"Die ignorant dumme Haley"

 

http://www.paulcraigroberts.org/2017/07/09/trump-cannot-improve-relations-russia-trumps-government-us-media-oppose-improved-relations/

 

Trump kann die Beziehungen zu Russland nicht verbessern, wenn Trumps Regierung und die US-Medien gegen eine Verbesserung der Beziehungen sind

 

von Paul Craig Roberts, 09.07.2017

 

 

Präsident Trump wird von seiner eigenen Regierung widersprochen, die sich gegen ihn gestellt hat, zu Gunsten von Hillary Clinton, dem Nationalen Komitee der Demokratischen Partei (DNC) und der russophoben presstituierten Medien, die dem Militär/Sicherheitskomplex und den Neokonservativen dienen.

 

Ich befürchte dass der Saker und Finian Cunningham Recht haben. Trumps Treffen mit Putin kann zu keinem Ergebnis führen, denn, so schreibt Cunningham, „Trump hat keine Freiheit oder eine echte Macht. Die wahren Machtspieler in den USA werden sicherstellen, dass der russophobe Feldzug weitergeht, mit weiteren fadenscheinigen Anschuldigungen über eine Einmischung Moskaus zur Zerrüttung der westlichen Demokratien. Trump wird weiter unter einer Wolke aus Verdächtigungen leben, die von den Medien angeheizt werden. Und somit wird auch der Plan zu einem Regimewechsel in Syrien und einer Konfrontation mit Russland weitergehen. Trumps persönliche Meinungen zu diesen Dingen und zu Wladimir Putin sind unwesentlich – ja bedeutungslos für die herrschenden tiefen Mächte.“

 

Cunningham: Trump und Putin trotzen der russophoben Tyrannei“

https://www.rt.com/op-edge/395782-trump-putin-meeting-media-syria/

 

Der Saker: Und das Ergebnis des ersten Putin-Trump-Treffens... so gut wie gar nichts“

http://www.informationclearinghouse.info/47392.htm

 

Cunningham weist darauf hin, dass die US-Medien darüber gemosert haben, dass Trump bei dem Treffen mit Putin zu höflich war, anstatt dass sie das Treffen als den Anfang eines Prozesses zur Entschärfung der großen Spannungen zwischen den beiden großen Nuklearmächten gelobt hätten.

 

Was die Medien in der gesamten westlichen Welt und vielleicht auch in Russland nicht berichtet haben ist das Bewusstsein, dass die gefährlichen Spannungen nicht nur von Hillary und dem DNC, den Neokonservativen, dem US-Militär/Sicherheitskomplex und den Presstituierten orchestriert werden, sondern auch Präsident Trumps eigenen Amtsträgern.

 

Trumps eigene Botschafterin bei den UN, Nikki Haley, und Trumps eigener Außenminister Rex Tillerson hören sich ganz genauso an wie Hillary Clinton, das DNC, die Neokonservativen, die Washington Post, die New York Times, CNN und der ganze Rest der vollständig diskreditierten presstituierten Medien, die dazu entschlossen sind, die Spannungen zwischen den USA und Russland bis zu einem nuklearen Krieg zu erhöhen.

 

Am selben Tag als Präsident Donald Trump sagte, dass „es Zeit sei, eine konstruktive Zusammenarbeit mit Russland voranzubringen“ und einen Tag nachdem er sagte „Ich hatte gestern mit Putin ein wunderbares Treffen“, da widersprach die ignorante, dumme Nikki Haley, die Trump zur UN-Botschafterin ernannt hatte, öffentlich ihrem Präsidenten und äußerte kraftvoll: „Wir können Russland nicht vertrauen und wir werden Russland nie vertrauen.“

 

Die ignorant dumme Haley ist immer noch auf ihrem Posten, das ist eine perfekte Demonstration für Trumps Machtlosigkeit.

 

Die ignorant dumme Haley ging viel weiter als Obamas irre UN-Botschafterin, die neokonservative Samantha Power, indem sie alles in ihrer Macht stehende unternimmt, um die Aussichten auf normale Beziehungen zwischen den zwei großen Nuklearmächten zu ruinieren. Warum arbeitet Nikki Haley zugunsten einer Konfrontation zwischen Nuklearmächten, die das gesamte Leben auf Erden zerstören würde? Was stimmt nicht mit Nikki Haley? Ist sie dement? Oder hat sie ihren Verstand verloren, so sie denn je einen hatte?

 

Wie soll Präsident Trump die Beziehungen mit Russland verbessern, wenn Präsident Trump machtlos dasteht, wenn ihn seine eigene UN-Botschafterin abbügelt? Eindeutig, Trump ist machtlos, einfach eine Null.

 

Nikki Haley zur Seite gestellt hat sich Trumps Außenminister Rex Tillerson. Tillerson, angeblich ein Freund Russlands, macht ebenso Überstunden um die Beziehungen zwischen den beiden Nuklearmächten zu verschlechtern, indem er öffentlich dem Präsidenten der Vereinigten Staaten widerspricht und damit klarmacht, dass Trump nicht einmal eine Null ist. Tillerson, eine Schande, sagte, dass Putins Weigerung zuzugeben, dass Putin durch die Einmischung in die US-Wahlen Trump gewählt hat „als ein Hindernis für unsere Fähigkeit zur Verbesserung der Beziehungen zwischen den USA und Russland im Weg steht und es muss angesprochen werden, wie wir dem amerikanischen Volk versichern können, dass eine Einmischung in unsere Wahlen weder durch Russland noch sonst jemanden geschehen kann.“

 

Trumps Inkompetenz wird durch seine Ernennungen deutlich. Es gibt nicht einen in „seiner“ Regierung, der ihn unterstützt. Jeder von ihnen sägt an seinem Stuhl. Und er sitzt herum und twittert.

 

Also was ist Präsident Putins Glaube wert, dass eine Verständigung mit Washington jetzt erarbeitet werden kann? Keinen Pfifferling. Trump hat null Autorität über „seine“ Regierung. Seine eigenen Ernennungen können ihm frei widersprechen. Der Präsident der Vereinigten Staaten ist ein Witz. Man findet ihn auf Twitter, aber sonst nirgendwo. Nicht im Weißen Haus bei der Gestaltung der Außen- oder Militärpolitik. Der Präsident twittert und denkt das sei Politik.

 

Die Trump-Regierung wurde zerstört als der schwache Donald Trump zugelassen hat, dass die Neokons seinen Nationalen Sicherheitsberater General Flynn entfernt haben. Davon hat sich Trump nicht erholt. „Seine“ Regierung ist mit brutalen Russophoben besetzt. Kriege werden das einzige Ergebnis sein.

 

Zwei Dinge wissen wir über die angebliche russische Einmischung in die Trump/Hillary Präsidentenwahl. Das eine ist, dass John Brennan, Obamas CIA-Direktor und Comey, Obamas FBI-Direktor, wiederholt unterstellt haben, dass Trump gewählt wurde wegen der russischen Einmischung in die Wahl, aber weder die CIA noch das FBI haben irgendeinen Beweis vorgelegt dass es so eine Einmischung gab. Ja, Monate später kann der Sonderermittler, ein früherer FBI-Direktor, keinen Beweis vorlegen. Die ganze Sache ist ein Schwindel, aber er geht weiter. Das wird nicht aufhören, denn es dient dazu, Präsident Trump bei den Menschen in Verruf zu bringen die ihn gewählt haben. Die Botschaft lautet: „Trump steht nicht für Amerika. Trump steht für Russland.“

 

Das ist verblüffend! Die NSA fängt sämtliche übertragenen Daten ab. Hätte sich Russland in die amerikanischen Präsidentschaftswahlen eingemischt, dann wären die Beweise offensichtlich und sofort verfügbar.

 

Trotz der offensichtlichen Lügen von Brennan und Comey, von der New York Times, der Washington Post, CNN, MSNBC und dem Rest des Abschaums wurde niemand verhaftet und für ihre Versuche zum Sturz des Präsidenten der Vereinigten Staaten vor den Kadi gezerrt. Das beweist über jeden Zweifel hinaus, dass der Präsident der Vereinigten Staaten eine Nullnummer ist. Ein Frühstücksdirektor, der zu keiner Handlung fähig ist, die unabhängig vom Tiefen Staat ist, der ihn kontrolliert.

 

Wenn Wladimir Putin wirklich glaubt, dass nach seinem Treffen mit Trump alle inszenierten falschen Vorwürfe gegen Russland beseitigt werden können und normale Beziehungen hergestellt werden, dann befindet sich Putin im Wolkenkuckucksheim. Nikki Haley sagt, dass die USA Russland NIEMALS vertrauen werden. Wenn Putin Washington vertraut, dann wird Russland zerstört werden. Und der Rest der Welt zusammen mit Russland.

 

-------------------------------------------------------

 

Sehr zu empfehlen zu diesem Thema ist auch der (englische) Artikel von Caitlin Johnstone: "Wenn dich dieser Tweet aufregt, dann deshalb weil du ein Stück Scheiße bist"

https://medium.com/@caityjohnstone/if-this-tweet-bothers-you-its-because-you-re-a-piece-of-shit-de0f0cec0e1f