriegsführung der USA in Fort Detrick, Maryland, etwas Beunruhigendes. Proben von hoch ansteckenden und tödlichen Krankheitserregern – darunter Anthrax und Ebola – waren aus dem Labor verschwunden, zu einer Zeit, als Laboranten und rivalisierende Wissenschaftler der gezielten sexuellen und rassistischen Belästigung beschuldigt wurden und mehrere verärgerte Forscher daraufhin das Labor verließen.

Zusätzlich zu den fehlenden Proben von Anthrax, Ebola, Hanta-Virus und einer Variante von AIDS waren zwei der fehlenden Exemplare als "unbekannt" bezeichnet worden – "ein Armee-Euphemismus für geheime Forschung, deren Thema geheim war", so die Berichte.

https://web.archive.org/web/20020409022746/http://www.ctnow.com/news/specials/hc-detrick0120.artjan20.story?coll=hc-h

 

Die überwiegende Mehrheit der verlorenen Exemplare wurde nie gefunden, und ein Armeesprecher würde später behaupten, dass es "wahrscheinlich sei, dass einige einfach mit dem Müll weggeworfen wurden".

Eine interne Untersuchung der Armee im Jahr 1992 sollte aufdecken, dass ein Mitarbeiter, Oberstleutnant Philip Zack, von der Kamera beim heimlichen Betreten des Labors erwischt wurde, um "unbefugte Forschungen durchzuführen, bei denen offenbar Anthrax im Spiel war", wie der Hartford Courant später berichten würde. Trotzdem würde Zack weiterhin Forschung über Infektionskrankheiten für den Pharmariesen Eli Lilly betreiben und in den 1990er Jahren mit dem US National Institute of Allergy and Infectious Disease (NIAID) zusammenarbeiten.

Der Courant hatte dies ebenfalls festgestellt: "Ein numerisches Zählwerk auf einem Laborgerät war zurückgerollt worden, um die Arbeit des mysteriösen Forschers [der sich später als Zack entpuppte] zu verbergen, der die falsch geschriebene Bezeichnung 'antrax' im elektronischen Speicher der Maschine hinterließ. Der Courant-Bericht beschreibt weiter die extrem laschen Sicherheitskontrollen und die chaotische Desorganisation, die dann das Labor des U.S. Army Medical Research Institute of Infectious Diseases (USAMRIID) in Fort Detrick kennzeichneten.

Dasselbe Labor würde ein Jahrzehnt später offiziell als die Quelle der Anthrax-Sporen bezeichnet werden, die für die Anthraxangriffe von 2001 verantwortlich waren. Diese Angriffe sollen offiziell auch das Werk eines "geistesgestörten" Forschers des USAMRIID gewesen sein, obwohl Saddam Hussein und dem Irak von führenden Regierungsbeamten und den Massenmedien zunächst die Schuld gegeben wurde. Bei diesen Angriffen kamen 5 Amerikaner ums Leben und 17 erkrankten.

Doch als sich die Untersuchung der Anthrax-Angriffe von 2001 entfaltete, tauchten bald Anschuldigungen großer US-Zeitungen auf, dass das FBI die Untersuchung absichtlich sabotierte, um den Anthrax-Angreifer zu schützen, und dass die CIA und der US-Militärgeheimdienst sich geweigert hatten, bei der Untersuchung zu kooperieren. Das FBI schloss seine Untersuchung der Anthrax-Angriffe von 2001, die den Spitznamen "Amerithrax" trugen, erst 2010 offiziell ab, und Aspekte dieser Untersuchung sind immer noch geheim.

 

Vor kurzem, im vergangenen Juli, wurde dasselbe Labor in Fort Detrick von der CDC geschlossen, nachdem festgestellt wurde, dass die Forscher "keinen genauen oder aktuellen Bestand" an Giftstoffen führten und "es versäumt haben, sich gegen unbefugten Zugang zu ausgewählten Agenten zu schützen". Die Schließung des Labors wegen seiner zahlreichen Verstöße gegen die Biosicherheitsprotokolle würde vor dem Kongress verheimlicht und die Einrichtung würde im November letzten Jahres teilweise wieder eröffnet, bevor alle identifizierten Biosicherheitsprobleme gelöst waren.

Am selben Tag, an dem das Labor kontroverserweise teilweise wiedereröffnet werden durfte, was das Ergebnis der starken Lobbyarbeit des Pentagon war, berichteten lokale Nachrichtenagenturen, dass das Labor im vergangenen Jahr "zwei Verstöße gegen die Eindämmung" erlitten habe, obwohl die Art dieser Verstöße und die beteiligten Krankheitserreger in dem Bericht über die Inspektionsergebnisse, den die Frederick News Post erhalten hatte, geschwärzt wurden. Bemerkenswert ist, dass das USAMRIID seit den 1980er Jahren eng mit Virologen und Virologie-Labors in Wuhan, China, zusammenarbeitet, wo das erste Epizentrum der aktuellen, neuartigen Coronavirus (Covid-19)-Fälle entstand. Die chinesische Regierung behauptet seitdem, dass das Virus von Mitgliedern des US-Militärs, die im Oktober letzten Jahres an den Weltmilitärspielen in China teilgenommen haben, nach China gebracht worden sei.

Solche Ähnlichkeiten zwischen diesen Einbrüchen in den Labors von Fort Detrick von Anfang der 1990er Jahre bis 2001 sind vielleicht nichts weiter als unglückliche Zufälle, die das Ergebnis einer sturen Bundesregierung und des Militärs sind, die sich wiederholt geweigert haben, die notwendigen strengen Sicherheitsvorkehrungen im Spitzenlabor für biologische Kriegsführung des Landes durchzusetzen.

Wenn man jedoch nicht nur diese Vorfälle im Zusammenhang mit der biologischen Sicherheit in Fort Detrick, sondern auch die Anthrax-Angriffe von 2001 und den aktuellen Ausbruch von Covid-19 untersucht, fällt eine weitere seltsame Gemeinsamkeit auf – im Juni 2001 fand eine Kriegsspielübung auf hoher Ebene statt, bei der nicht nur die Anthrax-Angriffe, sondern auch die ursprüngliche Regierungsdarstellung dieser Angriffe und vieles, vieles mehr unheimlich vorhergesagt wurde.

Diese Übung im Juni 2001, bekannt als "Dunkler Winter", sagte auch viele Aspekte der Reaktion der Regierung auf eine Pandemie voraus, die später in der Simulation "Event 201" vom Oktober letzten Jahres wieder auftauchen sollten, in der eine globale Pandemie vorhergesagt wurde, die durch ein neues Coronavirus nur wenige Monate vor dem Ausbruch von Covid-19 ausgelöst werden sollte. Darüber hinaus würde die US-Regierung eine eigene mehrteilige Serie von Pandemie-Simulationen anführen, die "Crimson Contagion" genannt wird und die ebenfalls Aspekte des Covid-19-Ausbruchs und der Reaktion der Regierung vorhersagen würde.

 

Nach weiteren Ermittlungen haben die wichtigsten Anführer sowohl von Event 201 als auch von Crimson Contagion nicht nur tiefe und langjährige Verbindungen zum US-Geheimdienst und zum US-Verteidigungsministerium, sondern sie waren alle zuvor an derselben Übung vom Juni 2001, Dark Winter, beteiligt. Einige dieser Personen spielten auch eine Rolle bei den "sabotierten" Ermittlungen des FBI zu den nachfolgenden Anthrax-Angriffen und sind jetzt mit wichtigen Aspekten der Reaktion der US-Regierung auf die Covid-19-Krise befasst. Eine dieser Personen, Robert Kadlec, wurde vor kurzem mit der Leitung der gesamten Covid-19-Reaktionsbemühungen des US-Gesundheitsministeriums (HHS) betraut, obwohl er kürzlich und direkt für die Maßnahmen verantwortlich war, die die Amerikaner unnötigerweise mit Covid-19 infizierten.

Andere Hauptakteure von Dark Winter sind jetzt die Haupttreiber hinter den "Bioabwehr"-Massenüberwachungsprogrammen, die derzeit als technologische Lösung für die Verbreitung von Covid-19 gefördert werden, obwohl es Hinweise darauf gibt, dass solche Programme Pandemieausbrüche tatsächlich verschlimmern.

https://www.haaretz.com/israel-news/.premium-israeli-doctors-warn-shin-bet-surveillance-hindering-efforts-to-combat-coronavirus-1.8714359

 

Andere haben noch immer enge Verbindungen zu dem Insiderhandel, der kürzlich unter einer ausgewählten Gruppe von US-Senatoren bezüglich der wirtschaftlichen Auswirkungen von Covid-19 stattfand, und werden persönlich von lukrativen Verträgen profitieren, um nicht nur eine, sondern die Mehrzahl der experimentellen Covid-19-Behandlungen und Impfstoffe zu entwickeln, die derzeit von US-Firmen entwickelt werden.

Diese Untersuchungsreihe mit dem Titel "Engineering Contagion: Amerithrax, Coronavirus and the Rise of the Biotech-Industrial Complex" wird diese beunruhigenden Parallelen zwischen den Anthrax-Angriffen von 2001 und den aktuellen Skandalen und "Lösungen" der Covid-19-Krise sowie die Simulationen, die beiden Ereignissen unheimlich vorausgingen, untersuchen. Indem man die Hauptakteure von Dark Winter von 2001 bis heute verfolgt, kann man auch der Korruption auf die Spur kommen, die seit Jahrzehnten hinter der "Bio-Verteidigung" der USA und den Bereitschaftsbemühungen für eine Pandemie lauert und die jetzt ihr hässliches Haupt erhebt, da die Pandemie-Panik die amerikanische und globale Öffentlichkeit von den grundsätzlich unglaubwürdigen und offen gesagt gefährlichen Personen ablenkt, die die Reaktion der US-Regierung und der amerikanischen Unternehmen kontrollieren.

Angesichts ihrer Beteiligung an Dark Winter und in jüngerer Zeit an Event 201 und Crimson Contagion versucht diese Serie, die Möglichkeit zu untersuchen, dass, genau wie bei den Anthrax-Angriffen von 2001, Insider der Regierung Vorwissen über die Covid-19-Krise in einem Ausmaß hatten, das bisher nicht gemeldet wurde, und dass dieselben Insider nun die Reaktion der Regierung und die öffentliche Panik manipulieren, um Rekordgewinne zu erzielen und beispiellose Macht für sich selbst und Kontrolle über das Leben der Menschen zu erlangen.

Es kommt ein Dark Winter

 

Ende Juni 2001 bereitete sich das US-Militär auf einen "Dark Winter" vor.

http://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/events-archive/2001_dark-winter/about.html

 

Auf der Andrews Air Force Base in Camp Springs, Maryland, trafen sich mehrere Kongressabgeordnete, ein ehemaliger CIA-Direktor, ein ehemaliger FBI-Direktor, Regierungsinsider und privilegierte Pressevertreter, um eine Simulation der biologischen Kriegsführung durchzuführen, die sowohl den Anschlägen vom 11. September als auch den Anthrax-Angriffen von 2001 um einige Monate vorausgehen sollte. Sie simulierte insbesondere die absichtliche Einschleppung der Pocken in die amerikanische Öffentlichkeit durch einen feindlichen Akteur.

 

Die Simulation war eine Gemeinschaftsarbeit des Johns Hopkins Center for Civilian Biodefense Strategies (Teil des Johns Hopkins Center for Health Security) in Zusammenarbeit mit dem Center for Strategic and International Studies (CSIS), dem Analytic Services (ANSER) Institute for Homeland Security und dem Oklahoma National Memorial Institute for the Prevention of Terrorism. Das Konzept, das Design und das Skript der Simulation wurden von Tara O'Toole und Thomas Inglesby vom Johns Hopkins Center zusammen mit Randy Larsen und Mark DeMier von ANSER erstellt. Das vollständige Skript der Übung kann hier gelesen werden:

http://www.centerforhealthsecurity.org/our-work/events-archive/2001_dark-winter/Dark%20Winter%20Script.pdf

 

Der Name der Übung geht auf eine Aussage von Robert Kadlec zurück, der an dem für die Übung erstellten Skript teilgenommen hat, als er feststellte, dass der Mangel an Pockenimpfstoffen für die US-Bevölkerung bedeutet, dass "es ein sehr dunkler Winter für Amerika werden könnte". Kadlec, ein Veteran der George W. Bush-Administration und ehemaliger Lobbyist für militärische Geheimdienst-/Intelligenzunternehmen, leitet jetzt die Covid-19-Reaktion von HHS und leitete die "Crimson Contagion"-Übungen der Trump-Administration im Jahr 2019, die einen lähmenden Ausbruch einer pandemischen Grippe in den USA simulierten, die ihren Ursprung in China hatte. Kadlecs Laufbahn, seine jahrzehntelange Besessenheit von apokalyptischen Biowaffen-Angriffsszenarien und die Übungen zur "Crimson Contagion" selbst sind Gegenstand von Teil III dieser Serie.

 

Die Übung "Dark Winter" begann mit einem Briefing über den geopolitischen Kontext der Übung, zu dem auch Informationen gehörten, die darauf hindeuteten, dass China die Maul- und Klauenseuche in Taiwan absichtlich zum wirtschaftlichen und politischen Vorteil eingeführt hatte, dass Al-Qaida versucht habe, biologische Krankheitserreger zu kaufen, die einst von der Sowjetunion zur Waffe umgewandelt wurden, und dass Saddam Hussein aus dem Irak ehemalige Spezialisten für biologische Waffen aus der Sowjetunion rekrutiert und Material zur Herstellung biologischer Waffen importiert hatte. Sie stellt ferner fest, dass sich die Mehrheit der Amerikaner gegen eine geplante Stationierung von US-Soldaten im Nahen Osten ausgesprochen hat, was auch vom Irak, China und Russland abgelehnt wurde. Das Drehbuch behauptet auch, dass die Soldaten zur Bekämpfung und möglicherweise zum Angriff auf das irakische Militär eingesetzt wurden. Im weiteren Verlauf der Übung rufen viele der Amerikaner, die diesem Truppeneinsatz einst skeptisch gegenüberstanden, bald nach "Rache".

 

Vor diesem Hintergrund kommt plötzlich die Nachricht, dass die Pocken, eine in den USA und weltweit längst ausgerottete Krankheit, im Bundesstaat Oklahoma ausgebrochen zu sein scheint. Die Teilnehmer von "Dark Winter", die den Nationalen Sicherheitsrat vertreten, folgern schnell, dass die Pocken absichtlich eingeführt wurden und dass dies das Ergebnis eines "bioterroristischen Angriffs auf die Vereinigten Staaten" sei. Man gehe davon aus, dass der Angriff "im Zusammenhang mit Entscheidungen steht, die wir möglicherweise treffen, um Truppen in den Nahen Osten zu entsenden".

 

Ähnlich wie bei der aktuellen Covid-19-Krise gab es bei Dark Winter keine Möglichkeit zur schnellen Diagnose von Pocken, keine Behandlungsmöglichkeiten und keine Kapazitäten im Gesundheitswesen. Der Ausbruch breitet sich schnell auf zahlreiche andere US-Bundesstaaten und die ganze Welt aus. Krankenhäuser in den USA sehen sich bald mit "verzweifelten Situationen" konfrontiert, da "Zehntausende von kranken oder ängstlichen Personen Hilfe suchen". Hinzu kommen neben anderen Komplikationen "grob unzureichende Versorgung" und "unzureichende Isolationsräume".

 

Da diese Übung im Juni 2001 stattfand, ist die starke Andeutung bemerkenswert, dass der Irak unter der Führung von Saddam Hussein und Al Qaida die Hauptverdächtigen seien. Tatsächlich stellt der Reporter an einer Stelle in einem der fiktiven Nachrichtenberichte, die bei der Übung verwendet wurden, fest, dass "der Irak die Technologie hinter den Angriffen möglicherweise an in Afghanistan ansässige Terrorgruppen geliefert hat". Solche Behauptungen, dass die irakische Regierung mit Al-Qaida in Afghanistan in Verbindung steht, würden Monate später nach den Anschlägen vom 11. September wieder auftauchen und von mehreren Teilnehmern der Dark-Winter-Kampagne, wie dem ehemaligen CIA-Direktor James Woolsey, der später unter Eid schwören würde, dass Saddam Hussein an den Anschlägen vom 11. September beteiligt war, stark gefördert werden. Natürlich hat sich später herausgestellt, dass die Verbindungen des Irak zu Al Qaida und den Angriffen vom 11. September nicht existent waren, ebenso wie die Tatsache, dass der Irak keine biologischen Waffen oder andere "Massenvernichtungswaffen" besaß.

 

Insbesondere war diese Einfügung in einen der Nachrichtenclips von Dark Winter nicht der einzige Teil der Übung, mit der versucht wurde, Saddam Hussein und den Irak mit biologischen Waffen in Verbindung zu bringen. Während der Übung zeigten beispielsweise Satellitenbilder, dass eine "mutmaßliche Bioforschungseinrichtung" im Irak offenbar eine "Sperrzone" erweitert, um die zivile Aktivität in der Nähe der Einrichtung sowie ein "mögliches Quarantänegebiet" im gleichen Gebiet wie diese Einrichtung zu begrenzen. Zuvor war der Irak in dieser Übung eines von drei Ländern, neben Iran und Nordkorea, von denen es "wiederholt Gerüchte" über die illegale Beschaffung sowjetischer Pocken-Kulturen von übergelaufenen Wissenschaftlern gab, und der Irak soll einem führenden Pocken-Wissenschaftler, der am sowjetischen Biowaffenprogramm mitgearbeitet hatte, eine Anstellung angeboten haben.

 

Am Ende der Übung taucht dann ein "prominenter irakischer Überläufer" auf, der behauptet, der Irak habe den Biowaffen-Angriff "über Mittelsmänner" arrangiert, was als "höchst glaubwürdig" gilt, obwohl "es keine forensischen Beweise gibt, die diese Behauptung stützen". Der Irak bestreitet offiziell die Anschuldigung, schwört aber, die USA auf "höchst schädliche Weise" zu treffen, wenn die USA "gegen den Irak vorgehen". Es ist daher nicht überraschend, dass, wie später in diesem Bericht gezeigt wird, wichtige Teilnehmer an Dark Winter die Erzählung, dass der Irak für die Anthrax-Angriffe von 2001 verantwortlich war, stark fördern würden. Andere Teilnehmer, darunter Robert Kadlec, würden sich dann in die "sabotierte" Untersuchung des FBI einmischen, sobald sich das FBI auf eine inländische anstatt auf eine internationale Quelle konzentrieren würde.

 

Darüber hinaus wurden im Rahmen von "Dark Winter" anonyme Briefe an die Mainstream-Medien, darunter die New York Times und andere, geschickt, in denen erneute Angriffe auf die USA angedroht wurden, darunter auch Anthrax-Angriffe, falls die USA ihre Truppen nicht aus dem Nahen Osten zurückziehen sollten. In dieser Simulation enthielten diese Briefe "einen genetischen Fingerabdruck des Pockenstammes, der mit dem Fingerabdruck des Stammes übereinstimmte, der die gegenwärtige Epidemie verursacht". Während der Anthrax-Angriffe, die nur wenige Monate nach Dark Winter stattfanden, erhielten Judith Miller – die an Dark Winter teilnahm – und andere US-Reporter Drohbriefe mit einem weißen Pulver, bei dem es sich vermutlich um Anthrax handelte. In Millers Fall erwies sich das Pulver als harmlos.

 

Andere Aspekte von Dark Winter erscheinen heute bemerkenswerter denn je, insbesondere im Lichte der jüngsten Pandemie-Simulationen, die vom Johns Hopkins Center for Health Security (Event 201) und der Trump-Administration (Crimson Contagion) im Jahr 2019 durchgeführt wurden, sowie der aktuellen Optionen der Bundesregierung zur Reaktion auf Covid-19.

 

So warnt Dark Winter beispielsweise vor "gefährlichen Fehlinformationen", die den Online-Verkauf "ungeprüfter" Heilmittel verbreiten und ähnlich "ungeprüfte" Behauptungen aufstellen, die allesamt als Bedrohung der öffentlichen Sicherheit angesehen werden. Solche Bedenken über Online-Fehlinformation/Desinformation und die Kontrolle des Narrativs sind kürzlich im Zusammenhang mit der aktuellen Covid-19-Krise aufgetaucht. Bemerkenswert ist jedoch die Tatsache, dass die im Oktober letzten Jahres durchgeführte Simulation "Event 201", die eine globale Pandemie simulierte, die durch ein neuartiges Coronavirus verursacht wird, ebenfalls die Besorgnis über solche Fehlinformationen/Desinformationen deutlich machte und eine verstärkte Zensur der sozialen Medien und "begrenzte Abschaltungen des Internets" zur Bekämpfung des Problems vorschlug. Diese Simulation wurde vom Johns Hopkins Center for Health Security mitveranstaltet, das derzeit von Dark Winter-Koautor Thomas Inglesby geleitet wird.

 

Dark Winter erörtert ferner die Unterdrückung und Abschaffung der bürgerlichen Freiheiten, wie etwa die Möglichkeit des Präsidenten, sich auf das "Aufstandsgesetz" zu berufen, das es dem Militär erlauben würde, auf Ersuchen eines Staatsgouverneurs als Gesetzeshüter zu agieren, sowie die Möglichkeit des "Kriegsrechts". Das Drehbuch Dark Winter diskutiert auch, wie die Optionen für ein Kriegsrecht "unter anderem das Verbot der Versammlungsfreiheit, ein nationales Reiseverbot, die Quarantäne bestimmter Gebiete, die Aussetzung der Habeas-Corpus-Verfügung [d.h. eine Verhaftung ohne ordentliches Verfahren] und/oder Militärprozesse für den Fall, dass das Gerichtssystem nicht mehr funktioniert", umfassen.

 

Die Übung beinhaltet später "glaubwürdige Behauptungen", dass diejenigen, die von den Behörden als "pockenverdächtig" eingestuft wurden, unrechtmäßig verhaftet oder inhaftiert wurden und dass diese Verhaftungen weitgehend auf Personen mit niedrigem Einkommen oder ethnische Minderheiten abzielten. Im Hinblick auf die aktuellen Ereignisse ist es erwähnenswert, dass der US-Generalstaatsanwalt William Barr und das von ihm geleitete Justizministerium kürzlich neue "Notstandsbefugnisse" beantragt haben, die angeblich mit dem aktuellen Ausbruch von Covid-19 zusammenhängen. Dieser Antrag bezieht sich insbesondere auf die Möglichkeit, Amerikaner ohne das Recht auf ein freies Verfahren auf unbestimmte Zeit in Haft zu nehmen.

 

Die Herstellung eines Narrativs

 

 

Nachdem wir die Übung Dark Winter untersucht haben, ist es wichtig, jene Ereignisse zu untersuchen, die in der Übung scheinbar vorhergesagt wurden, nämlich die Anthrax-Anschläge von 2001. Dies ist aus zwei Gründen besonders wichtig: Erstens wurde die Quelle des Milzbrands später auf eine inländische Quelle zurückgeführt, angeblich das Labor des USAMRIID in Fort Detrick; und zweitens stammen die Art des Anschlags und das erste Narrativ dieser Anschläge direkt aus dem Dark-Winter-Drehbuch. Darüber hinaus waren auch Schlüsselakteure in der Reaktion der Regierung auf die Anthrax-Angriffe Teilnehmer von Dark Winter, einschließlich derjenigen, die offensichtlich von den Angriffen wussten, sowie diejenigen, die (fälschlicherweise) versuchten, diese Angriffe mit Saddam Hussein und Al Qaida in Verbindung zu bringen.

 

Wochen vor der Entdeckung des ersten Anthrax-Falls, am Abend des 11. September 2001, wurde dem damaligen Vizepräsidenten Dick Cheney mitgeteilt, dass er mit der Injektion des Antibiotikums Cipro beginnen solle, um eine Anthrax-Infektion zu verhindern. Darüber hinaus war mindestens ein Mitglied der Presse, der Journalist Richard Cohen – damals bei der Washington Post – ebenfalls angewiesen worden, kurz nach dem 11. September Cipro einzunehmen, nachdem er "auf Umwegen von einem hohen Regierungsbeamten" einen Tipp erhalten hatte. Wer genau in der Bush-Administration und im Beltway begann Wochen vor den Milzbrandanschlägen mit der Einnahme von Cipro und wie lange? Leider bleibt die Antwort auf diese Frage unbeantwortet. Inzwischen ist jedoch bekannt geworden, dass die Person, die diesen Beamten gesagt hatte, sie sollten Cipro einnehmen, kein anderer war als der Teilnehmer an der Dark-Winter-Kampagne, Jerome Hauer, der zuvor fast acht Jahre lang beim medizinischen Forschungs- und Entwicklungskommando der US-Armee (USAMRDC) gedient hatte, das das USAMRIID-Labor in Fort Detrick beaufsichtigt.

 

Hauer war am 11. September 2001 Geschäftsführer von Kroll Inc., einer privaten Geheimdienst- und Sicherheitsfirma, die informell als "CIA der Wall Street" bekannt ist, ein Unternehmen, das der französische Geheimdienst beschuldigt hatte, als Front für die eigentliche CIA zu fungieren. Kroll Inc. war zum Zeitpunkt der Angriffe für die Sicherheit im World Trade Center-Komplex verantwortlich, doch Hauer war am Tag der Angriffe praktischerweise nicht in seinem Büro im World Trade Center anwesend, sondern erschien stattdessen in den Kabelnachrichten. Mehr zu der Reihe von "Vorteilen", die Hauer während seiner gesamten Karriere, insbesondere im Laufe des Jahres 2001, verfolgt hat, und zu den massiven Geldsummen, die er aus der aktuellen Covid-19-Epidemie zu machen gedenkt, wird in Teil II dieser Serie ausführlich besprochen.

 

Dann, am 12. September, machte Donald Kagan vom neokonservativen Think Tank "Project for a New American Century" (PNAC), dessen Mitglieder Schlüsselpositionen in der Bush-Administration besetzten, eine (für die damalige Zeit jedenfalls) merkwürdige Bemerkung zu den Anschlägen vom 11. September und dem Milzbrand. Im Radio von Washington DC fragte Kagan – nachdem er vorgeschlagen hatte, dass die USA als Vergeltung für den 11. September in Afghanistan, Irak und Palästina einmarschieren sollten – "Was wäre passiert, wenn sie Anthrax in diesem Flugzeug gehabt hätten?“

 

 

Am selben Tag behauptete James Woolsey, selbst ein PNAC-Mitglied und ebenfalls Teilnehmer von Dark Winter, in einem Kabelnachrichten-Interview, dass der Irak die Schuld am 11. September trage.

 

Eine Woche später sagte ein anderes PNAC-Mitglied und Berater des Weißen Hauses von Bush – Richard Perle – gegenüber CNN, dass der nächste Terroranschlag wahrscheinlich "chemische oder biologische Waffen" beinhalten wird.

 

 

Bald darauf taucht Jerome Hauer wieder auf und behauptet, dass die Regierung nun ein "neues Gefühl der Dringlichkeit" in Bezug auf bioterroristische Bedrohungen habe und behauptet, dass "Osama Bin Laden diese [biologischen] Wirkstoffe erwerben will und wir wissen, dass er Verbindungen zu Saddam hat und Saddam Hussein sie hat". Natürlich besaß Saddam Hussein diese biologischen Waffen nicht wirklich, obwohl er sie während der fiktiven Übung "Dark Winter", an der Hauer aktiv teilgenommen hatte, besaß. Nur wenige Tage, nachdem Hauer diese kühnen Behauptungen aufgestellt hatte, berichtete ABC News, dass die mutmaßlichen Entführer des 11. September die Absicht gehabt haben könnten, Sprühflugzeuge so zu modifizieren, dass sie Milzbrand verbreiten.

 

All dies geschah mehrere Tage bevor das erste Anthrax-Opfer, der Fotojournalist Bob Stevens, überhaupt erste Symptome zeigte, und über eine Woche, bevor die Ärzte überhaupt den Verdacht hatten, dass sein Zustand durch eine Anthrax-Vergiftung verursacht worden war.

 

Am 2. Oktober, als sich Stevens' Gesundheitszustand rapide zu verschlechtern begann, erschien ein neues Buch, das von der Journalistin Judith Miller von der New York Times mitgeschrieben wurde. Es trug den Titel "Keime: Biologische Waffen und Amerikas geheimer Krieg". Das Buch erklärt, dass die USA einer beispiellosen bioterroristischen Bedrohung durch Terroristengruppen wie Al Qaida ausgesetzt seien. Ferner wurde behauptet, dass sich solche Gruppen mit Ländern wie dem Irak und Russland zusammengetan haben könnten. Miller, die bereits Monate zuvor an Dark Winter teilgenommen hatte, hatte für das Buch zahlreiche Interviews mit hohen Beamten des Weißen Hauses geführt, insbesondere mit Dick Cheneys Stabschef I. Lewis "Scooter" Libby.

 

Libby, obwohl er nicht persönlich an Dark Winter teilgenommen hatte, war von der Übung stark betroffen, als er davon erfuhr, so sehr, dass er persönlich dafür gesorgt hatte, dass Cheney sich am 20. September 2001 das Video der gesamten Dark Winter-Übung anschaute. Cheney brachte den Inhalt von "Dark Winter" gleich am nächsten Tag zum Nationalen Sicherheitsrat. Später berichtete das New York Magazin, dass "einige Tage nach dem 11. September" die Hauptautoren von Dark Winter – Randall Larsen, Tara O'Toole und Thomas Inglesby – Cheney und Mitglieder des nationalen Sicherheitspersonals der Regierung persönlich über die Übung sprechen würden.

 

Larsen, der in den 1990er Jahren eng mit Robert Kadlec zusammenarbeitete, soll ein Reagenzglas mit waffenfähigem Bacillus globigii – „genetisch fast identisch mit Anthrax" –in das Treffen geschmuggelt haben, so der Bericht. Es ist unklar, wann dieses Treffen bezüglich dem Zeitpunkt stattfand, zu dem Cheney das Video der Übung "Dark Winter" gesehen hatte.

 

Am selben Tag, an dem Millers Buch "Keime" veröffentlicht wurde, dem 2. Oktober, fand ein weiteres seltsames Ereignis statt. Ein ehemaliger Wissenschaftler des USAMRIID-Labors in Fort Detrick, Dr. Ayaad Assaad, erhielt einen Anruf vom FBI, nachdem jemand, der Assaads Arbeitsgeschichte und seinen Werdegang sehr genau kannte (und der auch behauptete, zuvor mit Assaad zusammengearbeitet zu haben), ihn anonym beschuldigt hatte, ein "potentieller Bioterrorist" mit einem tief sitzenden Hass auf die US-Regierung zu sein. Als der Brief beim FBI eintraf, waren weder der Öffentlichkeit noch dem FBI irgendwelche Anthrax-Fälle bekannt. Assaad, der damals für die Umweltschutzbehörde arbeitete, sagte dem FBI, er glaube, dass er von ehemaligen Mitarbeitern reingelegt wurde. Das FBI hielt dies für glaubwürdig und kontaktierte Assaad nie wieder in Verbindung mit dem Fall.

 

Später stellte sich im Hartford Courant heraus, dass Assaad Anfang der 1990er Jahre Ziel umfangreicher Schikanen durch eine Clique von Mitarbeitern des USAMRIID-Labors gewesen war. Einer der Mitarbeiter, der Assaad schikaniert hatte, verließ das Labor aufgrund der Kontroverse über Assaads Schikanierungsvorwürfe verärgert. Später kehrte er in das Labor zurück, um unautorisierte, spätabendliche Forschungen über Anthrax durchzuführen, und wurde mit mehreren fehlenden Proben von Anthrax und anderen Krankheitserregern in Verbindung gebracht – Oberstleutnant Philip Zack.

https://web.archive.org/web/20020409022746/http://www.ctnow.com/news/specials/hc-detrick0120.artjan20.story?coll=hc-h

 

Zack arbeitete 2001 für das US-Biotechnologieunternehmen Gilead Sciences. Obwohl er 1999 zum ersten Mal für Gilead arbeitete, wurde er 2001 "handverlesen", um "eine neue Projektmanagementabteilung in Verbindung mit einer vollständigen Umstrukturierung von R&D [Forschung und Entwicklung]" zu leiten. Donald Rumsfeld, ein weiteres Mitglied der PNAC, wurde 1997 Vorsitzender von Gilead Sciences und diente als Vorsitzender dieses Unternehmens, bis er Anfang 2001 Verteidigungsminister von George W. Bush wurde.

 

Rumsfeld gab später am 10. September 2001 bekannt, dass 2,3 Billionen Dollar aus dem Haushalt des Pentagon "verschwunden" seien. Das Rechnungsbüro des Pentagon, dessen Mitarbeiter versuchten, diese fehlenden Billionen zu finden, wurde am 11. September 2001 zerstört. Dass Flugzeuge ins Pentagon geflogen würden, wurde später von Regierungsbeamten nach den Anschlägen als "unvorstellbar" und "undenkbar" beschrieben, jedoch war weniger als ein Jahr vor dem 11. September eine Simulation durchgeführt worden, bei der Flugzeuge ins Pentagon flogen.

 

Neuauflage des Terrors

 

Am 4. Oktober 2001 wurde die Diagnose der Milzbrandvergiftung von Bob Stevens dem FBI und der CDC bekannt gegeben, und die Öffentlichkeit wurde dann über eine Pressekonferenz informiert. Der zweite Anthrax-Fall wurde kurz darauf gemeldet und war ein Mitarbeiter von Stevens', der für die in Florida ansässige Zeitung The Sun gearbeitet hatte.

 

Einen Tag später begannen Beamte des Weißen Hauses sofort Druck auf den damaligen Direktor des FBI, Robert Mueller, auszuüben, um zu beweisen, dass die Anthrax-Angriffe mit Al-Qaida in Verbindung standen, obwohl es keine Beweise für eine solche Verbindung gab. "Sie wollten wirklich jemandem im Nahen Osten die Schuld geben", erzählte ein damals hochrangiger FBI-Beamter später der New York Daily News von den Treffen.

 

In den nächsten Wochen wurden verdächtige Briefe mit feinem, weißem Pulver an bekannte amerikanische Journalisten geschickt, darunter Tom Brokaw von NBC und Judith Miller von der New York Times, obwohl das Pulver in dem an Miller adressierten Brief als harmlos befunden wurde. Insbesondere schrieben Miller und andere Journalisten der New York Times zwischen dem 12. September 2001 und dem Tag, bevor bei Stevens eine Anthraxvergiftung diagnostiziert wurde, insgesamt 27 Artikel speziell über Anthrax und dessen mögliche Verwendung als Biowaffe.

 

Briefe, die Anthrax enthielten, gingen auch bei den Senatoren Tom Daschle, Russ Feingold und Patrick Leahy ein, die damals alle verhindern wollten, dass der US-Patriot Act schnell durch den Senat ging, und die sich den Versuchen der Regierung widersetzten, die Gesetzgebung ohne oder mit nur geringer Debatte durchzudrücken. Mehrere der Briefe enthielten das Datum "9-11-01" und die Sätze "Tod für Amerika, Tod für Israel, Allah ist groß" in sauber gedruckten Druckbuchstaben.

 

Bald darauf wurde ein verdächtiger Brief im Büro des damaligen Kongressabgeordneten und heutigen Vizepräsidenten Mike Pence gefunden. Media Roots bemerkte Folgendes über die anschließende Pressekonferenz von Pence in einem Podcast aus dem Jahr 2018, die den zeitlichen Ablauf der Anthrax-Anschläge von 2001 untersuchten:

 

Mike Pence, der einst eine AM-Talkshow moderierte, in der er sich selbst als 'Rush Limbaugh mit koffeinfreiem Kaffee' beschrieb, leitet eine Pressekonferenz vor dem Kapitol, in der er Rache und Gerechtigkeit im biblischen Stil für denjenigen verkündet, der die Anthrax-Anschläge durchgeführt hat. Seine Familie – mit Nachrichtenkameras im Schlepptau – wird im Krankenhaus auf Anthrax getestet, nachdem es angeblich in seinem Büro gefunden wurde.

 

Keine Nachrichtensender stellten seine Prahlerei oder seine seltsame Vorstellung in Frage, mit seiner Familie ins Krankenhaus zu gehen, und anders als die Senatoren Daschle und Leahy in ihren Presseauftritten spielte Mike Pence darauf an, dass die Milzbrandbriefe mit dem größeren 'Krieg gegen den Terror' in Verbindung stehen.“

 

Als die öffentliche Panik anschwoll, wurden immer mehr Briefe gefunden, nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt, unter anderem in Japan, Kenia, Israel, China und Australien, wo Milzbrand und/oder falsche Briefe gefunden wurden. Gleichzeitig begannen die Bemühungen, die Anthrax-Anschläge mit Saddam Hussein und dem Irak in Verbindung zu bringen, und nahmen rasch an Intensität und Anzahl zu.

 

Die Bemühungen der Medien, die Angriffe mit dem Irak in Verbindung zu bringen, begannen zunächst im Guardian und wurden dann von US-Medien wie dem Wall Street Journal verfolgt. Diese frühen Berichte zitierten namenlose "amerikanische Ermittler" und Verteidigungsbeamte und konzentrierten sich weitgehend auf die falsche Behauptung, dass sich der angebliche Drahtzieher des 11. September, Mohammad Atta, Ende 2000 in Prag mit einem irakischen Diplomaten getroffen habe, sowie auf ähnlich falsche Behauptungen, dass Mitglieder der Al-Qaida kürzlich in der Tschechischen Republik Anthrax-Fläschchen erhalten hätten.

 

Eine Schlüsselperson bei der Verbreitung dieser falschen Prager Geschichte war der Teilnehmer von Dark Winter und PNAC-Mitglied James Woolsey. Ende Oktober 2001 wurde auch enthüllt, dass Woolsey als persönlicher Abgesandter von Paul Wolfowitz, dem "Architekten" des Irak-Krieges und damaligen stellvertretenden Verteidigungsminister, bei der "Untersuchung der irakischen Beteiligung an den Anschlägen vom 11. September und den Anthrax-Ausbrüchen" diente.

 

Über das Pentagon hinaus begannen ausländische "Experten" bald zu behaupten, dass es eine Verbindung zwischen den Milzbrandanschlägen und dem Irak gebe, darunter der ehemalige israelische Militärnachrichtendienstler Dany Shoham. Shoham tauchte erst kürzlich im Januar dieses Jahres wieder auf, nachdem er behauptet hatte, dass Covid-19 von der chinesischen Regierung als Biowaffe entwickelt worden sei.

 

Auf diese Behauptungen folgte bald ein Bericht von Brian Ross von ABC News, der (wiederum fälschlicherweise) behauptete, dass einige der bei den Angriffen verwendeten Milzbranderzeuger Bentonit enthalten hätten. Ross behauptete, dass Bentonit "ein Markenzeichen des Biowaffenprogramms des irakischen Führers Saddam Hussein ist" und dass "nur ein Land, der Irak, Bentonit zur Herstellung biologischer Waffen verwendet hat". Ross behauptete, dass diese Informationen aus drei "gut platzierten, aber getrennten Quellen" stammten, die später auf vier anwuchsen. Dennoch wurden bei den Anthrax-Untersuchungen keinerlei Bentonit gefunden, was bedeutet, dass die Geschichte von Anfang an eine Erfindung war. ABC und Brian Ross haben die Geschichte nie zurückgenommen.

 

Glenn Greenwald, der damals für Salon schrieb, sagte über Ross' Quellen im Jahr 2008 Folgendes:

 

"Ross' angeblich vier verschiedene Quellen mussten einige spezifische Kenntnisse über die durchgeführten Tests haben, und wenn sie wirklich "gut platziert" waren, würde man annehmen, dass sie eine gewisse Verbindung zu dem Labor hatten, in dem die Tests durchgeführt wurden – Ft. Detrick. Das bedeutet, dass dasselbe Regierungslabor, aus dem die Milzbrandanschläge selbst kamen, auch der Ort war, von dem die falschen Berichte kamen, die diese Anschläge auf den Irak schoben.

 

Es ist äußerst gut möglich – man könnte sagen, sehr wahrscheinlich – dass die gleichen Leute, die für die Durchführung der Angriffe verantwortlich sind, auch diejenigen waren, die der Öffentlichkeit über ABC News die Falschmeldungen zukommen ließen, dass Saddam hinter ihnen stand. Was wir mit Sicherheit wissen – aufgrund der Briefe, die den Milzbrand begleiteten – ist, dass die Täter die Öffentlichkeit glauben lassen wollten, dass sie von ausländischen Muslimen verschickt wurden. Wenn man ABC News mit Behauptungen füttert, die Saddam mit diesen Angriffen in Verbindung bringen sollen, würde das aus offensichtlichen Gründen das Ziel des/der Anthrax-Angreifer(s) fördern".

 

Bald begannen Medienberichte die widersprüchlichen Botschaften der US-Regierung in Bezug auf die Milzbrandangriffe zu erwähnen, die auffällige Parallelen zu den Botschaften der Trump-Regierung über Covid-19 aufweisen. In einem solchen Bericht, der von Matthew Engel für The Guardian verfasst wurde, heißt es:

 

"Die Verantwortlichen haben die Probleme noch verschärft, indem sie verwirrende Botschaften ausgesendet haben. War das Anthrax waffenfähig oder nicht? Sollten die Amerikaner beunruhigt oder entspannt sein? Ist Präsident Bush selbst getestet worden? Die Signale ändern sich ständig. Mr. Thompson deutete schon früh an, dass Bob Stevens, das erste Anthrax-Opfer, aus einer infizierten Quelle getrunken haben könnte.“

 

Auch während der Anthrax-Anschläge von 2001 gab es keinen Mangel an widersprüchlichen Aktionen, wie zum Beispiel das Versäumnis der Regierung, die Postangestellten sollten Cipro einnehmen oder auch nur die einfachsten Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, obwohl Mitglieder der Bush-Regierung Cipro schon Wochen einnahmen, bevor dem FBI und der Öffentlichkeit die Anthrax-Anschläge bekannt waren. Schlimmer noch, die Bush-Administration wartete extrem lange damit, Postämter für Anthrax-Tests zu schließen, bis zahlreiche Postbeamte bereits infiziert waren und einige bereits gestorben waren. Darüber hinaus waren Ernesto Blanco – ein Postbeamter aus Florida, der sich später von einer Anthraxvergiftung erholte – und seine Familie verwirrt über die Weigerung des Center for Disease Control and Prevention (CDC), eine Anthraxvergiftung bei ihm zu diagnostizieren, während er sich in einem schlimmen Zustand befand. Blancos Familie behauptete später, seine Diagnose sei aus politischen Gründen geheim gehalten worden.

 

BASIS für Überwachung und Kontrolle

 

Die widersprüchliche Reaktion der Bush-Administration auf die Anthrax-Anschläge und die Panik, die sich daraus ergab, wurde auch von einem ebenso widersprüchlichen Sensorsystem begleitet, das nur wenige Monate vor den Anthrax-Anschläge in dreißig Städten in den gesamten USA installiert worden war, trotz einer zweifelhaften Genauigkeit.

 

Genauso wie in Dark Winter die vorgeschlagenen fiktiven Szenarien geschrieben wurden, so entwickelten amerikanische Wissenschaftler ein Sensorsystem zum Nachweis von Anthrax und Botulinumtoxin mit dem Namen BASIS (Biological Aerosol Sentry and Information Systems). Monate bevor Anthrax extreme Panik auslösen und amerikanische Senatoren ins Visier nehmen würde, testeten Wissenschaftler aus Los Alamos und dem Lawrence Livermore National Laboratory das biologische Sensorgerät auf dem Dugway Proving Ground in Utah, innerhalb der Abteilung für Sonderprogramme des ehemaligen US-Programms für biologische Waffen, wo oft Anthrax-Proben für Fort Detrick hergestellt werden.

 

Es ist erwähnenswert, dass Dugway, nicht anders als Fort Detrick, seit langem Probleme mit Lücken in der Biosicherheit hat, die zu zahlreichen Pannen geführt haben, wie z.B. der versehentliche Transport von lebendigem Anthrax über 70 Mal in 86 verschiedene Labors auf der ganzen Welt von 2005-2015. Unabhängige Analysen, die durchgeführt wurden, nachdem das FBI seine Untersuchung der Angriffe abgeschlossen hatte, haben darauf hingewiesen, dass Dugway im Gegensatz zu Fort Detrick die Quelle des bei den Anschlägen verwendeten Milzbranderregers gewesen sein könnte.

 

Um auf BASIS zurückzukommen: Die Ergebnisse der Tests, die 2001 mit diesem neuen Sensorsystem durchgeführt wurden, zeigten, dass es sehr anfällig für falsch positive Ergebnisse war und daher wertlos war, außer der Fähigkeit, "genau die Panik und den sozialen Zerfall zu verursachen, die es vereiteln soll", so das Livermore Laboratory, das BASIS dennoch als ein Instrument zum "Schutz der Luft, die wir atmen" vermarktet hat. Vizepräsident Cheney beschloss nach seinem Briefing im September 2001 zu Dark Winter, das System im Weißen Haus zu installieren.

 

Tage nach der Pressekonferenz von Senator Tom Daschle, bei der sich herausstellte, dass der Milzbrand-Angreifer gegen ihn vorgegangen war, nahm Präsident Bush in Shanghai am Gipfel der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation (APEC) teil, als er einen Anruf von Dick Cheney von der Air Force Two erhielt. Cheney überbrachte eine schaurige Botschaft – der Präsident und die Minister Condoleezza Rice und Colin Powell, die mit Bush in China waren, könnten im Weißen Haus dem ultra-tödlichen Botulinumtoxin ausgesetzt gewesen sein.

 

BASIS hatte zwei positive Ergebnisse für das tödliche Neurotoxin geliefert, und – wenn die Tests zutrafen – waren drei der höchsten US-Beamten "Toast". Doch wieder einmal war BASIS seinem Ruf als großer Panik auslösender Mechanismus gerecht geworden, als die vermeintlichen Botulinumtoxin-Treffer als falsch positiv festgestellt wurden. Offenbar war diese "unbeabsichtigte" Eigenschaft ein echtes Verkaufsargument, wie George W. Bushs anschließende Einführung des Systems in dreißig Städten im ganzen Land unter der Schirmherrschaft des neu geschaffenen Ministeriums für Heimatschutz (DHS) im Rahmen eines Programms namens Bio-Watch bewies.

https://www.dhs.gov/biowatch-program

 

Angesichts der beschriebenen Ereignisse ist es bemerkenswert, dass sich BASIS auf das Laboratory Response Network (LRN) der CDC verlässt, um die von seinen Sensoren erfassten biologischen Substanzen zu identifizieren. Die 150 staatlichen und örtlichen Laboratorien, aus denen das LRN besteht, verwenden eine Polymerase-Kettenreaktionsanalyse (PCR-basiert), die schlecht ausgerüstet ist, um das oben erwähnte Botulinumtoxin nachzuweisen. Darüber hinaus wird das Bio-Watch-Programm von bürokratischen und logistischen Problemen geplagt, die jeden potenziellen Nutzen für die öffentliche Gesundheit weiter untergraben.

 

Das DHS war sich von Anfang an der Grenzen des Programms voll bewusst und gab Ausschreibungen (RFPs) für die Entwicklung einer autonomen Sensortechnologie heraus, die eine manuelle Probennahme überflüssig machen würden. Das Programm "Bioagent Autonomous Networked Detector" (BAND) wurde dann im September 2003 von der HSARPA (Homeland Security Advanced Research Projects Agency) initiiert und im Jahr 2008 mit einem mehrjährigen Vertrag für seine Entwicklung an MicroFluidic Systems, Inc. vergeben, einem von Allen Northrup gegründeten Unternehmen. Northup ist auch Mitgründer von Cepheid, einem Unternehmen für diagnostische Tests, das vor weniger als zwei Wochen die FDA-Zulassung für einen 45-minütigen Covid-19-Test erhielt.

 

Parallel zur Entwicklung von BASIS kurz vor dem 11. September und den Anthrax-Anschlägen von 2001 sponserte die DARPA ein Überwachungsprogramm, um Daten über US-Bürger ohne ihr Wissen oder ihre Zustimmung mit Hilfe ihrer medizinischen Aufzeichnungen zu sammeln. Der vorgebliche Zweck dieses Programms bestand darin, Algorithmen zu entwickeln, die einen Biowaffenangriff auf der Grundlage von Echtzeit-Dateneingaben erkennen können. Die Bio-Event Advanced Leading Indicator Recognition Technology, oder Bio-ALIRT, ist das Herzstück dessen, was Dark Winter Co-Autorin Dr. Tara O'Toole als "Information Supply Chain" („Informationslieferkette“) bezeichnet.

 

"Wir brauchen während Epidemien einen disziplinierten Informationsfluss, der zu jenen Menschen geht, die wissen müssen, was sie wissen müssen", sagte O'Toole kürzlich in einem Interview zu Ira Pastor. "Das ist anders als dieses kosmische Überwachungssystem, das ständig alle möglichen Informationen erfasst und uns im Voraus sagt, wann eine Epidemie kommt. Wir brauchen eine Versorgungskette von Informationen, um die Epidemie zu bewältigen." O'Toole, die jetzt für die Risikokapital-Abteilung In-Q-Tel der CIA arbeitet, und ihre langjährige Förderung der Massenüberwachung im Namen des "öffentlichen Gesundheitswesens" werden in einem späteren Teil dieser Serie diskutiert.

 

Die Partner der DARPA bei diesem Orwellschen Unterfangen waren, vielleicht nicht überraschend, immer wieder auftauchende Akteure auf dem Gebiet der Simulationen biologischer Angriffe, von Johns Hopkins bis zur Universität von Pittsburgh – deren Biosicherheitszentren zuvor beide von O'Toole geleitet wurden – und die Giganten der Verteidigungsindustrie, General Dynamics und IBM.

 

Über diesen drakonischen Innovationen schwebt das übergreifende Narrativ, die die Anthrax-Angriffe von 2001 im Bewusstsein der Bevölkerung aktivieren sollten. Obwohl die Angriffe auf den USAMRIID-Wissenschaftler Bruce Ivins zurückgeführt werden sollten, könnten die höchst fragwürdigen Ermittlungs- und Strafverfolgungsmethoden, die in Ivins' Fall angewandt wurden, ganz zu schweigen von seinem rechtzeitigen Selbstmord vor dem Prozess, stattdessen Hinweise auf eine verpfuschte Operation unter falscher Flagge geben, die ursprünglich dazu gedacht war, die Schaffung eines neuen geopolitischen Schachbretts zu unterstützen, das die USA gegen ihre immer gleichen Feinde ausspielen sollte.

 

Die Vertuschung der wahren Verschwörung

 

 

Die "Amerithrax"-Untersuchung des FBI zu den Anthrax-Anschlägen von 2001 war von Anfang an eindeutig verpfuscht, sabotiert und sogar eine Farce. So wäre zum Beispiel der an Dr. Ayaad Assaad geschickte Brief offensichtlich ein klarer Ausgangspunkt für jede ehrliche Untersuchung gewesen, da der Verfasser offensichtlich Vorwissen über die Anschläge und Verbindungen zum USAMRIID hatte und versuchte, jemand anderem ein Verbrechen anzuhängen, das – zum Zeitpunkt der Absendung – noch nicht begangen worden war. Dennoch stellte der Hartford Courant Ende 2001 fest, dass "das FBI die Quelle des anonymen Briefs trotz des merkwürdigen Zeitpunkts, der nur wenige Tage vor Bekanntwerden der Existenz von mit Milzbrand verseuchten Briefen liegt, nicht zurückverfolgt". Warum sollte das FBI nicht daran interessiert sein, wer diesen Brief geschrieben hat, wenn er eine klare Spur zu jemandem darstellt, der zumindest wusste, dass bald ein Bioterrorismus-Angriff stattfinden würde und dass das Profil des Angreifers zu dem von Assaad passen würde (d.h. Muslim und ein ehemaliger USAMRIID-Wissenschaftler).

 

Darüber hinaus rief das FBI in den ersten Tagen der Untersuchung am 12. Oktober 2001 – nur eine Woche, nachdem die Angriffe ihr erstes Opfer gefordert hatten – die Universität von Iowa an und forderte sie auf, ihre gesamte Datenbank über den Ames-Stamm von Anthrax zu zerstören, jener Stamm, der sich später als derselbe Stamm herausstellen würde, der bei den Angriffen verwendet wurde.

 

Sowohl das FBI als auch die Universität behaupteten offiziell, dass die Zerstörung der Datenbank angeordnet wurde, um ihre mögliche Nutzung durch Terroristen in Zukunft zu verhindern, und dass es sich somit um eine "Vorsichtsmaßnahme" handele, obwohl die Ermittlungen zur Bestimmung der Ursprünge des bei den Anschlägen verwendeten Milzbrands stark behindert wurden. Dr. Francis Boyle, ein amerikanischer Rechtsprofessor, der den Biological Weapons Anti-Terrorism Act von 1989 entworfen hat, behauptete später, dass die Entscheidung des FBI, die Zerstörung der Datenbank der Ames-Stämme anzuordnen, eine "Behinderung der Justiz, ein Bundesverbrechen" sei, und fügte hinzu, dass "...diese Sammlung hätte bewahrt und als Beweismittel geschützt werden müssen. Das ist die DNA, die Fingerabdrücke sind genau hier."

 

Können die Zerstörung der Datenbank des Ames-Stammes und die Entscheidung, keine Spuren im Zusammenhang mit dem anonymen Brief, der Dr. Assaad hereinlegen sollte, als bloße "Fehltritte" in den frühesten und wohl entscheidendsten Tagen der Untersuchung abgeschrieben werden? Die Tatsache, dass die Bush-Administration – wie bereits erwähnt – den damaligen Direktor des FBI, Robert Mueller, stark unter Druck setzte, um eine Verbindung zu "jemandem im Nahen Osten" zu finden, deutet jedoch darauf hin, dass die Untersuchung von Anfang an von hochrangigen Regierungsbeamten stark politisiert und manipuliert wurde.

 

Die FBI-Untersuchung wurde weiterhin durch ähnlich behindernde Maßnahmen beeinträchtigt. So wurde beispielsweise festgestellt, dass die Anthrax-Probe, die sich in dem an Senator Patrick Leahy adressierten Umschlag befand, Spuren menschlicher DNA enthielt, ein entscheidender Befund, den das FBI-Labor absichtlich vor den eigenen Ermittlern der Behörde verbarg. Das FBI-Labor lehnte es dann ab, nach einer Übereinstimmung mit dieser menschlichen DNA-Probe zu suchen, obwohl dies – aller Wahrscheinlichkeit nach – zu dem eigentlichen Angreifer führen würde.

 

Aufgrund all der Behinderung und der absichtlichen Sabotage ging die Untersuchung nur langsam voran, da entscheidende Hinweise ignoriert oder ganz verworfen wurden, offenbar um die FBI-Ermittler von der wirklichen Spur abzuhalten. Nachdem das FBI unter politischen und medialen Druck geraten war, zumindest einen Verdächtigen zu nennen, begann es, sich auf den ehemaligen USAMRIID-Forscher Stephen Hatfill zu konzentrieren.

 

Obwohl es keinen guten Grund gab, Hatfill zu verfolgen, führte das FBI – begleitet von Fernsehteams – eine Razzia in Hatflls Wohnung in Bio-Schutzanzügen durch, und der damalige Generalstaatsanwalt John Ashcroft nannte ihn später öffentlich als "Person von Interesse" in dem Fall. Das FBI setzte Hatflls damaligen Arbeitgeber unter Druck, ihn zu entlassen, und weigerte sich, ihn zu rehabilitieren, Jahre nachdem das FBI genau wusste, dass er keine Verbindung zu dem Verbrechen hatte. Hatfill verklagte die Regierung erstmals 2003, und das Justizministerium schloss fünf Jahre später einen Vergleich mit Hatfill ab und zahlte ihm 4,6 Millionen Dollar Schadenersatz.

 

Obwohl es schließlich beigelegt wurde, führte Hatflls Klage zunächst zu einigen merkwürdigen Forderungen von FBI-Ermittlern, wobei Richard Lambert – der FBI-Beamte, der für die Amerithrax-Untersuchung zuständig war – behauptete, dass die Klage "die Untersuchung gefährden und nationale Geheimnisse im Zusammenhang mit den Abwehrmaßnahmen der US-Biowaffen aufdecken könnte". Er behauptete auch, dass es "die Verwundbarkeit und die Fähigkeiten der Einrichtungen der US-Regierung gegenüber Angriffen mit Biowaffen öffentlich machen und sensible Quellen und Methoden der Geheimdienstsammlung aufdecken würde". Lambert würde später eine bundesweite Whistleblower-Klage einreichen, in der er die Außenstelle des FBI in Washington und das FBI-Hauptquartier beschuldigte, "die Untersuchung stark behindert und erschwert zu haben".

 

Das Justizministerium, das das FBI beaufsichtigt, brachte ein ähnliches Argument vor, als Maureen Stevens, die Ehefrau des ersten Anthrax-Opfers Bob Stevens, die Bundesregierung wegen der laschen Sicherheitsmaßnahmen im USAMRIID-Labor verklagte, aus dem das bei den Anschlägen verwendete Anthrax stammen soll. Stevens' Anwalt sagte, dass die Klage auch wegen "der Hinhaltetaktik der Regierung" eingereicht worden sei, die "monatelang brauchte, um einen Autopsiebericht zu übergeben, ihnen den Zugang zu DNA-Tests verweigerte und ihnen sogar Geld aus dem Sept. 11 Victims Compensation Fund verweigerte". Unter Berufung auf "nationale Sicherheitsbedenken" versuchten die Bundesanwälte, Stevens' Klage zu verzögern, wobei sie argumentierten, dass der Rechtsstreit "ein erhebliches Risiko der Offenlegung von geheimen oder sensiblen Informationen im Zusammenhang mit dem Erwerb, der Entwicklung und dem Einsatz von Massenvernichtungswaffen wie Anthrax darstellen würde".

 

Im Jahr 2008, kurz nachdem Hatfill rehabilitiert und der Rechtsstreit mit ihm beigelegt wurde, begann das FBI, sich auf einen anderen USAMRIID-Forscher, Dr. Bruce E. Ivins, zu konzentrieren. Ivins, der dem FBI zuvor geholfen hatte, den in den Briefen an Politiker, Journalisten und andere Personen verwendeten Milzbranderreger zu analysieren, wurde vom FBI durch aggressive Überwachung und, was man nur als extreme Schikane bezeichnen kann, aggressiv ins Visier genommen.

 

Wie Glenn Greenwald 2008 in Salon anmerkte, "waren die Ermittlungen des FBI so heftig, dass sie tatsächlich dazu führten, dass Ivins' erwachsenen Kindern grausame Fotos der Milzbrandopfer gezeigt wurden, und ihnen sagten, dass ihr Vater derjenige sei, der das getan hat, während man versuchte, sie mit dem Versprechen einer Belohnung gegen ihn aufzubringen". Es wurde auch enthüllt, dass die Suchtberaterin Jean Duley, deren einstweilige Verfügung gegen Ivins von den Medien als "Beweis" dafür benutzt wurde, dass er geistesgestört und wahrscheinlich ein terroristischer "Einzeltäter" ist, in Wirklichkeit von niemand anderem als dem FBI angestiftet worden war, genau diese einstweilige Verfügung zu erwirken.

 

Als das FBI seine Jagd auf Ivins intensivierte, ließ es viele seiner Beweise an die Medien durchsickern, die – zum größten Teil – unkritisch darüber berichteten. Es wurde jedoch schließlich klar, dass der Fall schlampig war und vor Gericht niemals Bestand haben würde, da er auf Indizienbeweisen und fragwürdigen wissenschaftlichen Analysen beruhte.

 

Am 29. Juli 2008 wurde dann bekannt gegeben, dass Ivins, dessen Leben und Karriere durch die aggressive Taktik des FBI in Trümmern lag, Selbstmord begangen hatte, als die Bundesregierung ihn als alleinigen Schuldigen an den Milzbrandanschlägen anklagen wollte. Nur wenige entschieden sich, die Selbstmordbeschreibung in Frage zu stellen, obwohl es dafür legitime Gründe gab, wie das Fehlen eines Abschiedsbriefes am Tatort und die Tatsache, dass an Ivins' Leiche nie eine Autopsie durchgeführt wurde.

 

Die Whistleblower-Klage des ehemaligen FBI-Agenten Richard Lambert sollte später enthüllen, dass das FBI absichtlich eine "Fülle" von Beweisen zurückgehalten hatte, die Ivins' Unschuld bewiesen, und dass das DOJ und das FBI "eine ausgeklügelte Wahrnehmungsmanagement-Kampagne ausgearbeitet hatten, um ihre Behauptung von Ivins' Schuld zu untermauern", die "Pressekonferenzen und höchst selektive Beweispräsentationen, die voller sachlicher Auslassungen waren", beinhaltete.

 

Nach Ivins' Selbstmord kamen weitere Fragen zum Fall des FBI gegen den verstorbenen Wissenschaftler auf, wobei mehrere Journalisten und sogar Senator Patrick Leahy – dem ein Anthrax-Brief zugesandt worden war – darauf bestanden, dass der Fall des FBI gegen Ivins, insbesondere der Vorwurf, er habe allein gehandelt, unplausibel sei. Ein ehemaliger Mitarbeiter von Ivins und einer der führenden Experten für biologische Kriegsführung des Landes, Richard Spertzel, behauptete im Wall Street Journal, dass Ivins nicht der Schuldige gewesen sein könne, weil Ivins nicht wusste, wie man Milzbrand von der Qualität herstellen könne, die bei den Anschlägen verwendet wurde, da nur 4-5 Personen im ganzen Land, darunter auch Spertzel, wüssten, wie man dies tun könne. Spertzel behauptete, dass einer dieser 4-5 Personen mindestens ein Jahr sowie ein volles Labor und einen Mitarbeiter, der sich dieser Aufgabe widmet, benötigt hätte, um das verwendete Anthrax herzustellen.

 

In einem Versuch, die wachsende Kritik zu beschwichtigen, kündigte Mueller im September 2008 an, dass ein Gremium der National Academy of Sciences (NAS) die wissenschaftlichen Analysen des FBI, die sie dazu veranlasst hatten, Ivins zu beschuldigen, unabhängig überprüfen würde. Das FBI schloss den Fall jedoch 2010 abrupt ab, lange bevor das Gremium seine Überprüfung abschließen konnte, und hielt an seiner umstrittenen Behauptung fest, dass Ivins als "Einzelkämpfer" gehandelt habe und dass Anthrax aus einem Fläschchen in Ivins' Labor "schlüssig als Ausgangsmaterial für das in den Sendungen verwendete Anthrax-Pulver identifiziert" worden sei.

 

Als die Nationale Akademie der Wissenschaften (NAS) ein Jahr später, 2011, ihre Überprüfung der wissenschaftlichen Ergebnisse des FBI veröffentlichte, stellte sie fest, dass die wissenschaftlichen Beweise des FBI gegen Ivins, der "rauchende Colt", in Wirklichkeit sehr unschlüssig waren, und sie identifizierten auch mehrere noch ungelöste Probleme mit den Analysen des FBI, für die das FBI keine Erklärung liefern konnte.

 

Da Ivins jedoch gestorben war, bevor der wissenschaftliche Fall des FBI vor Gericht gehen konnte, würden die Behauptungen des FBI niemals vor Gericht angefochten werden. David Relman, der stellvertretende Vorsitzende des Studienausschusses der National Academy, sagte später zu ProPublica, dass Ivins' Prozess die einzige Möglichkeit gewesen wäre, die Behauptungen des FBI "von Experten abzuwägen und anzufechten".

 

Die NAS-Studie war nicht der einzige unabhängige Bericht, der den Fall des FBI gegen Ivins nach seinem scheinbaren Selbstmord in Frage stellte. Im Jahr 2014 veröffentlichte das Government Accountability Office (GAO) seine eigene Analyse der FBI-Untersuchung und kam zu dem Schluss, dass es dem Ansatz des FBI an Konsistenz, angemessenen Standards und Präzision mangelte. Der Bericht des GAO unterstützte schließlich die Schlussfolgerung des NAS, dass die wissenschaftlichen Beweise Ivins nicht definitiv als Schuldigen bewiesen.

 

Die Schlussfolgerungen sowohl des NAS- als auch des GAO-Berichts zeigen, dass der "rauchende Colt" des FBI gegen Ivins – ihre wissenschaftlichen Analysen – kaum ein rauchender Colt waren, da sie ebenso umständlich waren wie der Rest der Beweise des FBI gegen den Wissenschaftler. Dies macht natürlich den Zeitpunkt der Entscheidung des FBI, den Fall ein Jahr vor Abschluss einer unabhängigen Analyse seiner Beweise gegen Ivins abzuschließen, signifikant.

 

Ein Haufen bekannter Charaktere

 

Die Hauptdarsteller in Dark Winter spielten auch bei den Ermittlungen des FBI Amerithrax und den Bemühungen der Bush-Administration, sie mit einer ausländischen und nicht mit einer inländischen Quelle in Verbindung zu bringen, eine Rolle. Als zum Beispiel Anfang 2002 zunehmend verzweifelte Bemühungen unternommen wurden, die Anthrax-Angriffe mit Al-Qaida in Verbindung zu bringen, behauptete ein "unabhängiges" Team des Johns Hopkins Center for Civilian Biodefense Strategies, dass die Anthrax-Angreifer Verbindungen zu Al-Qaida hatten, und zitierte eine Diagnose eines Arztes aus Florida vom Juni 2001, wonach der mutmaßliche 9/11-Entführer Ahmed al-Haznawi eine Hautverletzung habe, die "mit Haut-Milzbrand in Einklang stehe".

 

Doch dieses Team von Johns Hopkins war – in Wirklichkeit – weit davon entfernt, unabhängig zu sein, denn es wurde von den Dark-Winter-Koautoren Tara O'Toole und Thomas Inglesby geleitet. Ihre Verbindung zu Dark Winter und ihr Treffen mit Dick Cheney im September 2001 blieben jedoch unerwähnt, da die Medien mit der Behauptung von O'Toole und Inglesby mitmachten, dass al-Haznawis angeblich anthraxbedingte Verletzung "die Möglichkeit aufkommen lässt, dass die Entführer mit Anthrax umgehen und die Täter der Anthraxbrief-Anschläge waren". Andere Wissenschaftler und Analysten sowie das FBI haben ihre Ansprüche angefochten und abgelehnt.

 

Eine weitere Figur von Dark Winter, die in den Amerithrax-Fall verwickelt war, war der derzeitige Staatssekretär für Preparedness and Response (ASPR) im US-Gesundheitsministerium (HHS), Robert Kadlec, der in den Tagen nach dem 11. September zum Berater des von Rumsfeld geführten Pentagons für biologische Kriegsführung ernannt wurde. In seiner offiziellen Biografie heißt es, dass Kadlec "an den FBI-Untersuchungen der Anthrax-Brief-Anschläge beteiligt war". Dennoch ist unklar, was genau diese Beiträge waren, nachdem er sich im November 2001 mindestens einmal mit Wissenschaftlern in Fort Detrick getroffen hatte. Was auch immer seine Beiträge waren, Kadlec ist seit langem ein entschiedener Befürworter der offiziellen Erzählung über Bruce Ivins, den er als "gestörten Wissenschaftler" und als alleinigen Schuldigen an den Anschlägen bezeichnet hat. Kadlec hat die offizielle Darstellung über Ivins auch dazu benutzt, um zu behaupten, dass die Biowaffen "demokratisiert" worden seien, was seiner Meinung nach bedeutet, dass waffenfähige Krankheitserreger im Wesentlichen von jedem mit "ein paar tausend Dollar" und genügend Zeit in Anspruch gehandhabt werden können.

 

Bemerkenswert ist, dass Kadlec nicht die einzige Schlüsselfigur in der gegenwärtigen Reaktion der US-Regierung auf Covid-19 ist, die Verbindungen zu der verpfuschten FBI-Untersuchung hat, da der gegenwärtige Gesundheitsminister Alex Azar ebenfalls in die FBI-Untersuchung involviert war. Darüber hinaus erklärte Azar bei einer Pressekonferenz im Weißen Haus im Jahr 2018, dass er als damaliger Generalberater des HHS "persönlich an der Bewältigung der Reaktion [auf die Anthrax-Anschläge]" beteiligt gewesen sei.

 

Doch angesichts der Tatsache, dass die FBI-Untersuchung der Anthrax-Anschläge und die Reaktion der Regierung darauf so katastrophal waren und von unabhängigen Medien und Massenmedien gleichermaßen heftig kritisiert wurden, ist es überraschend, dass Azar und Kadlec so stolz auf ihre Beteiligung an diesem Fiasko hingewiesen haben, vor allem wenn man bedenkt, dass die wissenschaftlichen Analysen, die in dieser Untersuchung verwendet wurden, verhängnisvoll fehlerhaft waren und allen Anzeichen nach zum Tod eines Unschuldigen führten.

 

Während solche Referenzen in einer "normalen" Welt ein Grund für den Ausschluss aus dem öffentlichen Dienst wären, haben sie offenbar den gegenteiligen Effekt, wenn es um die HHS-Politik und die US-Bioabwehrpolitik nach 2001 geht, die – insbesondere nach 2001 – die Interessen und Profite der Pharmaunternehmen und die apokalyptische Vision von Biowaffen im Besitz von Kriegsfalken und immerwährenden Kalten Kriegern verfochten haben. Zu dieser letzteren Kategorie gehören natürlich auch Mitglieder der inzwischen aufgelösten PNAC, die in einem inzwischen berüchtigten Dokument aus dem Jahr 2001 rassistisch ausgerichtete Biowaffen als "politisch nützliches Werkzeug" bezeichneten, sowie deren ideologische Nachkommen

https://archive.org/details/RebuildingAmericasDefenses/page/n5/mode/2up

 

Wie der nächste Teil dieser Serie zeigen wird, verkörpert Jerome Hauer, Teilnehmer an der Dark-Winter-Kampagne und Insider der Anthrax-Attacke von 2001, diese Verschmelzung von fortwährender Kriegstreiberei und pharmazeutischen Unternehmensinteressen, da er lange Zeit Schlüsselpositionen im Vorstand eben jenes Pharmaunternehmens innehatte (und weiterhin innehat), das nach den Anthrax-Angriffen von 2001 nicht nur Dutzende Millionen von Anthrax-Impfstoffdosen an das Gesundheitsministerium verkaufte, sondern jetzt auch Partner bei der Entwicklung der meisten Impfstoffe, Medikamente und experimentellen Behandlungen ist, die derzeit in den Vereinigten Staaten zur Behandlung von Covid-19 entwickelt werden.

 

Stellt alles in Frage, kommt zu euren eigenen Schlussfolgerungen.