http://www.globalresearch.ca/germany-up-in-arms-against-washingtons-sanctions-regime-is-madame-merkel-up-for-a-ruse/5601629

 

Während Deutschland gegen das Washingtoner Sanktionen-Regime Sturm läuft, plant Frau Merkel da eine Finte?

 

Von Peter König, 30.07.2017

 

 

Jeder mit gesundem Verstand läuft gegen die jüngsten Sanktionen des US-Kongresses gegen Russland Sturm, Sanktionen – wie immer – wegen nichts, nix, null – da Russland nichts von den Dingen getan hat, für die es von Washington und seinem untertänigen Westen beschuldigt wird, etwa eine Einmischung in die US-Wahl (US-Geheimdienste haben wiederholt gesagt, dass es dafür überhaupt keinen Beweis gibt), eine Einmischung in die Ukraine (Washington/NATO/EU haben den blutigen Umsturz im Februar 2014 angestachelt und bezahlt), oder eine Annexion der Krim (überwältigende 97% der Krim-Bewohner waren für eine Rückkehr zu Russland – das ist ihr gutes Recht gemäß der UN-Charta). Selbst wenn Russland es wollte, es könnte keinen seiner „Fehler“ korrigieren. Die sind alle erfunden.

 

Keine der Anschuldigungen besitzt irgendeine Substanz. Aber die westlichen Presstituierten hämmern sie weiter in die unterbelichteten Hirne ihrer Bevölkerungen. Wir können nur Joseph Goebbels, Hitlers Propagandaminister zitieren: „Lasst mich die Medien kontrollieren und ich verwandele jede Nation in eine Herde Schweine.“ Nun, die westliche, anglozionistische Propagandamaschine hat die westlichen Zivilisationen (sic!) erfolgreich in eine Herde Schweine verwandelt.

 

Sind alle Mitglieder des US-Kongresses wirklich so dumm, dass sie beispielsweise an eine russische Einmischung in die US-Präsidentenwahl glauben? – Oder glauben sie einfach „Wir, die US of A und Meister des Universums, wir tun das andauernd, daher muss es auch Russland tun“?

 

Obwohl Präsident Trump anscheinend den Senat komplett ablehnt – seinen Senat – der dem Repräsentantenhaus gefolgt ist und mit überwältigender Mehrheit für neue „Sanktionen“ stimmte – hat Der Donald das letztlich unterschrieben. War seine Ablehnung nur ein weiterer Schwindel?

 

Frau Merkel läuft anscheinend auch „Sturm“ gegen die neuen Sanktionen – die übrigens Russland nichts antun werden. Russland ist weit davon entfernt, von Wirtschaftssanktionen betroffen zu werden, denn seine Wirtschaft ist zu weiten Teilen vom Westen entkoppelt. Russland und auch China, und die gesamte Shanghai Cooperation Organization (SCO) haben schnell gelernt.

 

Präsident Putin muss wohl, während er angesichts weiterer dummer Sanktionen keine Miene verzieht, über die Ignoranz des Westens kichern, der immer noch glaubt, es sei das Recht des Meisters des Universums, seine „Untertanen“ zu bestrafen wenn sie sich nicht benehmen – auch wenn die Züchtigung auf kompletten Lügen basiert. Dabei bestrafen diese anti-russischen Sanktionen Europa dafür, dass sie blöde Vasallen sind. Sehr amüsant, sie würden beispielsweise europäische Firmen für die Teilnahme an gemeinsamen russisch-europäischen Pipeline-Projekten bestrafen.

 

Also, warum gehen die „Sanktionen“ weiter? – Es ist Propaganda, Dummkopf! – Der Rest der Welt soll glauben, dass Amerika das Größte und Mächtigste ist und die Welt nach seiner Lust und Laune kontrollieren kann. Das ist Washingtons oberstes Mittel um zu überleben – ein Gespinst aus Lügen, verhüllt in massiver Propaganda – genau nach dem Patent Goebbels.

 

Was unser westliches System an den Punkt völliger Gesetzlosigkeit, bar aller Sitten und Moral bringt – ein „Alles ist möglich“-Neoliberalismus, der sich in Neofaschismus verwandelt. Täuscht euch nicht – öffnet eure Augen – falls ihr es nicht bemerkt habt: das ist es, worin wir heute leben. Die Zerstörung alter Zivilisationen; Griechenland, die Wiege heutiger westlicher Kultur, gnadenlos zerstört; Syrien, der Irak und nahezu der gesamte Nahe Osten in Flammen – und niemand sagt ein Wort. Das ist der neue Normalzustand. Die kranke westliche Gesellschaft säuft Bier und schaut Fußball. Eine umfassende, leichtfertige und selbstsüchtige Proletarisierung des Westens.

 

Aber Frau Merkel fällt nicht unter die Kategorie „dumm“ – sie will nur unbedingt gewählt werden. Oder besser gesagt: sie hat vom Tiefen Finsteren Staat den Befehl, am 24. September 2017 wiedergewählt zu werden. Daher muss sie das tun was sie zuhause populär macht, selbst wenn das scheinbar eine Verschlechterung ihrer Beziehungen zu Washington mit sich bringt. Trump ist übrigens auch nur ein Lakai des Tiefen Finsteren Staats und muss deren Ansagen bedienen. Er weiß es, sie weiß es. Ein kleiner vorgeschobener Zwist zwischen den beiden spielt keine Rolle. Es ist nur ein Spiel, um die Bevölkerung weiter in die Verwirrung zu treiben und glauben zu lassen, dass Europa endlich ein souveräner Kontinent werden könnte. Dank der scheinbaren Führungskraft von Frau Merkel, die sich von den Atlantikern abwendet und Verantwortung und Souveränität zurückholt. Nicht zu vergessen natürlich ihre Komplizen, die beiden anderen „M“s – Macron und May – die nach ihrer Pfeife tanzen. Daher wird schon Alles gut werden.

  

 

Frau Merkel singt mit dem Chor jener, die die „Sanktionen“ verurteilen – und sagt genug ist genug. So ähnlich hat sie sich beim letzten G20-Gipfel in Hamburg geäußert – „wir müssen eigene Verantwortung übernehmen“ – womit sie im Grunde zugibt, dass sie und die anderen EU-Vasallen die Verantwortung in den blutigen Klauen Washingtons belassen haben.

 

Die gesamte Hamburger G20-Konferenz war eine inszenierte Farce, ein Testlauf für Schlimmeres, viel Schlimmeres. Es war ein Trainingsgebiet für Polizei und gekaufte gewalttätige Demonstranten. Es ist Teil der urbanen Kriegsführung – so wie sie etwas stiller in Sachsen-Anhalt vorbereitet wird, wo die Bundeswehr und die NATO eine ganze Geisterstadt errichten, in einem der modernsten militärischen Übungsgebiete in Europa, in dem Militär und Polizei für die Unterdrückung von Volkswiderstand gegen die kommende faschistische Tyrannei und Austerität trainieren.

 

Das sind die Anzeichen dessen, was in der nahen Zukunft kommt. Denn der Tiefe Finstere Staat denkt, er sei nahe an der NWO (Neuen Weltordnung) – Full Spectrum Dominance (Dominanz auf allen Gebieten). Wacht auf, Leute. Es ist nie zu spät – bis sie jede Straße deiner Stadt militarisiert und euch die mageren Überreste eurer Bürgerrechte weggenommen haben. Das Kriegsrecht wird bald in die Verfassungen der EU-Mitgliedsstaaten übernommen werden, den Anfang macht Frankreich. Das ist mit Sicherheit geplant und wird kommen. Die drei „Ms“ (Merkel, Macron und May) arbeiten hart daran dass das kommt. Und wenn das die drei Großen tun, dann glaubt der NWO-Clan daran, dass die anderen EU-Vasallen nachziehen werden. Und so könnte es kommen – denn die kriminelle Propagandamaschine beschießt die westliche Öffentlichkeit mit tödlichen Lügensalven.

 

Frau Merkels „Verantwortung zurückholen“ und ihre Empörung über neue US-Sanktionen gegen Russland sollen sie wieder populär machen – sie wieder wählbar machen – erneut, in weniger als zwei Monaten. Das ist es was das deutsche Volk will, zumindest die überwiegende Mehrheit, ein unabhängiges und souveränes Deutschland und Europa, eines ohne die Diktatur von Brüssel-NATO-Washington.

 

Die Menschen haben die Schnauze voll von der Anti-Russland-Debatte, die Geschäftswelt noch mehr. Sie wollen Frieden und normale Beziehungen zu Russland; normale Beziehungen von Nachbarn, so wie sie für Jahrhunderte existiert haben, bevor das Anglo-Imperium jenseits des Atlantiks aufkam. Wohlgemerkt, das neue Anglo-Imperium besteht aus europäischen Deserteuren – und skrupellosen Kriegern, die sich zwischen zwei großen Ozeanen viel sicherer fühlten, anstatt sich eng an den Konflikt-beladenen alten und despotischen Kontinent zu binden. In der Zwischenzeit ist das neue Imperium durch den Tiefen, Finsteren und unsichtbaren Staat verseucht worden.

 

Zurück zu Frau Merkel. Was wenn ihr Bedauern über die jüngsten Sanktionen nur eine Finte ist, eine Manipulation der öffentlichen Meinung für ihre Wiederwahl? Und wenn sie wiedergewählt ist, wird sie dann Putin wieder den Rücken zukehren und Trump die Hand schütteln? Alles ist möglich. Es ist eine Blaupause für typisch neoliberales Chaos und Verwirrung. Versetze die Menschen in ein Delirium und dann kannst du mit ihnen machen was du willst. Eines ist sicher – die große, fiese Bulldogge wird nicht eher los lassen bis sie ihr Ziel erreicht hat, in diesem Fall das PNAC-Ziel – die Dominanz auf allen Gebieten. Das setzt eine Unterwerfung Russlands und Chinas voraus, einer Allianz aus Stahl.

 

 

Jedoch könnte die Bulldogge gegen diese Allianz aus Stahl verlieren, weil ihr die Luft ausgeht und die Energie. Diese neue Allianz, auch SCO genannt, die Shanghai Cooperation Organization, bietet neue und echte wirtschaftliche Perspektiven, die Neue Seidenstraße, auch One Belt One Road (OBOR) genannt oder One Belt Initiative (OBI). Präsident Xis OBI nimmt rasant an Fahrt auf und gewinnt Alliierte, an Stärke und Anziehungskraft für all die westlichen Nationen, die schon immer von dem verachtenswerten westlichen Diktat abrücken wollten, sich aber nie trauten.

 

Und ja, man kann es nicht oft genug sagen – Die Zukunft liegt im Osten. Der Westen ertrinkt langsam aber sicher in seiner blutgetränkten Gewalt und Lügenpropaganda. Frau Merkel, es wäre besser Sie würden das zur Kenntnis nehmen.

                                

--------------------------------------------------

 

Peter König ist Wirtschafts- und politischer Analyst. Er ist auch ein ehemaliger Mitarbeiter der Weltbank und beschäftigt sich rund um die Welt intensiv mit Umwelt- und Wasserfragen. Er hält Vorträge an Universitäten in den USA, Europa und Südamerika. Er schreibt regelmäßig für Global Research, ICH, RT, Sputnik, PressTV, The 4th Media (china), TeleSur, The Vineyard of the Saker Blog und andere Internetseiten. Er ist Autor von „Implosion – An Economic Thriller about War, Environmental Destruction and Corporate Greed“ – ein Roman, er auf Fakten basiert und 30 Jahren Erfahrung bei der Weltbank rund um den Globus. Er ist ebenso Autor von „The World Order and Revolution – Essays from the Resistance“

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Propapanda (Montag, 31 Juli 2017 08:10)

    Der Mann stellt die richtige Frage: "War seine Ablehnung nur ein weiterer Schwindel?" und kommt zu der richtigen Erkenntnis: "Neoliberalismus, der sich in Neofaschismus verwandelt"

    Und, Ja, es geht um einen uralten immer wieder aufflammenden Konflikt zwischen West und Ost, Napoelon, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg usw. usf. - nur um auf die jüngeren, noch bekannten, auf Lügen aufbauenden, Kriege, in diesem jahrhunderte alten "Spiel" um Vorherrschaft aufmerksam zu machen.

    Wobei das Witzig ist, denn China wurde vom westlichen Kapital als Gegenpol erst aufgebaut und wird heute als das im Wandschrank wartende Schreckgespenst den Arbeitern hier und da verkauft(Im Keller sitzt bekanntlich schon der gemeine Russe!).
    "Die Kapitalisten wollen keinen Krieg. Sie müssen ihn wollen." - B.Brecht
    Rationale Überlegungen wie es dazu kommen konnte, wer dafür zur Verantwortung gezogen gehört und folgerichtig am Nasenring durch die mediale Manege geführt werden sollte, gibt es scheinbar keine.

    Wir schauen lieber seelenruhig zu, wie die westlichen Gesellschaften, allen voran Deutschland, auf Krieg vorbereitet werden. Denn nichts anderes ist unter Massenüberwachung, Militarisierung der Polizei, Angst um lohnstagnierende Arbeitsplätze und daraus resultierender Fremdenfeindlichkeit, Aufrüstung der Armee und, und, und zu verstehen. Neuste Sanktionen und ein vernebelter Wirtschaftskrieg werden die Lage sicherlich nicht verbessern, weitere Arbeitsplätze kosten und der Zustimmung einer EU-Armee dienlich sein. Einer Armee die keine Staatsangehörigkeit hat, denn die EU ist kein Staat(Sie tut nur gerne so als ob!), sie ist ein kapitalgetriebenes Wirtschaftskonstrukt, welches unter anderem dazu dient europaweit Wirtschaftszweige zu monopolisieren und Arbeitslosigkeit zu forcieren.

    Man muss sich nur einmal die Geschichte um Herrn Amri, den Weihnachtsmarkt-Terroristen, auf der Zunge zergehen lassen. Mehrere Akten-Stände, wird vom Verfassungsschutz nach Berlin gekarrt, das BKA hält seine schützende Hand über ihn und seine Geldquellen im Berliner, als einschlägig bekannten Drogenumschlagsplatz, Görlitzer Park; kommt in Italien an, läuft 150m und wird erschossen. Hintermänner? Fehlanzeige! Gibt es nicht, gab es nie, er war Einzeltäter, Diskussion beendet. Wasser auf die Mühlen eines "konservativen" Mobs, der sich lieber vor einem Flüchtlingsbus zusammenrottet, anstatt zum Rathaus zu gehen und dort mit leichtem Nachdruck die richtigen Fragen zu stellen.

    Ja und Russland? Das macht den Weg einfach nicht Frei, weder zu seinen Bodenschätzen noch in Richtung China, wo wir doch vom, der Teufel soll ihn richtig rannehmen, Brzezinski gelernt haben: Wer Herrschen will muss Eurasien beherrschen. Man könnte jetzt noch einen kleinen gedanklichen Ausflug in die Ukraine unternehmen und sich einmal anschauen welch tolle Projekte(Ausbau Autobahn, Aufbau der mittlerweile zweitgrößten Armee in Europa) Adolf Poroschenko mit auf pump finanzierten westlichen Krediten so umsetzt. Und der Frage nachgehen, wie er diese Kredite je zurück zu zahlen gedenkt. Aber das würde jetzt auch zu weit führen...

    PCR hat schon Recht, wenn er in fast jedem Artikel vor Krieg warnt. Es stinkt gewaltig danach.

  • #2

    Armin Pieroth (Dienstag, 01 August 2017 09:53)

    Die Sanktionen sind doch nicht gegen Russland gerichtet, sondern gegen Deutschland und die EU. Ein Wirtschaftsblock Eurasien wäre das Aus für den Dollar und die Vorherrschaft der USA. Das wollen die USA, wohl vergeblich, so lange wie möglich hinauszögern. Man google unter: Friedman Stratfor. Daraus geht klar hervor, welche Europa-Politik die USA seit gut 100 Jahren treiben. Ein neues Rapallo wäre für die ein Albtraum.