http://www.paulcraigroberts.org/2017/08/01/trumps-choices/

 

Trumps Alternativen

 

von Paul Craig Roberts, 01.08.2017

 

 

Donald Trump als US-Präsident war die Hoffnung der Menschheit, oder besser gesagt, die Hoffnung jenes Teils der Menschheit, der sich über die Gefahr der Provokation eines Konfliktes zwischen Nuklearmächten bewusst ist. Zwei Jahrzehnte lang haben die Regime von Clinton, George W. Bush und Obama dem russischen Bären Stöcke, Steine und böse Worte entgegengeschleudert. Die USA haben ein Sicherheitsabkommen nach dem anderen gebrochen und aufgekündigt und die Gefahr verstärkt, die Russland durch Kriegsmanöver an Russlands Grenzen sieht. Und durch einen Umsturz in der Ukraine, Jahrhunderte lang eine russische Provinz, und durch einen ständigen Strom falscher Anschuldigungen gegen Russland.

 

Das Ergebnis dieser unverantwortlichen, gedankenlosen und rücksichtslosen Politik gegenüber Russland war die Ankündigung des russischen Oberkommandos vor einigen Wochen (von den US-Medien ignoriert), dass russische Militärplaner zu dem Schluss gekommen sind, dass Washington einen nuklearen Überraschungsangriff auf Russland vorbereitet.

 

Das ist das alarmierendste Ereignis in meinem Leben. Jetzt wo die kriminell Verrückten in Washington Russland davon überzeugt haben, dass Russland Teil von Washingtons Kriegsplänen ist, da hat Russland keine andere Wahl als einen Erstschlag vorzubereiten.

 

Während des Kalten Kriegs haben beide Seiten zahlreiche falsche Alarme über anfliegende ICBMs erhalten, aber weil beide Seiten am Abbau der Spannungen arbeiteten, wurde den Alarmen nicht geglaubt. Aber heute, da Washington die Spannungen so hochgeschraubt hat, glauben wahrscheinlich beide Seiten an einen falschen Alarm. Der nächste falsche Alarm könnte das Ende des Lebens auf Erden bringen, und dafür kann man nur Washington die Schuld geben.

 

Trumps Betonung normaler Beziehungen zu Russland war für Menschen, die klug genug sind um die Folgen eines Atomkriegs zu verstehen, eine große Erleichterung. Aber diese Menschen befinden sich nicht in Washington, in der Demokratischen Partei, der Republikanischen Partei, dem Militär/Sicherheitskomplex oder unter den Presstituierten, die in Amerika als Medien durchgehen. All diese Menschen wollen Trump zerstören, weil er Frieden mit Russland haben will.

 

Von den 535 Mitgliedern des Kongresses haben 530 für ein Gesetz gestimmt, das die Gewaltenteilung verletzt und Präsident Trump daran hindert, die Sanktionen gegen Russland aufzuheben. Da die Abstimmung so überwältigend ist, dass dagegen kein Veto möglich ist, hat das Weiße Haus angekündigt, dass Trump das Gesetz unterzeichnen wird. Damit kapituliert er und gibt sein Ziel auf, mit Russland wieder normale Beziehungen herzustellen.

 

Das Weiße Haus glaubt, da das Gesetz Veto-resistent ist, dass Trump mit einem Veto nur erreichen würde, dass die Vorwürfe, er sei ein russischer Agent und benutze sein Amt um Russland zu schützen, bestätigt würden und das könnte leicht zu einem Amtsenthebungsverfahren führen.

 

Es gibt jedoch Dinge die Trump tun könnte. Und da es von größter Wichtigkeit ist, Russlands Ansicht über die Gefahr zu zerstreuen, ist es für Trump unabdingbar alles zu tun, um den Militär/Sicherheitskomplex mit seinen Dienern im Kongress und die Medien daran zu hindern, Amerika in einem tödlichen Konflikt mit Russland zu binden.

 

Wie ich gestern schon geschrieben habe: https://www.theblogcat.de/übersetzungen/hexenjagd-31-07-2017/

Trump könnte seine Sache dem amerikanischen Volk in einer großen Ansprache vorlegen und darauf verweisen, dass der Kongress die Gewaltenteilung verletzt, die Macht des Präsidenten beschneidet und es ihm nicht erlaubt, die gefährlichen Spannungen zu vermindern, die die vorhergehenden Regierungen mit einer bedeutenden Nuklearmacht geschaffen haben.

 

Trump könnte dem Kongress auch mitteilen, dass dessen Gesetz gegen die Verfassung verstößt und dass er das Gesetz nicht unterschreiben werde und auch kein Veto einlegen werde. Und sollte der Kongress darauf bestehen, dann werde er es vor den Obersten Gerichtshof bringen.

 

Trump könnte auch mit deutschen Politkern und Konzernvorständen telefonieren, die die Sanktionen als illegal verurteilt haben und die nur den US-Geschäftsinteressen auf Kosten Deutschlands dienen. Er sollte ihnen sagen, dass sie Merkel zu der Ankündigung zwingen sollten, dass Deutschland die Sanktionen nicht akzeptieren wird. Auch die EU-Führung hat die Sanktionen verurteilt. Trump könnte mit ein wenig Anstrengung so viel europäischen Widerstand organisieren, dass er dem Kongress sagen kann, dass er als Präsident der Vereinigten Staaten einer Ansammlung hirnloser Idioten (und nichts anderes ist der Kongress) nicht erlauben kann, Washingtons Imperium zu zerstören indem sie die Europäer vertreiben. Wenn Trump die Europäer zum Handeln bringt, dann kann er das Gesetz besiegen, das im Grunde nichts anderes ist als der Dienst des Kongresses für seine politischen Wahlkampfhelfer im Militär/Sicherheitskomplex und in der US-Energieindustrie.

 

Trump ist eine Kämpfernatur. Und dies ist Trumps Kampf. Er kann nur gewinnen wenn er diesen Kampf annimmt, und wir auch. Die gesamte Welt sollte sich hinter Trump stellen, denn es gibt sonst niemanden um die Spannungen zu entschärfen, die in einen Nuklearkrieg führen.

 

Ich war über die Dummheit und Verlogenheit der liberal-progressiven Linken in Amerika erstaunt, die bei dem Vorhaben des Militär/Sicherheitskomplexes zur Zerstörung Trumps mitmachen. Denn Frieden mit Russland beseitigt den Feind, der für das Budget und die Macht des Militär/Sicherheitskomplexes so wichtig ist. Schon klar, Amerika besitzt keine Linke mehr. Die Linke wurde durch Identitätspolitik ersetzt, eine zionistische Kreation, wie Gilad Atzmon in seinem Buch erklärt. Identitätspolitik erweist sich als effektiv, sie zerstört die Gojim indem sie ihnen beibringt, sich gegenseitig zu hassen. In der Identitätspolitik ist jeder ein Opfer weißer, männlicher Heterosexueller, die von der Identitätspolitik als frauenfeindliche, rassistische, homophobe Waffennarren definiert werden – Hillarys „Trumps Miserable“. Da die „Miserablen“ Trump gewählt haben, hassen die Liberal-Progressiven Trump und helfen dem Militär/Sicherheitskomplex, ihn zu zerstören – und wenn es Atomkrieg bedeutet.

 

Ich habe vorhergesagt wie es kam: Trump hatte keine Ahnung wie er eine Regierung zusammenstellen soll, die auf seiner Seite ist, und er hat offensichtlich total versagt. Ihm wird ständig von seiner UN-Botschafterin widersprochen, seinem Außenminister, seinem Nationalen Sicherheitsberater, seinem Verteidigungsminister. Trump ist in seiner Regierung allein.

 

Da kann er genauso gut kämpfen. Sich an das amerikanische Volk wenden. Die verärgerten Europäer organisieren. Dem kriminell verrückten Washington den Kampf ansagen, bevor die Kriminellen die Welt mit einem Krieg zerstören.

 

Allein im 21. Jahrhundert hat Washington sieben Länder ganz oder teilweise zerstört, Millionen Flüchtlinge produziert, die, zusammen mit Einwanderern die Asyl suchen, die Bevölkerungen der europäischen Länder verändern und Europa von der Landkarte tilgen.

http://www.paulcraigroberts.org/2017/07/30/europe-is-history/

 

Das ist Europas Belohnung dafür, ein Vasall Washingtons zu sein.

 

Trump sollte zu Europa sagen: „Es wird Zeit dass ihr Washington sagt, dass ihr die Schnauze voll habt!“

 

Wenn Trump nicht kämpft und sich von den Idioten, die ihn beraten, in das Lager der herrschenden Oligarchen tragen lässt, dann wird Trump, um seine Führungsrolle auszufüllen, amerikanische Kriege gegen die Welt anführen. Als Kriegsführer wird er von der herrschenden Oligarchie unterstützt werden, und die vertrottelten Liberal-Progressiven, die dem Militär/Sicherheitskomplex dabei halfen, Trumps Initiative für einen Frieden mit Russland zu besiegen, werden keine guten Argumente mehr haben.

 

Hier ist meine Vorhersage: Trumps Persönlichkeit zwingt ihn dazu Führer zu sein. Trump, dessen Friedensinitiative durch den Militär/Sicherheitskomplex, die liberal-progressive Linke, die korrupten Demokraten, die korrupten Republikaner und die als Medien bezeichneten Huren zerschlagen wurde, wird mittels Kriegen und Aggression gegen ausländische Feinde die Führung zurückerobern.

 

Trump hat bereits Venezuela mit illegalen Sanktionen überzogen, er hofft die venezolanische Demokratie zu stürzen und Washingtons Herrschaft wiederherzustellen, mit einer kleinen Gruppe rechter Spanisch-Stämmiger, die Venezuela traditionell dominiert haben.

 

Russland und China hatten die Gelegenheit, Venezuela zu Hilfe zu kommen und den Umsturz der demokratisch gewählten Regierung durch Washington zu verhindern. Aber beiden Ländern fehlte die notwendige Vision. Hat Washington erst einmal die venezolanische Regierung gestürzt, dann wird Washington die Regierung in Ecuador stürzen und Julian Assange wird sein diplomatisches Asyl entzogen werden. Wenn Assange unter Folter behauptet, dass WikiLeaks eine russisch/amerikanische Organisation sei, die von Donald Trump und Wladimir Putin finanziert wird, dann wird man Assange umbringen und die verblödeten Amerikaner werden jubeln. Dann wird Washington Bolivien stürzen und in Brasilien eine Säuberung durchführen und alle politischen Führer ausschalten, die nicht auf der Gehaltsliste der CIA stehen.

 

Danach wird Washington Russland und China als „gesetzlose Nationen“ brandmarken und da beide von US-Nuklearraketen und ABM-Stellungen umzingelt sind, wird Washington ihre Kapitulation fordern, oder ihre Zerstörung.