http://www.paulcraigroberts.org/2017/05/12/sakers-take-human-extinction-hands-satanic-neoconservatives/

 

So betrachtet der Saker die Auslöschung der Menschheit in den Händen der satanischen Neokonservativen

 

vom Saker, 11.05.2017 – via PCR

 

 

Schlussfolgerung 3: Die echte Gefahr für unsere gemeinsame Zukunft

 

Die echte Gefahr für unseren Planeten kommt nicht von einem plötzlichen technologischen Durchbruch, der einen Nuklearkrieg sicherer machen würde, sondern von den verrückten Hirnen der Neokons, die glauben, sie könnten Russland durch ein „nukleares Untergangsspiel“ zum Nachgeben zwingen. Diese Neokons haben sich anscheinend selbst davon überzeugt, dass sie gegen Russland konventionelle Drohungen ausstoßen können, z.B. eine einseitig auferlegte Flugverbotszone über Syrien, ohne uns näher an eine nukleare Konfrontation heranzurücken. Aber das tut es.

 

Die Neokons lieben es, auf die Vereinten Nationen allgemein einzudreschen, und auf das Veto-Recht der Permanenten Fünf (P5) im Sicherheitsrat. Aber anscheinend haben sie vergessen, wozu dieses Veto-Recht überhaupt geschaffen wurde: Jede Aktion für unrechtmäßig zu erklären, die einen Atomkrieg auslösen könnte. Das setzt natürlich voraus, dass alle P5 sich an das internationale Recht halten. Jetzt wo die USA eindeutig zu einem Schurkenstaat geworden sind, dessen Verachtung für internationales Recht total ist, da gibt es keinen legalen Mechanismus mehr um die USA davon abzuhalten, Handlungen auszuführen, die die Zukunft der Menschheit gefährden. Das ist das wahre Furcht einflößende, nicht die „Super-Zünder“.

 

Wir stehen heute vor einem nuklearen Schurkenstaat, der von verrückten Individuen regiert wird, getränkt in einer Kultur aus rassischer Überlegenheit, totaler Straffreiheit und imperialer Überheblichkeit, die ständig versuchen, uns näher an einen Nuklearkrieg heranzuschieben. Diese Menschen lassen sich durch nichts aufhalten, durch keine Moral, kein internationales Gesetz, ja nicht einmal durch gesunden Menschenverstand oder einfache Logik. In Wahrheit haben wir es mit einem messianischen Kult zu tun, der genauso verrückt ist wie der von Jim Jones (Anm.d.Ü.: ein Sektengründer, der mit einem Massenmord bzw. -selbstmord im Dschungel von Guyana endete) oder Adolf Hitler und allen anderen sich selbst anhimmelnden Irren, die zutiefst an ihre eigene Unverwundbarkeit glauben.

 

Die riesige Sünde der sogenannten „westlichen Welt“ ist, dass sie diesen irren Individuen ohne viel Widerstand erlaubt haben, die Kontrolle zu übernehmen und dass jetzt nahezu der gesamten westlichen Gesellschaft der Mut fehlt auch nur zuzugeben, dass sie sich etwas unterworfen hat, das ich nur als einen satanischen Kult bezeichnen kann. Die prophetischen Worte Alexander Solschenizyns von 1978 haben sich jetzt materialisiert:

 

Die Abnahme von Mut ist vielleicht das auffallendste Merkmal, das ein außenstehender Beobachter heute im Westen bemerkt. Die westliche Welt hat ihre Zivilcourage verloren, sowohl als Ganzes als auch einzeln, in jedem Land, in jeder politischen Partei und natürlich bei den Vereinten Nationen. Eine solche Abnahme des Mutes ist besonders bei der herrschenden und intellektuellen Elite zu bemerken und das verursacht den Eindruck eines Mut-Verlusts in der gesamten Gesellschaft. Es gibt viele mutige Individuen, aber sie haben keinen bestimmenden Einfluss auf das öffentliche Leben. (Harvard Speech, 1978)

 

Fünf Jahre später warnt uns Solschenizyn erneut und sagt:

 

Den unüberlegten Hoffnungen der vergangenen zwei Jahrhunderte, die uns zur Bedeutungslosigkeit reduziert haben und an den Rand eines nuklearen und nicht-nuklearen Tods gebracht haben, können wir nur eine entschlossene Suche nach der warmen Hand Gottes vorschlagen, die wir so brüsk und selbstbewusst ausgeschlagen haben. Nur auf diese Weise können unsere Augen für die Fehler dieses unglücklichen 20. Jahrhunderts geöffnet werden und unsere Hände zu einer Korrektur geleitet werden. Man kann sich bei diesem Erdrutsch an nichts anderes klammern: Die gemeinsamen Visionen all der Denker der Aufklärung summieren sich zu nichts. Unsere fünf Kontinente sind in einem Wirbelsturm gefangen. Aber es bei solchen Prüfungen, dass sich die größten Geschenke des menschlichen Geistes manifestieren. Wenn wir verschwinden und diese Welt verlieren, dann wir das allein unsere Schuld sein.

 

Wir wurden gewarnt, aber hören wir diese Warnung?

 

Lest den ganzen Artikel:

 

http://thesaker.is/making-sense-of-the-super-fuse-scare/

 

Der Saker erklärt, warum ein Erstschlag auf Russland und/oder China keinen Erfolg haben kann. Das Problem ist, dass Tatsachen keinen Einfluss mehr auf die Entscheidungen und das Verhalten der US-Regierung haben, ein vollständig irrsinniges Handeln, egal wer im Amt ist.